Dienstag, 23. Juni 2015

Hungern für die Eitelkeit

Ich beurteile das Fasten ja an sich nicht, soll ja jeder tun, was er will, und doch beobachte ich in letzter Zeit gar Verwunderliches, glaubte ich ja bisher, dass diese Tortur einen spirituellen Sinn hat, jedoch habe ich mich da anscheinend getäuscht, scheint es sich ja nur um einen Wettbewerb zu handeln, in dem sich jeder bestmöglich profilieren möchte. Es geht vielen rein ums Ego, auf dass sie besser seien wie der Nachbar, und so trägt das Ganze vor allem bei den Salafisten eigenartige Früchte, scheißt man dort zwecks Medaillengewinn ja sogar auf die Gesundheit des Nachwuchses:

"Alhamdulilah ich faste und das immer ob ich gearbeitet habe,schwanger oder wie jetzt stille ich danke Allah dafür"


Wer schwanger ist und fastet, der ist Gott nicht näher, sondern einzig eine verantwortungslose Gammelbirne, und sie sollte ihm dafür nicht danken, hat der damit ja nichts zu tun, steht derartiges meines Wissens ja nirgends geschrieben, weswegen es dafür auch keinen Beifall, sondern nur einen Fingerzeig an die Stirn gibt.

Genausowenig wird übrigens von kranken Menschen ein Dürsten und Magenknurren verlangt, was allerdings keinen interessieren dürfte, hetzt man ja trotzdem über die Ramadan-Aschenbahn, auf dass man im Paradies vielleicht ein Träubchen mehr ins Schlündchen werfen kann:

"Ich hab mal ne Frage Geht das fasten kaputt wenn Blut abgenommen wird?"


Aber warum macht man derartiges, wo es doch niemand verlangt? Um sich selber zu Überhöhen, was auch am folgenden Posting gut zu sehen ist, folgen dem Zitat ja auf Facebook Horden von Smileys:

"MUSLIMISCHE Klassenfreundinnen fasten NIE! Wenn ich sie frage warum, ist deren erste Antwort "es ist zu schwierig"-.- wenn ich ihnen sage, dass sie dafür eine Belohnung bekommen, sagen sie "ich werde fasten, wenn ich älter bin"....


Nur ein einziges Mal möchte man über den anderen stehen, auf dass man auch endlich einmal jemand ist, und so darf man nun von oben nach unten blicken, ist man ja endlich eine ganz Große, auch wenn man sonst eher wenig zustande gebracht hat. Nein, Sinn erkenne ich da keinen, sondern einzig Eitelkeit und Hochmut, wobei sich dazu manchmal auch Erbsen...Pardon ...Dattelzählerei gesellt:

"Stimmt das, dass man Datteln nicht in einer geraden Zahl essen sollte? Sprich 2,4,6,.. ?"

(alle Zitate: https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell?fref=ts )

Man projiziert den eigenen kleinen Geist auf den da oben, was ja eigentlich schon einer Gotteslästerung gleichkommt, macht man ihn ja zum sadistischen Buchhalter, der wöchentlich seine speckigen Ärmelschoner flickt. Und seine Bleistifte gen Sonnenaufgang ausrichtet. So wie man selber eben ist, so ist der da oben auch. Manchmal gut. Manchmal böse. Und manchmal mickrig und unbedeutend. Vor allem bei den Salafisten. Null-Null-Nix.


Guten Tag



Kommentare:

  1. Merke: Es findet sich immer jemand, der noch frommer ist als man/frau selbst. Aus der Sicht der militärisch orientierten Hardcore-Salafisten des real existierenden Kalifats sind Pierre Vogel und seine Achis auch nichts weiter als erbärmliche, verachtenswerte Munafiqun (und da kann der Boxer auch noch sieben Mal am Tag beten und fasten, bis er abnimmt).

    Um so heuchlerischer klingt es, wenn die olle Konvertüte bedauert, dass die absolut überwiegende Mehrheit der Muslime (in Deutschland und dem Rest der Welt) nicht ausreichend fromm praktiziert und daher über salafistische Streetworker wieder zur Frömmigkeit nach den Maßstäben der Altvorderen bekehrt werden soll (also aktive Desintegration aus unserer Gesellschaft - Streetworker klingt auch viel harmloser als Schariapolizei ;o).

    Und am Ende heißt es dann: "Fremd im eigenen Land"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Aufsplittern würde ich als eindeutiges Indiz dafür ansehen, dass die Lehre nichts taugt.
      Reden von Umma, und splittern sich auf.

      Löschen
  2. Dieses Jahr besonders oft kopierter Anheizspruch auf den Salafi-Seiten: "Wer fastet aber nicht betet, der hungert nur."

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
  3. Ich sags ja! Die spielen immer noch "Allah sucht denSupermoslem".........

    AntwortenLöschen
  4. Ich zitiere mal von der FB-Seite der Deutschen Welle einen gewissen Olaf Schäfer zum Beitrag "Islam in Deutschland - Der Ramadan ist ein wichtiges Identitätsmerkmal" (21. Juni): "Ich bin Lehrer in Neukölln und dort machen bereits viele muslimische Kinder einen ungeheuren Druck auf alle, die nicht fasten. Die Frage "fastest du" ist dort die inquisitorische Nagelprobe und mehr als einmal habe ich allein in der letzten Woche Kindern, die die Frage mit "Nein" beantwortet haben seelischen Beistand leisten müssen. Denn sofort wurde mit "Haram" und Hölle gedroht. Für mich ist dieses unerträglich - vor allem in einer Grundschule! Dieser Druck betrifft nicht nur die Nicht-Muslime, sondern auch die moderaten Muslime, deren Kinder nicht fasten und die das ganze locker sehen, so wie die meisten Biodeutschen Weihnachten und Ostern."

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wäre der Einsatz von ninja gefragt. Die weiß, wie man mit sowas umgeht.

      Löschen
    2. Kann es sein, dass Riten wie das muslimische Fasten und auch die Jungenbeschneidung (bei muslimischen findet sie wesentlich später statt, als bei jüdischen meines Wissens), einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung des Individuums haben? Würde mich wirklich mal interessieren. Ob es z.B. einen Zusammenhang geben könnte, zwischen dem erlittenen Trauma bei der Beschneidung und erhöhter Aggressivität während der Adoleszenz? Weiß da jemand was?
      Wenn das Fasten solche Auswirkungen hat, wie in dem geposteten Beipsiel, dann macht mir das große Sorge.

      Löschen
    3. @ Ich bin Sleid

      "Seelischer Beistand"? With all due respect that is ridiculous.
      When I was kid no religious nitwit had anything to say. If they
      (incl. pastors and priests) did so I told them to fuck off at the early age of 7 years.
      However, if you are so concerned go after Christians as
      well who threaten to punish children for the behaviour of their parents. I wonder what those peace loving Christians would do if the child would object to their wicked religion. Threaten them
      with hell? My answer: hell yes - they would do as they do in their churches.
      Well I know my from own experience and my sister's experience
      how stewed up any religion is. That is why I only have the middle finger to show to any religious fundamentalist.
      I would never have been intimitated by a religious joker, for the
      simple fact that they do not understand the basic law: freedom
      from religion which is nothing else but the prerequisite for freedom of religion. And the first one being the most important one. I can accept religious people but if they do not accept
      freedom from religion they have already lost.
      No Christian could than and no Muslim would tell me today how to behave - not than as a 7 year old boy nor today being a
      grown up.
      Thanks to my father I learnt at an early stage that I am a human and not a toyboy for the religious. And I remember very well
      how me and my sister were treated by Christians, incl. Teachers. But we did not care at all and had all the support from our father.
      As for the teacher in your example. What is wrong with him/her. Instead of supporting his pupils he gives them "seelischen Beistand". The only Beistand I would give to my pupils is going after the perpetrators ie you guys have no right at all to impose your religious beliefs on anybody else.
      This teachers chickens out of his responsibility towards the children intrusted in his care in order to avoid criticism. And that is non excusable - even considering the might religions in your country still exercise.

      Löschen
  5. Die ganzen Salamis machen das doch nur, weil sie auf eine Belohnung hoffen. Mit einem wirklichen Glauben hat das am Ende wenig zu tun. Da muss man sich nur die dümmlichen Kommentare auf der PV FB Seite angucken.

    AntwortenLöschen
  6. Nach dem Matthäus-Evangelium (Kap.6) hat Jesus dazu gesagt:

    16Wenn ihr fastet, sollt ihr nicht sauer dreinsehen wie die Heuchler; denn sie verstellen ihr Gesicht, um sich vor den Leuten zu zeigen mit ihrem Fasten. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon gehabt.

    17Wenn du aber fastest, so salbe dein Haupt und wasche dein Gesicht,

    18damit du dich nicht vor den Leuten zeigst mit deinem Fasten, sondern vor deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten.

    --------

    Das islamische Fasten ist wie der Islam auch auf Kollektivität angelegt, während in Matthäus vom individuellen Fasten die Rede ist.
    Trotzdem mögen sich diese Super-Muslime anhand dieser Verse mal fragen, wie es mit ihrem Lohn steht, den sie sich erhoffen, wenn sie so viel Getöns um ihr Fasten machen.

    Aber, wie gesagt, man kann es nicht unbedingt vergleichen.
    Ich weiß auf jeden Fall, was ich intelligenter finde.

    Ninja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Ninja 0838 hrs
      I am not aware that Muslims make a big fuzz out of their fasting. At least not more fuzz than Christians make during Xmas or Easter.
      The only ones making unnecessary noise are fundamentalists - and the word fundamentalist is good enough for me to ridicule
      them.
      Besides whether Jesus said that or not is not proven. Nor is his
      existence. Nor is proven that some archangel spoke to some
      desert dweller, nor that the Hadiths are true. Consequently, they
      are irrelevant - at least for me.
      Myths, imaginary friends, delusion and tyranny. The four ingredients of all Abrahamic religions. In consequence, nothing I would cite from or take serious, except for poking fun on them.
      I insist that I have one father - my biological father. No one else is
      my father. And if my father would have been such a shithead as
      the Abrahamic Gods are according to their alleged booklets,
      I would detest, despise and disassociate myself from my one
      father.
      However, since he was a good man the honor of my
      disrespect remains with the tyrannic, imaginary, Abrahamic claimants.

      Löschen
  7. George,
    Muslims for centuries have understood fasting. There are numerous exemptions from fasting. What you see today is fundamentalists insisting on fundamentalist interpretations according to their uneducated and
    simplistic dual worldview. Any decent Muslim with any understanding of the Quran and history should be offended by the teachings of uneducated nincompoops.

    Btw: I read today that IS has killed two under 18 years old for breaking the
    fasting rules. But that was on SE Asian and Oceanian newspapers.

    My children follow fasting to the extent that I do not control what they are
    eating and drinking in school. They have their pocket and school money
    and can do with it whatever they like. However, they have breakfast at normal times ie before leaving for school in the morning and get food and drink after coming home in order to be fit for school homework and sports. Dinner is served after sundown - and that is our reminiscence to
    Ramadan.

    As for the fundamentalist idiots - I still wait for answer on questions like:
    a. Is it allowed for a devout Muslim to receive blood donation from an
    infidel?
    b. Is it allowed for a devout Muslim to except organ transplants from an
    infidel?
    c. If so - what are the conditions? If not - where to find it in the Quran?

    Although asking for answers many times before - silence rules. I wonder
    why. Not sure about your religion?

    For myself and my family - I do not need the answers - since I do not
    care because the overruling explanation is that I am a human being - a
    member of a species of mammals walking on this earth longer than any
    godly revelation. Quite simple - superior earlier evolution breaks lower later Abrahamic godly laws.

    And this is justified by the fact that Abrahamic Gods did not care whether homo sapiens died as babies or tottlers, during child birth, because of a tooth infection, sepsis, polio, gods own poor workmanship or imperfect creation eg the appendix, ........... for at least 200,000 years before making an appearance.

    All that, not withstanding the scientific fact of some 3.5 million years since Lucy and considering the fact that even the catholic church recognizes
    evolution today - of course with a special, funny and unscientific religious twist.
    And now I will have a cool beer which my Islam allows and which I will not impose on any other mammal of my species.

    AntwortenLöschen
  8. Salam Alaikum und Grüß Gott, liebe Christen und Islamisten.
    Es kann sich durchaus lohnen, den Ramadan etwas strenger zu leben,
    als wir es in Bayern während der Fastenzeit tun würden. Hohoho.
    http://en.alalam.ir/news/1713754

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und da hat er sie schon wieder, seine Errektion.

      Löschen