Samstag, 8. September 2012

Marcel Krass - einem Ingenieur ist nichts zu schwör

http://www.n-tv.de/politik/Salafist-unterrichtet-in-NRW-article7166201.html

Mich verwundert immer wieder, welch Blauäugigkeit sich in unseren Landen breitgemacht hat, muss ja erst jemand stoßen und ruckeln, bevor der Amtsschimmel auch nur einen Schritt nach Vorne macht. So auch im Falle des Marcel Krass, über welchen auch ich hier schon des öfteren berichtet habe...

http://boxvogel.blogspot.com/2011/05/tiefe-brunnen-muss-man-graben.html

...und welcher auch für das Nagiesche "Lies" Projekt wirbt:

http://boxvogel.blogspot.com/2012/05/lesen-bildet-nicht-immer.html

Das alles ist nicht neu und altbekannt, jedoch ließ man ihn trotzdem auf Schüler los, was seinen Busenfreund Ibrahim Al Almani alias Thomas Göcke wohl mächtig freute, jetzt jedoch zu einem Schäumen auf Dawa-News führt:



Von Hetze ist wiedermal die Rede und von einem praktizierenden Muslim, wobei dies wiedermal aus den vogelschen Fingern gesaugt wird, so gehts ja nicht um seinen Glauben, sondern um seinen bewiesenen Wirrsinn, vor dem ihn auch die Betitelung "Ing." nicht rettet, fragt man sich doch, ob diese Bezeichnung mittlerweile auch Online gekauft werden kann......oder auch erschummelt werden kann,  sollte ich ja mal den "von-und-zu"-ExMinister kontaktieren, hat der ja vielleicht Insiderinformationen..

Interessant ist auch noch etwas anderes, so regte man sich im Vogellager ja mächtig über die Beziehung einer Ruder-Olympiateilnehmerin zu einer Nazi-Hohlbirne auf und bezeichnete ganz Deutschland als heimliche Nazihochburg, jedoch ist man andererseits bei sich selber irgendwie mit Blind- und Taubheit gestraft, setzt man da ja ganz andere Maßstäbe an, darf man ja offen und für jeden ersichtlich das, was anderen nur unterstellt wird, nämlich Hirnwaschen und Radikalisieren. Und wo dies passiert, da darf auch ein Sabri nicht fehlen, wirft der ja auf Dawa-News auch gleich mit seinen Geistesblitzen nur so um sich:

habibiflo Produktion sagt:
Salam Alaikum liebe Geschwister,
diese dreckigen V-Leute und CO werden demnächst für noch mehr Kündigungen sorgen, denn man will die Muslime hier raus haben.
Wenn man 1. keine Arbeit 2. keine Soziale Leistungen vom Staat und 3. private Probleme mit dem V-Schutz bekommt, steigt der Druck mehr. Ist ja klar. Genau das ist das Ziel, dass man einfach die Muslime von hier wegdrängt.

La Tahzan Ya Achi!

Falsch, mein lieber Elektroverkäufer, nicht die Muslime, sondern die Salafisten, welche man auch politisch unkorrekt als Gauner bzw Intelligenzverweigerer betiteln könnte, sind den Menschen ein Dorn im Auge, wobei sich diesen Stachel auch viele Muslime aus dem Sehorgan ziehen möchten, bekommt man ja immer mehr mit, dass die Dummheit nicht nur Neo-Rechte befällt, sondern auch aus den vermeintlich eigenen Reihen kommt. Das Jammern findet deswegen auch immer weniger Gehör und die Anhängerschaft wendet sich immer mehr ab, was durch das Erwachsenwerden der meist Jugendlichen Rabiatjünger noch unterstützt wird, so setzt ja bei vielen die geistige Reife ein und die Unverbesserlichen werden ohnehin am Hindukusch dahingerafft. Einsam wirds also im Sektenheim und still, und langsam kehrt wieder Ruhe ein. Nur ein Sabri lästert noch vor sich hin. Mal sehen wie lange noch.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Marcel Krass ist eine interessante Figur. Er hat zwar einen sympathischen Charakter, was aber nicht davor täuscht, dass er ein Wahabbit ist.

    Interessant ist er deswegen, weil er der einzige bei der Vogel-Truppe ist, der HALBWEGS in ganzen Sätzen sprechen, sowie 1 und 1 zusammenzählen kann.
    Er hätte mich als ex-muslim fast zum nachgrübeln gedacht durch seine Koran-Wunder VIdeos. Aber auch nur fast, werden sie hier wiederlegt http://www.youtube.com/watch?v=2NTPiiqo5Ng

    Letztlich bleibt er nur ein Kreationist und Esoteriker. Er gibt in einem anderen Video zu (mein weg zum Islam) wie er schon immer einen Hang zur Esoterik hatte... er sieht auch ein bisschen aus wie ein Sektenführer =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daß solche "Widerlegungen", welche in dem Video auf YouTube zu sehen sind, von den ex- Muslimen stammten (siehe Ende des Videos), macht somit eigentlich annährend deutlich, was mit dieser bezweckt wird. Unabhängig davon hat der offenbarte Koran nichts mit Esoterik zu tun, sondern mit der Wahrheit, Rechtleitung und in erster Linie mit Gottesfurcht. Außerdem ist der Koran kein wissenschaftliches Buch. Im Koran sind viele Beweise von Allah offenbart, die vor ca. 1400 Jahren bei den alten Arabern unbekannt waren, welche aber dem heutigen Stand der Wissenschaft entsprechen und eben nicht im Widerspruch stehen. Da nützt es den ex- Muslimen nichts, wenn sie die Verse aus dem Koran sich insofern zurechtrücken oder anders auslegen, damit nur sie mit ihrer Schlammschlacht gegen den Islam irgendwie recht haben. Fragt sich noch, ob solche Personen je den Koran auf arabisch gelesen hatten, welche Übersetzung sie überhaupt verwenden und ob sie die Religion richtig verstanden haben. Wer den Islam verlässt, kann die Religion logischerweise nicht richtig verstehen bzw. verstanden haben, weil u. a. die Rechtleitung von Allah nicht mehr vorhanden ist, so daß deren "Widerlegungen" unglaubwürdig sind.

      Nichts wurde in diesem Video wirklich widerlegt, sondern einfach durch haltlose Scheinargumente von diesen Hobby- Wissenschaftlern / Möchtegernforschern hinweginterpretiert. Diese sogenannten "Widerlegungen" lassen sich ebenfalls widerlegen. Ein Beispiel dafür wäre die Urknalltheorie im Kontext mit der Sure 21, 30. Die Ungläubigen hatten tatsächlich gesehen, daß die Himmel und die Erde eine Masse waren, die dann von Allah zerteilt wurde. So wurde z. B. die kosmische Mikrowellenhintergrundstrahlung von den Ungläubigen erst im Jahre 1964 entdeckt sowie später durch die Satelliten COBE und WMAP detailiert gemessen. Daß Allah in diesem Koranvers noch darauf hinweist, er habe alles Lebendige aus Wasser geschaffen, entdeckten die Wissenschaftler erst in diesem Jahrhundert. Heutzutage wird im Weltraum bzw. auf exosolaren Planeten nach Leben gesucht, weil es die Voraussetzung für Leben ist. Ohne Wasser = kein Leben (hier auf der Erde und auch auf dem Mars).

      Was spricht dagegen, daß "Himmel" und "Erde" nicht als Raum und Materie interpretiert werden könnten ? Was Allah meint und was die Menschen so verstehen, könnten diesbezüglich große Unterschiede geben. Nach der gegenwärtigen Standardurknalltheorie waren Raum, Zeit und Materie aus einer ursprünglichen Singularität "entstanden", d. h. alle vier Naturkräfte waren zuvor einheitlich. Macht(als Vergleich) alle mal eine Zeitreise nur 500 Jahre in die Vergangenheit und erzählt den Menschen im Mittelalter etwas von der Urknalltheorie, Superstringtheorie, Quantentheorie sowie etwas von der allgemeinen und speziellen Relativitätstheorie. Diese Menschen würden garantiert nichts verstehen, geschweige denn, daß die alten Araber vor ca. 1400 Jahren so etwas verstanden hätten. Nur Allah ist allwissend. Die heutigen Wissenschaftler haben nur einen sehr kleinen Teil rausgefunden. Allah hatte den Koran vor ca. 1400 Jahren offenbart, weil er wohl offensichtlich diesen Zeitrahmen für seine Offenbarung bestimmt hatte, damit die Menschen damals diese Offenbarung verstehen konnten. Da die damaligen Menschen nun mal ein anderes Weltbild hatten als heutzutage, muß dieser zeitliche und soziale Kontext beachtet werden.

      Löschen
    2. "Da die damaligen Menschen nun mal ein anderes Weltbild hatten als heutzutage, muß dieser zeitliche und soziale Kontext beachtet werden."


      Richtig, deswegen geht das Prinzip des Islam wie es Pierre Vogel und Konsorten predigen nicht auf. Wenn dieses Prinzip des Islam in sich so perfekt wäre, warum wollen denn dann so viele aus islamischen Ländern in die "Kuffar-Staaten"? Es wäre doch viel einfacher in einem islamischen Land zu bleiben, wo gewährleistet ist, dass man fünf Mal am Tag den Hintern in die Höhe strecken kann, ohne dabei misstrauisch beliebäugelt zu werden ?....hmmm....oder sind es am Ende doch die materiellen Dinge aus der welt der "Dunya", für die so mancher gerne nach Europa geht? Ich habe gehört in Saudi-Arabien soll es für einen Moslem sehr schön sein, also warum dann das Reiseziel Deutschland? ...und jetzt sagt bitte nicht "um DAWA zu machen"...ich kann das Wort nämlich nicht mehr hören, lässt es mich eher weiter in Unglauben verfallen...

      Salima

      Löschen
    3. @ Salima:

      Wie jetzt genau "richtig" ? Bei der von Dir zitierten Äußerung hatte ich gemeint, daß Allah, weil er den Koran nun mal vor ca. 1400 Jahren offenbaren wollte, eben diese Offenbarung primär für die damaligen Menschen entsprechend formulierte, damit diese Offenbarung wohl zuerst (!) zum damaligen Zeitpunkt verstanden werden sollte und danach später. Es betrifft ja nur die Hinweise auf die Schöpfung. Die Gesetze des einzigen Gottes gelten aber zeit- und gesellschaftsunabhängig. Beispielsweise lassen sich Galaxien (als Metapher) auch als Sternenburgen oder als Himmelstürme bezeichnen (vgl.: ggf. Sure 85, 1). So ein Video auf YouTube von den ex- Muslimen, die gegen die Religion hetzen, wohlgemerkt, nur weil sie den Islam verlassen hatten, widerlegt somit gar nichts und ist alleine schon aus dem Grunde unglaubwürdig, da Koransuren, die sich auf die Schöpfung beziehen, einseitig nur in Zusammenhang mit den heutigen Fachbegriffen der Wissenschaft gesetzt werden bzw. aufgrund mangelhaften Verständnisses unbedingt entkräftet werden. Absolut unnötig und nicht überzeugend. Ich wage es zu bezeifeln, daß diese ex- Muslime entsprechendes Fachwissen (ggf. durch ein Studium und Promotion) in der Kosmologie und der Teilchenphysik haben, um entsprechende Vergleiche machen zu können. Man möge sich mal Kirchen- Aussteiger vorstellen, die wohl ebenfalls kein gutes Haar am Christentum lassen würden. Jüdische Frauen haben übrigens nach dem jüdischen Religionsgesetz nicht einmal ansatzweise die Möglichkeit aus dem Judentum auszusteigen. In den nächsten Jahrhunderten werden sich wahrscheinlich auch die heutigen wissenschaftlichen Fachbegriffe ändern. Verstehen ? Wie ich schon erwähnt hatte, ist der Koran aber kein wissenschaftliches Buch. Die Hinweise auf die Schöpfung sind Beweise und sollen zum Nachdenken anregen, daß nur Allah der Schöpfer von allem ist. Die neuzeitliche Auslegung einiger Koranverse widersprechen nicht dem heutigen Stand der Wissenschaft, so daß deutlich ist, daß sich die Wahrheit im Koran sich praktisch selbst bestätigt. Das Verständnis der Gesetze von Allah (vgl. Koran und Sunna) bleiben immer gleich. Da bspw. die Steinigung von Ehebrechern als Strafe für Personen vorgesehen ist, die vorehelichen Geschlechtsverkehr hatten, dann wird sich an dieser Strafforderung von Allah sogar in einer Million Jahre (oder mehr) nichts ändern.

      Was das sogenannte "Prinzip des Islam" betrifft, welches z. B. vom Bruder Pierre Vogel oder eben von Marcel Krass gepredigt wird, so ist dieses nur dann der richtige Islam, wenn die Pflichten in der Religion so erfüllt werden, wie auch der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) diese erfüllte. Dies bedeutet für jeden Muslim, daß das eigene Leben nach Koran und Sunna ausgerichtet werden muß. Wenn z. B. der Bruder Pierre Vogel den Islam so praktiziert wie der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) und ihn gemäß der Sure 33, 21 als Vorbild hat, dann ist es logischerweise der richtige Islam. Bei "anderen" Optionen handelt es sich um Sekten (= Abspaltungen), die nicht dem wahren Islam entsprechen können. Ob niederträchtige Islamkritiker uns Muslime als sogenannte "Salafisten" bezeichnen, ist völlig irrelevant, denn wir sind nach der Definition des Koran und der Sunna eben nur Muslime. Die Salaf (Deutsch: Vorfahren), d. h. die ersten drei besten Generationen im Islam, hatten den Koran zweifellos am besten verstanden, was aus dem darauf bezogenen Hadith hervorgeht.

      Was aber haben denn die Kuffar in den islamischen Ländern zu suchen ? Siehe Irak, Palästina, Afghanistan usw. Wie allgemein bekannt, werden die o. g. Länder von den Kuffar aus westlichen Ländern besetzt, die muslimische Bevölkerung niedergemacht und es kommt immer wieder zu Angriffskriegen. Erst mal vor der eigenen Tür fegen. Dann unterhalten wir uns weiter.

      Löschen
    4. @ Salima:

      PS:
      Alleine schon für Deinen Spruch: "fünf Mal am Tag den Hintern in die Höhe strecken" würde ich Dich als Scharia- Richter zu 1500 Hieben verurteilen. Danach noch ein einziger Satz gegen den Islam, dann wäre Deine Rübe ab. Alles klar ? Der Islam ist keine Spaßreligion wie das Christentum.

      Löschen
    5. ....mach das und Dein Weg in die Hölle ist sicher!Iblis ist auch an seinem Stolz gescheitert!

      Salima

      Löschen
    6. Ach, der Abdullah träumt wieder davon, Frauen öffentlich verprügeln zu dürfen.

      Abdullah, du bist und bleibst ein dummer kleiner Pervesling. Vielleicht solltest du dich mal in einem Sado-Maso Club umsehen. Vielleicht erfüllt dir eine der Damen deinen Herzenswunsch und lässt sich von dir verprügeln.

      So, jetzt kannst du wieder 5 mal am Tag den Hintern in die Luft halten und beten, dass Allah ihn tätschelt.

      Clarimonde

      Löschen
    7. @Salima: Abdullahs Drohung zeigt doch nur, dass man seinen Islam nur mit Angst am Leben erhalten kann, was ja an sich armselig ist. Ich lasse deshalb meinen Hut durch die Runde gehen, auf dass wir ihm alle ein bisschen Mitleid hinwerfen mögen.

      Löschen
    8. @ Clarimonde: in Abdullahs Träumen ist Deine Rübe bestimmt schon ab ...*lol*

      @ Georg: ich weiss, Abdullah vertritt die Religion des Friedens...schon klar....bin mal gespannt wann er seine eigene Hadithsammlung veröffentlicht. Bis dahin schenke ich ihm als sadaqa ebenfalls sehr viel Mitleid.

      Salima

      Löschen
    9. @ Salima: Abdullah, der früher bestimmt mal Kevin hieß, hat in meinem Blog schon oft über ganz entzückende Szenarien für meine Bestrafung durch einen Scharia-Richter fabuliert. Wahrscheinlich hatte er dabei auch einen Orgasmus - aber was Allah nicht weiß, macht ihn nicht auch noch heiß ;)

      Das Beste war allerdings der Vorschlag, ich solle mich einer Teufelsaustreibung unterziehen. Dieser Schelm hat das so glaubhaft rübergebracht, dass ich zuerst dachte, er meine diesen Quatsch ernst. Doch so blöd kann nicht mal eine Konvertitte - oder?

      Clarimonde

      Löschen
    10. Liebe Clarimonde,

      doch, die sind so blöd und noch viel blöder.Ich habe es live gesehen. Ich weiss nicht wie es Konvertieten handhaben. Im Koran wird ja vor Zauberei-sihir- und bösen Dschinns gewarnt.Wenn einer der Meinung ist, dass er davon betroffen ist weil jemand ihn verzaubert hat, macht man als praktizierender Muslim ein sog.Ruqia-eine Heilung durch den Koran, indem man sich bestimmte Suren anhören muss -oftmals werden diese von einem Imam vorgetragen. Wenn man sich danach besser fühlt, ist man geheilt. Dieser noch friedlichen Variante wurde aber im Laufe der Jahrhunderte von sog.Menschen einiges an Foltermethoden hinzugefügt. In Nordafrika z.B., wo diese "Heilungen" besonders beliebt sind, muss man z.B. Kräutersäfte bis zum Erbrechen trinken oder Amulette tragen in denen ein Schutzdu'a eingenäht ist.Nach Vorgaben des Korans wären solche "teufelsaustreibungen" eigentlich kuffr und somit shirk und somit die schlimmste Sünde , die man im Islam begehen kann.

      Aber ich wäre gespannt zu erfahren welche Methoden Abdullah zur "Heilung" vorschlägt?

      Salima

      Löschen
    11. Da sind viel zu viel Abdullah-Kommentare und ich kann das Video nicht finden, das er damals verlinkte.

      Irgendwas perverses wird es schon gewesen sein.

      Löschen
    12. Salima Liebe Schwester ich komme aus Afghanistan und lebe seit 2007 hier in Deutschland mein Ziel war Deutschland weil in unser Land Krieg herrscht. Deswegen bin ich hier und ich bin sicher dass meine andere Brüder auch ihre Gründe haben warum die hier sind der ein war vielleicht arbeitslos in sei. Heimat deswegen ist er hier und der andere hat vielleicht ei. Anders Problem gehabt und aufgrundessen ist er hier was ich dir bei bringen möchte Liebe Schwester salima dass die Menschen individuell Probleme gehabt haben weshalb sie hier sind natürlich ist es hier sschon und wir danken Deutschland fur alles aber dennoch kann Deutschland unseren islamischen Ländern nicht das Wasser reichen

      Löschen
    13. Hallo Altair,

      lustig, dass ich gerade auf der Suche nach etwas ganz Anderem (nämlich der Suche nach einer Homepage von Marcel Krass) ausgerechnet über dich hier in den Kommentaren stolpere- und dann den Verweis zu einem Youtube-Video finde, das ich selbst vor Jahren erstellt habe. Du hast es zwar nicht auf meinem Kanal gesehen (ich hatte damals einige Fraunde und Bekannte dringend ersucht, das Video zu kopieren und zu verbreiten), aber es ist doch sehr beruhigend zu wissen, dass reflektierte Menschen dieses Video als das sehen, was es sein soll: ein Denkanstoß nämlich, weg von diesen Schmierfiguren a la Vogel und Co.
      Ich arbeite täglich mit vielen Menschen zusammen, die muslimischen Glaubens sind. Keine Wahabiten, sondern einfach nur Menschen, die an Allah glauben in ihrem täglichen Leben, ganz ähnlich, wie viele Christen das ja auch tun in ihrem Glauben an Jesus. Ich habe nichts gegen diese Menschen.

      Ich weiß natürlich nicht, wie du grundsätzlich zum Thema Glauben stehst ("Ex-Muslim" heißt ja nicht "Atheist"), aber wir hatten, wenn ich mich recht erinnere, auf meinem Kanal schon die ein oder andere Begegnung.

      Falls nicht: Hier findest du das Video noch einmal in seiner ursprünglichen Form, und damit auch meinen Kanal. Würde mich freuen, von dir zu lesen!

      https://www.youtube.com/watch?v=uHWtDDZ86mc

      Der Käptn

      Löschen
  2. Eine Frage an Abdullah. Da ich vermute,daß du Sunnit bist, sag mir doch bitte, welcher der 4 sunnitischen Rechtsschulen du angehörst? Danke

    AntwortenLöschen
  3. @ Abdullah,
    "
    Wie jetzt genau "richtig" ? Bei der von Dir zitierten Äußerung hatte ich gemeint, daß Allah, weil er den Koran nun mal vor ca. 1400 Jahren offenbaren wollte, eben diese Offenbarung primär für die damaligen Menschen entsprechend formulierte, damit diese Offenbarung wohl zuerst (!) zum damaligen Zeitpunkt verstanden werden sollte und danach später. Es betrifft ja nur die Hinweise auf die Schöpfung. "

    Für die Menschen der damaligen Zeit, war die Offenbarung und die damit verbunden Regeln sicherlich ein großer Fortschritt im Gegensatz zur al-Dschāhiliyya, die auch gerne als "Zeit der Barbarei" bezeichnet wird. Ich denke, dass wir hier in Deutschland in ziemlich zivilisierten und geordneten Verhältnissen leben und somit keine Notwendigkeit besteht ein totalitärer Überwachungs-und Präventionsstaat daraus zu machen mit Regeln aus dem 8.Jhr.

    "Die Hinweise auf die Schöpfung sind Beweise und sollen zum Nachdenken anregen, daß nur Allah der Schöpfer von allem ist. "

    Einverstanden. Was aber nicht heisst, dass "Mann" daraus eine Ideologie machen soll aus welcher man sich unbegründet Machtansprüche ziehen sollte um über andere Menschen herrschen zu wollen.

    "Da bspw. die Steinigung von Ehebrechern als Strafe für Personen vorgesehen ist, die vorehelichen Geschlechtsverkehr hatten, dann wird sich an dieser Strafforderung von Allah sogar in einer Million Jahre (oder mehr) nichts ändern."

    Der Koran sieht die Steinigung nicht als Strafe vor.
    Auf dieser Basis gilt die Steinigung in der Schari’a als sogenannte Hadd-Strafe. Sie kann danach nur bei einvernehmlichem Geschlechtsverkehr von zwei Personen, die mit anderen verheiratet sind verhängt werden. Die Verurteilung kann auf Grund eines Geständnisses oder der Aussage von mindestens vier männlichen Zeugen erfolgen, wenn diese behaupten, dass sie beim Geschlechtsakt unmittelbar dabei waren. Da nach islamischem Recht Zeugenaussagen von Frauen weit weniger schwer wiegen als die von Männern und zudem von zwei Männern bestätigt werden müssen, werden Frauen weitaus häufiger wegen Ehebruchs angeklagt und zum Tod durch Steinigung verurteilt als Männer.

    Nenne mir doch mal bitte die Vorzüge die ich-als Frau- aus dieser Regelung ziehe? Nenne mir bitte allgemein die Vorteile, die ich als Frau hätte, würden wir in einem islamischen Gottesstaat leben?

    Was das sogenannte "Prinzip des Islam" betrifft, welches z. B. vom Bruder Pierre Vogel oder eben von Marcel Krass gepredigt wird, so ist dieses nur dann der richtige Islam, wenn die Pflichten in der Religion so erfüllt werden, wie auch der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) diese erfüllte. Dies bedeutet für jeden Muslim, daß das eigene Leben nach Koran und Sunna ausgerichtet werden muß

    Wie bereits erwähnt, empfehle ich in diesem Fall als Wahlheimat Saudi-Arabien, da kann man diesen Pflichten am Besten nachkommen und ganz viel Hassanat ernten.

    Was aber haben denn die Kuffar in den islamischen Ländern zu suchen ? Siehe Irak, Palästina, Afghanistan usw. Wie allgemein bekannt, werden die o. g. Länder von den Kuffar aus westlichen Ländern besetzt, die muslimische Bevölkerung niedergemacht und es kommt immer wieder zu Angriffskriegen. Erst mal vor der eigenen Tür fegen. Dann unterhalten wir uns weiter.

    Was die "Nato-Truppen" in den islamischen Ländern zu suchen haben? Gar nichts. Ob das Kuffar sind weisst Du nicht. Ich bin auch kein Kuffar, ich bin Agnostiker und ein ziemlich Gläubiger sogar.
    Vielleicht solltest Du einfach mal der Stimme des Herzens und des Verstandes folgen, dann findest Du auch die "Wahrheit", denn Religion verbietet immer mehr zu glauben als sie lehrt.

    Und Gott weiss es am Besten.Möge auch er Dich rechtleiten.

    Amin.

    Salima

    AntwortenLöschen
  4. @Abdullah
    ich verleihe Ihnen hiermit den goldenen Amboss samt Hammer, damit Sie auch weiterhin alles zurechtbiegen und -hämmern können, bis alles passt und der ultimative Beweis daraus entstanden ist. Sie können ihn auch gerne an Ihre neuen Verbündeten im Pimmelstreit ausleihen, die brauchen auch unbedingt neue, sensationelle "Beweise", um weiter für ihr angebliches Recht krakeelen zu können.

    AntwortenLöschen
  5. @ abdullah

    "Alleine schon für Deinen Spruch: "fünf Mal am Tag den Hintern in die Höhe strecken" würde ich Dich als Scharia- Richter zu 1500 Hieben verurteilen. Danach noch ein einziger Satz gegen den Islam, dann wäre Deine Rübe ab. Alles klar ? Der Islam ist keine Spaßreligion wie das Christentum."

    und genau wegen solcher aussagen ist der islam, jedenfallsin deiner wunschform (es gibt auch angenehmere strömungen wie den sufismus oder die ahmadia) nicht nur zu verurteilen, sondern zu bekämpfen. was maßt du dir eigentlich an? du willst worte mit der todesstrafe ahnden? du drückst dich so aus, als ob du zumindest theoretisch einen gewissen horizont hast. stellst du dir - wenigstens gelegentlich - die frage, ob das töten der schöpfung für gedanken-/wort"verbrechen" im sinne des schöpfers ist? jaja, ich weiß, der koran ist perfekt und allah hat alles klitzeklein dargelegt. nur so viel, mein irregeleiteter freund:

    ...

    (ach nee, bringt ja eh nix. da musst du schon allein draufkommen. das zeug dazu hast du eigentlich laut meiner ferndiagnose.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut dass hier aber keiner ein Scharia Richter ist , und erst recht kein Mohammed, und am allerwenigsten Allah

      Löschen
  6. @ Salima:
    Woher nimmst Du Dir das Recht, dazu noch nach eigenen Angaben als Agnostiker, zu entscheiden, daß dann mein Weg in die Hölle sicher wäre ? Nur Allah kann rechtleiten oder nicht bzw. ein entsprechendes Urteil fällen, aber ganz bestimmt nicht Du. Was hat das jetzt mit dem Iblis zu tun ? Das war meinerseits kein Stolz, sondern nur ein mögliches Strafmaß, weil Du Dich über das Gebet zu dem einzigen Gott lustig gemacht hattest. Deshalb eine solche Reaktion mit einer möglichen Strafe. In Wirklichkeit äußerst Du selbst viel Stolz. Bemerkenswert widersprüchlich ist bei Dir noch, daß Du als Agnostiker eigentlich wissen müsstest, daß Du Dir selbst in gar nichts sicher sein kannst, ansonsten wäre es sinnlos sich als Agnostiker zu bezeichnen. Das Gebet zu verrichten ist übrigens das Gegenteil von Stolz, über welches Du Dich paradoxerweise lustig gemacht hast. Wie Allah im Koran offenbarte entspricht das Gebet der Demut. Stelle Dir mal lieber selbst die Frage, ob Du rechtgeleitet bist. Die Agnostiker sind übrigens Ungläubige, weil diese weder zum Islam übergetreten sind, noch ihr Leben nach Koran und Sunna ausrichten. Alle Nichtmuslime sind im allgemeinen als Kuffar zu bezeichnen.

    @ Clarimonde:
    Offensichtlich hast Du es immer noch nicht gelernt Deine Emotionen in den Griff zu bekommen und verwickelst Dich immer weiter in peinliche Widerprüche. Kann es sein, daß Deine Islamkritik darin begründet liegt, weil Dein Hormonhaushalt gestört sein könnte ? Einerseits beschimpfst Du mich als "dummer kleiner Pervesling". Andererseits heulst Du Dich in Deinem eigenen Blog in einem Artikel darüber aus, daß Ehebrecher (rechtmäßig) gesteinigt wurden. Offensichtlich ist Ehebruch bzw. Geschlechtsverkehr außerhalb der Ehe für Dich nicht pervers und dumm, sondern wird von Dir als "Liebe" definiert. Du hast wohl das Grunzgesetz gefressen.

    @ Georg E.:
    Das ist ein Mißverständnis. Ich tue kein Unrecht, sondern verteidige den Islam und setze mich zur wehr. Falls ich natürlich im islamischen Sinne falsch liegen sollte, nehme ich alle entsprechenden Äußerungen zwecks Wohlgefallen bei Allah zu finden selbstverständlich zurück. Diese "Drohung" einer Strafe, für den Fall, wenn ich ein Scharia- Richter wäre, war berechtigt, weil zuvor über das Gebet lustig gemacht wurde. Solltest Du das nicht verstehen, dann verweise ich mal auf die ganzen Widersprüche und Ungerechtigkeiten in der Demokratie. Wenn also der Islam ständig kritisiert wird, dann kann die Demokratie ebenfalls kritisiert werden. Dieses von Menschen ausgedachte politische System ist im Gegensatz zu den Gesetzen von Allah alles andere als perfekt. Somit müsste ich eigentlich Euch Demokraten bemitleiden.

    @ Captain Shirk:
    Ein gewisser Horst Mahler, der hierzulande es wagte das "Allerheiligste", d. h. den Holocaust, zu leugnen, wurde zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt. Wenn solche harten Urteile für Äußerungen in einer Demokratie und einer ach so "freiheitlich- demokratischen Grundordnung" mit den "Menschenrechten" möglich sind, dann wäre eine mögliche Strafe von 1500 Hiebe verhältnismäßig gering. Ehrlich gesagt würden Menschen, die zu mehr als 10 Jahren Knast verurteilt wurden, sich eher für 1500 Hiebe oder für den Tod entscheiden, hätten sie die Wahl. Ein Nazi mit dem Namen Julius Streicher, der damals die Zeitschrift "Der Stürmer" herausbrachte, wurde bei den Nürnberger Prozessen zum Tode verurteilt, obwohl er am Holocaust nicht beteiligt war. Jetzt müsstest Du logischerweise die Nürnberger Prozesse anzweifeln und deren Gerechtigkeit in Frage stellen, weil es von Julius Streicher auch nur Worte waren. Außerdem hatte ich ein solches Strafmaß nur für den Fall gewählt, wenn ich ein Scharia- Richter wäre. Da dies nicht der Realtiät entspricht, verstehe ich Deine Aufregung nicht. Die Ahmadiyya sind übrigens eindeutig Kuffar und der Sufismus entspricht nicht dem wahren Islam. Beide Richtungen sind als Sekten zu bezeichnen. Du bist ganz bestimmt nicht mein Freund.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank dafür, Abdullah, dass du uns wieder einen Blick in deine abgrundtief braune, perverse Seele gewährt hast.

      Wer sich an Mord und Folter erfreut und diese als gerechte Strafe für private Entscheidungen, die keinen Dritten etwas angehen und auch niemanden schaden, für gerecht empfindet, und Liebe und Zuneigung kriminalisiert, ist nicht nur nicht bei Trost, sondern eine Gefahr für die Allgemeinheit. Du gehörst in die geschlossene Anstalt und solltest nie wieder einen Fuß in die Freiheit setzen dürfen.

      Leute wie du sind es, die dem Islam am meisten Schaden zufügen. Leute wie du sind für die religiösen Verbrechen hier und anderwo auf der Welt verantwortlich. Aber ihr Salafisten oder nennt euch Wahabiten oder wie auch immer macht es euch ja einfach. Ihr lehnt Verantwortung ab und Schuld sind immer die anderen, die Opfer der Religioten.

      Clarimonde

      Löschen
    2. @<clarimonde
      ich vermute mal, unser Abdullah war früher wirklich mal bei den "Braunen"und hat einfach mal die Fronten gewechselt,bekommt man ja offenbar als "Salafist-Konvertiet-Wahabit" aktuell mehr Aufmerksamkeit als die "Rechten". Von einem Extremen ins andere. Die Umstellung dürfte ihm nicht schwer gefallen sein. Sein psychologisches Profil bleibt jedoch bei alledem das Gleiche.Auch wenn ich selbst kein religiöser Mensch bin, so finde ich es eine Unverschämtheit, dass er den ganzen Islam in den Dreck zieht und statt Gottesfurcht nur Hass an den Tag legt.

      Salima

      Löschen
    3. Ich glaube an die Güte des Menschen und das jemand gekränkt ist wenn man unterstellt das er falschen Göttern folgt die schlechte Dinge wollen. Es widerspricht der eigenen Annahme aus Güte zu handeln und die Welt durch seine persönliche weltsicht und das aufzwingen dieser zu einem besseren Ort zu machen. Ich denke das ist eine höchst unreife naive Sicht der Islam ist nicht schlecht aber menschen die Scheuklappen aufhaben und sich argumentativ im kreis drehen und letztlich immer auf der Wahrhaftigkeit des choran und ihrer Überlegenheit allen anderen gegenüber pochen sind schlecht und intolerant.ich toleriere Das jemand der an etwas grosseres glaubt gutes will.

      Löschen
    4. ich finde das immer zu köstlich, wenn Muslime die Nazikeule schwingen, dabei waren die mehr braune Suppe und Nazis und das schon seit 634 - ich finde es auch zu köstlich, als der Großmufti mit Hitler die Endlösung der Judenfrage besproche habt. und es ist immer wieder köstlich, wenn Muslime sich als da reinwaschen wollen, was Juden betrifft - die haben doch schon Juden umgebracht, reihenweise verfolgt, da gabs Adolf noch gar nicht

      Löschen
  7. @ abdullah

    "... dann wäre eine mögliche Strafe von 1500 Hiebe verhältnismäßig gering"

    falsch, lieber abdullah. ganz falsch. eine strafe von 1500 hieben ist niemals gering, weder verhältnismäßig (in bezug auf den menschenverachtenden mahler) noch sonstwie. eine solche strafe führt - das sagt der mediziner in mir - unweigerlich zum tode (wenn richtig, also falsch, also abullah-islamisch ausgeführt.)

    "Ehrlich gesagt würden Menschen, die zu mehr als 10 Jahren Knast verurteilt wurden, sich eher für 1500 Hiebe oder für den Tod entscheiden, hätten sie die Wahl."

    ja, würden sie möglicherweise. bis sie begreifen, dass das ihr todesurteil ist! 100 hiebe reichen bis zum exitus!

    "Ein Nazi mit dem Namen Julius Streicher, der damals die Zeitschrift "Der Stürmer" herausbrachte, wurde bei den Nürnberger Prozessen zum Tode verurteilt, obwohl er am Holocaust nicht beteiligt war."

    ich bin antifaschist und gebe dir dennoch recht: auch für mich hatte das streicher-urteil immer ein "geschmäckle". vor allem deswegen, weil er nicht lange nach adolfs machergreifung in rente geschickt worden war. möglichwerweise wurde an streicher sigerjustiz geübt, auch wenn ich ihm, anders als möglicherweise dir 8immerhin war er ein strammer judenhetzer) keine träne nachweine. aber geschenkt: streicher war zumindest kein mörder im landläufigen sinne.

    "Außerdem hatte ich ein solches Strafmaß nur für den Fall gewählt, wenn ich ein Scharia- Richter wäre."

    da du solches hebeisehnst:

    "Da dies nicht der Realtiät entspricht, verstehe ich Deine Aufregung nicht."

    (sorry, es wird gerade etwas unübersichtlich, da ich mich haram in den schlaf trinke...): meine aufrgeung ist deswegen da, weil ich kinder habe. euch spinner werde ich mit gottes hilfe (nicht mit eueres gottes hilfe, ist schon klar) überleben. also, nicht euch als solches, denn ijhr seid zäh, aber das kalifat werde ich nicht mkehr mitbekommen. aber meinen kindern und enkeln droht dieser spuk. deswegen werde ich euch aufs schärfste - und das ist, wie es sich für einen demokraten gehört - mit worten bekämpfen. (in der steten hoffnung, dass die demokratie über mir wehrhafter ist und euch gehörig den arsch versohlt!)

    "Die Ahmadiyya sind übrigens eindeutig Kuffar und der Sufismus entspricht nicht dem wahren Islam. Beide Richtungen sind als Sekten zu bezeichnen."

    ist gerade nicht solches sektengebahren? anderen, ähnlich gelagerten, nicht halb so fanatischen glaubensbrüdern sektenentum vorzuwerfen? mal ehrlich! es ist erstens eine anmaßung, uns als kuffar zu bezeichnen. und zweitens, alle, die im grunde genommen an (fast) alles glauben, woran auch du glaubst, als ungläubig zu bezeichnen. abdullah, ehrlich. nimmt esd dich nicht wunder, dass du so allein bist? (nicht, wenn du unter deinesgleichen bist, aber wenn du die anderen 99.5% betrachtest?) alles fehlgeleitete? selbst die deinen? die ahmadia, die aleviten (natürlich auch die shia - auch wenn die gern ähnlich hardcore sind...)

    an dieser stelle müsste ich dich eigentlich zu jesus aufrufen, wenn ich nicht so ein verdammter agnostiker wäre. also anders: gong zur vernunft!

    "Du bist ganz bestimmt nicht mein Freund."

    das perverse: ich wäre nicht nur UNVERZÜGLICH dein freund, sondern sogar dein BRUDER (mit küsschen!), wenn ich die (anti)magischen worte sagen würde, die bruder vogel immer so vor sich hinstammelt.

    echt mal, mensch, wach auf!





    AntwortenLöschen
  8. @ Abdullah

    Woher nimmst Du Dir das Recht Dich als wahren Gläubigen zu bezeichnen? Kein Mensch hat das Recht über den Tod von einem anderen Menschen zu entscheiden. Wenn Du Deinen Koran genauer durchgelesen hättest, so hättest Du an vielen Stellen bemerkt, dass die Todesstrafe verboten ist.Interessant, dass Du Dich darüber aufregst, dass ich mit der Hölle drohe, dabei sind es doch sonst immer "ihr" , die Super-Konvertieten, die die Weisheit plötzlich mit ihrer neuen Religion gefressen haben. Letztlich war ich auf Deine Reaktion gespannt.
    Warst Du schon mal im Irak, in Pakistan oder Afghanistan? Hast Du schon mal in großer Armut gelebt?Musstest Du schon mal Todesängste ausstehen? Hast Du Menschen sterben und töten sehen? Diese Menschen dort führen einen ganz anderen Überlebenskampf wie hier und denen ist es mit Sicherheit egal, ob im Kosmos wissenschaftliche Beweise von der Existenz Allahs zu finden sind. Du teilst die Welt in Gut und Böse ein und nimmst Dir dabei das Recht zu entscheiden wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört.DAS wiederum finde ich sehr hochmütig.Ich darf stolz sein, so muss ich ja nicht die Hölle fürchten als Nicht-Muslim.
    Außerdem habe ich mich weder über das Gebet an sich noch über Deinen Gott lustig gemacht.
    Wenn Du der Überzeugung bist, dass Du dem "geraden Weg" folgst, dann freu Dich doch einfach auf Dein Paradies und Deine Jungfrauen, ich gönne es Dir, so bin ich ja kein rabiater Mensch, der ständig andere Töten oder Foltern möchte für ihren Glauben.

    Salima

    AntwortenLöschen
  9. PS als Nachtrag :

    Du sprichst von Demut Abdullah: Hast Du schon mal für längere Zeit in einem Land wie Irak oder Afghanistan gelebt? Wenn Du demütig wärst, dann wärst Du dafür dankbar, dass Gott Dich in Deutschland leben lässt, Dir alles gibt, was Du zum Leben benötigst und sogar noch viel mehr.Du wärst dankbar, DASS Du in einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung leben kannst und Deine Meinung, auch wenn sie noch so pervers ist, frei äußern kannst, Du wärst dankbar, DASS der Staat für Dich sorgst. Das nenne ich Zufriedenheit.Das nenne ich Demut.

    Salima

    AntwortenLöschen
  10. @Abdullah

    Sie haben in Ihrem letzten Satz an @ Captain Shirk geschrieben,

    „Du bist ganz bestimmt nicht mein Freund“.

    Da haben Sie ganz bestimmt einmal die Wahrheit geschrieben, denn Sie können keine Freunde haben. Wahre Freundschaft akzeptiert und respektiert den Glauben des Anderen und echte Brüder dürften Sie @Abdullah wenn überhaupt auch nur so viele haben wie eine Mutter Söhne gebären kann, beim dem Rest dürfte es sich um ihre falschen Brüder handeln. Sie haben keine Freunde, denn in Ihrer aus Psychopathen bestehenden Bruderschaft in der es auch Frauen gibt die sich davon haben anstecken lassen, kann es keine Freunde oder echten Brüder geben wenn der eine dem anderen die Rübe abschlägt und das nur weil er nicht die selbe religiöse Ansicht teilt, oder dieser Religion den Rücken kehrt. Nein Abdullah für Sie gibt es keine echten Freunde oder echten Brüder, da Sie nur nach ihren Feinden suchen und die Andersgläubigen zu Ihren Feinden erklären.
    Sie sollten sich schleunigst einer Therapie unterziehen damit man dort versuchen kann Ihr krankhaftes Omnipotenzgefühl und Ihre voll mit Hass ausgefüllte Lebens und Glaubenseinstellung zu beseitigen. @Abdullah, Sie müssen sich eins vor Augen halten, andere Menschen können nichts dafür wenn Sie @Abdullah mit Ihrem oder mit dem Leben der anderen Menschen unzufrieden sind und das nur weil diese Menschen nicht so denken und fühlen wie Sie @Abdullah. Sie müssen eine schlimme Kindheit durch die seelische Vernachlässigung gehabt haben und Ihre narzisstischen Wunden müssen schon früh in Ihrer Kindheit entstanden sein, welche aber in Ausnahmefällen heilbar sind.


    @Abdullah, lassen Sie sich helfen, Sie sind ein sehr kranker Mensch!


    Nun zu etwas anderem was immer wieder gerne von den radikalen Brüdern des Islam verschwiegen wird, sich aber nicht verschweigen lässt:

    http://www.krone.at/Welt/Christen_im_Nahen_Osten_verfolgt_und_diskriminiert-Viele_muessen_fliehen-Story-333688?utm_source=krone.at&utm_medium=RSS-Feed&utm_campaign=Welt

    http://de.wikipedia.org/wiki/Christenverfolgung

    AntwortenLöschen
  11. @Abdullah
    lesen Sie doch bitte genau nach, bevor Sie etwas behaupten. Horst Mahler wurde wegen mehrfacher Volksverhetzung verurteilt. Mit Worten kann man auch in einer freiheitlichen Demokratie nicht unbegrenzt umgehen, das StGB kennt noch den Straftatbestand der Beleidigung, Verleumdung und der üblen Nachrede - ferner den Blasphemieparagraphen, der da aber wirklich nichts zu suchen hat. Wenn Sie mit Worten anderen Personen schaden, müssen Sie sich ggf. dafür strafrechtlich verantworten. Auch die Demokratie ist kein Tollhaus, in dem jeder machen kann, was er will. Zum Nachlesen verlinke ich Ihnen jetzt mal das StGB http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/ , beachten Sie bitte den dritten Titel "Gefährdung des demokratischen Rechtsstaates", dann sehen Sie vielleicht klarer. Aber ersparen Sie mir bitte irgendwelches Gejammere, dass Islamkritik Volksverhetzung sei. Diese Sichtweise funktioniert nur durch die Religiotenbrille.

    Zu Ihrer Äusserung, dass Menschen, die zu mehr als 10 Jahren Knast verurteilt wurden, lieber die Todesstrafe wählen würden: Schauen Sie bitte in die USA, die Todeskanditaten sitzen teilweise Jahrzehnte in den Todesszellen und reizen fast immer ihre Appelle bis zum letzten aus, um der Giftspritze zu entgehen. Und Einzelhaft in den USA ist von einer Wellnessfarm Lichtjahre entfernt.
    Und Julius Streicher hat eine verheerende Propagandamaschinerie unterstützt, die letzendlich Millionen von Menschen das Leben gekostet hat. Wegen simpler Beleidigung wäre er bestimmt nicht hingerichtet worden. Zumal hier die Todesstrafe seit 1949 abgeschafft ist, auch im Kriegsrecht. Und die Scheiterhaufen, auf denen neben angeblichen Hexen auch viele Ketzer gebrannt haben, auch schon lange.
    Als Demokraten dürfen Sie mich natürlich bemitleiden. Ich habe schließlich auch Mitleid mit Religioten.

    AntwortenLöschen
  12. ist jetzt, nachdem ich die geistigen ausdünstungen dieses abdullah gelesen habe, noch jemand der meinung, das der ganz dringent eine therapie benötigt, was der schreibt gehört fast schon dem verfassungsschutz gemeldet, der soll mal nach du'a khalil googeln, dann kann er sich das mal anschauen und dann noch sagen steinigung ist rechtens, entschuldigung schariristisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einige fanatische Muslime brauchen die. Hier wird so eine gequirlte Scheisse geschrieben. KORAN IST KEIN BUCH DAS GOTT geschrieben hat - 20 Jahre nach dem Tod von Mohammeds gabs erst den Koran - bis dahin wurden die Quasselsuren von Mund zu Mund weiter getragen. Wenn ich diesen Kappes ständig lese, kder Koran ist von Gott - von Gott ist gar nix - - es gibt kein einziges Buch was Gott jemals geschrieben hat!!

      Alles ist ein Werk von Menschen - der eine träumt dies, der andere träumt das - der eine hat im Haschischrausch auch schon mal Visionen - da erscheinen dann paar Gestalten - andere haben komische Anwandlungen, Fiberträume durch die Syphillis - und Fabelwesen sehen. Und besonders wenn man dann noch Stimmen hört - heute würde man so jemanden in die Klapse einweisen

      Löschen
  13. @ Clarimonde:
    Dir kann ich jederzeit erhebliche Persönlichkeitsstörungen, schizophrene Islamophobie und Minderwertigkeitskomplexe im Zusammenhang mit Islamkritik nachweisen. Desweiteren noch mangelhafte Bildung bzw. Allgemeinwissen. Lese mal durch, was Du selbst in Deinem blödsinnigen Blog bei "über mich" geschrieben hast. Du hast nicht alle Tassen im Schrank. Sonderlich intelligent als Islamkritikern bist Du auch nicht, weil Du geschrieben hast, daß Leute wie ich angeblich dem Islam den meisten Schaden zufügen würden. Somit hast Du Dich schon wieder widersprochen. Ach, jetzt bist Du Dir auf einmal nicht mehr so sicher, ob wir Muslime die sogn. "Salafisten" oder doch die sogn. "Wahabiten" sind. Daß ich als Muslim für alle Verbrechen weltweit verantwortlich sein soll, gleicht der Argumentation der Nazis gegen die Juden, weil sie ebenfalls als "Sündenböcke" angesehen wurden. Du bist die größte Schande für die Demokratie.

    @ Salima:
    Wo habe ich geschrieben, daß ich mich als wahren Gläubigen bezeichne ? In so einem Falle müsste ich ja ein Sahaber des Gesandten Mohammed (s.a.w.s.) sein, was aber nicht stimmt. Die Todesstrafe für bestimmte Verbrechen ist gem. Koran und Sunna vom einzigen Gott gefordert. Sicher sind Strafen wie Steinigungen, Handabhacken usw. grausam, aber sehe es doch nicht so einseitig. Verbrechen wie Unzucht bei Verheirateten, Diebstahl, Wiedervergeltung für Mord, usw. muß man doch nicht begehen. Sicher hast Du Dich über das Gebet lustig gemacht, weil Du entsprechende Äußerungen geschrieben hattest. Selbst Schuld. Was hat das Leben im Irak, Afghanistan, Palästina usw. denn so mit der Demut zu tun ? Die Probleme, welche es heutzutage in diesen Ländern gibt, wurden durch die Angriffskriege und Besatzungen durch die USA, Israel und andere westliche Länder verursacht leiden. Deshalb sind diese Länder mit anarchistischen Zuständen wirtschaftlich am Boden zerstört. So gab es sogar unter der Herrschaft von Saddam Hussein im Irak stabile Zustände. Stelle Dir mal die Frage, was für mehrstellige Milliardenbeträge aus Steuergeldern von USA / Europa für die ganzen Angriffskriege und Besatzungen von islamischen Ländern bis jetzt ausgegeben wurden. Im Vergleich gibt es Hungersnöte und bittere Armut in vielen Teilen der Welt. Wäre die Demokratie eine Firma, dann wäre es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das größte Pleiteunternehmen im Universum. Demokratie scheint in diesem Kontext ein anderes Wort für sinnlose Verschwendung zu sein. Ebensogut hätte man auch die Steuergelder verbrennen können. Beschwere Dich also dann nicht über die sogenannten "Salafisten", welche die Probleme gar nicht verursacht hatten, sondern über unfähige Politiker, die keine Muslime sind.

    @ Anonym:
    Was soll das jetzt mit der "Christenverfolgung" ? Die Christen bilden auf der ganzen Welt eine Mehrheit von ca. 2,26 Milliarden Menschen. Mehrheiten werden logischerweise nicht verfolgt. Die Christen fühlen sich vielleicht verfolgt, aber das einzigste, was die Christen wirklich verfolgt ist die Schwerkraft auf der Erde. Im Weltraum wäre es die Schwerelosigkeit. Tja, die Christenschäfchen sind echt nicht zu beneiden. Ihre Psychoanalyse können Sie sich sparen. Was die Krankheit im Herzen betrifft, so kann ich diese an Islamkritiker (fragt sich wie krank erst "PI- News" und die neuen Rechten sein müssen) und die Christen zurückgeben. So hatte doch der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche wirklich passend formuliert, daß "Zum Christentum wird man nicht geboren, man muss dazu nur krank genug sein". Wenn also auch die Theorien von Sigmund Freud sowie die modernen Techniken aus der Psychologie Ihnen kein Fremdwort sind, dann sollten Sie mal darüber nachdenken, warum ausgerechnet Sie mir antworten, obwohl ich mich mit dem "Captain Shirk" unterhalten hatte. Offensichtlich sind Sie Derjenige, der ein Psycho- Problem hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Abdullah, wollen Sie etwa verleugnen das Christen in vielen Ländern verfolgt werden?

      http://www.rundschau-online.de/politik/hintergrund-info-christenverfolgung-heute,15184890,15349028.html
      „Christenverfolgung heute“

      http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/syrien/exodus-wie-einst-im-irak-furcht-vor-den-rebellen-syriens-christen-fliehen_aid_792055.html
      „Angst vor IslamistenSyriens Christen fliehen aus Furcht vor den Rebellen“

      http://www.welt.de/kultur/article6974349/Beim-Sklavenhandel-lernten-Christen-von-Muslimen.html
      „Beim Sklavenhandel lernten Christen von Muslimen“

      http://www.ln-online.de/nachrichten/brennpunkte/3326175
      „Nigerianische Kirchen im Visier von Islamisten“

      http://parseundparse.wordpress.com/2012/05/05/salafisten-so-greifen-sie-unseren-staat-an/
      „Salafisten: So greifen sie unseren Staat an“

      http://www.youtube.com/watch?v=f5j6DnYrKdY
      „ARD Dokumentation - Im Netz von Salafisten - Montag, 16.07.2012“


      @Abdullah, Sie sollten auch einmal lesen was Muslime über radikale-religiöse Islamisten denken!

      http://www.muensterschezeitung.de/nachrichten/kultur/buch/buchimgespraech/Necla-Kelek-rechnet-mit-dem-Islam-ab;art615,874387
      „Necla Kelek rechnet mit dem Islam ab“

      http://www.welt.de/kultur/article106293416/Der-Islam-stilisiert-sich-selbst-zum-Opfer.html
      „Der Islam stilisiert sich selbst zum Opfer“


      http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/selig_sind_die_belogenen.html
      „Selig sind die Belogenen der christlich-islamische Dialog beruht auf Täuschungen- und fördert westliches Wunschdenken: von Dr. von Bassam Tibi“

      http://diepresse.com/home/leben/mensch/669542/Seyran-Ates_Ein-Menschenrecht-nicht-zu-glauben
      „Seyran Ates: Ein Menschenrecht, nicht zu glauben“


      @Abdullah, die Christenverfolgung auf der Welt alleine ist nicht relevant, denn dazu kommt noch die Verfolgung der Muslime auf der Welt durch radikale-religiöse Islamisten, welche Muslime sind und sie sich auch nicht davon abhalten lassen ihre eigenen Brüder und Schwestern zu verfolgen, Kinder als Selbstmordattentäter zu missbrauchen und neben den Christen und Andersgläubigen auch Muslime überall auf der Welt zu töten!

      http://nachrichten.t-online.de/verkauft-an-die-taliban-kinder-als-selbstmordattentaeter-/id_51834774/index
      „Verkauft an die Taliban: Kinder als Selbstmordattentäter“

      http://www.20min.ch/news/dossier/afghanistan/story/Kinder-als-lebende-Bomben-missbraucht-25823648
      „Von den Taliban indoktriniert und ausgebildet: Zwei afghanische Jungen sollten sich in die Luft sprengen - und das nicht zum ersten Mal.“

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/krieg-in-afghanistan-taliban-zwingen-kinder-zu-selbstmordattentaten-a-816632.html
      „Taliban zwingen Kinder zu Selbstmordattentaten“


      http://www.zeit.de/2012/28/Weltkulturerbe-Timbuktu

      „Salafisten zerstören das Weltkulturerbe von Timbuktu“

      http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/07/14/International/Mali-Islamisten-terrorisieren-Bevoelkerung?WT.z_rss=international

      „Mali: Islamisten terrorisieren Bevölkerung“

      http://www.handelsblatt.com/politik/international/gefaehrlicher-virus-taliban-verbieten-impfung-gegen kinderlaehmung/6905482.html
      „Taliban verbieten Impfung gegen Kinderlähmung“

      Wie Sie feststellen können @ Abdullah, ist hier kein einziger Artikel von PI-News zu erkennen.

      Und wenn ich Ihnen antworte obwohl Sie mit @Captain Shirk eine Korrespondenz geführt haben, dann ist das mein gutes Recht mich hier in schriftlicher Form einmischen zu dürfen, denn hier herrscht noch das gute alte Recht der freien Meinungsfreiheit, solange man nicht gegen die Bestimmungen des Blogbetreibers verstößt.


      Noch eine Anmerkung die ich an Sie persönlich richten möchte @ Abdullah, eine Unterhaltung so wie Sie es geschrieben haben kann auf diesem Blog nicht stattgefunden haben, denn dazu bedarf es mindestens zwei Münder um zu sprechen und zwei verschiedenen Ohren um zuzuhören. Ansonsten @ Abdullah kann ich Ihnen nur raten das Sie sich meinen Kommentar von 02:08 Uhr zu Herzen nehmen.


      Löschen
  14. @Abdullah

    "Wo habe ich geschrieben, daß ich mich als wahren Gläubigen bezeichne "

    offenbar habe ich den Nerv getroffen mit meiner Höllendrohung. Wie heisst es doch so schön:" Was Du nicht willst was man Dir tu.....". Jetzt weisst Du mal wie das ist, wenn man ständig mit der Hölle gedroht bekommt.

    "In so einem Falle müsste ich ja ein Sahaber des Gesandten Mohammed (s.a.w.s.) sein, was aber nicht stimmt"

    Verstehe ich das richtig? Die wahren Gläubigen sind also die Sahaba, die aber de facto nicht mehr am Leben sind.Damit implizierst Du doch, dass es den "wahren" Islam gar nicht mehr geben kann???!Folglich gebe es heute keine Gläubigen mehr, sondern nur noch Ungläubige???

    "Die Todesstrafe für bestimmte Verbrechen ist gem. Koran und Sunna vom einzigen Gott gefordert"

    Falsch. Die Todesstrafe wird von Menschen gefordert, nicht von Gott.

    "Sicher sind Strafen wie Steinigungen, Handabhacken usw. grausam, aber sehe es doch nicht so einseitig. Verbrechen wie Unzucht bei Verheirateten, Diebstahl, Wiedervergeltung für Mord, usw. muß man doch nicht begehen"

    "Deine" Scharia wird im Koran nur an einer Stelle erwähnt:Sure 45,Vers 18. Der Mensch war es, der dem Göttlichen die Perversion beigesellt hat.Hand abhacken, Steinigen, etc. Sind menschliche Erfindungen. Ein Gott, der barmherzig ist, würde solche Strafen niemals zulassen.

    "Sicher hast Du Dich über das Gebet lustig gemacht, weil Du entsprechende Äußerungen geschrieben hattest"

    Ich habe mich darüber empört, dass Du das Gebet auf eine höhere Ebene stellst als die Menschenwürde oder gar das menschliche Leben.

    "Selbst Schuld"

    Nein, ich bin nicht verantwortlich für Deine offenbar verletzten Gefühle.

    "Was hat das Leben im Irak, Afghanistan, Palästina usw. denn so mit der Demut zu tun ? Die Probleme, welche es heutzutage in diesen Ländern gibt, wurden durch die Angriffskriege und Besatzungen durch die USA, Israel und andere westliche Länder verursacht leiden. Deshalb sind diese Länder mit anarchistischen Zuständen wirtschaftlich am Boden zerstört. So gab es sogar unter der Herrschaft von Saddam Hussein im Irak stabile Zustände. Stelle Dir mal die Frage, was für mehrstellige Milliardenbeträge aus Steuergeldern von USA / Europa für die ganzen Angriffskriege und Besatzungen von islamischen Ländern bis jetzt ausgegeben wurden. Im Vergleich gibt es Hungersnöte und bittere Armut in vielen Teilen der Welt."

    Diese Argumentation beweist mir, dass Du also NICHT in diesen Ländern gelebt und es somit auch nicht beurteilen kannst.

    "Wäre die Demokratie eine Firma, dann wäre es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das größte Pleiteunternehmen im Universum. Demokratie scheint in diesem Kontext ein anderes Wort für sinnlose Verschwendung zu sein. Ebensogut hätte man auch die Steuergelder verbrennen können"

    Und was bringst Du als Gegenbeispiel? Nordkorea?

    "Beschwere Dich also dann nicht über die sogenannten "Salafisten", welche die Probleme gar nicht verursacht hatten, sondern über unfähige Politiker, die keine Muslime sind."

    Will heissen, Du bist das zu bemitleidende Häufchen Elend resultierend aus einer Politik, die Dich in der Vergangenheit offenbar zu wenig beachtet hat.Deshalb Dein Hass. Mabrouk.

    Salima



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Salima:

      Gar nichts hast Du bei mir wirklich getroffen. Was ich geschrieben hatte, war als Klarstellung gemeint. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

      Das mit den wahren Gläubigen bezieht sich im Zusammenhang mit dem Hadith des Propheten (s.a.w.s.) auf die ersten drei Generationen im Islam. Das waren zweifellos die besten Muslime, wie der Prophet (s.a.w.s.) gesagt hatte. Um den wahren Islam wie die Sahaber (Prophetengefährten) zu erreichen, interpretiere einen ähnlichen Hadith des Propheten (s.a.w.s.) insofern, daß die Religion so praktiziert werden muß, wie eben der Gesandte (s.a.w.s.) und seine Gefährten (r.) es getan hatten. Nur das ist der wahre Islam. Die Islamkritiker oder Islamfeinde bezeichnen den wahren Islam als sogenannter "Salafismus". Ein Thema für sich.

      Du liegst falsch, denn die Todesstrafe wird von dem einzigen Gott für bestimmte Sünden gefordert. Dies geht aus Koran und Sunna hervor. Auch in den vorherigen Offenbarungen (Thora, Evangelium). Der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) srach nicht aus eigenen Gelüsten (siehe Hadithe), sondern durch Offenbarung. Also ist die Sunna ja in Bezug auf die Todesstrafe anwendbar. Da gibt es auch keine Diskussion.

      Wenn Du glaubst, daß der einzige Gott (im arabischen Allah) nur einseitig barmherzig ist, dann täuscht Du Dich. Wenn er bestraft, dann nur mit aller Strenge. Der einzige Gott lässt auch die ewige Bestrafung in der Hölle zu, wogegen alle möglichen Grausamkeiten bzw. welche die Kuffar als solche ansehen hier auf der Welt noch lächerlich wirken. Die ewige Bestrafung in der Hölle ist, wie es aus dem offenbarten Koran hervorgeht, für Diejenigen bestimmt, die ungläubig sind bzw. sein wollen. Auch gibt es schon Bestrafungen im Grabe und danach am jüngsten Tage, bevor es möglicherweise zur Höllenstrafe kommt, die nicht zu unterschätzen sind. Wer den Islam nicht annimmt, bevor der Tod eintritt, wird ewig in der Hölle bestraft werden.

      Da das Gebet eine gottesdienstliche Handlung ist, steht es weit über von Menschen ausgedachten Gesetzen. Koran und Sunna gelten immer primär. Wenn die von Menschen ausgedachten Gesetze den Anweisungen von Allah und seines Gesandten (s.a.w.s.) nicht widersprechen, dann wären diese -soweit ersichtlich- zu gebrauchen. Was die Menschenwürde und das menschliche Leben betrifft, so erkenne ich keinen Zusammenhang mit dem Gebet. Durch die Verrichtung des Gebetes werden Menschenwürde und Leben weder beeinträchtigt noch ist das Gegenteil der Fall. Da muß Du einiges falsch verstanden haben.

      Ich habe auch nie behauptet je in diesen Länder gewesen zu sein. Deine Argumentation beweist mir wiederrrum, daß Du nicht in der Lage bist Dich zu den Ursachen des Elends zu äußern, sondern nur die Schuld beim Islam siehst. Was Nordkorea betrifft, so ist dieses Land kein islamisches Land. Es ist aber bemerkenswert, daß von Euch Islamkritiker, der Politik und Medien immer nur islamische Länder in Bezug auf den "Mangel an Demokratie" kritisiert werden. Ich habe es noch nie erlebt, daß für Länder wie Nordkorea, China und Kuba die Demokratie als politisches System, Freiheit und die Menschenrechte gleichermaßen so intentsiv gefordert wurde wie bei islamischen Ländern.

      Deine Schlußfolgerung, daß ich ein "Elend resultierend aus einer Politik mich in der Vergangenheit offenbar zu wenig beachtet" haben soll, ist nun wirklich idiotisch und zeugt vom Verstand einer Wasserpflanze. Klingt vergleichsweise ebenso dumm, wenn man behaupten würde, daß dauerempörte Kleinbürger nur deshalb den Islam kritisieren würden, weil sie zuviel für einen Döner bezahlt hätten und sich dann "rächen" würden.

      Wenn Du nach ominösen, lächerlichen, EMO- schwuchteligen und schlampigen Produkten der Demokratie suchst, dann schaue Dir folgende Videos an:

      http://www.youtube.com/watch?v=gIVmv4WPZ6Y
      http://www.youtube.com/watch?v=BrYOWZD7B9c
      http://www.youtube.com/watch?v=LC2MAcn6NAA
      http://www.youtube.com/watch?v=VzH3JJ-lFQQ
      http://www.youtube.com/watch?v=6ErjMEIrxd8

      Das ist nur ein kleiner Teil ...

      Löschen
    2. @Abdullah: Da bin ich ja froh, dass Gott nicht von Dir verlangt hat, dass Du auf einem Bein aus dem Fenster hüpfst und dabei Kikeriki schreist....wobei....das hättest Du sicher auch gemacht. Schade eigentlich, der Anblick wäre sicher lustig.

      Löschen
    3. @ Georg E.:

      Oh, ich merke schon, daß Du auf solche Videos stehst. Das kannst Du ruhig zugeben. Deshalb gibt es gleich noch einen weiteren lustigen Nachschub von ominösen Produkten der demokratischen Gesellschaft, auf die Du ja so einen Wert legst.

      Siehe Dir die Resultate von Demokratie, Freiheit und Menschenrechte ganz genau an:

      http://www.youtube.com/watch?v=XSg13ve63mc
      http://www.youtube.com/watch?v=7JtFtyA4Bn8
      http://www.youtube.com/watch?v=II7gseFz9uk
      http://www.youtube.com/watch?v=Nfkt7zfpA5I
      http://www.youtube.com/watch?v=YLsD9cKtE5M

      Frage:
      Würden bei solchen Videos dann nicht vergleichsweise Bartträger nach der Sunna des Propheten (s.a.w.s.) und Burkaträgerinnen nicht harmlos wirken ?

      Löschen
    4. @ Abdullah

      Ehrlich gesagt, begreife ich diesen Allah nicht, dem es laut Koran so wichtig ist, dass man ihn 5 mal am Tag anbetet (Zuerst war es nur 3 mal, dann wurde es auf 5 mal abrogiert.)und der den Glauben über alles stellt. Und Sure 10:100 bleibt für mich ein Widerspruch: "Und keine Seele kann gläubig werden ohne Allahs Erlaubnis; und seinen Zorn wird Er über die senden, welche nicht begreifen." Also wenn er den Schleier nicht von den Augen der Ungläubigen nimmt, (und sich auch dessen noch rühmt, "Ha ha ha, wenn ich könnte, dann würde ich es ja machen."), dass er dann aber noch den Ungläubigen zürnt, obwohl er selbst doch Schuld trägt, ist irgendwie nicht nachvollziehbar.
      Und ehrlich gesagt pfeife ich auf einen Gott, dem der Glauben das Wichtigste ist. Denn für mich steht Menschlichkeit, Humanität an erster Stelle und danach versuche ich mein Leben auszurichten. Wenn er der Meinung ist, dass ein Verbrecher, der sich zum Islam bekennt, es eher verdient hat, ins Paradies zu kommen und einer der anständig durch das Leben geht, die Hölle, dann soll er seinen Sadismus an mir ausleben und mich als Grillhühnchen rösten. Irgendwie erscheint mir dieser Allah so beliebig, er weiß anscheinend selbst nicht, was er will. Zum einen wird immer seine Barmherzigkeit erwähnt, zum anderen sein Drang, Menschen in der Hölle zu quälen. Und was für perfide Qualen er sich da ausdenkt. Einfach abartig. Was heißt eigentlich Sure 86:16: "Drum verziehe mit den Ungläubigen; Ich will mit ihnen gemach verziehen."?

      Löschen
    5. Damit ich mich von anderen Anonymi unterscheide: Ich, Hanna, habe obigen Text verfasst. Ich versuche mich mit dem Koran und dem Islam ernsthaft auseinanderzusetzen, aber so manches bleibt mir einfach fremd und unverständlich und sicher sehe auch ich vieles kritisch.
      Schade, dass Sure 86:16 doch nicht in Richtung: "Drum verzeihe den Ungläubigen, ich will ihnen nach und nach verzeihen." übersetzt werden kann. Dies wäre mal ein positiver Ansatz im Koran gewesen. Dann wäre dies meine Lieblingssure geworden. Leider sehe ich nur ein ständiges "Niedermachen" der Ungläubigen, eine ständige Drohung, dass sie in der Hölle schmoren werden unter allen erdenklichen Qualen, ständige Beleidigungen, sie wären schlimmer als Vieh, hätten keinen Verstand, ihre Herzen sind hart, ihre Blicke verschleiert, sie sind taub, stumm.., man solle sich mit ihnen nicht zu sehr einlassen. Sie sind falsch, lügen, sind hoffärtig, stolz, eingebildet, ungerecht...etc. Aber, Abdullah, du kannst mich gern eines Besseren belehren. So zeige mir doch mal eine einzige Koranstelle auf, in denen auch mal was Gutes über Ungläubige gesagt wird.
      Und das Dilemma der Ungläubigen: sie werden es Allah nie Recht machen können - sind sie ungläubig, kommen sie in die Hölle, bekehren sie sich zum Islam, aber mit Zweifeln - so werden sie als Heuchler noch viel mehr bestraft werden. Einen Ausweg gibt es für sie nicht.
      Nicht genug, dass Allah die Ungläubigen hasst, so werden die Gläubigen ständig als Rechtgeleitete erhöht und erhalten die Legitimation gegen Andersdenkende und Ungläubige auch (kriegerisch) vorgehen zu können. Dies sehe ich echt als bedenklich an und es entspricht wirklich nicht meiner humanistischen Weltanschauung.
      Und da der Koran recht ambivalent ist, weiß man echt nicht, was man von manchen Stellen halten soll, zum einen heißt es, es gäbe keinen Zwang im Glauben, dann wiederum: Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt. Dass letzte Stelle Kritik hervorruft, muss man als Muslim akzeptieren.

      Löschen
  15. @ Abdullah,

    wenn Du die Sunna Deines Propheten über den Koran stellst, dann folgst Du primär den Ansichten eines Menschen ( Mannes!) und nicht denen Deines Gottes.Mag sein, dass Dein Prophet die Todesstrafe legitimiert aber bitte nenne mir doch die entsprechenden Verweise im Koran, die dieses "Gott will es so-Morden" rechtfertigt.
    Das von Dir nachfolgend Geschriebene ist sowas von geisteskrank, das beweist, dass Du überhaupt keinen Verstand mehr hast.

    "Deine Argumentation beweist mir wiederrrum, daß Du nicht in der Lage bist Dich zu den Ursachen des Elends zu äußern, sondern nur die Schuld beim Islam siehst."

    Deine Argumentation beweist mir wiederum, dass Du Dich ebenfalls nicht zu den Ursachen des Elends äußern kannst und einfach mal die "kuffar" , also in Deinem Fall die anderen 99,9% der Weltbevölkerung beschuldigst, dass es diesen Ländern so dreckig geht. " Klingt vergleichsweise ebenso dumm, wenn man behaupten würde, dass dauerempörte Abdullahs nur deshalb den "Westen" kritisieren würden, weil sie in ihrem vergangen Leben als Kleinbürger zuviel für einen Hamburger bezahlt haben und sich jetzt rächen wollen.."

    Vergleichweise zu Dir habe ich jedoch eine gewisse Zeit in einem Deiner ach so islamischen Länder verbracht und ich weiss ja nicht, was Du für Vorstellungen von diesen Ländern hast aber offenbar sind diese ebenso falsch wie Deine Vorstellungen vom Islam.
    Oder glaubst Du etwa wirklich, dass die Menschen in Saudi-Arabien z.B. alle 5x am Tag beten? Dort findest Du gut sortierte Weinkeller und viele prüsten sich damit ein gutes Stück Schinken im Haus zu haben. Der Islam wird dort nur als Machtmittel missbraucht und so ausgelegt, wie es gerade eben passt. Afghanistan ist erst seit 2004 eine islamische Republik. Wenn Du den historischen Kontext von Afghanistan besser kennen würdest, dann wüsstest Du, dass die USA und deren Verbündete Saudi-Arabien ( upps...islamisches Land ) und auch Pakistan( upps....islamisches Land), die dortigen Mudschahedin Kämpfer ausgebildet und finanziert haben.Dies war ein großer Fehler, der aber nicht nur von USA verschuldet wurde.Du kannst die Welt nicht in Gut und Böse aufteilen und daher auch nicht in Gläubige und "kuffar", der Teufel steckt immer im Detail. Aber da Du dies vermutlich eh nicht kapierst oder kapieren willst ist hiermit unsere Diskussion beendet.

    Salam alaikum.
    Salima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Salima:

      Unsere Diskussion hatte nicht einmal angefangen. Wir reden die ganze Zeit einander vorbei. Insbesondere mit Leuten, die sich als Agnostiker bezeichnen, würde eine lange Diskussion eh nichts bringen, weil sie sich selbst nicht sicher sind, was sie überhaupt wollen. Zu den Ursachen des Elends in einigen islamischen Ländern hatte ich mich insofern geäußert, daß dieses durch die Angriffskriege und Besatzungen seitens der USA, Israels und anderen westlichen Ländern verursacht worden sind. Den Menschen im Irak ging es sogar unter der Herrschaft von Saddam Hussein viel besser als jetzt unter der US- Besatzung. Du warst nicht in der Lage dies zu widerlegen oder überhaupt dazu Stellung zu nehmen. Stattdessen lenkst Du davon ab, verdrehst die Tatsachen, willst nichts verstehen und bist in Deiner einseitigen Kritik in Bezug auf islamische Ländern festgefahren. Saudi- Arabien hat mit dem Thema im allgemeinen nichts zu tun. Die demokratischen Länder sollten mal vor ihrer eigenen Tür kehren. Den islamischen Friedensgruß hättest Du Dir sparen können, sonst könnte ich Dich verdächtigen ein verkappter Sufi zu sein. Eigentlich gibt es zwischen den Agnostikern und der Sekte des sogenannten "Sufismus" so gut wie gar keine Unterschiede.

      Löschen
    2. Und sicher glaubste auch das Märchen, dass es allen Menschen unter Mohammed gut ging was? - Der hat auch alles nieder gemetzelt, was nicht für ihn war!

      Löschen
    3. "Zu den Ursachen des Elends in einigen islamischen Ländern hatte ich mich insofern geäußert, daß dieses durch die Angriffskriege und Besatzungen seitens der USA, Israels und anderen westlichen Ländern verursacht worden sind."

      Na, ist da einer stinkig, weil die vom Islam kolonisierten Länder verlorengehen ?
      Der beutet da schon viel länger aus, als die recht kurze Kolonialzeit.
      Ist da auch nur ein Land niedergebetet worden von Spanien bis Indien oder in Strömen von Blut ersoffen ?
      Kurzes Gedächtnis zeichnet den Muslim aus.
      Steht da nicht Weltherrschaft im Koran ?
      Aber über andere meckern.

      Löschen
    4. "Eigentlich gibt es zwischen den Agnostikern und der Sekte des sogenannten "Sufismus" so gut wie gar keine Unterschiede."
      Du scheinst aber auch garkeine Ahnung zu haben.

      Löschen
  16. @

    Freiheit, Menschlichkeit und Frieden, ist das was man sich als vernünftig denkender Mensch wünscht, egal ob als Agnostiker, Atheist, Muslim, Christ, Jude und was es sonst noch so alles auf der Welt gibt.

    Zu den Ursachen des Elends in einigen islamischen Ländern, an dem Beispiel Irak: Hier gab es massive Auseinandersetzungen mit dem Nachbarland Iran und somit Auseinandersetzungen zwischen Schiieten und Sunniten. Auch wenn es nicht in Dein Weltbild passt, aber ja auch Diktatoren starten manchmal einen Angriffskrieg. Hussein tat das, indem er gegen den Iran zog.Dabei war ihm jedes Mittel Recht, so dass er auch einen massiven Anteil seiner eigenen Leute tötete.Da Hussein sich durch diesen Krieg massiv verschuldete im Ausland, war er auf westliche Hilfe angewiesen. Durch das skrupellose Vorgehen von Hussein, distanzierte sich der Westen wieder von seiner Politik.
    Die USA unter George Bush, den ich nicht wesentlich symphatischer finde als Saddam Hussein , hat sicherlich an dieser Stelle zu der weiteren Entwicklung des Landes sehr viel schlechtes beigetragen hat, indem sie das restliche Volk zu Rebellion aufrief. Selbstverständlich hatte die USA ein nicht unerhebliches Interesse an dem sich im Irak befindlichen Ölresserven.Damit war der Weg in die Armut für dieses gespaltene Land besiegelt.Gut und Böse gibt es also auf beiden Seiten.
    Andere abzuwerten um sich selbst aufzuwerten scheint ein beliebtes Verhaltensmuster bei den "Abdullahs" zu sein.Dabei kann man Dich und Deinesgleichen eigentlich nur bemitleiden. Wie hat der Prophet gesagt? Wenn man mit Steinen beworfen wird, soll man mit Rosen zurück werfen....

    Salima



    AntwortenLöschen
  17. @ Hanna

    ....( da mein Javascript fehlt und ich irgendwie nicht direkt auf Dein Kommentar antworten kann...)

    Mit" Es gibt keinen Zwang im Glauben" ( Sure2:256), ist gemeint, dass der Glaube an den Islam und seine Lebensweise niemandem aufgezwungen wird.Der Islam garantiert, nachdem er den Menschen die Grundsätze der religiösen Vorstellungen darlegt, dieses Recht und untersagt seinen Anhängern, ihre Mitmenschen zum Glauben zu zwingen.Er versucht die Menschen nicht mit materiellen Argumenten zu überzeugen, und schon gar nicht mit Drohungen und Gewalt.
    Folglich ist Abdullahs Drohung ( Sorry, "Empfehlung") mich mit 1500 Peitschenhieben zu bestrafen ad absurdum geführt. Es wäre nicht gemäß den Ausführungen des Koran.

    Liebe Grüsse
    Salima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, alles frei im Islam - darum werden auch die Menschen in Syrien abgeschlachtet, die nicht konvertieren wollen !! Geile Nummer

      Löschen
  18. hier geht es ja drauf und drunter und somit unterstutzt der bruder Abdullah unwissend diese seite in dem die klickanzahl steigen. ich habe nur marcell krass gegoogelt und landete hier. ich sage nur eins früher waren es die juden in deutschland, heute sind es die muslime, anscheinend braucht deutschland immer einen sündenbock. Solche leute die heute gegen islam hetzen, sollten ein Mauer machen rundherum um deutschland und ein deckel drauf setzen damit niemand rein oder raus kann.
    PS: so könnte mann auch das ganze deutschland als ein FKK benutzen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach ja? Und um 634 waren es die Juden, die von Muslimen verfolgt , vertrieben, umgebracht wurden! Scheinst kaum deine eigene Geschichte zu kennen - weisst nicht einmal, dass ein Großmufti , einer von euch der Miterfinder für die Endlösung der Judenfrage war was? - Gibt Dokumente, Fotos dazu, die das belegen! Hitler kam euch doch Moslems mehr als gelegen - habt ihr doch wunderbar für euch zu nutzen gewusst - habt doch Adolf als Helden gefeiert - und macht es heute immer noch in Islamischen Ländern - in Schulklassen hängt sein Photo - er ist da ein Volksheld. Schon vor über 20 Jahren, wenn man da als Deutscher nach Ägypten flog, Menschen dort kennenlernte -Muslime - da war die Frage: du deutsch? Deutsch gut? Adolf gut, und die Augen glänzten. Also hör auf hier Propaganda zu machen, als wenn der Islam nur friedlich wäre. Ihr habt euch mit eurem Großmufti an der Ermordung der Juden mitbeteiligt - ihr habt 634 schon versucht, die Juden auszurotten. Habt Jerusalem belagert und die Stadt dann für knapp 400 Jahre besetzt - was dann der Auslöser für die Kreuzzüge war!! Mir kommt so hin und wieder der Brechreiz, wenn ich ständig diese Vertuscherei der Muslime von Tatsachen lese. - Und wie friedlich diese Religion ist - sieht man weltweit -die Greueltaten der ISIS, alles im Namen Allahs!! - einen Krieg zu führen unter dem Deckmantel einer Religion ist Mißbrauch!

      Löschen
  19. hallo zusammen,is ja interessant des hier alles zu lesen ;)

    AntwortenLöschen
  20. abgerechnet wird am ende. ihr tut mir alle echt leid. euch kann man nicht überzeugen. ihr habt einen schleier an den augen.

    AntwortenLöschen
  21. Niemand mag gerne hören das er schlecht ist und böses will das entspricht nicht dem Selbstverständnis des Menschen aber Bestrafungen Intoleranz und das unterdrücken anderer Menschen(zb aller Frauen)Rechthaberei und Engstirnigkeit sind eindeutig keine netten Eigenschaften

    AntwortenLöschen
  22. Das muslimische Verständnis die einzige Wahrheit zu sein ist in Deutschland und anderen säkularisierten aufgeklärten Gesellschaften deplatziert. Den choran alleine nur zu hinterfragen soll eine Sünde sein. Ich hab als Kind schon über die wunder der Bibel gelacht und finde es hirn verbrannt wenn mir jemand erzählt das ein Engel ihm irgendwas in einer Höhle diktiert hat merkt ihr überhaupt noch was. Heute kommt so jemand in die klapse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in die klapse kommt man aber nicht, wenn man an aliens glaubt, oder? für dich ist es hirnverbrannt - für den anderen ist das teil des glaubens. mal was von toleranz gehört, oder wieso muss es der gläubige auch "hirnverbrannt" finden? merkste selbst nicht wahr? ... leicht unsachlich.nein, es ist keine sünde. erst informieren, dann meckern. wie kann man ein muslim sein, ohne erst zu verstehen? der islam lebt nicht durch einfaches hinnehmen sonder durch tiefe überzeugung

      Löschen
    2. Anonym5. Juli 2014 21:40
      "in die klapse kommt man aber nicht, wenn man an aliens glaubt, oder? ..."

      Iwo. Erst wenn man glaubt (und danach zu handeln versucht), diese Aliens hätten einem ein ewiges Buch übermittelt, welches minuziös den kompletten Tagesablauf regelt, incl. der Art wie man das Scheißhaus betritt und die Anzahl Steine, die man zum Arschabwischen zu benutzen hat. Wie man Frauen einzupacken hat, wie sie zu züchtigen sind und wie die Kriegsbeute aufgeteilt wird. Und natürlich, dass man als Gläubiger alle anderen ebenfalls dazu zu bekehren, bzw. bei deren Widerstreben sie abzumurksen hat, notfalls unter Einsatz des eigenen Lebens.
      Dann sollte die Einweisung schon zum Schutze vor sich selbst zwingend sein. Und je "tiefer die Überzeugung" davon ist, um so tiefer sollte man anschließend den Schlüssel zur Gummizelle versenken!

      Löschen
    3. "in die klapse kommt man aber nicht, wenn man an aliens glaubt, oder? für dich ist es hirnverbrannt - für den anderen ist das teil des glaubens. "
      Ja auch an Reptiloide, sprechende raumfahrende Aömben, Roboterkulturen die ihre Schöpfer überlebt haben.
      Ach ja, so Allahs, Jesuse, Shivas gibts da auch noch.
      Hier gibts Hinweise
      http://transinformation.net/ein-bericht-ueber-ausserirdische-rassen-die-mit-der-menschheit-in-interaktion-stehen/

      Löschen
    4. "der islam lebt nicht durch einfaches hinnehmen sonder durch tiefe überzeugung"
      Ach Gott, Überzeugungen.
      Was es da nicht gab, Baumsterben, Ozonloch, Glutaminphobie,Jüngster Tag, 3. WK., Zeus +Co.
      Jede Zeit hat ihre Überzeugungen, auch aus Blei Gold zu machen, Götter wechselnder Art sind da Dauerbrenner.

      Löschen
  23. Allah hat nie etwas gesagt es war der mensch Mohammed der sich was ausgedacht hat und der Islam folgt diesem Mann blind. Moslems glauben vllt an Allah folgen aber nur den Worten eines Menschen der dazu noch einer rohen barbarischen patriarchalen Gesellschaft entspringt. Fangt an euren Kopf zu benutzen und hört auf diesem geisteskranken mann blind zu gehorchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Tag der Auferstehung wirst du sehen wer Geisteskrank war!!!

      Löschen
  24. Ich finde es schade wie ihr den Islam runtermacht! Ich verstehe nicht weshalb ihr das tut! Was hat euch der Islam angetan? Ihr habt anscheinend nicht die Sichtweise, die ein Muslim hat, dagegen hat auch niemand etwas! "Ihr habt eure Religion und ich habe meine Religion." [Sure 109:Vers 6] Habt ihr euch mit dem Qur'an jemals beschäftigt? Und falls ja,auch ohne jegliche Vorurteile? Der Islam ist eine friedliche Religion! Doch was manch einer in den Nachrichten oder auf den Straßen über/von Muslimen sieht, ist nicht immer richtig, das aber auch keiner behauptet hat. Der Islam ist perfekt, der Mensch jedoch nicht, falls jemand sieht das ein Muslim erwas falsches tut, dann gilt die Schuld dem Menschen/dem Muslim und nicht dem Islam!
    Bitte merkt euch das!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym27. Januar 2014 06:48

      Falls Du es nicht raffst, hier richtet sich alles gegen die Salanazis und nicht gegen den Islam! Wir finden es nämlich sehr unhöflich von den Salanazis das sie unsere Gesetze abschaffen wollen und uns am liebsten steinigen möchten, da wir es ja nicht zulassen wollen das die Salanazis ihre Scharia in Deutschland einführen können.

      Bitte merkt euch das für die Zukunft, bevor wir ganz ganz böse mit euch werden müssen, wenn ihr das dann immer noch nicht verstanden haben solltet!

      Löschen
    2. ""Ihr habt eure Religion und ich habe meine Religion." [Sure 109:Vers 6]"

      Kannste mal sehen, wie beschränkt, x- Millionen haben gar keine Religion und würden sich den Schwachsinn auch nicht antun.
      Wo sind die Verse für die ?
      Die lagen völlig ausserhalb der intellektuellen Leistungsfähigkeit der dummen Götter.

      Löschen
    3. "gilt die Schuld dem Menschen/dem Muslim und nicht dem Islam!"
      Der Muslim macht den Islam, ist also auch schuld.
      Welchen Islam eigentlich den der Sufie, der Schiiten, der Alewiten, Ismaeliten, Ahmadiyyah, Sunniten (dutzende verschiedene Fraktionen)......
      DER Islam ist doch schon die Lachnummer.

      Löschen
    4. " Habt ihr euch mit dem Qur'an jemals beschäftigt? Und falls ja,auch ohne jegliche Vorurteile? Der Islam ist eine friedliche Religion!"

      Warum liest sich der Koran dann aber ganz anders ?
      Wenn du den kennst solltest du das wissen, sonst frag mich, ich zeigs dir.

      Löschen
  25. Ein gutes hat das ganze
    Wir alle müssen sterben, die einen früher die anderen später.... Und spätestens dann wird man sehen wer falsch lag.
    Für einige wird es dann nur leider zu spät sein...
    Mfg
    Muslima Alhamdulillah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wir alle müssen sterben, die einen früher die anderen später.... Und spätestens dann wird man sehen wer falsch lag. "

      Noch so ein Möchtegern extremer Dauerficker für die Ewigkeit.
      Nichts anderes im Kopf, den braucht man nicht mal dafür.
      Wie armselig.
      Das soll das Gute sein ?

      Löschen
  26. Anonym28. Februar 2014 14:07

    "Ein gutes hat das ganze
    Wir alle müssen sterben, die einen früher die anderen später...."

    Dann lieber in der Hölle landen, als mit dem verlogenen Abschaum der Salafisten das Paradies teilen zu müssen. Übrigens, wenn Christen in den Himmel kommen, dann hat sich das mit dem verkoksten Paradies für sie sowieso erledigt.

    Ich will nicht ins Paradies, da gibt es mir zuviele Idioten die es fertig bringen und diesen Ort auch noch zerstören.

    AntwortenLöschen
  27. abdullah du bist ne schande für jeden ausländer hier. deutschland ruled. die entscheiden ob deine islamländer existieren DÜRFEN

    AntwortenLöschen
  28. @Abdullah

    starkes wissen. gut erklärt. muss - und kann vor allem - nicht jeder ihn verstehen,- ich hoffe aber zumindest nachvollziehen, vorausgesetzt, man ist intellektuell in der lage, sich mit dieser materie auseinderzusetzen, mit dem WILLEM, in erster linie zu verstehen und nicht zu kritisieren. ich ignorier mal seinen satz über das "mögliche strafmaß", die ausfühliche erklärung überwiegt deutlich, sehr sachlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym5. Juli 2014 21:20

      @Abdullah

      "starkes wissen. gut erklärt. muss - und kann vor allem - nicht jeder ihn verstehen,- ich hoffe aber zumindest nachvollziehen, vorausgesetzt, man ist intellektuell in der lage, sich mit dieser materie auseinderzusetzen, mit dem WILLEM, in erster linie zu verstehen und nicht zu kritisieren."

      Toller Kommentar. gut geschrieben. kann - und sollte unbedingt - falls verständliches erwartet werden kann -, beurteilt werden, müsste aber hauptsächlich dringend wollen dürfen, vorausgesetzt dass gegebenfalls zu Kritisierendes zutrifft.

      Seh ich im Prinzip genau so, ich hab nur nicht verstanden, was Willem damit zu tun hat. XD

      Grinsekatze

      Löschen
    2. Anonym6. Juli 2014 04:23
      "... ich hab nur nicht verstanden, was Willem damit zu tun hat. XD
      Grinsekatze"


      Hey, die wollen halt auch 'unsern alten Kaiser Willem wiederham'!
      DAS war'n noch Zeiten. Ist zwar sogar noch etwas älter als dieser Thread hier, aber wenn man mit dem Kopf im 7. Jahrhundert und mit dem Arsch in der Steinzeit feststeckt: Was solls?

      Löschen
  29. Also,wenn ich mir die salafisten und wahabiden anhöre,verstehe ich mehr den propfeten Mohammed(sav).Warum er sehr barmherzig war und dies auch sehr unterstrichen hat,mit drohungen bestrafungen,hat der islam nicht zu seinen ruhm und verbreitung bei getragen.Eher doch der toleranz.
    Im Namen Allāhs,
    des Allerbarmers, des Barmherzigen!
    Wahrlich,
    huldreich war Allāh gegen die Gläubigen,
    da Er unter ihnen einen Gesandten
    aus ihrer Mitte erweckte,
    um ihnen Seine Verse zu verlesen
    und sie zu reinigen
    und das Buch und die Weisheit zu lehren;
    denn siehe,
    sie hatten sich zuvor
    in einem offenkundigen Irrtum befunden.
    (Qur’ān, Sura Āl-‘Imrān, Vers 164)
    Ich errinnere an das video von marcel krass,wo er erwähnt"da die araber in vieler hinsicht den regeln des koran verstießen und einer von ihnen ohne eine eigene gunst anstrebt,denen die offenbarung erzählte.Ich glaube bei euch hat sich nicht viel verändert.
    Nach den hadis bukhari"sie werden unter dem schwarzen banner kriegen und Töten,viel den Koran lesen ohne das es durch ihre kehlen weiter ins herz reicht.Kurzes haarschnitt keine eigene namen haben und städtische namen anehmen"ISIS" ,eine weiterführen von euch.Sich nur auf die versen des korans zu konzentrieren ohne die vielen hadis,ist so törischt,wie eure radikalen ansichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Sich nur auf die versen des korans zu konzentrieren ohne die vielen hadis,"
      Wovon nicht ein EInziger wirklich verifiziert werden kann, aufgezeichnet viel später, nach Generationen Weitererzählung.
      Viele sind widersprüchlich zum gleichen Thema, jede Sammlung, Timidi usw. erachtet andere als "authentisch als der Andere".
      Timidi erachtete Bukhari übrigens als Spinner.
      Der will tatsächlich in einem Leben 500 000 Hadithe geprüft haben.
      Viele wurden als gefälscht nachgewiesen, da sie fast Gesetzcharakter haben auch oft im Interesse von Einzelnen oder Gruppen gegen Honororar gefälscht, ausserdem nur von Sunniten im Wesentlichen anerkannt.
      Keine seriöse Quellen.
      Und viel auch unheimlich irrsinig bis lebensgefährlich oder einfach nur witzig.
      Bsp.
      "Waqidi said: “The prophet of Allah used to say that I was among those who have little strength for intercourse. Then Allah sent me a pot with cooked meat. After I ate from it, I found strength any time I wanted to do the work.”
      Ibn Sa'd's Kitab Tabaqat Al-Kubra, Volume 8, Page 200"
      Muhammed bekam schlecht eine hoch, ein Pott Fleisch hat ihm dann geholfen, wohl Schweineflisch.
      "Narrated AbuSa'id al-Khudri: The people asked the Messenger of Allah (peace be upon him): Can we perform ablution out of the well of Buda'ah, which is a well into which menstrual clothes, dead dogs and stinking things were thrown? He replied: Water is pure and is not defiled by anything.
      Sunan Abu Dawud 1:66, See Also Sunan Abu Dawud 1:67"
      Soso, Wasser wo Menstruationsblut, tote Hunde und andere stinkende Sachen schwimmen ist völlig rein !!

      "Narrated ‘Abdur-Rahman: "I asked Masruq, ‘Who informed the Prophet about the Jinns at the night when they heard the Qur'an?’ He said, ‘Your father ‘Abdullah informed me that a tree informed the Prophet about them.’"
      Sahih Bukhari 5:58:199"

      Aha, Bäume sind die Spieone vomn MOhammed usw.
      Zum Lachen
      https://wikiislam.net/wiki/Qur%27an,_Hadith_and_Scholars:Islamic_Silliness#Water_mixed_with_dead_dogs_and_menstrual_clothes_still_clean

      Löschen
  30. Es gibt keinen einzigen Satz von Gott selbst geshrieben - dass Gott zum Töten auffordert -- dass Gott zu Peitschenhieben, Verstümmelungen usw auffordert.
    Das alles ist reines Menschenwerk. einige Knalltüten aus der Salafistenszene machen sich das recht einfach - Schuldzuweisung immer in Richtung Allah - glauben die ernsthaft, dass die so einfach dann im Paradies landen werden -- die töten und sagen: Allah hats befohlen? - Die Salafisten sollen mal lernen, Verantwortung für ihr Abschlachten zu übernehmen - als wenn Gott / Allah es nötig hätte- wenn er jemanden bestrafen wollte, da auf dümmliche Salafisten /Wahabiten zurück greifen zu müssen, um sein Werk ausführen zu lassen. Wenn Gott / Allah das alles so wollte , seid sicher, er würde es selbst tun --

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Es gibt keinen einzigen Satz von Gott selbst geshrieben - dass Gott zum Töten auffordert -- dass Gott zu Peitschenhieben, Verstümmelungen usw auffordert."
      Der konnte halt nicht schreiben, war doch die Zeit der Analphabeten.
      Verlang mal nicht so viel von einem "Gott".
      Gerade der Allah hat den Koran dauernd korrigiert, indem er alte Verse für ungültig erklärte, die hatte er wohl im Suff gemacht.
      Bei den anderen war er normal zugedröhnt.

      Löschen
  31. Wer Gewalt und Gegengewalt an Menschen als Mittel akzeptiert, hat nichts mit Gott gemein !!!Liebe Leute ! Eure Aussagen hier sind meist einfach nur Käse und tragen zu keiner Klärung bei ! Was ich lese zielt nur darauf ab, Menschen mit ihrer Meinung zu isolieren! Mit Faktenaustausch hat das absolut nichts zu tun! Ich möchte aber auch unmissverständlich und eindeutig sagen- jede Religion die Gewalt als Mittel gegen Menschen akzeptiert oder befürwortet um Menschen zum Um(denken) zu bewegen, haben nichts aber auch gar nichts mit einem liebenden Schöpfer des Universums und der Menschen gemein!!!Was dieser Marcel Krass wirklich im Schilde führt vermag ich nicht zu beurteilen!! Allerdings sollte sich jeder mal seine sehr allgemein gehaltenen Vorträge über seine Ausführungen der Entstehung des Universums und des Lebens reinziehen wie z.B. - " Zufall kontra Schöpfung " und " Der wahre Sinn des Lebens " In diesen Vorträgen fand ich mein innerstes Empfinden so etwas von bestätigt !!Wer sich diese detailreichen Fakten über die Entstehung des Universums und das Leben mit den Besonderheiten der Lage der Erde im Universum und sämtlicher Bedingungen und Gegebenheiten die Leben ermöglicht auf sich wirken läßt, muss dann schon ein unsäglicher Ignorant und Träumer sein, wer da immer noch glauben will, dass der Mensch sich aus einer " einfachen " Zelle entwickelt hat !!!Man muss in diesem Fall wirklich kein Salafist sein um in den Ausführungen dieser zwei Vorträge einen liebenden Schöpfer für unser Dasein zu aktzeptieren !!! Das dieser Schöpfer Gewalt und Gegengewalt an unseren Mitmenschen ( aus welchen Gründen auch immer )für Gut heißen mag, ist für mich nicht nur absolut widersprüchlich, sondern sogar purer Irrsinn, egal wie sich diese Religion auch nennen mag...die Zehn Gebote machen Sinn und sollten Grundlage jeder Religion sein...!!! Nicht umsonst basiert der Islam zumindest teilweise auf dem alten Testamentes der Bibel !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "unsäglicher Ignorant und Träumer sein, wer da immer noch glauben will, dass der Mensch sich aus einer " einfachen " Zelle entwickelt hat !!"
      Wo kam denn die Zelle her ?
      Aminosäuren, wo kamen die her ?
      Von Gott, wo kam der her ?
      Marcel Krass ist ja sowas von falsch informiert in Naturwissenschaften, das es schon grausam ist.
      Zumindest als Physiker wird man da gaaanz traurig.

      Wer hat die Bibel, auf der ja dein Islam beruht,zusammengestellt und genehmigt ?
      Kaiser Konstantin , ein HEIDE,auf dem Konzil von Nicäa 438 n.C.
      Der wählte aus 52 Evangelien 4 , fast identische aus, die dann das NT ergaben.
      Hätten damals die Gnostiker gewonnen, sähe die Bibel kmomplett anders aus.
      Im Übrigen hat der Heide auch den Dreifaltigkeitsstreit entschieden, bis dahin war "Gott" nur einer.
      Wäre das so geblieben, könnten die Islamis die Christen nicht mal als Polytheisten beschimpfen.
      Aber so Kleinigkeiten der Geschichte interessieren den Hardliner ja nicht und wird auch nicht in Moscheen und Kirchen gelehrt oder nur erwähnt.
      Alles verlogene Haufen.

      Löschen
    2. "Das dieser Schöpfer Gewalt und Gegengewalt an unseren Mitmenschen ( aus welchen Gründen auch immer )für Gut heißen mag, ist für mich nicht nur absolut widersprüchlich, sondern sogar purer Irrsinn, "

      Na dann würde ich doch mal Bibel oder Koran lesen.
      Schon die Hölle ist eine ewige Grausamkeit.
      Exodus 20,5
      "Du sollst dich nicht vor anderen Göttern niederwerfen und dich nicht verpflichten, ihnen zu dienen. Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott: Bei denen, die mir Feind sind, verfolge ich die Schuld der Väter an den Söhnen, an der dritten und vierten Generation;"

      Auch noch Sippenhaft über Generationen.
      Wo machen denn die 10 Gebote Sinn ?
      "Du sollst keine anderen Götter neben mir haben."
      Und warum nicht, einsamer Tyrann, andere Religionen haben hunderte, tausende, ohne Probleme.
      "Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Rind, Esel, noch alles, was dein Nächster hat. [das zehnte Gebot nach Luther"

      Ah ja, aber den Nächsten kann ich aber begehren wie ich lustig bin.
      Homosexualität also erlaubt.

      Löschen
    3. "Wer sich diese detailreichen Fakten über die Entstehung des Universums"
      Gequatsche, bis jetzt kennt die keiner.
      Beschäftige dich mal mit der Planckschen Unschärfe, das ist substantiell, kein Märchen.
      Wie kommt es denn, das die "staedy state" Theorie, die vor dem "Urknall" (den Kritiker so benannt haben)aktuell war, genauso im Koran "entdeckt" wurde, wie die völlig andere Theorie ?
      Geh mal weiter in den Kindergarten von Krass Märchenstunde wenn du dich wohl fühlst, schöne Gute Nacht Geschichten.
      Wo kamen eigentlich die Tiere her ?

      Löschen
    4. "Man muss in diesem Fall wirklich kein Salafist sein um in den Ausführungen dieser zwei Vorträge einen liebenden Schöpfer für unser Dasein zu aktzeptieren !!!"
      Es gibt x-tausend Schöpfungsgeschichten und viele Götter/Götterfamilen wurden "akzeptiert".
      Nur bewiesen wurden sie nie.
      Nicht mal Mohammed hat einen "Allah" gesehen, nur mit einem Engel gesprochen, der behauptet hat, er würde in einem "Gottesauftrag" sprechen.
      Könnte also auch das galaktische Eichhörnchen gewesen sein.
      Viel Geschichten sind sich ähnlich, die der Inkas gleicht der biblischen sehr, viel früher.
      Nur das die das Lehmmännchen verworfen haben, weil es nach dem Trocknen zu leicht zerbrochen ist.
      Die haben dann flexiblen Maisbrei als Ausgangsstoff für Menschen genommen.
      Auch alles sehr logisch, aber nur in sich.
      Ohne Gott ist alles nichts und der wurde nie bewiesen.
      Kann auch tot sein, wer will schon wissen wie lange ein Gott lebt oder gesund bleibt ?
      Vielleicht war Gott die kosmische Eizelle.

      Löschen
  32. Das Universum ist so wie es ist nicht von Gott geschaffen oder so.
    Es ist so. Das Universum ist Kunst und Kunst ist nicht für die Ewigkeit. Gott hatt auch sein Anfang also wo kommt der her?

    AntwortenLöschen