Mittwoch, 4. März 2015

Jenny K., der neue Stern am Comedyhimmel

Ich weiß, das folgende Video war schon im Kommentarbereich (danke dafür), aber ich finde es so lustig, dass ich es auch in einem Beitrag verwenden möchte, soll eine derartig unfreiwillige Komik ja nicht untergehen, und so bekommt sie nun die Bühne, die sie sich so sehr wünscht:

https://www.youtube.com/watch?v=r4s_Ml7c1Pc

Ja, ich als Küchenpsychologe kann da viel heraushören, mangelt es ja anscheinend nicht nur an Selbstbewusstsein (darauf lässt die nun unterbundene allmorgendliche Schminkorgie schließen), sondern wohl auch an den Moneten, kennt sie ja Marken und Preise auswendig, bemäkelt jedoch, dass nur "die" Reichen sich diese leisten können, weswegen sie wohl auch der Neid unter den Kittel trieb, zudem hat sie - wie alle Salafinasen - das sooft vergewaltigte Wörtchen Toleranz nicht verstanden, ist dies ja auch für sie eine Einbahnstrasse, auf der alle anderen als Geisterfahrer entgegenbrummen, während sie als imaginäre Perle gegen die Fahrtrichtung tuckert.Oder auch als Königin, auch wenn ich diese irgendwie gebildeter in Erinnerung habe, hat eine Kleopatra ja reihenweise Feldherren um den Finger gewickelt, während es bei der Jenny nur zum fleischgewordenen Küchenhelfer reicht.

Wobei....ihr Typ ist ja bis auf den Grund des Ozeans gereist, und so können wir nun auch auf den Beruf des angetrauten Fremdwohners (man besucht sich ja nur gegenseitig, was verständlich ist, erträgt das Gesabbel ja kein Ohr) schließen, liegt ja mittlerweile viel Zeugs da unten, und bei den heutigen Schrottpreisen lässt sich damit sicherlich schon mächtig Kohle machen. Wenn man taub ist. Und blind. Zumindest abseits der bösen Hot-Pants-Stripperinnen. Diese Schlampen aber auch. Sabber.....

Guten Abend


Kommentare:

  1. Freiheit gilt auch für diese Frau, deshalb kann ich ihre Meinung und Argumente voll verstehen. Sie hat es gut erklärt und ich akzeptiere das.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das übliche Opfergejammer. Mit der Freiheit kommt auch die Eigenverantwortung. Wenn sie bewusst über die Kleidung signalisiert, dass sie der Gesellschaft nicht angehören möchte, dann darf sie sich auch nicht über Ausgrenzung beschweren. Nicht die bösen intoleranten Kuffar grenzen sie aus, sondern sie selbst. Ihre "Argumente" könnten auch von einem Typ im Clownskostüm stammen, der sich beschwert, das ihn niemand ernst nimmt. So einfach ist das.

      Löschen
    2. Stimmt. Aber die Freiheit gilt auch für Homosexuelle, Schiiten, Spielhallensüchtige und echte Schlampen, die sich auch so anziehen.

      Wer damit nicht klarkommt- soll hier abhauen, wo er/sie sich optisch wohler fühlt. Sie sagt ja selbst, dass sie erhebliche Probleme mit Anderslebenden hat- SIE ist intolerant.

      Und passt übrigens voll in das Klischee "Konvertitin"- bigott, provozierend, aus einfachen Hintergründen stammend und- Anna Lühses Salafistentest©: kein' Akkusativ beherrschend.

      Löschen
    3. "Freiheit gilt auch für diese Frau, deshalb kann ich ihre Meinung und Argumente voll verstehen."

      Freiheit? Ist das die Art von Freiheit, wodurch nur das eigene Verständnis von Religion gelebt werden soll, indem man die Freihet der Andersdenkenden mit ihrem Glauben oder Unglauben zur Hölle wünscht, oder ihnen das freiheitliche Denken zur Hölle macht?

      Wenn diese Vorstellung der Einstellung von der eingeschränkten Freiheit entspricht, dann muss die Freiheit und der Gedanke daran einen schweren Stand haben, der einen freiheitsliebenden Menschen schneller in Todesgefahr bringen kann, als dass man als religiöser Extremist das Wort "Freiheit", in den Mund nehmen würde.

      Löschen
    4. "Freiheit gilt auch für diese Frau..."

      Wie will man die Freiheit genießen wollen, wenn man sich dermaßen verschleiert, dass selbst die Sonne oder der Wind die eigene Haut nicht berühren können?

      Löschen
    5. glaubst du doch wohl selbst nicht, dass es ihre Freiheit ist - das ist ein gewaschenes Gehirn - und Trend neuerdings . Ist grad IN so wie jede Markenklamotte - die labert Stuss! Wie blöd muss man als Frau sein, absolut keinen Wert auf sich und ihre Äusserlichkeiten zu legen. Ah ja - Wenn sie zu ihrem Mann fährt, oder er zu ihr kommt ....JAU - sie hat sofort die Liebe dazu gespürt zu ihrem verlabberten Stofffetzen.

      Löschen
    6. Aus andern Ländern wo sie die Stofflager tragen müssen, hauen die Frauen ab, wollen diesen Druck nicht, wehren sich und sie hat sich darin verliebt? Selten so einen gequirlten Scheiss gehört. Die Freiheiten, die alle für sich da rausnehmen, möchten sie anderen aber niicht zugestehen. Jeder der nicht mit Kopftuch rumrennen will, der nicht mit Burka rumrennen will, jeder der anders ist als die selbst - der wird nämlich mal nicht respektiert. Ja, für sich alles fordern und es Freiheit nennen - nur die Freiheiten der andern wollen diese Islamistischen Stofflager nicht respektiern. - Das sind alles brachiale Egoisten - ICH ICH ICH ICH - ICH GUT - ICH BURKA - ICH TOLL - DU DOOF; DU SCHLECHT - ICH PARADIES -DU HÖLLE

      Löschen
    7. Ist wieder Clownsparade angesagt via Youtube? Oder feiert die verspätet Karneval im Narrenkostüm

      Löschen
    8. "Freiheit" heisst für religiöse Menschen oft, dass sie sich einbilden sich für nichts mehr sorgen zu müssen, da Gott alles für sie übernehmen würde. Nun ja, wenn dem so ist, dann möchte ich lieber nicht "frei" sein und mein Leben selber in die Hand nehmen. Bis jetzt habe ich das noch nicht bereut ;-)

      Ich hasse bequeme Menschen, welche glauben, dass man mit ihrer Religion alles regelt.....

      Löschen
    9. "Freiheit gilt auch für diese Frau, deshalb kann ich ihre Meinung und Argumente voll verstehen. Sie hat es gut erklärt und ich akzeptiere das."

      Hahahaha... typischer Propaganda-Sprech, laber nicht!

      Löschen
  2. No problem - let her wear what she wants. I do not care a bit. But that is it.
    I understand that when my wife runs around in tight jeans and a t-shirt with short sleaves and no bra and no scarf my wife will not be warned by fellow Muslims - right!!!!! And just in case someone might have the impression I force her to wear such clothes - well I do not - she is a mighty mouse and does what pleases her.
    I think Europeans have a serious problems with female converts - quite a few of them seem to be really hard core. Whilst women in Muslim countries long for freedom yours enjoy the opposite. What kind of psychological problem is that?

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es merkwürdig, wenn man sich nur durch Verstecken frei fühlen kann. Irgend etwas pass da nicht. So muss man sich wohl auch um nichts bemühen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber wirklich :D warum bleibt die dann noch hier, wenn die sich so unwohl unter anderslebenden fühlt. - DAnn soll die doch dahin gehen, wo sie ihren Islam richtig ausleben kann. Ich würde ihr Pakistan empfehlen

      Löschen
  4. Die Olle soll nach Afghanistan auswandern. Dann sieht Sie mal direkt was für Rechte Sie da hat. Die Burka ist da noch das keinste Problem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre doch eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Sie kann mit ihrer Rolle als Perle in der Muschel glücklich werden und unsereins muss sich demnächst nicht noch mit ihren fünf bis acht ideologisch streng auf Kurs gehaltenen Kindern herumärgern.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  5. http://www.loringdesign.com/images/TalibanS.gif

    AntwortenLöschen
  6. Ja, es ist immer fein, wenn man mit seinem Arsch in einem Land sitzt, in dem man machen kann was man will. Wenn man sich selbst ins Gefängnis sperrt, weil man weiß, dass man es jederzeit verlassen kann, ist das nichts weiter als ein nettes Rollenspiel.
    Es zeugt allerdings auch von Arroganz und Ignoranz und ist ein Schlag ins Gesicht all jener Frauen, die nicht das Glück haben, ihr Gefängnis verlassen zu können, wie es ihnen beliebt. Frauen, die in Ländern leben, die ihnen jedes Recht nehmen. Frauen, die sich in dieser Kleidung erniedrigt und gefangen fühlen. Frauen, die alles dafür geben würden, um so etwas selbstverständliches wie freie Kleiderwahl zu haben. Frauen, wie sie auf dieser FB-Seite zu finden sind: My Stealthy Freedom آزادی یواشکی زنان در ایران

    Diese Hijab-Tante im Video sollte sich in Grund und Boden schämen.

    Clarimonde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Clarimonde 10:49

      Soweit imho bester Kommentar. Stimme dem 100% zu.

      bokohalal

      Löschen
  7. Ja, viele Menschen verspüren auch ausserhalb der Karnevalssaison in sich den triebhaften Zwang, sich unorthodox kleiden zu müssen. Vom Salafismus können wir lernen, unsere privatesten Psychosen öffentlich zu machen, wenn es andere Leute interessiert, falls es überhaupt irgendjemanden interessiert. Mich interessiert das meistens nicht so arg, was immer wieder zu der Situation führt, daß ich meine Briefpost versehentlich in den Sehschlitz einer Burka schiebe, anstatt in den Briefkasten. Auch ich laufe gerne nachts heimlich im Neoprenanzug mit Entenwatschelschlapfen und Schnorchel durch die Gegend und dies ganz ohne Gruppenzwang, es ist meine persönliche Entscheidung und da bin ich stolz drauf, denn schließlich hat man ja sonst nix worauf man stolz sein kann. Und ich bin nicht alleine : Mein Freund zum Beispiel, der Bernd, der verkleidet sich gerne als Brot. Und damit hat er's schon sehr weit gebracht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mein Freund zum Beispiel, der Bernd, der verkleidet sich gerne"

      Verkleiden ist gesellschaftlicher Zwang, kaum laufe ich mal nackt durch die Gegend ists auch wieder falsch, was denn nun ?
      Das ist göttlich bedingt, kaum kam die Sünde über Adam und Eva
      schämten sie sich.
      Noch heute machen viele sogar intim das Licht aus,
      manche erkennt man kaum wieder wenn sie alles abgelegt haben und ungeschminkt sind.

      Löschen
    2. @gurkitierchen

      Hast es geschafft, daß ich nun lachend unter dem Tisch liege.
      Deine Schuld.

      :-D

      bokohalal

      Löschen
    3. @Anonym4. März 2015 um 13:06

      Verkleiden hat was mit gesellschaftlichen Normen zu tun (Zwänge gab es in diesem Zusammenhang im Mittelalter) UND dem Bedürfnis, wie man sich für sich selbst und für andere positionieren will. Kosten können auch ne Rolle spielen.
      Gottbedingt ist hier nix!

      Die Tante kann also privat von mir aus rumrennen wie sie will, aber sollte sich dann nicht über die eventuellen komischen Blicke Anderer wundern. Soviel Selbstvertrauen muss sie schon aufbringen, trotz oder gerade wegen des Hijab.

      Anders sieht die Sache aus, bei der Tragen von verfassungsfeindlicher Propaganda (swastikas, etc...), oder wenn ein öffentlicher Zwang gefordert wird. Z.B. alle Frauen müssen die Burka tragen, oder alle Juden den gelben Stern....

      Nebenbei ist Konformität nicht sexy, ist aber ein probates Mittel von Diktatoren, Individualität und Abweichler zu unterdrücken (daher auch die vielen zackigen Paraden und die einheitlichen Klamotten in diktatorischen Staaten).

      Darüber hinaus: Wenn es einen "Gott" gibt, so zeigt sich ja wohl am ehesten in der Diversität seiner Schöpfung.

      bokohalal
      bokohalal

      Löschen
  8. Ja ja, alles ganz schlimm.
    Männer habe Augen und Hände und nicht anderes zu tun als Frauen anzufassen und anzustarren, darum tüllert man sich ein. Was kennt die Frau denn für Kerle ?
    Sie will belohnt werden und Punkte sammeln, das ist alles. Eitles, kleines, Nagie-Tierchen.

    AntwortenLöschen
  9. Nö, heute mal wieder gegen den Strom des Blogs: Keine Frage, sie ist lächerlich, wie sie dort im Video über ihre Freiheit spricht, sich zu verhüllen. Aber eigentlich ist dies gar nicht so sehr zum Lachen. Sie selbst ist eher ein bedauernswertes Geschöpf. Als Frau hat sie es in einer islamisch nach Art der Alvorderen geprägten Beziehung sowieso nicht unbedingt leicht, auch wenn diese arme, devote Seele sich wohl freiwillig auf ihre Unterdrückung eingelassen haben dürfte.

    Prinzipiell denke ich aber, dass es mir eigentlich überhaupt nicht zusteht, mich über die Kleidungsgewohnheiten meiner Mitmenschen auszulassen. Egal, ob jemand einen Niqab, eine Kippa oder eine Nonnentracht trägt, in unserer Gesellschaft ist sowas überhaupt nicht zu beanstanden, auch wenn mich bei vollverschleierten Frauen zugegebenermaßen ein beklemmendes Gefühl beschleicht.

    Nö, die Jenny ist kein Commedy-Star, sondern einfach nur ein bedauernswertes Opfer.

    Aber selbst diese Betrachtungsweise ist eigentlich völlig unangebracht und überheblich. Denn wie für jeden anderen (Deppen), gilt auch für sie:

    Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

    "Die Religionen Müsen alle Tolleriret werden und Mus der fiscal nuhr das auge darauf haben, das keine der andern abruch Tuhe, den hier mus ein jeder nach Seiner Fasson Selich werden!"

    Fridericus Rex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Egal, ob jemand einen Niqab, eine Kippa oder eine Nonnentracht trägt,"
      Eine Gesellschaft versucht aber immer eine Mitte zu finden,
      Niquabs die sich mit FKK-lern unterhalten sind doch sehr selten, ich glaube die Zelträgerinnen respektieren das auch nicht.

      Mal abgesehen davon das das auch in säkularen Bereichen wie Staatsangestellte die Tracht beansprucht wird.

      Wenn das mal auch freizügig ist und eine Muslima auch stolz mit
      Schambehaarung oder ganz ohne rumläuft wäre das mal
      -ich zieh an was ich will.-

      Löschen
    2. "den hier mus ein jeder nach Seiner Fasson Selich werden!"
      Wenn du meinst, beinhaltet die Gefahr wenn man mit seiner Facon jemand auf die Pelle rückt extrem schnell selig zu werden.

      Müssen tut man erst mal garnichts ohne zu denken.
      Vom eigenen Denken sind Religionen da ja ziemlich frei.

      Man kann Menschen tolerieren aber keine Religionen.
      Der Begriff tolerien ist nicht für Religionen, Kategoriefahler.
      Ich kann auch Saturn , Wasserstoff tolerien, da ist es aber völlig egal.

      Löschen
    3. @Anonym4. März 2015 um 15:26

      "Man kann Menschen tolerieren aber keine Religionen"

      Religionen sind letztendlich Meinungen.
      Meinungen kann man tolerieren.

      bokohalal

      ich toleriere sogar Alkohol in meinen Longdrinks :-)

      Löschen
    4. "Nö, die Jenny ist kein Commedy-Star, sondern einfach nur ein bedauernswertes Opfer."

      Fällt es eigentlich sonst noch jemandem auf, dass Frauen stets als Opfer dargestellt werden, während die Salafisten-Männchen für ihre Handlungen verantwortlich gemacht werden?

      Auch eine Art, Frauen zu diskriminieren.

      Löschen
  10. also hier laufen Fraun rum die sich Hörner einpflanzen lassen und voll Tätowiert sind http://unlustig.com/extreme-taettoowierungen.html
    und ihr redet über Burka in Deutschland die es nichtmal gibt( wenn dann Niqab) .
    Mir persöhnlich sind bedeckte Frauen lieber als solche Tätowierten usw. da kriegen die Kinder nämlich wirklich Alpträume von.
    Wobei ich persöhnlich den Niqab im Islam nicht als Pflicht sehe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja richtig! In meiner Stadt trägt auch jede Frau ein dickes Horn auf dem Kopf!Allerdings sind das Frauen die es unter ihrem Kopftuch verstecken sodass das heilige Tüchlein einen "Monsterquadratkopfeffekt" erzeugt: Körper zierlich und schlank, und der Kopf sieht aus wie eine Melone. Klar, kriegt man davon Albträume :-)))))

      Ps. bis nicht DU mit dem Video kamst, wusste ich nicht einmal, dass es sowas gibt. Wo treibt ihr euch eigentlich rum, dass ihr immer solche abscheulichen Videos findet und uns dann unterstellt wir ach so ungläubigen wären alle so???

      MÄDEL!!! Ein kleiner Tipp von mir: SUCH DIR EINE ARBEIT!!! Damit du nicht auf noch mehr blödsinnige Ideen kommst! Du bist ja vollkommen hysterisch geworden durch deinen "Glauben". Irgendwann landest du noch wie eine deiner Vorgängerinnen, der man G*tt lob (!) die Kinder weg genommen hat und das mit Recht!

      Löschen
    2. Oh, du armes Ding! Kann man dir helfen? Vielleicht mal einen Psychiater aufsuchen, nur so als Tipp.

      Löschen
    3. @Anonym4. März 2015 um 15:39

      ich stehe auch nicht so unbedingt auf Tatoos (oder Hörner, "prust")
      Sex mit Gummiburkas (äh, Niqabs, tschulligung) find ich aber auch eher abtörnend.

      Jedem sein Fetisch.

      Löschen
    4. Siehste, wenn Du Dich von diesen Freaks abgestoßen fühlst, dann kann Du vielleicht nachvollziehen, wie es normalen vernünftigen Leuten geht, wenn ein Nazgul in Burka / Niqab ihren Weg kreuzt.

      Vielleicht liegt es daran, dass Dein heimischer Herr Dich nicht mehr aus dem Haus lässt und du Dir deshalb eine verrückte Mutanten-Welt da draußen herbei phantasierst. Doch ich kann Dir versichern: Die normale Kuffar-Frau lässt sich keine Hörner einpflanzen und auch solche Tätowierungen sind extrem selten. Das ist auch der Grund, warum das in dieser Freak-Show im Internet zu sehen ist. Wäre so ein Verhalten normal, würde niemand solche Bilder sammeln und auf eine Seite stellen. Logisch, oder? Solche Leute sieht man nur im Internet, im realen Leben laufen aber immer mehr von den Nazguls herum.

      Den eklatanten Unterschied der Burka-Trägerinnen zu Punks, Nonnen, solchen Freaks oder wer auch immer sonst noch zu Euren albernen Vergleichen herangezogen wird, kannst Du Dir mit ein paar einfachen Fragen herausfinden:
      Wie oft kommt es vor, dass Tätowierte eine Frau steinigten, schlagen, Säure ins Gesicht kippten o.ä, nur aus dem Grund weil sie untätowiert auf die Straße ging?
      Welcher dieser Freaks preist seine Lebensweise als die einzig wahre und verflucht alle normal gekleideten Frauen als Huren, die ohnehin zur Hölle fahren?
      Wie viele dieser Freaks jammern ständig und bei jeder Gelegenheit über mangelnde Toleranz und dass sie wegen ihres Aussehens schief angeguckt werden?
      Wieviele dieser Freaks haben sich schon in die Luft gesprengt, oder Kritiker / Karikaturisten / Buchautoren ermordet, um anderen ihrer Lebensweise aufzuzwingen? Wieviele Fatwas der Freak- und Punk-Akademien gibt es, die das Ermorden von Untätowierten fordern / erlauben / rechtfertigen?

      Und dann mach die Gegenprobe und frag Dich wie oft das alles in der Welt der Rechtgeleiteten vorkommt.

      Was die Begriffe Burka / Niqab angeht, halte ich es mit Serdar Somuncu: "Ich lerne nicht die Terminologie von Leuten, die ich für minderbemittelt halte"

      Alles was es zum Thema Burka zu sagen gibt, in weniger als drei Minuten:
      https://www.youtube.com/watch?v=xCqaU-cAi1o

      Löschen
    5. @ Anonym 4. März 2015 um 15:39

      Ach, von den Tattoos und Body- Modifications bekommt schon niemand Alpträume. Sollen diese Leute machen, was sie wollen, auch wenn solche Leute von Allah verflucht sind, solange Burka- Trägerinnen ebenfalls nicht angegriffen werden. Im Moment sind die Demokraten wohl eher diejenigen, die Alpträume von Burka tragenden Frauen und vor allem von den sogn. "Salafisten" bekommen. Die Demokraten könnten sich noch dazu alle Enthauptungsvideos der IS ansehen, damit sie auch künftig mit unangenehmen Träume versorgt werden. Ich persönlich bin eher amüsiert, wie z. B. als die 21 Christen in Lybien die Köpfchen abgeschnitten wurden.

      @ Siegfried Schmidt:

      Schon mal Musliminnen mit Burka gesehen, die Fatwas gegeben haben ? Auch Steinigen ist reine Männersache im Islam.

      Zitat:

      "... Wieviele dieser Freaks haben sich schon in die Luft gesprengt, oder Kritiker / Karikaturisten / Buchautoren ermordet, um anderen ihrer Lebensweise aufzuzwingen? ..."

      Es geht bei der Beseitigung von Islamkritikern, Karikaturisten usw. nie um eine Aufzwingung einer anderen Lebensweise. Da hast Du was falsch verstanden. Die Kuffar müssen wissen, daß so etwas unerwünscht ist. Wenn sie trotzdem Karikaturen zeichnen und dann umgebracht werden, dann ist es ihre eigene Schuld. Ich darf aber darauf hinweisen, daß Karikaturen z. B. von Anne Frank oder sonstigen "Holocaustopfern" in dieser Demokratie absolut unerwünscht sind bzw. Angela Merkel höchstwahrscheinlich einen solchen Karikaturisten niemals wie einen Staatsgast empfangen und einen Medienpreis verliehen hätte wie sie es bei Kurt Westergaard. Nur in so einem Fall würden die Politiker und Medien nicht mehr von Meinungsfreiheit sprechen. Ein Schelm, wer "böses" dabei denkt.

      Löschen
    6. also hier laufen Fraun rum die sich Hörner einpflanzen lassen und voll Tätowiert sind

      Meiiiine Güte, wo lebst du denn? :-o

      Löschen
    7. @ Abdullah

      Ich habe mir zwar selbst jede weitere Diskussion mit dir untersagt, seitdem du uns hier offen deine kranken Gewaltfantasien offenbart hast, aber da es bei dir im Oberstübchen immer schlimmer zuzugehen scheint, kann ich dir nur raten dir schnellstmöglich Hilfe zu suchen, bevor man dich zwangseinweist!

      Selbsttest:
      www.psychotherapiepraxis.at/surveys/test_psychpathie.phtml

      Buch:
      Henning Saß (1986): Psychopathie - Soziopathie - Dissozialität: Zur Differentialtypologie der Persönlichkeitsstörungen. Springer Verlag
      ISBN: 978-3642522703

      Therapiemöglichkeiten:
      www.bptk.de/service/therapeutensuche.html

      Ich bin Sleid

      Löschen
    8. Abdullah B.5. März 2015 um 05:35

      "Die Kuffar müssen wissen, daß so etwas unerwünscht ist. Wenn sie trotzdem Karikaturen zeichnen und dann umgebracht werden, dann ist es ihre eigene Schuld."

      Was würdest du davon halten wenn man euch umbringt, weil ihr uns umbringen wollt? Wenn euch die Karikaturen in unserer Gesellschaft nicht passen, dann solltet, nein, dann müsst ihr Hidschra begehen.

      Tschüss und gute Reise Abdullah!

      Wie, nein, du willst nicht auswandern? Ah verstehe, es sind das Hartz 4 und die anderen Vergünstigungen durch die Kuffar die dich an einer Hidschra hindern!

      Du bist ein verlogener Schwachlappen Abdullah, der mit seiner Sippschaft ohne die Unterstützung der Kuffar nix auf die Reihe bekommt!

      Löschen
    9. @Abdullah, @Sleid

      Hatte beim ersten Lesen Abdullahs "Kommentar" ja auf ja ein heftig pubertierendes, nach Aufmerksamkeit schreiendes Jüngelchen getippt, und daher nicht geantwortet (Kinder werden von mir nicht runtergemacht, sind sie doch selbst Opfer).
      Aber nach Sicht auf A.s Youtube-Seite musste ich feststellen, der Typ ist echt, und zwar krank.
      Ein besonders abschreckendes Beispiel für Encephalopatia Salafistica im Endstadium. Da ist wohl nichts mehr zu machen.
      Traurig, traurig....

      bokohalal

      Löschen
    10. "Schon mal Musliminnen mit Burka gesehen, die Fatwas gegeben haben ? Auch Steinigen ist reine Männersache im Islam."
      Beides Nichtswisser.
      http://www.igfm.de/themen/steinigung/ein-beispiel/
      Es beteiligten sich auch engste Familienangehörige, Frauen sind bei Hadd Strafen nicht ausgeschlossen, steht nirgends.

      Sicher gibts es Fatwas von Muslimas, Marroko, Ägypten, es gibt tatsächlich weibliche Gelehrte.
      Warum werden wohl Frauen eher volljährig als Jungen,
      weil sie früher und weiter entwickelt sind.
      Ist ja bei den Dumpfbacken auch nicht schwer, warum werden Frauen wohl so unterdrückt ?
      Wer lässt sich schon gerne als doof outen :-)



      Löschen
    11. @Abdullah

      Ich weiß nicht, wieso die anderen dich speziell ächten, ich sehe dich nicht als etwas Besonderes an. Ich finde es vielmehr erfrischend, wenn ein Muselmane mal Klartext spricht, anstatt die üblich Spielchen zu treiben "hat mit Islam nichts zu tun".

      Wie du selbst weißt, werden in D auch in Zukunft keine müllsacktragenden "Frauen" zum allgemeinen Stadtbild gehören, sondern auch in den nächsten Jahrzehnten Befremden auslösen. Das gehört hier nicht her und wird auch in Zukunft nicht hierher gehören. Und so werden wir auch darauf reagieren.

      Hierher gehören auch nicht Geköpfte oder Verbrannte, die Scharia gehört nicht zu uns, und also auch nicht der Islam.

      Du gehörst nicht zu uns, auch wenn du unter uns weilst, warum auch immer. Du und deine Lebensauffassung sind hier unerwünscht und werden es auch immer bleiben.

      Selbst unter den Moslemverstehern ist deine Position nicht anerkannt. Die fragen sich lediglich, ob du krank bist oder ob wir zu wenig für deine Integration getan haben.

      Wir werden weiterhin Karikaturen zeichnen, Witze machen und deine Einstellung dissen. Weil es nicht hierher passt, weil es lächerlich ist und weil wir das weiterhin verkünden werden :-)

      Muss für dich die Hölle auf Erden sein.
      Wobei ein fleischgewordener Teufel ja immer noch das Internet hat, um sich am Anblick von Geköpften und Verbrannten ergötzen zu können, und sich in diese Welt träumen kann, in der es sowas gibt. Wie langweilig muss dir der Himmel vorkommen....


      Löschen
    12. Abdullah beglückt diesen Blog schon eine Ewigkeit, Unkraut vergeht nicht. Ich vermute hinter Statements wie dem aktuellen eine Strategie, tatsächlich volksverhetzende Kommentare zu provozieren. Wenn Kommentare volksverhetzend im Sinne von §131 StGB sein könnten, dann eigentlich regelmäßig seine. Er ist von sich selbst unglaublich überzeugt und verdient es, ignoriert zu werden. Sein Hass spricht doch Bände. Anna, Du solltest ihn nicht noch aufwerten mit Aussagen wie "erfrischend, wenn ein Muselmane mal Klartext spricht". Hiermit spielst Du sein Spiel.
      Schon länger vermute ich hinter dem Nick "Abdullah" Rene Kurz. Gibt es noch andere Boxvogel Leser mit einem ähnlichen Verdacht?

      Löschen
    13. Das mit dem pubertierenden Abdullah, in jugendlichem Überschwang der unverletzlichen Selbstherrlichkeit als Weltretter, sexuell noch islamische unbefriedigt mit Ersatzbefriedigung des sich findenden Umsichschlagens kommt schon hin.

      Löschen
    14. @ Anonym 13:04

      Abdullah B. = Rene Kurz? Was spricht denn aus deiner Sicht für diese Vermutung? Für das Dawa Team Kiel tritt dieser Rene Kurz doch unter dem Pseudonym Hamza Abu Emin (siehe Minute 4:07: www.youtube.com/watch?v=GZV1NPWqqtw ) in Erscheinung. Gibt es einen ähnlichen Schreibstil?

      @ Anna Lühse

      Du kannst dir ja mal das Massenmord-Video an den ägyptischen Gastarbeitern in einer ruhigen Minute unzensiert und ungekürzt zu Gemüte führen. Vielleicht verstehst du dann, weshalb ich auf Abdullahs verbalen Rotz, überwiegend bestehend aus Propaganda und Provokationen, schon seit einer ähnlich abartigen Äußerung im letzten Sommer nicht mehr eingehe. Natürlich zeigt es einem, wessen Geistes Kind er ist, aber irgendwann ist auch schluss mit lustig - zumindest bei mir.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    15. @Anonym5. März 2015 um 13:04

      Ja, du hast recht.
      Asche auf mein Haupt.
      :-((

      Löschen
    16. Abdullah B.

      "Die Demokraten könnten sich noch dazu alle Enthauptungsvideos der IS ansehen, damit sie auch künftig mit unangenehmen Träume versorgt werden. Ich persönlich bin eher amüsiert, wie z. B. als die 21 Christen in Lybien die Köpfchen abgeschnitten wurden."

      Abdullah, für diese Aussage solltest du als IS-Terrorist eingestuft werden und von den Peschmerga als solcher auch "behandelt" werden!

      Da musst du dich nicht wundern wenn auf dich ein Kopfgeld ausgesprochen wird.

      Löschen
    17. @Anonym6. März 2015 um 00:01

      wieso sollten die Peschmerga sich die Hände schmutzig machen. Wenn die Salafis von Lies nicht so eine alberne pathetische Bande von Losern wären, sondern eine wirklich gefährliche Organisation, würden sie einen solchen Abweichler, der ihr teures Lies-Projekt durch seine Aussagen und Veröffentlichungen ständig torpediert, selbst liquidieren.

      Löschen
    18. Anonym6. März 2015 um 00:17

      "Wenn die Salafis von Lies nicht so eine alberne pathetische Bande von Losern wären, sondern eine wirklich gefährliche Organisation,:::"

      Sie behaupten tatsächlich dass die Salafisten von Lies eine alberne pathetische Bande von Losern wären?

      Wenn sie die Albernheit der Salafisten damit verbinden, indem sie mit Steinen auf Polizisten eingeschlagen und mit Steinen auf Polizeibeamte geschmissen haben, oder das Polizeibeamte durch gezielte Messerstiche während eines Auftritts der Lies-Aktivisten sehr schwer verletzt wurden, dann ist Ihnen auch nicht mehr zu helfen.

      Vermutlich werden Sie auch noch die zahlreichen Mordaufrufe durch die Salafisten zu einen harmlosen Kinderstreich degradieren wollen!

      Löschen
    19. Hallo Sleid, ich bin anonym 13:04.
      Also, da Abdullah der Deutschen Sprache halbwegs mächtig ist und einen geraden Satz zu Blatte bringen kann, schränkt das den Verdächtigenkreis erheblich ein.
      Ich glaube, hinter Abdullah steckt ein Konvertit, der, wenn er nicht Salafi geworden wäre, wohl heute strammer Neonazi sein würde.
      Ich habe drei Kandidaten in der engeren Auswahl:
      1. Rene Kurz, die Dillgurke.
      2. Der Sohn des Rainer aka Jens Ranft
      3. Bandito Thomas Göcke
      Göcke ist mir irgendwie zu lasch. Ranft ist zwar unglaublich von sich und seinem Intellekt (bzw. das was er dafür hält) überzeugt. Er ist zwar auch ein Frauenhasser, aber seine Denke, ein Mischmasch aus libertärem Konservativismus, Chauvinismus und Salafismus, käme vielleicht dann doch durch und man könnte ihn herauslesen.
      Und ich glaube, dass es jemand ist, der schon lange beef mit Georg hat. Mich würde interessieren, ob Abdullahs Auftreten hier mit dem ersten Beitrag von Georg über Rene korrelliert?
      Aber am Ende steckt jemand ganz anderes hinter Abdullah,wer weiß?

      Löschen
    20. @ Anna Lühse

      Nachtrag

      Der Grund, weshalb ich Abdullah / Abdullah B. "ächte" liegt in seinem Kommentar vom 23. Oktober 2014 um 16:18 begründet, in welchem er zu den damaligen Morddrohungen gegen Lars Vilks folgendes schrieb: "[...] Ach dieser Lars Vilks ist alles andere als unschuldig. Das Enthauptungsvideo würde ich sehr gerne sehen. Für seinen Kopf als Trophäe wurde ich sogar was bezahlen."
      Sein obiger verbaler Abfall zu den brutalst ermordeten, völlig unschuldigen Kopten setzt dem ganzen nur noch die Krone auf.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    21. @ Anonym 10:51

      Wer oder was ist Abdullah B.? Also den "Sohn des Rainer (Ranft)" würde ich mal ausschließen, da sich dieser ansonsten auf seinen Seiten zu oft unter einem Abdullah-Pseudonym selbst kommentieren täte. ;)
      Ich vermute anhand seiner bisherigen Wortwahl vielmehr, dass Abdullah ursprünglich aus dem linken Spektrum und weniger aus der Rocker-Szene des Thomas Göcke stammt.
      Und was diesen René Kurz angeht...?

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  11. Also nee, 12:04 min hab ich nicht geschafft, nach ner guten Minute haben sich die Zehennägel bereits gekräuselt, aber is eh Wayne, man weiss wo die Reise hingeht, es ist wie bei allen Salafivideos, hat mein eins zu einem Thema gesehen, hat man alle gesehen, brainwashed Einheitsbrei eben.

    Abu'nner Diedecke

    AntwortenLöschen
  12. @Anonym4. März 2015 um 15:39 Wenn man seine Kinder tolerant erzieht und ihnen erklaert dass es eben verschiedene Menschen gibt, inklusive verschleierte Frauen dann bekommen die auch keine Alptäume, das klappt schon ganz gut. Wenn man ihnen aber tagein tagaus eintrichtert dass diese Menschen im ewigen Höllenfeuer brennen werden, weil sie anders sind und sich nicht an die Vorgaben eines Märchenbuches halten, wird die Sache schon etwas komplizierter.

    Abu'nner Diedecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wenn man seine Kinder tolerant erzieht und ihnen erklaert dass es eben verschiedene Menschen gibt, inklusive verschleierte Frauen dann bekommen die auch keine Alptäume,"
      DIe Zeiten ändern sich auch, die salafi Betonkopfsekten sollten auch mal zu Kenntnis nehmen das es auch anders geht.
      Aus muslima-aktiv:
      "http://www.islamische-zeitung.de

      Was in deutschsprachigen Medien bisher fast völlig ignoriert wurde, hat insbesondere in islamischen Ländern zu einem Aufschrei der Empörung gesorgt: am vergangenen Freitag leitete in New York erstmals eine Frau das muslimische Freitagsgebet.

      Wie beispielsweise Al-Jazeera am Samstag berichtete, war Amina Wadud, eine Professorin der Islamistik an der Virginia Commonwealth University, die Vorbeterin für etwa 80 bis 100 Frauen und Männer. Dies war für gläubige Muslime nicht nur provozierend, weil diese Rolle geltenden Regeln zufolge von einem Mann übernommen werden muß, sondern auch, weil die anwesenden Männer nicht durch einen Vorhang oder ähnliches von den anwesenden Frauen getrennt worden waren. Mehr noch trugen sowohl ein Teil der anwesenden Frauen als auch Suehyla el-Attar, die den Ruf zum Gebet gesprochen hatte, nicht das muslimische Kopftuch. Einige Frauen erschienen sogar in enganliegenden Hosen. ......"

      Löschen
  13. Das sich die Frauen aufregen, die meist nicht mit Schönheit gesegnet sind, dass sie von den Männern angestarrt werden wie ein Sexobjekt. Das kann ich nicht begreifen.
    Da es der Dame nun psychisch wieder besser geht, sollte sie überlegen, die Verschleierung von der Krankenkasse erstatten zu lassen.

    AntwortenLöschen
  14. Ja ja ja, immer diese verschleierten Weiber, heute wollen sie sich verschleiern und morgen wollen sie die Scharia in Deutschland einführen. Runter und weg mit dem ganzen Gedöns womit sich diese Verrückten tarnen können.

    http://www.heiko-heinisch.net/burka-und-niqab-sind-symbole-des-islamismus/

    https://www.youtube.com/watch?v=D31yjNxeosk

    Polizei verhaftet Burka-Killerin und zeigt Video des Einsatzes

    http://www.focus.de/politik/videos/video-aus-abu-dhabi-hier-verhaftet-die-polizei-die-burka-killerin_id_4323568.html


    Es wird höchste Zeit diese Verschleierungen der Islamisten zu verbieten!

    AntwortenLöschen