Mittwoch, 17. Oktober 2012

Pierre Vogel - aus "LIES!" wird "GUCK!"



So eine DVD ist ja wirklich die bessere Wahl, so kann der überwiegende Teil der anhängenden Bildungsverweigerer ja Buchstaben nicht fehlerfrei aneinanderfügen - glotzen kann jedoch jeder, außerdem bettelt man ja schon seit Monaten um Rohlinge und sogar die dazugehörige Presse hat man sich zusammengeschnorrt.

Nun habe ich da aber doch eine Frage, so habe ich das vom Vogel zitierte "gerade die gebildeten Muslime unterstützen die Aktion LIES!" in der Studie irgendwie nicht finden können, war ja einzig im Spiegel davon zu lesen und das Original sagt da etwas anderes, so ist die Ablehnung bei niedriger und hoher Ausbildung durchaus vergleichbar und es gibt einzig einen Ausschlag in der Mitte, jedoch zeigt dies meiner Meinung eher einen Wurm, welcher sich durch das starre Schulsystem nagt, als einen Erfolg der Salafisten:

https://d171.keyingress.de/multimedia/document/228.pdf

Angemerkt sei auch, dass die Koranverschenkung wohl nicht wirklich zu einem Anwachsen der Zustimmung führen wird, so sind ja nur die dafür, die schon vorher eine rückgewandte Religionsauslegung ihr Eigen nannten, oder auch solche, die eher dem Nationalismus zugewandt sind und dies mangels ihrer Fremdheit zum Herkunftsland nicht wirklich unterscheiden können - Neuland, welches aus dem Ausland zugewandert ist, wird man wohl nicht gewinnen, weshalb man ja auch so lüstern nach deutschen Konvertiten geifert.

Nun seis, wies sei, ists ja nur eine neue Art der Provokation, welche sich die Voglianer da aus dem Kaftan gefummelt haben, jedoch könnte dies ja nicht nur spirituelle, sondern auch finanzielle Gründe haben, so jammert man ja anderswo um verlorenes Geld, welches man auf der Jagd nach einer imaginären Glückseligkeit verbruzzelt hat:



In Deutschland, mein nicht geschätzter Ibrahim, und nicht in Saudi Arabien. Auch die nun unters Volk gebrachten Silberlinge werden daran nichts ändern, sind an diesen ja schon manche gescheitert - obs nun 30, oder 83.000.000 sind, das ist vollkommen egal. Nur der Sondermüll wird größer - mehr nicht.

Guten Abend



PS.: Zwei Fragen hätte ich da noch, welche ich an Frau Merkel richten möchte, so soll ja der Papst - laut Pierre Vogel - höchstpersönlich zu ihren Telefonfreunden gehören: Könnten Sie mich bitte informieren, falls der Papa Ratzi sein altes Auto wieder zum Kauf anbietet? Und warum schaffen es die Österreicher einem Pierre Vogel ein Einreiseverbot aufs Auge zu drücken, während wir einen Reda Seyam ungehindert durch den Park hüpfen lassen?

Kommentare:

  1. Der Papst soll bei Frau Merkel angerufen haben wegen der Koranverteilung. Einfach behaupten, ohne einen Beweis vorgelegt zu haben. Ist das die neue Strategie? Sonst bringt Ihr doch immer Beweise vor. Einfach armselig!!! Wo sind die Beweise, Herr Vogel???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WÜSS??? Will der Papst auch den Koran lesen?

      Löschen
  2. Da wollen die Salafisten 25 Millionen Koranbücher und angeblich 83 Millionen CDs in Umlauf bringen und haben noch nicht einmal 361,11 Euro für ihren Bruder parat weil er angeblich mit seiner Familie vom Staatsschutz durchsucht wurde? Ja siiischer, ja siiischer!

    Hausmeister Krause würde jetzt sagen dass die Brüder zuviel Marihna geraucht hätten. Da geben die Millionen für die Koranverteilung aus, wo selbst die Muslime dagegen sind

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/04/451968/koranverteil

    und dann haben die Brüder der Salafisten noch nicht mal 361,11€ für den gebeutelten Bettelbruder in der Tasche. Ja ne ist schon klar.

    Ach ich weiß nicht was ich davon halten soll, aber ich denke wenn sich die CDs von Pierre Vogel schon so schlecht und schleppend für 9,99 Euro das Stück verkaufen lassen, dann verschenkt oder versenkt er sie lieber anstatt sie zu recyceln, wobei die Entsorgung von Sondermüll ja auch wieder extra kosten würde. Also wirklich, dafür dass die folgende Seite nicht erst seit gestern existiert, gehen die Geschäfte für Pierre Vogel eher in Zeitraffer voran.

    http://selisha.de/shop.php?start=25&page_url=shop&name=DawahShop&user_id=507&limit=25&item_type=all

    Aber Geldgeber aus Saudi-Arabien werden sich für die Oberkaste der Salafisten weiterhin finden und das ölhaltige Geld in strömen fließen; und als zusätzliches Leckerli bekommen ja viele von den Anhängern der Grabräuber auch noch Hartz 4 aufs Brot geschmiert.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109855219/Salafisten-starten-neue-Gratiskoran-Offensive.html

    Also kein Grund zu jammern und zu weinen, der dumme Kafir gibt ja gern, selbst dann wenn ihm die radikalen Salafisten am liebsten die Rübe wegsägen würden, da er ja nur ein Ungläubiger ist. Wer seinen eigenen Untergang zu verantworten hat, der sollte auch für die Folgen zahlen und das kann noch richtig teuer werden! Jetzt kann man sich natürlich fragen wer denn so etwas macht! Da gibt es nur eine Antwort: Die Dummen sterben nicht aus! Obwohl wenn ich genauer darüber nachdenke, dann bin ich mir da nicht mehr so sicher. Ich bin froh dass ich heute wie so oft gute Laune habe, sonst wäre mein Kommentar zu diesen Brüdern anders ausgefallen.

    AntwortenLöschen
  3. @ Georg E.:

    Das sind aber sogar vier Fragen. Kannst Du nicht zählen ? Ein Einreiseverbot nach Österreich hat nichts mit einem Aufenthaltsverbot (bzw. ein Einreiseverbot) in Deutschland zu tun, weil die Gesetze in Österreich alleine schon von der Logik her nicht den Gesetzen in Deutschland entsprechen. Außerdem ist die Auslegung der jeweiligen Gesetze ziemlich vielfältig. Deutschland ist nun mal nicht Österreich oder meinst Du, daß es doch die Ostmark ist, die "Heim ins Reich" gehört ?

    Sag mal, wo bleibt denn nun Dein versprochener Artikel vom 11. Oktober ? Kannst Du zumindest einen Termin ankündigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um Mißverständnisse zu meinem o. g. Kommentar wegen der "... sogar vier Fragen ..." zu vermeiden, die Georg E. in seinem Post Scriptum gestellt hatte:

      Es lässt sich ableiten, daß es sich beim ersten Punkt sich um eine indirekte Frage (Stichwort: Telefonfreunde) handelt. Danach eine dumme Frage wegen eines Autos. Zum Schluß eine Frage, die aber zwei Fragen enthält.

      So hatte ich es gemeint.

      Löschen
    2. @Abdullah 17. Oktober 2012 12:01

      Hi AapDully, es ist ja allgemein bekannt, dass die meisten Religioten Verständnisschwierigkeiten bei Texten im Umfang oberhalb eines halben Hauptsatzes haben (ansonsten würden sie ja vielleicht mal die Inhalte ihrer antiken Schwarten hinterfragen), daher ...

      >> Das sind aber sogar vier Fragen. ...

      ... erlaube ich mir, Ihnen hierzu ...

      >> ... Kannst Du nicht zählen ?

      ... mit einem kleinen Tipp unter die Arme zu greifen: Zählen Sie im Zweifelsfall einfach die Fragezeichen. (Im Unterschied zu den meisten Ihrer Glaubenbrüder scheinen Sie ja mit den Regeln der Interpunktion halbwegs vertraut zu sein.) Da in diesem Fall die Anzahl der Finger einer Hand noch deutlich unterschritten wird, dürfte das noch in Ihrem Kompetenzbereich liegen.
      Bitte sehr, nichts zu danken.
      Hilfreichen Gruß
      Nair as Saif

      Ach ja, eh´ ich´s vergesse:

      > ... oder meinst Du, daß es doch die Ostmark ist, die "Heim ins Reich" gehört ?

      Falsch, Dully, das waren spätestens ab 1942 die "Alpen- und Donau-Reichsgaue"!
      http://de.wikipedia.org/wiki/Alpen-_und_Donau-Reichsgaue
      Sollten Sie das mit der "Ostmark" von Ihren Großopi Mohammed Amin al-Husseini haben, dann hat der wohl nicht richtig aufgepasst, schließlich hat der´s sich doch mindesten bis 1943 im "Großdeutschen Reich" gutgehen lassen, nicht wahr?
      http://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed_Amin_al-Husseini

      Löschen
    3. @ Anonym (18. Oktober 2012 00:11):

      Obwohl meine Kommentare (vom ~17. Oktober 2012 12:01 bzw. vom ~17. Oktober 2012 17:53) eindeutig an ihn gerichtet waren, fühlen Sie sich angesprochen.

      Trotzdem waren es keine "Verständnisschwierigkeiten" meinerseits. Diesbezüglich haben Sie den falschen Eindruck. Meine Kommentare waren mißverständlich von mir formuliert. Aus dem Grunde habe ich noch eine Ergänzung (vom ~ 17. Oktober 2012 17:53) geschrieben und wenn Sie diese gelesen hätten, dann dürften Sie jetzt wissen, daß ich "Missverständnisse vermeiden" wollte. Leider sind eben diese bei Ihnen eingetreten.

      Wissen Sie eigentlich, wie egal mir das ist, daß al-Husseini sich mit den Nazis verbündete ? Scheint bei den neuen Rechten ein beliebtes Propgandamittel zu sein, um sich irgendwelche Hirngespingste bzw. Verschwörungstheorien zwischen den Nazis und Muslimen zusammenzuspinnen. Na, was soll das wohl alles aussagen ? Die "Logik" von Euch Islamgegnern geht nach dem dümmlichen Muster: "Wenn ein Muslim sich mit den Nazis verbündet, ist der gesamte Islam beteiligt". Nebenbei erwähnt ist das inzwischen mehr als 67 Jahre her. Außerdem ist al-Husseini nicht nachzuweisen, daß er am Holocaust mitgewirkt hatte. Vom Prinzip her die selbe idiotische Argumentation wie von Hetzblogs wie "PI- News", daß angeblich der "Islam gleich Gewalt" sein soll, aber fast gleichzeitig jede Kritik am "Staat Israel" tabuisiert wird. Üben Ihrer Meinung nach die "Israelis" keine Gewalt aus und töten die keinen Menschen ?

      Nach Ihrer einseitigen Meinung mich aber als "Religioten mit Verständnisschwierigkeiten" zu bezeichnen, ist doch nicht Ihr Ernst oder ? Was sind sind Sie denn bitte ? Vielleicht ein Demokratiot ? Es gab übrigens noch ganz andere Personen (Nichtmuslime wohlgemerkt), die mit den Nazis zusammengearbeitet hatten, wie z. B. der vor einiger Zeit verstorbene John Demjanjuk:

      http://de.wikipedia.org/wiki/John_Demjanjuk

      Bemerkenswert ist, daß er im "Staat Israel" freigesprochen wurde. Auch gab sogar Juden bei der Deutschen Wehrmacht:

      http://www.kansaspress.ku.edu/righitpix.html
      und
      http://www.kansaspress.ku.edu/righit.html

      Was ist Ihre Meinung zu diesem Thema ?

      Wie bei dem Wikipedia- Artikel steht, war Österreich bis 1942 die Ostmark. Die Nazis hatten Österreich 1938 "Heim ins Reich geholt". Warum sollte es dann "falsch" sein, sie Möchtegernhistoriker ? Sie haben ja auch nur meine Satzstellung so verdreht, wie SIE persönlich diese haben wollten.

      Löschen
    4. @Abdullah18. Oktober 2012 04:37

      >> Obwohl meine Kommentare (vom ~17. Oktober 2012 12:01 bzw. vom ~17. Oktober 2012 17:53) eindeutig an ihn gerichtet waren, fühlen Sie sich angesprochen.

      Ach, Dully, jetzt bin ich aber ein klein wenig enttäuscht! :(
      Haben Sie denn meine Intention nicht verstanden? Ich wollte Ihnen doch nur helfen, speziell beim Zählen von Fragen. Ich hab´s sogar explizit geschrieben. Normalerweise (also, bei uns zu Hause jedenfalls, und ich denke auch überall dort wo Kinder eine zivilisierte Erziehung genießen) sagt der, dem geholfen wurde einfach "Danke" und damit hat´s sich dann. Aber vielleicht meinen Sie ja auch, einen rechtmäßigen (islamisches Recht natürlich) Anspruch auf die unentgeltliche Hilfe eines Dhimmis zu haben. In diesem Fall seien Sie versichert: Ich bin keiner!


      >> Trotzdem waren es keine "Verständnisschwierigkeiten" meinerseits. Diesbezüglich haben Sie den falschen Eindruck. Meine Kommentare waren mißverständlich von mir formuliert. Aus dem Grunde habe ich noch eine Ergänzung (vom ~ 17. Oktober 2012 17:53) geschrieben und wenn Sie diese gelesen hätten, dann dürften Sie jetzt wissen, daß ich "Missverständnisse vermeiden" wollte. Leider sind eben diese bei Ihnen eingetreten.

      Ja, Herr Abdullah, ich habe Ihren verschwurbelten Rückzieher gelesen, aber erst nach meinem Kommentar, da Ihre versuchte Apologie zu dem Zeitpunkt noch nicht freigeschaltet war. Allerdings hat die auch weder an der Fehlerhaftigkeit ihrer Zählung noch hätte sie an meiner Hilfsbereitschaft etwas geändert, da sie nur noch einmal Ihr mangelndes Textverständnis betont hat.

      >> Wissen Sie eigentlich, wie egal mir das ist, daß al-Husseini sich mit den Nazis verbündete ? Scheint bei den neuen Rechten ein beliebtes Propgandamittel zu sein, um sich irgendwelche Hirngespingste bzw. Verschwörungstheorien zwischen den Nazis und Muslimen zusammenzuspinnen.

      Hmm, und wissen Sie, wie egal es mir ist, ob Ihnen der Obermotz von Jerusalem egal ist? Der Herr ist hier nur aufgetaucht, weil er so wunderschön in die Zeit passte, die SIE mit Ihrer in polemischer Absicht hervorgekramten "Ostmark" beschworen.
      Was bei den neuen Rechten Propagandamittel ist, kann ich nicht sagen, da bin ich (wohl im Gegensatz zu Ihnen) kein Experte. Was ich allerdings sagen kann ist, dass blöde Islamisten immer noch versuchen, die 'Nazikeule' als Propagandamittel zu benutzen, ohne zu bemerken, dass die ihnen immer wieder auf die Füße fällt und sie schon watscheln wie `ne Ente. QUAAAK! (Die intelligenteren Vertreter der großen Islamverbände haben´s inzwischen weitgehend drangegeben.) Darüber hinaus ist es natürlich völlig unnötig, sich über gesicherte historische Fakten "irgendwelche Verschwörungstheorien zusammenzuspinnen", woll?

      >> Na, was soll das wohl alles aussagen ? Die "Logik" von Euch Islamgegnern geht nach dem dümmlichen Muster: "Wenn ein Muslim sich mit den Nazis verbündet, ist der gesamte Islam beteiligt".

      Abgesehen davon, dass ich kein Islamgegner bin (der Islam ist einfach kein Gegner, dazu bringt er zu wenig intelligente und eigenständig denkende Vertreter hervor, und mit brachialer Gewalt ist in einer hochtechnisierten Welt nichts mehr zu reißen), waren der mohammedanischen Kombattanten der Nazis schon etwas mehr als "einer". Alleine die 'berühmte' Handschar-Division an deren Rekrutierung der Obermuff tatkräftig beteiligt war (Mist, wir kommen aber auch nicht von dieser blöden Zeit los >;o)), brachte es wohl auf über 20.000 Freiwillige.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Handschar-Division

      Fortsetzung folgt.

      Löschen
    5. Fortsetzung:

      >> Nebenbei erwähnt ist das inzwischen mehr als 67 Jahre her. Außerdem ist al-Husseini nicht nachzuweisen, daß er am Holocaust mitgewirkt hatte. Vom Prinzip her die selbe idiotische Argumentation wie von Hetzblogs wie "PI- News", daß angeblich der "Islam gleich Gewalt" sein soll, aber fast gleichzeitig jede Kritik am "Staat Israel" tabuisiert wird. Üben Ihrer Meinung nach die "Israelis" keine Gewalt aus und töten die keinen Menschen ?

      Jo, und nebenbei erwähnt ist das etwa so lange her wie die Sache mit der "Ostmark" resp. den "Alpen- und Donau-Reichsgauen". Wer hatte noch die Zeitmaschine bestellt? Und ob man nun dem Oberschlumpf detailliert etwas nachweisen kann oder nicht hat sich auch längst erledigt: Er hat sich schon längst zu seinen Hunden versammelt.
      Aber wo Sie jetzt auf die Schnelle die Strohmänner "PI-News" und Nahostkonflikt hergezaubert haben verblüfft mich doch etwas: Lassen Sie die besser schnell wieder in Ihrem Zylinder verschwinden, bevor ich noch darauf eingehe.


      >> Nach Ihrer einseitigen Meinung mich aber als "Religioten mit Verständnisschwierigkeiten" zu bezeichnen, ist doch nicht Ihr Ernst oder ?

      Aber sicher ist das mein Ernst. Ich würde doch niiie mit Ihnen spaßen! Und um Sie als Religioten einzuschätzen ist es völlig hinreichend, hier Ihre Kommentare zu lesen. Wer meint, mit `ner 1½ Jahrtausende alten Schwarte hervorragend gesicherte Erkenntnisse der (Natur-)Wissenschaften aushebeln zu können (ohne von selbigen auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben) ist mit 'Religiot' noch vortrefflich bedient!

      >> Was sind sind Sie denn bitte ? Vielleicht ein Demokratiot ?

      Kategoriefehler, Herr Appdull, Kategoriefehler. Demokratie ist einfach nur eine Staatsform, mitnichten ein Überzeugungssystem (und schon gar kein irrationales). Aber da Sie so nett fragen: Am nächsten käme wohl 'kritischer Humanist'. Und: Ja, einen ganz passablen Demokraten gebe ich auch noch ab. ;-p
      Den Rest Ihrer Suada ...

      >> Es gab übrigens noch ganz andere Personen ...
      [...]
      Was ist Ihre Meinung zu diesem Thema ?


      ... erspare ich mir. Ad eins, weil mir der Kram in etwa so egal ist wie Ihnen offensichtlich die Kollaboration ihrer Glaubensbrüder mit dem Nazi-Regime; ad zwei würde ich, gesetzt den Fall ich hätte eine fundierte Meinung dazu, diese ggf. mit kompetenten Menschen diskutieren. Sie gehören nicht dazu!


      >> Wie bei dem Wikipedia- Artikel steht, war Österreich bis 1942 die Ostmark. Die Nazis hatten Österreich 1938 "Heim ins Reich geholt". Warum sollte es dann "falsch" sein, sie Möchtegernhistoriker ?

      Na ja, wenn man wie Sie versucht, ein historisches Konstrukt in die Gegenwart zu projizieren, benutzt man nach gängiger Praxis die aktuellste bekannte Bezeichnung desselben. Aber gut, woher sollten Sie das wissen? Ist also entschuldigt!
      Und den Historiker, ob nun mit oder ohne "Möchtegern-" können Sie Sich übrigens dahin stecken, wo es auch bei Ihnen braun und dunkel ist. In ausserreligiotischen Kreisen zählt man solche Fakten gerne zum Allgemeinwissen, auch wenn Sie das erstaunen mag.

      >> Sie haben ja auch nur meine Satzstellung so verdreht, wie SIE persönlich diese haben wollten.

      Öööhh, ... nein Herr Abdull, ich habe Sie zitiert, sogar per copy & paste, und ich kann mir kaum vorstellen, dass mein Arbeitsspeicher da selbstständig etwas dran gedreht hat. Das wäre tatsächlich so etwas wie die "koranischen Wunder".
      ;D
      So, und nun teilen Sie Sich meinen Kommentar gut ein. Eine solche Menge Text und Aufmerksamkeit von mir gibts nicht immer und schon garnicht für jeden. Die sind normalerweise denkenden Menschen vorbehalten.
      Generösen Gruß
      Nair as-Saif

      Löschen
    6. Das ist die beste Antwort, die Abdulla je bekommen hat. Brillant, Nair as-Saif, einfach brillant!

      Clarimonde

      Löschen
  4. Abdullah du bist so bescheuert, du weisst nicht einmal das Österreich AUCH in der EU ist. Heutzutage, wenn man ein Einreiseverbot für Österreich kriegt gilt dies für DIE GANZE (!!!) EU, du Trottel!!!Also, auch für Deutschland!!!

    Ach ich vergaß, das steht ja nicht im Koran...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym (18. Oktober 2012 03:26):

      Der Trottel scheinst Du zu sein. Von der EU war nicht die Rede. Wo im EU- Recht sind denn überhaupt solche Einreiseregelungen bzw. Einreiseverbote / Aufenthaltsverbote für alle EU- Länder geregelt ? So etwas bezieht sich auf nationale Gesetze der jeweiligen EU- Länder.

      Löschen
    2. du schreibst die Gesetze für Österreich gelten nicht für Deutschland. Nur es gibt ein Problem BEIDE Länder gehören der Europäischen Union an, wenn man also von Deutschland und Österreich spricht dann spricht man sehr wohl von der EU. Und EU bedeutet Europäische Union und nicht Elhamdullilah Ummah, du salafistisches Hirngespinst! Erkundige dich mal richtig nach der EU und nicht nur nach deiner beschissenen Koranübersetzung welche nicht einmal der Wahrheit entspricht du Vollhorst! Nur ihr hirnverminderten Salafisten sagt wir kommen in die Hölle weil wir eueren Lügenkoran nichtmal als Toilettenpapier benützen! Übrigens genau das selbe sagte dein Vögelchen auch in einem Video über die Bibel, also darf ich das auch über eueren sogenannten Glauben sageen!!!

      Ach, ja! Übrigens heute hat man im Fernsehen gezeigt wie ihr Salafistenschweine die Jugend kaputt macht und auf merkwürdige ILLEGALE Weise den Eltern die Vormundschaften entzieht. IHR RAUBT UNSERE KINDER IHR MUSELSCHWEINE!!!!!

      Löschen
  5. Auch wenn es mir wirklich fern liegt Abdullah in Schutz zu nehmen, so finde ich die Art und weise, wie hier über ihn und mit ihm kommuniziert wird nicht ok. Sicherlich mag auch Abdullah in seinen KOmmentaren nicht sparsam mit Anschuldigungen und Kränkungen umgehen, doch finde ich den Gebrauch von Schimpfwörter und die Verunglimpfung seines Namens auch etwas kindisch. Wir tun ja mittlerweile so, als wären wir notorisch beleidigte Leberwürste,so wird niemals ein sinnvoller Dialog zu Stande kommen.

    Wenn wir nach der Wahrhaftigkeit Gottes suchen und diese, in egal welcher Religion suchen,so stoßen wir nur auf Dogmen die die Individualität des Menschen und seine elementaren Rechte aufsaugen . Gewalt und Unterdrückung sind in so einem System weder Vorgesehen noch gewollt, sie sind allerdings vorprogrammiert.
    Der Koran, wie die Bibel vermutlich auch, ist voller Passagen, in denen versucht wird das Unerklärliche zu erklären und das Unveränderliche im Menschen zu verändern.
    Letztlich muss jeder selbst für sich seine eigene Wahrheit finden, schließlich kann man kein Monopol für nur eine Wahrheit besitzen, so sieht ja selbst der Islam die Suche nach Gott als eine Tugend an.
    Eine Gesellschaft, der man versucht Gebote und Verbote bis ins Detail aufzuerlegen ist zum Scheitern verurteilt.Umso strenger die Gebote, umso größer der Drang diese zu brechen. Das ist auch der Grund warum ein sog."Gottestaat" egal welcher Form niemals funktionieren kann.
    Im Islam fehlt es an einer Legitimation für eine Aufklärung. Die Islamisten glauben man müsse in dem Glauben wieder an die Stelle zurückkehren, so wie der Prophet/Mohammed uns seine Gefährten, die As-Salaf den Islam gelebt haben. Man hofft auf die große islamische Revolution, die erneut eine Hochkultur zurückbringt, so wie es damals war als Mohammed den Islam als Alternative zur vorislamischen Zeit einführte, die nur aus Stammeskriegen und Barberei bestand.
    Um diesen Zustand herbeizuführen, so fordern die Islamisten bedingungslosen Gehorsam innerhalb der Religion. Einige Passagen werden folglich irrational interpretiert und schließen somit Gewaltanwendung nicht aus oder fordern dazu sogar auf. So wie die Islamisten ihr einziges Heil im Koran sehen, so sehen deren Kritiker im Islam nur Gewalt und Rückständigkeit. Einseitige Schuldzuweisungen sind hier fehl am Platz. Man kann komplizierte Zusammenhänge nicht mit einem einzigen Grund rechtfertigen.

    Erschwerend kommt hinzu, dass ein Ägypter, Türke, Saudi, etc. den Islam aus einem anderen Blickwinkel betrachtet als ein deutscher Konvertit. Die Existenz eines Ägypters als Muslim ist insbesondere von seinen kulturellen und sozialen Einflüssen geprägt.

    Die Perspektivlosigkeit und Desillusion von vielen jungen Menschen in der islamischen aber auch westlichen Welt sind mitunter Gründe, warum diese an sog.Demagogen geraten, die ihnen den Islam als einzige wahre Lösung anbieten. Diese Ideologie, die daraus entsteht und nur einen Allmächtigen vorzubringen hat, der bis ins Detail diktiert ohne dabei angezweifelt zu werden ist eine perfekte Schablone für jene die vor allem nach eines Streben: Macht,Einfluss und Anerkennung.

    Als Antwort auf die Ungerechtigkeit in dieser Welt strickt man schnell ein paar Verschwörungstheorien und treibt dabei so manch einen in die Isolation. Die Menschen können sich in ihrer Persönlichkeit nicht mehr selbst entwickeln, weil alles nur noch fremdbestimmt passiert. Kein Wunder, dass dies irgendwann in Gewalt ausartet.

    PS: Nein, ich bin kein Sufist

    Salima

    Salima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Salima

      Ich kann mich dem nur anschließen.
      Und vor allem bin ich auch Deiner Meinung, dass trotz aller Kritik gegenseitige Beleidigungen und Schimpfwörter hier nichts zu suchen haben.

      Löschen
  6. @ Nair as-Saif:
    Ich hatte Georg E. gemeint. An ihn war mein Kommentar explizit adressiert gewesen, aber Sie fühlten sich auf einmal angesprochen. Diese Intention haben Sie wohl nicht verstanden oder wollten Sie sich in islamkritischer "Zivilcourage" üben ? Trotzdem vielen Dank, daß Sie sich so "hilfsbereit" gezeigt hatten. Hinter Ihrer "Hilfsbereitschaft" verbirgt sich wohl so eine Art "humanere Variante" eines verkappten Hasses auf den Islam, der noch mit kleineren Diskriminierungen verbunden zu sein scheint. Sie nennen mich nicht Abdullah, sondern "Dully", "Appdull" o. ä., was ich bezüglich meines islamischen Namens so als alles andere als "islamfreundlich" verstehe. Mein Name bedeutet übrigens auf Deutsch: Diener Allahs. Im allgemeinen greifen Sie primär den wahren Islam an, wie alle anderen Islamkritiker. Sie waren zur Erinnerung Derjenige, der auf al-Husseini hingewiesen hatte, worauf ich mich dann bezogen hatte. Jetzt verweisen Sie auf die sogenannte "Handschar- Division", weigern sich aber gleichzeitig aus fragwürdigen Gründen etwas wegen der Juden (bzw. "Halbjuden") in der deutschen Wehrmacht während der NS- Zeit zu schreiben. Was meinen Sie, was ich unter diesen Umständen von Ihnen halte ? Bei einer Diskussion mit "kompetenten Menschen" meinen Sie doch sicher die ihnen gleichgesinnten Menschen, welche Ihre eigene juden-tabugeprägte Meinung zu diesem Thema teilen und gleichermaßen so verharmlosen würden. Bei Judemtum schweigen wie die Lämmer, aber beim Islam kein Blatt vor dem Mund zu nehmen, ist nicht nur einseitig, sondern billig. Eine weitere Diskussion erscheint mir sinnlos, weil wir eh einander vorbei reden werden. Eines sollten Sie aber merken: Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, bei Islamkritikern ist es andersrum.

    @ Anonym (18. Oktober 2012 07:20):
    Wenn Du klugscheißen willst, gehe besser auf ein Klo. Daß solche Islamfeinde wie Du die Bildung hauptsächlich aus dem Fernseher beziehen, brauche ich nicht weiter zu kommentieren. Solche hirninvaliden Wut(klein)bürger wie Du kommen hierzulande leider sehr häufig vor. Im allgemeinen sind solche Islamkritiker wie Du eine Spezies mit dem Verstand einer Wasserplanze. Was für Spitzenprodukte einer demokratischen Gesellschaft, die sich ohne uns sogenannten "Salafisten" wahrscheinlich ersatzweise über den an die falsche Stelle gebauten Maschendrahtzaun der Nachbarn aufregen würde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Abdullah18. Oktober 2012 17:10
      >> @ Nair as-Saif:
      Ich hatte Georg E. gemeint. ...


      Sie wiederholen Sich. In einem öffentlichen Blog werden Sie Sich daran gewöhnen müssen, dass jeder auf jeden Ihrer Kommentare antwortet. Falls der Hausherr Georg E. etwas dagegen hat, wird er das äußern.

      >> Diese Intention haben Sie wohl nicht verstanden oder wollten Sie sich in islamkritischer "Zivilcourage" üben ?

      a) Ihre Intention war, den Blogbetreiber lächerlich zu machen und mit der deplatzierten Bemerkung über die "Ostmark" und "Heim ins Reich" in die Nähe der Nazis zu rücken. Das habe ich sehr wohl verstanden, und dafür haben Sie ein paar hinter die Löffel bekommen.
      b) Courage wird definiert als "Gefühl, bei dem trotz gefährlicher Situation keine Angst auftritt". Wo sehen Sie hier eine "gefährliche Situation'?

      >> Trotzdem vielen Dank, daß Sie sich so "hilfsbereit" gezeigt hatten.
      [...] "humanere Variante" eines verkappten Hasses auf den Islam, der noch mit kleineren Diskriminierungen verbunden zu sein scheint.
      Sie nennen mich nicht Abdullah, sondern "Dully", "Appdull" o. ä., was ich bezüglich meines islamischen Namens so als alles andere als "islamfreundlich" verstehe.


      a) Bitte sehr.
      b) Zum vermeintlichen "Hass" kommt noch etwas im anderen Thread.
      c) Ja, ich 'diskriminiere' (discriminare = unterscheiden) Menschen nach ihren Verhalten. Von daher ist ...
      d) ... der Ton meiner Anrede an Sie dem Duktus Ihres Auftretens hier geschuldet. Dafür dürfen Sie mich z.B. weiterhin Kāfir nennen, auch Vergleiche mit Affen und Schweinen seien Ihnen gestattet, aus Ihrem Mund ist das weniger als belanglos.
      e) Setzen Sie bitte nicht "kein Islamgegner" mit "Islamfreund" gleich. Nichts wäre falscher!

      >> Mein Name bedeutet übrigens auf Deutsch: Diener Allahs.

      Wie schön für Sie. Was macht Sie sicher, dass dieser Herr Allach ihrer Dienste bedarf oder selbige auch nur wünscht? Haben Sie da so etwas wie einen Dienstvertrag (vom Dienstherrn unterschrieben, natürlich)? Oder haben sie sich einfach nur aufgedrängt?

      >> Im allgemeinen greifen Sie primär den wahren Islam an, wie alle anderen Islamkritiker.

      Nur hier, Dully, nur hier, da es hier speziell um diese Spielart des Irrsinns geht. Anderswo sind andere Spinnereien dran. Und: Wenn ich irgendwo etwas von "der wahre XY ..." höre, stellen sich bei mir automatisch die Nackenhaare auf.

      >> Sie waren zur Erinnerung Derjenige, der auf al-Husseini [...].
      Jetzt verweisen Sie auf die sogenannte "Handschar- Division", [...].
      Was meinen Sie, was ich unter diesen Umständen von Ihnen halte ? Bei Judemtum schweigen wie die Lämmer, [...].
      Bei einer Diskussion mit "kompetenten Menschen" meinen Sie doch sicher die ihnen gleichgesinnten Menschen, [...].


      a) Sie waren, zur Erinnerung, derjenige, der die Nazikeule geschwungen hat (s.o.). Nun weinen Sie nicht, weil Sie Ihnen auf die Füße gefallen ist, lernen Sie daraus!
      b) Gegenstand meines ursprünglichen Kommentars ware Ihre Dummheit und Ihre Flegelhaftigkeit. Sowohl al-Husseini als auch die Handschar- dienten nur dazu, beids zu belegen.
      c) Was Sie von mir halten ist ebenso bedeutungs- wie folgenlos.
      d) Kontroversen mit anderen Menschegruppen / Ideologien trage ich da aus, wo die Adressaten sitzen (s.o.).
      e) Kompetente Menschen sind in der Lage, Ausführungen und Argumenten zu einem Thema verständig zu folgen, sachkundig zu kommentieren und eigene Gedanken einzubringen. Dass Sie nicht dazugehören erwähnte ich bereits.

      >> Eine weitere Diskussion erscheint mir sinnlos,[...].

      Welche Diskussion? Sie haben ein paar Watschen bezogen, das war´s.

      >> Eines sollten Sie aber merken: Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, bei Islamkritikern ist es andersrum.

      Bei Islamisten reicht es nicht einmal zum "sich schlau stellen".

      Löschen
  7. @Abullah:

    Dein letzter Kommentar ist der letzte Beweis dafür, dass dein Entschluss hier den Blog zu verlassen, die richtige Wahl war. Ihr seid keine kleine Gefahr für unsere Gesellschaft, sondern mehr eine große Gefahr. Besonders für unsere Kinder und Jugendliche, die noch leicht zu überzeugen sind. Murat K. ist in Haft und wird dann abgeschoben. Das ist eine gute Nachricht für unsere freiheitliche Demokratie. Es sollten noch mehr solcher Leute abgeschoben werden.

    Bleibe bei deinem Entschluss und mache keinen Salto rückwärts wie Dawa-News, die erst Schluss machen wollten und dann doch wieder weiter gemacht haben.

    Ansonste wünsche ich Dir trotz aller Meinungsverschiedenheiten alles Gute. Vor allen Dingen Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

    AntwortenLöschen
  8. Heute verstehen wir.......
    Heute verstehen wir, wer für den "arabischen Frühling" verantwortlich ist. Der in keinster Weise der dort lebenden Bevölkerungen nutzen wird. Ganz im Gegenteil.... die erfolglosen, die in Ihrem Leben nur das Scheitern kannten.... Die unglücklich über Ihr Leben, Ihre Armut, Ihre lieblose Kindheit und kaputten Familien sind: Diese Männer haben eine Rolle im radikalen neu erfundenem Islam gefunden. Dieser Islam ist nicht der Islam nicht die Religion die Gott uns gesandte, sondern eine Notlösung für die gescheiterten Männer, die keine Freude, keine Liebe, keinen Erfolg und ohne Aussicht auf Erfolg und Lebensfreude. Gott und der Prophet Mohamed sind unschuldig, unschuldig von Euren Taten, Pierre Vogel, und Abu.... und Abu .... und Sheikh sowieso. Heute kann einfach jeder Imam oder Sheick werden. Hauptsache er lässt sich einen Bart wachsen, zieht sich einen Rock an, und gibt sich einfach eine völlig neue Identität, denn seine Identität mit der er geboren wurde, die gefällt Ihm nicht, sie erinnert Ihn daran, was für ein Loser er doch war.

    AntwortenLöschen