Donnerstag, 18. Oktober 2012

Regensburg und Neuss - Dawa immer und überall

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Salafisten-Prediger-klaerte-in-Regensburger-Moschee-Jugend-ueber-Unzucht-und-Porno-auf-;art1172,141869

Keine Böhnchen ohne Tönchen, oder auch keine Stadt ohne Salafisten - so ist das heute und man wundert sich immer mehr, mit welcher Hilflosigkeit man dem radikalen Treiben begegnet, zieht ein Ahmad Abdul Baraa ja wie eine Kamelkarawane durch die Lande, ohne dass ihm jemand auf die Zehen steigt und würde die Presse nicht ein Auge darauf haben, würde man gar meinen, dass der nächste Steinwurf aus dem Nichts gekommen wäre.

Auch die anderen Wirrprediger sind nicht untätig, so zieht es - laut einer Anja Al Zoubi - Abu Nagies Kofferträger Abu Dujana ja nach Neuss :



An der Friedfertigkeit darf gezweifelt werden, so fällt besagte Dame ja durch glühende Frauen-Kriegerinnen-Propaganda wie folgender auf....



...sieht sie sich wahrscheinlich ja schon auf allen Vieren durch Düsseldorf robben, auf dass sie ihre eher freudlose Existenz mit den paradiesischen 72 Jungmännern im Himmelbett krönen möge.

Nun ist sie da ja nicht alleine, träumen ja viele der verschleierten und bekaftanten Wutgeschwister vom reinigenden Jihad, welcher ihnen das bis jetzt verwehrte Ansehen endlich vor die Küchentür kippt, war und ist man ja bis jetzt nichts und wird es aus mangelnder Kunst zum Können auch zu nichts bringen - einzig das Blut der Kuffars kann dies ändern, ist nach der erfolgreichen Ausrottung dieser Höllenbrut ja endlich auch der Depp König, schließlich ist ja auch kein anderer mehr da. Dieser bettenbefeuchtende Traum ist derzeit auch durchaus realistisch, so läuft die Politik ja bei diesem Thema wirr durcheinander und man gleicht einem aufgeschreckten Hühnerhaufen, aus welchem nur wenige hervorstechen, so zum Beispiel ein Ismail Tipi :

.......„Es handelt sich hier um extremistische Gruppierungen und manche Schläfer, die brandgefährlich sind. Viele Salafisten sind bereit Gewalt anzuwenden. Deswegen ist ein konsequentes staatliches Vorgehen gegen die Salafisten sehr wichtig und auch richtig. Gewalt darf nicht einmal ansatzweise toleriert werden. Unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit dürfen wir salafistische und extremistisches Gedankengut nicht akzeptieren.“......
http://www.ismail-tipi.de/inhalte/2/aktuelles/28853/neue-propagandaaktion-der-salafisten-/index.html

Einer der wenigen, die nicht die Hände in den Schoß legen, nicht sehend dem Unheil entgegenlächeln und an welchem sich so einige ein Beispiel nehmen sollten und da auch viele in der eigenen Partei, würde das ja dafür sorgen, das der Baum der menschenverachtenden Idiotie nicht noch mehr in den Himmel wächst und man den jammernden Gewaltfetischisten endlich die rechtsstaatlichen Regeln näherbringt - so zum Beispiel:

.....Der CDU Landespolitiker sprach sich auch wieder für die komplette Streichung aller sozialen Unterstützungen für Hassprediger und Salafisten aus. Man dürfe diese Leute nicht noch mit unseren Steuergeldern unterstützen.....

Das würde die meisten wohl etwas demütig stimmen, würden sie ja so lernen, dass sich eine gebissene Hand irgendwann zurückzieht und viele müssten wohl ihr Dasein wieder mit sinnvoller Arbeit verbringen, auf dass für den Allah-ist-Groß-Egoshooter keine Zeit mehr übrigbleibt. Wer einer sinnvollen Beschäftigung nachgehen muss, der hat keinen Kopf mehr für hirnlose Spinnerein, packen wirs also an. Oder lassen wir es die Jihad-Speichler anpacken. Das wäre ein Anfang.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Warum muss ich denn so schmunzeln, inshALLAH?
    Besonders über das zweite Bild, inshALLAH!

    AntwortenLöschen
  2. Wo treibt sich diese Dame denn herum, auf welcher FB-Seite?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf allen Seiten, die zur Salafistenhuldigung dienen.

      Löschen
  3. Zitat:
    Anja Al Zoubi
    "Unterdrückte" Frauen.. sehen sie wirklich so aus
    ?? NEIN ! ...

    ZE
    Natürlich sehen unterdrückte Frauen nicht so aus, das sind ja auch in Wirklichkeit unterdrückte Männer!
    Da hat nämlich der Mohammett morgens zur Aischa gesagt: "Hömma Frau, heut´ nachmittach is´ große Demo, da gehsse abba hin!"
    Woraufhin die Aischa ihr´n Oklava genommen und ihm übergebraten hat: "Du spinnst wohl, Mo? Glaubst Du, ich hätte nichts anderes zu tun? Da im Schrank hängt meine alte Burka, die kannst Du anziehen. Demonstrier´ mal schön selber!"
    Tja, und jetzt stehen die Pantoffelhelden da. Gut dass man ihre bedröppelten Gesichter und die Veilchen nicht sehen kann.
    >;-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Nair as-Saif:
      Habe ich Sie bei Ihrem anderen Kommentar richtig verstanden ? Sie wollen nach eigenen Angaben kein Islamgegner sein ? Mit diesem Kommentar beweisen Sie aber das genaue Gegenteil. Daß Sie des weiteren vielen Muslimen eine "fehlende Intelligenz" bescheinigt haben, spricht jetzt in Ihrem Falle für sich. Sie und gleichgesinnte Islamkritiker sind eine Schande für die Demokratie. Daß Ihr islamkritischen Demokraten immer gerne betont, daß Ihr "zivilisiert" seid und Wert auf die "Menschenrechte" legt, ist einfach nur lächerlich. In Wirklichkeit gehören Beleidigungen, Schmähungen und Verunglimpfungen zum "guten Ton". Na, als Demokrat und Humanist erlauben Sie sich viel. Wenn wir Muslime etwas sagen, sind wir dann die "Schuldigen". Kehren Sie mal zuerst vor der eigenen Tür.

      @ Georg E.:
      Also, ich habe das Interesse endgültig verloren weitere "Dialog" zu führen. Ganz gleich, wie ich mich äußere, führt dies bei den Islamkritikern immer zu dem selben Ergebnis. Wie Dir bekannt ist, hatte ich mich schon einmal verabschiedet, aber jetzt ist langsam endgültig Schluß. Mit Euch Islamkritikern macht eine Unterhaltung langfristig keinen Sinn, weil wir immer einander vorbei reden und die Fronten verhärtet sind. Außerdem lässt der bereits am 11. Oktober versprochene Artikel viel zu lange auf sich warten. Unter der Berücksichtigung, daß Du ein Islamkritiker bist, der mit Ironie und Sarkasmus übertreibt, würde ich einen solchen Artikel nicht sonderlich ernst nehmen.

      Löschen
    2. @Abdullah: Reisende soll man nicht aufhalten.

      Löschen
    3. @ Abdullah18. Oktober 2012 17:18
      >> @ Nair as-Saif:
      Habe ich Sie bei Ihrem anderen Kommentar richtig verstanden ? Sie wollen nach eigenen Angaben kein Islamgegner sein ?


      Nein, Sie haben nur richtig 'gelesen', und das ist zumindest für Menschen Ihrer cerebralen Verfasstheit doch auch schon etwas. Dass Sie nicht 'verstanden' haben, ...

      >> Mit diesem Kommentar beweisen Sie aber das genaue Gegenteil.

      ... beweisen Sie mit dieser Behauptung. Aber ich erläutere es Ihnen gerne:
      Es mag durchaus sein, dass "der Islam" (den es bekanntlich garnicht gibt) mich als Gegner betrachtet, und ziemlich sicher gilt das für einige Mohammedaner der eher strunzdummen Art. Die werden mich wohl nicht nur als Gegner sondern als Feind betrachten (nicht wahr, Aapdull?).
      Dass dies nicht auf Gegenseitigkeit beruht, sehen Sie an meinem obigen Kommentar: Ich mache mich lustig über solche Vollkornbrote. Ich wünsche niemandem den Tod, wetze nicht meinen Krummsäbel, flehe nicht den Blitz eines himmlischen Übervaters herab, drohe kein ewiges Feuer an, beabsichtige nicht einmal Mutter / Tochter / Schwester / Hund / Reittier ... eines der Beteiligten zu penetrieren. Ich lache einfach.
      Und glauben Sie mir: Über einen wirklichen Gegner oder Feind würde ich nicht lachen!

      >> Daß Sie des weiteren vielen Muslimen eine "fehlende Intelligenz" bescheinigt haben, spricht jetzt in Ihrem Falle für sich.

      Dass ich bei vielen Menschen (bei weitem nicht nur Muslimen) eine fehlende Intelligenz konstatieren muss ist zwar bedauerlich, ändert aber nichts an der Tatsache selber. Und dass diese fehlende Intelligenz (meist noch im Verein mit mangelnder Bildung) gehäuft bei Fundi-Religioten auftritt, hier wiederum evident gesteigert bei Islam-Fundis, spricht nur gegen selbige.

      >> Sie und gleichgesinnte Islamkritiker sind eine Schande für die Demokratie.

      Jo, Sie und gleichgesinnte Islamisten sind eine Schande für die ganze Menschheit.

      >> Daß Ihr islamkritischen Demokraten immer gerne betont, daß Ihr "zivilisiert" seid und Wert auf die "Menschenrechte" legt, ist einfach nur lächerlich. In Wirklichkeit gehören Beleidigungen, Schmähungen und Verunglimpfungen zum "guten Ton". Na, als Demokrat und Humanist erlauben Sie sich viel. Wenn wir Muslime etwas sagen, sind wir dann die "Schuldigen". Kehren Sie mal zuerst vor der eigenen Tür.

      Ach ja, immer dieser mangelnde Respekt der 'Humanisten' und 'Demokraten' gegenüber religiösen Spinnern. Schrecklich!
      Aber zum respektvollen Umgang mit irrationalen Überzeugungssystemen hat schon Mitte des 19. Jhdts. einer was gesagt, da muss ich nicht mehr lange formulieren:

      >> Kapitel XV. Ueber Religion.
      §. 174.
      Ein Dialog.

      DEMOPHELES: Unter uns gesagt, lieber alter Freund, es gefällt mir nicht, daß du gelegentlich deine philosophische Befähigung durch Sarkasmen, ja, offenbaren Spott über die Religion an den Tag legst. Der Glaube eines Jeden ist ihm heilig, sollte es daher auch dir seyn.
      PHILALETHES: Nego consequentiam! (Ich lehne die Schlussfolgerung ab!) Sehe nicht ein, warum ich, der Einfalt der Andern wegen, Respekt vor Lug und Trug haben sollte. Die Wahrheit achte ich überall; eben darum aber nicht was ihr entgegensteht.
      Mein Wahlspruch ist: vigeat veritas, et pereat mundus (die ganze Wahrheit, und wenn die Welt untergeht), [...]
      (Arthur Schopenhauer; Parerga und Paralipomena II, S. 269)


      Vorstehendes gilt natürlich in verstärktem Maße, wenn diese Einfalt auch noch im Duktus dummdreister Arroganz auftritt.

      Löschen
  4. Ich hatte diese Anja auch mal in meiner Freundesliste und sie beteuerte Salafistin zu sein. Gegen Fanatismus behauptete sie auch zu sein, und wir redeten anfangs eigentlich normal miteinander. Als ich sie dann aber auf salafistischen Seiten sah was sie DA alles schrieb, hatte sich meine Meinung schnell geändert.

    Wenn ich mir nun das zweite Bild so ansehe, frage ich mich wie SIE feststellen kann dass diese Frauen glücklich sind, wenn sie vollverschleiert sind, dass man ihnen nicht einmal ins Gesicht sehen kann? Die Augen sind das Spiegelbild der Seele- sie können einfach nicht lügen. Selbst Psychologen haben bewiesen man kann sein Leid durch Körpersprache verstecken, aber in den Augen sieht man alles. Diese können sich nicht verstellen.

    Mit Verlaub, was Anja da getrieben hat ist einfach nur eine miese Masche mehr nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Martina Zuckermann:

      Kurz gesagt, bevor ich jetzt endgültig verschwunden bin (Die Antwort lese ich mir aber noch durch): Du hast diese Muslimin nicht verstanden bzw. mißvertanden, weil Deine Vorurteile gegen den wahren Islam noch lange vor dem Kontakt vorhanden waren.

      Deine Verdächtigungen lassen sich übertragen und das würde dann als Vergleich folgendermaßen klingen: Wie können "normale" Frauen feststellen, ob Nonnen in den Klöstern glücklich sind ? Obwohl die Augen angeblich das "Spiegelbild der Seele" sein sollen, wobei niemand außer Allah bekannt wie eine Seele aufgebaut ist, muß man das bei den Nonnen auch sehen und lässt sich vor allem auch "beweisen". Auch wenn als Metapher die Augen nie (!) lügen können, haben trotzdem viele Politiker im Wahlkampf meist Beifall und bei Wahlen eine Chance gewählt zu werden.

      So, ich hoffe, daß dieser Vergleich verständlich genug war und noch ein Vorschlag: Ihr Islamkritiker rettet jetzt mal alle Nonnen (und danach die Mönche, Priester, Bischöfe usw. der katholischen und allen orthodoxen Kirchen).

      Die o. g. Kirchen haben vergleichsweise entsprechende Vorschriften, aber mit dem wesentlichen Unterschied zum Islam, daß der einzige Gott so eine Lebensweise von Christen gar nicht fordert. Weder in der "Bibel" noch im Koran. Also, nicht vergessen, daß die armen Nonnen wohl sehr leiden müssen, unglücklich sind, ihre Lebenszeit im Zölibat leben mit Rosenkränzen, Kniefällen vor Götzen (usw.) ... und in diesem Zusammenhang immer daran denken: Die Nonnen sollen ihr Leid in der Körpersprache (und Kleidung) verstecken.

      Löschen
  5. Abdullah, ich denke du haust ENDGÜLTIG ab??? Ach ich vergaß, wer einmal lügt dem glaubt man nicht. Shalom haverim, Kumpel!

    AntwortenLöschen