Freitag, 20. März 2015

Blödheit - die größte Ideologie dieser Erde

Heute möchte ich mich nicht mit Vogel, Falk, und den anderen Kasperles beschäftigen, gibt es da ja auch andere, die mir fürchterlich den Tag versauen, und dafür wenden wir nun den Blick gen Myanmar, wo - wie sooft auf dieser Welt - eine Minderheit um ihr Leben fürchtet:

http://www.dw.de/buddhistische-m%C3%B6nche-in-myanmar-hetzen-gegen-muslime/a-18323684

Und nun kommen wir zu den Kommentaren, die zu diesem traurigen Thema durchs Internet geistern, kommt einem da ja das Frühstück hoch:

 "Wir brauchen dringend mehr Buddhisten!!!"

"wo immer musels auftauchen gibts ärger. wenn man nach ägypten schaut, weiß man wie das weiter gehen wird, denn das war auch mal ein christliches land."

"Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch dort irgendeine militante muslimische Terrorbande durchs Land zieht und alles in den Mantel des islamischen Friedens hüllt. Da kann man für das Land nur hoffen, das es nicht nur bei einer Splittergruppe bleibt, die sich wehrt."

"Die Buddhisten wissen schon warum sie keine Muslime moegen"

"Diese einseitig tendenziöse Berichterstattung wieder.. ich denke wenn sich eine für ihre Friedfertigkeit bekannte Volksgruppe gezwungen sieht Abwehrmechanismen zu entwickeln, sollte man sich nicht auf diese stürzen sondern auf den weltweit gleichen Aggressor."

"Passt doch! Muselmanen haben nirgends was zu suchen!"

"Na sowas, dann sehen die Muslime mal wie das ist !"

"Wieso hetzen... es ist selbstverteidigung"

"Aja.... Terroristen also!! Naja blöd, als Nazi kann man sie ja nicht betiteln!!!!
Wieder die gleiche Scheisse, kaum sagt einer die Wahrheit gegen dieses Pack, ist er ein Rechter,ein Nazi oder Terrorist!!!
LIEBE MÖNCHE, LÄSST EUCH NICHT AUFHALTEN, SONDERN JAGD SIE AUS EUREN LEBENSBEREICH, SONST WERDET IHR BALD DIE MINDERHEIT SEIN!!!!"


"Mir steigen die Kabeln hoch, wenn ich sowas lese!!! Egal um was es geht, niemand darf über die Arschkinder nur ein böses Wort verlieren!! Und wer ist schuld??? Na unser aller Trottelpolitiker!!! Würde gerne wissen was die so an Cash von der Muselfraktion monatlich in den Anus geschoben bekommen????"

usw...usf....ließen sich ja seitenlang  Beispiele anführen, und es zeigt mir, dass der Grad der weltweiten Verblödung immens hoch sein muss, ist man ja überall schnell mit der Keule zur Hand, während man selber das Maß aller Dinge ist. Der Mob und der Pöbel scharren überall lüstern mit den Hufen, wobei die ideologische Ausrichtung des Gegenübers dabei vollkommen wurscht ist, gibts ja immer ein möglichst in der Minderheit befindliches Feindbild, dass man billig übers Messer springen lassen kann, auf dass einem das eigene selige Leben nicht mehr ganz so arm erscheinen möge. So wars vor 80 Jahren, und so wirds wohl immer sein.....

Was sagen Sie? Ob ich nun auch im billigen "Die Muslime sind die neuen Juden"-Dampfer Platz genommen habe? Nein, denn diese Aussage ist Humbug, sind es ja auch Angehörige dieser Glaubensrichtung, die gerne Andersgläubige bzw -denkende des Kopfes berauben, aber sie besitzen darauf (weder als Opfer, noch als Täter) ein Exklusivrecht, ist die galoppierende Hirnschwindsucht ja Völker- und Religionsübergreifend.

 Nun mag so mancher anmerken, dass in Zeiten der IS-Mörderbande derartige Wutausbrüche durchaus nachvollziehbar sind, jedoch kann ich mich dieser Argumentation nicht anschließen, vergewaltigen sich ja zB in Indien Scharen von Hodensackträgern durch ihre weiblichen Mitbürger, allerdings ohne, dass ein  "alle Männer sind scheiße" durch die globalisierte Welt schallt. Auch ein hiesiges (und zudem blutiges) Ereignis könnte man dagegenhalten, so waren die NSU-Serienkiller ja Deutsche, was jetzt eine erdumspannende Ablehnung gegenüber allen Bratwurst-Fans auslösen müsste, was es GsD nicht tut, weiß ein vernunftbegabter Mensch ja, dass man von einigen nicht auf alle schließen kann. Zumindest sollte es so sein, jedoch überkommen mich bei der Durchsicht der Kommentare schwere Zweifel.

So, schön langsam lässt die Wut ein wenig nach, und so komme ich nun zu einer Frage, die ich den obigen Schreiberlingen gerne mit auf den Weg geben würde, auf dass sie das Hirn ein- und den Beißreflex ausschalten mögen: Was genau unterscheidet Sie eigentlich von einem Nagie, Vogel und dem Rest der Salafibande? Der Name? Die Schlafgewohnheiten? Das Schuhwerk? Die Wahl des Klopapiers? Mehr kann es nicht sein, ists ja dasselbe dämliche Gesülze wie auf den Jihadistenseiten. Zumindest für mich. Genauso gruselig. Und genauso charakterlos.


Guten Tag



Kommentare:

  1. International Assholeism

    AntwortenLöschen
  2. Abu Dunjaschaden20. März 2015 um 05:05

    Ja irgendwie kann man da einfach nur verzweifeln und in so ne Art Fatalismus mit Dunjaschaden verfallen:
    Die Menschen sind blöd, die Welt ist scheiße und Gott schaut seelenruhig zu, wie wir in unserer Scheiße versinken.
    Irgendwie hat sich leider nichts geändert auf dieser Welt. Wir Menschen werden uns nicht einig und im Extremfall haun wir uns halt die Köpfe ein oder auch ab.

    AntwortenLöschen
  3. Die Leute hören halt gern, dass sie selbst oder ihre eigene, hervorragende, Gruppe besser seien als der Rest der Welt.
    Das ist weltweit so, und überall falsch.

    Dieser Trugschluss, dem Gruppen immer wieder verfallen, beschert der Welt Streit und ideologische Kriege, in Nigeria, Syrien, Myanmar.

    Der libanesische Schriftsteller Amin Maalouf, der aus dem libanesischen Bürgerkrieg nach Frankreich emigiert ist, hat das "Identités meurtrières", mörderische Identitäten, genannt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich sag mal so: Guter Beitrag.

    Wegen eben solchen Leuten fand der 1. und auch der 2. Weltkrieg statt.

    Hetzer auf beiden Seiten, die den "Clash of Civilisations" ja förmlich herbeihetzen wollen, sollten sich nicht über den 3. wundern. Nein, vielmehr wären sie dafür verantwortlich.

    Gell, Stürzi? Gell, Vogel? ; )

    AntwortenLöschen
  5. ja, und die zugehörigen heiligen und edlen Schriften ...
    Grüezi von Bin Geheilt

    AntwortenLöschen
  6. Danke Georg für diesen Beitrag.

    Man erkennt an ihnen die besondere Qualität deines Blogs, der sich wohltuend von anderen Anti-Salafisten-Seiten unterscheidet, eben du bemüht bist nicht zu generalisieren und versuchst Objektivität zu bewahren.


    @anonym 5:22
    vielen Dank für den Literaturtipp

    bokohalal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Literaturtipp"
      gern geschehen
      das boko ist halal, aber schon etwas älter, aus den 1990ern

      Amin Maalouf plädiert dafür, Unterschiedlichkeit anzuerkennen und und so Konflikte, die aus dem dogmatischen Festhalten an Identität enstehen, zu überwinden, um zu einem guten Miteinander zu gelangen. Personen mit Zugehörigkeit zu mehreren Kulturen (sich selbst) sieht er dazu aufgerufen, als Vermittler zu fungieren.

      Löschen
  7. "Nein, vielmehr wären sie dafür verantwortlich."
    Ich würde sagen, sie wären MIT dafür verantwortlich. Andere Faktoren spielen auch eine Rolle.

    AntwortenLöschen
  8. Extremisten sind, egal wo sie auftreten, immer gleich-blöd und für die Menschheit gefährlich, denn sie unterscheiden sich nicht sonderlich und verbreiten immer das Gleiche und unmenschliche Handeln.

    Der Unterschied liegt nur darin, dass Extremisten für sich und den Rest der Welt ihre Ideologie unter dem Deckmantel Religion zur absoluten Pflicht ausgerufen haben und das wiederum macht diese fanatisierten Extremisten letztendlich überall auf der Welt zu dem was sie sind und da ist es auch völlig egal wo sie durch ihren Extremismus in Erscheinung treten, die Unmenschlichkeit die sie hinterlassen, die bleibt stets an jedem Ort der Welt die Gleiche, wenn nicht sogar in so manch unmenschlichen Ausuferungen die Selbe.

    "Blödheit - die größte Ideologie dieser Erde, die sich weder verbergen, noch durch die Betroffenen ihrer eigenen Ideologie verleugnen lässt"

    Nichtsdestotrotz sollten wir uns dadurch das Leben erst recht nicht vermiesen lassen!

    In diesem Sinne, ein schönes Wochenende.

    Papa Bossi

    AntwortenLöschen
  9. Hier ein Artikel zu anderen Extremisten:

    http://www.al-monitor.com/pulse/originals/2015/03/turkey-zion-protocols-akp-version.html

    Das kratzt an "Die neuen Juden: Der ewige Moslem".
    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unglaublich. Krude antisemistische Verschwörungstheorie im Fernsehen als AKP-Propaganda.
      Wo will Erdogan hin mit der Türkei?
      Hilft ihm der Antisemitismus, die bevorstehenden Wahlen zu gewinnen?
      Legitimiert der wirtschaftliche Erfolg der Erdogan-Regierung Alles?

      Das gab es in Deutschland auch mal. Hat aber nicht lange gewährt ....

      Löschen
  10. Georg,
    as much as your are right highlighting the persecution of Muslims in Myanmar you should remember that Christians are as well persecuted when wishing to marry a Buddhist in Myanmar - or any other mixed marriage with a Buddhist.
    Ok - small issue - the famous Myanmar Nobel prize winner is silent as well.
    It is always good to know that politicians have no morals if they face a religious issue that might jepoardise their political career.
    How about talking about Hindu bigots in India - or Christians bigots in Germany.
    I refer to a brochure of Evangelische Allianz In Deutschland: Christen koennen nur Christen heiraten. That is what the bible demands.
    That religious scum is published in a democracy and so called secular state.
    How about going after Christian fascists? Not interested - well me I definetly do not like representatives of the purity of blood or religion.
    Do you actually believe that your Christian fascists are by any means better than any other religious fundamentalist fascist spreading such radical bullshit with the explicit agreement of your own Government.?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Why not talk at first about muslim bigots?

      Löschen
    2. Bigots are bigots everywhere. The colour is of no significance.

      bokohalal

      Löschen
  11. Es ist ermüdend, wenns kracht gehts eigentlich immer um Religion.
    Auch der Bhuddismus , jedenfalls der IS ähnliche alte tibetische des Dalai Lama ist eine sehr bestalische Variante.

    Der übrigens seit langen Zeiten jährlich mit 200 000 Dollar jährlich auf
    der CIA Gehaltsliste seht. Ist vor Jahren rausgekommen.
    Wie gesagt, der tibetische Bhuddismus in einem isolierten Gebiet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Gegensatz zum militanten Islamismus fordern die Hardcore-Buddhisten dieser Welt, und seien sie noch so sehr in uralten Traditionen verhaftet und rückständig, keine Unterjochung der gesamten Menschheit im Namen ihrer Götter.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. @Bin Sleid 06:24

      da wär ich mir mal nicht so sicher!

      Löschen
    3. "Im Gegensatz zum militanten Islamismus fordern die Hardcore-Buddhisten dieser Welt, und seien sie noch so sehr in uralten Traditionen verhaftet und rückständig, keine Unterjochung der gesamten Menschheit im Namen ihrer Götter."
      Stimmt, die abrahamitische Basisreligion der Juden ist da auch bei ihren Leisten geblieben und auch fleissig von den Christen verfolgt wird/wurde.
      Für Muslime, "Leisten" bei Schuhmacher nachsehen.

      Löschen
    4. @ Anonym 08:18

      Wenn du nicht nur vermutest sondern mehr dazu weißt, dann berichte!

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  12. "Do you actually believe that your Christian fascists are by any means better than any other religious fundamentalist fascist spreading such radical bullshit with the explicit agreement of your own Government.?"

    No problem , this government is not religious, should we act the same way
    as islamic states.
    We try talking and arguing, not suppressing one's opinion bey force.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Do you actually believe that your Christian fascists are by any means better than any other religious Fundamentalist?"
      No!

      "fascist spreading such radical bullshit with the explicit agreement of your own Government.?"
      Please give an example as prove. It would be scandalous and a case for prosecution.

      "should we act the same way as islamic states."
      No, our values inhibit the use of IS methods, but we must fight IS in the name of humanity by force.

      We try talking and arguing, not suppressing one's opinion bey force.
      If possible this is the way to prefer. In case of IS you cannot hope for peace by negotiations, because you cannot talk to a rabid monster. You are forced to fight and kill it.

      Löschen
  13. Der aufrichtigen Solidarität mit Deutschlands Dschihadistenbrut geschuldet, entstand dieses neue Propagandavideo von Ibn Yakubs "Generation Islam": www.youtube.com/watch?v=8SCBpxiLg0A (Titel: "Ein Ausweis wie in der DDR")

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bin Sleid,
      besten Dank für den Link.

      Das Video ist sehr gut gemacht und verfehlt seine suggestive Botschaft bei offensichtlich einfach gestrickten Gemütern nicht, wie beweist, wenn man sich die Kommentare ansieht.

      Letztendlich wird aber immer wieder der gleiche Quark repetiert:
      - Böse Mächte (Nazis?) verfolgen hier dunkle Ziele
      - das Volk wird von den "Bösen Mächten" manipuliert
      - Minderheiten und Krisen werden von "bösen Mächten" benutzt
      - Rechte von Minderheiten (DEN Muslimen) werden gezielt beschnitten
      - DIE Muslime sind Opfer (vergleichbar mit den Juden im 3.Reich)
      - auch deine Rechte werden irgendwann mal beschnitten werden

      Verschwiegen werden nebenbei Zusammenhänge:
      - Recht des Staates und (dadurch) jedes Einzelnen auf Selbstschutz vor extremistischen, die FDGO gefährdende Ideologien und Taten
      - extremistische Straftäter sind NICHT gleich DIE Muslime
      - die Möglichkeit eines Jeden sich im Rahmen der FDGO an politischen Entscheidungen hier in Deutschland zu beteiligen

      Des Weiteren übt man sich in reinster Demagogie, indem bloße Vermutungen als "Wahrheit" dargestellt werden:
      - es gibt "böse Mächte", die gezielt und geschlossen handeln
      - es gibt nur DIE Muslime
      - wir leben in einem Unterdrückungsstaat

      Zuletzt werden Ängste geschürt, um Sympathien und Anhänger für die eigenen Positionen zu erlangen, wobei peinlichst vermieden wird offenzulegen, welche Positionen man nun selbst eigentlich vertritt (in diesem Zusammenhang dreht sich mir der im Video vertretene Vergleich Muslime = neue Juden der Magen um).

      Das Ganze wird noch garniert, indem man auf manipulativer Weise (jaja, die gleiche Masche, die man vorher bei den "bösen Mächten" angeprangert hat) Geschehnisse der jüngsten Vergangenheit in seine Argumentationskette einwebt.


      Nicht schlecht gemacht, mein Kompliment.
      Verfängt aber nicht, denn...

      Wir sind doch nicht blöd! Daher erkennen wir Euer Video als das was es ist:

      antidemokratische, rechtstaatsgefährdende Propaganda


      bokohalal

      Löschen
    2. Deutschland ist also auf ganzer Linie gescheitert und muss, um davon abzulenken, Moslems diskriminieren.

      Was "Generation Islam" bezweckt, sagt Ibn Yakub in Min. 2:15.

      Hier auch hübsch, wie er Boko Haram und andere Kalifate u.a. in D abfeiert :Die Notwendigkeit des Kalifats

      Faruk Özmen kriegt bald auch nen Ersatzausweis, wenn er so weitermacht.

      Löschen
    3. Das Video ist sehr gut gemacht und verfehlt seine suggestive Botschaft bei offensichtlich einfach gestrickten Gemütern nicht, wie beweist, wenn man sich die Kommentare ansieht.

      Ja, das Video (und die anderen) sind professionell aufgezogen und daher ist völlig klar, dass Ibn Yakub resp. Faruk Özmen bloß Strohmannfunktion einnimmt. Sowas kann der nicht.

      Wer mag also wohl dahinterstecken?
      Faruk Özmen wohnt in Hamburgs Süden, nicht weit entfernt von einem alten Bekannten, dem meines Erachtens viel zu wenig Aufmerksamkeit zuteil wird: Jens Yahya Ranft.

      Und wenn man etwas stöbert, findet man den folgenden Erguss:
      Geschichte des Etatismus: Zeitaufnahmen zu Staat und Freiheit
      vom 12.02.2015.

      Brat mir einer einen Storch oder sage mir, dass dies nicht auffällig deckungsgleich mit der "Botschaft" des Propagandavideos ist.

      Löschen
    4. Anonym22. März 2015 um 04:01

      Setze "böse" Mächte = Ungläubige.

      Das war schon immer die Phobie der Mullahs.
      Allerdings waren die Osmanen ziemlich böse drauf.

      Was da beschnitten werden soll ist ja nicht so ganz detailliert.
      Bei den Osmanen war das klar was zuerst beschnitten wird,
      kann einem jeder gute Muslim in der Hose zeigen, etliche Muslima im Schritt.

      Löschen
    5. @Anna Lühse22. März 2015 um 07:39

      Danke für den Link.

      Uff, da scheinen doch schon einige geistige Brandstifter identifiziert, jedenfalls gibt es Parallelen, auch wenn "harte Indizien" anders aussehen.

      Ich fasse es nicht!
      Meine Lieblingsfreunde - die bekloppten Anhänger des bekloppten Friedrich August von Hayek und ihre nicht minder bekloppte (da bereits mehrfach durch die Realität widerlegte) neoliberale Gesellschafts- und Wirtschaftordnung.

      Preist der Idiot doch tatsächlich den Wilden Westen als erstrebenswert für eine Gesellschaft...
      "Historisch betrachtet sind die Zeiten mit höchster Rechtssicherheit, größter Eigenverantwortung und geringster staatlicher Einmischung zumeist in den zivilisatorischen Phasen des kulturellen und wirtschaftlichen Aufschwungs zu finden."

      ...um dann etwas später das restriktiven, elitäre und staatswirtschaftliche (! Anti-Hayek)) deutsche Kaiserreich von 1914 als Ideal eines Staates darzustellen...

      ...und zum elend langen Schluss auf der Basis einer bekloppten Hayekschen Staatskritik (Demokrat. Staat>Rigoristische Gesetzgebung/ egaliarismus>Diktatur und Unfreiheit; nicht ohne dem sog. "Egalitarismus" die Schuld zu einem religiösen Relativismus zu geben)...

      ..."auf der Basis eines gesunden ("gesunden" schreibt der Idiot allen ernstes!) Geschichtsrelativismus" die Vorteile eines "vordemokratischen Deutschland und eines despotischen Islam" anzupreisen.

      So zeigt Mr Ranft, wie man zu einem orwellschen Gedankengebäude kommen:
      Demokratie = Diktatur
      Befreiung von Zwängen = Unfreiheit
      (sozialer) Frieden = Krieg
      Diktatur = Freiheit

      Oh, Mann! Der Typ leidet eindeutig unter einer selektiven Wahrnehmung mit fortschreitendem Realitätsverlust!
      Auf jedenfall gehört die Sichtung und Auswertung von Quellen nicht zu seiner Stärke.

      bokohalal

      Löschen
    6. jedenfalls gibt es Parallelen, auch wenn "harte Indizien" anders aussehen.

      Tja, wer weiss es schon, was Salamisten für Spielchen treiben.

      Meinen Verdacht hatte ich schon, bevor ich dies hier gefunden habe:

      Vom Zenit unserer Zivilisation ...

      Yahya beklagt sich ob des geistigen Diebstahls durch GI, aber das kann ja auch nur eine Masche sein, um einerseits weiterhin nicht als Urheber der Filmchen bekannt zu werden, andererseits aber die Lorbeeren einzusacken für seine Fleißarbeit (wer hat eigentlich das Urheberrecht für die zusammengeschleppten Bilder und Textstellen inne?).

      Auf Gesichtsbuch beklagt sich dann ein Hamza Furkan ob der Ehr- und Schamlosigkeit. Darauf erhält Hamza Ranft aber keine Antwort...finde ich seltsam...

      Gibt es vielleicht sogar einen ideologischen Grund, wieso man interessierte Leser nicht auf meiner Internetpräsenz wissen möchte, sondern lieber auf der Seite von Generation Islam, die ja bekannterweise einer bestimmten muslimischen Partei nahe steht?

      Welche Partei könnte das wohl sein, die nix mit Yahya zu tun haben wollte, aber gern seine Message weiterverbreitet? Yahya hat doch sogar als Pressesprecher für die 9/11-Moschee reüssiert und durfte den Leibhaftigen Deso Dogg noch live in HH erleben. Zudem steht er auf AK-47 und Jihadisten und Kalifate und Parallelgesellschaften (Wala wal Bara).

      Was können Salafistenherzen mehr von einem verlangen?
      Neeneenee, da s-timmt watt nich, wie der Hanseat sagen würde.

      Löschen
    7. Hab wahrscheinlich einen falschen Link gesetzt.
      Hier der richtige:

      Kopieren gern, aber...

      Löschen
    8. ""Historisch betrachtet sind die Zeiten mit höchster Rechtssicherheit, größter Eigenverantwortung und geringster staatlicher Einmischung zumeist in den zivilisatorischen"

      Das sind so Historikersätze die ziemlich sinnfrei sind.
      Wie da ein zivilisatorischer Prozess stattfinden soll ist mir schleierhaft.
      Da sollte man doch mal ganz konkrete Beispiele bringen was da eigent gemeint ist , zu welcher Zeit, in welchen Gegenden, (Ägypter, Tibet...), nicht nur ein exemplarisches.
      Dahingeplaudertes Pseudointellektuellentum, daraus kann man keinen Nutzen ziehen.
      Wie aus der Bibel, da wird auch so gut wie nie gesagt was eigentlich gemeint ist.
      und was der Autor unter diesen Sprechblasen übehaupt versteht
      Höchste Rechtssicherheit hab ich wenn mir keiner über den Weg läuft. Größte Eigenverantwortung wenn ich autark bin, Selbstversorger.
      Geringste staatliche Einmischung wenn kein Staat da.

      Löschen
    9. @Anna Lühse22. März 2015 um 11:59

      Auf jeden Fall gebe ich dir Recht, daß dieser Typ unterschätzt wird.
      Geht man auf die Seite "eigentümlich frei", in der er seinen Artikel gepostet hat, so findet man eine Reihe von Co-Autoren die aus dem wirtschaftsliberalen Raum kommen und eigentlich nichts mit Salafismus am Hut haben.
      Wird eine angestrebt/ oder gibt es bereits eine Schnittmenge salafistischer Kreise mit bundesdeutschen Spitzen aus Wirtschaftsjournaille und Wirtschaft? Eine Art Hugenberg/Hjalmar Schacht-Connection? Und ist dieser Herr
      Jens Yahya Ranft das Bindeglied?
      Gruselig!

      @Anonym22. März 2015 um 13:37
      "dahingeplaudertes pseudointellektuelles"

      Mag sein. Und vielleicht habe ich auch überinterpretiert (ist mein natürlicher Beissreflex gegenüber Hayek-Jüngern; ich bitte um Entschuldigung).
      Wie dem auch sei, es ist schon Merkwürdig, dass der bekennende "liberale" Salafist Jens Yahya Ranft auf einer solchen Website einen Beitrag hat. Die Idee, dass hier gemeinsames Gedankengut aufeinandertrifft liegt nicht allzu fern.

      Löschen
    10. @Anna Lühse22. März 2015 um 12:04

      habe mir den Link mal angesehen und einige "Literaturempfehlungen" und Zitate (besonders die)
      gesichtet.
      Ich revidiere meine Aussage (von wegen Realitätsverlust):

      der Typ ist BRANDGEFÄHRLICH
      Dumm ist der nicht, ganz im Gegenteil!

      Scheint mir daß er den theoretischen Überbau eines "schwarzen Ordens" der Salafisten aufbauen will. Mit ihm selbst als Großmeister. Dagegen erscheint mir der schleimige Vogel wie ein kleiner Schreihals.
      Werde seine Aktivitäten auf jeden Fall weiter verfolgen und bitte auch hiermit Georg dies zu tun!

      bokohalal

      Löschen
    11. Hallo zusammen,

      wie bereits erwähnt gehört Ibn Yakub zur in Deutschland verbotenen Hizb ut-Tahrir. "Unsere" Salafisten und die Hizbis klauen sich gegenseitig die Beiträge, mögen sich eigentlich aber nicht.
      Der Jens Ranft ist ein Pseudo-Intellektueller, der zwar viel schreibt, aber offenbar keine große Anhängerschaft hat. Sein Blog ist auch nicht sonderlich gut besucht. Übrigens sind seine Ansichten über das Verhältnis zwischen den Geschlechtern herzallerliebst. Bei Interesse empfehle ich die mehrteiligen Beiträge von "Feminismus ist vom Satan" auf al-adala. <- Das könnte eine Volksverhetzung sein, für alle möchtegern Juristen.

      @bokohalal
      Es spielt keine Rolle, ob wir die Filmchen von GI durchschauen. Wenn die aber von etlichen anderen wohlwollend rezipiert werden, sind sie ein nicht zu unterschätzendes Problem.

      @Anna
      Ist es eine gesicherte Information, dass der Klarname von Ibn Yakub Faruk Özman ist?

      Löschen
    12. @Anonym23. März 2015 um 03:01
      @Anna

      Bin noch mal tiefer in die Materie der Yakubschen Webseite eingedrungen.

      Der Mann geht in seiner Radikalität noch einen Schritt weiter als ein neoliberaler Hayek-Jünger indem er offen einen sozialdarwinistischen Standpunkt vertritt. Und hier liegt imho ein vielversprechender Ansatz das Gedankengebäude dieser Person zum Einsturz zu bringen (vorausgesetzt, man bringt nicht platt die Nazikeule - die wirkt bei dem Bürschchen nicht, da "liberal" (wer's glaubt)).

      Vielleicht bin ich zu pessimistisch, aber ich halte es für durchaus im Rahmen des Möglichen, daß gewisse Kreise in der Bevölkerung auf seine "liberale" Schlagworte hereinfallen, die er recht geschickt benutzt:

      - schlanker Staat
      - Eigenverantwortung stärken
      - Freiheit statt Sozialismus
      - freie Märkte zulassen
      - keine staatliche Überwachung
      - Waffen für alle

      Da gibt es Schnittmengen! Manch einer muss sich in Zukunft besonders vorsehen, mit wem er ins Bett geht ;-(

      bokohalal

      Löschen
    13. wie bereits erwähnt gehört Ibn Yakub zur in Deutschland verbotenen Hizb ut-Tahrir.

      Diese Erwähnung ist mir entgangen. Dann ergibt die Aussage von Yahya "Generation Islam, die ja bekannterweise einer bestimmten muslimischen Partei nahe steht" buchstäblich Sinn, da Hizb arabisch für Partei ist.

      "Unsere" Salafisten und die Hizbis klauen sich gegenseitig die Beiträge, mögen sich eigentlich aber nicht.

      Ich würde Yahya aber auch nicht in das hiesige Salafistenlager einordnen, auch wenn er sich selbst als Salafist bezeichnet.
      Das "Klauen" der Bilder/Textstellen würde ich noch gar nicht mal als Stolperstein sehen, sondern die inhaltliche Nähe und Argumentation. Zudem auch die geographische Nähe, da HH offenbar das Epizentrum darstellt.

      Es spielt keine Rolle, ob wir die Filmchen von GI durchschauen. Wenn die aber von etlichen anderen wohlwollend rezipiert werden, sind sie ein nicht zu unterschätzendes Problem.

      Diese Filmchen sind aufwendig produziertes Propagandamaterial. Professionell und sicher nicht billig. Da stellt sich doch ernsthaft die Frage, was dahinter steht.

      Ist es eine gesicherte Information, dass der Klarname von Ibn Yakub Faruk Özman ist?

      Faruk Özmen aus Hamburg gehört die Domain "generation-islam.de".

      Löschen
    14. @bokohalal
      Meinst du jetzt den Ibn Yakub oder den Jens Yahya Ranft (Ibn Rainer)? Ich glaube, für Letzteren ist das Wort "liberal" falsch. MMn trifft es libertär besser. Es ist ein Mix aus libertärem Gedankengut eines Ron Paul und dem Salafismus. Dazu noch ein extrem raktionäres Frauenbild und fertig ist ein postmoderner Mischmasch. Z.T. sind die Gedankengänge so wirr, dass es kaum noch nachvollziehbar ist, was der Sohn des Rainer eigentlich will. Er passt irgendwie auch in eine schräge AFD-Ecke.

      Löschen
    15. @Anna
      "Diese Erwähnung ist mir entgangen." In der Diskussion zum Video "Die neuen Juden: Der ewige Moslem" wurde darüber gesprochen.

      "Professionell und sicher nicht billig." Die HuT ist schon eine größere Organisation. Da gibts auch etwas Geld. Sie versuchen dringen neue Anhänger zu rekrutieren, denn die Salafis Laufen ihnen dermaßen den Rang ab, dass sie in West-Europa bald einpacken können.

      "Faruk Özmen aus Hamburg gehört die Domain" ist bekannt. D.h. nicht, dass Özmen und Ibn Yakub ein und dieselbe Person sind. Daher die Frage, ob du es mit Gewissheit sagen kannst. Fänd' ich spannend.

      Zentren in Deutschland für die HuT sind Hamburg und Berlin. In beiden Städten gibt es auch florierende Salafisten-Szenen. Die geografische Nähe sagt noch nichts aus. Ich finde auch, dass es eine inhaltliche Nähe und Argumentation gibt. Die gibt es bei fast allen Islamisten, besonders aber zwischen HuT und Salafisten. Dennoch kannst du natürlich richtig liegen.

      "Generation Islam, die ja bekannterweise einer bestimmten muslimischen Partei nahe steht" hat sich Ranft von der Partei distanziert?

      Jens Ranft ist doch inziwschen Admin vom neuen Ahlu-Sunna-Forum, oder? Und hat er nicht auch in dem alten geschrieben?

      Löschen
    16. @Anonym23. März 2015 um 05:04

      hast Recht. Libertär trifft es besser.
      (Mr Raft bezeichnet sich aber selbst als "liberal" - was natürlich Unsinn ist)

      bokohalal

      Löschen
    17. Nach meinen bisherigen Recherchen deutet nicht wirklich etwas darauf hin, dass es sich bei Faruk Özmen und Ibn Yaqub/Yakub um ein und die selbe Person handelt.

      Abgesehen davon scheint die einfach gestrickte Propaganda von "Generation Islam" erschreckenderweise auch in gewissen Kreisen außerhalb ihrer Stamm-Klientel Gehör zu finden, wie mir das unglaublich unkritische Interview einer Nicole Lellek zeigt: www.angstfreie-gesellschaft.de/2015/01/26/projektvorstellung-generation-islam-gemeinsam-gegen-hetze/

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    18. @Sleid

      Lellek ist Konvertitenmaterial. Osho ist out.

      Das verlinkte Interview gibt die Stoßrichtung und Agenda preis:

      Angst gegenüber dem Muslim, obwohl diese Angst vollkommen unbegründet ist (...) dass Menschen mit anderem religiösen Hintergrund unter der Herrschaft des Islam immer in Harmonie mit den Muslimen gelebt haben

      Immerhin räumt er ein, dass es sich bei der Reconqista um eine Rückeroberung gehandelt hat, also zuvor eine Eroberung stattgefunden hat. Ob die nun so unblutig gewesen ist, dass gerechtfertigt ist, die Reconqista als blutig hervorzuheben?

      Was hatten die Araber da überhaupt zu suchen? 80 Jahre, nachdem Mohammed den Löffel abgegeben hat, 6000 km westlich von Mekka?

      Der Mythos vom Goldenen Al-Andalus sollte auch einmal im Lichte der Realität gesehen werden.

      Dazu gehört auch das Wissen um das Massaker von Granada im Jahre 1066, offensichtlich hat die angebliche Harmonie also nicht erst 1492 ihr Ende gefunden, sondern hat nie existiert.

      Löschen
    19. @Sleid und Anna
      angstfreie-gesellschaft wurde hier im Kommentarbereich auch shon mal verlinkt, genau dieses Interview.

      Mir sagt diese ungewöhnliche Konstellation, dass es eine gewisse Zielgruppen-Schnittmenge gibt, die dann doch irgendwie wieder ins Muster passt: Leute, die auf der Suche sind (nach Gehirn??). Esoterik; Verschwörungstheorien; im Internet der Matrix auf der Spur; welche Religion zieh ich mir heute an etc. Also keine gefestigte Identität.
      Die angstfreie-gesellschaft zieht dann wohl auch noch Leute an, die in einem emotional instabilen Zustand sein dürften. Perfekt um Konvertiten abzugreifen, wie du schon sagtest, Anna. Zeigt mir aber auch, wie verzweifelt die HuT ist. Da geben die sich doch tatsächlich mit solchen Götzenanbetern ab, tststs.

      "Nach meinen bisherigen Recherchen deutet nicht wirklich etwas darauf hin, dass es sich bei Faruk Özmen und Ibn Yaqub/Yakub um ein und die selbe Person handelt."
      Sobald irgendwer was Genaueres weiß, bitte posten.

      Löschen
    20. Wow, das sehe ich ja jetzt erst. die angstfreie-gesellschaft macht ja richtig Werbung für ansaar international :0
      https://www.facebook.com/angstfreiegesellschaft/posts/793569790724271
      Und Jörg Cölsmann ist wohl der Todenhöfer für die noch ärmeren.
      http://www.angstfreie-gesellschaft.de/2015/01/15/gastkommentar-der-koran-und-wie-er-richtig-zu-verstehen-ist/

      Da tun sich ja Abgründe auf.

      Löschen
    21. "Angst gegenüber dem Muslim, obwohl diese Angst vollkommen unbegründet ist (...) dass Menschen mit anderem religiösen Hintergrund unter der Herrschaft des Islam immer in Harmonie mit den Muslimen gelebt haben"

      Soso, die Angst dass Menschen mit anderem religiösen Hintergrund unter der Herrschaft des Islam immer in Harmonie mit den Muslimen gelebt haben ist völlig unbegründet.

      Seh ich auch so. Kam nur mal ab und zu ein paar Jahre vor.
      Warum will Islam überhaupt Herrschaft, lasst andere Leute zufrieden. Weltweit drängen sich die Typen auf.
      Keine Betten zu Hause.

      Löschen
    22. Warum will Islam überhaupt Herrschaft, lasst andere Leute zufrieden. Weltweit drängen sich die Typen auf.
      Keine Betten zu Hause.


      Aber echt, ey!

      Löschen
  14. Ihr seit doch selber Extremisten schließt euch einfach dem Stürzenberger an das passt zu euch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausser schwarz und weiss gibt es bei dir nichts?

      Löschen
    2. SEID!!!!!!!!!!!!

      Löschen
    3. Ja, extremistische Verfassungs-Patrioten!

      Aus dem Mund eines Salanazis ist diese Bewertung wie ein Auszeichnung.

      bokohalal

      Löschen
    4. Kannst du auch mal irgendwas Gehaltvolles schreiben? Irgendetwas, das zeigt, dass du kein manipuliertes Sdktenopfer bist? Einfach erbärmlich.

      Löschen
    5. "Ihr seit doch selber Extremisten schließt euch einfach dem Stürzenberger an das passt zu euch."
      Na Koran zitieren kann doch jeder.
      Liest der falsch vor ?
      WIderlegt hat ihn keiner. :-)

      Löschen
    6. Anonym21. März 2015 um 00:50

      "Ihr seit doch selber Extremisten schließt euch einfach dem Stürzenberger an das passt zu euch."

      Ich glaube du hast einen Denkfehler inne und meinst eigentlich: Ihr seid doch extrem am ausmisten! Womit ich dir Recht gebe. :)

      Löschen
    7. "Ihr seit doch selber Extremisten"
      Na klar extrem schlau und extrem schwer
      zu belügen und getäuscht zu werden.

      Etliche auch extrem unfreundlich wenn die Ratten im Garten überhand nehmen. :-)

      Löschen
    8. S E I D - du lernst es NIE

      Löschen
    9. "ngst gegenüber dem Muslim, obwohl diese Angst vollkommen unbegründet ist (...) dass Menschen mit anderem religiösen Hintergrund unter der Herrschaft des Islam immer in Harmonie mit den Muslimen gelebt haben"

      Worauf basiert denn die Herrschaft, wurden welche niedergebetet oder erstmal massenhaft erschlagen.
      Das man mit Diktaturen gut leben und das die auf Harmonie beruhen muss einem wirklich kranken Hirn entsprossen sein.
      Nicht mal Muslime konnten jemals unter Muslimen gut leben.

      Da lebt einer im theoretischen Keller und kennt die Welt
      nicht, was nimmt der eigentlich.

      Löschen
  15. Thailänder sind schuld-ist doch klar!

    Die Mehrheit der muslimischen Extremisten sind Jugendliche, die sich selbst als Mujahideen bezeichnen. Viele ältere Mitglieder der Separatistenorganisation beobachten sie mit Sorge: Der Nationalismus wurde durch islamische Untertöne ersetzt, der einen wilden Jihad mit vielen Morden fordert. Die neuen Kämpfer, die die alten ersetzen, sind in vielen Dingen besser: Sie kämpfen und haben keine Angst vor dem Tod.

    In den letzten 10 Jahren hat der Kampf an Fahrt aufgenommen, 6200 Menschen sind gestorben, dass sind mehr Menschen als im Gazastreifen im gleichen Zeitraum. Muslimische Extremisten in Süd-Thailand begehen mehr Terroranschläge in einem Jahr als Jihadisten im Jemen oder in Somalia. 17.000 Anschläge zwischen Januar 2006 und April 2014, hauptsächlich von Kämpfern der PULO Mujahideen.

    http://europenews.dk/de/node/92303

    AntwortenLöschen