Dienstag, 16. Oktober 2012

Der Nagie, die Buchmesse und Bahrain

http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article109856525/Salafisten-starten-neue-Koran-Offensive.html



Schade, schon wieder eine Gelegenheit zum "Lies!" vertan, hätte man die Frankfurter Buchmesse ja zur Inhalation von Wissen benutzen können, beließ es jedoch wiedermal nur beim Koranverschenken - so wird das nichts mit der Herrenrassen-Intelligenz und auch weiterhin bleibt man Abu das Brot, dessen einzige Buchstabenkost aus Suren und dem Fernsehprogramm besteht.

Nun mag sich so mancher fragen, wer diese neuerliche Salafistenoffensive bezahlt, können es ja nicht die Anhänger sein, würde dies ja nur für einen Bündel runderneuerter Servietten reichen, haben die Vogelgroupies zwar viel Glauben, jedoch kaum Kohle, welches auch noch regelmäßig an ein Schotterwerk zwecks Steinnachschub abgedrückt werden muss. Auch die immer mehr werdenden Fluchtaktionen Richtung Ägypten gehen ins Geld, deshalb wandelt man am persischen Golf und holt sich ein bisschen Ölgeld ab, wobei die Ortung durchaus eingeschränkt werden kann, meldet man sich ja ab und an aus Bahrain....



....und es wird sich bei diesem Aufenthalt wohl nicht um eine Badehosen-Anprobiersession handeln. Ein eigentlich mit Deutschland befreundetes Land bezahlt also wahrscheinlich das ganze Theater und es offenbart das Dilemma, in dem sich die heimische Politik befindet, bekämpft man hierzulande ja zähneknirschend das Fußvolk, schüttelt jedoch andererseits mit einem Schmalzgrinsen die Hände der eigentlichen Geldgeber - die eine Hand weiß zwar, was die andere tut, jedoch kümmert es sie nicht, so sind die wirtschaftlichen Interessen ja so immens wichtig, dass man ruhig ein paar Jugendliche dafür opfern kann. Manche haben eben einfach Pech - shit happens.

Wir aber müssen uns wohl auch weiterhin mit den Nagie- und Vogel-Dummsülzern befassen und das Bücherregal wird bald vor geschenkten Goldprägungen aus dem Leim gehen, habe ja auch ich mittlerweile 35 Stück von der Nagischen Nächstenliebe - Tendenz stark steigend. Warum so viele? Damits schön teuer wird, außerdem hab ich sie ja auch selber beim Tanken bezahlt, sie stehen mir also zu. Und ich vertrage das Schwallara der Rattenfänger auch viel besser und ein paar andere Fußgänger haben so ihre Ruhe. Das ist wahre Nächstenliebe - sieh hin Ibrahim und lerne.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Es reicht doch, dass man in die Hölle kommt wenn man den Propheten beleidigt. Müssen Muslime sich auch noch die Hände schmutzig machen dich umzubringen? ich wüsste mit meiner Energie was anderes anzufangen als zu morden...

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab doch Nagies Stimme an der Kamera erkannt ?
    Muss der nicht Sozialstunden leisten um bei uns seine Shculden abzuarbeiten?!

    AntwortenLöschen
  3. "Demnach sollen die salafistischen Koranverteiler Anfang des Jahres eine "beachtliche Geldsumme aus einem arabischen Golfstaat" erhalten haben. Das überrascht die Staats- und Verfassungsschützer wenig. Ohne Spenden aus dem Ausland, so heißt es in Sicherheitskreisen, sei eine derartige Kampagne wohl kaum zu finanzieren. Ein Großteil der Salafisten in Deutschland sei gar nicht in der Lage, großzügig zu spenden – sie leben nämlich offiziell von HartzIV."

    Ich glaubs ja nich, wir bezahlen die auch noch dafür das die uns bekämpfen und uns mit dem Tode drohen wenn wir etwas gegen die Fanatiker sagen. Deutschland ist ein Irrenhaus und das Bundeskanzleramt ist die Schaltzentrale. Deutschland schafft sich wirklich ab.


    AntwortenLöschen