Dienstag, 4. September 2012

Deso Dogg alias Denis Cuspert zieht in den Krieg



http://www.n-tv.de/politik/Salafisten-drohen-mit-Anschlaegen-article7125141.html

http://www.focus.de/politik/deutschland/extremismus-bka-chef-sieht-hinweise-auf-islamistischen-anschlags-plan_aid_812194.html



Ich muss gerade ein müdes Gähnen unterdrücken, schließlich habe ich ja von meiner Mama ein halbwegs gutes Benehmen auf den Lebensweg mitbekommen, weshalb ich auch nicht in anderer Leute Essen spucke und auch keine Betriebsfeier mit übelriechenden Abgasen verpeste. Aber ermüdend ist obige Sache schon, so watet der Deso Dogg alias Abu Talha al Almani alias Abu Maleeq alias Abu "Ich-habe-keinen-Plattenvertrag-und-deshalb-zuviel-Freizeit" ja schon seit seiner Konvertierung durch Kuffarblut und auch in meinem Blog war schon des öfteren davon zu lesen - wirklich getan hat sich nichts, zumindest nicht vor der Millatu Ibrahim Schließung, welche jedoch ohnehin zahnlos war, so geistert man in Großbritannien ja immer noch radikalisierend durchs Internet und dies sogar mit demselben Namen.

Interessant ist die Meldung also nicht wirklich, zumindest für unsereins, warnen wir ja schon lange vor der Gewaltbereitschaft der Vogelbrüder, jedoch sind die Reaktionen einen Blick wert, trennt sich ja nun die echte Friedfertigkeit vom lieblich getarnten Blutrausch.

Auf Dawa-News zum Beispiel wird - wie immer - beharrlich geschwiegen, schwelgt der Ibrahim al Almani ja lieber in Verschwörungs - und Unterdrückungsphantasien, für welche man sich auch schonmal den Judenstern aufpappt und virtuell gen Auschwitz tuckert, ist man ja der neue Jude, welcher von den "alten" dorthin geschickt wird - unterstützt von den deutschen Herrenmenschen. Und doch kann man die Finger nicht stillhalten, wurde ja ein Kommentar freigeschaltet, welcher kurz, aber prägnant, die dortige Einstellung auf den Punkt bringt, so schreibt ein "Murat" ja folgendes:



Hetze!!! Auch wenn der Deso klar und deutlich von Ungläubigengedärms singt ist man verdammtnochmal ein Opfer und wers nicht glaubt, der ist ein Islamhasser! Salafismus ist Frieden, Du Dummbatz (<---Platzhalter für schlimmere Schimpfwörter, die ich nicht verwende), sag ja, sschonst fxxxx isch deine Mudda!

Mit dem Islam aber hat dies - auch wenn es immer wieder gerne behauptet wird - nicht wirklich etwas zu tun, sondern mit einem kleinen Haufen, der den Koran mit einer Anleitung zu Mord und Totschlag verwechselt. Wie? Sie glauben das nicht? Nun, dann will ich Ihnen ein Beispiel zeigen, hat ja nicht nur unsereins mittlerweile die Faxen dicke:

Jihad in Deutschland- oder was geht ab!?

Liebe Geschwister,

es ist traurig mit welchen Schlagzeilen manche Brüder von sich Reden lassen!

SubhanAllah!? Soll das etwa den Geist des Islam in hierzulande widerspiegeln?Aber jeder der diese Sorte von Extremisten kennt, weiß worauf sie hinaus wollen.
Diese Methoden kennen wir schon von anderen Krisengebieten auf der Welt.

Sollen das etwa die Befreier von Unterdrückung sein? Mujahedin?
Unrecht kann nicht mit Unrecht vergolten werden. Doch mit ihrem Terror wollen sie genau darauf hinaus.
Deutschland als Kriegsgebeit zu deklarieren meint nichts weiter in ihrem Jargon, als das Blut jedes hier lebenden Nichtmuslim für helal zu erklären.

Mit der Folge, dass somit Anschläge in Deutschland gerechtfertigt und zivile Opfer als Kollateralschäden abgetan werden.
Man kann jetzt schon vorraussagen, sollte es hier in Deutschland zu einem Anschlag kommenwird, WIR Muslime primär die leidtragenden sein werden. Mal abgesehen von den vielen unnötigen Opfern.

REIN GAR NICHTS wird damit bewegt werden, außer das solche Aktionen den Kriegs- und Hasstreibern auf beiden Seiten in die Hände spielen. Angestacheln von Seytan, der es liebt wenn die Menschen untereinander im Unheil wetteifern und sich bekämpfen.
WIR als Muslime stehen nun in der moralischen Pflicht, solchen Tendenzen entgegenzuwirken! Was solche verwirrten Geister vor haben ist weder im Interesse der Muslime, noch kann man es islamisch begründen.

WIR müssen zusammenstehen und über gewisse Meinungsunterschiede hinweg ein Zeichen setzen, dass wir als Muslime ein friedliches Miteinander hierzulande anstreben!

WIR dürfen uns nicht in einen Komplex hineinsteigern, in dem wir uns immer als die Opfer darstellen, die von den "bösen Kuffar" immer nur ungerecht behandelt werden. Was nicht heisst, dass wir nicht gegen Diskriminierung einstehen können und sollen. Aber werden wir wirklich so sehr unterdrückt wie das manchmal dargestellt wird und ist es bei solchen Radikalen oder Asozialen nicht sogar verständlich, dass manche Nichtmuslime Vorurteile uns gegenüber haben?

Ist es da angebracht diese noch zu bestätigen, anstatt solchen Klischees den Boden zu entziehen!?

Denkt darüber nach und möge Allah alle Menschen in UNSEREM Land vor ungerechtfertigter Gewalt (von wem auch immer sie ausgehen mag) verschonen und i-welchen Geschwistern auf dem "Jihad-Trip" die Augen öffnen. Amin! Denn was sie im Auge haben ist kein Jihad, sondern eine Schande!

Auch diese Stimmen gibt es und sie werden zunehmend lauter, was mir ein kleines Stückchen Hoffnung zurückgibt und zwar darauf, dass man doch in Ruhe und Frieden zusammenleben kann - wenn man diesen Leuten endlich auch mal zuhört. Gläubige, die eine echte Friedfertigkeit leben, die sollten uns mehr als recht sein und mit denen sollten wir uns endlich gegen alle anderen Spalter verbünden und dies auch, wenn es in einigen Punkten auch weiterhin Diskussionsbedarf gibt. Da hilft nämlich simples Reden, kommen da ja die Leute zusammen und es wird sich wohl auch so mancher Kompromiss finden lassen, wenn man ehrlich aufeinander zugeht. Mit Menschen vom Schlage eines Deso Doggs und eines Pierre Vogel jedoch ist dies verschwendete Zeit, kann man sich da ja auch mit einer Klotür unterhalten - die kann nämlich auch nur auf-, oder zuknallen. Ohren hat die nicht und auch kein Hirn und einzig grausliche Sprüche prangen auf ihr......genauso, wie beim Salafismus.

Guten Tag


Kommentare:

  1. mir schrieb heute ein(e) Salafist(in) man brauche Krieg um Frieden zu erzeugen... dann, meinetwegen.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau das sehen wir auch bei allen Kriegen in die der größte Kriegstreiber der Welt, die USA (übrigens der ewige Feind der sogenannten Heiligen Krieger), verwickelt sind. Beispiel Iraq, Lybien und nun auch Syrien. Genial! Scheint zu funktionieren (Ironie)... ;-)

      Ich finde es als Muslime schon gut, dass es Brüder und Schwestern gibt, die den Islam so sehen, wie gemeint ist und ihn nicht zum Aufruf für mehr Unruhe mißbrauchen,Subhan'Allah.

      Ich halte auch nicht die andere Wange in, wenn mich ein "Kuffar" schlägt. Das tue ich aber bei niemandem und ich muss keine pubertären Jugendlichen zu mehr Gewalt aufrufen um Ruhe zu finden!

      Löschen
  2. http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/554e767c-004d-36a6-9be7-ceec661f1b5a/20039594

    AntwortenLöschen
  3. Desolatus Dogg ist beknackt durch eine Kopfnuss und da der Cholericus maximus den Knall nicht gehört hat, braucht er auch für den Spott nicht zu sorgen, Amen.

    AntwortenLöschen