Montag, 30. März 2015

Die böse Gesellschaft und die armen Würmchen

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/lamya-kaddor-las-in-herne-aus-ihrem-buch-zum-toeten-bereit-id10511249.html

Ich mag ja Lamya Kaddor, beweist sie ja Mut, und dies ist in der heutigen Zeit nicht unbedingt Usus, jedoch bin ich nur selten ganz ihrer Meinung, so stimme ich zwar in dem Punkt überrein, dass wir uns mehr um die Jugend kümmern müssen, jedoch dringt auch aus ihren Reden (zumindest unterschwellig) die gerade sehr modere Schuldzuweisung gen "Westen" und die "Gesellschaft", welche unisono den armen, kleinen, unschuldigen, unterdrückten, und von allem ausgeschlossenen Würmchen das Leben vergeigen, weswegen deren Weg in den Fanatismus auch nicht deren eigene Schuld ist, haben sie ja keinen eigenen Willen, und werden deswegen von unsereins förmlich in die Arme der Hosentaschen-Prediger getrieben.

Nein, dies ist natürlich nicht nur ihre Meinung, hegt diesen ja auch der Romantikflügel der SPD, und man mahnt zu einem lauteren "Willkommen!", was jedoch - zumindest nach meiner Lesart - diesen Teil der Bevölkerung teilentmündigt, degradiert man sie ja zum Schoßhündchen, das nicht beißt, wenn man es nur ausgiebig streichelt.Wäre ich nun einer dieser 4 Millionen - zwecks Wahlkreuzchen und selbstgerechtem Schlaf - angeschmachteten Mitbürger, dann würde mir der Dampf aus den Ohren sieden, würde ich diese übergutgemeinte Idiotenabstümpelei ja als riesige Beleidigung empfinden, wird ja meine Leistung nicht gewürdigt, muss man ja einzig laut jammern, auf dass man von denen da oben wahrgenommen wird.

Gerecht ist etwas anderes, vergisst man über der Verständnisbuddelei ja all diejenigen, die mit den ebenselben Problemen gekämpft und es trotzdem geschafft haben - all die Moderatoren, Verkäufer, Rechtsanwälte, Maurer, Schlosser, Köche, Schauspieler.... (<---stundenlang fortsetzbar), und auch auf all diejenigen, die zB ihre Töchter ohne Geheuel in den Schwimmunterricht schicken (<---weit über 90 Prozent). Leicht hatten es die sicherlich auch nicht immer, zudem kamen deren Eltern zu einer Zeit, wo zum "Willkommen"  einzig das quietschende Öffnen einer Fabriktür erklang. Integration war nicht geplant, und doch schafften es viele - aus eigenem Antrieb, mit ebensolchen Schweiß, und mit einem eisernen Willen. Das hat Respekt verdient, und zwar einen riesigen, monströsen, aber anstatt diesen Menschen für diese Leistung die Anerkennung zu zollen, die ihnen zusteht, verklärt man heutzutage die, die es so gar nicht verdienen.

Verstehen Sie mich nicht falsch, so ist eine Gesellschaft natürlich immer verbesserungsfähig, und dafür muss auch unsereins an sich arbeiten, ertappt man sich ja ab und an selber beim blödsinnigen Klischeegewürge, und doch verwehre ich mich gegen den schuldbehafteten Einbahn-Fingerzeig massiv, gehören zum Versagen ja immer zwei. Es gibt in dieser Sache nicht das Opfer und den Täter, weswegen nicht nur eine Seite an sich arbeiten muss, sondern beide, kann ja kein noch so lautes Grias Di! etwas bewirken, wenn zur Antwort ein Leckminoasch! erklingt.

Und noch eins sei angemerkt, widerspreche ich ja auch der Aussage, dass der Islamismus ein gegen die westliche Lebensform gerichteter Kampf ist, ists ja eher der Widerstand gegen ein Leben in Freiheit, geht mit der ja eine Selbstverantwortung einher, und genau das macht so manchem Angst, ist man ja so für seine Taten und seinen Lebenserfolg selbstverantwortlich. Nicht mehr Gott ist es, der einen scheitern lässt, sondern die eigene Unfähigkeit und -tätigkeit , weswegen man auch nicht nur in Deutschland kämpft, sondern ebenso in Tunesien:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/afrika/terror-in-tunesien-anschlag-auf-den-tourismus-in-tunis-13493869.html

Kein Wegweiser mehr zum richtigen Klogang, kein fix-versprochenes Saatfeld, und kein "Gott wirds schon richten" - das kann schon so manchen aus dem Sattel werfen. Ja, ich reiche natürlich auch diesen gerne die Hand, soll ja jeder seine Chance bekommen,  aber beißen lass ich mich nicht, weder vom Nazi-Udo, noch vom Salafi-Shahed, wäre das ja saublöd, und das möchte ich nicht sein. Genausowenig wie es übrigens die Menschen in Tunis sein wollen:

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4696790/Tunesien_Tausende-demonstrieren-gegen-Extremismus

http://www.tagesschau.de/ausland/tunesien-165.html

Aber vielleicht hätten Sie ja auch nur laut genug "Willkommen!" rufen müssen, und alles wäre gut. Wer weiß.

PS.: Letzteres werde ich in meinem diesjährigen Urlaub herausfinden, sollen die Deppen ja nicht gewinnen, weswegen ich diesem nordafrikanischen Land den touristischen Rücken stärke. Hoffentlich machen dies auch viele andere, haben die Menschen dort ja meiner Meinung unsere Solidarität verdient.

Guten Tag


sondern als eine gegen westliche Lebensformen gerichtete Jugendprotestbewegung

Lamya Kaddor las in Herne aus ihrem Buch „Zum Töten bereit“ - | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/lamya-kaddor-las-in-herne-aus-ihrem-buch-zum-toeten-bereit-id10511249.html#plx1290504790

Kommentare:

  1. ALso zu beurteilen wer was geschafft hat und wer nicht kann man nciht einfach.
    Für den einen ist es was Geschafft ahben wenn man KArriere macht ,f ür den anderen wenn man ne Familie hat und wieder für nen anderen wenn man ein guter Moslem ist? Hie rliegt der Maßstab bei jeder einzelnen Person.
    Für Mosleme hat ein Karrieremensch nicht unbedingt etwas geschafft ,d aw cihtigeste ist für uns unsere Religion.
    Dies kann jedoch nur jemand verstehen der auch gläubiger Moslem.
    Egal was man schafft im Beruf wirklich glücklich kann man nict werden es ist immer der gleiche Trott und irgendwan werden Angehörige sterben man wird krank usw. da redet einem das ganze Geld nicht nur der glaube kann dir dann durch diese schwere Zeit helfen
    Mir tuhen die Atheisten leid und ich frage mich wie sie es üebrstehen einen geliebten Menschen zu verlieren ohne die Hoffnung zu haben ihn jemals wieder zu sehen. Sehr traurig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Meiner Meinung nach hat sich die Kaddor an die Medien und das hiesige System verkauft. Bekommt sie so doch reichlich Anerkennung, verdient durch ihre Auftritte und Bücher noch ein "kleines" Taschengeld dazu. Sie ist für mich keine seriöse Quelle, um Informationen über Islam oder etwas anderes einzuholen. Kann sich gut darstellen und hat, wie so viele leider ihre Seele verkauft. Ich bin übrigens kein Gläubiger Muslim oder sogenannter Salafist. Bin schon vor vielen Jahren aus der Kirche (katholisch) ausgetreten, weil mich die ganze Heuchelei schon als Kind angekotzt hat.

      Löschen
    2. Es ist doch nicht gegen den Glauben, zu arbeiten, seine Begabungen einzusetzen, in seiner Umwelt ehrlich seinen Lebensunterhalt zu verdienen! Arbeiten bringt immer Bestätigung, nicht immer Erfolg, aber warum soll man nicht danach streben und sich, wenn es kommt, darüber freuen.

      Manche suchen auch den "Erfolg" im Glauben, manche salafistischen Prediger scheinen mir z.B. sehr nach Ruhm zu streben.
      Was machen sie, wenn der Erfolg ausbleibt?
      Soweit ich es sehe, halten sie sich an "Standfestigkeit" und Durchhalteparolen.
      Schade, umdenken wäre besser, denn der Salafismus geht von einem falschen Menschenbild aus und wird letzendlich keinen Erfolg haben.

      Löschen
    3. "Für Mosleme hat ein Karrieremensch nicht unbedingt etwas geschafft ,d aw cihtigeste ist für uns unsere Religion."
      ----
      Wovon lebst Du edler Moslem denn?
      Müssen auch für Dich die Kuffar schaffen/bezahlen?
      Erzähl uns mal mehr über Dich.
      Grüezi von Bin Gespannt

      Löschen
    4. "Dies kann jedoch nur jemand verstehen der auch gläubiger Moslem."
      Auch hier spricht wieder so eine unwissende, sich selbst überhöhende Einbildung aus einem edlen Moslem.

      Löschen
    5. "Mir tuhen die Atheisten leid und ich frage mich wie sie es üebrstehen einen geliebten Menschen zu verlieren ohne die Hoffnung zu haben ihn jemals wieder zu sehen. Sehr traurig."

      Wieso können die nicht hoffen, im Wissen das für keinen dieser Welt ein Wiedersehen stattgefunden hat.
      Haste nen Beleg.
      Die Hoffnung stirbt zuletzt heisst es doch, impliziert, das sie auch stirbt.
      Viele hoffen auf Lotto und wissen das es nichts wird,
      manche wollen das nicht glauben und wollen das Glück erzwingen bis sie pleite sind.
      So gehts Leuten im Grab die dann merken das wars.
      Schon bekloppt die Religionen die sich für leere, nie nachgewiesene Versprechungen den Arsch aufreissen.
      Kommt meist in 3 Weltländern mit mangelnder Alphabetisierung vor die nie was anderes kennengelrnt haben als ihre Gesellschaft, oder welche die sich bildungsphobisch in Parallegesellschafte aufhalten und sich von in der Geschichte stehengelieben alten Männern indoktrinieren lassen.

      Na zugegeben, bei den Christen ist jedes Baby ein sündiger,
      bösartiger Satan, der möglichst sofort ab der Taufe bis zum Lebensende exorziert werden muss und dafür schwer geknechtet wird nach uralten Methoden.
      Die Religion kommt ja aus dem gleichen Stall hat aber viele Jahre Vorsprung und Aufklärung.
      Da hinkt Islam aller Art schwer hinterher, wohin man sieht.
      Das Volk ist meist noch völlig unselbständig und kann nur nach Vorschriften ausserirdischer Art leben was von Zurückgebliebenen Muftis pausenlos vermittelt wird.

      Löschen
    6. "Wovon lebst Du edler Moslem denn?"

      Diese Frage soll hier wiederholt werden.
      Kann ein guter Moslem nicht auch Familie haben und arbeiten?
      Ist er kein guter Muslim mehr, wenn er Geld verdient?
      Wenn er vielleicht sogar Erfolg hat und Karriere macht?

      Gut, das mit Erfolg und Karriere lässt sich nicht immer machen.
      Jeder Mensch ist unabhängig davon ein Mensch, Jemand.
      Wenn Du das meinst, dann stimme ich Dir zu.
      Das sagt auch die Religion.

      Aber Arbeit ist nicht unwürdig.
      Arbeite, Givano. Das ist zwar manchmal langweilig, aber immer noch der beste Weg, Bestätigung zu finden und ehrlich seinen Lebensunterhalt zu verdienen.
      Sieh es als Herausforderung des Lebens an Dich, wenn es nicht der Traumjob ist
      (das hätte ich dem Andreas L. auch sagen wollen, vor seiner Kurzschlussreaktion).
      Ich wünsche Dir, dass Du eine passende Arbeit, den Traumjob, findest.

      Löschen
    7. "Aber Arbeit ist nicht unwürdig. "
      Nicht arbeiten aber auch nicht, mag so Menschen mit einem sozialistischen Leistungszwang geben, ich arbeite nicht wenn nicht notwendig.
      Ich lebe lieber ganz in Würde.
      Das man zustehende staatliche Leistungen in Anspruch nimmt
      ist nicht umwürdei, kaum eine Dialyse /Krebskranker /Herzplantierter könnte seine Behandlungskosten selbst tragen.



      Löschen
  2. "Für Mosleme hat ein Karrieremensch nicht unbedingt etwas geschafft ,d aw cihtigeste ist für uns unsere Religion."

    Selten so ein Müll gelesen! Sogar der Koran besagt du sollst dich bilden und hinterfragen, was du liest!!!!Hier, die Beweise, die DU nicht im Stande bist selber zu suchen:

    Lies im Namen deines HERRN, der erschuf. ER erschuf den Menschen aus 'Alaq ("etwas, das sich anklammert"). Lies, und dein HERR ist Der Ehrwürdigste, Der (das Schreiben) mit dem Schreibgerät lehrte, ER lehrte den Menschen, was er nicht kannte."
    (Quran, Surat-al-'Alaq 96:1-5)

    "... Sprich: Sind etwa diejenigen, welche wissen, und jene, welche nicht wissen, gleich? Nur die Verständigen lassen sich warnen! [39:9]
    und
    "..Allah wird diejenigen von euch, die Iman haben und denen Wissen gegeben wurde, um Rangstufen erhöhen…" [58:11]

    oder gehen wir weiter, wenn du so toll einen auf "wir Mosleme" tust, was ich langsam bezweifle, dass du ÜBERHAUPT den Koran kennst, aber einen auf Supermoslem machst:

    "Wahrlich, es fürchten Allah nur die WISSENDEN unter Seinen Dienern!" [35:28]!!!!!!! Und du willst mir allen ernstes sagen du fürchtest deinen Gott?
    Ok uuund weiter:

    Zitat Abu Musa, bestätigt von Buchari:

    "Das Gleichnis für das, mit dem Allah mich an Rechtleitung und Wissen gesandt hat, ist das eines segensreichen, ausgiebigen Regens, der weite Ländereien versorgt: Ein Teil dieses Landes ist fruchtbar, es nimmt das Wasser auf und lässt viel Gras und Kraut, welches Futter für die Tiere ist, wachsen. Ein anderer Teil davon ist unfruchtbares Land, welches das Wasser sammelt, was Allah auch zum Nutzen der Menschen dienlich werden lässt, denn sie trinken davon, tränken ihr Vieh und bebauen das Land. Der letzte Teil, der von diesem Regen berührten Ländereien sind flache Ebenen, die weder Wasser sammeln noch eine Vegetation entstehen lassen. Dies ist also das Gleichnis eines Menschen, dem Verständnis von der Religion Allahs gegeben wurde, und der von dem, mit dem Allah mich entsandt hat, einen Nutzen zieht, so dass er dieses Wissen erlernt und es anderen weitergibt. Der letzte Teil ist wie ein Mensch, der sich nicht um die Religion kümmert und die Rechtleitung Allahs, mit der ich gesandt wurde, nicht annimmt."

    Oder Anas (Berichter von Ibn Madscha): "Die Suche nach Wissen ist jedem Muslim eine Pflicht." Also, dann erfülle doch deine Pflicht wenn du ein wahrer Muslim sein willst und kritisiere nicht Leute, die sich bilden!

    "Wer auf der Suche nach Wissen auszieht, der ist auf Allahs Pfad, bis er zurückkehrt."
    (Tirmidhi und Darimi)

    "Aufgrund dieser Pflicht und auf der Grundlage ihrer Religion erlebte die Islamische Zivilisation während des europäischen Mittelalters (7.-17. Jhd. n. Chr.), anders als im benachbarten Europa, das zu dieser Zeit mit Hilfe seiner Religion in Unwissenheit gehalten wurde, eine in der Geschichte der Menschheit nie da gewesene „Kultur – und Bildungsrevolution“. Innerhalb kürzester Zeit kam es zu einem wahren Bildungsboom unter allen Bevölkerungsschichten und zu einer Blütezeit der Wissenschaft. Die Muslime leisteten dadurch zur Entwicklung der heutigen westlich-abendländischen Medizin und anderen wissenschaftlichen Bereichen einen enormen Beitrag" (Zitat aus Zaidan, Khan, 1999).


    Ende im Gelände, also mach dich nicht lächerlich, Givano! Dich erkännt man (immer noch) an deinen Fehlern, die du immer noch nicht fähig bist zu korrigieren.

    Und bye the way: "Egal was man schafft im Beruf wirklich glücklich kann man nict werden" Und wie man das Kann!!! Allah gibt dir die Möglichkeit vieles zu tun damit du glücklich wirst! Die Möglichkeiten musst du nur ausnützen, als schaff was und hock nicht nur faul rum!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""Wer auf der Suche nach Wissen auszieht, der ist auf Allahs Pfad, bis er zurückkehrt."
      (Tirmidhi und Darimi)"

      Dummerweisewird einem beigebracht das das Wissen in umfassender Koranexegese und Nabelschau besteht,
      Beleg Al Akzzar Uni in Kairo, 1 Mio. Religionsstudente,
      paar tausend Naturwissenschaften, seit erst ca. 30 Jahren auch Frauen.
      Da fehlt noch viel Wissen, das kann dauern, lange, sehr lange.
      Im Moment wird auch nur hinterhergelernt, eigenständige neue Ideen haben Muslime durchaus, aber nur im Ausland, Europa, USA
      Da beschäftigen sich die Meisten aber auch mit der Religion oder irgendwas was mit sozial zu tun hat also nicht konkret belegt werden kann.

      Löschen
    2. Tja... dazu fällt mir nur das hier ein:

      39:18 Die allem zuhören, was gesagt wird und nur dem Besten folgen, das zu Gott führt. Das sind die von Gott Rechtgeleiteten, und sie sind es, die Verstand haben.


      Womit allerdings die meisten "Muslime" nichts anfangen können, selbst wenn sie glauben das zu tun. Das Benehmen von vielen von ihnen beweist das täglich...

      Löschen
    3. Geil, Martina!!! Und kein Moslem nimmt Stellung dazu. Ich schmeiss mich wech XDXDXDXDXDXDXDXD

      Löschen
    4. "Selten so ein Müll gelesen! Sogar der Koran besagt du sollst dich bilden und hinterfragen, was du liest!!!!Hier, die Beweise, die DU nicht im Stande bist selber zu suchen: "
      Ja, welche Bildung ist denn da gemeint und welches Wissen.
      Einer der von Eroberung gelebt hat wird diese Wissenschaft weitergetrieben haben, die Kriegskunst, recht erfolgreich, Bildung in wiefern, Allgemeinbildung über Viehzucht und Landwirschaft und Emanzipation nicht unbedingt.
      Das sind die leeren Glaubensfloskeln wie Nächstenliebe,
      die nur den Christen zum Vorteil diente.
      Die haben sicher auch die Bibel gelesen und hinterfragt :-)
      Was ja bei Christen nicht so üblich ist, heisst ja glauben,
      nicht selberdenken.

      Löschen
    5. "39:18 Die allem zuhören, was gesagt wird und nur dem Besten folgen, das zu Gott führt. Das sind die von Gott Rechtgeleiteten, und sie sind es, die Verstand haben."
      Noch so ein sinnlos Spruch.
      Was ist das Beste in einer konkreten Situation.
      Gibts Gott ?
      Rechtleitung, gehts konkreter.
      Welcher Verstand , in welcher Beziehung.
      Wie äussert sich Verstand die Gestze zu kennen am Besten
      von H4 zu leben, ist das das Beste was man mit Verstand betreiben sollte ?
      Wortblase der Vers.

      Löschen
    6. "Der letzte Teil, der von diesem Regen berührten Ländereien sind flache Ebenen, die weder Wasser sammeln noch eine Vegetation entstehen lassen."
      Klar sammeln die Wasser, wo kommen sonst die Moore her,
      klar haben die Vegetation..
      Gabs nicht in den Regionen der sehr lokal orientierten Weisheiten. Kannten auch keine Eisbären.

      Löschen
    7. ""..Allah wird diejenigen von euch, die Iman haben und denen Wissen gegeben wurde, um Rangstufen erhöhen…" [58:11]"

      Da hätte Allah mal vorsichtig sein sollen,
      wenn jemand Wissen hat ist Allah erledigt, Jahwe der Vorgänger des abrab, Gottes war auch mal Götze, Allah auch
      in Medina, langsam hab ich den Verdacht die Götzen haben gekungelt und Moha ganz schön reingelegt.
      Das drängt sich richtig auf.
      Paradie und Hölle stammt auch aus dem zorastrischen Glauben, kam erst spät in das Judentum.
      Na die Arabs heben ja viel einfach geklaut wie die Embryolehre
      mit allen Fehlern, die ersten "Chinesen"

      Löschen
    8. Wow dieser hass und all diese experten die alles über den islam wissen und tatsächlich noch mit argumenten aus den medien kommen und ja natürlich ist der islam verfällscht worden ist doch klar! Und heyy woher wist ihr das die arabs einfach alles geklaut haben meno das wollte ich doch sagen...aber der anonyme irgendwer der SICHER kein harz4 bezieht den das machen nur die edlen mosmems wow ihr habt sicher recht der islam ist dank euch am ende hahaah leudeeeee die bibel ist öfter umgeschrieben als die speise karte vom japanischen italiener und nein ich bin kein spongebobb der sich von euch auf nett niedermachen läst leute ihr wisst gaaar nöschts jaaa weil eure eigenen leute euch auch verarscht haben mit der geschichte nööö wer weis den schon was die wahre geschichte ist ihr möchtegern alles wisser WiSST gar nöschts da könnt ihr argumentieren bis christoph columbus amerika wieder endeckt und ehhhh ja klarooo und überhaupt ihr seit die helden steht ja überall halöo was denkt sich der moslem überhaupt exsistiert zu haben diese elenden embryolehren diebe diese....DiE GRÖSTE GLAUBENSGEMEINSCHAfT der welt baby jaa i love it und es werden mehr day after day yoooooaa das gefällt euch ach ja falls ihr eure kinder sucht glaube der prister pfarrer pförtner nahm sie grad an die hand für eine spezielle beichte oder sonstigen merwürdigen freak kram haha jap lasset uns auch darüber reden wir diskutieren ja ganz sachlich nicht wahr? Und lasst mich nicht die seite mit belegen bombadiren von denen ihr doch so mit eurem lächerlichem allwissen über boko osama bin laden haram trottel fütter prahlt ...sorry leude aber alles zu drehen und zu wenden und voll auf islamsuperwiser machen without knowing a peace of a FUCKING shit man merkt beim lesen sofort ihr wollt eher hetzten anstatt anständig zu diskutieren egal welche seite keiner hat hier wirklich ahnung von dem was er da schreibt ihr googelt euer wissen von denen die das ganze ding managen? Ihr informiert euch aus den news die ihnen gehören ? Ehhh joaa dan habbt a alle mit siggerheit recht und bla bla bla what ever auch wen ihr es nicht zugibt und ja die allwissenden isslamwissenschaftler seit ihr wissst genau what i mean also bidde! Satzzeichen und rechtschreibung findet ihr da wo ich meine es ist angebracht sich anzustrengen da ihr sowieso auf euer bla bla islam böse und klaut sogar endeckungen frechheiten beharren werdet sach ich mal weitermachen und falls ihr euch mit eurem getuhe voll auf dem wichtigtuer pfad befinded allwissende experten zum abschied leude weiter so alle mit nur anährend grips lachen sich tot über den shit!!!! Jaaap doch doch so issett köntaaaa sabbeln bis ihr grün und blau werded bussiiii

      Löschen
    9. "Jaaap doch doch so issett köntaaaa sabbeln bis ihr grün und blau werded bussiiii"

      Wie oft noch, nicht so oft in die Moschee gehen, sonst bleiben die Symptome :-)

      Löschen
    10. 5. April 2015 um 10:02

      "...weiter so alle mit nur anährend grips lachen sich tot über den shit!!!!"

      Dein Schreiben lässt vermuten, dass du vom selbigen Shit eine Überdosis eingenommen hast und das Zeugs kann für dich, wie dein Schreiben beweist, nur schädlich sein!

      Vielleicht kann dir ja hier geholfen werden:

      http://www.mywaybettyford.com/?gclid=CMS8h5_-38QCFSoEwwodhEMAaA

      Löschen
    11. Anonym5. April 2015 um 10:02

      "Satzzeichen und rechtschreibung findet ihr da wo ich meine es ist angebracht sich anzustrengen..."

      Kommaregeln, da werden Sie geholfen: :-D

      "Die Regeln, nach denen Kommas zu setzen sind, sind in verschiedenen Sprachen unterschiedlich. Gemeinsam ist ihnen, dass ein Komma schwächer trennt als ein Punkt und dass ein Komma wichtig für den Sinn eines Satzes sein kann. Die Regeln können der Hervorhebung von Sprechpausen dienen und der Abgrenzung oder Markierung von Wortgruppen oder Satzteilen. Oft kann statt eines Kommas alternativ ein Semikolon oder ein Gedankenstrich gesetzt werden, aber auch Klammern sind möglich, wenn das Komma klammernde Funktion hat."

      http://de.wikipedia.org/wiki/Kommaregeln

      Löschen
    12. "Kommaregeln, da werden Sie geholfen: :-D"
      Ja die Definitionsfreaks, erstmal haben wir hier eine Sprahe,
      dann sind da jede Menge Konjunktive, oft kann, sind aber auch möglich etc., alles offen.
      Konkretes Beispiel, was ja nicht jedem so liegt.
      Ein Satz:
      "Der Chef, Willi Wichtig und ich",
      Da sind drei Personen im Spiel, die hübsch der Reihe nach genannt werden. Wenn vor dem "und" aber ein Komma steht, dann sind es nur noch zwei, denn dann sind der Chef und Willi Wichtig ein und dieselbe Person. Der Name (Willi Wichtig) ist dann nicht Teil einer Aufzählung, sondern ein Einschub, der das Vorangegangene (den Chef) näher definiert.
      Oder
      "Ich möchte mich um die, bei jobpilot.de, ausgeschriebene Stelle, als Java-Spezialist, in Ihrem Team bewerben."
      Möglich, dass Java wirklich sein Spezialgebiet ist. Zeichensetzung ist es offensichtlich nicht.
      Die hier durch Kommas abgetrennten Satzteile sind keine Einschübe; wären sie es, so müsste sich die Bewerbung nämlich folgendermaßen lesen lassen:
      "Ich möchte mich um die, das heißt bei jobpilot.de, ausgeschriebene Stelle, genauer gesagt als Java-Spezialist, in Ihrem Team bewerben."
      Und spätestens nach dieser Gegenprobe wird der Unsinn der über den Satz gestreuten Kommas klar.

      Kein Wunder das da mancher keinen Job bekommt.

      Wenn das zu schwer war, wie ein Komma oder nicht den Sachverhalt ändern kann, ich erklärs gerne im Detail.
      Aber schön zu wissen, das sich mancher doch informiert.

      Löschen
    13. "Ja die Definitionsfreaks, erstmal haben wir hier eine Sprahe,..."

      Für manches Elend gilt: Deutsche Sprache, schwere "Sprahe"! :)

      Löschen
    14. "Kein Wunder das da mancher keinen Job bekommt."

      "Aber schön zu wissen, das sich mancher doch informiert."

      Ja ja die gute alte Kommaregel, mal funktioniert sie wenn der Geistesblitz zufällig eingeschlagen hat und dann wird man wieder von dem guten Geistesblitz verlassen. :)

      Löschen
    15. Zuden Kommaregeln, noch ein möglicherweise verschreckender
      Beitrag:
      "Und nicht zuletzt empfiehlt es sich beim Aufzählen, sich stets zu vergewissern, dass die aufgereihten Dinge alle im gleichen Bezug stehen. "Anno 1797 erhielten wir vom Rath der Stadt die 'Erlaubnis Bier zu brauen'", hat ein stolzer Gastwirt der beschaulichen Mainstadt Miltenberg an seine Wirtschaft geschrieben - und zum Entsetzen aller Durchreisenden hinzugefügt: "Gäste zu beherbergen, bewirten, beköstigen u. zu schlachten." :-)

      Die Sprache genau zu beachten ist gerade bei der Diskussion mit Religiösen Vortänzern, PV nun nicht gerade ,unbedingt notwendig.
      oder
      Die Sprache genau zu beachten ist gerade bei der Diskussion mit Religiösen Vortänzern, PV ,nun nicht gerade unbedingt notwendig.

      Wer mit stumpfen Waffen kämpft ist nicht unbedingt im Vorteil.
      Selbstüberheblichkeit war nie gut. :-)

      Löschen
    16. Ach leudee eure mädels lieben mich auch ohne das ich mit meinem komma angebe:) ja ...wisst ihr wie wärs ihr korrigiert meine rechtschreib fehler und ich geh so lange mit stephie oder jasmin oder katy oder meli oder mareike oder oder oder .....:) ja was soll man machen man hatte nicht viel zeit für gramnatik :):) und ja ich versteh euch ja wen ihr auf den lecker inhalt nicht eingehen könnt dan halt auf die gramnatik!! Macht mal mein leben ist spannender als das und jaaaaaaa immer auf den inhalt achten ihr superschlaubis......yoooo tschööö nee

      Löschen
    17. "Macht mal mein leben ist spannender als das und jaaaaaaa immer auf den inhalt achten ihr superschlaubis......yoooo tschööö nee"

      Dafür dass dein Leben angeblich so spannend sein soll, hinterlässt du hier aber sehr viel an heißer Luft, die wie ein aufgeblähter Luftballon schlagartig verpufft ist. :-D

      Löschen
    18. Anonym5. April 2015 um 10:02

      Soll ich Dir mal sagen, seit wann es den Koran gibt, der heute gepredigt wird? Den gibt es in der offiziellen Version seit 1902, welche die arabische Liga in Ägypten zugestimmt war!!!

      Selbst der Koran wurde mehrmals umschrieben und geändert. Es gab Zeiten, da hat man gefälscht und getäuscht, was das Zeug hält! Ausserdem besagt der Koran in der jetzigen Form nirgends, dass man die Bibel missachten sollte, sondern im Gegenteil. Der Koran befiehlt sogar, dass man die Bibel UND die Torah lesen und respektieren sollte, was DU anscheinend gar nicht tust, wie viele von deinen "Brüdern" nicht!

      Und wenn wir schon beim Koran sind: dieser besagt auch dass Jesus der Sohn Gottes ist und dass er auferstanden ist und vieles andere mehr. Lies Sure Maryam, lies die achte Sure, lies die Segnungen der Juden welche IM KORAN drinnen stehen und so weiter!

      Merkst du was??? Das sind alles Sachen die 80% der Muslime leugnen, dabei kommen sie IM KORAN vor! Was bedeutet das? Einfach, dass IHR SELBER auf dem besten Weg seid euren Koran SELBER zu fälschen, zumindest verbal! Und wieso? Weil die Mehrheit der Hinterhofprediger den Koran vom hören kennen und nicht vom lesen! Und wieso? Ganz einfach, weil die im Koran verwendete arabische Sprache extrem komplex und zur gleichen Zeit abstrakt ist, dass sie nur interpretiert,aber nicht gelesen werden kann. UND WIESO??? ganz einfach, weil die arabische Sprache keine kurzen und keine stumme Vokale kennt und ein geschriebenes Wort oft auf mehrere Arten interpretiert (gelesen kann man das beim besten Willen nicht nennen!!!) werden kann, bzw die Zeiten in der arabischen Sprache extrem komplex sind.

      Und DU willst dich hier als Experte bezeichnen??? Mach dich nicht lächerlich!

      Und zum Thema, bald würde es mehr Muslime geben: Vor Weihnachten sind alleine in Berlin über 500 Muslime zum Christentum konvertiert! Den Rest, was du dir vielleicht vorstellst mit Kindern und so: Kinder konvertieren nicht zum Islam, sie werden herein geboren! UND es gibt auch genug Christen die Kinder machen, sowie es islamische Familien gibt, die kinderlos bleiben u.a. weil der Mann zeugungsunfähig ist, oder die Frau Probleme hat Kinder zu kriegen! Und es gibt auch muslimische Familien, welche die Realität sehen, dass man heutzutage nicht unbedingt hundert Kinder zeugen muss, einfach weil die Zeiten nicht mehr sind wie sie mal waren!!!

      Löschen
    19. Anonym5. April 2015 um 16:49

      Inwiefern soll Dein Leben spannender sein? Ist es laut Koran nicht verboten fremden Frauen hinterher zu geifern? Du führst Dich ja hier auf, wie der größte Stecher überhaupt. Ist das nicht alles haram?

      Ps. meine Tochter steht z.B. nicht auf solche Prahlhänse wie Du einer bist, also komm mal runter! Jeder Imam würde über Dich lachen, wie Du Dich da aufführst!

      Löschen
    20. "Selbst der Koran wurde mehrmals umschrieben und geändert. Es gab Zeiten, da hat man gefälscht und getäuscht, was das Zeug hält! "
      Könnte man noch hinzufügen, das nach Mohammeds Tod mehrere
      eigenständige Korane gab oder quasi Koranschriften gab un da schon viele Überlieferungen der mündlichen Tradierung der Gefährten verloren war, was selbst von den Mulimen durch die vielen Toten der Feldzüge bedauert wurde.
      Kalif Utman hat dann nach seiner Auffassung richtigen Koran entstehen lassen und alles andere Schriftwerk, war ja nicht so viel dort, vernichten lassen.
      Ähnlich wie das die Bibelväter mit konkurierenden Schriften taten. Die Bibel wurde auch von einigen Kirchenvätern
      nach ihrem Beliben zusammengestellt und gilt trotzdem als verbindlich .

      Falls es einen Jesus/Moha mal gab, weisskeiner genau was die gesagt haben, alles Aufzeichnungen vom Hörensagen weit nach ihrem Tod.
      Da es aber um Glauben geht und nicht um Fakten ist das ziemlich egal. Glauben machen kann man Menschen ziemlich alles, besonders Unkritischen die was zum Festhalten suchen
      und das auch ihren Kindern einhämmern lassen.

      Löschen
    21. Martina zucki und alle anderen können jeden buchstaben meiner komentare nachlesen, und wo bitte frau zucki behaupte ich mit einem wort das man die bibel laut koran missachten solle?? Und frau martina zucki die echte :)haha ich habe auch nie geschrieben bald wird der islam am größten, sondern er ist es längst !!! Und ich habe mich ÜBERHAUPT gar nicht als experten dargestellt sondern Sie !! Meine komentare stehen ja auch hier kan jeder nachprüfen!!!! Wie Martina zucki die echte haha ganz wie die medien einfach wirr alles verdreht um die leute zu verwirren !! Sehr merkwürdig aber eig unverschähmt frech...:) und ich mus niemanden hier ,von allem was mit dem islam zu tun hat, von irgendwas überzeugen ..... das hat kein moslem nötig!!! Ja so sind Sie listig und fleisig beim verdrehen der worte ...:)

      Löschen
  3. Nur weil Lamya Kaddor einen anderen Blickwinkel aufzeigt, macht sie doch nicht gleich auf "arme Opfer".
    Wenn ich manche Kommentare hier lese, verstehe ich, dass junge Muslime sich ausgegrenzt fühlen. Manche kommen eben nicht gut klar damit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sollten die jungen, sich ungeliebt fühlenden Muslime ihr Glück in einem anderen Land suchen.
      Übrigens, komma klar!

      Löschen
    2. "Wenn ich manche Kommentare hier lese, verstehe ich, dass junge Muslime sich ausgegrenzt fühlen. Manche kommen eben nicht gut klar damit."

      Auch die hiesige junge Genaration wird oft genug als verweichlichte Lutscher beschrieben die sich auf den Errungenschaft der älteren Generationen , nach Lhrstellen jammern, aber die Mindestanforderungen nicht erfüllen etc.

      Da bricht aber nicht gleich eine Massenheulerei, Selbstmitleid
      unter destruktiver Extremismus archaischer Art aus.
      Keinen Gott zu haben hat den Vorteil das man sich
      nicht zum Märtyrer entwickeln kann, da muss man was tun
      statt im eigenen Jammertal zu versinken

      Löschen
    3. "junge Muslime sich ausgegrenzt fühlen. Manche kommen eben nicht gut klar damit."
      Lass dir mal den Beitrag von
      Ulf Ernst30. März 2015 um 04:35 müberstzen , so die ersten 25
      Zeilen, das ist der Punkt warum junge Muslie nicht klar kommen.

      Die rückstandige, hasserfüllte alte halbtote Männergarde der Obergelehrten ist das Problem. Die Schneebälle für Sünde erklären usw.
      Die christliche Nichtvermehrer Garde die man teils schon tragen muss ist nicht viel besser.

      Löschen
    4. Wer sich über Generationen hinweg vehement gegen die eigene Integration in die aufnehmende Gesellschaft stemmt, was einer absoluten Respektlosigkeit gleich kommt, braucht sich am Ende auch nicht über ein Gefühl der Ausgrenzung wundern oder gar zu beschweren. Integration ist verdammt noch mal eine Bringschuld und gleichzeitige Verpflichtung des Zuwanderers!

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    5. "Wer sich über Generationen hinweg vehement gegen die eigene Integration in die aufnehmende Gesellschaft stemmt, was einer absoluten Respektlosigkeit gleich kommt, braucht sich am Ende auch nicht über ein Gefühl der Ausgrenzung wundern oder gar zu beschweren."

      Sicher hat die mangelnde Integration mit dem Islam zu tun,
      denn der Islam gibt den Gläubigen nicht nur den Auftrag, nach einer bestimmten Ethik (Teilen, Verantwortlichkeit in der Familie) zu leben,
      sondern auch, den Islam zu schützen, das bedeutet, alles "Islamische" oder was als islamisch erklärt wird, hoch zu halten, was zwangsläufig zur Abgrenzung vom der nicht-muslimischen Umgebung führt
      (nicht zwangsläufig zu deren Abwertung, das nur in bestimmten Lesarten des Islam).

      Es ist aber in meinen Augen ebenfalls eine Respektlosigkeit, wenn dies den Muslimen zum Vorwurf gemacht wird, nach dem Motto:
      warum schwörst Du nicht endlich Deiner unzureichenden Religion ab?

      Besser ist es nmM, klare Vorgaben zu formulieren:
      Der politische Islam ist verfassungsfeindlich und wird bekämpft.
      Islamische Rechtsprechung wird nicht geduldet.

      Löschen
    6. "Der politische Islam ist verfassungsfeindlich und wird bekämpft.
      Islamische Rechtsprechung wird nicht geduldet."

      Die kirchliche Rechtsprechung ist auch nich GG treu und wird doch auch in vielen Teilen geduldet, weil Kirche hier auch noch etwas zu stark ist. Forder auch Änderungen des Strafgesetzes, einzig zu Gunsten der Kirche.

      Löschen
  4. A omment from South East Asia.
    http://www.themalaysianinsider.com/sideviews/article/the-wahhabi-threat-to-southeast-asia-dennis-ignatius
    Try to close down a madrassah in Malaysia that encourages students to
    join IS. Do you really think that it will happen -if so you are totally mistaken by Wahhabism. Some 5 months ago even the PM of Malaysia asked his party and Muslims to emulate IS.
    oooohhhh - not forgetting the high number of unemployed and unemployable Muslims in the Muslim world - and yes -- its is our clericals and our Governments that make those kids unemployable.
    So guys get used to the facts - the threat is not your Muslim youth - the threat are illiterate clericals spreading their hate in Europe and deprieving the Muslim youth of their future and fostering hatred. Try to fight that - I wish you good luck.
    To make it very clear: all the claims fundamentalist religions pretend to have require a justified and even stronger response by seculars.
    However, kudos to my wife who educated her children to be employable ie
    they all speak three languages, get extra tuition for them, traveled abroad, joined good colleges and universities.
    Still never forget the clericals and politicians spreading their hatred against every non Sunni Muslim - which took the two of us a lot of discussion with the kids to get out of their mind - since fundamentalists are present in all national schools and in the mosques. Facts no Muslim brother and sister can deny. But imagine a Muslim fatherin a Muslim country to tell an imam to fuck off and leave the kids alone. But - hildren are taught to love Allah more than their parents. A fact that leads me to the conclusion that Wahhabism is a fascist ideology.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks fpr sharing the article.

      Löschen
    2. Anonym 06:36 hrs
      I do not share such reports with a light heart. The first time I came to Malaysia some 14 years ago I only embraced the cooking and a country on the way up.
      When more than 8 years ago I decided to settle down in Malaysia and especially after meeting my wife I enjoyed the
      cultural diversity of the country - mingling around with Malays,
      Chinese, Indians, Thai, Indonesians, Bangladeshis, Pakistanis, the tribes in Sabah and Sarawak, Expats, ... With all it's
      drawbacks a multi cultural country that worked - somehow.
      Today it is different. The reports we read and get from our friends in Malaysia are in stark contrast to the Malaysia we
      really loved and left.
      I guess it is still a lovely place and one will find a lot of lovely
      and multi cultural people and I dare to say even in the country
      side where one might not expect it.
      However, the country is turning to the worse. The Asian culture
      is overtaken by radical Arabs who in their limited mind do not
      have any crasp of what it means to be multi cultural and - yes - tolerant and open minded embracing your neighbor no matter what colour, race, religion, political affiliation, ....
      It is very sad to see my former adopted home country going down the road of failed and / or totalitarian Arab countries.
      I thank all the religious bigots and hypocrites to destroy the social fabric of a society of some 30 million. Well done my beloved Arab hypocrites.

      Löschen
    3. "However, the country is turning to the worse. The Asian culture
      is overtaken by radical Arabs who in their limited mind do not
      have any crasp of what it means to be multi cultural and - yes - tolerant "
      SOme news arrive even here:
      "In Malaysia stößt politische Satire an eine Grenze: Bei der Religion hört der Spaß auf. In einem kleinen Videofilm des Radiosenders BFM sollte die beliebte Moderatorin Aisyah Tajuddin eigentlich nur die Prioritäten des Bundesstaates Kelantan aufs Korn nehmen. Doch nun drohen Extremisten der jungen Frau mit Vergewaltigung und Mord.

      In Kelantan, im traditionellen Osten des südostasiatischen Staates, will eine islamische Partei nämlich gerade die strengen "Hudud"-Regeln der Scharia einführen: knallharte Strafen wie Steinigung bei Ehebruch oder Amputationen bei Diebstahl, die sonst nur in den strenggläubigsten islamischen Gesellschaften wie Saudi-Arabien oder dem Iran angewandt werden. Malaysia aber ist laut Verfassung ein säkularer Staat. Rund 60 Prozent der Bevölkerung bekennen sich zwar zum Islam, doch trotz radikaler Tendenzen sind die meisten von ihnen noch immer gemäßigt eingestellt." welt.de

      Löschen
  5. Urlaub in Tunesien? Ausgeschlossen.
    Die Medien ("Arab.Frühling-Musterländle") berichten hier nicht die Wahrheit.
    Tunesien ist eins der Hauptsöldnerländer für den IS und Co., es geht um Tausende Mietsoldaten und Überzeugungsverbrecher- sowas ist nur bei Mithilfe der Regierung möglich.

    Tunesien wie Türkei- NoGo. Bis man hört, dass die Leute gegen ihre Terror-Unterstützer-Regierungen auf die Strasse gehen- Privatembargo auf alle Zeiten. Export von Terror geht gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Niemand muss reisen, schon gar nicht dahin, wo es gefährlich ist.
      Trotzdem scheinen mir die formulierten Massstäbe reichlich rigoristisch.
      Die USA haben die Irak-Intervention 2003 betrieben, mit unabsehbaren Folgen: würdest Du dahin reisen?
      Das weltweite Friedensreich ist nun mal leider noch nicht in Sicht.



      Ich denke, dass in Tunesien die AnNahda-Regierung genau deshalb abgetreten ist, weil sie die Dschihadisten-Ausreisen nicht verhindern konnte, weil sie nicht dafür verantwortlich sein wollte. Dass sie organisatorisch mitgeholfen hat, glaube ich weniger, die Rekrutierungsnetzwerke der Dschihadisten arbeiten unabhängig von den Regierungen.
      Türkei sehe ich ähnlich wie Du: die AKP-Regierung übt sich im laisser faire gegenüber den dschihadistischen Netzwerken. Die honorieren es - bisher, soweit ich es überschauen kann - , indem sie die Türkei relativ schonen, denn gäbe es islamistische Anschläge in der Türkei, würde sich das Blatt wenden. Es gibt dort aber auch linken Terrorismus, was die Lage verkompliziert (wer war für die Reyhanli-Attentate 2013 verantwortlich?), so dass am Ende alle Spekulationen offen sind, wer nun wofür verantwortlich ist oder verantwortlich gemacht wird. (Stromausfall?)

      Löschen
    2. "Tunesien wie Türkei- NoGo. Bis man hört, dass die Leute gegen ihre Terror-Unterstützer-Regierungen auf die Strasse gehen- Privatembargo auf alle Zeiten. Export von Terror geht gar nicht."

      Deutschland- NoGo. Bis man hört, dass die Leute gegen ihre Terror-Unterstützer-Regierungen auf die Strasse gehen- Privatembargo auf alle Zeiten.
      Noch laufen da Neonazis rum.
      Export von Terror geht gar nicht, wie die USA Nachahmergruppen.

      Löschen
  6. Ja, Ulf; wie sagte man frühe hier in Deutschland (?) .... "Du kannst das Pferd an die Tränke führen - aber saufen muss es selbst!" .... Hier in Deutschland und in der EU gibt es die Tränken !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Urlaub in Tunesien? Ausgeschlossen."
      Und wieso, da ist nicht mehr wie in Marokko, Algerien oder sonstwo
      mit Terror. Die haben gerade mal eine Muslimbruderfreie Regierung
      und das Land nicht gleich im Griff. Da wird man höchsten ein Verkehrsopfer wie es da zugeht. Wie sollen die den ohne Tourimus einnahmen da klarkommen.
      Die kleinen Feiglinge heutzutage, bald gehen sie nicht mehr aus dem Haus vor Angst.
      Ich würde gerade jetzt da hinfahren wenn das nicht mit dem Wohnmobil sehr umständlich wäre. Antizyklisch, leere Strände, billige Preise und wegen ein paar Touristen macht da kaum einer einen Anschlag.
      In Spanien und Enland sind hunderte bei Anschlägen auf Züge ums Leben gekommen und alle rammeln nach Malle.

      Löschen
    2. "Ja, Ulf; wie sagte man frühe hier in Deutschland (?) .... "Du kannst das Pferd an die Tränke führen - aber saufen muss es selbst!" .... Hier in Deutschland und in der EU gibt es die Tränken !!! "

      Genau wir brauchen mehr Pferde bei dem eigenen vielen alterschwachen Gäulen, da ist die Farbe auch egal.
      Her mit den Zuwanderern und Flüchtlinge, Tränken gibts genug.

      Löschen
    3. Anonym 07:01 hrs,
      Mate, I hope you do not misunderstand me.
      Freed from religious indoctrination any so called Muslim has a better chance to succeed - some better some worse. It is not
      about the horse watering place. Every Muslim - given the free choice will embrace freedom, liberty and democracy and ....
      Go after the radical clerics - including radical protestants and
      catholics. They all have one goal - God's laws are supreme.
      All radicals do not accept your own private interpretation of the respective booklets - the one booklet that gives themtheir infinite knowledge of God.
      They all have four things in common:
      a. Their own low self esteem and mistrust in their own religion
      b. Their urge to rule the world with the word of their own God
      c. Their disrespect for any liberal and democratic society
      d. Their self righteousness to defend their God - which he she it obviously cannot do by himself - demonizing the heathens, kafir, or whatever they might call me.
      Most of all they fear independent women. It is a story but I still tell it to you. My Muslim wife started some 20 years ago having separated from her husband having 2 kids with a monthly salary
      of Euro 150. Before we kissed goodbye to Malaysia she was earning some Euro 4,000 raising four kids before we met 7 years ago.
      My former German wife - being satisfied with the protection of
      your country and being a sacred single mother - has not worked a single day over the last 15 years.
      Every country obviously chooses it's citizens. But please count me out - earning some Euro 7,000 a month when I was still full time employed - now being retired and enjoying the fruits of my working life.
      We are much better off today living where we are now not using the watering place in Germany paying for lazy Germans (and by that I mean this who do not want to work) having even better
      medical care. Yup we might have a longer working life even up to 70 or 75 (part time of course) - but guess what - it keeps us fit, mobile, mentally healthy, occupied and we will never have to rely on our children to support us. Thus we do not need stupid religion to turn to for salvation.





      Löschen
  7. "Urlaub in Tunesien? Ausgeschlossen."

    Es geht nicht um "Angst". Es geht um Prinzipien.
    Und daher kein Urlaub in Ländern, die von Regierungen diktiert werden, die mit Terror verbunden ist.

    Katar WM wird auch noch abgesagt werden.

    AntwortenLöschen
  8. Der gläubige Moslem wird nur nicht satt, kann keine Miete bezahlen, seine Kinder nicht kleiden und und und wenn er nur betet und gläubig ist. Hin und wieder hab ich das Gefühl, dass einige Moslem in anderen Hämisphären schweben. Also ich bin vom Beten alleine noch nicht satt geworden und Gott schmeisst mir auch keine Euros vom Himmel um alle meine laufenden Kosten begleichen zu können. Glauben ist glauben, und Wissen ist wissen. Da kann ich noch so lange glauben wie ich lustig bin, dass es ein Paradies gibt - ist nur Scheisse,wenn du tot bist und merkst nichts mehr, und du kannst dich nicht mal mehr ärgern dass du dein Leben lang nur geglaubt hast und dein Leben nur mit Beten verbracht hast .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie wäre es mit
      ora ET labora ?
      bete UND arbeite ????

      http://de.wikipedia.org/wiki/Ora_et_labora

      Löschen
    2. "Der gläubige Moslem wird nur nicht satt, kann keine Miete bezahlen, seine Kinder nicht kleiden und und und wenn er nur betet und gläubig ist."

      Schau in die Geschichte, ein gläubiger Moslem zieht in den hlg. Krieg, überfällt Länder, unterwirft sie, erlegt Abgaben auf, lässt sich versorgen und die Kinder auch. Und ist stinksauer das das nicht mehr geht, weil die Welt erstmal verteilt ist.
      Deswegen überfällt er jetzt seine Glaubensbrüder und dem Vorwand "Das sind keine richtigen Muslime" und raubt sie auch aus und vehökert dieBeute.
      Der Koran hat jede Menge Beutegesetze.(1/3 geht an den Kalifen ), Handelsgesetze auch.
      Arbeit ist da nicht so erwähnt.

      Löschen