Mittwoch, 5. September 2012

Das Märchen von der Braunschweiger Islamschule

(Quelle.Dawa-News)

Ich hätte da auch ein Interview, welches zwar nicht von Ciftcis Radikalisierungscombo stammt, aber von einem Neonazi, dem der Verein unter dem Arsch verboten wurde. Auch einen Hells Angel, dessen Motorradgang jetzt nicht mehr cruisen darf, hätte ich im Angebot, wobei beide dasselbe berichten, ist ihr Verein ja nur von den Medien verunglimpft worden und beides waren eigentlich nur friedliche Männergesangsvereine, wo man man dem Häkeln und dem Stricken fröhnte, auch buck man ab und an einen Erdbeerkuchen fürs naheliegende Kinderheim. Und hatte man trotz des straffen Zeitplans dann noch Zeit übrig, führte man die armen Hunde des örtlichen Tierschutzvereins ein bisschen Gassi, wobei man dabei auch gleich so manche Oma glücklich machte, holte man denen ja die miauenden Katzen vom Baum und trug ihnen auch noch die Einkauftstüten heim.

Wie? Natürlich habe ich die obigen Berichte nicht, aber ich könnte sie mir fürchterlich schnell aus den Fingern saugen, wenn ich ich denn ein Ibrahim wäre und ein Al Almani obendrauf, nur liegt mir dies irgendwie überhaupt nicht, hab ich ja einen Ehrlichkeitsfetisch, welcher mit dem Salafismus unvereinbar ist und mir deshalb so manch weinerliche Geschichte vorenthält. Wobei es obigen Dialog ja eventuell sogar gegeben hat, jedoch trotzdem keine Aussagekraft besitzt, sind Salafistenjünger ja Meister im Nachplappern und deshalb hat wahrschienlich obige Schwester auch nur das ausgespuckt, was ihr ein Herrchen vorher eingeflößt hat, darf ja ohne Vormund nichtmal die Klotür versperrt werden. Das Vorzeigen einer weiblichen Mitgläubigen aus Propagandagründen ( man ist ja soooo emanzipiert) ist deshalb noch lächerlicher, als ein pickelgesichtiger Konvertitling im Surenrausch - beides gespenstisch und durchschaubar obendrauf.

Da lese ich doch lieber gleich die Grimmschen Märchen, haben die ja zumeist etwas, was in Geschichten auf Dawa-News niemals vorhanden ist: einen wahren Kern. Und wem dies zu anstrengend ist, der nehme sich gleich die Geschichten vom Baron Münchhausen, schließlich lügt der ja ehrlich. Und Geld will er auch keins.

Guten Abend




Kommentare:

  1. Mich würde es interessieren, ob man unverschleiert diese Schule besuchen darf...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jeder Leser von Anti-Salafisten-Blogs weiß, handelt es sich bei der sog. "Islamschule" des Herrn Ciftci um eine Online-Schule.

      Na ja: Wie fast jeder weiß.

      Löschen
  2. Von der besagten Schule hatte ich schon gehört. Das es sich aber um genau DIE handelt hätte ich jetzt ehrlich gesagt nicht gedacht. Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau die ist das. Zu den Absolventen dieser "Schule" gehören so nette Menschen wie Murat K., der am 5.Mai in Bonn Polizisten mit dem Messer abzustechen versucht hat. Oder Sami Aidoudi, Ex-Leibwächter von Osama bin Laden und "Terror-Drahtzieher an der Ruhr" (WAZ) - um nur zwei Beispiele zu nennen.

      2010 sollte der Sitz dieser Schule von Braunschweig nach Mönchengladbach verlegt werden - aber mutige Mönchengladbacher Bürger haben das mit einem fast einjährigen Protest verhindert. Ein gutes Beispiel dafür, dass man sehr wohl etwas gegen Salafisten tun kann - wenn sich nur Menschen finden, die den Mut haben, dagegen zu protestieren!

      Löschen