Donnerstag, 12. März 2015

Die Forderung des Alexander Neß

Abs.
Alexander Neß
Wxxxxxxxxxe 2xx
22047 Hamburg
E-Mail:  xxxxxx@web.de
An.
http://boxvogel.blogspot.de/
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich fordere Sie hiermit auf, den Artikel: "Die Muezzinträume des Alexander Neß" - siehe Webadresse / Linkadresse:
http://boxvogel.blogspot.de/2014/04/die-muezzin-traume-des-alexander-ne.html
umgehend komplett von Ihren Internetseiten / sowie, falls vorhanden, auch alle weiteren Artikel über meine Person, die auf Ihren Seiten gespeichert sind, aus dem Internet zu entfernen.
Ich erwarte die Löschung bis zum 16.03.2015!
Mit freundlichen Grüßen
Alexander Neß"

Sehr geehrter Herr,

Ich antworte Ihnen hiermit auf Ihre Mail vom 11.03.2015 mit einem klaren und deutlichen "Nein!" - siehe auch "No!", "Nee!", "La!", "Bu!", "Non!", "Nem!", "Nei!", "Nai!" und "Hayir!".

Ich erwarte die sofortige Kenntnisnahme.

Mit freundlichen Grüßen und dem Wunsch zu einem guten Abend

Georg

PS.: Ich geh jetzt futtern. Suppe, denn Würstchen hatte ich heute schon.



Kommentare:

  1. Hey George,
    You are in the deep shit now. Alex is "Nachfahre eines Abts". Show some respect mate - Nachfahre eines Abts is the same as being a descendant of the Prophet- that spells religious authority especially when you are a self declared representative of Islam.
    So keep on going Georg. In Muslim countries we have already more than enough of these mentally retarded individuals. No need to listen to them in a democracy. They are just playing around hoping for the caliphate where you and 99% of your fellow bloggers will be a head shorter.
    Yes Alex - you are scum and get used to the fact that once you publish something people are allowed to take it on.
    You do not like that - well join your brother and sisters in arms - the Islamic Scum - in short IS.
    Need my contact details brother? Send me yours as well to report you to the Royal Police - Alex - they wait for idiots like you.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Georg,...pass bloß auf! Immerhin hast du es mit einem "Islambeauftragten" zu tun: www.openbroadcast.de/article/369880/pressemitteilung-zum-thema-isis-terroristen-radikalisierung.html ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  2. Dieser Alexander Ness... immer macht er Stress, da würgt selbst eine Hostess :D

    AntwortenLöschen
  3. Oi Alex mate,
    What happened to your former website? Got a new one mate ?!?! I need some laughs today since the overhaul of my boat is more expensive then I thought.
    I might take some sisters on the next cruise as well. Just for the fun of it. I love our sisters - once they are no longer oppressed they like to get rid of their islamic costumes - pk I have to admit only the Muslim Muslim sisters not the European female converts after having studied "Islam for Dummies" - like their Christian sister counterparts having studied
    "Christianity for Dummies".
    What a good life we horny male Muslims have. I thank Allah every day for my boner, having had my raisins already in the present.
    That is forbidden - well do not blame me - I am sure you will blame the
    girls as well.
    Cheers Alex - you freaking idiot.

    AntwortenLöschen
  4. https://kulturstudio.wordpress.com/2014/10/09/wissenschaftliche-studie-enthullt-verschworungstheoretiker-sind-die-vernunftigsten-von-allen/

    So und nochmal ich glaube das die USA und Isreal viel Inzenieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, und an Dschins, die Hölle und das Paradies glaubst du auch ...

      Löschen
    2. Wer glaubt, das "Kulturstudio" verbreite wissenschaftliche Studien ("lach"), glaubt auch, daß Alu groß und PV sein Prophet ist.

      Löschen
    3. Schön dass das "Kulturstudio"-Blog hier auch mal in den Kommentaren als Quelle auftaucht ;-). Dort gibt es die neuesten Neuigkeiten über BRD-Verwaltung, EU-Diktatur, Chemtrails und Friedensmahnwachen. Auch Themen wie Bewusstseinskontrolle, alternative Heilmethoden und Staatsbürgerschaft kommen vor. Insgesamt bestätigt das "Kulturstudio" die wesentliche Aussage von Douglas und Kent: Wer eine Verschwörungstheorie glaubt, der glaubt auch andere, sich zum Teil widersprechende Theorien. Es kommt nicht auf den Wahrheitsgehalt der eigenen Verschwörungstheorie sondern nur auf die Ablehnung der "offiziellen" Sichtweise an. Daher verteidigen die Verschwörungstheoretiker ihre Ideen auch nicht so stark und mit "feindlichem Unterton" wie ihre "Gegner", die Anhänger von offiziellen oder wissenschaftlich belegten Berichten. Alles ganz logisch. Echt eine Ironie, dass ausgerechnet das "Kulturstudio" sich darauf beruft.
      Hier die Studie im Original als pdf auf der Website der Uni Kent:
      https://kar.kent.ac.uk/36252/1/Wood%20and%20Douglas%202013%20Frontiers.pdf
      Auch interessant:
      https://kar.kent.ac.uk/28566/1/Wood%20et%20al%202012%20SPPS.pdf

      Aber danke @Anonym 09:59. Schön dass sie ihren Kommentar unter das Thema Alexander Neß geschrieben haben. Das Thema Verschwörungstheorie passt irgendwie zu diesem selbsternannten "Islambeauftragten" mit Lizenz zur elektronischen Shahada.

      Ich komm ausm Lachen nicht mehr raus.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
  5. Putzig! Las ich heute auch irgendeinen Kommentar bei Facebook, dass neue Moscheen her müssten, und ein paar Zeilen weiter unten: " stellt euch vor, wir Muslime sollen nun Moscheesteuern zahlen, weil das Ausland uns nicht mehr finanzieren darf" - Was ja nur recht ist mit den Steuern, zahlen ja alle Katholiken und Evangelischen auch ihre Kirchensteuern. - Zahlen Muslime die bisher eigentlich auch? -

    Ich bin ein wenig irritiert mit diesem Alexander Neß - dieweil ich ein wenig ins Schleudern gerate, bzgl. eines anderen Alexander bei Facebook - und da kamen so ein paar verwirrende Aussagen zu Mail , und hier veröffenlicht usw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym12. März 2015 um 13:04

      "Zahlen Muslime die bisher eigentlich auch?"

      Soweit ich informiert bin, gibt es eine staatlicherseits eingetriebene Religionssteuer in Deutschland nur für Katholen und Evangelen, wobei freie evangele Gemeinden ausgeschlossen sind. Die Begründung der Steuer liegt meines Wissens in der Entschädigung der Kirchen für die Folgen des sog. "Reichsdeputationshauptschlusses" von 1806!
      Kirchliche Gemeinden, die 1806 nicht entschädigt zu werden brauchten, sehen in die Röhre. So auch die muslimischen Gemeinden.

      bokohalal

      P.S. das Leute heute noch für ein willkürliches Fürsten-Gesetzt von 1806 zahlen sollen, ist ein Skandal und ein Anachronismus sondergleichen. Imho sollte man die Kirchensteuer abschaffen und obendrein diesen religiösen Kinderschänderringen das Prädikat "gemeinnützig" rückwirkend bis 1806 entziehen, inklusive der steuerlichen Folgen. Dann wär Ruhe im Karton!

      Löschen
  6. Noch ein wenig OT, aber ich fand den Bericht interessant:

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Norddeutsche-Salafisten-bald-vor-Gericht,shmag32608.html

    AntwortenLöschen
  7. www.presseportal.de/mobil/p_story.htx?mobil&nr=2971412&firmaid=6337

    AntwortenLöschen
  8. Auftrittsverbot für Pierre Vogel in Hamburg : www.presseportal.de/mobil/p_story.htx?mobil&nr=2971412&firmaid=6337

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PV glaubt nicht daran: https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/posts/837723142974087

      Wie dem auch sei, käme es doch noch zu einer Veranstaltung, würden wir alle davon irgendwie profitieren, und seien es nur anschließende Diskussionen auf Bv.

      Wenn sie aber abgesagt werden sollte, bliebe lediglich Schadenfreude...

      Löschen
    2. Ausgezeichnet!

      S. M. Burnes

      Löschen
  9. ihr werdet Samstag sehen das sich die Salafisten mehrheitlich gut benehmen und die Hooligans undso sich unter aller Sau benehmen werden.
    Aber trotzdem werdet ihr dies nicht positiv bewerten , wie ihr alles negativ bewertet was gläubige Muslime tuhen. Und warum? Weil ihr diese Religion hasst. Ganz einfach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mehrheitlich? Du lässt auch schon nach, waren es vor einiger Zeit ja noch alle. Wenn von 100 sich übrigens 49 nicht benehmen, dann ist das auch nicht wirklich supi.

      Löschen
    2. "Aber trotzdem werdet ihr dies nicht positiv bewerten , wie ihr alles negativ bewertet was gläubige Muslime tuhen. Und warum? Weil ihr diese Religion hasst. Ganz einfach."
      Ganz einfach nicht, wie sich manche aufeiner Demo benhmen ist ziemlich egal, das hinreichend dokumentierte Gesamtbild
      auch in anderen Ländern zählt, was sie tun wenn sie können.

      Interessanter ist was man erstmal nicht erfährt.
      Galub nicht das einer eine Religion wirklich hasst, aber gegen
      die vorgetragenen Werte, Handlungen,Frauenbild,Rückständigkeit und Machtansprüche kann man eine ausgeprägte Abneigung gegen aus der Zeit gefallene oder nie drin gewesene entwickleln.
      Aus rationalen Gründen.
      Ganz konkret , nicht die Hassnummer, was ist Hass, hassen tu ich Kümel,Rote Beete und Zahnscherzen, wenn Islami sich da angesprochen fühlt, von mir aus.
      Geistig Übersichtliche empfangen eher mein Mitleid.
      Zum richtigen Hass ist so eine minderwertige Lehre viel zu platt,
      die findet man nur dämlich. Auch Hass muss man sich erarbeiten,wie Respekt und Intelligenz.

      Löschen
    3. @ Anonym 12. März 2015 um 15:45

      Wie Allah im Koran (=> Sure 2,120) offenbarte, werden die Juden und Christen erst dann zufrieden sein, wenn wir Muslime ihren Glaubensbekenntnis und/oder Neigungen (z. B. Demokratie) folgen. In dieser Beziehung können die Demokraten etwas nur dann als positiv bewerten, wenn mindestens ein Schirk-, Kufr- und Bidah- Anteil vorhanden ist, was aber z. B. bei den Predigten von Pierre Vogel usw. wohl nicht der Fall ist. Ansonsten müssen die Demokraten alles negativ betrachten, was auch den meinungsdiktatorischen Vorgaben durch Medien und Politik entspricht.

      Was das angeblich "schlechte" Benehmen seitens der sogn. "Salafisten" betrifft, so gibt es dafür Ursachen und zwar meist solche, wenn die Gegenseite provoziert, daß sich bei möglichen Reaktionen irrtümlicherweise und einseitig der Eindruck ergibt, daß nur (!) die sogn. "Salafisten" sich schlecht benehmen würden. Auch dieser Irrtum hängt mit der Handlungsweise der Medien / Politiker zusammen, indem diese alles im Sinne der ihrerseits definierten Feindbilder (z. B. sogn. "Salafisten) einseitig betrachten. Da bereits schon mehrstellige Millionenbeträge in die Integrationsindustrie gesteckt wurden, ist der sogn. "Salafismus" ein Störfaktor, welcher den machtpolitischen Interessen der Demokratie im Wege steht. Deshalb werden diese Andersdenkenden durch die Demokraten bekämpft.

      Löschen
    4. Wenn am Samstag Salafisten mit Rechtspopulisten und Antifaschisten zusammentreffen, ist das eine interessane Gemengelage.

      Anstelle der Antifaschisten und Rechtspopulisten hätte ich das Thema der Salafisten-Demo okupiert: Eine Hälfte zieht orange-farbene Overalls an. Die andere Hälfte sollte dann ganz in schwarz mit Sturmhaube und einem Messer in der Hand auftreten und nachspielen, wie die gestörten ISIS-Dschihadisten ihren Gefangenen die Köpfe abschneiden.

      SCHLAGT SIE MIT IHREN EIGENEN WAFFEN !!! Nehmt das Motto: "UNGERECHTIGKEIT GEGENÜBER GEFANGENEN DES ISLAMISCHEN STAATES !!!

      Löschen
    5. Also, ich, ähh, ...ich hasse Religionen nicht. Soll jeder glauben was er für richtig hält, solange er nicht andere damit belästigt.
      Ich finde sie nur vollkommen uninteressant insbesondere ihrer "Antworten" auf Fragen wie:

      woher wir kommen?
      wie die Welt entstanden ist?
      was ist der Tod?
      was geschieht nach dem Tod mit uns?

      da gibt es heute weit befriedigendere Ansätze.

      Außerdem wird m.E. den Religionen viel zu viel Beachtung geschenkt. Gerade in Bezug auf gesellschaftliche Normen und Werte war und ist ihr Versagen offensichtlich.

      bokohalal

      Löschen
    6. "Weil ihr diese Religion hasst. Ganz einfach." .....
      Ja, Du liebst das "ganz Einfache", so wie Deine Bildung.
      Lass Dir sagen: Kaum einer hasst Religionen - von denen es auch so einige in D gibt - wenn sie privat und unauffällig "praktiziert" werden; wenn sie also nicht so selbstherrlich und aufdringlich und menschenverachtend (Andersdenkende sind gemeint) als die "einzige Wahrheit" politisch weltweit durchgesetzt werden soll. Aufdringliche (noch dazu gewalttätige) "Gläubige" - egal aus welcher "Religion" - mag ich nicht!

      Löschen
    7. Abdullah schnallt einfach nicht, dass das die Relevanz irgendwelcher Suren hierzulande außerhalb seiner eigenen vier Wände soviel Bedeutung und Beweiskraft haben, wie ein verstaubter Mäuseköttel im Keller.
      Außerdem frage ich mich, auf wen oder was er die Verantwortung für seine extrem menschenverachtenden Äußerungen der letzten Zeit - die weit über schlechtes Benehmen hinaus gingen - für jeden nachvollziehbar abwälzen könnte, wenn er von "Provokationen der Gegenseite" schreibt!?

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    8. @Abdullah B.12. März 2015 um 21:10

      Na, du "Opfer" kommt dir das bekannt vor?

      Abdullah B schieb zum Jenny K.-Beitrag am 05.03.2015 um 05:35 in diesem Blog, Zitat:

      "Im Moment sind die Demokraten wohl eher diejenigen, die Alpträume von Burka tragenden Frauen und vor allem von den sogn. "Salafisten" bekommen. Die Demokraten könnten sich noch dazu alle Enthauptungsvideos der IS ansehen, damit sie auch künftig mit unangenehmen Träume versorgt werden. Ich persönlich bin eher amüsiert, wie z. B. als die 21 Christen in Lybien die Köpfchen abgeschnitten wurden."

      "Es geht bei der Beseitigung von Islamkritikern, Karikaturisten usw. nie um eine Aufzwingung einer anderen Lebensweise. Da hast Du was falsch verstanden. Die Kuffar müssen wissen, daß so etwas unerwünscht ist. Wenn sie trotzdem Karikaturen zeichnen und dann umgebracht werden, dann ist es ihre eigene Schuld."

      Es ist immer besonders schön, wenn man so offensichtlich bigotten Geigen wie Abdullah B. einer ist, ihre eigenen Zitate um die Ohren hauen kann, um sie zu entlarven.
      Poste nur weiter, Abdullah. Ich warte!

      bokohalal

      Löschen
    9. Abdullah, der schreckliche Surensohn schon wieder...

      Clarimonde

      Löschen
    10. Also, dann sind die Mehrheit in arabischen Ländern, die "Tod den Juden" rufen, amerikanische Flaggen verbrennen und sonstigen Scheiss bauen, sich in die Luft sprengen etc Hooligans und keine Moslems?

      Löschen
    11. @ Abdullah B.12. März 2015 um 21:10

      Pierre Vogel spricht über andere Muslime den Takfir aus, ohne von irgendjemanden dafür die Autorität erhalten zu haben (oder hat er in der Zwischenzeit wenigstens einen Abschluss in islamischer Theologie gemacht?). Er faselt gleichzeitig von der wahrhaftigen Praxis des Islam der Altvorderen und negiert gleichzeitig selbstherrlich seine religiöse Pflicht zur Hidschra. Allein schon diese beiden Verhaltensweise dürften ja wohl eindeutig als Kufr zu betrachten sein (Videos gibt es dazu mehr als genug). Wenn er sich damit rausreden will, keine Hidschra unternehmen zu müssen, wenn er Dawah macht, dann soll er erst einmal nachweisen, dass er als Laie dazu überhaupt berechtigt ist.

      Und richtig: In einer Demokratie sollten eigentlich NUR Demokraten leben. Wer die Demokratie ablehnt, hat hier schlichtweg nichts zu suchen und soll verdammt noch mal endlich Hidschra unternehmen (die von Boko Haram besetzten Gebiete sind dafür ja mittlerweile als Außenstelle des Kalifats anerkannt, so dass es sogar schon Alternativen zum bisherigen Kalifat in Syrien/Irak gibt).

      Die Almosen der Kuffar ohne Scham zu beanspruchen und sich gleichzeitig aktiv von dieser Gesellschaft zu desintegrieren bzw. diese Gesellschaft zu bekämpfen ist DEFINITIV schlechtes Benehmen. Zeig uns also von dieser Perspektive aus nur EINEN Salafisten mit gutem Benehmen.

      Übrigens sind in unserer Freiheitlich-Demokratischen Grundordnung machtpolitische Interessen nur von bekennenden Demokraten legitim, aber mit Sicherheit nicht von verblendeten, gewaltbereiten, demokratiefeindlichen, fundamentalistischen Extremisten.

      Was machst du eigentlich noch hier, du unwürdiger Munafiq?

      Löschen
    12. "Wie Allah im Koran (=> Sure 2,120) offenbarte, werden die Juden und Christen erst dann zufrieden sein, wenn wir Muslime ihren Glaubensbekenntnis und/oder Neigungen (z. B. Demokratie) folgen."
      Ach der Abdullah, wer hat denn die arabische Halbinsel zuerst mal überfallen die die jüdischen Stämme, mit denen man prima zusammenlebte nieder gemacht.
      Die Sure ist nur eine Vermutung, die Unngläubigen haben das nie von sich behauptet. Reine Angstmacherei.
      Wollten vielleicht die Inder Mohammed bekämpfen. Die kannten das kleine Licht garnicht.
      Es gibt aber viele klare Anweisungen an die Islamis
      "9,29 Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören - von denen, die die Schrift erhalten haben - (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut (saghiruun) aus der Hand Tribut entrichten!"

      Jetzt halt dich selbst mal an den Koran:
      „Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke (zu trinken), woraus ihr euch einen Rauschtrank macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.“
      – 16:67"

      Im Wein liegt die Wahrheit, also geh mal kräftig einen heben,
      vielleicht klappts dann mit der Erkenntnis.

      Löschen
  10. @Anonym12. März 2015 um 11:08
    j aglaube ich und du glaubst das du vom Affen abstammst und das die Welt durch Zufall entstanden ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...und du glaubst das du vom Affen abstammst..."

      10 Jahre Schule vollkommen umsonst. Vielleicht sollte man das Geld in Zukunft besser in die Rettung der Kleidermotte investieren.

      Löschen
    2. " du glaubst das du vom Affen abstammst "
      Steht nicht im Koran das man in der genetischen Linie eines Lehmklumpens ist, muss noch was da sein.

      Gilt für Muslime. Tiere waren ja vor dem Menschen da,
      evtl. hat sich da auch ein Rhesusaffe für den islamischen Fundamentalisten geopfert

      Löschen
    3. oh, meine Güte! - nach 10 Jahren noch so doof

      Löschen
    4. Schauen wir mal, woran Du glaubst: Sternschnuppen sind Geschosse gegen Dämonen, der Himmel ist eine Kuppel, die auf unsichtbaren Säulen steht, die Sonne versinkt abends in einer Schlammquelle, der Prophet ritt auf einem fliegenden Pferd mit Menschengesicht herum...

      Wer solchen Unsinn glaubt, der ist wohl kaum in der Lage auch nur ansatzweise Biologie und Kosmologie zu begreifen und uns darüber zu belehren. Oder soll ich eher sagen: Beleeren ;-)

      Löschen
    5. @ Siegfried

      Deine Beispiele sind immer wieder erfrischend zu lesen! ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    6. Seht ihr, ihr ungebildeten Salafisten, das ist der Grund, warum ihr "praktizierenden" (aber bildungsresistenten) Volltrottel nie auf einen grünen Zweig kommt. Wäret ihr wirklich gläubig (also in dem Sinne, dass alles um uns herum Resultat ein bewussten Schöpfungsprozess ist), dann müsstet ihr erst einmal Naturwissenschaften studieren um Allahs (nennen wir ihn ruhig einmal so) Werk überhaupt schätzen zu können. Aber nein, ihr verweigert euch ja der Bildung, deshalb ist euch auch entgangen, dass Evolutionsbiologen nie behauptet haben, dass wir von den Affen abstammen, sondern lediglich dass wir gemeinsame Vorfahren haben (wie übrigens alle Tiere, denn das ist ja das Wesen der Evolution). Wer sich sein Wissen nur aus "heiligen" Schriften verschafft, anstatt "Allahs Werk" selbst zu beobachten und kennenzulernen, der ist und bleibt im wahrsten Sinne des Wortes beschränkt. Wenn du nach all diesen Kenntnissen noch immer an dem Glauben festhalten willst, dass dieser "Schöpfer" über einen seiner Engel Kontakt zum Propheten aufgenommen haben soll, dann ist dir auch nicht zu helfen.

      Löschen
    7. Anonym12. März 2015 um 15:46

      **j aglaube ich und du glaubst das du....**

      Oh weh oh weh. Selbst zu doof um einen vernünftigen Text zu beginnen. Wenn das mal nicht ein böses Ende nimmt...

      Ich wette, dieses hochbegabte Anonym hat "Apittur und Zenn Zam-Zam-Symmester" auf der volksdümmlichen "Apendschulle" mit seiner gebeugten Anwesenheit ausstaffiert! :-D

      Löschen
    8. Der Kandidat, der glaubt, daß er aus einem Klumpen Lehm geknetet wurde, war 10 Jahre auf der Schule. Die Schule muss ein Flachdach haben und frage mich, wie er wieder runtergekommen ist. Mit ner Leiter der Lauschen freiwilligen Feierwehr bestimmt.
      Ibn Shaun the sheep Pottery

      Löschen
    9. "Der Kandidat, der glaubt, daß er aus einem Klumpen Lehm geknetet wurde, war 10 Jahre auf der Schule.Die Schule muss ein Flachdach haben und frage mich, wie er wieder runtergekommen ist."

      Wer aus einem Klumpen Lehm geknetet, auf einem Flachdach betet, der muss sich dann nach dem Herunterfallen auch nicht beschweren, wenn Allah danach im Begriff ist sein Gehirn zu entleeren. :-)

      Löschen
    10. Ihr armseligen kleinen Atheisten glaubt wohl, gebildet zu sein und hält religiöse Menschen für dumm und ungebildet. Dabei seid ihr die dümmsten Menschen der Welt.

      Religionen erlauben, Atheismus verbieten. Keine Toleranz dem Atheismus! Und zwar weltweit.

      Löschen
    11. @Anonym13. März 2015 um 16:05: Pille auspacken. Schlucken. Wasser nachschütten.Warten, bis der Anfall nachlässt.

      Löschen
    12. "Ihr armseligen kleinen Atheisten glaubt wohl, gebildet zu sein und hält religiöse Menschen für dumm und ungebildet. Dabei seid ihr die dümmsten Menschen der Welt."

      Ich gestehe, ich kann den Koran nicht auswendig.
      Nur dumm Schweinegeld verdiene, reiten segeln, weltreisen,
      viele Frauen haben, sagen was ich will, muss nicht dauernd zeitraubende Rituale ausführen, essen und trinken was ich will,
      kenne einiges der Weltliteratur und der historischen tatsächlichen Begebenheiten, mein Kinder sind gesellschaftlich nützliche Menschen geworden, ich weiss das die Erde nicht flach ist, hab den ganzen Tag Strom und Wasser und super zu essen.

      Ich liebe es stockdoof zu sein.
      Bleib mal schön unheimlich intelligent, das ist kein Ziel für mich.

      Löschen
    13. "Ihr armseligen kleinen Atheisten glaubt wohl, gebildet zu sein und hält religiöse Menschen für dumm und ungebildet. Dabei seid ihr die dümmsten Menschen der Welt."

      Wenn du dich für so oberschlau hältst, dann muss ich mir die Frage stellen, wieso du dich hier zu der aus deiner Sicht dümmsten Menschen, zu einer, deiner, KommentatIon, hinreißen lässt?

      Dumm gelaufen, oder hast du Palaver vor der eigenen Bettkante?

      Löschen
  11. @Georg finde ich nicht war aber auch mehr als 10 Jahre auf der Schule.
    Ihr pauschalisiert einfach zuviel.
    Ihr verbindet alles in einen Brei.
    Eure behauuptungen über Salafisten haben weder Hand noch Fuss.
    https://www.youtube.com/watch?v=Foni5rWMMAc
    so arbeitet ihr auch mit Lügen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym12. März 2015 um 17:11

      Ach ja, ihr Salafis seit ja nur eine Hilfsorganisation.

      So wie sie der NS Reichsarbeitsdienst DAF und die Nationalsozialistische Wohlfahrt NSV es waren.
      So wie die HJ, der BDM und die NS-Frauenschaft.

      Und zwar genau so!

      Dreckiger kleiner Faschist.

      bokohalal

      Löschen
    2. @Anonym12. März 2015 um 17:11

      Vielleicht bin ich ja wieder viel zu naiv und gutgläubig, aber dieses Video finde ich glaubwürdig und überzeugend...

      Löschen
    3. "Offiziell wurde das Geld für den Bau eines Waisenhauses in Syrien gesammelt. Das Problem dabei: "Ansaar International" ist ein Salafisten-Verein, laut Verfassungsschutz ist nicht immer erkennbar, ob es sich bei den Spenden um humanitäre Hilfe handele oder kämpfende Gruppen von dem Geld für den bewaffneten Widerstand unterstützt werden.

      Bereits im vergangenen Dezember hatte der salafistische Prediger Pierre Vogel am Hansa-Platz in St. Georg für Spenden geworben."
      http://www.mopo.de/polizei/verfassungsschutz-die-zahl-der-salafisten-in-hamburg-steigt,7730198,25954120.html

      Auf den Videos sin dnich verfizierbare Tatsacxhen zu hören, rein Behauptungen und Zahlen.
      Vor einiger Zeit hab ich mich damit mal beschäftigt.
      Da sind Bilder von angeblichen Schulen, die irgendwelche
      anderen Gebäude waren, die geezigten Container waren nie voll, was mit Frachtproblemen begründet wurde.
      Auf Nachfrage konnten keine Adressen und Erreichbarkeit der
      Waisenkinder, Brunnenkoordinaten zur Überprüfung genannt werden (das geht sie nichts an), die Typen der gelieferten Krankenwagen, nicht auffindbar,.......
      Die gezeigten Verteilaktionen konnten nicht verifiziert werden,
      Kartonaufschriften sind nichts wert.
      Seit jeher werden zB Unicef Hilfen umgepackt mit dem Label
      von irgendwelchen Organisationen in Afrika.
      Der Hinweis auf das Finanzamt, etliches stammt aus
      angeblich aus Versteigerunge, das Finanzamt bekommt da garnichts mit was nicht gemeldet wird..
      Ein so großer Verein ohne Tel. Nr., der Club ist völlig undurchsichtig, da wird mit der Macht der Bilder und Worte gearbeitet nicht mit umfassend verifizierbaren Fakten.
      Irgendwas machen die schon, aber was.
      Zumindest wenn man ganze Krankenhäuser betreibt müsste man wenigsten den Chefarzt kennen.

      Löschen
    4. "Vielleicht bin ich ja wieder viel zu naiv und gutgläubig,"
      Neueres Bsp.:
      "Im Sicherheitsbereich des Düsseldorfer Flughafens wurde im Dezember ein muslimischer Gebetsraum eröffnet. Ein dem Verfassungsschutz wohlbekannter Salafisten-Verein verkündet stolz, die Inneneinrichtung des Gebetsraumes finanziert zu haben....... Bereits im Oktober, also zwei Monate vor der Eröffnung des Gebetsraumes im Flugsteig C, verkündete Ansaar International e.V. auf seiner Internet-Seite, mit Hilfe von Spenden die Inneneinrichtung des Raumes zu finanzieren.....
      Auf Nachfrage von blu-NEWS verwies der Düsseldorfer Flughafen am Montag darauf, dass das Vorhaben eines muslimischen Gebetsraumes im Vorfeld von den zuständigen Behörden entsprechend überprüft wurde. Von Seiten der Düsseldorfer Polizei habe es keine Bedenken gegeben. Der KDDM habe durch Dalinc Dereköy in diesem Zusammenhang schriftlich zugesichert, dass man mit extremistischen und gewaltbereiten religiösen Vereinigungen weder mittelbar noch unmittelbar zusammenarbeiten würde. Ebenso habe der KDDM ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch finanzielle Zuwendungen, deren Herkunft diesbezüglich bedenklich erscheinen, nicht angenommen werden."
      http://www.blu-news.org/2014/06/02/salafisten-spenden-fuer-flughafen-gebetsraum/
      Sehr fragwürdige Behauptung, eine Summe in dem Tzusammenhang habe ich auf keiner Ansaar Site oder video gefunden.

      Löschen
    5. Ansaar wie die Spenden ankommen youtube
      https://www.youtube.com/watch?v=_Zx3Kg_vlEY#t=161
      Da ist noch nicht mal eine einzige Spende zu sehen, nur
      musikalisch unterlegte Bilder von Irgendwas die am Baum hängen.
      Auch andere, kurzfristige Hektik irgendwo auf dieser Welt,
      nicht einzuordnen.

      Löschen
    6. Im Video behauptet der Mensch das die Spenden alle vom Finanzamt genau kontroilliert werden.

      Von der homepage:
      (unser Spendenkonto 3 liegt in der Türkei / bitte „Auslandsüberweisung“ eingeben)

      Da ist das deutsche Finazamt ja bekanntermassen unheimlich aktiv.

      Spendenkonto 2:

      Paypal: ansaarduesseldorf@yahoo.de

      Die US-yahoo reporten ja täglich an deutsche Behörden.
      Verscheissern kann ich mich alleine.


      Löschen
    7. @Anna Lühse 17:11

      Info zu Ansaar International:

      http://www.islamiq.de/2014/12/29/muslimische-hilfswerke-im-visier/

      Das Video ist in der Tat gut gemacht, eine gefährliche, verlogene Propaganda.

      bokohalal

      Löschen
    8. Ich denke, dass meine Reputation als Islamhasser unzweifelhaft ist. Daher gerate ich wohl nicht in Verdacht, Islamistenpropaganda zu betreiben, wenn ich nun sage, dass ich bislang bzgl. Ansar International nichts gefunden habe, was ich als gefährlich einstufen würde.

      Ich sehe einige bärtige Männer, die reale Not lindern wollen. Dass sie bei der Organisation der Sache so vorgehen wie im familieneigenen Dönerladen, halte ich für lässlich. Tatsächlich ringt es mir Respekt ab, dass sie was auf die Beine stellen, um diesen barfüßigen Kindern im Schnee (die wir alle schon frustriert im TV gesehen haben) Kleidung zu bringen.

      Ich denke nicht, dass Schnuller, Mützen und Schuhe als Unterstützung für den Feind einzustufen sind. Dass es Geld kostet, Container und Krankenwagen per Schiff zu transportieren, ist auch klar. Dass sie dabei nicht von "den Saudis" finanziert werden, zeigt sich in dem Unterschied, dass sie keine Hochglanzbroschüren verteilen können wie beim Lies!-Projekt.

      Offensichtlich sind sie in Nordwestsyrien, in der Gegend um Aleppo aktiv. Eine Gegend, in der sich weder ISIS noch An-Nusrah (bisher) haben festsetzen können. Natürlich sind dort islamistische Rebellen aktiv, es ist eine Gegend, die vor allem von der syrischen Armee attackiert wird. Wenn die gelieferten Krankenwagen auch für die Hilfe von islamistischen Rebellen verwendet werden, ist das keine Unterstützung des Feindes, sondern von den Genfer Konventionen gedeckt (selbst wenn es ISIS oder An-Nusrah-Milizen beträfe übrigens).

      Die Einschätzung des NRW-Justizministers Ralf Jäger ist für mich so bedeutend, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Dieser Mensch hat sein Amt nicht im Griff. Er versagt sowohl nach rechts (NSU) wie links als auch hinsichtlich der NRW-Salafisten-Szene und muss sich derzeit wegen des massiven Anstiegs von Wohnungseinbrüchen rechtfertigen. Er prägte übrigens das Bonmot von PEGIDA als "Nazis in Nadelstreifen".

      In diesem Video dokumentiert AI eine Hilfsaktion. Abgesehen davon, dass man beim Zuschauen prima Salafisten-Bullshitbingo spielen kann und sie ihre Rolle mächtig überhöhen, vor allem bei der Ausstattung des Krankenhauses, wird doch klar, dass diese Aktion gut gemeint ist.

      Vielleicht bin ich ja immer noch zu naiv und habe wesentliches übersehen, aber das ist erst einmal mein Eindruck. Man sollte das Kind nicht mit dem Bade ausschütten und alles, wo "Salafist" draufsteht, reflexhaft ablehnen. Man sollte einen Unterschied machen zwischen dem Kampf gegen die Islamisierung hier in D und der Nothilfe dort.

      Löschen
    9. In ethnisch-, religiös- und politischer Hinsicht gereinigten Gebieten
      verteilt eine eindeutig orthodoxe Gruppe zivile Hilfsgüter an die nicht-vertriebene ethnische Gruppe.

      Sorry, aber was Du hier schreibst klingt (ausnahmsweise) naiv.
      Ansaar sichert den Status Quo nach ethnischen Säuberungen, das ist ekelhaft.

      Löschen
    10. @ cairn 18:04

      Was die Ausstattung des Flughafen-Gebetraums durch Ansaar angeht, so findest du einen "Nachweis" über die Summe - ebenso wie die Existenzgründungshilfe für Abdellatif Roualis Mekka-Shop - unter dem Sammelposten "Deutschland Sadaqqa Djiariaah", in der Höhe von 7021,38 €.

      www.ansaarduesseldorf.com/referenzen/

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    11. @Sleid

      Danke für den Link.
      Hat mich von meiner Naivität geheilt.
      Nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.

      Löschen
    12. "Sammelposten "Deutschland Sadaqqa Djiariaah", in der Höhe von 7021,38 €."
      Nicht so schnell, das steht da , gibts Belege das da als Spenden
      anerkannt, bzw. in einer Steuerklärung ausgewiesen wurde.
      Da bekommt man nämlich nichts, da vieles auch über Konten im Ausland läuft ist das erstmal garnicht verifizierbar.

      Darum gehts doch, da steht auch da wurde diese und jenes getan.
      Probier da mal faktische Belege zu bekommen.
      Ein Fall ist gesichert, wo Fotos von afrikanischen
      Schulen ?, weiss nicht mehr, wo die Gebäude nicht die behaupten war en.
      Die video dokumenteirten Verladeaktionen von Containerware
      konnten auch nicht durch Frachtpapier belegt werden.
      Papier ist geduldig und Worte sind billig.
      Welche größere Organisation veröffntlicht schon länger Kommentare aus der S-bahn oder steht auf der Straße rum.
      In die angegeben Zenrale bekommt man , soviel ich weiss, auch keinen Zutritt.
      Auch die ganzen Verteilungsvideos, hab nur ein paar angesehen,kein Bezug auser einem Ansaar Banner herzustellen, Tageszeitung, Ortsschilder, ganze Häuser, nur hektische kleine Ausschnitte ohne herstellbaren Bezug.

      Ich hatte mal um konkrete syrische Adressen gebeten (kenne da Leute) bis heute nüscht.
      So sehr interessierts mich aber auch nicht, habs dann gelassen.
      Wollt nur mal wissen wenn man persönlich den Puls fühlen will
      ob da einer ist. Nichts feststellbar.

      Löschen
    13. " Nichts feststellbar."
      bestes Bsp. ansaar homepage.
      http://www.ansaarduesseldorf.com/
      Die ultimative Syrien Doku 1 Std.
      https://www.youtube.com/watch?v=vzrCje2CYBw

      Da sind praktische nur Monologe von bärtigen Zauseln
      und mal ein Wagen mit "Rettungswagen drauf"
      da könnte auch aus Hamburg Wilhemsburg kommen.
      Wenn das ultimativ ist, ist einfach aber seeehr einfach.

      Löschen
  12. ...hab diesen Alexander Neß-Shit doch tatsächlich für Satire gehalten :lol:


    ...den gibt es wirklich? Real? Fleisch und Blut? :lol: .lol: :lol:

    AntwortenLöschen
  13. RELIGION!

    Islam ist in meinen Augen (und das darf ich in unserem Land schreiben) keine Religion, sondern eine totalitäre, menschenverachtende Form des Faschismus.
    Viele Muslime sind friedlich, aber nicht WEIL, sondern obwohl sie Muslime sind!
    ....und das sind vorwiegend die, die den Koran und die Hadithen weniger kennen als ich ......, die einen Terroristen "barmherzig" nennen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Angola wird dem Islam seit 2013 die Anerkennung als Religionsgemeinschaft verweigert.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. Schlimm genug, daher dürfte Angola ja auch kaum als Vorbild für religiöse Toleranz dienen.

      Löschen
    3. und in meinem Verständnis erscheint der Koran als eine alte, ungeordnete und teils militante Rezeptsammlung.

      Löschen
    4. @Anonym13. März 2015 um 00:01
      @bin sleid

      der Katholizismus ist kein Deut besser. Schau dir nur seine Rolle im faschistischen Spanien an. Alles mit Duldung des Papstes.

      Angola: ein guter Anfang.

      Löschen
    5. @ Anonym 05:42

      Wer, außer den Mohammedanern selbst, sagt denn, dass man so etwas zutiefst Politisches wie den Islam zwangsläufig als Religion definieren muss? Wie Anonym 00:01 bereits schrieb, kann man prinzipiell auch ganz schnell eine Ideologie mit religiösem Beiwerk daraus basteln. Wenn diese mit der Staatsdoktrin kollidiert, stellt sich die Frage, warum man sie nicht verbieten können sollte!?
      Übrigens: Was religiöse Intoleranz angeht, so gibt es weit "bessere" Beispiele als Angola: www.welt.de/politik/ausland/article/123650893/Wo-der-Besitz-der-Bibel-mit-dem-Tod-bestraft-wird.html

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    6. "Viele Muslime sind friedlich, aber nicht WEIL, sondern obwohl sie Muslime sind!
      ....und das sind vorwiegend die, die den Koran und die Hadithen weniger kennen als ich"

      Da kennst du aber verdammt wenig von Glauben, es ist eine missionierende Weltunterwerfungsreligion die mit jeder Art von
      Täuschung arbeiten darf. Da steht alles drin wie Ungläubige zu behandeln sind, die Aufteilung der Frauen , Kinder usw. als Kriegsbeute, spezielle Handelsbestimmungen (1/3 des Korans, kennst du die ?)

      Tausend von Hadhiten sind nachweislich gefälscht worden.
      Welche Hadhite, sunnutischen, schiitische, wahabitische, alevitische (die haben keine wie viele andere Strömungen).
      Von welcher der um die 200 muslimischen Richtungen redest du überhaupt (ween du sie überhaupt kennst).
      Schwerterverse, wegen denen der Autor welweit! von Muslimen mit dem Tod verfolgt wird, nicht von Fundamentalisten.
      Schau dir Pakistanis an, ganz treue Muslime, keine Fundis, verfolgen Christen,töten Karikaturisten....
      Wen willst du verscheissern.
      Ausserdem , ein großer Teil der Muslime ist überhaupt nicht gläubig, nur soviel wie ein Passchrist, mit denen kann man leben, denen diese idiotischen Götter und Propheten am Arsch vorbeigehen. Die sind einfach in islamischen Länder geboren worden. Hiesige Islamisten sind auch deutsch geboren und kümmern sich einen Dreck um Christus.
      Weder Mohammed noch Jesus hats in der überlieferten Form ausserhalb des Märchens gegeben, die sind so real wie Hänsel und Gretel.
      Also ist jede Diskussion was man von denen gehört haben will
      irrational.

      Löschen
  14. 10 Jahre?! Davon hat der Inteligenzbolzen aber mindestens zwei Ehrenrunden gedreht! :-D

    AntwortenLöschen
  15. Das lässt sicher den ein oder anderen aufatmen:

    https://www.youtube.com/watch?v=TxUSboGxg8s&index=2&list=WL

    ; )

    AntwortenLöschen
  16. Auch eine hübsche Idee zur Islamisierung Europas:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZfmcRquMVzg#t=193

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Islamisierung ist ja nichts Schlechtes, nach islamischem Vorbild
      in den Ländern mit ihren Phillipinos.
      Wir sollten jeder mindestens einen haben, nehmen wir uns ein Beispiel am Islam.

      Löschen
  17. @Anna Lühse13. März 2015 um 07:00

    Zur Zeit schieben die Entscheidungsträger dieses Problem zwischen sich her, wie den Schwarzen Peter. Dies wird ewig nicht funktionieren und ich vermute, daß man wie immer den Weg des geringsten Widerstands gehen wird. Wie dieser Weg aussehen wird?
    Nun - es bieten sich imho vier Möglichkeiten an, die alle nichts mit Moral zu tun haben.

    a) Man lässt eine Einwanderung zu. Dies wäre aus uns allen bekannten Gründen fatal. Käme aber auch einem politischen Selbstmord der Entscheidungsträger gleich. (In diesem Zusammenhang bin ich gespannt, wie die Grünen bei der nächsten Wahl abschneiden werden :-)
    Ggf. werden dann recht finstere Kräfte ans Ruder kommen und eine solche Entscheidung rückgängig machen. Die Gefahr einer eine "Islamisierung Europas" besteht m.E. also nicht wirklich. Jedoch würde sich unsere westliche Gesellschaft nachhaltig zum Negativen ändern.

    b) Man verlagert das Problem auf die Länder Nordafrikas, die an Europa angrenzen und verhält sich anschließend wie die berühmten "drei Affen".
    Dies wäre natürlich mit hohen Kosten verbunden, wäre aber immerhin bequem und praktikabel, vorausgesetzt man findet geeignete "Partner".

    c) Man greift auf eine Lösung "Festung Europa" zurück. D.h. man greift hart durch unter Billigung von getöteten und ertrunkenen "Immigranten". Dies hätte eine mit Sicherheit abschreckende Wirkung, jedoch wäre dies mit der Gefahr verbunden, daß die Reputation Europas bei seinen afrikanischen und arabischen Wirtschaftspartnern hinüber wäre. Die Frage ist hier, inwieweit unseren Entscheidungsträgern und uns dies wirklich kümmern muss.

    d) eine wie auch immer geartete Kombination der ersten drei Möglichkeiten.

    Bei der Lösung dieses Problems sollte man es imho mit Otto v. Bismarck halten:
    "Prinzipien haben heißt, mit einer Stange quer im Mund einen Waldlauf machen."

    denn,

    "Der Staat ist das kälteste aller kalten Ungeheuer." F. Nietzsche

    bokohalal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Staat ist das kälteste aller kalten Ungeheuer." F. Nietzsche"

      Und der radikale Kampf um die Vormachtstellung und Verbreitung des eigenen Glaubens wird durch die fanatisierten Religionsanhänger als extremistisches Ungeheuer den Rest erledigen!

      Löschen
    2. Na ja Nietsche, wie kann ein Staat kalt oder heiss sein, grün
      oder spurtstark.
      Er stellt Regeln auf, Paragraphen ohne Eigenschaften.
      Wer bei rot über die Ampel fährt, zahlt (mit Ausnahmen).
      Die Ideologie dahinter ist angreifbar, Religiöse, sind potentiell unzurechnungsfähig, menschenfremd und frauenfeindlich.

      Löschen
    3. @cairn

      grrmbl!

      Nö, nicht nur.
      Ein Staat ist nicht nur eine Ansammlung von Regeln und Werten, sondern auch und vor allem ein Zusammenschluss von Menschen mit konvergierenden Interessen und ein Werkzeug, diese (in einer Welt von Gegnern) durchzusetzen.

      Zum Beispiel Deutschland.

      Als Bürger dieses Landes haben wir (bzw sollten wir) einen gemeinsamen Nenner haben. Das Bekenntnis zur FDGO. Es ist (sollte) in unserem Interesse sein diese zu schützen und zu verteidigen, da wir alle von den Vorteilen, die uns die FDGO gewährt, profitieren. Jene die sich gegen die FDGO stellen, werden zu Recht als unsere Gegner erkannt und verfolgt. Manche sagen sogar, man solle diese Gegner in die "Wüste" schicken. Ein dir bekannter Gedanke?

      Unser Staat Deutschland hat das Recht und die Pflicht sich und seine Interessen, die auch unsere sind (sein sollten/ ja hier kannst du den Gedankengang als durchaus blauäugig bezeichnen; macht mir nichts aus, da wir uns NOCH im Rahmen der Theorie befinden).
      Das heißt, unser Staat hat nicht nur das Recht auf Selbstverteidigung - Schon mal gehört? - sondern auch die Pflicht, die berechtigten!, die mit der FDGO und! den UNO Menschenrechten und! einer Reihe weiterer zwischenstaatlichen Abkommen nicht kollidierenden, Interessen seiner Bürger zu schützen, in dem Sinne, daß sie diese wahrnehmen können, gemäß ihrer in der FDGO verankerten Grundrechte.

      Nun verlassen wir die graue Theorie und betreten die bunte Welt der Praxis:
      Da sich der deutsche Staat zu seinen Werten bekennt, hat er sich Selbst! einige Fesseln auferlegt in seinem Bestreben diese Rechte und Pflichten wahrzunehmen.
      (Glaub mir, wenn wir wollten könnten wir nach Ablegung dieser Fesseln und einer Aufrüstung unserer Kräfte ganz schnell dem gesamten Nahen Osten "Frieden" bringen. Danach wären wie aber zu Recht "the german huns"! Wäre somit nicht praktikabel und würde auch gegen unsere jetzigen Interessen verstoßen.)

      Wie dem auch sei.

      Die beiden Zitate von Bismarck und Nietzsche beziehen sich auf die die Lösungsansätze des Problems mit den "Immigranten und auf die Fesseln, die sich der Staat Deutschland auferlegt hat, bzw, auf ein Ablegen/Lockerung gewisser Fesseln (nicht aller). Ausgerechnet diese Zitate
      anzuführen war zwar nicht nett von mir, sondern ausgesprochen zynisch, aber ich bin nun mal nicht unbedingt ein "netter" Mensch.

      Außerdem sehe ich in allen vier Fällen keine Möglichkeit den Tod von "Immigranten" zu vermeiden. Die Frage ist nur, wie viele und wer schießt. Hier ist Lösung b vielleicht die bequemste, aber auch die verwerflichste. Lösung a ist m.E. die blutigste und c die mit den wenigsten Opfern. Um c einzuschlagen müssen aber gewisse Fesseln gelockert werden.
      Wenn du bessere Lösungsansätze kennst, gebe sie bekannt. Ich würde mich freuen.

      bokohalal

      Löschen
    4. Ich denke, dass wir uns schon als Europäer verstehen sollten und das Problem der Invasion (aus welchen Gründen auch immer) gemeinsam angehen sollten.
      Invasion heißt für mich, dass unser gemeinsames europäisches Werteverständnis "kulturbereichert" wird durch Außeneinflüsse, die unser Selbstverständnis angreifen, und nicht mehr wegsortiert werden können (=integriert).

      Die EU ist -warum auch immer *hüstel*- explosionsartig erweitert worden, so dass wir daran schon zu arbeiten hatten, die Neuhinzugekommenen zu integrieren. Das ist uns bis heute noch nicht gelungen, offene Baustelle. Stichwort "Zigeuner".

      Dazu hatten wir die "Gastarbeiter" zu händeln, die sich nicht als vorübergehende Gäste, sondern als Bleibewillige entpuppt haben. Eine weitere offene Baustelle. Die haben sich nämlich nicht von allein integriert, zumindest die Türken nicht, sondern Parallelgesellschaften aufgebaut, die sich aufrechterhalten durch den "Familiennachzug".

      Nun sind wir zudem auch noch mit einer außereuropäischen "Flüchtlingswelle" konfrontiert, von denen einige politisch verfolgt sind, andere vor Kriegen flüchten (was bislang kein Asylgrund war) und wiederum andere in der EU ein besseres Leben suchen (was noch nie ein Asylgrund war).

      Wir werden also von drei Seiten geflutet, weil es hier besser ist als dort. Im Einzelfall verständlich, aber in der Gesamtschau natürlich fatal. Es wird hier alles zusammenbrechen, wenn wir nichts dagegen unternehmen.

      Ich mag die australische Ansage, es sollte ähnliche Plakate im Maghreb, in Nigeria, in Äthiopien und Eritrea usw. geben. Dort zahlen sie tausende an Euros, um von Menschenhändlern in die EU eingeschleust zu werden, ohne Zukunft.Sie sehen nur die Bilder vom reichen Westen und wollen dahin. Dass sie hier keinen Platz finden, sollte ihnen schon vorher klargemacht werden, bevor sie sich verschulden, um hier enttäuscht zu werden. Wie wäre es mit einer Propagandaaktion in diesen Ländern? Nebenbei eine Aufklärung für die jungen Frauen, dass sie hier die Zwangsprostitution erwartet?

      Ich lass es erst einmal wieder dabei, es ufert aus...

      Löschen
    5. "
      Die beiden Zitate von Bismarck und Nietzsche beziehen sich auf die die Lösungsansätze des Problems mit den "Immigranten und auf die Fesseln, die sich der Staat Deutschland auferlegt hat, bzw, auf ein Ablegen/Lockerung gewisser Fesseln (nicht aller). Ausgerechnet diese Zitate anzuführen war zwar nicht nett von mir, sondern ausgesprochen zynisch, aber ich bin nun mal nicht unbedingt ein "netter" Mensch."
      Das hat mit nett nichts zu tun, es ist unsimmig Worte von Leuten anzuführen die längst tot sind und von heutigen Verhältnissen und Gesellschaft keine Ahnung hatte und ein ganz anderes Weltbild.
      Speziell Nietsche der an fortschreitender Umnachtung starb und
      ein Lebensversager war.
      Da hab ich auch welche
      "Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten.
      (Mahatma Gandhi, )"
      Der Rest ist überhebliche Spekulation, die Germans sind ein weltpolitisch militärischen Schlusslicht, wo die Führung jetz schon bei diesen Mini-Einsatzen weltweit sich am Rande
      ihrer Kapazitäten sieht. Womit sollten wir den jemand
      ernsthaft angreifen ? Mit mit 200 Panzern ?

      Löschen
    6. "Ich lass es erst einmal wieder dabei, es ufert aus..."
      Tut es, immer mehr Menschen, nur in Afrika geraten in Not,
      schon in Marokko sind 50% der Bevölkerung unter 25.
      Die Gesamtzunahme pro Jahr auf dem Konzinent rund 200 Mio./Jahr ohne das das Land mitwächst oder wesentlich mehr erzeugen kann. Wenn die Bevölkerungskontrolle nicht mal einsetzt und die Zeugungsreligionen werden die Flüchtlingswellen wachsen , buchstäblich herbeigefickt und die reicheren Länder mit den Bedauernswerten zugerammelt.
      So ganz nüchtern betrachtet.

      Löschen
    7. ".... weil es hier besser ist als dort ...." und: sie haben keine Vorstellung (Ahnung) warum das in EU so ist. In einem "Schlaraffenland" braucht man ja keine passende Sprache, Bildung, Arbeitswillen; man nimmt einfach, das was es gibt. Es ist ja vorhanden ..... So habe ich bei meinen Besuchen in Ost, Süd und SüdOst die Mentalität der einfachen Leute dort kennen gelernt. Schon unsere Vorstellung (unserer Politiker), dass die Eingewanderten mal so eben integrierbar seien ist falsch! Wie man heute gut sehen kann, gelingt das selbst nach mehreren Generationen nicht. Kann ja auch nicht gehen, wenn DIE nicht wollen; auch das ist eine Art von Faulheit.

      Löschen
    8. @Anna Lühse

      Ich denke, wir verstehen uns.

      @cairn

      sag mal willst du mich falsch verstehen, oder ist das nur eine Masche um Aufmerksamkeit zu erzeugen?

      "German Schlusslicht"
      Deutschland ist zur zeit der drittgrößte Waffenexporteur der Welt. Warum glaubst du ist das wohl so? Weil deutsche Waffen Scheisse sind? Oder wegen der deutschen Spitzentechnologie, die in ihnen steckt?
      Deutsche Waffen sind technisch top Level, gerade bei Zielsystemen gibt es nichts vergleichbares (habe ne Zeitlang selbst an Bauteilen für solche Systeme gearbeitet und weiss wovon ich spreche). Selbst die Amis verwenden deutsche Patente für ihre High Tech Waffen.

      "200 Panzer" Geht's noch? In einem solchen (natürlich! gottlob nur fiktiven, da alle politischen! Voraussetzungen fehlen) widerlichen Szenario würden die Raketen fliegen und zwar die thermonuklearen. Oder glaubst du, Deutschland wäre technisch nicht in der Lage Kernwaffen herzustellen, wenn es wollte? Mann, die Entwicklung der Dinger wurden von Deutschen angestoßen, dazu auch die Entwicklung von Marschflugkörpern und Raketen.
      Einfach lächerlich! Schnelle Brüter Technik zur Herstellung von waffenfähigem Material ist auch vorhanden. Uranlagerstätten gibt es in Mitteldeutschland.

      So und getz is schulz mit dem Thema. Jedenfalls für mich.
      Führt nämlich zu nichts!

      Löschen
    9. @cairn14. März 2015 um 09:26

      "die Germans sind ein weltpolitisch militärischen Schlusslicht"

      s. "Feuerkraft-Index: Das sind die mächtigsten Armeen der Welt"
      http://www.focus.de/politik/videos/luftwaffe-marine-artillerie-feuerkraft-index-das-sind-die-maechtigsten-armeen-der-welt_id_4105706.html

      Die Deutschen stehen in dem genannten Index auf Platz 7, hinter Frankreich (Platz 6) aber vor der Türkei (Platz 8). Damit zählen wir wahrlich eher zu den militärisch weltpolitischen Schwergewichten. Berücksichtigt man, daß Deutschland eine der stärksten Wirtschaftsmächte weltweit ist, ist unser Potential noch lange nicht ausgeschöpft - das der Franzosen und Engländer schon eher. Es wäre wohl nicht vermessen anzunehmen, daß ein Platz 3 oder 4 erreichbar wäre, käme uns die Idee, dies sei irgendwann mal sinnvoll.

      Löschen
  18. "...aus dem Internet zu entfernen" sagt eigentlich schon alles über die Dummheit der Nachricht... :D

    AntwortenLöschen
  19. der ist ja putzig ... der Alexander

    AntwortenLöschen
  20. @Anonym13. März 2015 um 03:07
    rede ich von Salafisten allgemein ,ich rede nur von Ansaar .
    Junge warum beleidigst du immer ,was ist das für ein benehmen ?
    Nochwas ihr könnt mir glauben oder nicht ich rede aus fester überzeugung und aus Efahrung mit den Brüdern , ich kenne keinen der jetzt noch mit IS sympathisiert. Einzig kenne ich einige die sagen wer eiß was dort wirklich abgeht aber keiner findet die Greultaten gut. Das es einige gibt möchte ich nicht abstreiiten aber es sind äusserst wenige und diejenigen sind keine Anhänger von Pierre vogel,Abdul Adhim, Furkan usw. wobei Anhänger eh das falsche Wort ist den Muslime haben noch keinen Führer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "ich kenne keinen der jetzt noch mit IS sympathisiert. Einzig kenne ich einige die sagen wer eiß was dort wirklich abgeht aber keiner findet die Greultaten gut."

      glaube ich Dir sogar. Aber ein Versuch war es wert, nicht wahr?
      Erstmal alles ethnisch reinigen und alle anderen verjagen, religiös besteuern und nur notfalls töten. Genau das ist die Definition von "Terror". Wurde von den Salafisten hier bis vor einigen Monaten unterstützt, wissen wir doch auch, feixend mit IS-Symbolik.

      https://tangsir2569.wordpress.com/2014/08/24/pierre-vogel-und-sein-affe-machen-werbung-fur-isis/

      Verbrechen, Raub, Geiselnahmen- alles in Ordnung, nur die Tötungsart...war übertrieben, hätte man nicht machen sollen, oder zumindest heimlich.

      Alle Bestrebungen nach einem Kalifat liefen auf einen Genozid und extreme Gewalt hinaus. Das wusste man seit Anfang 2013 und alle Gruppierungen, auch sogenannte "Hilfsorganisationen" die in dieser Richtung aktiv waren, stehen dem Terrorismus extrem nah.

      Löschen
    2. Alle Bestrebungen nach einem Kalifat liefen auf einen Genozid und extreme Gewalt hinaus

      Ja, das hat jeder gewusst und billigend in Kauf genommen.

      Verbrechen, Raub, Geiselnahmen- alles in Ordnung, nur die Tötungsart...war übertrieben, hätte man nicht machen sollen, oder zumindest heimlich.

      So kommt es rüber, ja.

      "auch sogenannte "Hilfsorganisationen" die in dieser Richtung aktiv waren, stehen dem Terrorismus extrem nah."

      Fall du dich auf dt.Hilfsorganisationen beziehst.wüsste ich nicht, wie diese gegen die Aktivitäten der IS- oder An-Nusrah-Milizen anstinken könnten. Diese haben in der Vergangeheit Gas- und Ölquellen besetzt, Geiseln genommen und damit Millionen verdient.

      Deutsche Hilfsorganisationen haben sich bisher auf den Nordwesten in Syrien um Aleppo bezogen. IS- und An-Nusrah-freies Gebiet bzw. gibt es aktuell wieder Kämpfe, vorher nur Angriffe von der Syrischen Armee.

      Löschen
    3. "Szenario würden die Raketen fliegen und zwar die thermonuklearen. "
      Zuviel world of warcraft, wir hatten den kalten Krieg zwischn Supermächten und jetzt glaubt ein Friedel, wir stellen mal eben
      Nuklearwaffen her und bekämpfen IS gehts noch.
      Nur mal den Gedanken zu äußern würde die Siegermächte verzugslos einmarschiern lassen.
      Auf was willst du denn mit den tollen Geräten zielen, auf verstreute Partisanen ?
      Wegen so einem Mini Konflikt wird da nuklares Inferno beschworen, Kindskopf..
      Nichts aus Afghanistan gelernt, wir hatten nicht mal Hubschrauber.Eher hat der Iran Atomwaffen als wir.
      Als wenn die US sich die Karten aus der Hand nehmen liessen von Klein Deutschland. Die meisten wissen noch nichtmal wo das liegt.Also GRÖFAZ wirst du nie.

      Löschen
    4. @cairn

      Atomare Aufrüstung – hierzulande?
      http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=15729

      Zitat:
      "In der EU selbst müssen wir einer gemeinsamen europäischen Armee näher kommen“, so Kanzlerin Angela Merkel in der Zeitschrift für Innere Führung. Die auf der Grundlage des Lissabonner Vertrags gebildeten EU-battle-groups sind ein Anfang. Ein EU-Militärkomplex perspektivisch gedacht: Deutschland könnte dann neben Frankreich und England eigene Atombomben beisteuern. Mit der Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke wird eine nuklear-technische Infrastruktur bewahrt und gepflegt, die militärisch genutzt werden kann. (PK)"

      Eine meiner Meinung absolut verwerfliche Überlegung, um dies mal klar zu stellen..

      bokohalal

      P.S. es gibt leider Leute, die nur das verstehen, was sie verstehen wollen.

      Löschen
  21. Löschen Sie diese Artikel bis zum 16.03.2015! Mit freundlichen Grüßen, Neß

    AntwortenLöschen
  22. schaut mal was ich so eben im netz gefunden habe. das ist doch die selbe person? oder irre ich?

    https://www.openpetition.de/petition/online/volle-kostenubernahme-der-krankenkassen-gesetzlich-versicheter-fur-zahnimplantate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha! Unglaublich, aber es scheint wahr zu sein!

      Löschen
    2. die petition scheint der dienstanbieter beendet zu haben. aber recht hat er in diesem punkt, der herr ness. wahrheiten dürfen nicht laut gesagt werden in deutschland! von wegen meinungsfreiheit! ausländer machen sich hier die taschen voll! der deutsche hat nicht mal mehr essen im kühlschrak und muss zur armenspeisung! ich brauche nämlich selbst seit 13 jahren neue zähne. lebe schon so lange mit prothese. eine qual, bis heute,jeden tag. ich bin verzweifelt!

      Löschen
    3. Ich kann deinen Frust gut nachvollziehen.
      Aber ich glaube nicht, dass der Ausländer dem Deutschen die Zähne wegfrißt.
      Als ich neulich vor dem Millionen teuren Neubau meiner Krankenkasse in bester Lage stand, kam mir die Idee, dass das Geld nie weg ist, sondern nur -wo anders-...

      Löschen
    4. @Anonym24. März 2015 um 13:13

      Imho hatte und hat eine solche Petition seine Berechtigung.
      Es kann nicht sein, daß in einem der reichsten Länder der Welt ärmeren Menschen Grundbedürfnisse vorenthalten werden, weil angeblich kein Geld vorhanden ist. Da macht uns das 3.Welt-Land Kuba ja noch was vor! Hier versagt offensichtlich das ganze System der Krankenkassen in ihrer jetzigen Form. Man sollte es dringend überdenken und ggf. komplett neu organisieren.
      Irgendwelche armen ausländischen Schlucker sind jedenfalls nicht das Problem. Hier werden nur gesellschaftliche Gruppen gegeneinander ausgespielt, damit sich letztendlich nichts ändert und die Profiteure ungestört weiter machen können.

      bokohalal

      P.S. @Anna
      Nicht nur die Neubauten der Krankenkassen, das System nährt Viele. Schau dir mal die ganzen Facharztpraxen an. Schau dir an, wieviel Geld für unnötige Untersuchungen und Operationen ausgegeben wird (Stichwort %elle Zunahme an Kaiserschnittgeburten) und wieviel Geld für unnötige Medikamente ausgegeben wird, die anschließend auf dem Müll landen. Die Liste der Verschwendung ist endlos. Fakt ist, das unser Gesundheitssystem von Geschäftemachern gekapert wurde, die mit der Angst und der Gesundheit der Patienten spielen.

      Löschen
  23. Deutsche Akademiker werden durch ausländische Akademiker ersetzt, Abschlüsse werden aus Drittweltländern hier in Deutschland anerkannt! Warum? Weil die billiger sind und dem Unternehmer weniger Probleme bereiten, schneller Austauschbar sind etc. Es findet eine schleichende Umverteilung statt! Der Deutsche muss aufpassen. Sonst kommt er nämlich zu kurz! Migranten und Flüchtlinge bekommen fast den gleichen Regelsatz wie Deutsche, die viele Jahre in das System einbezahlt haben und nun auf HARTZ IV abgeschoben wurden! Der Afrikaner, der Türke, der Albaner. Er verdient hier als Mediziner gutes Geld, finanziert alles auf Raten, lebt im Einfamilienhaus, fährt einen 5er BMW auf Leasing, und schickt noch nebenbei 600 EUR monatlich in seine Heimat und finanziert im besten Falle dort noch ein Haus, das er ebenfalls mit einem günstigen Ratenkredit abstottert. UND WIR DEUTSCHEN? WIR WERDEN ABGEZOCKT! PASST AUF!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Deutsche muss aufpassen. Sonst kommt er nämlich zu kurz!"

      Diese Sichtweise ist mM falsch, ists ja kein Problem zwischen "Deutsch" und Zuwanderer, sondern eines der immer mehr auseinanderklaffenden Verteilungschere. Dafür kann der Flüchtling nichts, auch wenn das charakterlose Populisten zwecks Anhäufung von Anhängern gerne behaupten, ists ja vielmehr ein hausgemachtes Problem - die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer. Würden hierzulande nur Müllers und Maiers leben, dann wäre das um keinen Zentimeter anders.

      "Er verdient hier als Mediziner gutes Geld,..."

      Was auch richtig so ist,...

      "...finanziert alles auf Raten, lebt im Einfamilienhaus, fährt einen 5er BMW auf Leasing, und schickt noch nebenbei 600 EUR monatlich in seine Heimat..."

      ...wohingegen mich das nichts angeht, ists ja jedem selber überlassen, was er mit seinem Geld macht, zudem sei angemerkt, dass nicht nur der Mehmet sich ein Häuschen am warmen Meer gönnt, sondern auch der Rudi - siehe Mallorca bzw Antalya. Aber auch das hat mich nicht zu interessieren.

      Löschen
  24. Mein Opa (ehemaliger Manager) sagte schon immer zu mir: Junge, merke Dir eines im Leben: Jeder kriegt die Regierung, die Er verdient!

    AntwortenLöschen
  25. "Jeder kriegt die Regierung, die Er verdient!"

    Dummerweise sind Politiker nicht dumm und haben eine Menge Medienberater die einem vermitteln, oft recht gut, das sie genau die sind, die man wollte.

    AntwortenLöschen