Samstag, 13. Oktober 2012

Die Salafisten und das Recht zum Morden




Genau, deshalb bejubelt man einen Mohammed Merah ja genauso, wie jetzt einen Murat K. und wir wissen nun auch endlich, warum ein Osama Bin Laden Vollpfosten so oft in Salafisten-Onanier-Phantasien vorkommt - Mord und Totschlag lassen die voglianischen Säfte ganz besonders heftig sprudeln, während man kurviges Weibsvolk locker unter einer Wagenladung Stoff begräbt. Die rechte Hand zuckt nur zum Gemächt, wenn eine Suppe aus Blut und Körperteilen das erleuchtete Auge ergötzt - ist die Wahabitenreligion gar eine Vereinigung kranker Snuff-Video-Fetischisten, ein Super-Sadomaso-Kerkerverein quasi? Es muss so sein, sonst würde der Vogelstiefellecker Dajjal TV ja obiges nicht posten und er nicht auch noch Zustimmung erhalten.

Und auch etwas anderes ist klar zu erkennen, so lügt uns der Kaftanverein ja täglich rotzfrech die Hucke voll, faselt man ja andauernd, dass man sich an die hiesigen Regeln hält, während man sich lüstern im Schariasumpf wälzt und wohl schon mit irrem Blick das Küchenmesser wetzt. Man sollte dieses Bild auf die Internetauftritte eines Cem Özdemir und einer Claudia Roth pappen, damit diese Volksvertreter endlich mal der Realität ins Auge blicken müssen und sich nicht mehr hinter ihrem heile Welt Gefasel verstecken können - auch das ist Multi-Kulti, meine ungeehrten Volksvertreter und zwar das falsche, welches genauso benötigt wird, wie Hundehäufchen im Stadtpark, oder Taubenschiss auf der Fensterbank Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, so bin ich ja für eine bunte Gesellschaft, in der auch Muslime durchaus erwünscht sind, jedoch kann und will ich mich nicht der ultralinken Verbrecherverbüderung anschließen, schließlich bin ich ja noch nicht ganz verblödet und gewande mich deshalb wohl auch nicht in weltfremdes Mainstream-Grün-Rot. Wenn Sie also in Zukunft wieder "wir-müssen-alle-liebhaben"-Reden schwingen, dann machen Sie das doch bitte nicht bei der örtlichen Propaganda-Dönerbude, sondern gehen Sie doch in einen Salafistenkeller und bringen Sie denen die Demokratie näher. Wird sicher lustig....also für unsereins, für Sie wohl eher weniger. Wahrheit kann eben manchmal auch höllisch wehtun. So ist das nunmal.

Guten Abend

Kommentare:

  1. Hoffentlich haben möglichst viele Sicherheitsleute den Text von Dajjal TV gelesen. Und hoffentlich wird der 'gute' möglichst bald hinter Gitter gebracht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Warte nur ein Weilchen auf Salafist mit Hackebeilchen!"
      Oben stehende Anfrage und Auskunft sind wirklich beängstigend. Demnach wären wir Boxvögel wohl die ersten Mordkandidaten. "Tolle Vorstellung"!

      Löschen
    2. Kalifstorch dann tun sie unbewusst für uns was Gutes und für sich selber was Böses. Es heisst ja, der der unnötig tötet kommt in di Hölle und der der getötet wurde ist ein Märtyrrer :-D

      Löschen
  2. http://dawa-news.net/2012/10/13/schwimmunterricht-fur-muslime-integration-oder-zwangsanpassung/#more-25916

    "Yunus al-Iljin sagt:
    13. Oktober 2012 um 15:03

    Diese Richter wollen ihre sittenlosen Wertvorstellungen gesetzlich rechtfertigen und für gesellschaftskonform erklären.

    Jungen und Mädchen in der selben Schwimmhalle.
    Wo gibt’s denn sowas?

    Wie unzüchtig!
    Wie unverantwortlich!

    Solche selbstverständlichen Verständnisse und die Schamhaftigkeit wurden vielleicht schon seit Jahrzehnten aus dieser verdorbenen Gesellschaft getilgt.

    Wie weit gehts noch?

    Stattlich finanzierte outdoor-Unzucht Parks?

    Ich habe mal von einem Hadith gehört, den ich jetzt leider nicht finde. Vielleicht kann ihn jemand suchen?

    Das am Ende der Tage, kurz vor dem jüngsten Tag, der beste unter den Menschen, der sein wird, der jemand darum bittet die Unzucht am Wegesrand abseits vom Weg zu tun."

    das könnte glatt satire sein, harharhar!

    AntwortenLöschen
  3. Soviel zur Barmherzigkeit des besten Menschen, der jemals gelebt haben soll. Sämtliche Hadithe sind frei im Internet abrufbar, auch für Cem Özdemir(der diesen und ähnliche auch niemals ableugnen kann und wird) und Claudia Roth. Sie sollten also wissen, auf was sich die Salafisten berufen und dass es ihnen mit dem "Vorbild" des Propheten bierernst ist. Aber die Politiker setzen sich nicht nur in diesem Fall die Scheuklappen auf.

    AntwortenLöschen
  4. Wobei man sagen muss, dass wahrscheinlich 90% der Hadith (steht ich sogar in einer islamischen Quelle) gefälscht sind und von irgendwelchen Gruppierungen für den eigenen Vorteil gefälscht wurden.
    So haben z.B die sassaniden behauptet, der Prophet hätte gesagt, der "Erlöser" mahdi käme aus Khorasan (Afghanistan) um Jerusalem zu erobern, nur um ihre eigene Position in Zentralasien zu stärken. Dass z.B dieser Hadith gefälscht ist, ist Konsens in der Islamischen Welt und sagen auch Vogilianer wie Ciftci (z.B hier http://www.youtube.com/watch?v=7r3xyvUXmck) aber die Jihadisten warten bis heute darauf http://www.youtube.com/watch?v=V0fs1ulEoyo

    Das beschreibt den Zustand des Islams eigentlich ziemlich gut. 90% der sog. Aussprüche des Propheten wurden von irgendwelchen Leuten selbst erdacht. Und jetzt kommen einige, die meinten sie würden den wahren Weg kennen und genau wissen, wo es langgeht. Dass das einfach Absurd und unmöglich ist, liegt auf der Hand. Der Koran selbst relativiert sich, und meint man sollte nicht "übertreiben" So sure 5. Vers 77

    Sag: O Leute der Schrift, übertreibt nicht in eurer Religion außer in (dem Rahmen) der Wahrheit und folgt nicht den Neigungen von Leuten, die schon zuvor irregegangen sind und viele (andere mit ihnen) in die Irre geführt haben und vom rechten Weg abgeirrt sind.


    Abu Huraira (r) überliefert, dass der Prophet (s) gesagt hat: "Dieser Glaube ist gewiss einfach. Kein Mensch soll sich in Extremen verlieren, was die Angelegenheiten des Glaubens anbelangt, sonst wird ihn die Religion überwältigen. Darum übertreibt nicht und untertreibt nicht, und seid damit zufrieden und sucht Allahs Hilfe im Gebet am Morgen und Abend und im letzten Teil der Nacht." (Al-Bukhari)

    In einer anderen Version von Al-Bukhari heißt es: "Übertreibt nicht und untertreibt nicht. Und verrichtet (eure Gebete) morgens, abends und im letzten Teil der Nacht. Nach und nach werdet ihr so an (euer Ziel) gelangen."

    Es gibt nichtmal ein Beleg, dass man 5x am Tag beten soll, die Schiiten beten nur 3x am Tag. Letztlich macht jeder nur was er will - daher sind die Vogilianer für mich schlichtweg idioten oder Heuchler. Entweder folgen sie Blind irgendwelchen Hasspredigern aus Saudi arabien (Wahabb) oder sie sind einfach zu Dumm gewisse Dinge selbst zu hinterfragen.

    AntwortenLöschen