Donnerstag, 4. Juni 2015

Valdet Gashi - Kanonenfutter dank dem Lies!-Projekt

Immer wieder wird mir ja angekreidet, dass ich mir die Verbindungen zwischen den hiesigen Salafisten und den IS-Mördern aus den Fingern sauge, weswegen Ihnen nun die folgende Geschichte des Thaibox-Weltmeisters Valdet Gashi ans Herz gelegt sei, marodiert der ja mittlerweile durch Syrien:

http://www.srf.ch/news/schweiz/thaibox-weltmeister-beim-is-in-syrien

Und nun, meine sehr geehrten Leser, machen wir eine kleine Zeitreise in das Jahr 2012, lieh der junge Mann damals ja einem Propaganda-Filmchen der Salafisten seine Stimme samt Antlitz, und ich ersuche Sie das Ohr vor allem bei Minute 3:30 zu spitzen, erzählt er da ja Ibrahim Abu Nagie wie er zu dem wurde, was er nun ist:

https://www.youtube.com/watch?v=y1ujHXLdFcc


(Löschen ist nicht, meine Freunde, stell ichs ja schneller wieder ein, als ihr bis 3...Pardon...ich wollte Euch nicht überfordern...2 zählen könnt)

Leider scheint er dabei auch noch andere hineingezogen zu haben,...

"...Alle drei bekannten männlichen Dschihad-Reisenden aus Winterthur haben in Valdet Gashis Kampfsportcenter MMA Sunna trainiert..."

...., und so können die hiesigen Sektierer nun wieder grinsend 4 neue Kerben in das Mützchen häkeln, ist ihre Saat ja grandios aufgegangen. Bravo, Ibrahim! Supi, Pierre! Holladrio, Sven! Und vielen Dank an die Politik, wäre dieser Erfolg ja ohne Euch nicht möglich gewesen. Ich ziehe meinen Hut. Nachdem ich mit dem Kotzen fertig bin.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Folgendes ist auch interessant, auch wenn es von der BILD ist:

    http://www.bild.de/politik/inland/al-qaida/interview-mit-aussteiger-41208506.bild.html

    AntwortenLöschen
  2. "Valdet Gashi"
    Seit wann ist der irgendein Weltmeister, bei welchem Verband ?
    WIrd einfach so abgeschrieben, diese "Sportart" ist sowenig
    organisiert wie es "Schulen " gibt die mit 20 Mitgliedern weltweit "Meisterschaften" ausrufen.

    AntwortenLöschen
  3. Total geil, wie Vater Gashi sich äussert- "er soll zurück nach Deutschland kommen, zurück zu seiner Frau und Familie."

    Der denkt wohl Terrorismus wird hier nicht ernsthaft verfolgt, man könne zwischen Mordin Nahost, Jihad und Deutschland hin und her reisen.

    Da liegt er überhaupt nicht daneben, leider.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie sollte sich ein Vater Deiner Meinung nach äußern?

      Sollte er sagen: wenn er dort ist, dann muss er auch dort bleiben?
      (so wie Du es anscheinend besser finden würdest)

      Der Vater wird wohl der Ansicht sein, dass es besser ist, die rechtlichen Konsequenzen in Deutschland auf sich zu nehmen, als in Syrien mit einer durchgeknallten Truppe weiter zu kämpfen.
      Es könnte sein, dass er seinen Sohn liebt.
      Schon mal dran gedacht?

      Löschen
    2. Schon mal dran gedacht dass Vater Gashi einen Terroristen erzogen hat?

      Der sollte erstmal auf Knien um Vergebung beten, dass er in einem zugereisten Land einen solchen Schaden verursacht hat.

      Das sollte im Vordergrund stehen, ihm fehlt aber anscheinend genau das Verantwortungsbewusstsein- also vermutlich genau das, was seinen Sohn zu einem Terroristen gemacht hat.

      Draussen bleiben- in jedem Fall!

      Löschen
    3. Ich würde hier einmal die gepflegte Mitte vorschlagen.
      Ich halte nichts davon, Eltern für das Treiben ihrer erwachsenen Kinder verantwortlich zu machen, denn ab einem gewissen Lebensalter ist die Peer-Group wesentlich wichtiger als das, was die Alten sagen.

      Allerdings sollte man auch den Schaden nicht unterschätzen, den Jihadisten anrichten, selbst wenn sie nur eine Stippvisite unternehmen. Es handelt sich um die Verstärkung eines Angriffs auf souveräne Länder, deren Bevölkerung besonders unter "rechtgeleitete Moslems aus Europa" leidet. Das ist kein Kinderspaß, der mit einer Bewährungsstrafe in den einzelnen Ländern abgehandelt werden sollte, sondern es sollte regelmäßig ein Kriegsverbrechertribunal in Den Haag nach sich ziehen, wenn wir das mit der EU ernst nehmen wollen.

      Wobei sich die Glaubwürdigkeit der EU ja immer mehr verliert, da wir ja mit Kriegsverbrechern und Menschenrechtsverletzern wie den Golf-Staaten ja "verbündet" sind, die den ganzen Zauber finanzieren. Und fröhlich am Freitag öffentlich das zelebrieren, was wir am IS am Abstoßendsten finden: Köpfen, amputieren, auspeitschen und Leichen kreuzigen. Aber wer die zeche zahlt, bestimmt halt die Musik, wa?

      Löschen
    4. "Und fröhlich am Freitag öffentlich das zelebrieren, was wir am IS am Abstoßendsten finden: Köpfen, amputieren, "
      Und beim Abendmahl essen wir Fleisch von Verstorbenen und trinken ihr Blut.

      Löschen
    5. "Wobei sich die Glaubwürdigkeit der EU ja immer mehr verliert, da wir ja mit Kriegsverbrechern und Menschenrechtsverletzern wie den Golf-Staaten ja "verbündet" sind, die den ganzen Zauber finanzieren."

      Und auch die einzelnen Täter und Methoden jahrelang unterstützten und schön redeten, als das Label vom IS noch anders hieß. Eigentlich bis heute.

      Du hast vollkommen recht damit, wir sind moralisch auf der Verliererstraße, erheblicher Rechtsstaatsverlust durch diesen Jihadtourismus und große Gefahren für den Zusammenhalt der Gesellschaft und kleine, aber immer reellere Gefahr bezüglich Anschlägen hier.

      Löschen
  4. Wahrscheinlich ist die Zahl, dass ein Viertel der deutschen Dschihadisten durch das Lies!-Projekt gegangen sind, noch zu niedrig gegriffen.

    Die Lies!-Aktion ist die Initiation zum Islam-Aktivismus:
    den Leuten, die mitmachen wird suggeriert, dass diese Art der Tätigkeit mehr wert ist als jede andere Tätigkeit, zum Beispiel solche zum einfachen Erwerb der Lebensgrundlage.
    Sie werden "angefixt" zur "Arbeit für Allah" , und am Ende landen sie im Dschihad.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Lies!-Aktion ist die Initiation zum Islam-Aktivismus: "

      Bei der Initiation spielen auch Politik, Medien und Sicherheitsbehörden eine Rolle, immerhin werden Milizen, die für ihre Glauben im Ausland kämpfen indirekt unterstützt.

      Die LIES!-Aktion kanalisiert das dann, da kannst Du sicher sein, dass darüber erhebliche Kontrolle besteht.

      Löschen
    2. "Die Lies!-Aktion ist die Initiation zum Islam-Aktivismus"
      Richtig

      Löschen
    3. "Die LIES!-Aktion kanalisiert das dann, da kannst Du sicher sein, dass darüber erhebliche Kontrolle besteht."

      Wenn es so wäre, obwohl extrem verstörend, finde ich den Gedanken irgendwie auch beruhigend.

      Löschen
    4. Unsere hiesigen Salafisten haben ja auch ihre islamischen
      göttlich Gebote, etwas anders wie man liest.

      "PierreVogel.de Der Islam hat mehr als zehn Gebote.Zu den wichtigsten gehören zweifellos.1.Du sollst dir keine Götter neben dem allmächtigen Gott ALLAH nehmen. 2.Du sollst dir kein Bildnis von Gott machen .3.Du sollst keinen Unschuldigen töten.4.Du sollst die Gebete verrichten.5.Du sollst spenden , wenn du dazu in der Lage bist um arme und Bedürftige etc. zu unterstützen. 6.Du sollst den Ramadan fasten (wenn du dazu in der Lage bist) 7.Du sollst die Pilgerfahrt verrichten ( wenn du es kannst ) ....."
      Was ja dem geschulten Leser auffält , das christliche Gebote
      nicht dabei sind zB.
      "Du sollst nicht nach dem Haus deines Nächsten verlangen. Du sollst nicht nach der Frau deines Nächsten verlangen, nach seinem Sklaven oder seiner Sklavin, seinem Rind oder seinem Esel oder nach irgendetwas, das deinem Nächsten gehört."

      Das scheint islamisch völlig in Ordnung zu sein.

      Löschen
    5. "Auch der frühere Box-Profi vom Hohentwiel kam keineswegs als Heiliger Krieger zur Welt. Aufgewachsen ist er in Deutschland, die Eltern stammen aus dem Kosovo. Der Islam spielte zu Hause keine große Rolle. Zum Koran fand Gashi erst später, als er im Internet auf wortgewandte Prediger wie den deutschen Konvertiten Pierre Vogel stieß.
      Kontakt zu salafistischen Kreisen in Winterthur

      Die umstrittene Missionierungsaktion „Lies“, bei der deutsche Salafisten im Frühjahr 2014 auch in Konstanz und Überlingen den Koran verteilten, gab den Rest. Jeder fünfte deutsche Syrien-Kämpfer hat sich nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes durch dieses Projekt radikalisiert. „Es sind hier sehr viele aus Deutschland“, bestätigt Gashi. Er spreche in Syrien fast nur Deutsch und Englisch, Arabisch beherrsche er nur in Bruchstücken.

      Den letzten Anstoß gaben wohl Kontakte zu salafistischen Kreisen in Winterthur. Gashi gründete dort im vergangenen Jahr eine Trainingsgruppe, die sich MMA Sunna nannte. Drei von den muslimischen Kampfsportlern landeten ebenfalls in Syrien. Einer von ihnen starb in der Schlacht um Kobane: Gashi trauerte auf seiner Facebook-Seite öffentlich um seinen Freund."
      http://m.suedkurier.de/nachrichten/politik/Wie-ein-Profi-Sportler-aus-Singen-in-Syrien-zum-IS-Mann-wurde;art410924,7905663

      Na einer mehr der auf die satanischen Elemente des Islam hier hinweist und drauf reingefallen ist.

      Löschen
    6. "Der Islam hat mehr als zehn Gebote."

      Der IS hat neuerdings auch in 10 Punkten aufgelistet, wie jemand "seinen Islam" verlieren kann.

      http://www.syriahr.com/en/2015/06/is-distributes-leaflets-in-al-raqqa-about-ten-things-that-nullify-ones-islam/

      Warnung? Gedankenkontrolle?
      Salafistenschwachsinn!

      Löschen
  5. Wie kann man was hassen worüber man keine Ahnung hat, null Ahnung vom Islam aber einfach mal hassen, ahhaha so armselig.
    nicht mal den Quran gelesen aber einfach mal reden, es gibt ein schönes Sprichwort "Wenn du keine Ahnung hasst einfach mal die Fr....... halten".
    Nur Menschen ohne Verstand haben angst vor dem was Sie nicht kennen,
    Menschen mit Verstand sind neugierig, und lernen das fremde kennen.
    Nur damit ihr es wisst, wenn ihr in diesem zustand stirbt also ohne den Islam angenommen zu haben, dann kommt ihr für ewig in die Hölle.
    Möge Allah swt (Gott) euch recht leiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kümmere Dich mal lieber darum, dass Du nicht in diesem Zustand stirbst, also ohne die deutsche Rechtschreibung angenommen zu haben.
      "Menschen mit Verstand sind neugierig, und lernen das fremde kennen." Gell? :)))

      "Möge Allah swt (Gott) euch recht leiten."

      Es gibt da ein schönes Sprichwort: "Wenn man so gar nichts zu melden hat - einfach mal die Griffel von der Tastatur lassen".
      Ich bin übrigens für die Einführung eines Phrasenschweins im Blog und fordere mindestens zehn Euro je Rechtleitungsdrohung.

      Grinsekatze

      Löschen
    2. Lerne mal was neues kennen: Atheismus!
      Der rettet dich auch vor der Hölle, du Dummnuss.

      Löschen
    3. "Nur Menschen ohne Verstand haben angst vor dem was Sie nicht kennen,
      Menschen mit Verstand sind neugierig, und lernen das fremde kennen"

      Das sagt ausgerechnet jemand, der der intolerantesten, direkt rassistischsten Ideologie folgt.

      "dann kommt ihr für ewig in die Hölle."

      Die LIESIS-Follower bauen auf einer formellen Interpretation auf.
      Glaubt man, dass Allah/Gott den Menschen in den Vordergrund stellt, landen Menschenverachter- IS und Co.- in der ewigen Hölle (die reine Vorstellung scheint Dich mit Deinem kleinen Hirn das Fürchten zu lernen).
      Von den IS-Terroristen wird kein einziger Dschanna erreichen

      Löschen
    4. @Anonym4. Juni 2015 um 18:05

      "nicht mal den Quran gelesen aber einfach mal reden"

      Mir sind die Liebenswürdigkeiten dieser Totschlagschrift durchaus bekannt

      "Nur Menschen ohne Verstand haben angst vor dem was Sie nicht kennen"

      Viel Spaß beim Pilze sammeln und Guten Appetit

      "Menschen mit Verstand sind neugierig, und lernen das fremde kennen. "

      Da hab ich den Islam kennengelernt und mag ihn trotzdem nicht. Sowas aber auch!

      "Nur damit ihr es wisst, wenn ihr in diesem zustand stirbt also ohne den Islam angenommen zu haben, dann kommt ihr für ewig in die Hölle."

      Dieses Geseiere höre ich mir schon seit Jahrzehnten von der katholischen Kirche an. Erzähl mal was Neues!

      "Möge Allah swt (Gott) euch recht leiten."

      Und ich möchte Dich bitten, sämtliche "Rettungsversuche" meines Seelenheils gefälligst zu lassen. Ich bin nicht interessiert.

      Löschen
    5. ""Nur damit ihr es wisst, wenn ihr in diesem zustand stirbt also ohne den Islam angenommen zu haben, dann kommt ihr für ewig in die Hölle.""
      Der ihn annimmt kommt auch in die Hölle.
      Sagen Sunniten über Schiiten, welche Gemeinschaft die die
      paar tausend Mann Verbände hier selbstherrlich vertreten wollen.

      PierreVogel.de Hier ziehen Schiiten wieder mit ihrem Benehmen den Islam durch den Dreck https://www.youtube.com/watch?v=XW-VJwcOwzE

      Löschen
    6. "Nur damit ihr es wisst, wenn ihr in diesem zustand stirbt also ohne den Islam angenommen zu haben, dann kommt ihr für ewig in die Hölle."

      Andere sehen es anders, zB so
      über Valdet Gashi
      "Na einer mehr der auf die satanischen Elemente des Islam hier hinweist und drauf reingefallen ist."

      Löschen
    7. "Nur Menschen ohne Verstand haben angst vor dem was Sie nicht kennen,"
      Ist das nicht so das man Allah und du Hölle fürchten muss.
      5,35 "O die ihr glaubt, fürchtet Allah

      Kennt die einer ?
      Müssen wohl alles Idioten sein die davor Angst haben.

      Löschen
    8. "Nur Menschen ohne Verstand haben angst vor dem was Sie nicht kennen,"

      BINGO! Ich kenne keinen Herrn (Frau etc.) Allah und auch Paradies und Hölle sind mir unbekannt, deswegen fürchte ich NICHTS davon. Welchen geistigen Tieffliegern willst du mit deinem kindlich-naiven Glauben eigentlich Angst machen? Nur weil dein eigenes Bildungsniveau knapp über dem eines Vorschulkindes liegt, du zu faul und zu arrogant bist, zu lernen, und du auch nicht über das Selbstbewusstsein verfügts, deinen EIGENEN Verstand zu nutzen, verharrst du in deiner selbstverschuldeten geistigen Beschränktheit und Unmündigkeit.

      Löschen
    9. "Nur damit ihr es wisst, wenn ihr in diesem zustand stirbt also ohne den Islam angenommen zu haben, dann kommt ihr für ewig in die Hölle."

      Sagt wer? Du? Na da habe ich andere Informationen direkt aus dem Koran, mein süßer:

      2:62. Wahrlich, diejenigen, die glauben, und die Juden, die Christen und die Sabäer, wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und Gutes tut diese haben ihren Lohn bei ihrem Herrn und sie werden weder Angst haben noch werden sie traurig sein.

      oder das hier:

      39:18 Die allem zuhören, was gesagt wird und nur dem Besten folgen, das zu Gott führt. Das sind die von Gott Rechtgeleiteten, und sie sind es, die Verstand haben.

      Wenn schon einen auf Gläubig tun, dann richtig und nicht mit deinem Salafistenschwachsinn! Den Grund findest du auch im Koran selber:

      37:95 Er sprach: «Verehret ihr das, was ihr gemeißelt habt, 96. Obwohl Gott euch erschaffen hat und das Werk eurer Hände?»

      Ihr Salafisten meißelt euch euren eigenen Glauben zusammen...

      Löschen
    10. Anonym 18:05

      Wie jetzt? Bist du dir ganz sicher, dass man wirklich den kompletten Koran lesen muss, um den Islam im Ansatz zu verstehen?
      Ich bin fälschlicherweise bisher doch tatsächlich davon ausgegangen, dass für diesen eh immer gleichen Stuss die 30-sekündige Zusammenfassung von deutschlands eloquentestem Märchenonkel vollkommen ausreichend sei - hat es für 95 Prozent von euch Intelligenzbestien ja offensichtlich auch ausgereicht. XD

      www.youtube.com/watch?v=Q63onZVgpds

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    11. @Anonym4. Juni 2015 um 18:05

      nicht mal den Quran gelesen aber

      Ich habe mir die Aufforderung "Lies!" zu Herzen genommen und gelesen. Und seitdem bin ich Islamhasser. Kranker Shice.

      Und ich bin mir sicher, wer das gelesen hat und danach "konvertiert", ist entweder funktionaler Analphabet, bedeutet, er/sie kann zwar einzelne Buchstaben aneinanderreihen, aber nicht begreifen, was er/sie da gelesen hat, oder er/sie ist einfach nur gestört.

      Was trifft auf dich zu? Funktionaler Analphabet oder einfach nur gestört?

      Löschen
  6. Du der diese nachrichten liest und dann entscheidet ob er Sie frei gibt oder nicht, es wirt der Tag kommen wo Allah swt (Gott) dich zur Rechenschaft ziehen wirt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moment: Allah kann man eigentlich nicht einfach mit "Gott" übersetzen. Von Gott gibt es einen Plural von Allah nicht. Allah bedeutet mehr "der einzig Anbetungswürdige", "der einzige Gott", was den Tauhid unterstreicht.

      Löschen
    2. "Du der diese nachrichten liest und dann entscheidet ob er Sie frei gibt oder nicht, es wirt der Tag kommen wo Allah swt (Gott) dich zur Rechenschaft ziehen wirt."

      Du hast einen riesigen Minderwertigkeitskomplex, arbeite daran!
      Und hör' auf Pornos zu sehen, die sind absolut haram!

      Es grüßt dein
      Allah

      Löschen
    3. Im Himmel (auf Wolken, im Hintergrund 72 Jungfrauen).
      Allah (swt) steht dort, vom ihm ein Forenzensator, daneben ein mordender IS-Terrorist.

      Einer soll in die ewige Hölle kommen, nur wer?
      In dem alten Buch steht nichts von Blogs, sollen wir da wirklich einen Sozialschmarotzer aus der Fußgängerzone zu Rate ziehen, der uns moralisch den Weg leitet?

      Und ihn mit einer Wortwahl ansprechen von unseren früheren Helden vor 2 Jahren, Gangsterrapper XY (Hit "Isch fick Dei Mudda")?

      Mal ehrlich, das hat gar nichts mehr mit Niveau oder Bildung zu tun, das grenzt an geistigen Defekt.
      Salafismus steht auf einer Stufe mit Down Syndrom, nur halt mit Bösartigkeit verbunden.

      Löschen
    4. "Salafismus steht auf einer Stufe mit Down Syndrom"
      Noch alle Tassen im Schrank? Das ist ein saudummer Vergleich, auch wenn du relativierst.

      Löschen
    5. "Gangsterrapper XY (Hit "Isch fick Dei Mudda")"
      Hab ich tatsächlich schon ein paar mal im Lauf der Jahre gehört.
      Hab garnicht gewusst, das da so viele potentielle Leichenschänder rumlaufen. Komische Kultur.

      Laut Mohammed darf man das aber wirklich mit seiner toten Frau.

      Löschen
    6. @ Anonym 18:07

      Ist das Verwechslungsspielchen, mit welchem ihr Hadith-Junkies uns in den Wahnsinn treiben wollt, neben dem ewigen Kampf "seid" gegen "seit" jetzt von noch um "wird" gegen "Wirt" erweitert worden? XD XD XD

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    7. "es wirt der Tag kommen wo Allah swt (Gott) dich zur Rechenschaft ziehen wirt."

      Dann wird auch der Tag kommen, wo Allah Valdet Gashi zur Rechenschaft ziehen wird,
      dafür dass er seine Frau und seine Kinder verlassen hat zum Beispiel und dass er sich Lügnern und Mördern angeschlossen hat.

      Es ist nicht mehr wert, in Syrien zu kämpfen als ein ordentliches Leben zu führen. Diejenigen, die so etwas behaupten, lügen.
      Bitte, Anonym4. Juni 2015 um 18:07, lass Dir nicht den Kopf vernebeln von dieser verdrehten, falschen Lehre.

      Löschen
    8. Wer nix wird, wird Wirt.
      Altes deutsches Sprichwort.

      Löschen
    9. "Wer nix wird, wird Wirt.
      Altes deutsches Sprichwort."
      Geht noch weiter

      Wer das auch nicht kann wird Soldat/Dschihadist.

      Löschen
  7. Auch ein immer wiederkehrendes Element in vielen Radikalisierungs-Biographien: Kampfsport-Schulen!
    Nicht nur bei den Salafisten, wohl auch bei den Grauen Wölfen wie dem Bericht kürzlich zu entnehmen war.

    AntwortenLöschen
  8. Salafis sind aus drei Gründen in Syrien: "Bewaffneter Jihad" "Hidschra" "Glaubensgeschwistern helfen".

    Salafis sind aus einem Grund am Lies-Projekt beteiligt: "Dawa".

    Wir sprechen also von unterschiedlihen wahrgenommenen islamischen Pflichten (oder was als islamische Pfliht seitens salafitisher Muslime betrachtet wird). Dass es da Schnittmengen gibt, weil Salafisten eben sowohl Hidschra als auch Dawa wollen, reißt mich jetzt nicht aus dem Hocker. Dass aber deswegen eine Kausalität zwischen Lies und dem IS oder anderen Gruppen bestehen soll, halte ich für abwegig.

    "Die Lies!-Aktion ist die Initiation zum Islam-Aktivismus"

    Das mag gerade mal eine Initiation für die Auswanderung in den Dschihad sein. Terrorismus-Forscher sind jedoch der Meinung, dass es da eine Reihe weiterer Variablen gibt (Ausgrenzung, Diskriminierung etc., was bei Valdet aber sicherlich keine Rolle gespielt hat. Er wird eher jetzt nach seinem IS-Outing massiv diskriminiert, was aber nicht verwundert).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ausgrenzung, Diskriminierung"
      Auch das sind keine harten Faktoren. Der eine fühlt sich diskriminiert, weil er sich schief angeguckt fühlt oder er den Ruf des Mueezins in westlichen Ländern nicht hört. Oftmals wird das des Subjekten durch Propaganda auch eingeredet, Stichwort: Opfermythos.
      Da ist der Faktor "Koranstand-Aktivismus" schon viel härter, wie auch die Auswertung der Ausreiser-Biographien zeigt.
      Was machen eigentlich die ganzen nichtmuslimischen Migrationshintergründler bei echter oder subjektiv wahrgenommener Diskriminierung und Ausgrenzung? Von denen hört man nicht viel. Aber vielleicht hast du eine Antwort?

      Löschen
    2. "Was machen eigentlich die ganzen nichtmuslimischen Migrationshintergründler bei echter oder subjektiv wahrgenommener Diskriminierung und Ausgrenzung? Von denen hört man nicht viel. Aber vielleicht hast du eine Antwort?"

      Gute Frage. Sogar Inländer werden wohl ab und an mit Ungerechtigkeiten konfrontiert sein. Es gibt sogar Leute, die sagen, dass KEINER vom Unrecht verschont bleibt.

      Wie kommen die Leute damit zurecht?
      Anscheinend gibt der Salafismus nur die Antwort Hass und Hijra.
      (bei Hijra gibt es dann Unrechtvom Stellvertreter Allahs auf Erden verordnet, da hilft dann kein Hass)
      Erbärmliche Ideologie ( das verdient nicht mal die Bezeichnung 'Religion')

      Löschen
    3. "Dass aber deswegen eine Kausalität zwischen Lies und dem IS oder anderen Gruppen bestehen soll, halte ich für abwegig."

      Hier von (nicht vorhandener) "Kausalität" zu sprechen, halte ich für eine Salafismus-typische Sophisterie.

      Ist es etwa nicht dieselbe Ideologie?
      Ist das Lies!-Projekt nicht eine Einführung in den Islam-Aktivismus?
      Wird die Mitarbeit im Lies!-Projekt nicht fortwährend als "Arbeit für Allah", die höher steht als jede andere Arbeit, gerühmt?
      Muss man sich da wundern, wenn den jungen Leuten die gewöhnliche Arbeit für den Lebensunterhalt, das Sich- Einbringen in die Gesellschaft in der sie leben, ungenügend vorkommt, so dass sie sich ganz dem Projekt der Errichtung eines "Gottesstaats" widmen wollen?

      Nur ist dieses Projekt eine große Lüge: Das erste Opfer eines Gottesstaats ist immer Gott, denn diejenigen, die junge Leute auf einen "Gottesstaat" hin orientieren, wollen selbst Gott spielen.

      Löschen
  9. Neues Gashi-Interview:

    http://m.suedkurier.de/nachrichten/politik/Ich-habe-kein-Blut-an-meinen-Haenden-Warum-Thaiboxer-Valdet-Gashi-aus-Singen-zum-Islamischen-Staat-gegangen-ist;art410924,7905022

    AntwortenLöschen
  10. "http://m.suedkurier.de/nachrichten/politik/Ich-habe-kein-Blut-an-meinen-Haenden-Warum-Thaiboxer-Valdet-Gashi-aus-Singen-zum-Islamischen-Staat-gegangen-ist;art410924,7905022"

    Wo zB steht:
    " Als Anfang Februar der Rückzugsbefehl aus Kobane kam, war ich knapp fünf Wochen damit beschäftigt, den Zivilisten eine sichere Evakuierung zu ermöglichen, auch ihr Hab und Gut zu retten, was möglich war. Was bei euch nicht gezeigt wurde, war zum Beispiel, dass die Kurden auf die Zivilbevölkerung schießen."

    Was da wieder mal probiert wird mit den westlichen Werten zu speielen die man selbst nicht kennt. Genausowenig wie es Jugendliche im religiösen Islam gibt.
    Beispielhaft:
    Osama bin Laden erklärte bei einem Interview 1999, für ihn und seine Anhänger gebe es keine Zivilisten, sondern nur Feinde, die ausnahmslos zu töten die heilige Pflicht eines jeden Muslims sei.

    Wer die Geschichte um Kobane etwas verfolgt hat weiss, das die vielen eroberten Dörfer von der Bevölkerung vertrieben oder massakriert wurden, die Ernten von den Feldern abtransportiert wurde , Land und Liegenschaften an IS Sympathisanten übergeben wurden.
    Dazu noch eine kleine Anspielung, das da wohl auch deutsche Waffen im Spiel waren, da waren sogar erbeute IS Waffen im Spiel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vollkommener Lügner, von vorne bis hinten. Für "Hilfe" fährt man doch nicht zu einer Terrorgruppe die alle anderen umbringt.
      Und gleich die nächste Lüge und Diffamierung über die "Kurden", quasi im moralischen Vergleich zum eigenen Morden.

      Der Typ ist das Allerletzte. Und sollte nach § 129 STGB zehn Jahre erwarten, mindestens.
      Es sei denn IS-Terrorismus wird belohnt- dann kommt er in ein Re-Integrationsprogramm und seine Mordmitgliedschaft wird ihm von der deutschen Politik vergeben.

      Löschen
    2. "Zivilisten eine sichere Evakuierung zu ermöglichen, auch ihr Hab und Gut zu retten, was möglich war."
      Stimmt leider, da haben die IS Anhänger die es da vorher garnicht gan selbst evakuiert.
      Welcher Kurde,das ist kurdisches Gebiet, würde sich schon wünschen vor Kurden vom IS evakuiert zu werden.
      In ein Massengrab ?

      Löschen
    3. "Welcher Kurde,das ist kurdisches Gebiet, würde sich schon wünschen vor Kurden vom IS evakuiert zu werden.
      In ein Massengrab ?"

      Ähnlich wie bei Dennis Cuspert. Der hatte so Ende 2012 als Teil der damals noch so demokratischen syrischen Opposition ein christliches Dorf überfallen.

      Und anschliessend behauptet, den Christen Nahrungsmittel gebracht zu haben und dort begrüsst worden zu sein, nachdem von Gräueltaten berichtet wurde.

      Natürlich Bullshit und Lüge- diese jetzigen IS-Fanatiker haben schon damals Massaker angerichtet, das ist ja auch der wahre Beweggrund für diese Typen.

      Löschen
  11. Gashi denkt, er kann mit Verbrechern und Kindermördern gemeinsame Sache machen, ohne sich die Hände zu beschmutzen. Er irrt. Das traurige ist nicht, dass er nicht entkommen wird, er wird mit seinem Kalifat-Staat untergehen, wie all die anderen davor. Traurig ist, dass seine Kinder damit leben müssen, dass ihr Vater mit Vergewaltigern, Sklavenhändlern, Verbrechern und Frauen / Kindermördern gemeinsame Sache machte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei Valdet Gashi hätte man gedacht, dass es ich um einen intelligenten aufgeweckten jungen Mann handelt.
      Jeder, der auf diese Ideologie hereinfällt, wird zum Verblendeten.
      Schade.

      Löschen
  12. BLÖD berichtet nun auch darüber

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/deutscher-thaibox-weltmeister-hat-sich-isis-angeschlossen-41224928.bild.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nur blöd, dass BILD ja ebenfalls zum Sturz von der früheren irakischen und jetzigen syrischen Regierung geblasen hat.

      Und ganz blöd, dass BILD die umfassende Überwachung der kompletten Lebens in Deutschland durch die NSA bedingungslos unterstützt.

      Und sich dann aber nicht fragt, wie ein sehr bekannter Salafist Deutschlands einfach so in die Türkei kommt.

      Wieso- weil BILD kein Journalismus ist, sondern Agendapolitik betreibt. Immer.

      Löschen
  13. aus 2011 https://www.youtube.com/watch?v=ntoVRQoELGQ

    AntwortenLöschen
  14. Gashi bestreitet in den Comments, dass er von Lies angeworben wurde:

    https://www.facebook.com/TobiasHuchSeite/videos/10153319249096142/?comment_id=10153319556556142&offset=0&total_comments=81&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R9%22%7D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Gashi bestreitet in den Comments, dass er von Lies angeworben wurde"

      angeworben vielleicht nicht, aber angefixt


      Wenn Marihuana als Einstiegsdroge für Härteres verboten ist, dann müsste die Lies!-Aktion auch verboten sein,
      denn es ist eine Einstiegsdroge für den Jihadismus.

      Löschen