Dienstag, 30. Juni 2015

Die Islamisten und die Homosexualität - mein Urgroßvater hatte recht

Ich stamme aus einer Familie, der es schon immer vollkommen egal war was der andere tut, solange er/sie damit niemandem schadet, und dies trifft auch auf Homosexuelle zu, sprach zu diesem Thema ja schon mein Urgroßvater den Satz "san a nur leit wia a jeda ondere a", welchen er gerne mit "die Leit solln se um ihren eigenen Scheiß kümmern, do hams gnug ztuan" unterstrich. Auch dem Pfarrer rieb er dies auf dessen monatlichen Bettelbesuchen süffisant unter die Nase, bedachte er den ja zusätzlich noch gerne mit langen Diskursen über die Verbindungen der Kirche und den Nazis, und so ging auch der Fastenwürfel immer gähnend leer zum Absender zurück, war ihm für die verlogene Heuchelei ja selbst ein Hosenknopf zuviel des Aufwands.

Ja, er hat mich wohl sehr geprägt, und so weiß ich auch wie er über die folgenden Hassausbrüche der hiesigen Islamisten gedacht hätte:






An die Schwulen und Lesben wäre ein " seids froh, dass über eich reden, ham dann ja de anderen Leit a ruah" oder " wenns über eich aushaun, dann wissts, dass lebts, denn nur de Totn san vor de Deppn sicher" gegangen, während an die Salafisten ein "wissts was beim Glauben des höchste is? Der Oarsch, und zwar beim Kartoffelklauben" gespöttelt worden wäre. Er hätte dabei den Kopf geschüttelt. Und er hätte angemerkt, dass die Arschgeigen leider nicht aussterben. Er hatte recht. Wie in so vielem, deswegen vermisse ich ihn. Schade, dass die Guten nicht länger leben. Und die scheinheiligen Zipfeklatscher noch immer die Luft verpesten.

https://www.youtube.com/watch?v=vbX5DnVbdGM



Guten Tag


Kommentare:

  1. Wer schon gegen Homosexualität wettert, müsste dies doch eigentlich noch viel mehr gegen die Verheiratung vorpubertierender, geistig noch unreifer Mädchen tun. Aber hier ging ja der sog. Prophet mit "gutem" Beispiel voran. Mit solchen Leuten ist nicht zu diskutieren.
    Wer gegen Schwule und Lesben ist und angeblich an einen allmächtigen, allwissenden Schöpfer glaubt, verleugnet seine Schöpfung, angeblich geschieht ja nichts ohne sein Ok. Oder glaubt ihr wirklich, dass sich Homosexuelle dies wirklich aussuchen, dass sie anders sind? Gerade in Ländern in denen sie damit mit der Todesstrafe rechnen müssen?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. suchen sich kannibalen und sodomisten ihre neigung aus?

      Löschen
    2. "suchen sich kannibalen und sodomisten ihre neigung aus?"

      Sags Du mir, scheinst Du damit ja Erfahrung zu haben.

      Löschen
    3. "suchen sich kannibalen und sodomisten ihre neigung aus?"

      GÄHN. Töten Homosexuelle, um ihre Neigung auszuleben? Nehmen sie sich etwas zur Lustbefriedigung, was nicht darauf einwilligen kann?

      Löschen
    4. "Oder glaubt ihr wirklich, dass sich Homosexuelle dies wirklich aussuchen, dass sie anders sind? "
      Klar genauso wie Chinesen sich aussuchen, das sie Chinesen sind oder geborene Muslime das sie Muslime sind.
      Können sie genauso.

      Löschen
    5. LOL gerade gestern brachte Phoenix (?) eine Sendung über den Kannibalismus in Afrika, der selbst unter Muslimen verbreitet ist. Ein paar Typen sagten selber, dass sie kaum warten, dass irgend ein General getötet wird, damit sie dessen Herz und Leber essen können. Na dann, Mahlzeit.........

      Löschen
    6. Wo im Koran steht irgendwas von verbotener Homosexualität.
      Das nicht mal homosexuelle sondern mehr Lustknabenbetonte Verhalten war auch bei den Kalifen gang und gäbe.
      Aber seit wann kennt ein Muslim den Koran ausser ein paar
      unhinterfragten Standardsprüchen.
      Aich PV FB ist da nicht intim vertraut,angelesenes Konvertitenwissen ohne Tiefe.
      "Mishka Shakewell PierreVogel.de Buddha wird im Koran erwähnt... Wieso ist es dann Schwachsinn Buddha zu verehren?
      6 Std.

      PierreVogel.de Wo wird Buddha erwähnt? Vers bitte Mishka Shakewell
      4 Std.
      Maxim Schäfer weil es Unglaube ist etwas anderes als Gott zu verehren wer das macht kommt für immer in die Hölle.
      1 · 1 Std

      Ichbin Mert Ähm...ok
      11 Min

      Hajer Bint Hassen Buddha wird im Koran erwähnt das ist das lustigste was ich bis jetzt gehört habe,"
      Der im 20. Jahrhundert lebende Gelehrte Hamid Abdul Quadir postuliert in seinem Werk: „Der große Buddha: Sein Leben und seine Philosophie“ (Arabisch: „ Budha al-Akbar Hayatoh wa Falsaftoh “), dass der Prophet Dhu'l-Kifl sich auf Shakyamuni Buddha bezieht. Dhu'l-Kifl, dessen Name "Der aus Kifl" bedeutet, wird im Koran zweimal erwähnt (Al-Anbiya' 85 und Sad 48) ...erklärt Quadir, dass „Kifl“ die arabisierte Form von Kapila sei, die Abkürzung für Kapilavastu. Er vermutet ferner, dass die Anspielung auf einen Feigenbaum im Koran (At-Tin 1-5) sich ebenfalls auf Buddha bezieht, da dieser am Fuß eines solchen Baumes die Erleuchtung erlangte. Einige Gelehrte akzeptieren diese Theorie und sehen ein weiteres Indiz für ihre Richtigkeit darin, dass der persische muslimische Historiker Indiens, al-Biruni, der im 11. Jahrhundert lebte, den Buddha als einen Propheten bezeichnete."
      http://www.berzinarchives.com/web/de/archives/study/islam/general/buddhist_islamic_view.html

      Warum auch nicht, Propheten werden im Koran aus aller Welt zusammengesammelt.

      Löschen
  2. Letztens las ich einen Bericht über ein deutsches Gefängnis, in dem die vielen inhaftierten Russen kollektiv einen Hungerstreik praktizierten. Warum? Einfach, weil ein Homosexueller in der Gefängnis-Kantine arbeitete.

    Auch auf einer bekannten islamfeindlichen Website wird immer wieder gegen Homosexualität polemisiert. Die dort anwesenden Putin-Liebhaber haben, wie man hin und wieder liest, auch gar kein Problem mit dem menschenverachtenden Umgang mit Homosexuellen in Russland.

    Da sich einige dieser Individuen auch hier herumtreiben, muss ich sagen, dass ich die Empörung dererseits nicht wirklich nachvollziehen kann und gar unglaublich lächerlich finde. Das gleiche gilt natürlich für Kritik von fundamentalistischen Christen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Egal von welcher Seite es kommt, ein Gegen-schwul-sein bleibt hirnverbrannt. Muslime rühmen doch immer die goldenen Zeiten, Al-Andalus etc, in denen der Islam in Sachen Fortschritt und Wissenschaft wohl ziemlich führend gewesen sein soll. Wollt ihr dahin nicht wieder zurück? Dann verschließt eure Augen nicht vor dem aktuellen Stand der Wissenschaft! Homosexualität ist keine Krankheit, die therapierbar ist oder überhaupt therapiert werden müsste.

      Löschen
  3. George,

    I do not intend to be a spoiler. Being a Muslim I do respect LGBT with all my heart. Some of my best mates are homosexual, bi-sexual, lesbian or transgender. What the fuck - I care about who you are not what you are.

    http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/bundesregierung-warnt-auf-der-spur-der--homo-heiler-,7169128,27979918.html

    http://www.idea.de/politik/detail/us-evangelikale-und-katholiken-fuerchten-um-ihre-religionsfreiheit-91277.html

    I sometimes get tired that fundamentalists quote a book that is 4,000 to 1,600 years old. Fundamentalists that condemn God´s own creation and call it a disease. Fundamentalists who consider it an attack against freedom of religion - without understanding what freedom of religion actually means. Freedom of religion definitely does not mean imposing one´s own beliefs on society. I sometimes wonder whether thousands of years of human evolution in all aspects of life can be ignored - and if any individual ignoring those facts can be taken serious.

    Any democratic country will protect minority rights. What a difference to a
    theocracy based on age old books by desert and cave dwellers enlightened by godly Imagination and ignorance about science. Come on mmates hide behind your shed when lightning strikes - the Gods are angry with you.

    But the main spoiler is that IDEA actively supports CitizenGo on its campaign against LGBT. CitizenGo an organisation that has hosted a petition in support of Scott Lively, a conservative evangelical activist who co-authored The Pink Swastika arguing "homosexuals [are] the true inventors of Nazism and the guiding force behind many Nazi atrocities".

    I sincerely believe that fundamentalists of all religions are the same shite. I understand what you try to do - fine with me - I get from time to time my bashing defending normal Muslims.

    But my point is that Christian fundamentalist wankers are by no means better and aim as well for a theocracy - and one might start wondering whether they actually are democrats not putting God´s laws above man made laws.

    Finally, I laugh about the demonstrations in Europe about "sexualisation of the young in school". I have no idea about their backgrounds but LGBT was known to me as a 6 year old - and I do not by any means feel sexualised.

    Maybe like your family I grew up in a liberal family - not a family without principles - as the religious righteous always proclaim. My values are neither Muslim nor Christian they are republican and I will always smoke a cigarette before the toast on the Queen. Quennie - well I am not a monarchist and smoke whenever I feel the need.

    Let me say it in very simple words. If any individual cannot accomodate its religious beliefs with man made laws - do me a favour and fuck off because that individual does not understand the principles inherent to a democracy.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. There is a slight mistake in my comment. I mean of course "whether they are actually democrats ... putting God´s laws above man made laws". Pleade delete the ... ie "not" in my earlier comment.

      Löschen
  4. Was für erbärmliche Gestalten. Sie gönnen zwei Menschen, die sich lieben, ihr Glück nicht, nur weil sie selbst nicht das Glück finden werden. es gibt keine Liebe unter Menschen, die nur zusammen leben, weil religiöse Vorschriften es so wollen. Da wird die Erzwungene Vielehe verteidigt, die eigentlich nichts weiter ist, als ein billiger Puff.

    Und dann Halten sie ihren "Gott" noch für so schwächlich und blöd, dass sie ihm nicht zutrauen, seine Entscheidungen selbst zu treffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 0450 hrs
      Your last sentence hits the point. Fundamentalists speaking for their respective God. No authority but wicked Interpretations.
      And the flock follows. I love the enlightenment and the promotion of rational thought.

      Löschen
  5. Ich warte auf den Zentralrat der Muslime, der jetzt die islamkonforme Mehrehe einfordert, und bei ablehnendem Bescheid wieder die "Islamophobie"-Karte zieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anna Luehse 0456 hrs
      maybe a bit provocative. Polygamy as such does not seem to me to constitute a very bad act. I consider polygamy as a system of taking care of women who can no longer take care of themselves, That is how I understand the Quran. Not to satisfy lust but care.
      Having sad that, I would not marry a second wife even if I could. But I will not refrain from helping - monetary. spritual, intellectual.
      I do not take books literal but I can acknowledge good ideas. My interpreataion of those books is different - not to say that this is an evolutionary fact.
      I give you one example: Whilst the Muslim Government of Malaysia failed to support Muslim and non Muslim families in the earthquake striken area of Mount Kinabalu, my wife organised a support effort delivering food, water, clothing, tents, books, .....
      She did it out of humanitarian principles and a bit of Muslim education. But most importantly she did it for the sole purpose of aiding the affected individuals.
      Where are the so called believers of any religion. Silent and not caring - but they will jump in on major disasters to distribute their religious hatred.
      As for the Zentralrat I have made my opinion very clear last night.

      Löschen
  6. I go for polyamory instead of polygamy.
    No matter what fundamentalists or religious organisations say.
    LDS will not like it - but who gives a hoot.

    AntwortenLöschen
  7. In homophober Spießigkeit vereint: Nazis, Salafisten, religiöse Fundamentalisten allgemein und Putin-Anhänger, also generell Intoleranz gegen Toleranz. Kleingeister aller Welt vereinigt euch!

    AntwortenLöschen
  8. Immer wieder dumm wie diese Salafisten sind.

    Wollen uns immer erzählen dass wir uns um unsere eigenen Angelegenheiten kümmern sollen, und dann kommen diese kostümierten Clowns um sich über Dinge aufzuregen, die sie überhaupt nichts angehen.

    Man sollte diese kostümierten Spinner wirklich daraufhin untersuchen, ob sie von BSE oder von anderen Geisteskrankheiten befallen sind. Ich wette dass das Ergebnis der Untersuchung und ein gewisses Krankheitsbild passend dazu, überaus positiv ausfallen wird.

    Salafisten versuchen uns immer wieder durch ihre Worte zu täuschen, doch die zwanghafte Persönlichkeitsstörung durch ihre eigene Geisteskrankheit können die Salafisten uns gegenüber niemals verbergen.

    AntwortenLöschen
  9. wow - the Sharia has reached and is implemented in Germaný.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/hamburg-genitaluntersuchung-bei-unbegleiteten-fluechtlingen-1.2544855

    I go with the liberals, Art 1 GG is obviously obsolete if you are not a white man.

    More oil into the fire of religious fundamentalists.

    AntwortenLöschen
  10. Man muss Homosexualität zum Glück noch nicht toll finden ihr findet den Islam ja auch nciht toll und ich finde Homosexualität auch nciht toll so wie übrigens die Mehrheit der Menschheit egal ob in Afrika,Asien ,Russland usw, die wenigsten finden dies normal aber deutschland udn Europa haben mal wieder den Alleinaspruch was normal ist und was nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Homosexualität weder toll noch untoll. Warum schert das euch eigentlich? Wovor die Angst? Ich habe noch nie von schwulen Todesschwadronen gehört, die Jagd auf Heteros machen, um sie zum Schwulsein zu bekehren und sie bei Weigerung von Hausdächern werfen.

      Löschen
    2. "ich finde Homosexualität auch nciht toll so wie übrigens die Mehrheit der Menschheit egal ob in Afrika,Asien ,Russland usw, die wenigsten finden dies normal aber deutschland udn Europa haben mal wieder den Alleinaspruch was normal ist und was nicht."
      Wo ist das Problem, die ganze Welt findet auch Fußpilz nicht so toll. Was aber nicht normal ist , die Neigung Menschen zu verfolgen, zu foltern, irgendwo runterzustpßen etc.
      Da ist die normale Achtung vor anderen Menschen verlorengegangen. Solche Leute nennt man Psychopaten.

      Löschen
    3. "Man muss Homosexualität zum Glück noch nicht toll finden ihr findet den Islam ja auch nciht toll und ich finde Homosexualität auch nciht toll"
      Der Islam hat doch da eingebaute Bremsen.
      Wie man von einem Yavuz Özoguz aus dem http://www.muslim-markt-forum.de/t968f2-ueber-Homosexualitaet-aus-dem-Buch-quot-Liebesverschmelzung-quot.html lernen kann:
      Der Islam selbst hat durch zahlreiche kleinere und bedeutsame Hinweise bei der Erziehung von Jungen und Mädchen zu Mann und Frau dazu beigetragen, dass bereits im frühkindlichen Alter eine Entwicklung in eine falsche Richtung vermieden wird. Dazu gehören z.B. die Berücksichtigung der Wirkung von Farben und Stoffen. Informierte Muslime ziehen ihren Jungen keine rötlichen Farben und keine Stoffe mit Seide an und frisieren sie bewusst männlich. Männliche Muslime dürfen kein Gold tragen. Seide und Gold sind der Zartheit der weiblichen Haut vorbehalten. "

      Na da kenn ich andere Muslime , besonders Vermögende denen Gold und seidene Unterwäsche garnicht fremd sind aus den Boutiqen in Paris.
      Auch der Koran belohnt damit:
      "Sure 18 heißt es: „Wir lassen den Lohn derer, die glauben und gute Werke tun, nicht verloren gehen. Sie sind es, denen die Gärten von Eden, durch welche Bäche fließen, zuteilwerden. Darin werden sie mit Armspangen aus Gold geschmückt und in grüne Gewänder aus feiner Seide und Brokat gekleidet sein.“

      Scheinen alles Schwule zu sein.

      Löschen
  11. Was du toll findest oder nicht, bleibt dir überlassen.

    Das Problem fängt da an, wenn du Schwule angreifen, "ficken" oder von einem Haus schmeißen willst, weil Allah das so gesagt hat.

    Das Problem mit den Islamis ist nach meiner Ansicht, dass sie eben nicht leben und leben lassen können, sondern der ganzen Welt ihren gewalttätigen Mist aufdrücken wollen.

    Toleranz gegen den Islam bedeutet da: Einführung der Scharia für alle, weil es sonst Moslemunterdrückung ist, gegen die man sich, da hamwers wieder: laut Allah per Jihad "verteidigen" muss.

    Toleranz gegen Homosexuelle hingegen bedeutet nicht, dass jetzt alle schwul werden müssen, sondern dass man sie einfach in Ruhe ihr Leben leben läßt.

    Diese Toleranz könnten Moslems auch haben, wenn sie nicht so penetrant auf Herrenmensch und Jihad geimpft wären, dass WIR uns dagegen verteidigen müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht umsonst propagieren die Dschihadisten-Fanboys, dass jeder Ort, wo ein Mohammedaner jemals seinen Fuß drauf gesetzt hat, für alle Zeiten "islamisches Land" sei, welches es zu halten gilt.
      Also muss man ihnen hin und wieder auf eben jenen Fuß treten.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  12. Man ist für ja alle möglichen Freiheiten heutzutage. Jeder darf angeblich leben wie er will.

    Die gleichen aber, die für die homosexuelle Freiheit sind, weil die Partner ja in gegenseitigem Einverständnis ihre Beziehung führen würden, sind gegen die polygamische Ehe. Warum eigentlich? Oder wird einfach dreisterweise unterstellt, dass da keine Freiwilligkeit der Beteiligten vorliege, weil es ja um Muslime geht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, dass jene Leute generell gegen Polygamie sind sondern vielmehr dagegen, dass im Islam dieses Recht nur dem Mann zusteht. Es geht also nicht um Pro oder Contra Polygamie sondern um Pro Gleichberechtigung Mann/Frau.
      Wie eben auch dem Pro Gleichbehandlung homosexueller Partnerschaften.

      Löschen
    2. "jene Leute generell gegen Polygamie"
      Der Ausdruck ist eigentlich nicht richtig. Im Islam ist meist Polygonie. In Afrika und anderen islamischen Regionen,
      zB Fernost gibts noch andere Formen.
      "Es wird unterschieden zwischen Polygynie (Vielweiberei, bei der ein Mann mehrere Ehefrauen hat) und Polyandrie (Vielmännerei, bei der eine Frau mehrere Ehemänner hat) sowie der Polygynandrie (Gruppenehe) und anderen Eheformen, bei denen mehrere Frauen und mehrere Männer beteiligt sind. Polyandrie ist besonders in Ackerbaukulturen auf niederer Stufe (Hackbau) verbreitet, während Polygynie eher Kulturen mit viehzüchterischem Hintergrund kennzeichnet. "wiki

      Muslime waren ja eher Nomaden, Schafe, Ziegen ,Kamele, Rinder, Pferde.

      Löschen
  13. Wer Menschen angreift für ihr "anders" sein, vor allem wenn Moslems Homosexuelle angreifen, dann greifen sie Allah an. Denn lt. ihren eigenen Aussagen nach sind ja ALLE Geschöpfe Allahs. - Und WER ausser Allah hat das Recht darüber zu richten ? Leben und leben lassen , aber was will man von einer Intoleranten Anhängerschar erwarten, die einer intoleranten Religion nachrennen? - ich bin mir nicht mal sicher, ob so mancher Moslem normal ist - sondern mehr als anders.... und nur ne Entartete Zelle der Natur ist.

    AntwortenLöschen