Dienstag, 31. März 2015

Frohe Ostern

Eigentlich wollte ich mich ja schon zur Mittagszeit in den Osterurlaub verabschieden, allerdings war da Blogger anderer Meinung, und so tu ich es jetzt, auf dass mich der beschenkte Hase nicht am Schreibtisch vorfinden möge.

Am 7.April gehts hier weiter, wobei - wie immer - die Kommentare auch weiterhin freigeschaltet werden.


Frohe Ostern wünscht

Das Boxvogel-Team

PS.: Mögen auch die Salafis mit Eiern beschenkt werden. Mit zwei. Nötig hätten sie es allemal.





Kommentare:

  1. Auch von mir werden an alle Freidenker und an die, die sich sonst noch angesprochenen fühlen, frohe Ostertage gewünscht

    Papa Bossi

    AntwortenLöschen
  2. Dann wünsche ich einen schönen Urlaub!

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  3. Frohe Ostern. Und Besinnung allen Politikern in Deutschland, die Terrorländer unterstützen, die Toleranz gegenüber Intoleranten zeigen, Milde gegenüber gewalttätigen Extremisten, Freundschaft mit Gewalttätern. Der IS, Al Kaida und die ganzen bekloppten Salafisten in Deutschland haben einen Ursprung:


    Anfänge des Wahhabismus Mörderisch und Machtbessesen

    https://www.youtube.com/watch?v=heDS65n2oJY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und Besinnung allen Politikern in Deutschland, die Terrorländer unterstützen, die Toleranz gegenüber Intoleranten zeigen,"
      Ja die Intoleranten lauern überall,was so mancher garnicht wahrnimmt.
      - Die menschliche Vernunft ist, ohne dass wir sie irgendwie auf Gott beziehen müssten, der einzige Richter über Wahrheit und Falsches, über Gut und Böse. Sie ist sich selbst Gesetz und mit ihrer natürlichen Kraft ausreichend, um das Wohl der Menschen und Völker zu sichern.
      -14. Die Philosophie muss ohne Rücksicht auf die übernatürliche Offenbarung behandelt werden
      -15. Jedem Menschen steht es frei, eine Religion anzunehmen und zu bekennen, die er im Lichte der Vernunft als die wahre Religion erachtet
      -21. Die Kirche ist nicht im Besitz der Vollmacht, in einem Glaubenssatz festzulegen, dass der Glaube der katholischen Kirche den einzigen wahren Glauben darstellt
      -34. Die Lehre derjenigen, die den Römischen Papst mit einem freien Staatsoberen vergleichen, der in der gesamten Kirche seine Macht ausübt, ist eine Lehre, die im Mittelalter vorherrschte

      - 41. Der staatlichen Gewalt steht ein indirektes, negatives Recht in Glaubensdingen zu, selbst wenn sie von einem ungläubigen Herrscher ausgeübt wird. Ihr steht daher nicht nur das Erlaubnisrecht zu, das man »Exequatur« nennt, sondern auch das Recht der Berufung vom Missbrauch, der sogenannten »Appellatio ab abusu« 9’.

      42. Im Konflikt der Gesetze beider Gewalten, erhält das staatliche Recht den Vorrang 9’.

      Soweit ein Auszug aus dem Werk
      Syllabus von Papst Pius IX. oder Sammlung der von Papst Pius IX. in verschiedenen Äußerungen geächteten Irrtümer (1864-12-08)

      Diese angeführten Aussagen (von 80) sind FALSCH und führen direkt ins Höllenfeuer .
      UnfehlbareAussagen, quasi dogmatisches Gedankengut bis heute für Katholiken.
      Da kanns einem schon grausen, bei soviel "Toleranz" und Selbstherrlichkeit"
      Da wird die Vernunft als nichtig abgetan, was hat der Klerus dann im Kopf, Zombies ohne Vernunft ?
      Eine abrahamitsche Religion, kommt manches bekannt vor ?

      Löschen
  4. Auch von mir ein frohes Osterfest. Und Dir Georg einen schönen Urlaub. Erhol Dich von uns ;-)

    Sophie

    AntwortenLöschen
  5. Schöne & Salanazi-freie Ostertage!

    Anonym (weil ich schüchtern bin)

    AntwortenLöschen
  6. BRUCHSALER GRUNDSCHULE FÜHRT ISLAM-UNTERRICHT EIN

    "Das neue Fach “Islamisch-Sunnitische Relegionslehre” wird im Zuge der Ausweitung des wissenschaftlich begleitenten Modellprojekts “Islamischer Religionsunterricht an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg” eingeführt."

    http://www.baden-tv.com/sirumschule-fuehrt-islam-unterricht-ein-83716/

    Damit ist es amtlich, denn Schüler werden für die Wissenschaft als Versuchskaninchen missbraucht.

    Ob an der Grundschule durch die Lehrenden auch über die Scharia gesprochen und aufgeklärt wird, wie sie bei den Sunniten als Strafe durch die Steinigung, dem Köpfen und dem Auspeitschen praktiziert wird?

    Und wer steckt eigentlich hinter diesem "wissenschaftlich begleitenden Modellprojekt", damit überhaupt erst ein Sunnitischer Religionsunterricht an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg zustande kommen kann?

    Es gibt selbstverständlich keine Islamisierung in Deutschland und der Osterhase kommt natürlich erst zu Weihnachten in einer rostigen Postkutsche angefahren, damit er seine langen Ohren in einer Teestube piercen lassen kann.

    Aber sonst geht's noch gut in Deutschland oder was? Dort sollten sich die Befürworter des Sunnitischen Islamunterrichtes an den Grundschulen ihre Wissenschaft in einer entfernten Höhle in den Axxxx schieben.

    Frohe Ostern und Augen auf, denn nicht alles was Ohren hat muss auch ein niedlicher Hase sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""Das neue Fach “Islamisch-Sunnitische Relegionslehre” wird im Zuge der Ausweitung des wissenschaftlich begleitenten Modellprojekts “Islamischer Religionsunterricht an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg” eingeführt.""

      So ganz neu ist das nicht
      "Begonnen hatte der von Stochs Vor-Vorgänger Helmut Rau (CDU) initiierte Versuch im Schuljahr 2006/07 an zehn Grundschulen. "
      Im Moment werde 2000 von einem Potential von 90 000 Kindern unterrichtet, aber anscheinend nur Sunniten, ob sich andere da reintrauen.

      Löschen
    2. "Es gibt selbstverständlich keine Islamisierung in Deutschland"

      Es gibt Muslime in Deutschland, im Vergleich zu vor 50 Jahren sehr viel mehr, einige Millionen, die inzwischen auch deutsche Staatsbürger sind.
      In dem Sinn gibt es auch "Islamisierung".

      Islamischer Religionsunterricht wurde/wird eingeführt, um die religiöse Unterweisung der Kinder nicht extremistischen Eiferern zu überlassen.
      Das ist eine politische Entscheidung, über die natürlich gestritten werden kann, aber keineswegs ein Zeichen von "Islamisierung", sondern ein Versuch staatlicher Kontrolle.

      Anonym31. März 2015 um 15:46 hat vielleicht das letzte halbe Jahrhundert verschlafen ???

      Löschen
    3. "Anonym31. März 2015 um 15:46 hat vielleicht das letzte halbe Jahrhundert verschlafen ???"

      Anhand des Zulaufs bei den Salafisten muss man eher davon ausgehen dass die politischen Entscheider das letzte halbe Jahrhundert verschlafen haben. :)

      Aber wie ich gehört habe wollen die politischen Entscheider jetzt den Salafisten das Autofahren verbieten, weil diese Leute ob männlich oder weiblich, in einer Unfallsituation nicht in der Lage sind das andere Geschlecht aus einer Notlage zu befreien. Ist ja auch kein Wunder wenn die im normalen Alltag noch nicht einmal in der Lage sind dem anderen Geschlecht oder den "Ungläubigen" die Hand zu reichen. Frohe Ostertage und viele bunte Ostereier. ;-)

      Löschen
    4. "http://www.baden-tv.com/sirumschule-fuehrt-islam-unterricht-ein-83716/"

      Warum schämst du dich denn den Artikel zu verlinken, wo du das zuerst gelesen hast? ;-) Wohl nicht Manns genug? Ja, na klar meine ich schon den auf dieser Rechtsextremisten-Seite, auf der sich viele selbsternannte "Islamkritiker" tummeln, aber eigentlich und bekanntlich ja nur Nazis sind.

      "Es gibt selbstverständlich keine Islamisierung in Deutschland"

      Immer dann wenn ich Leute wie dich lese, freue ich mich geradezu auf eine Islamisierung, denn deinesgleichen hätte sie wahrlich verdient (allein mir fehlt der Glaube daran).

      Löschen
    5. "Wozu der Stress, das Thema ist absolut nichts Neues,
      dürfen die nach deiner Meinung nach Rechtsextreme sind keine Tatsachen publizieren ? Hier sind noch mehr Rechtsextreme:
      http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.islamunterricht-in-baden-wuerttemberg-lippenbekenntnisse-reichen-nicht.fbc30308-9015-40b8-8663-36d15b83c0c9.html

      Übrigens ist das Thema seit 2005 aktuell.
      Dauernd muss man diese Schnellschiesser mal drauf aufmerksam machen sich zu informieren, satt sofort blutgierig rumzusabbern.

      Löschen
    6. ""Es gibt selbstverständlich keine Islamisierung in Deutschland""

      In den Emiraten sind so bummelig 80% der Bevölkerung als alle möglichen Arbeiter, Haushalt usw. beschäftigt.
      Hört da einer was von Phillipinisierung ?
      Ist das Angst der Sensibelchen ?

      Löschen
    7. 1. April 2015 um 11:40

      "In den Emiraten sind so bummelig 80% der Bevölkerung als alle möglichen Arbeiter, Haushalt usw. beschäftigt.
      Hört da einer was von Phillipinisierung ?"

      Blöder Vergleich, denn wenn die Fremdarbeiter während der Arbeit bummeln oder den Mund aufreißen und eine Gewerkschaft fordern, dann werden die schnelles aus den Emiraten raus katapultiert als die sich ihre Schuhe binden können!

      Löschen
    8. "schnelles aus den Emiraten raus katapultiert als die sich ihre Schuhe binden können!"
      Beleg ?
      Es ging um Islamisierung wegen Überfremdung, nun warum ist das da nicht so, kann man das hier nicht so handeln.
      Es werden doch auch viele Arbeiter gesucht.
      Die Umstände könnens nicht sein, wollen doch auch viele
      muslimische dahin, also können die damit gut leben.
      Seit wann haben Muslime Gewerkschaften.
      Allah sorgt für alles was man braucht, steht im Koran.
      Muss man da noch was extra tun.
      Nicht meine Schuld wenn sie so wenig brauchen,
      sind glücklich damit, Krankenkasse, Kreuzkümelöl reicht nach salafistischer Aussage, warum sollte man gegen den Koran handeln , gibt nur Ärger.
      Hartz ? Wozu Allah ins Handwerk pfuschen,der macht das doch, sagen sie.
      Flüchtlingshilfe, warum sammeln die dafür, Allah hat so gewollt,
      etwa nicht einverstanden mit dem Schöpfer ???
      Arbeiten gegen ihn.

      Löschen
    9. "In den Emiraten sind so bummelig 80% der Bevölkerung als alle möglichen Arbeiter, Haushalt usw. beschäftigt.
      Hört da einer was von Phillipinisierung ?
      Ist das Angst der Sensibelchen ?"

      Was ist denn das für ein saudummer Kommentar?

      Löschen
    10. "Was ist denn das für ein saudummer Kommentar?"

      Was ist das denn für eine sauintelligente Frage? :-)

      Nix für ungut. Gegen Aggressionen noch ein wenig österliches Flausch:
      https://www.youtube.com/watch?v=PXkp4vmJth8

      Löschen
    11. "Und wer steckt eigentlich hinter diesem "wissenschaftlich begleitenden Modellprojekt", damit überhaupt erst ein Sunnitischer Religionsunterricht an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg zustande kommen kann?"

      Hat die CDU vor so vor ca. 8 Jahren angeleiert.

      Löschen
    12. Na Donnerdilittidü, jetzt betreibt die CDU nicht nur ihre Politik, jetzt macht sie auch noch einen in Wissenschaft.

      Nicht dass sich die Wissenschaftler der CDU damit auch noch übernommen haben?! ;-)

      Löschen
  7. Frohe Ferien und Festtage wünsche ich, Frühlingsgefühle und gute Erholung!
    NinjaT

    Danke an das Boxvogel-Team!
    Und ach ja, Georg: congratulations!
    Du kommst jetzt ins Kino. Nicht zu verpassen ...
    http://www.georg-elser-arbeitskreis.de/texts/elser-film-2015.htm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elsers Schicksal nicht nur als Kinofilm. Parallel zum Film wurde ein Radiohörspiel produziert. Heute abend beispielsweise auf NDR Kultur. Danach auch in der Mediathek abrufbar.

      Löschen
  8. So knieet denn nieder, vor AKP-Türkei und Nusra-front-Katar, möget Ihr damals wie heute mithelfen, die christlichen Gemeinden in der gesamten Region zu vertreiben oder zu ermorden, möget Ihr die Täter als "Opposition" beschreiben und vor Orte Fussballspiele zur Freude ermöglichen.


    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-04/armenien-voelkermord-bundestag-tuerkei

    AntwortenLöschen
  9. https://www.youtube.com/watch?v=QLXtKO4MYiA
    interessante Doku Radikale im Tale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich interessant. Das sind Leute, die in ihrem primitiven Wohlfühlleben die Gesellschaft in "Nazis" und "Gute" aufteilen.
      Alles andere wird dem untergeordnet.

      Da können Banken gerettet werden, die Bundeswehr wird sonstwo hingeschickt und die entsprechenden Parteien stehen für Stellvertreterkriege und Gewalt im Ausland. U.a. dort mit echten Genoziden als Folge, ups.

      Wird schön alles toleriert und gewählt, weil man "gegen Nazis" ist und dafür auch auf die Straße geht. Das ist sehr, sehr, sehr flaches Niveau. Und auch total esoterisch, weil Nazis in Deutschland glücklicherweise überhaupt keine praktische Bedeutung haben.

      Löschen
    2. Hat Michael Kiefer, der Experte gegen Ende der Doku, absichtlich das Attentat von Arid Uka am Frankfurter Flughafen unerschlagen?

      Löschen
    3. @Anonym 2.April 2015 um 03:26

      "...dort mit echten Genoziden als Folge..."

      Wann fand denn der letzte "unechte" Genozid statt? Nur Mut! Sprich dich aus ;-).

      "weil Nazis in Deutschland glücklicherweise überhaupt keine praktische Bedeutung haben."

      Sagt wer? Die "Anti-Kriegspartei" und putinliebende NPD? Oder doch der Elsässer?

      Löschen
    4. "Wann fand denn der letzte "unechte" Genozid statt? Nur Mut! Sprich dich aus ;-)."

      Ist wohl Ansichtssache. Ich hab Genozid gerlent als "keiner mehr da". Da sind die letzten wohl von der katholischen Kirche vollbracht worden, Kenne jetzt nicht jeden südamerikanischen Indianerstamm.
      Inzwischen ist ja mehr "ganz viele nicht mehr da", zum verwischten Übergang zum Massengrab, das faänt ja auch schon so ab 10 Leichen an.

      Die Armenier waren wohl am dichtesten dran von den Türken/Sowjets vernichtet zu werden.
      Heuzutage ists auch schwierig mit "echten" Genoziden in der Globalisierung.

      Löschen
    5. "Was ist denn das für ein saudummer Kommentar?"
      Warum, stimmt doch.
      Fülle statement mit Inhalt.

      Löschen
    6. ""Was ist denn das für ein saudummer Kommentar?"

      Ich hab noch einen, der Islam ist schuld am Absturz der
      German wings Maschine.
      Diese Türverriegelung die möglicherweise den Absturz verursachte, wäre auf die terroristischen Aktivitäten zurückzuführen, die die Einführung dieser Sicherungsmassnahme veranlassten.
      Wenn man sich zu sehr in Angst jagen lässt , kann es auf einen zurückfallen.
      Wäre jetzt die Frage wie viele Attentate dadurch verhindert wurden oder wie oft man sich selbst noch in Schwierigkeiten bringen könnte.
      Gedankenspiel.

      Löschen
    7. "Wann fand denn der letzte "unechte" Genozid statt? Nur Mut! Sprich dich aus ;-)."

      Äh, "befreite Zonen"- in Syrien/Irak- wusstest Du nicht, oder?
      Jesiden, Drusen, Christen, Schiiten, gemässtigte Sunniten, alle weg. Und wer unterstütze die Vertreiber?
      Du mit Deiner Wahlstimme, weil Du Parteien gewählt hast, die diese Gewalt wollten und aktiv unterstützten.

      Aber schön einen auf guter Mensch machen, unfassbaren Mut und Zivilcourage zeigen und im Rahmen einer Pöbelgruppe gegen eine handvoll rasierter Sonderschüler anschreien.

      Löschen
    8. ""Wann fand denn der letzte "unechte" Genozid statt? Nur Mut! Sprich dich aus ;-)."

      Äh, "befreite Zonen"- in Syrien/Irak- wusstest Du nicht, oder?
      Jesiden, Drusen, Christen, Schiiten, gemässtigte Sunniten, alle weg. "

      Weg ist nicht tot, Vertreibung ist kein Genozid.
      Sowieso blöd, ein neues Wort seit 1944, vorher gabs also keine Genozide.
      Der Vorwurd des Genozides von Türken an Armeniern ist alo unsinnig. Diese blöden Wortfummeleien, Hass usw.
      Früher konnte ich jemand einfach nicht leiden, auf einmal
      ist das Hass ?
      Jemand den ich nicht leden kann, der lebt noch.

      Löschen
    9. "Weg ist nicht tot, Vertreibung ist kein Genozid."

      Der islamische Staat will bis zu 500 Millionen Menschen töten. Ein von religiösen Extremisten gewollter Genozid im Schatten des Islam!

      Löschen
  10. Dann feier mal schön und such Eier wo immer du kannst :-)

    AntwortenLöschen
  11. Es ist immer wieder erheiternd wie flink der deutsche Linke mit der Vokabel NAZI bei der Hand ist. Ebenso putzig ist die Behauptung das es keine Islamisierung gibt und das IS und die Verbrechen die unter Allah Hu Akbar gekreische verübt werden nichts mit dem Islam zu tun haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ebenso putzig ist die Behauptung das es keine Islamisierung gibt ..."

      Bitte, definiere "Islamisierung".

      Ich bin sowohl dagegen, dass Islamkritiker als Nazi beschimpft wird,
      als auch dagegen, dass Islamisierung generell als Schimpfwort gebraucht wird.

      Die Anwesenheit von islamisch konnotierten Sachverhalten, wie Teekannen, Moscheen, Kopftüchern, ist in einer Gesellschaft mit hohem muslimischen Bevölkerungsanteil eigentlich normal. Eine solche Islamisierung halte ich für gegeben.

      Es ist aber richtig, dass der politische Islam gegen unsere Gesellschaftordnung ist und dass deshalb der Islamisierung durch den politischen Islam vorgebeugt werden muss.

      Löschen
    2. "Es ist aber richtig, dass der politische Islam gegen unsere Gesellschaftordnung ist und dass deshalb der Islamisierung durch den politischen Islam vorgebeugt werden muss."

      Wie wärs denn mal mit dem Religionskram aufzuhören, einer ist kriminell oder nicht, egal aus welcher Ecke.

      EIne Religion zu verteufeln wird dem Einzelfall nicht gerecht
      und darauf beruht unser System.
      Ca. 700 Morde pro Jahr machen unser Land auch nicht zu einem Land dessen Bürgern man jederzeit Grausamkeiten unterstellen muss.
      Ups , da kommt ein Deutscher, sofort durchsuchen, potentiell gefährlich, oh aus der DDR, möglicherweise Kommunist,
      die schreckten ja vor nichts zurück.

      Löschen
    3. @03:36
      "Es ist immer wieder erheiternd wie flink der deutsche Linke mit der Vokabel NAZI bei der Hand ist."

      Zunächstmal sollte man vorsichtig mit der Vokabel Nazi umgehen, allein schon aus Rücksicht auf die Opfer des Nationalsozialismus 1933-45. Allerdings rief Hitler explizit eine "nationale Revolution" aus um die "Schmach von Versaille" zu beseitigen. Die Nazis beriefen sich auf eine "germanische" Blut- und Boden-Ideologie und begründeten ihre Überlegenheit gegenüber slawischen Völkern oder den Juden aus ihrer vermeintlichen Rassenzugehörigkeit. Die Rasse und die Kultur müsse rein gehalten werden. Als die Nazis - eigentlich ja v. Manstein und v. Rundstedt - 1940 den Erzfeind Frankreich besiegten, war der Jubel vieler Deutscher leider echt. Hatte der Nationalsozialismus Hitlers also nichts mit Deutschland zu tun? Empfinden sich die Neonazis heute etwa nicht als die Verteidiger "deutschen Blutes" und kreischen: "Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen?"

      So ähnlich verhält es sich mit dem Islamismus (z.B. Dschihadismus). Er sieht sich als reinste Form des Islam, beruft sich auf seine Traditionen. Er ist intolerant gegenüber anderen Glaubensüberzeugungen, möchte Ungläubige vernichten. Er ist hochgefährlich und mörderisch. Aber sind deswegen alle Muslime nun automatisch eine Gefahr? Droht eine feindliche Übernahme durch Islamisierung?

      Ich denke nicht. Der Islamismus benutzt lediglich die islamische Herkunft, so wie der Nationalsozialismus die deutsche Herkunft nutzte. Gemeinsam ist beiden der Antisemitismus. Weswegen ich weder bei Hogesa noch bei Lies!-Aktionen mitmachen werde. Tja und wenn ich deswegen schon als "links" gelte, dann meinetwegen...

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    4. Empfinden sich die Neonazis heute etwa nicht als die Verteidiger "deutschen Blutes" und kreischen: "Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen?"

      Man muss kein Neonazis sein, um die Aussage: "Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen" für richtig zu befinden. Man muss es nicht mal "kreischen".
      Was ist denn an dieser Aussage problematisch?
      Wer hierher kommt und das Land nur scheiße findet, der kann gerne wieder abhauen.

      Löschen
    5. "Empfinden sich die Neonazis heute etwa nicht als die Verteidiger "deutschen Blutes" und kreischen: "Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen?" "

      DIe Neonazis lieben das heutige Deutschland anscheinend garnicht.
      Tschüss.

      Löschen
    6. @Anna Lühse
      "Was ist denn an dieser Aussage problematisch?"

      An der Aussage ist problematisch, was denn nun Vaterlandsliebe ausmacht und wer das definiert.
      Ich denke, Marlene Dietrich liebte ihr Berlin und damit Deutschland. Trotzdem wurde sie als Verräterin verunglimpft, während manch ein Karrierenazi auch nach dem Krieg (in Ost wie in West - siehe Bundeswehr oder NVA) unbehelligt weiterleben konnte. Oder wenn man es konservativer mag, dann kann man auch Stauffenberg als Beispiel nehmen. Er gab sein Leben für seine Überzeugungen und sein Land, wurde aber von sogenannten "Rechten" nach dem Krieg noch lange als Nestbeschmutzer verachtet.

      Der Eichmann-Prozess fand in Israel statt, weil ein deutscher Staatsanwalt nach dem Kriege lieber den Mossad informierte als seine Kollegen im vom Ex-Nazis durchsetzten Justizapparat. Gerade weil er dies tat, hat er in meinen Augen Großes für Deutschland geleistet.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    7. "Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!"
      "Was ist denn an dieser Aussage problematisch?"

      Die Aussaage ist deshalb problematisch,
      - weil sie das Unbehagen mancher junger Menschen in unserer Gesellschaft nicht ernst nimmt und somit die Anzeihungskraft von gesellschaftsfeindlichen Ideologien wie z.B. dem Salafismus verstärkt.
      - weil sie pauschal in Selbstgerechtigkeit Kritik, die als ungerecht empfunden wird, als unberechtigt deklariert.
      - weil sie ein falsches und gefährliches Bild von "Deutschland-Liebe" vermittelt.

      Löschen
    8. "Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen"? Schwachsinn. Ein deutscher Politiker, dessen Name mir entfallen ist, antwortete auf die Frage, ob er sein Vaterland liebe: "Ich liebe meine Frau".

      Löschen
  12. Wenn es eine ominöse Islamisierung geben sollte, dann vor allem durch eine vorangegangene Muslimisierung (aber das ist wiederum Nazi-Slang, darum wird das Wort wohl auch gemieden). Je größer eine Minderheit wird, desto größer wird auch ihr Einfluss in einem demokratischen System. Ist doch logisch, proportionaler Dreisatz? ;) Jedenfalls, wer diese schlichte Spielregel nicht akzeptieren kann, ist ein brandgefährlicher Antidemokrat und ein Fall für den VS!


    Interessant dürfte für die Angsthasen der Islamisierung in der Tat aber sein, welches Islamverständnis die Muslime da mitbringen und welche "Islamisierungselemente" sie demzufolge einbringen könnten. Den Islam pauschal zu verurteilen, wird da aber sicherlich nicht hilfreich sein. ;)

    Eure arisc..., ähm sorry, ich meinte "biodeutschen Kinder," wachsen mit vielen Muslimen auf und ich bin sehr gespannt, ob jene kommenden Generationen ähnlich islamfeindlich sein werden. Ich glaube aber eher, dass diese einen differenzierten Blick haben werden und Muslime als normalen Bestandteil der hiesigen Gesellschaft akzeptieren werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich glaube aber eher, dass diese einen differenzierten Blick haben werden und Muslime als normalen Bestandteil der hiesigen Gesellschaft akzeptieren werden."
      Geht ja mehr um die strenggläubigen Muslime und ihre Ansichten.
      Jemand der welche Art von Scharia auch immer und dieses archaische Frauenbild und die alten Lehren wörtlich mitschleppt,
      propagiert und asl Masstab sieht, kannst du das vergessen.
      Mulime sind längst nicht mehr gleich Islam.

      Löschen
    2. @Anonym2. April 2015 um 11:26

      Wenn es eine ominöse Islamisierung geben sollte, dann vor allem durch eine vorangegangene Muslimisierung

      Du begreifst es nicht.
      Es ist absolut unsinnig, Menschen nach Rasse, Religion etc. zu klassifizieren. Was ist denn ein Moslem? Diese Kategorisierung entstammt dem politischen Islamismus, der die Welt einteilt in Moslems und (Noch)Nichtmoslems und der keine Exmoslems anerkennt.

      Der bloße Zuzug von Menschen mit moslemischem Hintergrund bedeutet nicht automatisch eine Islamisierung unserer Gesellschaft, auch wenn die massenhafte Immigration primitiv-archaischer Kulturen ein weiteres Problem darstellt.

      Islamisierung bedeutet, sukzessive unsere Kultur zu unterwandern und islamische Gesetze/Scharia unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit einzuführen und unsere freiheitlich demokratische Grundordnung auszuhöhlen und letztendlich zu ersetzen. Es ist eine Form des Jihad zur Ausbreitung des Islams in Europa.

      Es gibt einen erheblichen sozialen Druck auf säkulare Moslems in Deutschland, sich dem extremen Islam zu beugen, begünstigt dadurch, dass Migranten häufig in "Ghettos" mit hohem Ausländeranteil leben, in denen sich Parallelgesellschaften ausbilden. Dort finden sich auch die meisten Konvertiten, ob deutsch oder häufig auch osteuropäisch.

      Nicht "der Moslem" an sich ist also das Problem, sondern die Ideologie des politischen Islamismus, die sich ausbreitet, festsetzt und immer weiter die Grenzen unserer Gesellschaft austesten und dehnen.

      Was mich beunruhigt, sind solche tumben Gutmenschen wie du, die keine Ahnung haben, was in den Brennpunkten abläuft, weil es sie in ihrem Vorortsiedlungsreihenhäuschen noch nicht betrifft. Sich feist zurücklehnen, ihren Latte saufen und diejenigen, die an der Front stehen als "Angsthasen", Nazis und Rassisten diffamieren, ohne auch nur eine Ahnung von der Thematik zu haben.

      Ich für meinen Teil schätze es sehr, in einer Gesellschaft zu leben, die Gleichberechtigung der Geschlechter, Anerkennung Homosexueller, Kinderrechte, Tierschutz und Umweltschutz in Jahrzehntelangem harten Kampf durchgesetzt hat. Und es widerstrebt mir, nun beobachten zu müssen, dass diese Errungenschaften wieder rückabgewickelt werden, im Namen einer eingeschleppten Religion, während wir hier gerade soweit waren, die hauseigene Religion einigermaßen in den Griff bekommen zu haben. Die Katholen fiezen sich schon an den Islam an, mit dem Hintergedanken, in dessen Fahrwasser wieder mehr Macht und Einfluss in der Gesellschaft zu erlangen.

      Löschen
    3. @cairn
      Jemand der welche Art von Scharia auch immer und dieses archaische Frauenbild und die alten Lehren wörtlich mitschleppt,
      propagiert und asl Masstab sieht, kannst du das vergessen.


      Diese Ansichten wandern bei uns derzeit zu Hunderttausenden ein, ohne dass dieses Problem als solches überhaupt erkannt wird, oder erwähnt werden darf, ohne dass die Rassistenkeule kreist. Man meint, mit einem Sprachkurs sei es getan.
      Hinzu kommt die Ghettoisierung dieser Zuwanderer, die meisten bekommen doch gar keinen Kontakt zur einheimischen Bevölkerung, sondern bilden ihre Parallelgesellschaften, in denen sie weiterleben wie zu Hause. Der Zusammenprall der Kulturen ist dann unvermeidlich unschön.

      Daher ist die Forderung nach dezentraler Unterbringung und staatlich gesteuerte Auflösung/Durchmischung der heutigen Ghettos ein hochaktueller und wichtiger Punkt in der Frage, wie wir mit dem Flüchtlingsstrom umgehen wollen.
      Wir müssen anfangen zu steuern, anstatt lediglich zu kapitulieren.

      Löschen
    4. "ich bin sehr gespannt, ob jene kommenden Generationen ähnlich islamfeindlich sein werden."
      @Anonym2. April 2015 um 11:26

      1. Es scheint so zu sein, wie Du es prognostizierst: die jüngere Generation ist offener
      z.B. Meinung zum Kopftuch
      http://de.qantara.de/inhalt/junge-islam-konferenz-jugendliche-haben-kein-problem-mit-dem-kopftuch

      2. Auf jeden Fall betrifft es uns Alle, Muslime und Nichtmuslime, "welches Islamverständnis die Muslime da mitbringen": ist es ein politisches Verständnis, dann hat die Gesellschaft ein Interesse, das genau zu beobachten und gegebenfalls Machenschaften zu unterbinden
      (nicht nur "die Angsthasen der Islamisierung").

      Das Islamverständnis der Salafisten z.B. beinhaltet die Lehrmeinung, dass die Welt fortschreitend islamisiert werden soll/muss: Salafisten arbeiten für das kommende islamische Weltreich, und um dieses aufzubauen, fangen sie schon mal mit Überheblichkeit, bzw. der Abwertung aller Andersdenkenden an.
      Eine solche Haltung ist für alle gefährlich. Sie ist gegen die deutsche Verfassung und muss nicht unterstützt oder gar gefördert werden.

      Deshalb war es auch richtig, dass es Sven Lau und Co. nicht genehmigt wurde, eine Schule aufzubauen (auch wenn sie das Projekt euphorisch, naiv und gutmeinend - verblendet- betrieben haben - und entsprechend enttäuscht waren).
      Da der Islamismus ein Phänomen ist, das den deutschen Behörden erst allmählich bewusst wird, wäre dann auch weitergehend zu fragen, ob zuvor andere islamische Bildungseinrichtungen von den Behörden naiv, in Unkenntnis der Möglichkeit einer eventuell dahinter sich verbergenden politischen Agenda, genehmigt wurden.
      Ich meine das ganz sachlich. Anders als manche Andere hege ich kein besonderes Misstrauen gegen die Bildungseinrichtungen der Gülen-Bewegung, wohl aber gegen manche arabisch betriebenen Institutionen.

      3. Willst Du mich wirklich als islamfeindlich bezeichnen?
      Dann bezeichne ich Dich als migrationshintergründlerischen Diffamierer!

      Löschen
    5. "Hinzu kommt die Ghettoisierung dieser Zuwanderer, die meisten bekommen doch gar keinen Kontakt zur einheimischen Bevölkerung, sondern bilden ihre Parallelgesellschaften, in denen sie weiterleben wie zu Hause."
      So wie die Franzosen, Spanier, Engländer usw. in ihren
      Ghettos in den Kolonialstaaten, da kenn ich ein paar Städte,
      Fes, Algier,Kairo und aus Berichten andere, groß gemischt haben sich eigentlich nie.

      Warum willst du irgendjamand umverteilen, das das vielleicht garnicht will, oder dort nicht angenommen wird.
      So wie die Flüchtlinge nach WW2 die den Privathaushalten zugordnet wurden. Man sollte schon mal einen pratikablen
      Ansatz formulieren, wie sollte der Schlüssel sein.
      Wir haben viele deutsche Muslime seit langen Jahren in recht eigenen Vierteln hier die da wohnen und lange arbeiten, wenn da Zuzug erfolgt willst du Familien trennen.
      DIe Menschen sind doch keine Ware die man mal eben "verteilt".
      Erst mal muss eine Bereitschaft da sein die überhaupt überall aufzunehmen,zB in deinem Gästezimmer.

      Löschen
    6. "Diese Ansichten wandern bei uns derzeit zu Hunderttausenden ein, ohne dass dieses Problem als solches überhaupt erkannt wird, oder erwähnt werden darf, ohne dass die Rassistenkeule kreist."
      Islam ist keine Rasse. Biologisch gibts Rassen noch nichtmal.
      Gülen war jahrelanger enger Mitkämpfer Erdogans bis sie sich an der Machtfrage zerstritten haben.

      Löschen
    7. "Ich meine das ganz sachlich. Anders als manche Andere hege ich kein besonderes Misstrauen gegen die Bildungseinrichtungen der Gülen-Bewegung, wohl aber gegen manche arabisch betriebenen Institutionen."
      Nichtssagend , auf welche Erkenntnisse berufst du dich, sind die fundiert ?

      "migrationshintergründlerischen Diffamierer!"
      Was ist das den, irgendwas gegen Spanier, Italiener, Südamerikaner, DDR-ler, Russlanddeutsche

      Löschen
    8. Warum willst du irgendjamand umverteilen, das das vielleicht garnicht will, oder dort nicht angenommen wird.

      Weil wir zunehmend ganze Stadtteile haben, in denen es kaum noch Deutsche gibt und die gleichzeitig immer soziale Brennpunkte mit hoher Verbrechensrate sind, in denen Beschulung nicht mehr funktioniert und die Arbeitslosigkeit weit überdurchschnittlich ist. Quasi failed states als Mikrokosmen.
      Dein Vergleich mit Expat-Kolonien hinkt gewaltig.

      Wir haben viele deutsche Muslime seit langen Jahren in recht eigenen Vierteln hier die da wohnen und lange arbeiten, wenn da Zuzug erfolgt willst du Familien trennen.

      Der "familiäre Zuzug" bedeutet meist, dass auf Brautschau in der Türkei gegangen wird und nach Deutschland umgesiedelt wird. Das ist bereits ein Symptom der Abgrenzung von Deutschland, indem nicht einmal bereits in D lebende Landsleute als ehetauglich angesehen werden, da sie bereits "zu deutsch" sein könnten.
      Nun ist ja auch die Nachweispflicht über Deutschkenntnisse wieder gestrichen worden, so dass die Einfuhr wieder leichter geworden ist.

      Löschen
    9. "Atheisten im Abwehrkampf"
      Ausschnitt:
      "»Was den Fundamentalismus betrifft, gibt es dieselben Phänomene bei Atheisten wie bei Gläubigen«, zitiert ihn die Katholische Nachrichten-Agentur Mazyek. Dies sei etwa in der Beschneidungsdebatte sichtbar geworden, die gezeigt habe, wie bei »radikalen Atheisten alle Dämme gebrochen« seien."

      Der Mann hat sowieso einen Komplettknall.
      Atheisten vertreten ihre Grundwerte, auch gegen gegen irratonale Psychopaten wie der selbsternannte
      Muslimvertreter mit seinen behaupteten 20 td. followern, von denen es noch nicht mal Unterlagen gibt.
      Hat der sich noch nicht öffentlich genug blamiert, muss völlig schmerzfrei sein.
      Wenn man das extrem nennen will hat er völlig recht, allerdings sind dann alle extrem, dann ists wieder normal.
      Ich nenn das mal extrem an einen Höhlenbären mit einem sprechenden Engel zu glauben, der gerade in einer völlig unbekannten Wüstengegend auf einen größenwahnsinnigen
      Karawanenknecht getroffen ist der sich erstmal mit seiner Chefin hochschlafen musste, um mal genug Geld zu haben
      zu Wort zu kommen. Der ist auch nie nach Medina ausgewandert, gabs garnicht, war Yatrib, da fängt die Geschichtsfälschung schon an.

      Mayzek,ist im Land der Extremisten, wenn er so will.
      "»radikalen Atheisten alle Dämme gebrochen«", Mann du wirst gerade zur Kenntnis genommen, Pausenclown,noch nicht mal angepinkelt.
      Er arbeitet mehr daran selbst die Steine aus dem Damm zu ziehen.

      Löschen
    10. @Anonym3. April 2015 um 15:07

      In der MGM-Debatte prallte "Religionsfreiheit" auf unsere Grundwerte, und wir haben den Kürzeren gezogen, als die Moslems die Juden mit ins Boot geholt haben.

      Wir haben in jahrzehntelangen Kämpfen einen Common Sense errungen, dass auch für Kinder das Recht auf physische und psychische Unversehrtheit gilt, dass -nicht einmal die Backpfeife, die ja niemandem geschadet hat- heutzutage verboten ist.

      Mit diesem Blick haben wir die Genitalverstümmelung von Jungen betrachtet, die aus dieser unserer Perspektive einfach nur eine ungerechtfertigte Körperverletzung darstellt.

      Es hat nur einen Auftritt eines Rabbis in einer Talkshow bedurft, in der er von "einem Geschenk an das Kind" schwadronieren durfte, da die Amputation eines Teils seines Geschlechtsteils es mit "Gott" vereint, um unsere ganze Debatte über das Recht des Kindes auf körperliche Unversehrtheit zum Schweigen zu bringen.

      Vielleicht hat auch die Drohung mitgeholfen, dass es Juden bei einem Verbot von MGM aus Europa treiben würde wie einst der Holocaust.

      Wenn Mazyek davon faselt, dass bei "Atheisten alle Dämme gebrochen seien", dann meint er die Bevölkerungsmehrheit, die es begrüßt hatte, dass Kindern endlich auch das Recht auf körperliche und seelische Unversehrtheit zugesprochen wurde, und es nicht gutheißen wollte, dass dieses Recht der Religionsfreiheit untergeordnet wird.

      Mittlerweile hat der Papst ja nachgelegt, und findet, dass man Kinder "würdevoll" schlagen darf. Was soll man dem nun entgegnen? Es ist in Deutschland verboten. Aber MGM ist ja erlaubt, wie sollte man - im Namen der Religionsfreiheit - nun einen Prozess gegen einen gläubigen Katholen führen, der sein Kind -würdevoll- geschlagen hat?

      Mit dem Arsch umgerissen jahrzehntelange Arbeit, Kinderrechte zu etablieren.

      Mittlerweile gibt es auch schon Bestrebungen, FGM in Deutschland im Rahmen der "Gleichstellung" und "Religionsfreiheit" zu erlauben. Wenn man Jungen die Vorhaut abschneiden darf, wieso sollte es dann verboten sein, Mädchen "sunnitisch" zu beschneiden, hä? Immerhin hat Mohammed das ja erlaubt, "maßvoll".

      Ich bin der Meinung, dass es einer Hierarchisierung der Grundrechte bedarf. Die Religionsfreiheit muss unseren Grundwerten nachrangig untergeordnet werden.

      Bedeutet: grundsätzlich gilt, dass die Menschenwürde unantastbar ist, dass Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau gilt, dass das Recht auf körperliche Unversehrtheit nicht verhandelbar ist, dass das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung gilt, dass Tierschutzbestimmungen einzuhalten sind.
      Darauf bauen die Grundwerte unserer Gesellschaft auf. Und wir sind noch lange nicht fertig.

      Freie Religionsausübung und politische Betätigung kann unter Wahrung dieser Grundwerte ausgeübt werden, aber nicht diese Grundwerte aushebeln oder unterlaufen.

      Wer dann meint, damit drohen zu müssen, angesichts dieser atheistischen Repressalien das Land zu verlassen, der möge doch bitte abhauen, aber bitte mit Anlauf. Für den Arschtritt zur Beschleunigung stehe ich immer gern zur Verfügung.

      Löschen
    11. "Warum willst du irgendjamand umverteilen, das das vielleicht garnicht will, oder dort nicht angenommen wird.

      Weil wir zunehmend ganze Stadtteile haben, in denen es kaum noch Deutsche gibt "
      Mehr praktisch, nicht so dahingedacht.
      Wilst du Truppen in die Stadtteile schicken, sie haben 4 Std.
      jeder einen Koffer Treffen Bahnhof?
      Zu wem willst du die schicken, gibts da Akzeptanz, Infrastruktur,
      genug Schulem Krankheitswesen ?
      Neue Ausländerghettos bauen, egal wie die "echten" nicht Passdeutschen werden sowieso immer weniger werden.
      Ausländer werden auch Geschäfte eröffnen, arbeiten müssen,
      gerade im Gesundheitswesen wird öfter nur noch gebrochen Deutsch gesprochen. Je mehr Verteilung , umso mehr Moscheen, wenns um Muslime geht, mehr Schulen mit hala food, weitere Wege zu den Behörden, wie sollen die Amter das bewältigen.
      Aus meinem früheren Dorf im Schwarzwald hab ich da eine schönes Beispiel, ländlich ca. 450 Ew., plötzlich ein Containerdorf mit ca. 550 Russlanddeutschnn Aussiedlern.
      Die konnten nicht arbeiten, durften nicht reisen, alle im Dorf
      rumgehangen, da war was los, zuwenig Mädchen da auf Schützenfesten um die sich geprügelt wurde ist das wenigste.
      Die nächte Polizeistation war in Waldshut 25 km weg,
      der Dorfarzt war auch völlig überfordert.
      Ich weiss jetzt garnicht ob die sowieso deutsche Papiere bekommen haben.
      Da hätte man ja eine Siedlung anlegen können und ein paar
      Deutsche im Land verkünden sie müssten dahin, damit das Verhältnis stimmt.

      Löschen
    12. "Weil wir zunehmend ganze Stadtteile haben, in denen es kaum noch Deutsche gibt und die gleichzeitig immer soziale Brennpunkte mit hoher Verbrechensrate sind,"


      Viele sind da aber Deutsche, das Problem liegt mehr in den Traditionen. Wer will da richten, könnte Dich auch treffen,
      wir brauchen Bäuerinnen in Brandenburg oder so.

      Löschen
    13. "immer soziale Brennpunkte mit hoher Verbrechensrate sind, in denen Beschulung nicht mehr funktioniert und die Arbeitslosigkeit weit überdurchschnittlich ist."
      Wer soll denn da weg, die Intensivtäter, die Schulversager willst du jemand aufdrücken, oder Familen die ganz in Ordung sind ,
      arbeiten, zur Schule gehen da rausreissen ?
      Kann man machen, dann hat man aber "Problemghettos"
      oder "Verteilungsproblematische".
      Schon auf deutsche Straftäter , besonders bei Kindern, wird ja
      auch schon Hexenjagd im Internet und Mobbing gemacht, das sie dauernd umziehen müssen, wen sie erkannt werden.
      Also in unproblematische Gesellschaften soll man Problemleute reinsetzen damit sich das ändert ?
      Die Bevölerung sind doch keine Erziehungsbeauftragten, schon mal wegen der Befugnis.

      Löschen
    14. Wilst du Truppen in die Stadtteile schicken, sie haben 4 Std.
      jeder einen Koffer Treffen Bahnhof?


      Rischtisch, cairn, das folgt natürlich logisch zwingend aus
      Daher ist die Forderung nach dezentraler Unterbringung und staatlich gesteuerte Auflösung/Durchmischung der heutigen Ghettos ein hochaktueller und wichtiger Punkt in der Frage, wie wir mit dem Flüchtlingsstrom umgehen wollen.
      Wir müssen anfangen zu steuern, anstatt lediglich zu kapitulieren.


      Du hast die Rampe vergessen, an der dann noch selektiert wird. Für mich wars das.
      EOD

      Löschen
    15. "dezentraler Unterbringung und staatlich gesteuerte Auflösung/Durchmischung der heutigen Ghettos ein hochaktueller und wichtiger Punkt in der Frage, wie wir mit dem Flüchtlingsstrom umgehen wollen."
      Die Frage war wie das durchführbar sein sollte, Flüchtlinge mit Flüchtlingen durchmischen oder auflösen, oder Flüchtlinge mit zugewiesenen Deutschendurchmischen, die ja auch oft Migrationshintergrund haben , so wie ich.
      Ich zieh jedenfalls nicht freiwillig um.
      Ich suchte nur etwas Substanz hinter der Parole wie das überhaupt gehen soll, wie nach dem Krieg bei Privatleuten einquartieren ?
      EOD genehmigt, war das auch eine Direktive :-)

      Löschen
    16. "staatlich gesteuerte Auflösung/Durchmischung der heutigen Ghettos "

      Potential wäre da.
      "Gemäß einer Mitteilung der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG W) vom 3.3.2015 sind im vergangenen Winter mindestens sieben Obdachlose in Deutschland erfroren, seit 1991 waren es somit mindestens 290 Menschen, die aufgrund von Kälteeinwirkung verstarben und die Zahl der Wohnungslosen steigt:

      Ungefähr 284.000 Menschen sind nach Schätzungen der BAG Wohnungslosenhilfe (BAG W) in Deutschland ohne Wohnung. Die BAG W prognostiziert bis 2016 eine Zunahme der Wohnungslosigkeit um ca. 30% auf dann 380.000 Menschen. [..] Besonders betroffen sind die ca. 24.000 Wohnungslosen, die ganz ohne Unterkunft auf der Straße leben. Jede Kommune in Deutschland muss Wohnungslose, unabhängig von der Nationalität, nach Ordnungsrecht unterbringen."

      Löschen
    17. Die Frage war wie das durchführbar sein sollte

      Das WÄRE die Frage gewesen, die du mit deinem "Wilst du Truppen in die Stadtteile schicken, sie haben 4 Std.
      jeder einen Koffer Treffen Bahnhof?" abgewürgt hast, indem du mich mit der Judendeportation der Nazis in eine Reihe gestellt hast.

      Möglicherweise ist es heute Usus, jeden inflationär als Nazi zu verleumden, das Niveau ist erdrutschartig abgesackt. Nichtsdestotrotz ist bei mir die Grenze der Diskussionsbereitschaft erreicht, wenn mir einer so kommt.

      Ich erkläre es dir hiermit, da ich nicht davon ausgehen kann, dass du es von selbst erfasst.
      Und jetzt kannst du wieder den Koran zititeren gehen.

      Löschen
    18. "Möglicherweise ist es heute Usus, jeden inflationär als Nazi "
      Wer sich den Schuh anzieht, die Sowjets haben auch so umgesiedelt, nicht wahr, Städte werden bei Notfällen so zwangsevakuiert.
      Ich hab da keine Naziphobie, für mich ist das nur ein Stück
      Geschichte, keine Ahnung warum sich die Leute noch drüber aufregen , ich war nicht dabei.
      Ich hätte auch Palästina um 1900 nehmen können, als das Gebiet mit Palästinern besiedelt wurde, da wurde den Juden so hohe Abgaben auferlegt, das sie weggeghen mussten um
      Oltz für die Siedler zu schaffen, die dann die fertigen Häuser und Felder übernahmen. Aber wen du so eine Naziwelt im Kopf hast und alles drauf beziehst, gibts halt auch.

      Aber ich hätte da noch einen Tipp aus der Nazizeit wie die
      Deutsche, zb Juden, die Papier wieder aberkannten.

      Gesetz zur Änderung des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 15. Mai 1935.
      § 1 des Gesetzes über den Widerruf von Einbürgerungen etc.
      „[können] Einbürgerungen, die in der Zeit zwischen dem 9. November 1918 und dem 30. Januar 1933 vorgenommen worden sind, [...] widerrufen werden, falls die Einbürgerung nicht als erwünscht anzusehen ist. Durch den Widerruf verlieren außer dem Eingebürgerten selbst auch diejenigen Personen die deutsche Staatsangehörigkeit, die sie ohne die Einbürgerung nicht erworben hätten.“

      "§ 2 des Gesetzes richtete sich gegen antinazistische deutsche Emigranten:

      „Reichsangehörige, die sich im Ausland aufhalten, können der deutschen Staatsangehörigkeit für verlustig erklärt werden, sofern sie durch ein Verhalten, das gegen die Pflicht zur Treue gegen Reich und Volk verstößt, die deutschen Belange geschädigt haben.“
      „§ 2 (1) Reichsbürger ist nur der Staatsangehörige deutschen oder artverwandten Blutes, der durch sein Verhalten beweist, dass er gewillt und geeignet ist, in Treue dem Deutschen Volk und Reich zu dienen.“

      Man beachte das "artverwandte Blut" und "Verhalten".

      Da wurde das Individuum endgültigig den Boden gestampft.
      Wenn ich das mal fordere , meine ich tatsächlich Nazis nicht durch so einen dahingeworfenen Satz.

      Ich erkläre es dir hiermit, da ich nicht davon ausgehen kann, dass du es von selbst erfasst.
      Und jetzt kannst du wieder woanders oberlehrern gehen.
      Du hast da so eine erhobenen Zeigefinger Art und gerne die Hosen an, nicht.
      Brauch ich nicht, wo ich bin ist nämlich vorne :-)

      Löschen
    19. Du hast (...) gerne die Hosen an, nicht.

      Im Ernst jetzt?
      Natürlich habe ich gern Hosen an, es ist arschkalt draußen.
      Falls du damit aber dein Unbehagen -mir als Frau- gegenüber meinst, weil ich dir nicht devot genug bin, dann lass dir versichert sein, das hat nichts mit deinem Geschlecht, sondern mit deiner intellektuellen Ausstattung zu tun.
      Wie es immer schon war.
      Meine Fresse.

      Löschen
    20. "Wie es immer schon war.
      Meine Fresse."
      Ich meinte nur die kleinen Bosheiten, wie
      EOD ich bestimm das jetz einfach, von dir, Klappehalt Befehl :-)
      Geh Koran zitieren - Imperativ-- Befehlsform.
      Wenn man befehlen will, sollte man zur Bundeswehr gehen,
      vielleicht schon da ?

      Im Ernst jetzt- arschkalt- Meine Fresse (bild zur Hand) Ist das nicht so Prolosprache ?
      Ferndiagnosen über Intellekt - eine übersinnliche Hexe ?

      Na nichts für ungut. Frohe Ostern an die Gläubige :-)
      Bleiben wir sachlich.

      Löschen
    21. "vorangegangene Muslimisierung (aber das ist wiederum Nazi-Slang,"
      Na das die Nazis den Kontakt mit Muslimen sucheten war ganz normal. In der Wehrmacht dienten üner 100 000 Muslime,
      es wurden Korane verteilt, es gab Wehrmachtsimame.
      Sogar ein "Erstes Ostmuselmanisches SS-Regiment". wurde gegründet, es gab mit dem Mufti von Jerusalem umfangreiche Verträge.
      "In den ersten Monaten des Jahres 1945, als die Niederlage des Deutschen Reiches im Zweiten Weltkrieg offensichtlich wurde, diktierte Adolf Hitler seinem Stellvertreter Martin Bormann sein politisches Testament. Hitlers Gedanken waren eine umfassende Rechtfertigung nationalsozialistischer Politik, besonders der Vernichtung der europäischen Juden. In einem Punkt legte Hitler jedoch Selbstkritik an den Tag: Er bereute, aus Rücksicht auf die Kolonialinteressen Italiens und Frankreichs keine „weitschauende Freundschaftpolitik mit dem Islam“ durchgesetzt zu haben. Die Araber bezeichnete er als „unsere treuen Verbündeten“. Das Reich hätte sie in den Weltkrieg einbinden können: „Die islamische Welt bebte in Erwartung unserer Siege. Die Völker Ägyptens, des Irak und des ganzen Nahen Ostens waren bereit zum Aufstand.“
      Auch mal interessant:
      Adolf Hitler:
      Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen - das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.
      Quelle: Adolf Hitler (NSDAP), deutscher Kanzler, 27. Aug. 1942 (Jochmann, Adolf Hitler - Monologe im Führerhauptquartier, S. 370)

      Heinrich Himmler:
      “Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

      Großmufti Mohammed Amin al-Husseini:
      “Die Freundschaft zwischen Muslimen und Deutschen ist viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel läuft. Die Berührungspunkte sind: Der Monotheismus und die Einheit der Führung. Der Islam als ordnende Macht. Der Kampf, die Gemeinschaft, die Familie und der Nachwuchs. Das Verhältnis zu den Juden. Die Verherrlichung der Arbeit und des Schaffens.”

      Dicke Freunde die Herren Arier und Islamis.

      Löschen
    22. "Es ist absolut unsinnig, Menschen nach Rasse, Religion etc. zu klassifizieren."
      Der erste dokumentierte Begriff der Rasse scheint von der christlichen Kirche in denoffiziellen Sprachgebrauch gelangt zu sein.
      Die früheste bislang bekannte Verwendung in der spanischen Literatur erfolgte 1438 durch den Priester Alfonso Martínez de Toledo:

      „Man nehme zwei Söhne an, den eines Bauern und den eines Ritters: Beide wüchsen im Gebirge unter der Erziehung eines Mannes und eines Weibes auf. Du wirst sehen, dass der Bauer sich weiterhin über die Dinge eines Dorfes, so wie ackern, graben und Holz mit dem Vieh einsammeln, erfreuen wird; und der Sohn des Ritters wird sich nur dann erfreuen, wenn er reitend Waffen zu horten vermag und Messerstiche erteilen darf. Dies beabsichtigt die Natur, so wirst Du dieses in jenen Orten, in denen Du leben wirst, Tag für Tag beobachten können,

      so dass der Gute einer guten Rasse [rraça] von seiner Herkunft angezogen wird und der Benachteiligte, einer gemeinen Rasse [rraça] und Herkunft angehörig,

      unabhängig wer er ist und wie reich er sein mag, sich niemals von einer anderen Herkunft angezogen fühlen wird, als woher er ursprünglich stammt.
      "
      Die wussten immer schon als Erste, göttlich erhellt, über die Welt Bescheid.

      Löschen
    23. Im Ernst jetzt- arschkalt- Meine Fresse (bild zur Hand) Ist das nicht so Prolosprache ?

      Sicher. Ich pflege meinen kulturellen Hintergrund. Das kommt dabei heraus, wenn man Arbeiterkinder mit Migrationshintergrund studieren läßt. Arsch und Fresse sind gutdeutsche Begriffe mit jahrhundertelanger Tradition.

      Welchen Hintergrund pflegst du eigentlich mit deiner Lese-Rechtschreibschwäche?

      Ich meinte nur die kleinen Bosheiten, wie
      EOD ich bestimm das jetz einfach, von dir, Klappehalt Befehl :-)


      EOD ist eine einseitige Aufkündigung der Gesprächsbereitschaft. Möglicherweise kennst du das nicht, auch wenn du in der Lage warst, das Akronym ansatzweise zu entziffern. Du darfst dann weiterlabern, wie es dir beliebt, allein, auf dieser Ebene wird dann keine sachliche Diskussion mit deinem ehemaligen Gesprächspartner mehr erwachsen.
      q.e.d.

      Bleiben wir sachlich.

      Fuck you heißt auf deutsch: fick dich.
      Du hast die sachliche Ebene verlassen, als du meinen Diskussionsansatz in eine Reihe mit der Judendeportation gestellt hast. Damit hast du den Bereich der Sachlichkeit weit hinter dir gelassen. Die Diskussion gesprengt. Wahrscheinlich nicht mal absichtlich, weil ich dir nicht zutraue, irgendwas absichtlich zu machen. Du laberst bloß gern und hörst dich gern reden.

      Löschen
  13. "Mulime sind längst nicht mehr gleich Islam."

    Stimmt @cairn! Auf der einen Seite gibt es Muslime die sich bilden und sich für einen friedlichen Umgang mit anderen Menschen einsetzen und auf der anderen Seite gibt es jene, die diesen Muslims den Zugang zur Bildung auf eine nicht friedliche Art durch ihre eigene Meinungs- und Glaubenszensur mittels Brachialgeawalt verwehren.

    Beispiele für das Abschlachten durch den islam-extremistischen Terror gibt es leider jeden Tag aufs Neue, wo bildungshungrige Muslime durch strengreligiöse Muslime brutal abgeschlachtet werden.

    Und genau diese Extremisten des Islam wollen uns vorwerfen das wir schuldIg daran sein sollen wenn sich ein Teil der Muslime nich integrieren lässt/lassen will und ihnen der Zugang zur Bildung angeblich durch den Westen verwährt wird.

    Dabei sind es doch genau jene Extremisten des Islam, die ihre eigenen Geschwister bekämpfen, weil sich diese nach Bildung und nach einer friedlichen Koexistenz mit anderen Menschen und nach einer Religionsgestaltung sehnen, die jedem Menschen für sich selber überlassen sein sollte.

    Der Islam sitzt auf der Schulter eines jeden Muslims. Es kommt jedoch nicht nur darauf an wie der Islam zu einem Muslim oder einer Muslima spricht, es kommt auch darauf an von welcher Seite "der Schulter" der jeweilige Muslim und die jeweilige Muslima den Islam in sich aufnimmt und wie er/sie ihn dann für sich selbst interpretieren kann- bzw. wie er/sie den Islam nach außen hin präsentieren muss!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Anonym2. April 2015 um 22:42

      "Mulime sind längst nicht mehr gleich Islam."

      Stimmt @cairn! Auf der einen Seite gibt es Muslime die sich bilden und sich für einen friedlichen Umgang mit anderen Menschen einsetzen und auf der anderen Seite gibt es jene, die diesen Muslims den Zugang zur Bildung auf eine nicht friedliche Art durch ihre eigene Meinungs- und Glaubenszensur mittels Brachialgeawalt verwehren."

      Die meisten Muslime hatten und haben überhaupt keinen Zugang zu Bildung gehabt und werden so schnell auch keinen bekommen.
      Setz das mal nicht mit unseren Verhältnissen gleich, da wird nicht um Bildung gekämpft sondern um Macht.
      Ein gut Teil dürften Verteilungskämpfe sein.
      Die riesigen Flüchtlingsströme in Syrien zb. , nun nach ww2 hatten die Syrer 1,5 Mio. Einwohner in dem kargen Land.
      Heute sind es 15 Mio., das Wasser reicht hinten und vorne nicht, Analphabetentum liegt im Argen usw..
      In Ägypten tagen seit Jahren Vertreter aus ca. 10 Nilanrainernationen um die Wasserverteilung ohne sich zu einigen.

      Insgesamt gesehen ist Nahost aber ein Konflikt der immer schon
      lief. Woran der Wsten alles andere als unschuldig ist, Spanier/Franzosen in Marokko, Franzosen in Algerien mit allen möglichen Grausamkeiten.
      Das Sykes-Picot Abkommen, was völlig willkürliche Grenzen zog.
      Die Grenze zwischen Türkei Syrien wurde einfach entlang einer Bahnlinie (bei Kobane) wie die deutsch deutsche Grent durch Dörfer gezogen wurde, wo die Bauern nicht mahr an ihre Felder kamen.
      Hier ist ein paaar Jahre Ruhe, da sollte man sich nicht gleich als Nabel der Welt führen.
      Hätte sich der Marschall Plan nicht durchgestetzt wären wir heute ein Agrarstaat. Noch haben wir keinen Friedensvertrag und im Baltikum und Ukraine, Georgien usw. wird schon wieder gerangelt.
      Auch wenn man noch so gebildet ist, nach jedem Krieg stehen die Intellektuellen zuerst um Kartoffeln an.

      Löschen
    2. "...Seite gibt es jene, die diesen Muslims den Zugang zur Bildung auf eine nicht friedliche Art durch ihre eigene Meinungs- und Glaubenszensur mittels Brachialgeawalt verwehren."

      Ich hab noch nie gehört, das jemand zur Nichteinhaltung der Schulpflicht gezwungen wurde.
      Welche Glaubenszensur, Taufverbot ?

      Löschen
    3. @Anonym2. April 2015 um 22:42

      Auf der einen Seite gibt es Muslime die sich bilden und sich für einen friedlichen Umgang mit anderen Menschen einsetzen und auf der anderen Seite gibt es jene, die diesen Muslims den Zugang zur Bildung auf eine nicht friedliche Art durch ihre eigene Meinungs- und Glaubenszensur mittels Brachialgeawalt verwehren.

      Ich möchte hier gerne eine andere Lesart einführen.

      In Syrien unter Assad, im Irak unter Saddam Hussein, in Ägypten unter Mubarak, in Libyen unter Gaddafi uswusf. gab es ein laizistisches Leben. Männer und Frauen haben Universitäten besucht, ihren Beruf ausgeübt, ein Leben gehabt.

      Diese Despoten wurden von den USA weggebombt, um "Demokratie" einzuführen.
      Im Endergebnis hat es gebracht, dass islamistische Faschisten entfesselt wurden, die ins 7. Jahrhundert zurückwollen.

      Einzig in Ägypten hat man durch die Errichtung einer erneuten Diktatur relativen Frieden etabliert, immer noch brüchig aufgrund der vergangenen Ereignisse.

      Auch in Gaza hat die "freie Wahl" lediglich kriegstreiberische Kräfte (Hamas) entfesselt, die -natürlich- in einen neuen Krieg mündeten mit Israel.Ihr erklärtes Ziel war und ist ja, die Juden ins Meer zu treiben.

      Es gibt eine panarabische und eine panislamistische Agenda, die sehr viril ist und nur darauf wartet, zum Zuge zu kommen. Natürlich werden sich die Vertreter von Pan-Arabismus und Pan-Islamismus auch noch kriegerische Auseinandersetzungen liefern, genauso wie Sunniten und Shiiten. Der Islam als solcher ist eine kriegerische Ideologie.

      Ich unterstütze Assad und As-Sisi, würde ihnen wünschen, dass sie ihre Knute zusammenhalten, und zumindest Ruhe erzwingen. Die Alternative zu Despoten in Nahost und Nordafrika ist mörderischer Islamismus.

      Genialerweise anerkennen einige EU-Staaten "Palestina" an, mitsamt der Hamas-"Regierung".Da mag man sich fragen, welches "Palestina" genau anerkannt wird, nachdem Gaza und Westjordanland bereits jetzt bis aufs Blut zerstritten sind. Eine "Zweistaatenlösung" ist schon jetzt obsolet, nachdem Gaza und Westjordanland nicht mehr als Eines agieren.

      Ich denke, die Geschichte zeigt, dass es "robuster Lösungen" bedarf, um den Nahost-Konflikt zum Waffenstillstand zu führen. Zu mehr wird es nie reichen, da die Existenz eine Judenstaats inmitten der Umma stets als Schandfleck verstanden werden wird.

      "it's the religion, stupid"



      Löschen
    4. cairn, du kannst ja da versuchen eine Schule zu eröffnen wo die ISIS das Sagen hat und dann versuche den Kindern die Bildung nach unserem westlichen Maßstab beizubringen. Mal sehen wie lange du da den Kindern noch Bildung beibringen kannst. ;-)

      Und wenn du eine weibliche Person sein solltest, dann könntest du ja auch als solche im Iran versuchen den Kindern die bei uns übliche Schulbildung näher bringen,

      aber ohne Kopftuch! :)

      Löschen
    5. @Anna Lühse4. April 2015 um 04:35
      guter Beitrag und auch ziemlich entscheidende Fragen.

      Denn eins ist klar- wir unterstützen hier bestimmte Regierungen und stürzen andere, auch mittels dschihadistischer Terroristen.

      Du meinst anscheinend wir sollten nur säkulare Herrscher in der Region supporten.

      Dagegen könnte man reine "Demokratie" anführen, mit den Folgen dann eben Hamas im Gazastreifen und Muslimbrüder in Ägypten.

      Ich meine: Absolut da raushalten wäre der richtige Weg gewesen. Jetzt haben wir Probleme, die sich noch extrem verschärfen werden- die von uns unterstützten Terrorgruppen kommen hierhin, das steht fest. Von den humanitären Katastrophen, für die wir mitverantwortlich sind, ganz zu schweigen- die Flüchtlinge, die Kriegstoten vor Ort.
      Und unsere Gesellschaft degeneriert- weil unsere Führer mit "wir bringen Demokratie und Menschenrechte in andere Länder" einfach schlicht lügen und wir das akzeptieren, genau wie wir jetzt schon die Bundeswehr weltweit akzeptieren.
      Und Medien, die uns direkt anlügen, weil sie blind und korrupt der Führerschaft folgen.



      Löschen
  14. LOL, was soll man zu solch einem Blödsinn schreiben:

    "Als größtes muslimisches Land wird Indonesien bis 2050 voraussichtlich von Indien abgelöst."
    http://www.welt.de/politik/ausland/article139098559/In-35-Jahren-ist-fast-jeder-zehnte-Deutsche-Muslim.html

    Vielmehr wird Pakistan bekanntermaßen Indonesien ablösen! Wie kann man Indien mit Pakistan verwechseln?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie kann man "Blödsinn" behaupten, ohne auch nur einen Hauch von Ahnung zu haben, wie kannst Du nur so arrogant sein?

      Du scheinst nicht zu wissen, dass Indien ein großes Land ist und dort eine Vielzahl von Muslimen lebt. Wieviele, das hättest Du vor Deinem Blödsinn erstmal recherchieren sollen.

      Löschen
    2. Du scheinst nicht zu wissen, dass Indien ein großes Land ist und dort eine Vielzahl von Muslimen lebt.

      Indien hat heute eine Einwohnerzahl von ca. 1 Milliarde Menschen.

      Mich treiben da ganz andere Fragen um.
      Uns Westlern wird vorgeworfen, dass wir Schuld an der Klimakrise seien.
      Ich finde schon, dass jeder Erdbewohner einen ähnlichen Standard wie wir haben sollte. Das ist ein berechtigter Anspruch.
      Wir schrumpfen aber grad einwohnermäßig und sehen zu, dass wir unseren Energiebedarf reduzieren.
      In Afrika und Asien geht der Trend jedoch in eine andere Richtung.

      Der Milliardenzuwachs der Weltbevölkerung findet in diesen Ländern statt, die dann verlangen, einen analogen Lebensstandard zu erreichen, und den Klimawandel dem Westen zur Last legen.

      Ich finde, dass es wieder einmal an der Zeit ist, den asiatischen und afrikanischen Bevölkerungszuwachs zu problematisieren.

      Wir wurden ja zum Schweigen verdammt, als aufkam, dass "Weiße" den "Farbigen" Geburtenkontrolle auferlegt haben. Natürlich, um sie rassistisch auszurotten.

      Vielleicht könnten die Betreffenden mittlerweile selbst auf die Idee kommen, dass es leichter ist, weniger Menschen durchzubringen, anstatt zu beklagen, dass sie ihre 16 Kinder nicht mehr ernähren können und deswegen Kinderheiraten stattfinden wie im Jemen.

      Löschen
    3. "Wie kann man "Blödsinn" behaupten, ohne auch nur einen Hauch von Ahnung zu haben, wie kannst Du nur so arrogant sein?

      Du scheinst nicht zu wissen, dass Indien ein großes Land ist und dort eine Vielzahl von Muslimen lebt. Wieviele, das hättest Du vor Deinem Blödsinn erstmal recherchieren sollen."

      Aufgepasst, Indien ist KEIN islamisches Land.
      Muslime dort 13 %.
      Zur Kenntnis nehmen, Pakistan, Bangladesh sind entstanden aus dem großen Krieg der Glaubensrichtingen im ehemaligen Indien.

      Pakistan ist wenigstens ein islamisches Land.
      Und die vermehren sich wie verrückt, auch dank Bildung.
      "Mit einer jährlichen Bevölkerungszunahme von mehr als zwei Prozent hat Pakistan eine der höchsten Wachstumsraten in Asien. Von 1950 (rund 40 Millionen) bis 2005 (rund 160 Millionen) hat sich die Zahl der Bewohner etwa vervierfacht.[10] Die Geburtenrate betrug 2006 29,74 Lebendgeborene je 1000 Einwohner (1970 waren 43 Lebendgeborene), eine relativ hohe Zahl. Eine weitere Ursache für das seit Jahrzehnten hohe Bevölkerungswachstum ist die verbesserte Gesundheitsversorgung. " wiki
      Klingel, Pause.
      Muslimein Indien nicht aufmucken dürfen, sonst rausflirgen.

      Löschen
    4. Bangladesh war bis zum Krieg ja Ostpakistan mit ca. 90% Mulimen, so 130 Mio.

      Um mal so sehen wie schön die Welt hier ist und dort
      mit Minderheiten zuweilen so in muslimischen Ländern
      umgegangen wird.

      "Vor der Teilung Indiens 1947 waren noch 28 Prozent der Bevölkerung hinduistischen Glaubens, jedoch flohen dann fast vier Millionen Hindus nach Indien. Im Jahre 1971 beging die pakistanische Armee mit Unterstützung von lokalen Bihar-Milizen durch Massaker an religiösen Minderheiten (besonders an Hindus) den Völkermord an den Bengalen, Maximalschätzungen sprechen von bis zu drei Millionen Toten."
      wiki

      Da ist die Integration aber gründlich misslungen.

      Löschen
  15. "Vielmehr wird Pakistan bekanntermaßen Indonesien ablösen! Wie kann man Indien mit Pakistan verwechseln?!"
    Indien und Pakistan und Bangladesh waren ja mal ein Land.
    Die Presse ist doch oft nicht auf dem neuesten Stand.

    AntwortenLöschen
  16. "
    "Das Islamverständnis der Salafisten z.B. beinhaltet die Lehrmeinung, dass die Welt fortschreitend islamisiert werden soll/muss: Salafisten arbeiten für das kommende islamische Weltreich, und um dieses aufzubauen, fangen sie schon mal mit Überheblichkeit, bzw. der Abwertung aller Andersdenkenden an. "

    Sa doch lieber abrahamitische Religionen, dann hast du alle.
    Wie man auch in den Abgründen des RKK Kirchenrechts sieht.

    "cairn2. April 2015 um 16:47
    - Die menschliche Vernunft ist, ohne dass wir sie irgendwie auf Gott beziehen müssten, der einzige Richter über Wahrheit und Falsches, über Gut und Böse. Sie ist sich selbst Gesetz und mit ihrer natürlichen Kraft ausreichend, um das Wohl der Menschen und Völker zu sichern.

    -Die Kirche ist nicht im Besitz der Vollmacht, in einem Glaubenssatz festzulegen, dass der Glaube der katholischen Kirche den einzigen wahren Glauben darstellt

    - Die Lehre derjenigen, die den Römischen Papst mit einem freien Staatsoberen vergleichen, der in der gesamten Kirche seine Macht ausübt, ist eine Lehre, die im Mittelalter vorherrschte

    -Jedem Menschen steht es frei, eine Religion anzunehmen und zu bekennen, die er im Lichte der Vernunft als die wahre Religion erachtet

    - Die Kirche ist nicht im Besitz der Vollmacht, in einem Glaubenssatz festzulegen, dass der Glaube der katholischen Kirche den einzigen wahren Glauben darstellt
    -
    42. Im Konflikt der Gesetze beider Gewalten, erhält das staatliche Recht den Vorrang 9’."

    Das sind unfehlbare Aussagen Von Papst Pius 1864, gültig, die VERBOTEN sind und direkt in die Hölle führen und bestraft werden müssen.
    Kommt bekannt vor nicht, reine Machtfrage, die Regeln sind zurückgestellt, nicht aufgehoben wie man in streng katholischen Ländern sieht.Noch im letzten Krieg war Kirche stramm vorneweg.
    Also wenn schimpfen dann auf Beide :-)

    AntwortenLöschen
  17. Pierre Vogel bewirbt bei Facebook gerade dieses Video von ihm selbst, in welchem er die Unzulänglichkeiten des Koran gerade zu biegen versucht, um das Lügengebilde der göttlichen Herkunft aufrecht zu erhalten: www.youtube.com/watch?v=SbRJNB5Vaw4

    AntwortenLöschen
  18. Eine überraschend starke Rede des salafistischen Predigers Abul Baraa gegen muslimische Jobcenter-Betrüger (ab Minute 15.15 - 17.00), die ich hier ausnahmsweise verlinken möchte, weil dadurch einige Schmarozer vielleicht endlich ins Grübeln geraten könnten und bestenfalls umdenken:

    https://www.youtube.com/watch?v=lFKLSBNiJgI&index=24&list=WL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abul Baraa labert nur den üblichen Taqiyya Mist, denn seine Brüder werden sich nicht an seine Worte halten. Oder hat der Abul Baraa schon mal seinen geld und goldgeilen Brüdern den luxuriösen Kopf gewaschen?

      http://www.welt.de/politik/ausland/article138498190/Wie-Saudi-Arabien-deutschen-Salafismus-finanziert.html

      http://www.aargauerzeitung.ch/ausland/oelstaaten-wollen-keine-fluechtlinge-aufnehmen-weil-sie-instabilitaet-fuerchten-128632321

      http://www.welt.de/politik/deutschland/article134266874/Salafisten-fuer-IS-auf-Raubzug-in-deutschen-Kirchen.html

      Löschen
    2. Anonym 4. April 2015 um 04:02

      "...weil dadurch einige Schmarozer vielleicht endlich ins Grübeln geraten könnten und bestenfalls umdenken:"

      Inwiefern soll denn hier durch das Grübeln umgedacht werden und wer ist in deinem Kommentar mit Schmarotzer gemeint?

      Löschen
    3. Bezieht Abul Baraa kein Harz-4? Was sagt Abou Nagie eigentlich dazu dass man nicht betrügen soll?

      Diese Salafisten lügen uns doch schon seit langer Zeit die Hucke voll ohne rot zu werden. Für die sind wir nur minderwertige Kuffars die man als Salafist betrügen darf.

      Löschen
    4. Salafist ist zu diskriminierend,
      das heisst jetzt
      Agent in der Auftragsbearbeitung Gottes.

      Löschen
  19. Man muss sich ernsthaft um das Christentum gedanken machen.

    Die europäische Gesellschaft tendiert immer mehr in Richtung Agnostizismus und Atheismus, während die christliche Religion kontinuierlich verschwindet. Sie wird von jungen Menschen oft nur noch belächelt und die Bibel gar als Märchenbuch verlacht.

    Gleichzeitig erlebt man einen islamischen Zustrom, dessen Ende kaum absehbar ist: http://www.pewforum.org/2015/04/02/religious-projections-2010-2050/

    Welche Art von Gesellschaft erleben wir, in der der Atheismus und als nächstes der Islam vorherrschend sind? Werden beide Ideologien nebeneinander einfach friedlich koexistieren können? Geht das überhaupt oder wird es in Kriegen enden?

    Wird sich - falls das Christentum zu verschwinden droht - eine neue und letzte große christliche Radikalisierungswelle ereignen?

    Und was geschieht wohl mit den christlichen Feiertagen? Wollen Atheisten und Muslime nicht ebenfalls eigene Feiertage? Und gibt es überhaupt atheistische Feiertage? Wie wäre es mit dem 24. November 1859?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie bist du denn drauf, Christen 8nd Islam haben den gleichen Anspruch als abrahamitische Religionen.
      Warum sollte man eine Welt der Irratonalen wümschen, ist in tausenden von Jahren nichts rausgekommen.
      Atheisten sind Atheisten, nicht Atheistentum, Menschen des normalen angeborenen Menschenverstandes das muss man nicht vermitteln.
      Wer krallt sich den die Kinder und setzt den Jahrtausende alte Flausen in den Kopf, das alle Menschen ausser den eigenen Religion schlecht sind, die nach einem Fantasyjenseits streben müssen ansonten Millionen Jahr gequält werden.
      Das man da sich drauf freuen kann, weil nichts besser ist, man dann so den Tipp gibt, bring dich doch um , will auch wieder keiner.

      Der echte Fortschritt der Menschheit beruht im Wegfall jegliche Glaubens der durch esoterischen Außerirdischenkram die Welt bestimmen will. Wobei die Oberen bestens bei Leben während die unteren Chargen geknechtet werden.

      Wenn alle Welt so über Kriege, Katastrophen, Hunger, Krankheiten
      stöhnt, na sind da nicht die Götter schuld, die alles lenken ?
      Auch die Traditionen, wie Mädchenbeschneidung, die ersten Christen waren auch noch Beschneider.
      Jetzt die Klappe aufreissen, mit einem 4 Kapitel Buch, was ein Heide genehmigt hat und sich schon in mind. 5000 Fraktionen zerlegt hat, mit neuen Propheten, allem drum und dran.
      Keine Träne.
      Komm mal wieder wenn die vorbildlichen Religionen sich vertragen,
      der Werdegang warum man Atheist, frei von diesem Antikmüll,
      erkannt wird. Das muss man nämlich nicht lernen.
      Was lehrt Religion, Hass auf Andere die sie nicht haben.
      Atheisten nehmen aber alle auf, sogar ohne Bedingungen.
      Man darf auch sorgenfrei wieder austreten, welche Religion hat das schon.

      Löschen
    2. "Welche Art von Gesellschaft erleben wir, in der der Atheismus und als nächstes der Islam vorherrschend sind? Werden beide Ideologien nebeneinander einfach friedlich koexistieren können? Geht das überhaupt oder wird es in Kriegen enden?"

      Na rein anzahlmäßig ist die chrisltliche Bedrohung weit, weit größer als Islam.
      Wenn du so willst befinden wir uns hier in der Reqconqista,
      als Spanien die muslimische Invasion aus dem Land warf, noch funktioniert die christliche Besatzung hier einigermassen.
      Natürlich können Atheisten friedliche Koexistenz mit Minderheiten leben, ohne extra Kopfsteuern und Verfolgung der Religiösen.
      Kriminelle sind natürlich immer aussen vor.
      Wir haben sogar Meinungsfreiheit statt sogar Denkverbote!
      "Du sollst nicht begehren...!
      Komm zur Strasse der Freiheit :-)

      Löschen
    3. "Und was geschieht wohl mit den christlichen Feiertagen? "
      Welche christliche Feiertage, sind doch geklaut , auch Ostern und Weihnachten.
      Jeder Tag wo es was zu feiern gibt ist ein Feiertag,
      ich feier doch nicht meinen Geburtstag wenns religiös passt,
      die können natürlich mitfeiern, bitte Getränke mitbringen.

      Löschen
  20. Es ist doch keine große Nachricht, dass Religionen vor dem heutigen Wissensstand einen schweren Stand haben. PV hat es als Autodidakt natürlich schwerer als der Papst, der das ganze Gewicht seines Amtes in die Waagschale werfen kann.

    Egal, was ein PV "verkündet", ein Papst, der das Schlagen von Kindern propagiert, hat wesentlich mehr Einfluss auf unsere freiheitlich demokratische Grundordnung, als ein Salafist es je haben kann.

    Möglicherweise hat uns der Islam sturmreif geschossen, so kommt es mir zumindest vor, aber dieser südamerikanische Papst erscheint mir nicht hilfreich dabei, unsere Grundwerte zu verteidigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Egal, was ein PV "verkündet", ein Papst, der das Schlagen von Kindern propagiert, hat wesentlich mehr Einfluss auf unsere freiheitlich demokratische Grundordnung, als ein Salafist es je haben kann. "
      In dem Zusammenhang hat der friedensbringende Papst auch geäussert, "
      "Es stimmt, dass man nicht mit Gewalt reagieren darf, aber wenn Doktor Gasbarri, ein guter Freund, ein Schimpfwort über meine Mutter sagt, dann muss er mit einer Faust rechnen, das ist normal."
      Na ja, Schimpfwort, eine Atheistin ?

      Löschen
    2. "aber dieser südamerikanische Papst erscheint mir nicht hilfreich dabei, unsere Grundwerte zu verteidigen. "
      Hat er nie vorgehabt, das wäre ja gegen Kirchenrecht, der Dominanz der Kirche über weltliches Recht.

      Löschen
    3. "Möglicherweise hat uns der Islam sturmreif geschossen, "
      Wie PV auf FB sagt:
      "„Wir sind euer Beschützer im irdischen Leben und im Jenseits. In ihm [dem Paradies] werdet ihr alles haben, was ihr euch wünscht, und in ihm werdet ihr alles haben, wonach ihr verlangt.“
      (Sura 41, Vers 31)
      Da war doch bestimmt schon lange einer dabei, der alles fürs Paradies getan hat, ums seine Verlangen erfüllt zu bekommen,
      das die Menschheit diesen Allahkrampf loswird.
      Da der immer noch rumspukt, wird nicht alles im Paradies erfüllt.

      Löschen
  21. https://www.youtube.com/watch?v=5aH5Llj-M0o

    Schariapolizei, ähm ich meinte, "deeskalierende" Fachkräfte der Bahn während ihrer Rollenverteilung am Arbeitsplatz!

    AntwortenLöschen
  22. "die Bibel gar als Märchenbuch verlacht."
    Versuch mal die Bibel total zu vergessen, lies die historische greifbaren,
    schriftlichen, archäologischen, geophysikalischen Tatsachen
    usw. wenn , müsste das ja automatische eine ähnliche Geschichte wie die der Bibel ergeben, wenn die richtig wäre.
    Dann vergleich mal die Ergebnisse mit denen der Bibel.

    Bischen Freiraum sei zugestanden, du musst jetzt nicht zeigen das man
    aus einem Mann eine Frau erzeugen kann.
    Da könnte jemand zu Schaden kommen.
    Aber Lehm gibts überall, der ist schmerzfrei. (hoffe ich).
    Steht ja auch im Islam.

    AntwortenLöschen
  23. "Das Boxvogel-Team"

    Sorry, ich lese hier immer nur den selben Autor...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym5. April 2015 um 02:51

      Sorry Anonym, das Wort Anonym wird hier im Forum durch verschiedene Autoren beansprucht!

      MfG

      Anonym

      Löschen
  24. Frohe Ostern!

    Im 2ten Teil wird der debile SadiQ demaskiert bzw nimmt sich selber auseinander.
    http://rap.de/legacy/56349-doku-rap-und-islamismus-video/

    außerdem hat er bei Facebook wieder sein Profilbild mit der AK47.
    https://de-de.facebook.com/SadiQoffiziell

    Allerdings hat der Typ in Teil 1 Kreide gefressen, oder er verfolgt die Rap Szene nur oberflächlich.... es ist viel zu offensichtlich wie extrem der Antisemitismus im Deutschen Rap verbreitet ist.


    Bionaut

    AntwortenLöschen
  25. http://www.srf.ch/news/international/karfreitag-papst-kuesst-haeftlingen-die-fuesse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Karfreitag: Papst küsst Häftlingen die Füsse"

      Es gibt Schlimmeres, denn jeden Tag im Jahr kriechen die Salafis ihrem Obermotz "Püree" Vogel in sein breitgesessenes Hinterteil! ;-)

      Löschen
    2. "«Wenn Jesus uns die Füsse wäscht, dann wäscht er unseren gesamten Leib, alles von uns», sagte Franziskus "

      Hält der sich wirklich für Jesus, er ist doch nur nicht ernannter
      Stellvertreter ?
      Faszinierend wie die Gläubigen nie real existierende Personen
      und Begebenheiten feiern, das Pessach fest auf dem Ostern beruht ist ja auch zu Ehren des nie geschehenen Exodus.
      Da wird jeder Fantasyverein neidisch.

      Löschen
    3. "Wenn Jesus uns die Füsse wäscht, dann wäscht er unseren gesamten Leib, alles von uns», sagte Franziskus"

      Wenn der Papst diese Technik veröffentlichen würde,
      hätten sich jede Menge Familien, besonders kinderreiche längst zum Christentum bekannt.
      Ist da Haarewaschen mit drin, mit oder ohne Seife.

      Löschen
  26. Was musste ich mir gerade anhören?

    https://www.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=cc2Fc1_5xZk&app=desktop

    "Islamkritische" Neonazis sollten nicht singen, davon bekommt man ja Ohrenkrebs!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Madame hatte im Februar einen internationalen Gastauftritt als dt. Gartenzwerg, der wohl an allen vorbeigegangen ist :D

      ab min 35:00
      https://www.youtube.com/watch?v=ePslOKEmSqQ

      Löschen
  27. *Edit: Und bei dem Video wahrscheinlich auch noch Augenkrebs.

    AntwortenLöschen
  28. http://www.dailymail.co.uk/video/news/video-1140549/Pope-says-Koran-book-peace-Islam-peaceful-religion.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "He said: ‘You just can't say that, just as you can't say that all Christians are fundamentalists. We have our share of them (fundamentalists).
      It would be beautiful if all Islamic leaders would speak out clearly and condemn this because this would help the majority of Muslim people
      Pope Francis

      ‘All religions have these little groups. They (Muslims) say: “No, we are not this, the Koran is a book of peace, it is a prophetic book of peace”.’

      Da ist wohl die Frage der "little groups", wieviel tausende man davon hat. Bei "we all have", wann kommen die christlichen raus ?

      Entescheidende Frage, wie ist das Verständnis von "Frieden",
      Koran wie Bibel sagen, das das dann erreicht ist, wenn jeweils
      der islamische/Christliche Glaube die Welt beherrscht.
      Dummerweise können die beiden Religionen , aus einer Hand,
      noch nicht mal mit 2 (ZWEI) Auffassungen friedlich miteinander umgehen, es sind und bleiben missionarische Vereine die andere Leute vereinnahmen wollen.
      Bis jetzt ohne erkannbare Gegenleistung, aber mit ständig gegenwärtigen, widerwärtigen Bedrohungen schlimmster Art wenn man den Glauben nicht annimmt.
      Für die Christen wird schon jedes Baby als übler, bösartiger Sünder geboren, der ab der Taufe sofort sein Leben lang exorziert werden muss, was natürlich kostet und sein Leben komplett reglementiert.

      Löschen
    2. Die päpstliche Antwort auf
      " Vier Schabab-Attentäter hatten den Campus der Universität im Morgengrauen gestürmt, Dutzende Studenten erschossen und weitere als Geiseln genommen. Während die Täter Muslime freiließen, ermordeten sie systematisch Christen. Berichten zufolge erschossen sie jeden, der Fragen zum Koran nicht beantworten konnte." spiegel.
      Wenn die Shabab die große Teile Somalias beherrschen eine
      "kleine Gruppe " sind, wie ist das Papstverständnis von "Großen Gruppen".
      Heuchler, Realitätsverweigerer.

      Löschen
    3. Danke, cairn, für das Erwähnen des Massakers in Kenya.
      Dazu ein paar sarkastische Bilder:

      "Nach unserem Durchzug tragen alle Schleier."
      http://www.tv5monde.com/cms/userdata/c_bloc_album/31/31253/640x478_31253_vignette_DILE-KENYA.jpg

      "Du zerstörst eine Statue, und die ganze Welt reagiert.-
      "Du massakrierst 147 Studenten, und niemand interessiert es."
      http://www.tv5monde.com/cms/userdata/c_bloc_album/31/31251/640x478_31251_vignette_DILEM-CARNAGE.jpg

      "Hängt davon ab. Waren die Attentäter vielleicht depressiv ?"
      http://www.tv5monde.com/cms/userdata/c_bloc_album/31/31252/31252_vignette_DILEM-KENYA-MASSACRE.jpg

      Löschen
    4. ""Du zerstörst eine Statue, und die ganze Welt reagiert.-
      "Du massakrierst 147 Studenten, und niemand interessiert es."

      Das dürfte die Interessenlage sein. Menschen die nachwachsen gibts mehr als genug, bei Ideologien, wo der Einzelne nichts zählt. Sonst gäbs keine Märtyrer, die wachsen auch immer wieder nach.

      So eine Statue ist unwiederbringlich.

      Löschen