Freitag, 12. Juni 2015

Jürgen Becker erklärt die Religionen

Immer länger muss sich mittlerweile suchen, auf dass ich einen Kabarettbeitrag zum Thema Religionen finde, vor allem, wenn darin auch der Islam vorkommen soll, hält der ja kaum etwas für lustig, und so danke ich hiermit Satire-Urgestein Jürgen Becker, der sich - als einer der letzten seiner Art - noch immer in alle Richtungen witzeln traut:

https://www.youtube.com/watch?v=tagcwdBivvs


Beachten Sie bitte auch das, was Alfons am Ende erzählt, zeigt uns das ja eines: Nicht der Islam und auch nicht das Christentum wird siegen, sondern das Nudelsieb. Möge uns das fliegende Spaghettimonster gnädig sein. Ramen. Oder so.

Gute Abend und ein schönes Wochenende


Kommentare:

  1. "Was glauben sie denn" von Juergen Becker. Wer es nicht kennt, unbedingt ansehen.

    Teil 1
    https://www.youtube.com/watch?v=DbF3jyeBFUQ

    AntwortenLöschen
  2. "Nicht der Islam und auch nicht das Christentum wird siegen, sondern das Nudelsieb."

    Noch ist nichts entschieden. Wie bei einem Fußball-Turnier.

    AntwortenLöschen
  3. Reality is still the best satire.
    I still go for the nose string to cover your intimidate parts or your aurat.
    But I do not agree with you - go to YouTube and watch all the BBC documentaries (never to be seen in your country). That is the best satire on religion.
    Than again we British had democracy before the crusaders established Christian freedom based on the teachings of a hippie from the desert
    which caused a bit of slaughter, murder, genocide, intolerance, .....
    And of course all Europeans embraced Christianity by their own free will. Never did the Christians enforce their religion on the heathens. What a peaceful religion - and thanks to them we have now democracy (that is at least what the EKD claims on it's websites),

    AntwortenLöschen
  4. Wenn, schon...

    https://www.youtube.com/watch?v=pannyzudFpA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abu Dunjaschaden13. Juni 2015 um 13:54

      Im Himmel ist es heißer als in der Hölle. Der war gut. ;)

      Löschen
    2. Gut gelacht!! XD

      Und jetzt mal auf den unfehlbaren, unverfälschten Koran bezogen: Laut der Hadithensammlung von Al-Bukhari beträgt die Temperatur des damals allgemein bekannten Feuers auf Erden (vor 1400 Jahren dürfte der Brennstoff in Arabien erster Linie Holz oder getrockneter Mist gewesen sein) 1/70 des Höllenfeuers. Bezogen auf verbrennendes Holz herrscht dort also eine Umgebungstemperatur zwischen 70 x 500°C = 35.000°C und 70 x 600°C = 42.000°C.
      Einmal abgesehen davon, dass organische Materie (ja, die gibt es im Jenseits,...wir erinnern uns an das magische Steißbein: http://boxvogel.blogspot.de/2012/01/das-wunder-des-steibeins.html ) bereits ab 5.000°C aufwärts innerhalb von Sekunden(-bruchteilen) verdampft und die Höllenbewohner nicht einmal ansatzweise die Zeit dazu hätten die im Koran beschriebenen Qualen bewusst zu erleben geschweige denn auszukosten, soll es dort trotzdem noch kochendes Wasser, flüssige Körpersäfte und Dornensträucher geben. Ein Rätsel bleibt, woher der für die Verbrennung notwendigen Unmengen an Sauerstoff kommen soll!? XD

      Ich Bin Sleid (und offen für Erklärungsansätze!)

      Löschen
  5. Hat gefallen. Danke Georg! ;)

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
  6. Mensch Georg, da haste aber nicht sauber recherchiert. Der Alfons allerdings auch nicht. Das Nudelsieb hat nichts mit dem Pastafarianertum zu tun. Da es einen evidenten Zusammenhang zwischen unserem Monster, den Piraten, der Plankenlänge, der Erderwärmung und der Sinkgeschwindigkeit gib, tragen echte Pastafarianer nur das Piratenornat. Die pastafarianische Volksfront, oft auch als Volksfront der Pastafarianer, oder schlicht Spalter bezeichnet, trägt zum Zeichen ihres Unglaubens sehr gerne das Sieb. Dies ist allerdings falsch. Wir wissen das, da wir auf Geheiß unseres Monsters über die allereinzigste wahre Wahrheit verfügen, Fast. Also beinahe. So halbwegs auf jeden Fall.

    AAARG und RAmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Dies ist allerdings falsch. Wir wissen das, da wir auf Geheiß unseres Monsters über die allereinzigste wahre Wahrheit verfügen, Fast. Also beinahe. So halbwegs auf jeden Fall."
      Die evangelikalen Pasterianer glauben ja auxh das dei Welt, puff auf einmal da war.
      Inkl. der Nudel. Wurde nach ihrem Schöpfer geschaffen.
      Wie beim Abendmahl Fleisch und Blut geschlürft werden, findet das permanente weltweite Ritual zu Aufnahme der Nudel statt.
      Auch von denen die eigentlich das Monster ablehen verehren es.

      Löschen
    2. @Anonym13. Juni 2015 um 09:20

      Die evangelikalen Pasterianer, wat soll das sein?

      glauben ja auxh das dei Welt, puff auf einmal da war. Nö.
      LIES! und zwar das "Evangelium des fliegenden Spaghettimonsters".

      Inkl. der Nudel. Wurde nach ihrem Schöpfer geschaffen. Ach du je, nicht nur nachplappern. Mal selber eruieren.
      Auch von denen die eigentlich das Monster ablehen verehren es. Du scheinst wirr?

      Löschen
  7. "Nicht der Islam und auch nicht das Christentum wird siegen, sondern das Nudelsieb"

    Google wird siegen. In google we trust.
    An wen wendest du dich denn in Zeiten der Not wenn du nach Antworten suchst?

    J.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym12. Juni 2015 um 16:50
      "… wenn du nach Antworten suchst?"

      Kommt immer auf die jeweilige Frage an. Wenn die z.B. lautet: …

      "Wie bekomme ich Spaghetti und Kochwasser nach dem Kochen getrennt?"

      … lautet die natürliche Antwort: "Nudelsieb!"
      Lautete die Frage hingegen: …

      "Was verleiht meinen 'Spaghetti Bolognese' eine zusätzliche pikante Note?"

      … wäre eine passende Antwort: "Käse!"
      (Hier: Ein bekannter Hartkäse aus Parma in geriebener Form.)
      Ich hoffe, ich konnte helfen.
      RAMEN

      Löschen
    2. Meine Güte, ihr seid ja beinahe so ungebildet wie unsere Nationalsalafisten! Die Antwort lautet bekanntermaßen: 42! Punkt, Aus, Feierabend!

      Löschen
  8. http://www.blu-news.org/2015/06/12/positive-sozialprognose-fuer-mehrfach-vorbestraften-salafisten/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin lässt sich da eine Entwicklung feststellen.
      Die Gerichte lassen sich jetzt nicht mehr so schnell etwas vormachen.

      Löschen
    2. Positive Sozialprognosen??? Glaubst Du nicht wirklich.....

      Löschen
  9. Tschetschenische Mudschaheddin kämpfen nicht nur in Syrien, sondern anscheinend auch als Verbündete mit pro ukrainischen Rebellen gegen Russland:

    https://www.youtube.com/watch?t=39&v=JsTpl4bmHcU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Tschetschenische Mudschaheddin kämpfen nicht nur in Syrien, sondern anscheinend auch als Verbündete mit pro ukrainischen Rebellen gegen Russland:"
      Das ist schon lange eine Söldnertruppe die teils schon ein Leben lang
      das Gleiche machen, von Afghanistan über Libyen, Syrien, Irak, Kosovo,Afrika, je nachdem wers bezahlt.
      Hat mit Glauben nichts mehr zu tun. Profis eben.

      Löschen
    2. 11:24 du glaubst auch jeden Müll, was? Leaks sagt schon alles. Und, ausserdem, diese Nachricht wurde schon von RT ins Rollen gebracht. RT ist ein pro russischer Nachrichtensender!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Löschen
    3. Was soll's, Tschetschenen kämpfen dort auf beiden Seiten des Konfliktes.

      Löschen
  10. Der Londoner Scharia-Sheriff weist zunächst einen britischen Polizisten auf sein politisches Armband hin. Dieser entfernt es daraufhin (ab 1,49):

    https://www.youtube.com/watch?v=2VcDbVJzN48

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann werden vielleicht auch mal die Engländer genug von dem Treiben haben.

      Löschen
  11. Gestern bei Peter Hahne war ein Mann, dessen Söhne zum Islam konvertiert sind und sich schließlich ISIS angeschlossen haben.
    Mich beschleicht das Gefühl, dass allein schon das Konvertieren zum Islam ein ziemlich großes Risiko ist. Ein Faktor, zum Islam zu konvertieren, sind wohl muslimische Freunde und Liebschaften.
    Vielleicht muss man anders an die Sache herangehen und stark auf seggregierte Gesellschaftsteile hinarbeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Vielleicht muss man anders an die Sache herangehen und stark auf seggregierte Gesellschaftsteile hinarbeiten. "
      Da stimme ich Dir zu.
      Ninja

      Löschen
    2. ""Vielleicht muss man anders an die Sache herangehen und stark auf seggregierte Gesellschaftsteile hinarbeiten. "
      Da stimme ich Dir zu.
      Ninja"

      Na toll, er hat noch garnicht gesagt was er meint mit anders und du stimmst schon zu.
      "Vielleicht anders" könnte auch alle ausweisen heissen.
      Du bist dabei ?

      Löschen
    3. Tatsächlich, ninja? Jetzt bin ich aber platt. Du befürwortest platten Rechtspopulismus? Du bist auch für stärkere Segregiation? Wenn ein Risikofaktor muslimische Freunde sind, wäre es wohl besser, keine zu haben. Und eben auch dafür zu sorgen, dass sie nur unter sich bleiben. Ist es tatsächlich das, was du willst?

      Löschen
    4. Ok, danke für den Hinweis. Ich habe das vielleicht falsch verstanden.

      Von meiner Seite gemeint war:
      Es muss aufgedeckt werden, was in segregierten Gesellschaftsteilen (Hinterzimmern von Moscheen und Salafi-Zirkeln) passiert.
      Was der betroffene Vater und auch Georg, es sei ihnen gedankt, auch machen.

      Löschen