Montag, 15. Juni 2015

Hurra, neuer Salafistenshop in Frankfurt!

Oh, Ihr Einwohner von Frankfurt, frohlocket, ist die Zeit ohne den zweifelhaften Zam-Zam-Saft des scheichenden Hausmeisters Abdellatif ...

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_54448755

.... ja möglicherweise vorbei, und bald kann wieder belgische Flüssigkeit den durstigen Hals benetzen:



Was sagen Sie? Die haben nix, was Sie gebrauchen könnten? Tja, da geht es Ihnen ähnlich wie der folgenden Dame, könnte die zwar gebrauchen, konnte aber irgendwie nix bekommen, weswegen sie neben dem Zürnen auch noch fürchtet, und zwar um ihre Moneten:



Dingens war wohl aus, was eventuell als göttliches Pech durchgeht, aber vielleicht kann sie ja das Zeugs gegen eine neue Errungenschaft der wahabitischen Nähkunst eintauschen, hat man ja erfunden, und zwar eine Saudi-Abstands-Kollektion:



Ist das Kleidchen aus Stacheldraht gehäkelt, oder reicht gar ein aufgedruckter Screenshot der letzten Freitagsköpfung? Man weiß es nicht, darf aber gespannt sein. Wenn gegen den neuen Extremistentreffpunkt keiner aufbegehrt. Noch ist es still, aber bis zur Eröffnung dauert es ja noch. Wir werden sehen. Natürlich mit dem nötigen Abstand.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Immer wenn ich den Names des Hausmeisters lese muss ich an ein Ablativ denken. Ob der Herr wohl weiß was das ist ?

    AntwortenLöschen
  2. Kommerz betreibN mit Allahs WertN? Und dann noch abergläubisch auf Allah berufN?
    Haram! Haram! Haram!
    Und auf der Webseite Weibsvolk ohne Handschuhe abbildN?
    Teufelswerk.

    Möge Allah (swt) die Betreiber rechtleitN und ihre HerzN mit 1000 StichN peinigN.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Kommerz betreibN mit Allahs WertN? Und dann noch abergläubisch auf Allah berufN?
      Haram! Haram! Haram!"
      Nö , halal. Gibt auch schon sex-shops die dem Muslim auf die Muslima helfen oder die Muslima in Fahrt bringen.
      "Der halal Sex-Shop ist die Idee von Abdelaziz Aouragh. Dieser soll sein Konzept bereits im vergangenen Jahr verkündet haben. Mittlerweile sind seine Pläne wohl so weit ausgereift, dass der Laden kurz vor der Eröffnung steht.

      Der künftige Sex-Shop-Besitzer will für sein Vorhaben sogar den Segen eines saudischen Klerikers haben, berichtet Russia Today. Dieser soll ihm nämlich erklärt haben, dass seine Idee „zur Verbesserung der sexuellen Beziehung zwischen Mann und Frau“ führen könnte.
      Zunächst soll der Laden 18 als hala bezeichnete Spielzeuge führen, heißt es weiter. Insgesamt wolle man sich ganz auf die Bedürfnisse der besonders strengen Muslime ausrichten und auch nur diese bedienen. "
      "Bereits seit 2010 gibt es in Holland den Internet-Sexshop „El Asira“. Gegründet wurde er ebenfalls von Abdelaziz Aouragh, ein Geschäftsmann niederländisch-marokkanischer Abstammung und praktizierender Muslim. Der damals 29-jährige Unternehmensgründer garantierte dafür, dass seine Produkte einwandfrei nach islamischen Regeln seien. Nachdem er einen hiesigen Imam und der wiederum einen saudischen Scheich kontaktiert hatte, gab es hierzu sogar eine eigene Fatwa."
      http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/04/511285/sex-shop-fuer-mekka-muslime-koennen-jetzt-halal-ihrer-lust-froenen/

      Mit ab Bord ist erfahrene Unterstützung.
      "Angenommen wurde die holländische Seite damals übrigens auf Anhieb. In den ersten vier Tagen sollen es um die 70.000 Hits gewesen sein, berichtete damals der Telegraph. Für sein Projekt in Mekka hofft er nun auf deutsche Unterstützung
      . Dem Blatt zufolge ginge es um niemand Geringeres als das Unternehmen Beate Uhse. Die Marke ist einer der größten Einzelhändler von Sex-Spielzeug in Europa und arbeitet mit Aouragh bereits in dessen niederländischen Firma zusammen.
      "

      Na dann wird man ja bald den leisen Klang von Qigong Kugeln
      unter der Bhurka vernehmen :-)

      Löschen
    2. 15. Juni 2015 um 06:36

      "Nö , halal. Gibt auch schon sex-shops die dem Muslim auf die Muslima helfen oder die Muslima in Fahrt bringen."

      ja, für irgendeinen Schrott findet sich irgendein "Kleriker", der das dann "religiös" rechtfertigt, vermutlich gegen eine kleine Spende.

      Das entspricht irgendwie einer Mischung aus Aberglauben und Korruption, die bei den primitivsten der Primitiven unter den Salafisten auf fruchtbaren Boden trifft und dann die Hartz IV-Kohle dafür draufgeht. Daddelautomat oder Kiffen, wie früher- hat bei diesen Typen sogar noch mehr Sinn gemacht.

      Löschen
  3. Ach Georg,
    manchmal klingst du auch etwas extrem.
    Sollten wir nicht froh sein, das sich Herr Appellativ auch ein Zubrot zu dem doch spärlichen Hausmeisterentgelt verdient?
    Ich halte seine "Wissen für alle" Reihe für ein erhaltenswertes Kleinod des Internetzes, so wie Axel Stolls Mysterien. Ein Refugium für Leute, die, solange sie keinen Termin beim Facharzt bekommen, im Wartezimmer des Diesseits sich elementaren, existentiellen Fragen stellen müssen.
    "Darf man im Kamelstall beten?"
    Welcher aufgeklärte muslimische Zoopraktikant hat sich diese Frage noch nicht gestellt? Was ist mit dem Erdmännchengehege? Darf ich Schweinswale oder Kormorane essen? Darf ich Skorpione streicheln?
    Wir sollten dem Hijabi Store lieber viel Glück beim Verkauf des Materials aus dem Fundus - Die Mumie kehrt zurück Teil 5 1/2 - wünschen.
    Imhotep Slam Pottery

    AntwortenLöschen
  4. Ui, zu wichtig, als das hier untergehen zu lassen:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/kampf-gegen-is-der-syrien-konflikt-bekommt-eine-neue-dimension/11917236.html

    Über diese Stadt lief die Hauptversorgungslinie des IS, natürlich aus der Türkei.

    Interessanterweise wird der IS hier auch mit Waffen aus Deutschland angegriffen, die der Bundestag in seiner legendären Dämlich- und Bösartigkeit vor ein paar Monaten dorthin geliefert hat (aber nur für die Peschmerga, haha) und die jetzt teilweise bei der PKK-nahen YPG gelandet sind, während der Bundestag die Organisation PKK weiterhin als "Terrororganisation" beurteilt.
    Ups. Ähnelt den früheren Ausrüstungslieferungen an die "Opposition", die jetzt wohl IS und Al-Quaida helfen.


    Und Abu Bakr Erdogani gerät jetzt unter Zugzwang, Ausweitung des Krieges steht an.

    Der Bundestag hat jetzt seit Jahren bewiesen, dass er bemüht ist, die ganze Region ins Chaos zu stürzen. Und dann bei der Lösung der dadurch entstehenden Flüchtlingsproblematiken auch nicht gerade zimperlich ist.

    Jeder "Schlepper" steht in jedem Fall moralisch wesentlich höher als die deutsche Legislative.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verwechsel in deiner offensichtlichen Schuld-ist-immer-der-Westen-Agenda mal bitte nicht die Hauptakteure in diesem Krieg!
      Wenn sich die Kurden, welcher politischen Richtung sie auch angehören mögen, geschlossen dagegen zur Wehr setzen, dass eine Verbrecherbande ihre angestammte Heimat überrennen und sie und ihre Kultur unterjochen will, dann ist es moralisch überhaupt nicht verwerflich, diese im Abwehrkampf zu unterstützen. Darüber hinaus sind seit Beginn der Kriegshandlungen lediglich die Kurdengebiete ein Hort relativer Sicherheit und Stabilität in den unmittelbar betroffenen Ländern.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. "Darüber hinaus sind seit Beginn der Kriegshandlungen lediglich die Kurdengebiete ein Hort relativer Sicherheit und Stabilität in den unmittelbar betroffenen Ländern."
      So ist es.

      Löschen
    3. 16. Juni 2015 um 05:39

      Der Westen hat halt zunächst genau die andere Seite erst unterstützt. Denn man wollte den Krieg in Syrien.
      Man wollte diesen auch noch 2014 in den Irak bringen und forderte Maliki auch zum Rücktritt auf.

      Die Kurden werden jetzt logischerweise die Araber dort vertreiben, mit Mitteln, die wir hier gar nicht erfahren werden.

      Löschen
    4. "Die Kurden werden jetzt logischerweise die Araber dort vertreiben, mit Mitteln, die wir hier gar nicht erfahren werden."
      Und wieso nicht, nur schreckliche Nachrichten kommen in die Zeitung. Von den humanen Sachen hört man ja nichts.
      Müssen die Kurden wohl ganz nett sein.

      Löschen
  5. Merkwürdig, denn das Zam-Zam-Wasser wird immer noch fleißig im Internet durch diverse Händler verkauft.

    http://www.muslim-galerie.de/ZAMZAM-Wasser-aus-Mekka

    AntwortenLöschen