Montag, 29. Juni 2015

Bräute für das Kalifat

https://www.youtube.com/watch?v=MQBgKe_qWRM

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Br%25C3%25A4ute-f%25C3%25BCr-das-Kalifat-Wie-der-IS-deut/Das-Erste/Video?documentId=29250336&bcastId=799280


Hier ein kleines Beispiel für die unterschwellige Anwerbung im Internet:



"Hör nicht auf Deine Eltern, sondern folge uns" ist die Botschaft, die in sozialen Netzwerken wie Hundehäufchen herumstinkert, und kaum jemand scheint sich daran zu stören, haben die meisten ja schon aufgegeben bzw interessieren sich generell nicht für das Schicksal von anderen Menschen, weswegen die Aktion von der Lehrern und Schülern der Stadtteilschule Wilhelmsburg auch hoch bewertet werden muss, ist Zivilcourage ja heutzutage selten zu finden:

http://www.stern.de/kultur/musik/hamburg-wilhelmsburg--schueler-singen-gegen-islamismus-6318456.html?utm_source=facebook-fanpage&utm_medium=link&utm_campaign=260615-0915

https://www.youtube.com/watch?v=uupYUfOjXwY

(Danke für den Link)

Ja, ich ziehe den Hut, und doch schwindet bei mir mittlerweile die Hoffnung, so ist derartiges zwar ein wirklich mutiger (und gesanglich gelungener) Tropfen, jedoch wird er den Stein nicht wirklich zum Erkalten bringen, brauchts dafür ja auch eine harte Hand des Staates gegenüber Verführern wie Pierre Vogel und Ibrahim Abu Nagie - man muss die Anfixer von der Straße verbannen und gegen Problem-Moscheen behördlich vorgehen, Und auch im Internet muss sich etwas tun, kann es ja nicht sein, dass Seiten wie "Das Leben einer Muhajira" ohne Gegenwehr zukünftige Leichen anwerben dürfen, wobei sich da ja GsD nun schön langsam etwas tut:

http://www.ismail-tipi.de/inhalte/2/aktuelles/88118/neue-sondereinheit-bekaempft-internetpropaganda-extremistischer-salafisten/index.html

Wie? Alles wird man aber trotzdem nicht verhindern können? Natürlich nicht, aber man macht es den Seelendieben zumindest schwerer. Und man rettet Leben. Einige. Viele. Leider nicht alle. Aber schon eines ist besser als keines. Finde ich zumindest.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Pierre Vogel predigt seit 2004 da war keien Rede von IS und co und ich wieß das die meisten dieser Prediger IS ablehnen oder zumindest nicht gutheißen da könnt ihr vermuten was ihr wollt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym29. Juni 2015 um 08:37

      Du wiederholst dich mit deinen Lügen und Vertuschungsversuchen, Du Spinner!

      Georg, wieso veröffentlichst Du diese sich ständig wiederholenden Kommentare von diesem Salafisten, der da immer meint das er diesen verlogenen Vogel- Bastard mit immer der gleichen Masche unterstürzen muss?

      Reicht es nicht endlich das diese Terroristen unseren Kindern schon auf den Straßen und Schulen hinterherrennen um sie gegen die eigenen Eltern oder gegen die Gesellschaft aufhetzen?

      Wenn wir uns darüber mokieren, dass der Staat uns gegen diese Verbrecher im Stich lässt, dann frage ich mich mitlerweile, warum diesen Verbrechern und Terroristen auf diesem Blog noch immer die Möglichkeit gegeben wird, immer wieder die selben Lügen und die Verniedlichungen ihrer Sache mit den terroristischen Hintergründen zu verbreiten.

      Irgendetwas passt da doch nicht zusammen!

      Löschen
    2. @ anonym 0837 hrs
      PV represents Salafi ideology as IS does. Gerry Adams never used a gun allegedly.
      Why the fuck do I as a Muslim always have to speak out against
      the Islamic unjustified atrocities of militant Salafism whilst individuals like you or Pee Wee, Slippery Sven, Acid Abou and Ignorant Ibrahim or Gruesome Green or Coward Choudary never
      condemn it with a single word.
      You have anything to say about Muhajira 2, which was the main topic of this blog - no. So wtf. Tell me - a Muslim - what you think
      of her post - I dare you.
      Please do not think Muslims are stupid. Muslims are a educated lot and have more humanity and dignity than individuals like you who would like Muslims to be misrepresented - not only in this
      blog.
      All the mates above are former drug addicts, party goers,drinkers, losers and semi educated in Islam. Just dare to find out their Islamic education credentials. And you actually think that they represent Islam and dare to defend them. You really should start
      developing your own mind - even if it hurts.

      Löschen
    3. "Georg, wieso veröffentlichst Du diese sich ständig wiederholenden Kommentare von diesem Salafisten.."

      Weil sie hier nicht - wie auf ihren Seiten - der Antwort ausweichen können.

      Löschen
    4. "Weil sie hier nicht - wie auf ihren Seiten - der Antwort ausweichen können."

      Dann muss ich mir ja keine weiteren Gedanken machen und verbleibe mal hier und mal da mit der Hoffnung, dass immer mehr von dem dazukommen wird, was diesen Neandertalern aus der Steinzeit die nötige Paroli bieten wird, die diese Urwälder verdient haben. ;-)

      Löschen
    5. @ George 1005 hrs
      Right mate - and that is the formidable strength of a democracy. No demonization, no silencing, no stifling of dissent, .... those are Salafi specialities - and the simple reason why they hate freedom.
      The best way to fight them is engaging them and prove how shallow they really are.

      Löschen
    6. "Pierre Vogel predigt seit 2004 da war keien Rede von IS und co und ich wieß das die meisten dieser Prediger IS ablehnen"
      Na klar , das nannten sich die Gruppe auch noch anders und war
      dann Teil von Al Quaida. Mit den Muslimbrüdern (Al Nusra und Konsorten) war er immer einverstanden.

      Löschen
    7. "Pierre Vogel predigt seit 2004 da war keien Rede von IS und co "
      Was spielt das für eine Rolle , er predigt sogar die Scharia und sonst alle Umgangsformen die IS praktiziert.
      Ob er genau die jetzt nicht so toll findet ist nebensächlich, er vertritt die Weltherrschaft des Islam genauso wie die anderen menschenrechtsfeindlichen Ausformungen.
      Von wem man ausgepeitscht wird ist schliesslich egal.

      Löschen
    8. "Pierre Vogel predigt seit 2004 da war keien Rede von IS und co und ich wieß das die meisten dieser Prediger IS ablehnen oder zumindest nicht gutheißen da könnt ihr vermuten was ihr wollt."

      Ja, das wird wohl so sein. Aber leider sind einige von denen, die seit 2004 Pierre Vogel zugehört haben, heute bei IS.

      Wenn Pierre Vogel inzwischen eingesehen hat, dass der Weg des IS vielleicht doch nicht das Wahre ist, dann kann ich mich immer noch fragen, ob er das nur sagt, weil er merkt, dass die meisten Menschen von den Aktionen des IS abgestossen sind, dass es keine Werbung für den Islam ist, sondern allen Muslimen schadet.
      Aber: es handelt sich -auch- um die Folgen seines eigenen Tuns.

      Wenn eine Lehre das bewirkt, was sie dann ablehnen muss,
      ist da nur etwas falsch verstanden worden,
      oder taugt die Lehre nichts?

      Löschen
    9. "weil er merkt, dass die meisten Menschen von den Aktionen des IS abgestossen sind, dass es keine Werbung für den Islam ist, sondern allen Muslimen schadet."
      Entweder ich vertrete den Islam oder nicht.
      Ich kann auch nicht die Christen lieben und ganz selektiv
      mal eben die Dominikaner rausnehmen.
      Religion ist ein Gesamtpaket, da sind die Ausformungen immer mit drin.
      Ich kann mir ja auch nicht meinen Koran nur aus Lieblingsversen zusammenstellen.
      Ich kann auch nicht sagen, ich bin Deutscher aber die Bayern gehören nicht dazu.

      Löschen
  2. also ich nicht schön fpr die Familie aber Deutschland ist auch Top in Prostitution teilweise Zwangsprostitution mit Mädchen aus Ost Europa usw. da sind wesentlich mehr Frauen von betroffen .
    Und eins muss man auch sagen sie gehen freiwillig zum IS und die Zwangsprostituierten werden gezwungen also solltet ihr euch um das größere Problem kümmern das eure Gesellschaft hat Prostitution ,Alkohol und Drogenmissbrauch das eure Gesellschaft vlt zerstören wird.
    Trotzdem ist es natürlich ein riesen Fehler von einem 16 jährigen Mädchen nach Syrien zu gehen weil sie fast unmöglich mit 16 Jahren die reife hat solch eine Entscheidung treffen zu können und nicht weiß wodrauf sie sich einlässt und vorallem was sie den Eltern antut.
    Aber nochmal sie tuhen es in der Regel freiwillig was eine Zwangsprostituierte auf dem Straßenstrich nicht unbedingt macht aber auch hier bei ISlamisten ist natürlich wieder alles schlimmer das Thema kennen wir.

    Israel Gut , Necla Kelek gut,mHamed Abdel Samad gut

    Todenhöfer schlecht , Palästina schlecht

    Verdrehte Wirklichkeit halt zum glück sind immer mehr Deutsche der gleichen Meinung wie ich .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bla bla bla,
      Alcohol, drugs, prostitution.......... I have no idea whether you ever lived in a Muslim country. But go to one - any -and look around.
      Or just the holy land: the Islamic State:

      Rape, slavery, forced prostitution, forced marriage, drugs, murder, arbitrary judgements, genocide, expulsion, deportation, compulsory
      acquisition, child marriage, child pregnancy, ... You name it. The caliphate - the dream of every deranged individual.

      How about that one. Instead of trying to defend IS and promoting their small Jihad - why do you not promote the big Jihad and fight
      against the rampant corruption, bribery, nepotism, cronyism in all Muslim countries. That would for once make sense to me.

      Finally, you might have not have noticed it yet. I suppose you obviously live in Europe. Whether you talk about Israel, Necla Kelek, Hamed Abdel Samad, Todenhoefer, Palestine, ..... Funnily
      enough in Europe there is a competition of opinions and no simple good / bad classification. Start looking around and you will see it.
      And that my friend is very different to what I have experienced
      living for more than 10 years in different Muslim countries and having had to watch the daily hate speeches - or better sermons - on my TV set.

      And since you speak for Germans I take the liberty to speak out for more and more Muslims: we detest and spit on Salafism which is nothing more but a destructive ideology to keep in power the current Muslim political and clerical power hungry and money obsessed elite.

      Löschen
    2. G, Zwangsprostitution ist auch schlimm.
      Hoffentlich kümmern sich Leute darum.
      Hier geht es um Salafismus, und was diese Mujahira schreibt ist schlimm. Sie ist in einem Wahn.

      Sie glaubt anscheinend, dass sie, wenn sie Regeln befolgt, den Willen Gottes erfüllt.
      Es ist aber eine allgemeine Erfahrung, dass durch Regeln keine gerechte Welt erschaffen wird. Vielmehr besteht die Gefahr, dass über dem Befolgen von Regeln vergessen wird, das Nächstliegende zu tun.
      ZB Wenn Jemand am Ertrinken ist, dann soll der, der gut schwimmen kann, ihn retten - nicht erst schauen, ob es ein Mann oder eine Frau ist.
      Das gefällt doch Gott bestimmt so - Leben retten ist das wichtigste. Das ist Tawhid.
      Gott größer sein lassen als kleine Regeln.

      Diese Mujahira ist gefangen
      - in Angst, alle Regeln zu befolgen
      - in Stolz, weil sie meint, alle Regeln zu befolgen.
      Ich habe den Eindruck, sie denkt, sie ist besser als der Rest der Welt, weil sie diese Regeln befolgt.
      Das ist Hochmut, und Hochmut ist ganz sicher ein Irrtum.
      Das Sprichwort sagt (es steht in der Bibel):
      Hochmut kommt vor dem Fall.
      Wer fallen soll, wird zuvor stolz.

      Löschen
    3. also ich nicht schön fpr die Familie aber Deutschland ist auch Top in Prostitution teilweise Zwangsprostitution mit Mädchen aus Ost Europa usw. da sind wesentlich mehr Frauen von betroffen

      Ich will dein Weltbild ja nicht verschrecken, aber die Prostitutionsszene ist mittlerweile fest in der Hand von Mitbürgern mit islamischem Mirationshintergrund.
      Klar sind da auch einige Mosleminnen dabei, aber überwiegend beschaffen sich die Glaubensbrüder "deutsche Frauen", machen einen auf orient Lover und geilen sich daran auf, umsonst zu bekommen, wofür andere zahlen müssen.
      Pervertierte Schmarotzer, wobei ich noch NIRGENDS eine Fatwa gefunden habe, die Moslems verbietet, sich als Zuhälter zu gerieren.
      Offensichtlich ist es "halal", über den Umweg der Sklavenhaltung, sich so -aus europäischer Sicht- entmannen zu lassen.

      Löschen
  3. https://www.youtube.com/watch?v=dgzd34xOOYw

    noch ein schönes Lied

    AntwortenLöschen
  4. warum spricht jeder nur noch von der IS , den Krieg in Syrien hat Assad angefangen er hat wesentlich mehr Menschen auf dem gewissen als der IS vergesst diesen Tyrannen nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=ZuX4LqCGzyk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym29. Juni 2015 um 09:04

      "warum spricht jeder nur noch von der IS ,"

      Nicht nur noch, sondern hauptsächlich, denn schließlich hat der IS der Welt den Krieg erklärt.

      In Syrien mit Assad ist das dann wieder etwas anderes, denn wenn sich der Westen da einmischt, dann isser der böse Feind, und wenn er sich da raushält, dann isser auch böse, weil er nichts unternimmt.

      Und deswegen gehe ich dann doch ganz stark davon aus, dass sich der Westen dann das kleinere Übel aussucht, (ausgesucht hat) da er ja sowieso und egal was er in Syrien unternimmt oder unterlässt, hinterher als der Buhmann dargestellt wird, der es in dieser Region auch niemandem recht machen kann.

      Es wäre allerdings fatal wenn sich der IS in Syrien behaupten könnte, doch dagegen dürfte es dann zur passenden Zeit auch die dazugehörigen Antworten aus dem Westen geben, denn kein Staat in Europa lässt sich durch eine kriegerische Absicht solange vorführen, bis die fremden Krieger seinen eigenen Garten ungefragt zu einen nutzlosen Acker umgepflügt haben, wenn du verstehst was ich damit meine!

      Löschen
    2. ,den Krieg in Syrien hat Assad angefangen

      Es ist wahrscheinlich das Privileg der Jugend, die Geschichte vor ihrer Geburt komplett auszublenden und den Beginn der Geschichtsschreibung auf den Tag ihres Erscheinens zu legen.

      Wer aber mit "anfangen" argumentiert und politisch wird, sollte sich doch bitte erst einmal in die Geschichte einlesen, denn da verschwimmen die "Anfänge". Es geht um "sunnitische Vorherrschaft" von A-Z. Wie in allen instabilen Ländern Asiens und Nordafrikas.

      Der Islamismus ist ebenso eine Bewegung wie der Kommunismus. Strebt zum Wohle der Menschheit die Machtübernahme an. Der Kommunismus hat schon nicht funktioniert, überlebt, warum auch immer noch in Nordkorea, aber das kann ja nicht als strahlendes Beispiel herhalten.

      Viellleicht sollte man einfach mal einen "Islamischen Staat" machen lassen, ihn erkennen lassen, dass er Außenhandelsbeziehungen braucht. Dass er nicht so funkioniert, wie er es sich gedacht hat.

      Da müsste allerdings die Türkei mitziehen, als größter Abnehmer der illegal aus Syrien transferierten Ölmengen.

      Löschen
    3. ""warum spricht jeder nur noch von der IS ,"

      Nicht nur noch, sondern hauptsächlich, denn schließlich hat der IS der Welt den Krieg erklärt. "
      Vor der IS waren ja schon Al-Quaida aktiv, zu denen der irakische Club der damals noch anders benamsten IS gehörte.
      Dann Kam ISIS etc. die sich mit Al-quaida überwarfen, da die sie aufforderten im Irak zu bleiben. Dann eroberten die IS erstmal die Gebiete von den ehemals Verbündeten die diese schon "befreit" hatten. Im Prinzip alles der Glaiche Haufen, Al-Nusra,
      Is, Al Jaahabat und wie die unzähligen Banden heissen.
      Die einzigen Einheimischen sind wohl die FSA die aber weniger was zu sagen hat. IS mag am fundamentalistischen auftreten, das ist aber graduell. Bis auf die FSA sind die größeren Gruppen
      alle ein Haufen von vorwiegend Söldnern aus aller Welt.

      Löschen
    4. "warum spricht jeder nur noch von der IS , den Krieg in Syrien hat Assad angefangen er hat wesentlich mehr Menschen auf dem gewissen als der IS vergesst diesen Tyrannen nicht."
      Tut keiner, aber was ist mit angefangen gemeint. Es gab vorher schon Aufstände der Muslimbrüder die sich aber nicht zu Krigen ausweiten konnten. Anfangen ist relativ, eigentlich waren es doch die Engländer und Franzosen, die diese unmöglichen Grenzen gezogen haben. Ich denk mal schuld ist die Unfähigkeit sich miteinander zu arrangieren, ANsprüche von Gottes wegen sind nunmal scheisse, man hätte mal vernünftig als Mensch handeln können und auch mal Kompromisse akzeptiern.

      Löschen
    5. Übrigens:
      Al-Qaidas Agenda 2020

      Der Artikel stammt aus dem Jahre 2005!

      Löschen
  5. George,
    I say it bluntly: nothing new. Same snowball effect as any - and I mean any - fundamentalist uses to the full extent. I have send to you a concept paper of Christian fundamentalists and how they go after youngsters,
    children, young adults. Not one single comment on your blog. Same strategies and no one gives a fuck as long as it is under the cover of freedom of religion.

    As for the video. Luckily the number of young girls is rather small in your country and worldwide. Whether that will change in the future I do not
    know considering the fact that these young girls are trained to further seduce other vulnerable children. Look at the fucking Christian document I send to you. It is all the same. All cults act the same way.

    However, and that is maybe not fair to the parents and school in the video since I do not know the details. But I can speak from my own experience. When I was a toddler, boy, kid, teenager my parents always had the time to join us for breakfast, lunch and dinner working and engaging with us children. My father had 10 working hrs Mon to Sat but he made the time
    for us children. He knew everything we did and we spoke about everything we as children thought / did / imagined. Call it family time. And that is why I am still convinced that a lot of parents are able to stop their children
    today to join any given fundamentalist group.

    But good to know how those fundamentalist act - at least for parents and
    schools who seem to me a bit oblivious and ignorant to the changes in a youngster's lifestyle.

    On the other hand - if I would have started with some rather strange behaviour at a given age my parents would have noticed it immediately. The same applies to the school who would have informed my parents. Especially today when everybody knows and cannot turn a blind eye any
    longer.

    I had an identity card (which did not really help you to cross borders in the
    70s and 80s of the last century. But my passport was always with my
    parents. I do not know the laws in your country - but an underaged
    traveling alone should require a document signed by both parents. No
    document - no travel. Is that so difficult?

    My wife and I follow what I learnt from my father and she learnt from her mother. We are at home and interacting with our children. Any unusual
    change we will immediately notice. Breakfast, lunch and dinner we have together - at least one of us is always home to join the kids. We bring and pick up our children to school, sports, friends, other activities. We know
    their friends and know what our children do on the Internet.

    If Pee Wee or Muhajira would communicate in English we would destroy him at home. Because our children learnt that - although they have lovely
    and sometimes weird friends - they can always trust their mom and dad. Especially against psychedelic and religious cults and their proponents.

    Maybe most importantly: we both understand what these debauchers
    preach and how they act, which has nothing to do with religion NOR
    freedom of religion NOR freedom of opinion and expression.

    And for those to young to remember: even Adolf preached to trust him and his warlords more than your own parents. I wonder how long the same bullshit can still be reproduced under different headings.

    But one point I agree with you: when someone tried to hook us in our teen years it was mainly on a personal contact ie more easier for our parents to find out. But luckily there is parental control software which is a nice tool but does not substitute interaction with your children.



    AntwortenLöschen
  6. @Anonym29. Juni 2015 um 08:52:
    "... Problem kümmern das eure Gesellschaft ..."
    Interessant ... Deine Wortwahl: "... eure Gesellschaft ..."
    Ist es also so, dass Du Dich dieser Gesellschaft nicht hinzurechnest? Also einer Parallelgesellschaft angehörst/angehören willst; Integration ablehnend?
    Und übrigens: Gegen die von die erwähnten Probleme in dieser Gesellschaft wird ja auch etwas unternommen ... aber ein Alkoholiker wird hier nicht bestraft, sondern man versucht ihn zu heilen. Zwangsprostituierten versucht man ebenso zu helfen. Tja ... und dann gibt es da noch viele Ausländer, die die Zwangsprostituierten ins Land brachten und versklavt ausnutzen. Kümmere Du Dich am besten mal um die Versklavung innerhalb des Islam !

    AntwortenLöschen
  7. des Kalifs weise Eule (>-<)29. Juni 2015 um 10:57

    Für mich ist beides nicht gut.
    Unsere Gesellschaft ist sicher nicht der Maßstab. Dazu haben wir selbst genügend Probleme und eins davon ist die von Dir angeprangerte Zwangsprostitution. Ich finde, Prostitution sollte gänzlich abgeschafft werden. Es ist doch einfach erbärmlich, wenn man jemanden für Sex kaufen muss. Und das Argument, dass damit weniger Vergewaltigungen stattfinden würden, ist einfach Quatsch mit Soße.
    Aber bevor man den Westen für seine verdorbene (Sexual-)Moral kritisiert, sollte man bei sich anfangen.
    Wenn der IS Mädchen und Frauen als Sexsklavinnen hält, dann ist das auch nichts anderes als Zwangsprostitution. Wenn man Mädchen und Frauen nicht gleichbehandelt und zur Unterordnung zwingt, dann ist das für mich eine Einschränkung ihrer Persönlichkeitsrechte. Das sehen die Betroffenen zwar anders, weil sie dies einfach gar nicht erkennen (wollen).
    Für mich wäre es aber gewiss nicht mein Traum als Zweit-, Dritt- oder Viertfrau irgendsoeines Möchtegernmachos zu enden, mich ihm unterzuordnen, sonst gibts Haue, alles zu machen, was der Pascha befiehlt und wenn ich ihm nicht mehr passe, dann kann er jederzeit die Scheidung aussprechen, nee also da habe ich doch andere Vorstellungen von Ehe und Zusammensein.
    Und ich möchte das Haus verlassen, wenn es mir passt, möchte nicht ständig um Erlaubnis bitten müssen, ob ich dies oder das machen darf, möchte mich frei bewegen können, auch arbeiten und vor allem halte ich für mich eine Vollkommenvermummung einfach hinderlich. Man möchte doch noch irgendwie den Wind und die Sonne auf der Haut spüren.
    Es tut mir leid um die Mädchen, die da einem falschen Romantikbild folgen und dann in Syrien und im Irak ihre Ernüchterung erleben müssen. Und leid tun mir natürlich die Eltern, die ihre Kinder verlieren.
    Und in den anderen Punkten denke ich, dass ich auch einen kritischen Blick habe und nicht zu bloßem Schwarz-Weiß-Denken neige. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich finde, Prostitution sollte gänzlich abgeschafft werden. Es ist doch einfach erbärmlich, wenn man jemanden für Sex kaufen muss. Und das Argument, dass damit weniger Vergewaltigungen stattfinden würden, ist einfach Quatsch mit Soße. "
      Kommt drauf an wo man hinsieht, in Schweden ist die Prostitution weit zurückgedrängt. In den letzten Jahren der gewaltigen Zuwanderung sind die Vergwaltigungen um 1500% gestiegen.
      Den größten Anteil haben Zuwanderer.

      Löschen
    2. des Kalifs weise Eule29. Juni 2015 um 15:29

      Die Vergewaltigungsstatistiken sind mir bekannt und auch dass leider viele Vergewaltiger einen muslimischen Hintergrund haben. Prostitution ist für mich aber nicht die Lösung für dieses Problem und wie Anna Lühse 13.10 schon angemerkt hat, haben etliche Zuhälter leider auch einen muslimischen Hintergrund - türkische oder libanesische Mafiabanden. Auch wenn Sven Lau, Pierre Vogel... immer wieder vorgeben, diese Leute davon abzubringen. Scheinbar hat man aus islamischer Sicht keine Probleme damit, wenn ja selbst im Koran das Halten von Sexsklavinnen erlaubt ist und dies vom IS selbst praktiziert wird. Ich finde, hier muss ein Umdenken stattfinden. Das Geschlechterbild, die Einstellung zu Frauen muss sich einfach ändern. Wenn man Frauen nur als Besitz ansieht, gut, um sie zu ficken, Kinder zu zeugen und als Hausfrau, um den Haushalt zu schmeißen, dann braucht man sich nicht über eine Geringschätzung von Frauen zu wundern. Und ich gebe Teermaschine mit seiner Forderung nach einer Exegese und Hinterfragung des islamischen Fundaments Recht. Nur weil das in einem 1400 jährigen Buch steht, ist es da heute noch legitimiert, ungläubige billige westliche Schlampen (das islamische Klischeebild von der westlichen Frau) zu missbrauchen?

      Löschen
  8. "Tawhid"
    Auffallend die Interpretation von Tawhid dieser kranken Seele namens Mujahira:
    Bei ihr bedeutet es, den (vermeintlichen) Regeln Allah's aufs i-Tüpfelchen hin zu folgen.

    Die Interpretation der Gelehrten ist ganz anders:
    Sie sagen, dass es, weil Regeln keine gerechte Gesellschaft machen, das spirituelle Element des Tawhid braucht, um den Regeln die richtige Bedeutung zu geben, nämlich unterhalb/innerhalb der Barmherzigkeit Gottes.

    Hoffentlich gehen ein paar Islamgelehrte darauf ein!
    Denn diese Kinder glauben an einen Wahn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Sie sagen, dass es, weil Regeln keine gerechte Gesellschaft machen, das spirituelle Element des Tawhid braucht, um den Regeln die richtige Bedeutung zu geben, nämlich unterhalb/innerhalb der Barmherzigkeit Gottes.

      Hoffentlich gehen ein paar Islamgelehrte darauf ein!
      Denn diese Kinder glauben an einen Wahn."
      Was soll denn die richtige Bedeutung sein ?
      Wer das was von einer Barmherzigkeit Gottes abhängig macht, meine Güte die Gottesfürchtigen aller abrahamitischen Art haben seit ihrer Entstehung die Welt verwüste, Europa, NAh/Fernost, Afrika (Milloinen von Sklaven), Genozide an der uramerikanischen Bevölkerung ......
      Das ist der Wahn einer Fiktion hinterherzulaufen, die hunderte von Jahren finsteres Mittelater bewirkt hat. Wie hat sich das Christentum ausgebreitet, duch beten oder mit Feuer und Schwert.
      Ist hier doch auch Besatzungsreligion wie der Islam woanders.
      Nimmt sich nichts.

      Löschen
  9. Wo sind die Unterschiede zwischen dieser Kalifatspuffmutter und den praktizierenden Nationalsalafisten? Ich erkenne keine! Beide sprechen sich zugunsten ihres salafistischen Wahnsinns dafür aus, sich notfalls von den Eltern und der Gesellschaft zu entfremden. Selten stechen die Gemeinsamkeiten dieser recht Fehlgeleiteten so klar hervor wie durch dieses Statement. Sven Laus Appell an die Eltern der vollreifen Töchter hat im Grunde genommen das gleiche Ziel. Und auch Abou Nazi und Plautze Vogel werden nicht müde darin, ihre Anhänger aktiv aus unserer Gesellschaft zu desintegrieren. Alles ein und dasselbe arbeitsscheue und würdelose Heuchlerpack!

    AntwortenLöschen
  10. Magda Göbbels wäre stolz!

    Action Jackson

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Magda Göbbels hat am Ende ihre Kinder umgebracht.
      Sie würde sagen: umbringen müssen.
      (schnief! weil es mit dem Reich, das als 1000-jährig angekündigt war, doch schon nach 12 Jahren zu Ende ging)
      Die älteste Tochter soll sich gewehrt haben.

      Ich wünsche mir, dass sich die "Töchter" bzw. "Schwestern" dieser Mujahira gleich wehren gegen deren erbärmliche Manipulationen,
      bevor es zu spät ist.

      Ausstieg wagen!
      Beratung in Anspruch nehmen!

      Löschen
  11. Der Islamismus setzt sich in Europa fest

    http://www.welt.de/politik/ausland/article143186475/Das-naechste-grosse-Schlachtfeld-ist-Europa.html

    Kommt es noch soweit das wir uns gegen den IS bewaffnen müssen? Unsere Politik ist tatenlos und wird uns schutzlos diesem Terror ausliefern.

    "Arabische Kämpfer werden eingeschleust"

    Dann müssen wir jetzt wohl oder übel das tun was zu tun ist um unser Land und unsere Familien gegen den Versuch der feindlichen Übernahme zu verteidigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Dann müssen wir jetzt wohl oder übel das tun was zu tun ist um unser Land und unsere Familien gegen den Versuch der feindlichen Übernahme zu verteidigen."

      Das bedeutet doch hoffentlich nicht, eine "fünfte Kolonne"- Propaganda gegen Flüchtlinge zu entfachen?

      Wachsamkeit und strenge Überprüfung scheinen allerdings angebracht, wenn es so stimmt, was Hackensberger vermeldet.

      Löschen
  12. Tolle Rechte, die die Frauen in diesem Islam haben... ich bin entzückt^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Martina, das verstehst du nicht. Sie haben das das große, nie dagewesene Recht, von ihrem Mann Sex zu fordern und einzuklagen.

      Nur blöd, dass die Böcke immer geil sind - das ist so, als wenn jemand jeden Tag Linsensuppe bekommt und dazu das Recht, noch mehr Linsensuppe einzuklagen ;)

      Löschen
  13. Diese Anwerber männlich/weiblich müssten endlich dingfest gemachte werden. Dann wäre man schon einen Schritte weiter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wäre ja schon ein Erfolg, wenn die Betreiber sozialer Netzwerke ihre Richtlinien in Bezug auf islamistische und dschihadistische Propaganda anpassen und konsequenter umsetzen würden. Es ist mir unverständlich, dass sich solche Leute auf FB immer und immer wieder neue Accounts erstellen können.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. "Leute auf FB immer und immer wieder neue Accounts erstellen können."
      Man sollte IP sperren, dann braucht man wenigstens, wenn man nicht gerade Fachmann ist, jedesmal einen neuen Computer oder Router.

      Löschen