Dienstag, 10. März 2015

Von den Salafisten und der Fettleibigkeit

Wer rastet, der rostet ja bekanntlich, jedoch ist dies nicht die einzige Auswirkung des Müßiggangs, klebt ja auch bald so mancher Schwimmreif um die Hüften, und dies ist gerade bei den Salafis gut zu sehen, ist deren einzige Tätigkeit ja maximal ausuferndes 100-Meter-Langsamgucken, und so möchte so mancher nun den aufkeimenden Lenz nutzen, will ja zum Beispiel ein Bilal Gümüs wieder im alten Glanze erstrahlen:



Allein ist er mit diesem Ansinnen nicht, juckts ja auch den Sabri in den Gliedern, und so sucht er nun einen Trainer, der ihm die Wampe verkleinert:



Große Angebote wirds da wohl nicht geben, müsste der Fett-weg-Folterknecht ja mit Taubheit beschlagen sein, platzt ihm ja sonst die Birne, wobei ich den beiden Projekten generell ein Scheitern attestiere, brauchts fürs Schwitzen ja zumeist Leistung, welche der gemeine Vogelbruder bekanntlich verabscheut wie der Teufel das Weihwasser. Aber vielleicht öffnet der Papa-Nagie ja die Spendenschatulle, und ein Chirurg erbarmt sich dank eines fetten Schecks. Ja, auch eine Spendengala mit dem Titel "Helfen in der Atemnot" könnte man organisieren, nur bewegen wird man sich wohl weiterhin nicht, machen dies ja nur "Kuffars" und "Discomuslime". Diese Deppen. Wo es doch auch so geht. Rülps.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Das kann gut sein Martina, jedoch möchte ich mir wirklich, und das meine ich auch so, nicht wirklich vorstellen müssen, durch welche Körperöffnung er seinen Verstand belüftet. Nein mein lieber Herr Gesangsverein, auch im Traum möchte ich heute und in Zukunft niemals daran denken müssen, durch welches Loch dieser Salafist seine Innereien im Gehirn mit dem nötigen Input füttert, welches zu ihm durch ein und das selbe Loch hinein gekrochen kommt.

      Löschen
    2. Diese Hadhite sprechen schon mal die Wahrheit:
      " Es wird überliefert dass der Prophet (Allah segne und gebe ihm Heil) sagte: Die beste Generation ist meine Generation, dann jene, die nach ihr kommt, dann die, die nach ihr kommt. Danach werden Menschen kommen, die schwören, ohne gefragt zu werden, die Eide leisten, ohne sie zu erfüllen; das Übergewicht wird an ihren Körpern sichtbar sein.“
      (Bukhâri und Muslim)"

      Das war im 7 Jh. Diese Salfaigenerationen haben da ihre Bestimmung vorausgesagt bekommen.
      Dieser " Ibn Masawih, ein muslimischer Arzt, " lebte auch zu der Zeit, als es schon so unheimlich viele Apotheken und Kliniken gab.
      "Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker war damals schon geläufig". Bis heute sieht man noch wankelmütige Salafisten in bärtiger Maskerade mit tarnenden Kopfbedeckungen und konturlosen Kaftanen, bzw vollverschleiert , nur mit Augenschlitzen,
      Mann oder Frau wer weiss es genau, in Kliniken, Apotheken Astrologen und Heilpraktikern schleichen.
      Gute Augen sehen die schnell gezückte Krankenkassenkarte,
      zuweilen rutscht der Hart4 Ausweis aus Versehen mal zu Boden.

      Löschen
  2. So, so, ein Drittel Atem in den Magen. Na dann, wohl bekomm's und angenehmes Aufstoßen. Und sowas empfiehlt ein islamischer Arzt? Kein Wunder, dass sich alle Muslime, die es sich leisten können, lieber von den Zionisten in Israel behandeln lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn ich viel esse, kann ich kaum atmen und bekomme gar manchmal einen Reflux.

      Manche haben aber auch ein Textverständnis... Der Hadith besagt NICHT, dass man durch den Magen atmet.

      Ich hoffe für dich, dass du dich noch im Bereich der Gaußschen Normalverteilung innerhalb eines IQ-Tests bewegst, wenn es um sprachliche Fähigkeiten geht...

      Löschen
    2. "Der Hadith besagt NICHT, dass man durch den Magen atmet. "

      Nö, aber wie man Rülpser vorbereitet, alternativ Blähungen.

      Löschen
    3. "Also wenn ich viel esse, kann ich kaum atmen "
      Das nennt sich Völlegefühl von Gourmands wenn man sich das Zwerchfell wegquetscht.
      Im Magen ist normalerweise nie Platz für Luft, da elastisch,
      man kann höchstens Kohlesäure zuführen oder Gas entstehen durch Verdauung.
      Anatomiekenntnisse von Leuten die Hasen für Widerkäuer halten und mit dem Herzmuskel denken, von Embryonalenwicklung immerhin soviel alle Fehler von alten Griechen abzuschreiben uvm.
      Von wegen keine Fehler im Koran, da seht ganz klar Dinar als Zahlungsmittel drin , obwohl der zur Zeit der Niederschrift noch garnicht als Münze bekannt war.
      Auch mal was kritisch hinterfragen ist der Anfang der Bildung.
      Moha/Allah war eine medizinischen Nieten.

      Löschen
    4. Da können wir doch froh sein dass Adam und Eva nicht salafistich veranlagt waren, denn sonst hätte von den nachfolgenden Generationen bis heute kein Mensch weder das Feuer noch das Rad, oder etwas anderes erfunden. ;-)

      Löschen
    5. 13:57: "ein Drittel für sein freies Atmen vorbehalten sein"- somit kann man das auch dadurch interpretieren, dass ein Moslem durch den Magen/Bauch atmet. Oder siehst du den Reflux oder die Flatulenzia als Atmungsprozesse? Man kann den Hadith halt auf verschiedenste Art interpretieren.

      Löschen
    6. Tja, dann solltest du vielleicht nicht so viel essen, dass du nicht mehr atmen kannst (das nenn ich denn auch intelligent).

      Wenn die Zielaussage lauten sollte: "Fülle deinen Magen nur zu zwei Dritteln", wäre sie eindeutig. Aber mit eindeutigen Aussagen tun sich "gläubige" Menschen ja sowieso erfahrungsgemäß sehr schwer.

      Aber einen bekennenden Nationalsalafisten, der seinen Jüngern etwas von Paradies und Hölle erzählt, von Intelligenz labern zu hören, entbehrt nicht einer gewissen Komik. Immerhin scheinst du ja nicht ganz unbeleckt einer gewissen Bildung zu sein, da du ja schon mal vom Naturwissenschaftler Johann Carl Friedrich Gauß gehört hast.

      Nun denn, dann kannst du ja mal einem interessierten Publikum erläutern, wie du diese Aussagen über Paradies, Hölle und Dschins mit deiner "Intelligenz" und deinem naturwissenschaftlichen Wissensstand vereinbaren kannst.

      Löschen
  3. Na da würde ich doch mal kollektive
    chirurgische Magenverkleinerung vorschlagen.
    Wenig Denken, überhaupt wenig von allem scheint zur
    Salafibestimmung zu gehören.
    Wenig Kleidung für Frauen nicht,
    ist da eigentlich auch knappes Stillen gemeint ?
    Kein Wunder das man da verkümmert.

    AntwortenLöschen
  4. Man atmet mit dem Bauch, Moha wurde der Koran in den Herzmuskel
    gesandt und man auch früher mit dem Herz wo angeblich die Gefühle sitzen,
    so stehts geschrieben.
    Kreuzkümmel hift gegen alles, ausser gegen Tod und Dummheit.
    Jetzt bloss nicht mit dem Kopf schütteln, das gilt in islamischen Ländern als Zustimmung.
    Schon die Gestensprache ist anders, wie Hund und Katze.
    Frieden bedeutet Krieg usw. der Wortgebrauch auch.
    Dann passt es aber, das man den Frieden bringt, ein Trick.

    AntwortenLöschen
  5. Abu Dunjaschaden10. März 2015 um 12:57

    Also nichts gegen den Vorsatz, was für die Fitness zu tun. Das ist doch okay. Ich schlage vor:
    Paar Boxstunden bei Pierre Vogel, Laufbandtraining bei Sven Lau und den Abschluss geben die Chechen Striptease Lighter, äh Streetfighter. ;)
    Und Ernährungsumstellung!
    Da war Goethe auch kein Vorbild:
    "Der Pachter zu Operroßla hat zu liefern jährlich:
    340 Stück Butterwecken- 100 Wecken Maibutter - 192 Paar Käse - 24 Schock Eier - 3 Schock Waizen - 3 Schweine - 12 Martinsgänse - 12 Enten - 24 Paar Tauben - 34 Stück junge Hühner - 3 fette Truthähne - 2 fette Truthühner - 4 Schock Lerchen- 6 Schöpsenkeulen - 40 Pfund Pökelfleisch - 1 Viertel getorte Zwetschchen - 1/2 Scheffel Erbsen - 1/2 Scheffel Linsen - Milch zu Festzeiten
    (Sigrid Damm "Christiane und Goethe", S.222)
    Deswegen musste er bei einer Kur später auch Diät halten und hat abends nur noch Tee bzw. ein Süppchen zu sich genommen.

    AntwortenLöschen
  6. Wenn Salafisten über Fettleibigkeit schwadronieren, dann frage ich mich wann die das letzte Mal vor einem Spiegel gestanden haben?

    Wenn Pierre, das fette Vögelchen, mit seiner fetten Plautze [[ da ist sie ---> http://www.iatrum.de/Bilder/1/bierbauch-fett-bauch.jpg ]] bei Sonnenschein die Bühne betritt, dann gibt es schlagartig sowieso eine totale Sonnenfinsternis über dem Areal, wo seine vollgefressene Wampe vor ihm hin schwabbelt.

    AntwortenLöschen
  7. Gegen Fettleibigkeit u.a.
    Fragen sie Allah oder einen Gott ihres Vertrauens.
    Aus dem Beipackzettel eine Schwarzkümmelöls:

    Fettleibigkeit:

    Tue den Saft von drei Zitronen in ein Glas Wasser, füge 10 Tropfen Schwarzkümmelöl hinzu und trinke dies dreimal am Tag. Mache es zu einer Gewohnheit nicht zwischen den Mahlzeiten zu essen und versuchen immer weniger als dein Appetit ist zu essen. (Nierenpatienten sollten diese Behandlung nicht verwenden)

    Sexuelle Schwäche:

    Zermahle und mische Saussurea und Gartenkressesamen in gleichen Mengen. Nehme einen Esslöffel dieses Puders, füge 10 Tropfen Schwarzkümmelöl, ein Esslöffel Honig und trinke dies nachdem du es mit einem Glas Milch vermischt hast.

    Schönes Gesicht & helle Haut:

    Gebe 5 Tropfen Schwarzkümmelöl in den Saft einer Zitrone. Trage dies jeden Morgen auf dein Gesicht und deine Hände auf. Wasche dies nach zehn Minuten mit lauwarmen Wasser von deinem Gesicht ab.

    Epilepsie:

    Tue am ersten Tag einen Tropfen Schwarzkümmelöl in dein linkes Nasenloch und am zweiten Tag einen Tropfen in dein rechtes Nasenloch. Nehme jeden Tag 10 Tropfen Schwarzkümmelöl mit Honig.

    Krebs:

    Füge einen halben Teelöffel Schwarzkümmelöl in ein Glas Karottensaft tue dies zweimal am Tag. Fahre damit 3 Monate lang fort.
    Geistige Erkrankungen & Nervenschwäche:

    Im Fall von psychischen Belastungen, Nervenanspannungen und physikalischer Schwäche, benutzt man 5 Tropfen Schwarzkümmelöl gemischt mit einem Teelöffel Honig oder irgendeiner Limonade.


    usw.
    http://www.quranheilung.de/index.php/schwarzkuemmeloel
    Hoffentlich ist das Zeug hektoliterweise im Umlauf :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach du schei.............................

      Löschen
    2. Schwarzkümmelöl war im Orient bereits zu Zeiten Mohammeds u.a. als Medizin in Gebrauch. Wenn es gegen Epilepsie helfen soll, warum zum Henker hat Mohammed selbst nichts davon genommen? Hätte ihm und der Nachwelt so einiges erspart.

      www.youtube.com/watch?v=N1MscGItlOs (Hatte Mohammed Epilepsie?)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    3. Na, das ist doch klar .... Moha hat nicht gegenüber seinen Gläubigen (Gefolgsleuten) als krank (ähnlich Epileptiker) erscheinen dürfen. Wer wäre einem kranken Führer (Feldherrn) gefolgt? So wurde eben behauptet, er habe einen "Download" wenn er sich wieder mal auf dem Boden wälzte. Tja, auch damals fielen Dumme auf Kluge herein.

      Löschen
  8. Ach deshalb die alten Camps in Afghanistan und die neuen in Nahost?
    Lässt das BKA ihn jetzt nicht mehr hin? Wieso?

    AntwortenLöschen