Mittwoch, 4. März 2015

Pierre Vogel fragt, und der Georg antwortet



http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.salafismus-geschenke-von-laechelnden-jungs.605d40b8-eca2-4c71-a0f6-4d28f25a75ff.html

Da frug er nun, der Vogel Pierre, um einen Beweis, und dies, obwohl er und seine Kumpanen ihn täglich zum Frühstück genießen, ist dieser Blog ja voll bis obenhin mit dem Erwünschten, zeigen hier ja all die lächelnden Hosenflitzer ihr wahres Gesicht - ohne eingehämmertes Schmalzgrinsen, welches nach dem LIES!-Schummelstand zur verbiesterten Fratze wechselt.

Nein, das ist nicht mein Verdienst, bin ich ja nur Jäger und Sammler, und so hat der Dank all den geistig abstrusen Anhängern zu gelten, posten diese in unbeobachteten Momenten ja Sachen wie diese,...



...., wobei auch der hiesige Kommentarbereich nicht frei von ach so friedlichen Vogelbubis ist, welche zum lebendig verbrannten jordanischen Piloten folgendes anzumerken haben,...



So siehts aus im Oberstübchen der Gottesverdreher, ists dort ja dunkel und eisig kalt, und nur Eitelkeit und Selbstüberschätzung wohnen dort, wobei auch ab und an der Wahnsinn vorbeikommt. Und manchmal auch die Berechnung, lebt es sich ja gut mit dem Dummschwätzen. Oder, Pierre?

Guten Tag


Kommentare:

  1. Das war genau die richtige Antwort auf den Vogelpierre.
    Treffer, versenkt!

    bokohalal

    AntwortenLöschen
  2. Man kann Pierre Vogel wirklich viel vorwerfen, aber zumindest gibt er ja immer vor, den Islam so darzustellen, wie er ist und ihn nicht zwecks besserer Vermarktungsfähigkeit zu beschönigen. Er verschweigt also nicht, dass zum wahrhaftigen Islam auch die Scharia in Reinform gehört mit all ihren unappetitlichen Strafen wie Steinigen, Köpfen und Amputationen.

    Dass sich trotzdem noch Menschen finden, die d(ies)en Islam annehmen erstaunt nur im ersten Augenblick, denn schließlich gibt es auch bekennende Fans der Koprophilie, auch wenn der Anteil beider Gruppen an der Gesamtgesellschaft durchaus überschaubar ist.

    Und auch wenn der bekennende Fundamentalist Pierre Vogel sich dagegen wehrt, wie der Shaitan gegen Weihwasser, die Anhänger des politischen und des dschihadistischen Salafismus "berufen sich auf dieselben Gelehrten, Vordenker und islamischen Autoritäten. Ihre Ziele, den weltweiten Umbau aller Gesellschaften und politischen Systeme in einen „Gottesstaat“, sind dieselben. Oft finanzieren und unterstützen sich beide Gruppen. Sie nutzen dieselben Netzwerke und Begriffe.

    Auch dafür, wer ein wirklicher Muslim sei. Für einen Star der Bewegung, den Kölner Vorbeter Pierre Vogel, ist ein wahrer Gläubiger einer, der 'nach einer vollständigen Neugestaltung seines Lebens gemäß den offenbarten Anweisungen Gottes strebt und für die Gründung einer Gesellschaftsordnung arbeitet, in der die Rechtleitung Gottes verwirklicht wird' ".

    Pierre Vogel ist jedoch nur als Schreibtischtäter bzw. Sofa-Dschihadist zu betrachten, wodurch er aber noch immer die Rolle des geistigen Brandstifters einnimmt. Im Gegensatz dazu machen mir die Postings von Sven Lau mittlerweile schon etwas Sorgen, denn er beschäftigt sich in ihnen so häufig mit dem Tod, dass schon der Verdacht aufkommen könnte, er plane vielleicht, sich selbst in absehbarer Zeit durch ein Attentat als Märtyrer von der Dunya in die Akhira zu befördern und auf diese Weise möglichst die höchste Stufe des Paradies zu erlangen.

    Wer das jetzt als abwegig betrachtet, möge sich mal seine diesbezüglichen Videos bei youtube anschauen. Meiner Meinung nach hat der Kerl schon längst die Grenze zur Geisteskrankheit überschritten und stellt somit eine ernstzunehmende Gefahr für unsere Gesellschaft dar. Würde er mit der gleichen Inbrunst über Qo'noS sprechen wie über die Hölle und das Paradies, hätte man ihn schon längst außer Verkehr gezogen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Do not worry about Svenie boy. This individual is under full observation. By the way: he once posted that a gang of 30 to 40 Malaysian Jihadis have been surrounding him when the picture of the tank was taken. I have asked officially the Royal Police in Malaysia to contact their German counterparts some 2 months ago. Svenie might help to identify the Malaysian ISler over there.
      I am more afraid - if I follow your line of argument - that he is doing that for some of his brainwashed mates who are not on the radar yet and enjoy his death phantasies via his postings on Facebook. I rather fear they could come up with something. But with mentally retarded individuals you'll never know.

      Löschen
    2. Vielleicht möchte er lieber als Märtyrer ins Paradies eingehen als in den Deutschen Knast, in denen es den Insassan lt. Bernhard Falk so schlecht geht, und die so viel leiden müssen. Der FAlk soll mal in den Knast eines von ihm so verherrlichten Islamischen Staates gehen, dann weiss der was leiden heißt

      Löschen
  3. Mein Lieblingsvideo vom lächelnden Salafisten:
    gaaaaaaanz anderer Eindruck

    @Erhat Aydeniz
    Verdammte Scheiße, lern endlich den Akkusativ! WEN oder WAS soll er nicht hängen lassen? DeinEN Kopf.

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Zu schwer. Vielleicht ist das das mit Motiv zum Nihilisten und Selbstmordattentäter zu werden.

      Den Akkusativ ist Schuld.

      Löschen
    2. Die Roth soll sich mal drum kümmern, dass der das lernt, die bedauert ja seine Abschiebung

      Löschen
    3. @Anonym4. März 2015 um 07:05

      Wo bedauert die Roth das denn?

      Löschen
    4. Abu Dunjaschaden4. März 2015 um 10:39

      Bei denen fehlt leider nicht nur der Sinn für den Akkusativ. Mit ihrer herabwürdigenden Aussage: "Der sah hinterher aus wie ein Neger als er verkockelt war." zeigen sie auch, dass sie den Gedanken der Rassengleichheit unter Muslimen absolut nicht verstanden haben.

      Löschen
    5. "Wo bedauert die Roth das denn?"

      Sie bedauert nicht. Es geht ihr am Ar**h vorbei!

      Löschen
  4. The Pierre - French surname but proving all the stereotypes one might have about Germans: "am deutschen Wesen soll die Welt genessen".
    The Pierre - a German convert at the age of 22 and self declared preacher of Islam. The Pierre - having grown up in a non Muslim environment now
    promoting radical or fascist Islam - the only Islam he is aware of.
    A demagogue vs Islamic educated scholars and scientists.
    What more to expect but utter carbage out of his poisonous mouth and the
    poisonous mouth of his followers.
    Well maybe he hopes one day to be the caliph of Germany - no way mate - Europe has enough experience with German demagogues.
    With the words of Pat Condell in one of his videos. The Muslims are not the new Jews of Europe. The new Jews of Europe are the Jews. And Muslims like Pierre Vogel are the new Nazis.
    Understand it Pierre - Anglo Saxons and those of us feeling close to them speak in simple plain words. Not like German politicians. We call a Nazi a Nazi and do mean to offend.

    AntwortenLöschen
  5. Wie früher Goebbels - nur heute eine Pierre-Schnauze!

    AntwortenLöschen
  6. Hat sich der herzallerliebste Pierre Vogel auch nur einmal gefragt wieso so viele seiner oberschlauen Anhänger als Kanonenfutter in den ach so tollen Terrorkrieg des islamischen Staates gezogen sind?

    Hat sich dieser durcheinander geratene Ex-Amateurboxer wirklich jemals die Frage gestellt, warum er wie ein Ober-Sektenguru das Facebook und seine selbige Nutzung als Teufelswerk verkündet, obwohl dieser Ober-Heini die Nutzung des Facebook (wie viele seiner Sekten-Mitglieder auch) für sich in Anspruch nimmt?


    "Pierre Vogel - Facebook Der Weg ins Verderben"

    https://www.youtube.com/watch?v=2bu7woy_0bE

    Hat sich dieser Amateur-Prediger jemals die Frage gestellt, warum so viele seiner Lemminge durch den Hass auf alles Irdische durchbohrt worden sind?

    Nein, weit gefehlt, denn ein Seelenfänger wie Pierre Vogel wird sich solche Fragen nicht stellen, da er selbst durch den Hass durchdrungen wurde, den er mit seiner Menschenverachtung an seine hörigen Sekten-Mitglieder mit seiner verfälschten Hingabe und seiner gespaltenen Zunge als hinterlistiger IS-Anhänger weiterleitet.

    http://3.bp.blogspot.com/-64xS9XXN1zw/U_xjIaSYEcI/AAAAAAAAdZs/-DcBxOn-X14/s1600/is.jpg

    Die Verlogenheit des Pierre Vogel zieht sich wie ein roter Faden durch sein ganzes Leben, ohne dass er sich jemals die Frage stellen würde, was er in seinem Leben und durch seine niedrigen Beweggründe falsch gemacht haben könnte. Bei genauer Betrachtung sind das doch auch genau die Eigenschaften, die man von einem seelenlosen Höllenhund mit seinen aufkeimenden Wahnvorstellungen erwarten würde!’

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo doch grad wieder im Iran ein Nutzer von Facebook verhaftet wurde - alles Haram. Ja alles verdammen und selbst nutzen. Das ist Vogel. Fällt mir aber grad ein Urteil ein, wenn man als Hartz Vier Bezieher ein dickes Auto fährt, hat man keinen Anspruch auf Leistungen des Jobcenter. Die fahren aber alle dicke Autos und leben von der öffentlichen Hand

      Löschen
    2. Der da unten rechts auf dem Foto mit der Flasche in der Hand ist der neue Kollege von Ibrahim Abu Nagi mit dem er auf Reisen geht.

      Löschen
  7. Die in sämtlichen Belangen penetransten und goßschnauzigsten Prediger haben immer zugleich die dümmsten und borniertsten Anhänger. Selbst etwaige Bildung schützt sie nicht vor ihrer Borniertheit und monströsen Dummheit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man braucht nur die Kommentare der Anhänger in den Chroniken der Prediger lesen, dann weiss man was die im Kopf haben.Wer ist eigentlich dieses Teilchen Maya Erdbeer Minze? die hat ja aber auch einen neben sich herlaufen, auch ihre Freundinnen :D

      Löschen
  8. Hi Anna,
    This is great stuff. The self declared Prince of Sunni Muslims in Germany in all it's glory and demagogic behavior. The similarities to another German with Austrian origin are striking.
    Well Pierre thank you very much to give me so much insight.
    From a Muslim brother to a Muslim brother some free advise: Speaking loudly like a bullie proves the lack of quranic discipline
    you have. It proves your cultural structure (Adolf ?!) your degree of education and lack of respect for others.Your style i.e. speaking without wisdom proves that you consider yourself superior to your
    addressees in terms of intellect and knowledge with a feeling of arrogance. A believing person never adopts an arrogant and boastful style when talking to people. Allah states that he dislikes
    boastful people: "and swell not thy cheek (for pride) at men, nor walk in insolence through the earth, for God likes not any arrogant boaster". There is no place for claiming to be superior in believers
    communication. This kind of communication causes one to look so simple and poor quality. Besides there is nothing that claiming can earn someone because what is important for believers is not having people to accept their opinions but to find the truth.
    Muslims' tone of voice is moderate. They never do or say something that will cause extremism, rudeness and disrespect.
    In short: Pierre due to your lack of quranic discipline I propose you
    repent and join a Madrasah (we prefer in IS held territory) until such quranic discipline is achieved by you.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulf,
      gern geschehen.

      Nun ist es aber so, dass es im Islam -wie du weißt- keine Kurie gibt, sondern jeder darf, wie er kann.
      Für eine totalitäre Religion herrscht also die totale Anarchie.

      So kommt es, dass du, PV und Baghdadi jeweils meinen, den "wahren Islam" zu vertreten und auch Mazyek darf dies verkünden. Und ihr "beweist" es euch gegenseitig anhand irgendwelcher Koranstellen oder Hadithe.

      Das könnte mir ja alles völlig am unverhüllten Dekollete vorbeigehen, womit ihr eure Freizeit verbringt, zumal ich ja in einer FDGO lebe.

      Das Problem, mein Problem ist, dass der Islam immer auch politisch ist, seine eigene Gesellschaftsordnung (Scharia) mitbringt, die grundsätzlich von keinem Moslem anzuzweifeln ist. Nur ein schlechter Moslem knickt ein und akzeptiert die herrschende Gesellschaftsordnung: das ist die Schwachstelle und das Einfallstor, um "Schläfer" auf Kurs zu bringen. Darauf zielt "LIES!" ab, die "Scharia-Polizei", Ideen moslemischer Politiker, um deviante Jungmoslems wieder "auf Kurs zu bringen".

      Als FRAU fühle ich mich massiv bedroht, zumal ich mich lange mit deutschen Antifeministen und Houllebeqs "Unterwerfung" beschäftigt habe. Sicher würde ich mich fühlen, wenn H. wegen Feministen um sein Leben fürchten müsste. Aber die Kollaborateure des politischen Islams finden sich in Ecken, die ihr euch heute noch nicht vorgestellt haben.

      Wir reden von Juden und Antisemitismus, verhalten zwar, aber immerhin. Bedenklicher finde ich die Debatte über die "Freiwilligkeit der Frau"...es gab einmal eine Auseinandersetzung zwischen den "Haus- und Feldsklaven".

      Wieso bist du konvertiert? Anstatt als vernunftbegabter Mensch diesen Shice hinter sich zu lassen?

      Löschen
    2. @ Anna Lühse

      Sein Konversionsgrund lag vielleicht in dem Wunsch begründet, seine malayische Frau heiraten zu können, ohne gleich einen Keil zwischen sich und die zukünftige Familie bzw. das soziale Umfeld zu treiben oder mit ihr zwangsläufig auswandern zu müssen. Solche Verbindungen erweisen sich doch schon hierzulande meistens als großes Problem, wie soll es da erst in einem mehrheitlich islamischen Land zugehen!?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. @Sleid
      Diese Antwort überlassen wir doch lieber mal Ulf.
      Und jetzt kommem wir zu dir und deiner Antwort. Du lebst mit mir hier in Europa, du als Mann, ich als Frau.

      Hast du Houllebeqs "Unterwerfung" gelesen, bist du firm in der Auseinandersetzung zwischen "Maskulisten" und "Feministen"?

      Es geht hier um dich&mich.Wir können vieles ätzend finden, aber es geht um Gemeinsamkeiten und Networking.
      Ich würde gerne Männer sehen, die sich explizit gegen die Verlockung (???) aussprechen, Frauen wieder als Untertanen zu sehen.

      Löschen
    4. Ich bin ein Mann, wir hatten auch schon das Vergnügen hier im Blog, ich bin nicht Sleid, aber von mir bekommst Du ein dickes JA! Ich möchte Frauen nicht als Untertanen sehen, nirgends.

      Löschen
    5. Anna and Ich bin Sleid,
      It is true in order to marry my lovely wife I had to convert. Stupid law in Malaysia not so in Indonesia.
      My wife and I lived together for 6 years without being married. A
      risk for me (not really) and her (a fine of Euro 400) if someone would have informed the religious police in Malaysia.
      For my wife's family our partnership was no problem at all. Of
      course mother in law started sometimes the discussion when we would get married (that was more the motherly instinct).
      Yes she mentioned once in all these years that we should be
      married because Islam asks for that. Not so different to my
      younger years when you went to a Catholic village and were
      living in a wild partnership was not really the appropriate thing to do.
      As for the rest of the family as well no problem. Besides, my
      wife is a highly independent woman and it was me who finally proposed to her.
      Ich bin Sleid - you mention a point that is interesting since I never experienced that with our Muslim, Christian, Buddhist,
      Hindu, Tamil or atheist friends in Malaysia. I really do not know
      why. Maybe because our Muslim friends and family are tolerant and open minded. Maybe it is simply the fact that Islam in
      Malaysia was and still is more liberal than the Islam preached in
      Arab countries. Malaysia is still the most favored holiday destination for Muslims (sex and drugs and rock n' roll). Maybe
      because Islam came via traders to Malaysia and not by the
      sword. Maybe I was just lucky having a nice family. Maybe the British colonial times left something good. Maybe it was because I took care of my wife's children (in contrast to the lazy bugger called biological father) from her first marriage. Maybe a bit of all above.

      Löschen
    6. @Anna Lühse

      Zunächst einmal möchte ich mich bei dir für deine Kommentare in diesem Forum danken. Sie stellen imho, ebenso wie die Beiträge Ulfs, eine echte Bereicherung in Georgs Blog dar.

      Aber!

      Wir sollten einige Begrifflichkeiten trennen.

      "Das Problem, mein Problem ist, dass der Islam immer auch politisch ist, seine eigene Gesellschaftsordnung (Scharia) mitbringt, die grundsätzlich von keinem Moslem anzuzweifeln ist. Nur ein schlechter Moslem knickt ein und akzeptiert die herrschende Gesellschaftsordnung"

      Erstmal gibt es "den Islam" nicht. Es gibt zur Zeit besonders laute Splittergruppen (wie unsere Nationalsalafis), die in der Öffentlichkeit von Vielen unter dem Oberbegriff "Islam" wahrgenommen werden. "Den Islam" repräsentieren diese aber sicherlich nicht, auch wenn das in den feuchten Träumen der Radikalen so sein mag.

      Es gibt unter dem Oberbegriff "Islam"
      -Extremisten (sonst wäre auch dieser Blog hier unsinn :-)
      - Orthodoxe
      - Moderate
      - Synkretisten
      - Mystizisten
      - Liberale
      - Säkulare
      et cetera...

      Manche dieser Gruppen haben politische Ziele, ganz klar.
      Manche wollen die Sharia einführen und sind Feinde unserer FDGO, auch ganz klar.
      Viele dieser Gruppen nehmen aber nur das mit aus dem Koran/Hadithen/Fatwas/undwasessonstnochsoanforschriftengebenmag wovon sie sich persönlich etwas versprechen (z.B. Antworten auf die Fragen des Lebens, Trost, etc) und lassen Allah einen guten Mann sein. Sie haben mit der Sharia nichts am Hut, fühlen sich aber dennoch als gute Moslems - und ich denke, diese Leute sind die überwältigende (wenn auch leise) Mehrheit. In den Augen der Extremisten sind Diese alle Ketzer und Heuchler und werden auch als solche von PV und Co dargestellt.

      Ich aber werde den Teufel tun, diese Wertung von den Extremisten zu übernehmen! Wir alle sollten dies nicht tun.
      Denn das gehört zur Strategie der Radikalen.

      Pustekuchen - Ihr Salafis bleibt was ihr seid - ein muffig brauner Haufen von Losern aus der Sickergrube der Gesellschaft - isoliert und chancenlos!

      bokohalal

      P.S. Es gibt Zeichen, daß die o.g. Mehrheit der Muslime sich nicht mehr von den Radikalen einnehmen lässt, wie folgende Quellen beweisen:

      https://www.youtube.com/watch?v=np4CrAzgXWk

      https://www.youtube.com/channel/UC9DZQDpd5Rv-W1njrDlxC1Q

      Löschen
    7. @ Anna Lühse

      Ulf schreibt hier schon seit bestimmt zwei Jahren. Ich meine, er hätte hier zu Beginn so einiges über sich Kund getan, auch über seine Heirat. Aber natürlich ist es besser, wenn er dir selbst antwortet.

      Zu deiner Frage: Nein, ich habe weder "Unterwerfung" gelesen, noch habe ich mich explizit mit "Feminismus" oder"Maskulismus" noch mit deren gesellschaftlichen Grabenkämpfen beschäftigt. Ich kann nur mit etwas Kenntnis aus dem Bereich fachspezifischer Gender Studies während des Studiums aufwarten. Sorry! ;)

      Meinst du nicht, dass ein Großteil der spätestens nach '69 in diesem Land geborenen bzw. aufgewachsenen Männer westlicher Kulturprägung weit davon entfernt ist, Frauen aufgrund ihres Geschlechts gesellschaftlich zu degradieren?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    8. @ Ulf

      Na, dann lag ich mit meiner Vermutung bzw. Erinnerung ja garnicht soweit daneben! ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    9. "P.S. Es gibt Zeichen, daß die o.g. Mehrheit der Muslime sich nicht mehr von den Radikalen einnehmen lässt, wie folgende Quellen beweisen...."
      Schön eruiert, aber praktisch nuztlos, da gewöhnlich
      eine Minderheit mit der entsprechenden Brutalität, Waffen
      und Besitz der Positionen die massgeblich sind dominiert.

      Egal wo, auch als Allah auftauchte war er nur einer , hat mit willfährigen Leichtgläubigen eine breite Blutspur über Jahrhunderte gezogen.

      Löschen
    10. @cairn4. März 2015 um 13:17

      "gewöhnlich
      eine Minderheit mit der entsprechenden Brutalität, Waffen
      und Besitz der Positionen die maßgeblich sind dominiert"

      Daher ist es wichtig diese radikale Minderheit, wie in diesem Blog geschehen, bloßzustellen und Contra zu geben.

      Gleichzeitig wichtig ist es für uns alle aber auch, die Radikalen als das hinzustellen, was sie sind, eben eine isolierte Minderheit, die nur durch Brutalität und Waffen Positionen halten kann, und den friedlichen Moslems hier die Hand zu reichen (wobei Hand reichen nicht gleich mit umarmen oder gar völlig blindes Vertrauen verstanden werden darf).

      bokohalal

      Löschen
  9. Well Georg,
    Even if some of your commentators do not like it I will answer to the fb blogs of Erhan and Gurney. It is my opinion that we have another issue identified where the teachings of the Quran are
    contradictory. Therefore my proposal: we always adhere to the less violent or peaceful interpretation until our educated scholars
    throughout the world come up with one interpretation of Islam.
    Otherwise it looks to me that anyone can just say something which totally contravenes the notion that the Quran was the last revelation to mankind and only adds to the confusion of some believers. In the meantime we all lay back, enjoy our lifes, mingle around, no need for any quarrels at all. I am quite sure until we receive a solution centuries will pass by. After that we take the Shia brothers and other Muslim sects into the boat which will erase the seeds for conflict for many more centuries. And finally we all live happily together whilst extremists and radicals spend their time on the second moon which circles Earth once in 800 years.
    Struggle against the self (Jihad al - nafs) as mentioned by the Muslim brothers:
    Holy Quran 91: 7-9: "By the soul and Him who made it perfect,


    and then inspired it to understand what is wrong and what is right for it. Truly is successful the one who purifies (his soul)."
    Imam Ja'far al Sadiq said: the prophet (s) of God dispatched a contingent of the army (to the battlefront). Upon their (successful) return he (s) said. Blessed are those who have performed the
    minor Jihad and yet have to perform the major Jihad. When asked: what is the major jihad the Prophet (s) replied. The jihad of
    the self (struggle against self). Al-Majlisi, Bihar al-Anwar, vol 19, p 182, hadith no 31
    Contrary to Erhan and his mate this clearly demonstrateS that this
    struggle constitutes the major struggle as it is more difficult than
    fighting in the battlefield for in the struggle against the self one has to constantly battle enemies that are hosted inside his own
    existence.
    Btw: Ja'far al-Sadiq (700 to 765 CE) is revered by Sunni Muslims as a transmitter of Hadith and a prominent jurist and is the last Imam to be recognized by all Shiite sects.
    I doubt that Erhan and the other bloke will understand put never give up. I learnt that de-programming is possible as well.

    AntwortenLöschen
  10. Ihr wisst garnichts über Pierre Vogel .Eure unterstellungen gegen ihn und andere sind Größtenteils (paarmal hattet ihr recht aber er selten) unwahr.
    Ihr unterstellt soviel aber beenkt nicht das Leute für ihren glauben bereit sind zu kämpfen.
    Seit ihr bereit für die Demorkatiezu kämpfen? Wenn die Antwort ja ist dann solltet ihr auch verstehen das andere bereit sind für ihre Überzeugung zu kämpfen.(hiermit meine ich nicht Gewalt)

    Ist für euch die Demokratie das beste Systen?
    Warum sollten andere Menschen nicht andere Syteme für das beste halten?

    Wenn man an Gott glaubt und Mosleme ist dann ist doch klar das man Gottgefällig sein will, das kann jedoch nur ein Gläubiger verstehen ihr seit dazu nicht in der Lage .

    Ich sage euch nochmal ich habe Leute getroffen die alles dafür tun Menschen zu helfen ,die nicht an ihren persöhnlichen Vorteil denken usw. und ihr bezeichnet diese Menschen als Salafisten und böse.
    Jetzt frage ich euch mal wer von euch wäre bereit in ein Kriegsgebiert zu reisen um zu helfen?
    Ihr sitzt im warmen seht jede gute Aktion der Salafisten als radikal an (weil sie können ja nur böse sein) und denkt ihr Ziel ist das rekutieren für ISIS. Dabei lehnen fast alle sogenannnten Salafisten in Deutschland IS ab das jedoch wollt ihr nicht glauben ist aber so.
    Ich lehne IS ab,ich lehne ISraelische regierung ab ,ich lehne USA ab usw.

    Und guckt mal American Sniper da wird ein Massenmörder als Held gefeiert und kriegt nen eigenen Feiertag in Texas ,dies stellt kein Problem da aber wenn man zb. mit einem Muslimischen Freiheitskämpfer symphatisiert ist es aufeinmal ein Problem.
    Die Wahrheit ist doch das viele sogenannte Salafisten einfach die Wahrheit sagen auch wenn einige ein schwarz weiß denken haben das gebe ich zu doch dieses hat doch der Westen auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrheit, Wahrheit, WAHRHEIT! Könnt ihr das Wort auch langsam nicht mehr hören?
      Was auch zur Wahrheit gehört, Du aber offensichtlich nicht weißt oder einfach unterschlagen hast, ist, dass es in den Vereinigten Staaten von Amerika eine ziemlich große Diskussion darüber gegeben hat. Es gab dort, beim großen Satan himself, ziemlich viel Kritik an dem Film.
      Schade, dass du das nicht mitbekommen hast. Hättest was lernern können. Aber das kommt heraus, wenn man immer nur Salafisten-Propaganda konsumiert.
      Was bist du nur für ein peinlicher Suppenkasper.

      Löschen
    2. @Anonym4. März 2015 um 07:43

      Ihr wisst garnichts über Pierre Vogel .Eure unterstellungen gegen ihn und andere sind Größtenteils (paarmal hattet ihr recht aber er selten) unwahr.

      Wir wissen genauso viel über ihn wie du. Er präsentiert sich online. Er hat aber auch erbitterte Gegenstreiter auf Youtube.

      "Ich sage euch nochmal ich habe Leute getroffen die alles dafür tun Menschen zu helfen ,die nicht an ihren persöhnlichen Vorteil denken usw. und ihr bezeichnet diese Menschen als Salafisten und böse."

      Es gibt eine Vielzahl von Menschen "aus dem Westen", die Unfassbares leisten, um anderen Menschen zu helfen, egal, welcher Religion und Region sie herkommen. Deine "Helfer" unterscheiden nach Nation, Glaube und Rasse, wollen "Moslems" helfen, alle anderen verrecken lassen? Das ist doch widerlich.

      "Ich sage euch nochmal ich habe Leute getroffen die alles dafür tun Menschen zu helfen ,die nicht an ihren persöhnlichen Vorteil denken usw. und ihr bezeichnet diese Menschen als Salafisten und böse."

      Mir sind bis jetzt nur "muslimische Spendensammler" begegnet, die für Moslems sammeln, und das finde ich abartig und widerlich.

      Und guckt mal American Sniper da wird ein Massenmörder als Held gefeiert und kriegt nen eigenen Feiertag in Texas ,dies stellt kein Problem da aber wenn man zb. mit einem Muslimischen Freiheitskämpfer symphatisiert ist es aufeinmal ein Problem.

      Ich habe heute noch keinen Massenmörder als Held gefeiert und habe es auch zukünftig nicht vor, Ich lebe auch nicht in Texas und habe -genauso wie du- keinen Einfluss darauf, was die feiern.
      Ich habe aber auch nicht erlebt, dass es hier einen Feiertag für einen Massenmörder gibt. Das würdet ihr hier auch nicht durchkriegen.
      Wotauf willst du hinaus? Du lebst offensichtlich in Europa, und wilst uns auf was in US hinweisen. Toll.

      Du meinst, wir sind hier "der Westen"? Und was bist du? Wir haben hier ebenso viel mitzuentscheiden wie du. Bloß weil du Moslem bist, bist du raus aus der Sache? Das Opfer?
      Du lebst im Westen. Du bist genauso Opfer und Täter wie wir.
      Und in irgendeinem anderen Staat ginge es dir ganz sicher auch nicht besser.

      Löschen
    3. Anonym4. März 2015 um 07:43

      Ich werde dir kurz und knapp antworten. Ich habe für die Demokratie bis heute gekämpft, damit meine Familienangehörigen und ich nicht unter eimem diktatorischen Regime leben müssen, wo man ihnen aus dem Grund nach dem Leben trachtet, weil sie einfach nur für sich an das glauben möchten, wonach ihnen zu glauben der Sinn steht.

      Der Glaube an etwas sollte nicht übertragbar sein, der Kampf für die Einhaltung der Menschenrechte schon!

      Löschen
    4. @ Anonym 07:43

      Anna Lühse hat vollkommen recht mit ihrer Behauptung, dass du nicht mehr über die Person Pierre Vogel weißt als jeder andere außerhalb seines direkten sozialen Umfelds. Oder kannst du uns beweisen, dass du privaten Kontakt zu ihm hast?
      Wenn nicht, dann beziehst auch du deine Meinung über ihn lediglich aus dem Gesabbel seiner Videos oder vom Hörensagen deiner Betbrüder.
      Also her mit den Beweisen oder besser den Ball flach halten!

      Pierre Vogel und die ganze restliche Salafistensekte repräsentieren nicht nur eine der ursprünglichen Bevölkerung dieses Landes, durch die Kurzsichtigkeit ihres politischen und wirtschaftlichen Führungspersonals aufgezwungene Religion, sondern beteiligen sich aktiv an dem langfristigen Ziel einer weltweiten Dominanz ihrer faschistoiden Auslegung derselbigen.
      Das muss von uns in keinster Weise toleriert oder gar akzeptiert werden. Wer in Deutschland leben möchte hat gegenüber der einheimischen Mehrheitsbevölkerung, ihrer kulturellen Werte und Normen eine moralische Bringschuld. Der Islam kann meiner Meinung nach hierzulande zwar praktiziert werden, aber nur solange er nicht gegen jene Richtlinien verstößt, welche die Mehrheitsgesellschaft festlegt und welche auch immer wieder überprüft und angepasst werden müssen.

      Was die Hilfsbereitschaft von Menschen für Menschen tust du ja geradewegs so, als hinge diese ausschließlich vom Grad des Glaubens an Himmel, Hölle und dessen angeblichen Erschaffers ab.Witzbold!
      Gerade in den vielen weltweit agierenden NGOs und karitativen Organisationen (über die selektive Einseitigkeit islamischer Hilfsorganisationen kannst du übrigens hier etwas erfahren: www.tagesspiegel.de/politik/islamische-hilfsorganisationen-hinter-einem-vorhang-aus-unvernunft/10261230.html ).
      Was glaubst du eigentlich, wie die vom IS getöteten, westlichen Helfer nach Syrien gekommen sind und was diese vor ihrer Entführung dort gemacht haben!? Im Gegensatz zu salafistischen Helfern aus Deutschland haben die dort bestimmt nicht mit dem Endziel einer theokratischen Weltherrschaft ultra-orthodoxer Prägung agiert.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. @ anonym 0743 hrs.
      Well mate your comments about democracy need a bit of clarification.
      A. Islam and democracy are compatible.
      B. More and more young and educated Muslims long for
      democracy in a peaceful way.
      C. Violence is ONLY exercised by corrupt Muslim clericals and
      Muslim politicians who violate quranic teachings on a daily basis,
      intimidation, defamation, arrests, exclusion from universities political parties and jobs, prison , made up accusations, bought
      witnesses and judges, forged evidence, unfair trials, murder, death threats, physical violence, storming of parliaments, disrespect for secular authorities, corruption, nepotism,
      favourism, non accountability of clerical and political leaders, disrespect for the Law, racism, ...

      And you have the guts to say that only a believer can truly
      understand. Mate look at the reality in most Muslim countries. It
      is sickening. If eg Malaysia would have a fair election system the Malaysian Government would have been ousted after the last General Election. The first Muslim Government (in the case
      of Malaysia after nearly 60 years clinging on to power) to be
      kicked out via democratic and fair elections. And you - the sacred believer and bird eye observer of what actually - has the
      guts to ridicule your Muslim brothers and sisters in that specific country. Shame on you.



      Löschen
    6. Sorry! Es sollte heißen:

      "Was die Hilfsbereitschaft von Menschen für Menschen angeht, [...]"

      "Gerade in den vielen [...] arbeiten mehr Menschen ohne direkten oder ausgeprägten Religionsbezug, als du denkst."

      Ich bin Sleid

      Löschen
    7. Hallo Anonym 07:43,

      "Ihr wisst garnichts über Pierre Vogel"
      Uns reichen seine eigenen Internetpräsentationen. Das reicht um zu einer objektiven Beurteilung dieses Vogels zu kommen. Die Größe seiner Unterhosen dafür belanglos.

      "Seit ihr bereit für die Demokratie zu kämpfen?(hiermit meine ich nicht Gewalt)"
      Eindeutig Ja. Und ich nehme Waffengewalt hierfür nicht aus!
      Es lebe die unsterbliche deutsche Nation!

      "Ist für euch die Demokratie das beste System?"
      Warum sollten andere Menschen nicht andere Syteme für das beste halten?"
      Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen. (W. Churchill)

      "Wenn man an Gott glaubt und Mosleme ist dann ist doch klar das man Gottgefällig sein will, das kann jedoch nur ein Gläubiger verstehen."
      Nö! Verstehen wir sehr gut. Jeder nach seiner Fasson. Versteht ihr es denn? Meinst du wirklich Intoleranz und Hass auf Andersdenkende zu propagieren sei gottgefällig?

      Ich sage euch nochmal... ...aber so."
      Wer's glaubt wird selig.

      "Ich lehne IS ab,ich lehne ISraelische regierung ab ,ich lehne USA ab usw."
      Was für ein hasserfüllter kleiner Krakeeler.

      "American Sniper"
      Ja den hab ich noch nicht gesehen - soll aber ganz gut sein.

      "wenn man zb. mit einem Muslimischen Freiheitskämpfer symphatisiert ist es aufeinmal ein Problem"
      Kopfabschneider und Vergewaltiger sind per se keine Freiheitskämpfer. Oder meintest du die YPG oder die YPJ?... die sind allerdings Freiheitskämpfer, die den IS-Schweinen das Rennen beigebracht haben :-)
      Ach ja, wer Sharia, Kopfabschneiden, Vergewaltigung, Sklaverei, etc duldet oder gar befürwortet ist nicht nur Eines, sondern hat große Probleme. Gehe mal in dich!

      "Die Wahrheit ist doch das viele sogenannte Salafisten einfach die Wahrheit sagen auch wenn einige ein schwarz weiß denken haben das gebe ich zu doch dieses hat doch der Westen auch"
      Die Wahrheit zu verdrehen bedeutet nicht die Wahrheit zu sagen.

      Und nun:
      Verpiss dich.

      bokohalal

      Löschen
    8. "Das muss von uns in keinster Weise toleriert oder gar akzeptiert werden. "
      Die Toleranz, das jeder denken kann was er will, damit habe ich kein Problem.
      (Der Papst toleriert auch Homos, solange sie es nicht tun)
      Dann muss man aber auch akzeprtieren das Gruppen die sich ausserhalb zivilsierter vereinbarten Normen stellen,
      die Zivilbevölkerung als Schilde benutzt, archaische Riten und Gesetzgebungen einer total patriarchalischen, offensichtlich weit rückständigen Gedankenwelt auslebt, einschliesslich willkürlicher Brutalität und Menschen zu Bestien erzieht
      auch mit Mitteln bekämpft wird, die sich auf ihr Niveau herablassen.

      Wie schon Horaz so um 20 v.Ch. wusste:
      Nam tua res agitur,
      paries cum proximus ardet.
      Horaz (65 - 8 v.Chr.)
      (Denn dich geht's an,wenn's beim Nachbarn brennt.)

      Löschen
    9. " du die YPG oder die YPJ?... die sind allerdings Freiheitskämpfer, die den IS-Schweinen das Rennen beigebracht haben :-)"

      Die ihre Toten zurücklassen, was dazu führte das die Kurden jetzt Besitzer einer riesigen Menge von Porno-Usb
      sticks und SD-<karten sind :-)

      Löschen
    10. "YPG oder die YPJ?... die sind allerdings Freiheitskämpfer,"
      Ja , im Moment haben sie Sympathie, in dem Moment andersrseits werden die aber auch bekämpft weil doch etliche
      Landeseinwohner dagegen sind sich von diesen Y eine
      altkommunistische Räterepublik aufzwingen zu lassen.
      Für die ist Y und IS wie Pest und Cholera.

      Löschen
    11. @cairn4. März 2015 um 15:29

      "altkommunistische Räterepublik aufzwingen "

      Abwarten und Tee trinken.

      bokohalal

      Löschen
  11. Moslems, die sich als selbstherrliche Eroberer aufspielen gehen mir gänzlich gegen den Strich, und natürlich wende ich mich dagegen.

    AntwortenLöschen

  12. "..... Ist für euch die Demokratie das beste Systen?
    Warum sollten andere Menschen nicht andere Syteme für das beste halten?...."
    Na, dann müssen (eingebildete/ungebildete) Moslems ja nicht versuchen, die Demokratie durch die Scharia zu ersetzen !!!

    AntwortenLöschen
  13. "... das kann jedoch nur ein Gläubiger verstehen ihr seit dazu nicht in der Lage ...": Hier hört man wieder die selbstgefällige und selbst überschätzende Einbildung (eines Moslems) heraus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Erstmal gibt es "den Islam" nicht. Es gibt zur Zeit besonders laute Splittergruppen (wie unsere Nationalsalafis), die in der Öffentlichkeit von Vielen unter dem Oberbegriff "Islam" wahrgenommen werden.
      Es gibt unter dem Oberbegriff "Islam"
      -Extremisten (sonst wäre auch dieser Blog hier unsinn :-)
      - Orthodoxe
      - Moderate
      - Synkretisten
      - Mystizisten
      - Liberale
      - Säkulare
      et cetera..."

      Du sagst es doch selbst, Islam ist ein Oberbegriff für jeden Haufen der sich irgendwie unter der Religion versammelt.
      Wie "Christentum" ein zerlaufener Haufen von x- Kirchen.
      Nicht mal Jesus war Christ.

      Kein Idiot würde annnehmen das es wirklich 1,5 Mrd. exakt
      Gleichdenker einer schon 1500 Jaren alten Idee gibt.
      Genau wie Demokratie, bei der Ersten stimmten nur die Reichen ab und es waren Sklavenhalter.

      Löschen
    2. wenn ich nun aber den Oberbegriff "Rothaarige" in einem Satz verwende, wie "Die Rothaarigenn sind gewalttätig", so impliziert dies das alle! Rothaarigen gewalttätig sind. Und dann werden sich die vielen Rothaarigen ohne Backenbart bei mir beschweren, die eben nicht gewalttätig sind und darauf hinweisen, daß nur die Splittergruppe "VBFRomiBa" (Volksbefreiungsfront Rothaarige mit Backenbart) gewalttätig ist.

      puhh

      bokohalal

      Löschen
    3. "Kein Idiot würde annnehmen das es wirklich 1,5 Mrd. exakt
      Gleichdenker einer schon 1500 Jahren alten Idee gibt"

      leider gibt es solche Idioten. Die Salafis glorifizieren sich doch immer als Avantgarde ihrer 1,5 Mrd starken Umma

      bokohalal

      P.S.: Avantgarde: kommt mir irgendwie bekannt vor, nicht wahr Bernie...:-o

      PPS: wer ist diese Frau Umma eigentlich?

      Löschen
  14. Habe nur ich das Gefühl, dass das kleine Mädchen extra für ein Interview mit Sabri aufgeputzt und in dem Faschingskostüm gesteckt wurde? Propaganda vom Feinsten...

    AntwortenLöschen