Montag, 9. März 2015

Muhammad Kizmaz - mit Samenüberdruck ins Paradies

Es vergeht kein Tag, an dem nicht ein neuer Hosentaschen-Jihadist hinter Mamas Küchentisch hervorkrabbelt, und manch einer hat.....Pardon ....tut dies mit einem derartig lauten Knall, dass ihn die hiesigen Behörden nicht übersehen sollten, und so sei er nun hier vorgestellt, der Muhammad Kizmaz aus Hannover, der sich schonmal über Kleinkinder mit IS-Mützen so ausufernd freut, dass er in das Höschen näßt:



Warum er nun verliebt ist, wird möglicherweise nur der Sebastian E. verstehen, jedoch besteht sein Leben nicht nur aus Freude, sind seine Freiersfüße ja mittlerweile mit Schwielen gezeichnet, sieht den willigen Muhammad ja kein ebenso williges Weibchen an:




Dies scheint zwar nicht immer so gewesen zu sein,....




...aber nach Aussagen wie der folgenden suchte wohl die letzte Uschi die fremde Weite,...




..., weswegen er nun einsam dahindämmert, und von einem Mehrtürertod träumt,...



...ist er ja der erste, der als SÜB (Samenüberdruckbombe) die Kufar in die Hölle brettert.

Ja, er ist ein hervorragendes Beispiel für die heimischen Hormon-Krieger, und so sei Ihnen hier auch noch der Link zu der Ansammlung von Lechz und Stöhn dagelassen,...

https://www.facebook.com/HaZeE0VA?fref=photo

...auf dass sie auch seine "Gefällt mir"-Liste durchforsten können, birgt die ja so einiges zum Schmunzeln. Viel Spass. Mit dem Siegel des Propheten. Und natürlich Marilyn Monroe, Beyonce, Pink.......

Guten Abend


Kommentare:

  1. OMG! Er mag Otto Waalkes, das hat der Friesenjung nun wirklich nicht verdient.... Ansonsten: Gute Arbeit Georg!

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D wo du recht hast, hast du nun mal :D

      Löschen
  2. Schon wieder so eine kranke Seele, die keinen Hehl aus ihrer Zuneigung zum real existierenden Kalifat macht. Aber wie so oft steckt dahinter nur ein erbärmlicher Munafiq, der vom wahrhaftigen Islam der Altvorderen schwafelt, ohne ihn konsequent zu praktizieren.

    Wie all die anderen Nationalsalafisten bekommt auch er seinen Arsch nicht hoch, um endlich die Hidschra in den gelobten Islamischen Staat zu unternehmen. Stattdessen hat er es sich hier im Dar al-Kufr bequem gemacht. Brüder im Islam wie er haben keinerlei Scham oder Stolz, wenn sie sich ihre Existenz durch die Almosen der Kuffar sichern und gleichzeitig gegen die "Ungläubigen" hetzen.

    Was die Sehnsucht nach einer Frau angeht, so sind seine Chancen bei seinem Lebenswandel eher gering. Aber Vogel, Falk und Lau haben es ja auch geschafft, vielleicht findet sich ja doch noch ein Direktimport aus Nordafrika oder dem Nahen Osten. Heuchler wie er sind jedenfalls die Ursache dafür, dass der Islam einen immer schlimmeren Ruf bekommt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Georg, d
    er Link scheint bereits gelöscht worden zu sein.

    https://www.facebook.com/HaZeE0VA?fref=photo

    Die Salafis scheinen immer schneller auf deinen Blog zu reagieren -
    ihre Facebook-Einträge werden immer kurzlebiger.
    Kann dies als salafistischer Versuch gewertet werden, in Guinnes-Buch zu gelangen? A la: Wir löschen schneller, als ihr lesen könnt.

    bokohalal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, funktioniert. Zumindest bei mir.

      Löschen
  4. Der Kleine auf dem Bild sieht ja nicht gerade glücklich aus...
    Kein Wunder, bei DER Umgebung.

    AntwortenLöschen
  5. Durch die grenzenlose Feigheit der Salafisten wird letztendlich der Stein ins Rollen gebracht, der sie alle zu Fall bringen wird. Diese Abkömmlinge des diabolischen Irrglauben sind in ihrem Versagen sogar so feige und für nichts zu gebrauchen, weil diese hoffnungslosen Versager auch kleine Kinder für ihre Zwecke missbrauchen, um sie für ihre Dawah wie eine billige Reklametafel in der Öffentlichkeit vorzuführen. Diese hirnlosen Kreaturen machen im Endeffekt nichts anderes als wie die Terroristen des IS, sie benutzen kleine Kinder für ihre wahabitische Religion, um diese Kinder für ihren sinnlosen und hasserfüllten Krieg zu opfern und gegen andere Religionen ins Feld zu drücken.


    AntwortenLöschen
  6. Der Link funktioniert noch - hab das über den Browser gemacht.

    Die sind einfach kaum noch zu ertragen. Die haben keine Skrupel was Kinder betrifft, die sie in ihre Dreckskapagne reinziehen, mißbrauchen.

    Für mich sind das keine religiöse Muslime - für mich sind das alles Anhänger einer Teufelssekte.
    Wer sich so Frauenfeindlich und menschenverachtend auch durch Videos und Kommentare zu abgeschlachteten geschundenen, geschächteten, vergewaltigten, mit Köpfen Fußballspielenden Mördern derart johlend einbringt wie diese Monster rund um diese Nagis, Vögel und entflohene Feuerwehrmänner, die in ISIS Camps sich den letzten Schliff holen - kann ich nur als Propagandachefs und Anhänger einer Teufelssekte bezeichnen

    AntwortenLöschen
  7. Sich vom anderen geschlecht fern zu halten ist eine sehr wichtige regel...

    Was sagte der Gesandte Allah's sallahu aleyhi washallam ? Er sagte NÄHERT euch nicht zinah(unzucht)

    Dies bedeutet nicht nur das dies "Zinah" verboten ist sondern das der kontakt zum anderen geschlecht schon verboten ist ...!

    Mòge Allah azza wa jal uns diesen sabr erlauben diese standhaftigkeit! Zu besitzen

    Amin.


    (was ist das für ein Intelligenzbolzen der Muhammad?:D der haut ja Sachen rein , vor allem ihr Heuschler . Ich frage mich, warum er alle als Feiglinge bezeichnet, die nich in den Jihad ziehen - er selbst muss aber wohl die größte Memme sein. Jedenfalls habe ich reichlich Spaß beim Lesen in seiner Chronik

    AntwortenLöschen
  8. So, habe bei Facebook mal das ein oder andere Bild des angeblich Rechtgeleiteten gemeldet. Soeben ist die erste Antwort eingegangen. Das reklamierte Foto verstößt nicht gegen die Gemeinschaftsstandards von Facebook. Ne tolle Gemeinschaft ist das, gell?

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  9. Da werden sich die Gutmenschen aber freuen. Wer Salafisten egal in welcher Form unterstützt, der sollte das verdienen was ich ihm an den Hals wünsche.

    Die Gutmenschen mit ihrer falsch verstandenen Toleranz den Islamisten gegenüber, die sollten Tag und Nacht an das Bild mit diesem kleinen Kind erinnert werden, damit sie auch Tag und Nacht zu spüren bekommen, was sie mit ihrer falschen Toleranz angerichtet haben.

    AntwortenLöschen
  10. Frisch von der FB Seite der Tauhid-Spacken:
    "Macht Dua für die Schwiegermutter von Abu Ibrahim. Bei ihr wurde der Quran abgegeben. Möge Allah sie rechtleiten bevor der Tod sie findet."

    Mein Fazit: Wer so einen Schwiegersohn hat braucht keine Feinde! :(

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
  11. Macht dem Mann keine Vorwürfe , er hat sein Vorbild.
    "Beautiful Islam
    8 Std. ·
    Wenn du ein guter Vater sein möchtest, schau auf deinen Propheten.
    Wenn du ein guter Lehrer sein möchtest, schau auf deinen Propheten.
    Wenn du ein guter Ehemann sein möchtest, schau auf deinen Propheten.
    Wenn du ein guter Händler sein möchtest, schau auf deinen Propheten....."

    Da stehen die Frauen mal wieder dumm im Regen.
    Die haben keinen zu Abgucken.
    Die haben gelernt selber zu denken.

    AntwortenLöschen
  12. Wer hat denn diesem Kizmazlowsky den falschen Sprit in die Schorle jekippt? Et ist doch bewiesen dett diese einjebuddelten Bohnenpflücker mit ihrer humorlosen Jehirnakrobatik keenen harten Fusel abkönnen.

    AntwortenLöschen
  13. Und zu ihrem dritten Geburtstag bekommt das kleine Würmchen von ihrem Schlampi einen Sprengstoffgürtel geschenkt.

    Diese vxxxxxxxxx Axxxxxxxxxx sollte man an den Exxxx axxxxxxxx und den Gxxxxx zum Fxxx vorwerfen, bis sie exxxxxx vxxxxxxx sind. (Selbstzensur ist der erste Weg zur Besserung. Daran sollten sich diese Axxxxxxxxxx mal ein Beispiel nehmen!)

    AntwortenLöschen
  14. "Ich habe erfahren, dass diese Dschihadisten wenig mit den lokalen arabischen und muslimischen Kulturen zu tun haben", so Henin. "Sie sprechen unsere Sprache, sie schauen dieselben Filme wie wir". Die Dschihadisten hätten sich alles mögliche angeschaut, "von den 'Teletubbies' bis 'Game of Thrones'". Henins Fazit: "Sie sind Produkte unserer Kultur, unserer Welt."

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ex-geisel-von-jihadi-john-nicolas-henin-ueber-den-is-a-1022670.html

    Auch ansonsten ein interessantes Interview. Diesmal nicht von einem x-beliebigen "Experten", sondern von einem, der es wissen muss.

    AntwortenLöschen
  15. Jeder der mag, kann nun am mittelalterlichen Geschehen live teilnehmen. Und das im atomaren Zeitalter!

    Der Uploader BIRMINGHAM CRUSADER ENGLAND (ein "Templer" also) vermittelt einen Eindruck von Englands Straßen, die mit mittelalterlicher/en Kultur und Klängen durchsetzt sind.

    Assassin's Creed live, yay. Das hat doch was.

    AntwortenLöschen
  16. Link: https://www.youtube.com/watch?v=nlrAgRCXdz4

    AntwortenLöschen
  17. Wie wurden es überhaupt derart viele Salafis? Gab es die eigentlich schon vor 10 Jahren? Kann mich nicht daran erinnern.

    Pierre Vogel, der es eigentlich wissen muss, vertritt in einem seiner neuesten Videos die Auffassung, dass für diesen Aufschwung des Salafismus mitunter youtube-Prediger eine maßgebliche Rolle spielen.

    Da youtube in der Tat die Plattform bietet, sind sie meiner Meinung nach auch dafür mitverantwortlich (doppelte Verantwortung). Wo aber bleibt deren Verantortungsgefühl? Wieso gewährt man Salafis eine solche Propaganda auf Mainstream-Portalen und behandelt ihre Uploads nicht etwa wie Zoophilie-Pornos, die youtube ja sicherlich auch auf Anhieb löscht?

    AntwortenLöschen
  18. Was ist an den ersten drei Bildern so falsch? Der Koran besagt nirgends, dass man sich nur schwarz kleiden muss. Wenn DAS nicht auffällig ist...

    AntwortenLöschen