Freitag, 7. September 2012

Dr.Guido Steinberg, der Sabri und der Koran



Ein neues Feindbild ist am Salafistenhimmel aufgetaucht, werden ja einem Dr.Guido Steinberg die sabrischen Teufelshörner aufgepappt, sagt er ja etwas ungeheuerliches - er hat den Koran nicht gelesen.

Da kann einem die Milch ja in der Kaffeetasse sauer werden und ein zustimmendes Nicken wird nun durch die Konvertitenschar ziehen, jedoch möchte ich dem bekaftanten Vogel-Fußvolk eine andere Frage stellen, die mir gerade mächtig auf dem Herzen liegt: Haben Sie Hitlers Kampf gelesen? Nicht? Keine Seite? Nur den Umschlagdeckel? Ja wie können Sie denn dann wissen, dass die Rechten fürn Arsch sind? Weil Sie es täglich sehen und der gesunde Menschenverstand Ihnen noch nicht ganz aus dem Gehirn gesülzt wurde? Genau, deshalb muss man auch den Koran nicht lesen, um zu wissen, dass der Salafismus...Pardon.... der Wahabismus....auch nicht?.....die Vogelsekte genau für dieselbe Körperstelle bestimmt ist, wie die stinkende braune Plörre.

Man siehts, wenn ein Messer in Polizisten gerammt wird. Man siehts, wenn Jugendliche in Afghanistan als Kanonenfutter verheizt werden. Man siehts, wenn junge Frauen nur mehr mit einem Vormund sprechen dürfen. Und man siehts, wenn Sabri im Internet virtuelle Köpfe bersten lässt. Dafür muss ich nichts lesen, genausowenig, wie ich in einem heiligen Buch schmökern muss, um zu sehen, dass mein türkischer Nachbar nicht so ist, obwohl er Muslim ist und auch mein tunesischer Kumpel ist kein Radaubruder, obwohl er demselben Glauben angehört. Wie? Pampersmuslime? Keineswegs, essen ja zB beide kein Schweinefleisch und beide besuchen regelmäßig die Moschee und doch sind sie anders, suchen sie ja das Verbindende und nicht das Trennende, was sich zum Beispiel im gegenseitigen Beglückwünschen bei den unterschiedlichen Festen äußert. Und nochetwas gibt es, was sie grundlegend von der Nagie-Bande abhebt, wollen sie ja zur Gesellschaft gehören und zwar zur demokratischen und dies obwohl sie dabei auch ihre Wurzeln nicht ganz vergessen wollen, was ja durchaus nachvollziehbar ist. Natürlich gibt es auch da manchmal Missverständnisse, jedoch sind die schnell beseitigt, spricht man ja ganz einfach drüber und zwar ohne Suren und Hadithe, fördern eigene Worte ja mächtig die Verständigung, schließlich will keiner vorher ellenlang alte Schinken wälzen, wenn es um eine simple Unterhaltung geht.

Und eben diese Gespräche führen des öfteren zu interessanten Erkenntnissen, fand ich ja so heraus, dass beide einen Vogel für einen Dummbatzen halten und sie sich bei einem Sabri Ben Abda fragen, warum der noch nicht in einer Knastzelle sitzt - gleich neben den Spaltern der aufkeimenden Neo-Rechtsparteien. Die Salafisten selbst sind ihnen fremd und einer Horde Marsmännchen gleichzusetzen, welche ihre giftgrünen Pranken nach der Weltherrschaft ausstrecken. Die Sharia wollen beide nicht und keiner möchte einen Stein werfen, weder auf eine fremde Frau, noch auf die eigene Tochter und selbst Hände wollen sie nicht abhacken, jedoch ab und an brechen, was allerdings nur beim Diebstahl der morgendlichen Tageszeitung zu vernehmen ist und auch mir als Nichtmuslim schon mal über die Lippen kam.

Vertreten fühlt man sich von den Salafisten nicht und bei so mancher Youtube-Video-Sichtung wurden einige Frage gestellt, welche ich hier wiedergeben möchte, erbarmt sich ja vielleicht ein grünohriges Pickelgesicht und beantwortet diese: "Wie kommt eigentlich ein Frechener Ex-Boxer dazu, mir den Islam und das Leben zu erklären? Warum glaubt der, dass er nach ein paar Jahren Karnevalsmaskerade mehr über mich weiß, als ich selber? Und warum arbeiten die fast alle nichts?" Nun, meine lieben "ich-wär-so-gerne-Araber"-Sektenheinis, wie siehts aus?


Guten Tag





Kommentare:

  1. ich habe einen kumpel, der ist manisch depressiv. eher manisch. er muss lithium nehmen. vergisst er seine dosis, gibt er den sabri und textet seine umwelt inhaltsleer und aggressiv zu. lieber sabri, wenn du das liest: es gibt hilfe. die psychiatrie hat auch für komplizierte fälle wie dich einen plan!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch etwas für alle Sabris:

    Die Scharia, also die Hände abzuhacken, steinigen und die Köpfen abschlagen, das läuft nicht, auch wenn Ihr das gerne durchführen wollt, denn Ihr stellt ja die Scharia über die Verfassung unseres Landes. Jetzt wisst Ihr Sabris auch warum ihr nicht beliebt in Deutschland seid und euch in von den gemäßigten Muslimen unterscheidet, denn die wollen keine Scharia. In anderen Ländern seid Ihr genauso weinig beliebt wie bei uns, weil ihr auch da die Scharia einführen wollt oder es längst getan habt. Wie es in den Ländern zur Sache geht wenn dort die Scharia das Gesetz ist muss ich ja den wenigsten noch erklären und die die es noch nicht wissen sollten was die Scharia ist, die sollten sich einmal genauer damit befassen, solange sie noch die nötige Zeit und den Kopf dazu haben. An die Leserschaft gerichtet: Wenn Sie diese Sabris mit der Scharia konfrontieren, dann müssen diese Sabris Farbe bekennen wenn sie Ihrer Frage nicht ausweichen und dann werden diese Sabris auch ihr wahres Gesicht zeigen. Beeilen sollte man sich aber schon mit der Frage nach der Scharia, denn ich weiß nicht wie lange man diese noch hinterfragen darf, in Deutschland ist ja bekanntlich alles möglich.

    Scharia kills,

    Scharia tötet.

    Keine Macht der Scharia und auch denen nicht die sie einführen wollen!

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich Sabris Stimme höre, dann frage ich mich jedesmal aufs Neue, ob da einst bei seiner Beschneidung etwas schiefgelaufen ist und ihm vielleicht zuviel weggeschnibbelt wurde? Bartlos, brav gescheitelt und der Hemdkragen über einem Pullover, den man zuletzt in den "Haut-die-Pauker-in-die-Pfanne"-Filmen gesehen hat, sowie menstruales Rumgezicke: Ist Sabri vielleicht eine SABRINE?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Blogbetreiber hier könnte es sich um Georgina handeln oder wie sieht die Person denn so aus ? Man beweise mir mal das Gegenteil dieser Behauptung.

      Tja, fragt sich nur, wie lange es noch dauert, bis der erste Herr Bundeskanzler Silikon- Brüste haben und einen Rock tragen wird. Einen Schwuchtel als Aussenminister haben wir hierzulande leider schon, der einen Mann "geheiratet" hatte. Die ganze Welt lacht über Deutschland. Kinder dürfen die an Homosexualität erkrankte Menschen wahrscheinlich auch bald adoptieren dürfen, aber ich bin mir sicher, daß Kinder in einem Gorillakäfig besser aufgehoben wären als in einer sogenannten "Regenbogenfamilie". Allah schuf nun mal Adam und Eva, aber nicht Adam und Peter. Wenn es nach den Ungläubigen gehen würde, wäre sogar eine "Ehe" zwischen Mensch und Tier auch nichts perverses mehr. Vielleicht gehören Sie persönlich zu den Personen, die eines Tages einen Goldfisch "heiraten" werden.

      Löschen
    2. @Abdullah: Soll ich Dir meinen Lippenstift borgen? Oder lieber gleich meinen BH?

      Löschen
    3. @ Georg E.:

      Hast Du noch ein rosa Dreieck übrig ?

      Mal eine Frage: Ich wage es zu bezweifeln, daß Georg E. Dein richtiger Name ist. Die Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch, daß Du Dich symbolisch nach einem "Georg Elser" nennst, der im KZ Dachau starb.

      Siehe:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Elser

      Sollte er Dein "Vorbild" sein, dann wirst Du genauso bei Deinem Widerstand scheitern wie dieser Terrorist, der im Münchener Bürgerbräukeller ein Bombenattentat auf Adolf Hitler verübte.

      Löschen
    4. @Abdullah: Ich wage es zu bezweifeln, dass Abdullah Dein richtiger Namne ist. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Du Dir auch einen Karnevalsnamen zugelegt hast - so wie die anderen Abu Rudis und Umm Susis.

      Löschen
    5. PS.: Wenn Du mich schon mit diesem Georg Elser vergleichst (was mich ehrt), kann man dann die Nazis auch mit den Salafisten vergleichen? Laut Deinen obigen Ausführungen müsste das eigentlich so sein.

      Löschen
    6. @ Georg E.:

      Tja, über Namen kann lange gestritten werden. War aber nur eine Frage. Hätte ja sein können, daß Du Dich nach diesem Terroristen benannt hast. Interessant, daß Du Dich dann geehrt fühlst, obwohl diese Person heutzutage locker als "Extremist" und "Terrorverdächtigter" durchkommen würde, wenn man sich vergleichsweise das Lager Guantanamo, übrigens dem KZ Dachau ähnlich, anschaut.

      Warum sollten die Muslime, welche Du als sogn. "Salafisten" bezeichnest, mit den Nazis zu vergleichen sein ? Die Nazis waren Rassisten und Antisemiten. Wenn Muslime, die streng dem Propheten (s.a.w.s.) folgen bzw. Koran und Sunna, sind in dem Zusammenhang das Gegenteil von den Nazis. So ein Vergleich würde z. B. der Sunna widersprechen.

      Folgende Hadithe als Beweise:

      1)
      "Gabir Ibn ‘Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: ”Ein Trauerzug ging an uns vorbei. Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, stand dessentwegen auf und demnach standen wir auch auf. Wir sagten zu ihm: »O Gesandter Allahs, es handelt sich um einen Trauerzug eines Juden!« Der Prophet erwiderte: »Wenn ihr einen Trauerzug seht, dann steht auf!«“"

      [Hadithsammlung: Sahih Al Bukhari]

      2)
      "‘Aisa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: ”Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, kaufte bei einem Juden Lebensmittel auf Kredit und ließ bei ihm sein eisernes Panzerhemd als Pfand zurück.“

      [Hadithsammlung: Sahih Al Bukhari]

      3)
      Rasulullah -salla allahu alaihi wa salam- sagte: Oh ihr Menschen! Euer Gott ist Einer und euer Stammvater (Adam) ist einer. Ein Araber ist nicht besser, als ein Nicht-Araber und ein Nicht-Araber ist nicht besser, als ein Araber und ein roter (weiß mit rötlichem Schimmer) Mensch ist nicht besser als ein schwarzer Mensch und ein schwarzer Mensch ist nicht besser als ein roter Mensch, außer in der Frömmigkeit."

      [Hadithsammlung: Musnad Ahmad]

      4)
      "Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Ein Junge jüdischen Glaubens, der den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, bedient hatte, ist krank geworden. Da hat der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, ihn besucht, er hat sich neben seinem Kopf gesetzt und zu ihm gesagt: "Nimm den Islam an (Ergib dich dem Herrn der Welten)." Der Junge hat seinen Vater angeschaut. Sein Vater sagte: "Gehorche Abu alQasim(s).“ So hat der Junge den Islam angenommen. Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, hat beim Verlassen des Hauses gesagt: "Gott sei Dank, dass Er ihn der Hölle entriss!”

      [Hadithsammlung: Sahih Al Bukhari]

      usw.

      Welcher Nazi, Rassist und Antisemit würde so handeln, wie der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) oder auch die Muslime, welche Ihr Islamkritiker als sogenannte "Salafisten" bezeichnet ? Wie Dir ja bekannt sein dürfte, waren die Salaf (Deutsch: Vorfahren) nicht nur der Prophet Mohammed (s.a.w.s.), sondern noch die ersten drei Generationen im Islam.

      Löschen
  4. @ Georg
    jetzt hab ich mir doch glatt sofort eines meiner Lieblingsvideos angucken müssen
    http://youtu.be/lwUjJXxoGy4
    auf jeden Fall ansprechender als Fusselbart und Kaftan.

    AntwortenLöschen
  5. abdullah die nazis haben tierschutz erfunden. was hat der islam gebracht?

    AntwortenLöschen