Montag, 29. Juni 2015

Terroristenanhänger auf Facebook - und täglich freut sich der ISIS-Depp

Viele Worte möchte ich in diesem Beitrag nicht verlieren, treibt er einem ja auch ohne viel Beiwerk das Frühstück aus dem Magen, und so seien sie hier nun ausgestellt, die Reaktionen der IS-Anhänger auf Facebook:





Nun wären ja diese Kalashnikov-Schreckschrauben ohne Anhänger ziemlich alleine, weswegen ich heute auch diesen ein wenig Aufmerksamkeit zukommen lasse, soll deren verkorkstes Innenleben ja nicht unbeachtet versinken:









Zwecks besserer Suchmaschinenoptimierung: Sayful Islam - Umm Adam - Sarah Warda - Nader Omeirat - Musa Balaew - Kosovare Al Albania Maria - Saideh Moslem - Necmeddin Cimen - Safiya Hajar - Saime Sa - Vanessa Lang - Abdullah Najim - Hazal Kece - Sajchan Okaev - Nader Omeirat - Fatma Remmo - Sarah Warda - Yulia Senderovich

So, meine Damen und Herren von der Charakterverkrüppelungs-AG, das wars, und ich hoffe, dass ich Euch ein wenig Freude bereiten konnte. Gehabt Euch wohl. Und rutscht mir den Buckel runter.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Hahaha - spineless keyboard Jihadis.
    Adolf is jubilant - Allah is vomitting - Muslims detest you and Albert Einstein is proven right again.

    AntwortenLöschen
  2. Wen interessiert `s , Arschloch ?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich zum Beispiel. Wollte schon immer mal wissen, wer denn eigentlich die Versager sind, die ISIS rekrutiert.

      Löschen
    2. @ Anonym 0347 hrs
      Me love - my mates and I use those accounts to get in touch with the real baddies. Household hacking we call it - but effective and always nice to report to Muslim and non muslim authorities.

      Löschen
    3. "Mich zum Beispiel. Wollte schon immer mal wissen, wer denn eigentlich die Versager sind, die ISIS rekrutiert."
      Ein ehemaliger Jihadistanwerber sagte:"Im Gegensatz zum Islam sieht Maajid im Islamismus lediglich eine totalitäre Ideologie, vergleichbar mit dem Kommunismus. «Die Islamisten sind die neuen Che Guevaras.» Auch die Feindbilder sind sich ähnlich: die kapitalistischen Kreuzfahrer, die an allem Übel in der Welt schuld sein sollen."
      Che war eigentlich ein Versager, trotzdem hat sich da eine Mordshype aufgebaut, für alle die einfach mal Abenteuer haben wollten und evtl. sogar einen naiven Weltverbesserungsauftrag.

      So in der Art wie die 140 studentischen KPDML Aktivisten von hier die in Kobane mithelfen wollen und dann von der YPD gerettet werden mussten als die IS letztens zugeschlagen hat.
      Das Letzte was die Kämpfer brauchten waren wohl die beabsichtigten Gesprächskreise über den internationalen Kommunismus.

      Löschen
  3. George,
    I would like to add the following two newspaper articles:

    http://www.msn.com/en-my/news/other/this-ramadan-a-reminder-of-islamisation/ar-AAceiRy?ocid=SNYDHP
    http://www.msn.com/en-my/news/other/in-recurring-religious-conflicts-muslim-mps-ask-where-malaysia-is-headed/ar-AAce5S6?ocid=SNYDHP

    These two articles are from Malaysian opposition newspapers available on the internet. The Muslim guys writing them have definitly more spine than any of the keyboard jihadis in your country. They have more spine than your own Zentralrat der Muslime who until today is silent on the latest atrocities.
    Take it as examples how decent Muslims think (and have no orgamised voice). Not some nincompoops who have outsourced their lives to self declared clerics, scholars and Zentralraete.
    I remember the fuzz that was made when 3 Muslims were shot in the US.
    I insist that any organisation that engages Yussuf Islam, formerly known as Cat Stevens, calling on a BBC TV apperance for the killing of Salman Rushdie is for me not a credible Muslim organisation that agrees to democracy, liberalism, pluralism and humanism.
    I remember that you once posted something about chocolate coconut Muslims - what fun it was. Yes my wife is a chocolate coloured Muslim - but she is not a toad living under a coconut shell called fundamentalist Islam. Because she uses her brain.

    AntwortenLöschen
  4. Diese beiden Pissnelken haben nicht alle Nadeln an der Tanne.

    Allerdings bezweifle ich langsam, dass das zwei Frauen sind. Hinter diesen Profilen scheinen mir ein paar einsame hirnkranke Abus zu verstecken, die einen bestimmten Frauentyp in ihre Arme und ungemachte Betten locken wollen.

    Auch die Looser der IS-Gang brauchen eine Dumme, die ihnen das Mittagessen kocht und die Bremsspuren aus der Unterhosen wäscht. Denn wie so oft sind die zwar zu Mord und Totschlag fähig (wie alle Feiglinge), aber für was Nützliches sind diese Versager nicht zu gebrauchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. clarimonde2, ich glaube auch dass sich dahinter keine Frauen von Abus verstecken, denn die müssen sich doch um den Haushalt der Salafisten kümmern und hätten schon alleine dadurch keine Zeit ihren geistigen Müll im Internet abzuladen.

      Löschen
    2. @ Clarimonde 0438 hrs
      you are right.
      I can only speak from my own experience having lived more than 10 years in Muslim countries.
      No Muslim woman - even if she is a devout Muslim woman - would publish such bullshit.
      Devout in this context means non fundamentalist. My own mother in law - with an appalling 6 years school education has a very special bond with me and her daughter (my wife). We are family and I can say to her whatever I feel to say and vice versa. We might not agree all the time and believe you me (she speaking some broken English and my Bahasa even worse) but we have one thing in common: we respect each other and there is so much more in life for us to enjoy together than just religious narrow mindedness.
      My mother in law would never fall for fundamentalists because she knows how hard reality can be - bringing up 9 children - in the poorest conditions. Seeing her children, some better some worse, making an idenpendant life today is her joy. And it was her attitude encouraging the children to get an education - no matter what the odds were.
      To be frank: Muslim women have all my respect. As for the boys my respect is at the low end.

      Löschen
  5. Diese feigen Deppen können doch nur ihre große Klappe riskieren wenn sie ein geladenes AK47 oder ein Messer in ihre verfaulten Jihadisten -Händen halten-

    wir können auch anders!

    Was unterscheidet einen Muslim eigentlich von einem Salafisten im Ramadan?

    Der gläubige Muslim macht Ramadan und der ungläubige Salafist sondert seine hirnverbrannte Scheiße auf Facebook ab, oder er ermordet unschuldige Menschen!

    Daran sieht man doch dass die Salafisten gar nicht gläubig sein können!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Daran sieht man doch dass die Salafisten gar nicht gläubig sein können!"

      Die Salafisten zeigen immer wieder ihr wahres, ihr verlogenes Gesicht!

      Löschen
    2. @ Anonym 0451
      I agree with you, muslims - believing or non believing - celebrate Ramadan in their own personal way. Muslims do not need any recommendation from some ignorant scholars meddleing around with private beliefs.
      I would like to raise, however, the question why not introduce one day as a public holiday in Germany - considering some 5% Muslims in the German population. I cannot see that such holiday would be a massive issue and definitly does not mean a breakdown of christian culture. It would take away as well a lot of the fundamentalist arguments that Muslims are persecuted in Europe / Germany.
      Having said that - and with my diminished respect towards any religion - why do you guys in Germany have so many religious holidays? If I am not totally mistaken the US only has Christmas as a federal holiday. The rest are non religious holidays in the "nation under god".
      It is not my intention to provoke anyone but just raise a rational issue / discussion.

      Löschen
  6. Der IS ist auch auf dem Jugendportal ask.fm zu finden...

    http://ask.fm/ummjun919

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 29. Juni 2015 um 05:57 Seite bei ask melden!

      Löschen
    2. "die sind überall..."

      Er nicht mehr, denn er wurde fristlos "entlassen"! ;-)

      "We're sorry, the profile you're looking for has been suspended."

      Löschen
  7. George,
    I sincerely hope that this video and its content are authentic.

    http://www.focus.de/politik/videos/du-musst-zuerst-uns-toeten-aber-wir-sind-muslime-hotelangestellte-bildeten-menschlichen-schutzschild-fuer-gaeste_id_4781751.html

    I say that not because those guys are Muslims but to prove that humanity has destroyed and always will destroy any fundamentalist ideas. The sad fact, however, many wrte, are and will be killed in the process.
    The ridiculous keyboard jihadis you mentioned above have nothing in
    common with those brave humans.
    I might wish to add: anyone who has not spoken out yet against last weekend's atrocities and will use that video / content to prove the rightenous of Muslims or Islam is in my humble opinion a liar to his faith - not to say humanity.
    Aussie, Aussie, Aussie! Oi! Oi! Oi!

    AntwortenLöschen
  8. Anonym29. Juni 2015 um 05:25

    kommt drauf an wenn du als Salafist zählst , wenn man bei 40 grad fastet zum gebet morgens aufsteht kann man so ungläubig ja nicht sein .
    Meinst du allerdings nur so Freaks die Amokläufe machen auf unschuldige gebe ich dir in manchen Fällen recht. Es gibt solche und solche.

    AntwortenLöschen
  9. @ Anonym 0840 hrs
    Well - I tried once andave an assure you it is really tough. I gave up after a few days. The issue was not the food. I can live without food for up to a week. The issue was water and sleep deprivation considering a 10 hours
    working day in a climate with some 35 Celsius and 90 % humidity.
    What that has to do with being religious I do not know. But I know quite a lot of Muslims who fast and they are not fundamentalists. For many it is as
    well simply a tradition and not a special religious trait.
    To be honest: the Ramadan hours Muslims have to go through in Germany is more than just tough. Up to 18 hrs a day, I read. I wonder about the Scandinavian countries. Since the mainly Muslim countries are further down South or even close to the equator the fasting time in those
    countries is definitely shorter.

    AntwortenLöschen
  10. Ich denke, richtig aufrichtig praktizierende Nationalsalafisten sollten zum Ramadan im Sommer in den Polarkreis ziehen. Nirgendwo anders könnten sie Allah in dieser Zeit sonst beim Fasten so nahe kommen.

    AntwortenLöschen
  11. "Ich denke, richtig aufrichtig praktizierende Nationalsalafisten sollten zum Ramadan im Sommer in den Polarkreis ziehen. Nirgendwo anders könnten sie Allah in dieser Zeit sonst beim Fasten so nahe kommen. "
    Gibt ja dann auch die laaaange finnischen Dunkelheitsperiode, da erkennt man die Muslime am Körperumfang vom monatelangen ,pausenlosen Fastenbrechen.Da brauchts auch keine Vermummung, man kann sowieso kaum einen erkennen.

    AntwortenLöschen