Mittwoch, 24. Juni 2015

Das fehlende Gewissen des Sven Lau



https://www.facebook.com/pages/Abu-Adam-Sven-Lau/763533430327016?ref=ts&fref=ts

Nein, ein Gewissen kennt ein Sven Lau nicht, würde er sonst ja gerade mächtig still sein, sind es ja er und seine Freunde, die Familien zu Ruinen zerbröseln lassen:

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article142904629/Als-Ece-den-Jungs-nicht-mehr-in-die-Augen-sehen-wollte.html

Bis tief in sein Sitzfleisch müsste er sich gerade schämen, und doch zieht er einen zynischen Tanz auf dem Grab unschuldiger Menschen vor, sind die Anhänger für ihn ja nur ein billiges Mittel zum Zweck, welche sein aufgeblasenes Selbstwertgefühl zu füttern haben, ist er ja der neue Heiland, dem es zu huldigen und für den es manchmal auch zu sterben gilt.

Nur sein Leben ist wertvoll, weswegen er gen Syrien auch nur zum Posieren fährt, während alle anderen einzig zum Verrecken geboren wurden. Für ihn. Den Pierre. Den Ibrahim. Und für alle anderen Lies!-Zuhälter. Und draußen, vor einer zerstörten Stadt, schießen die Nutten sich die Köpfe platt. Skandal um Svenie.

Guten Tag


Kommentare:

  1. "von Nichts kommt Nichts"

    Sven Lau hat das Wunder wahr gemacht:
    Aus Null und Nichts bringt er unerträgliches Geseiere hervor.
    Das mache ihm erstmal jemand nach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück kenne ich ein paar türkisch- und arbisch-stämmige junge Frauen, die auf das Gewäsch des Sven nichts, aber auch gar nichts, geben.
      Woher nimmt Sven Lau eigentlich die Anmassung über junge muslimische Frauen zu befinden?

      Löschen
  2. In diesem Video spricht der lausige Sven von 'vollreifen Töchtern'. Dieser Jargon stammt aus dem Porno-und Rotlichtmillieu, was darauf schließen läßt, was der Svenni so in seiner Freizeit treibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas bleibt halt hängen, wenn man nächtelang durch Wuppertals Innenstadt zieht und nicht in der Lage ist, vor der Schaufensterdeko entsprechender Etablissement seinen Blick züchtig zu senken. ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  3. Sven Lau hat doch recht.
    Und hier mal was paradoce von euch.
    Für euch ist es immer rein Skandal wenn ein"Salafist" irgednwo arbeitet seies im Boxclub am Flughafen usw. gleichzeitig beschwert ihr euch aber das alle Arbeitslos sind . Es istr doch wirklich schwer für gläubige Muslime arbeitet zu finden also was nun?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie wär's, Hidschra vom Dar al-Kufr ins Dar al-Islam zu unternehmen? Dort geht bestimmt jeder Arbeitgeber absolut verständnisvoll mit den kulturellen Bedürfnissen seiner Mitarbeiter ein. Wir beschweren uns darüber, dass ihr würde- und selbstachtungslosen Salafisten keine Probleme damit habt, von den barmherzigen Almosen der verachteten Kuffar zu leben, anstatt euren Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Ihr erbärmlichen Munafiqun feiert eure selbstverschuldete Unmündigkeit auch noch als "praktizierten" Islam, peinlicher geht's echt nicht mehr.

      Löschen
    2. Sven, die Laus, hat niemals recht.

      Löschen
    3. Stimmt ! Es ist schwer für gläubige Terroristen am Flughafen Arbeit zu finden. Muahahaaa ! (...ausserdem, der lausige Sven arbeitet doch nix.)

      Löschen
    4. dir ist aber bekannt warum der Salafist seinen Job beim Flughafen verloren hat??? Und wenn wir schon beim Boxen sind: seit wann ist Boxer ein Beruf? Verdient Pierre Vogel sein Geld damit?

      Löschen
    5. How about that one. Get self employed.

      Löschen
    6. "[...] Get self employed."

      Ja..., z.B. als erfolgreicher Buchautor! ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    7. Oder, als Lehrer für Selbstmordschulungen:

      Achtung, Kinder! Ich zeige es euch nur ein mal!

      Löschen
    8. "Paradoce?"

      Er meinte garantiert Mediocre

      https://www.youtube.com/watch?v=kPVWGssWGeA

      Löschen
    9. " Es istr doch wirklich schwer für gläubige Muslime arbeitet zu finden also was nun?"
      Woraus schliesst du das. Normalerweise liest man nur die die jammern.
      Was hindert einen Muslim ein eigenständiges Gewerbe zu betreiben. Setzt natürlich eine gewisse Grundbildung uns Engagement voraus, wiel haben das offenbar.
      Mein Schrauber zB hat sich hier 20 Jahre hochgearbeitet
      und ist kompetent und wird gerne weiterempfohlen,
      hat so 5-6 gut ausgebildete Fachkräfte.

      Löschen
    10. Oh, da kenne ich genug gläubige Muslime, die arbeiten! Ausserdem befiehlt der Koran sogar, dass man arbeiten soll, also hör auf zu lügen! Du scheinst selber nicht zu wissen was im Koran steht, unterstellst DAS aber anderen???

      Zu deiner Info:

      Ein Mann, der seine Zeit mehr in der Moschee verbrach, anstatt seine Familie zu versorgen frug mal Mohammed ob er alles richtig tun würde um Allah zu gefallen und was er noch verbessern könnte, dass er sein Wohlgefallen erlangt, da er das Gefühl hatte, er würde nicht genug für sein Seelenheil tut. Mohammed sagte ihm es ist schön und gut, dass er betet, aber er muss auch darauf aufpassen, dass seine Familie alles hat was sie braucht um Leben zu können und dazu gehört nun mal auch Arbeit! Mit anderen Worten besagt auch der Koran, dass man nicht (!!!) Im Glauben übertreiben sollte. Und Gebete kann man abends nachholen. Versuche es mal damit. Schadet dir nicht^^

      Löschen
    11. Ausserdem verlangt der Koran dir nirgends wann und wie oft du beten sollst, sondern der Koran beschreibt NUR wie Mohammed gebetet hat, mehr nicht!!! Euer Problem ist schlicht und einfach jenes, dass ihr Mohammed idolatrisiert, auch wenn ihr es nicht gerne zugeben wollt. Schön deutsch ausgedrückt: ihr wollt alle sein wie er. Und genau das ist laut Koran verboten.

      Löschen
    12. "Euer Problem ist schlicht und einfach jenes, dass ihr Mohammed idolatrisiert, auch wenn ihr es nicht gerne zugeben wollt."

      So ist es wohl. Sie machen die Glaubenspraxis zum Götzen.
      Huh, mmer schön alles richtig machen ....
      Nicht 2 Datteln essen, sondern 3, nicht 4, sondern 5 usw.

      Davon sind sie dann so beschäftigt, dass sie das Nächstliegende vergessen:
      Gemäss den eigenen Fähigkeiten mit anständiger Arbeit für sich und ihre Familie sorgen. Sich einbringen in die Gesellschaft.

      NICHT: von der Gesellschaft Infrastruktur und manchmal auch Unterhalt beziehen, und mit diesem Input gegen sie zu arbeiten, bzw. für den Aufbau einer angeblich besseren Gemeinschaft zu arbeiten, die jedoch gegen die Mehrheitsgesellschaft gerichtet ist, von der sie jedoch abhängig ist.

      Das passt nämlich nicht zusammen.
      Wer so vorgeht, braucht sich nicht zu wundern, wenn Fremdheit aufkommt.
      Wer einen Funken gesunden Menschenverstand hat, wird mit dem inkohärentem Verhalten der Salafisten nichts zu tun haben wollen.

      Löschen
  4. Schöner Vortrag aber wenn ich ungläubig wäre würde ich den Vortrag auch als Quatsch empfingen.
    Es kommt immer drauf an ob man gläubig ist ganz einfach.
    Das was ihr denkt wenn ihr diesen Vortag seht ,das denke ich immer wenn ein Atheist redet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dir hat gar nichts mehr mit denken zu tun.

      Löschen
    2. Atheisten schieben wenigstens nicht so scheinheilige Argumente vor wie "praktizierende" Muslime, wenn sie keine Lust haben zu arbeiten. Wenn ihr nicht schleunigst Hidschra unternehmt, landet ihr sowieso alle in der Hölle (nach euren eigenen Maßstäben). Und kommt jetzt nicht wieder damit, dass kein islamisches Land die Kriterien für das Dar al-Islam erfüllt. Das Problem wird eher darin liegen, dass auch kein islamisches Land Bedarf an arbeitsscheuen Islamisten hat. Lügt euch ruhig weiter in die Tasche, ihr lächerlichen Heuchler.

      Löschen
    3. Sorry mate, that bullshit has nothing to do with believing and non believing. It is just crap - not reflecting reality - even in Muslim countries.
      My faith does not pay the monthly bills.

      Löschen
    4. Das was ihr denkt wenn ihr diesen Vortag seht ,das denke ich immer wenn ein Atheist redet.

      Ich glaube dir, dass bei dir bestimmte Denkmuster ablaufen, wenn du den einen oder anderen Vortrag ansiehst.

      Aber ich versichere dir, dass ich mir niemals einen Atheisten auf dem Niveau eines Sven Lau antun würde,

      ein Milchbubigesicht, das zwar verlangt, dass Frauen zu Hause bleiben, aber selbst kein Einkommen vorzuweisen hat, das rechtfertigt, ihn als Familienvater zu bezeichnen. Er lebt von meinem Geld, vermehrt sich von meinem Geld, hat mithin nichts vorzuweisen, das ihn als erwachsenen MANN auszeichnen würde.

      Dafür riskiert er eine reichlich dicke Lippe, als Sozialempfänger. Als gesunder junger Mann, der eigentlich dafür vorgesehen ist, unser System am Laufen zu erhalten, Kinder, Kranke und Alte mit seinen Steuergeldern mitzutragen.

      Stattdessen will er "fremd sein im eigenen Land", mit seinem Outfit wie ein Punk sicherstellen, dass ihn auch ja keiner anstellt -wie ein Punk- um dann "Islamophobie" zu krakeelen, um sich als Opfer zu fühlen und seiner "Perle" vorzuenthalten, was für ein Looser er doch ist, dass er nicht mal seine Familie ernähren kann.

      Mich würgt es grad, ob dieses islamistischen "Männerbildes".

      Löschen
    5. "My faith does not pay the monthly bills."

      Das bringt es doch auf den Punkt.
      Und wenn die Perlen manchen Unbill (was immer darunter jeweils verstanden wird) bei der Arbeit zu ertragen haben -
      - es wird immer noch würdiger sein, als in der Abhängigkeit von Almosen zu leben.

      Ich finde es ja weniger schlimm, dass dem Sven manches nicht gefällt. Schlimm finde ich nur, dass er in seinem Alter anscheinend nicht weiß, dass man Dingen, die man (subjektiv verschieden) suboptimal findet, auch ohne Gejammere begegnen kann. Offensichtlich gibt die angeblich rechtleitende Lehre des Salafismus keinerlei Anleitung, wie mit Widrigkeiten (was immer als solche angesehen wird) des Lebens umzugehen.

      Der Salafismus hält seine Anhänger in Habachtstellung, indem er ihnen Angst macht, Fehler zu begehen, in "Unschickliches" verstrickt zu werden. Sie tun lieber nichts. Nur Jammern, das tun sie gern, da meinen sie dann, nichts falsch zu machen.

      Löschen
    6. 5:46 dir ist auch nicht mehr zu helfen...........

      Löschen
  5. Dieser erbärmliche Konvertit ist ein Sinnbild für die sexuelle Deformation die religiöser Extremismus hervorbringt. Eltern zu unterstellen, sie schickten ihre Kinder absichtlich auf den Strich oder zum Drogenverkauf, um von diesen Einnahmen zu profitieren, zeugt von seiner polymorph perversen Gedankenwelt. Scheiß was drauf, dass sich Familienväter aus Verzweiflung über die religiöse Verbohrtheit ihrer Kinder umbringen, Hauptsache für das "Seelenheil" im vermeintlich paradisischen Jenseits ist gesorgt.

    Ihm als Familienvater bleibt zu wünschen, dass er die Entfremdung seiner eigenen Kinder erleben wird. Auch wenn sein islamistischer Einfluss dagegen spricht, bleibt zu hoffen, dass sich seine Kinder doch noch zu normalen Mitbürgern ohne religiösen Fanatismus entwickeln werden. Ansonsten droht eine weitere Generation nichtnutziger, desintegrierter Kuffar-Almosenempfänger heranzuwachsen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiss? Vielleicht würden sie das selber tun, da ihnen die Kohle nicht reicht, machen es aber nicht, weil der Islam das verbietet?^^

      Löschen
    2. "machen es aber nicht, weil der Islam das verbietet?^^"

      Du meinst, sie meinen, dass das segensreiche Wirken des Islam den Menschen von seinen eigentlichen perversen Neigungen abbringt?

      Ein interessanter Gedanke.

      Löschen
  6. ´´Was der Mensch im Laufe seines Lebens wirkt, hängt doch mehr von seinem Charakter ab als von dem Reichtum seines Wissens.´´

    Bei solchen Charakteren wie Vögelchen, Sveni und Naghi wirds doch sehr deutlich...

    AntwortenLöschen
  7. A lay preacher explains the world.
    Slippery Sven, no idea about the Quran and reality but pretending to know the truth.
    I prefer my Muslim wife to her former husband who rather wants to see his children grow up in Islam instead of working his ass off (as my wife does) toguarantee our children an education and independent life. A life in which they (boys and girls) do not have to support their mother in the future as well.
    Well they might have to support their biological father who rather likes to
    watch TV.
    Any Muslim father or mother that subscribes to this ridiculous video of an uneducated lay preacher is an idiot. Nothing to do with Islam. Bullshit from
    a German dummy converted to Islam trying to make sense of something he does not understand.
    My respect goes to my wife who not only made sure that our kids got a good education in school (incl. being fluent in 3 languages) but studied /
    study at university (except for the youngest one who still is in school). Our oldest left university an earns double the average income. No need for drugs or prostitution Slippery Sven. She still lives with us. What a life to see your kids being independent without your bullshit prejudices.
    But independence is not what you religious fUndamentalist faggots love.
    You love stupid and uneducated children to indoctrinate them with your silly lay preacher teachings. Because intelligent and working individuals destroy your teachings.
    So get used to the fact that you silly and slippery German by the name of Abu Adam will never speak for a Muslim for the simple fact that your sermons do not reflect reality.
    And for those who call me or even worse my wife an infidel or unbeliever
    - you can just fate away as well. My wife works hard - from humble
    beginnings, earns today more than her siblings taken together. That is
    inter alia one of the reasons I respect her.
    Slippery Sven by no means comes even close to my Muslim wife.
    I read some of your bloggers do not like atheists. Just for the simple fact that they are rational. Not welcomed to any religious fundamentalist with a dual worldview. I just hope these fundamentalists will one day open their history books to learn that no dual world view succeeded. The only issue they "succeeded" in were millions of slaughtered human beings.

    AntwortenLöschen
  8. Interessant was Dantschke ab 9:14 sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=lkGRMfxFAe4

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scherzkeks..., uns hier so billige Propaganda unterjubeln zu wollen! :-P

      Hier die Aussagen von Frau Dantschke, welche der bärtige Arsch mit Ohren alias Reda Seyam und sein Lakai Florian Andreas L. aus dem obigen Beitrag wohlweislich herausgeschnitten hatten: www.youtube.com/watch?v=zE9Jo4sAExg (ab Minute 01:28)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. Ach ja, da ich erst jetzt gerade weiter oben gelesen habe: Florian Andreas L. alias Abu Azzam ist/war einer der Salafisten, welchen man unerklärlicherweise auf einem Flughafen bzw. der Vorstufe davon beschäftigt hatte.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    3. Hier äußert sich Frau Dantschke nochmal ganz explizit zu Reda Seyam und seiner Tãtigkeit als (zumindest bis zu seiner geglückten Ausreise) Hauptpropagandist der deutschen Salifisten- und Dschihadistenszene: www.youtube.com/watch?v=Uam2Km5Zkg0
      Höre zu und lerne, Anonym 07:14! ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    4. Interessant fand ich Minute 9:46 "das ist jetzt nicht ne Sonderausgabe" und Minute 9:38 "ein Koran, wo sich die Mehrheit der Muslime in Deutschland dahinterstellen würde"

      Ab Min. 5:45 behauptet hier eine Moslemin steif und fest, dass die Koranzitate "eine Fälschung" seien, obwohl Islamwissenschaftlerin Dantschke garantiert hat, dass die LIES!-Korane authentisch seien.

      Da mag man sich nun fragen, ob diese Moslemin, wie viele andere auch, den Koran niemals gelesen haben,

      oder ob sie ihn gelesen haben und wortschwallartig vom Inhalt ablenken wollen, sich nicht ertappt wissen wollen bei anrüchigen Stellen,

      sich nicht auseinandersetzen wollen, weil es sie in Konflikt bringt,

      weil einerseits ja gilt, dass der Koran unverrückbar wahr ist und befolgt werden muss,

      andererseits durchaus bewusst ist, welche Werte hier vertreten werden,

      und dass der Koran nicht mit den westlichen Werten in Einklang zu bringen ist.

      Moslems leben nur dann im Einklang mit unserer Wertegesellschaft, wenn sie sich vom Islam abgewandt haben. Die entsprechenden Vertreter leben standesgemäß im Untergrund oder haben unser Land verlassen müssen, leben unter Polizeischutz.

      Dies sagt mehr über den Islam aus als alles andere. Islamkritiker und -apostaten sind ernsthaft bedroht, müssen untertauchen, das Land verlassen, unter Polizeischutz leben.

      Kein Christ, Buddhist oder Anhänger einer anderen Religionsgemeinschaft muss als Kritiker oder Abtrünniger solche Erfahrung machen.

      Der Islam ist eine Eroberungsideologie im religiösen Gewand.
      "ein Koran, wo sich die Mehrheit der Muslime in Deutschland dahinterstellen würde" ist eine Kampfansage und Grund zur Mobilmachung.

      Mohammed war immer darauf aus, seinen "Islam" global zu verbreiten, und der Islam hat sich dementsprechend 1000ende von Kilometern weit selbstverteidigend in der Welt verbreitet, mitsamt der Lehre von Sklaverei und Unterwerfung der Buchvölker.

      Seit 1492 war der Islam auf dem absteigenden Ast, aber nicht ganz tot. Das Osmanische Reich hat in den Zwanzigern die Hufe hochgerissen. Seitdem gärt es, die alte Pracht wiederzuerrichten. Das Tier haben wir nicht ganz totgehauen.
      Jetzt wächst es wieder, rückständiger und barbarischer als zuvor.

      Und jeder deutsche und EU-Moslem darf stolz darauf sein, zur Wiedererichtung des 7. Jahrhunderts seinen Beitrag leisten zu dürfen.

      Vielleicht wäre es einmal an der Zeit, sich für eine Seite zu entscheiden?

      Löschen
  9. Nehmen wir einmal an die Mädchen hätten sich der Kurdenfront angeschlossen und der Vater hätte sich dennoch das Leben genommen.

    Wäre die Reaktion nicht eine andere, gar eine positive?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenn dann noch meine Oma ein Schnippelchen hätte, wär sie dann gar mein Opa?

      Löschen
    2. Wenn deine Omi gelb wäre, wär sie ein Omnibus

      Gez. Nicht- 24. Juni 2015 um 07:26

      Löschen
    3. "Wäre die Reaktion nicht eine andere, gar eine positive?"

      Wenn es rechtlich verboten ist, wie zB. in der Schweiz, Mitglied in einer ausländischen bewaffneten Gruppe zu werden, dann werden alle Kämpfer, die sich ausländischen bewaffneten Gruppen anschließen, belangt. Es ist Gesetz, und vor dem Gesetz gilt Gleichheit.
      Die Verurteilung wird jedoch (hoffentlich) verschieden nach den Motiven und Absichten ausfallen.

      Es gibt einen Unterschied,
      wenn ein syrisch-christlich-stämmiger Schweizer (Beispiel Johan Cosar) seinen Verwandten zu Hilfe kommt, die sich gegen IS verteidigen,
      und wenn ein verblendeter Dschihadist sich dem IS anschließt.

      Welche Motive hat der Dschihadist?
      Verblendung. Er träumt davon, mit Hilfe islamischer Regeln, die er mit Gewalt durchsetzen möchte, eine "bessere" Gesellschaft zu errichten.
      Welche Absichten hat der Dschihadist?
      Er kämpft für den islamischen "Endsieg", er strebt die Herrschaft des Islam und die Unterjochung aller Andersdenkenden an.

      http://de.qantara.de/inhalt/islamischer-staat-is-ein-totalitaeres-expansives-und-hegemoniales-projekt

      Kurden kämpfen für einen eigenen Staat, und sie verteidigen sich gegen IS.

      Löschen
    4. 7:26 wie süß du Äpfel mit Birnen vergleichst, gell? '

      Kleine Denkhilfe: IS ist Terror, Peschmerga/Kurdenfront ist Verteidigung GEGEN den Terror!

      Löschen
  10. Das war 2012, auf dem Weg von einer kleinen unbedeutenden Hinterhof-Moschee zu einem verlassen Sportplatz in einer wahrlich hässlich-deprimierenden Gegend. Schon damals träumten sie von:

    "Bis die Flagge über Vatikan, über Amerika, über die ganze Welt nicht gehisst wird, gibt's keine Ruhe!"

    https://www.youtube.com/watch?v=WHwU3qqsToo

    Aber wer hätte diese Worte damals denn schon Ernst genommen? Auch nur ansatzweise?

    Wenn sie schon damals erfolgreich Anhänger rekrutieren konnten, obwohl mit billigen wackeligen Handy-Kameras in irgendwelchen bonner Hinterhof-Moscheen, wie weit wird es dann erst der IS mit seiner Dawa bringen, die an Hollywood erinnert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "wie weit wird es dann erst der IS mit seiner Dawa bringen, die an Hollywood erinnert?"

      Panik-Szenario?
      Die Enttarnung von Salafismus und Dschihadismus ist seither auch fortgeschritten.
      Auch unter Muslimen wird das Problem nicht mehr geleugnet.

      Warum soll das nicht gemeinsam bewältigt werden können?
      Jede Zeit hat ihre Probleme.

      Löschen
    2. also auf Facebook gibt es so einige Fotomontagen wie viele große Bauten in Schutt und Asche liegen, unter anderen der Vatikan, der Buckingham Pallace oder sogar das Weiße Haus, über die die Flagge des islamischen Staat wedelt... scheinbar mögen diese Leute es zwischen Ruinen zu leben. Aber daraus auferstehen wollen sie auch nicht.

      Ich stelle mir gerade vor, wie es gewesen wäre, wenn es die IS schon zu den Zeiten kurz nach dem zweiten Weltkrieg gegeben hätte und sie durch die Straßen Berlins marschiert wären, an Stelle der Russen oder der Amerikaner.................

      Löschen
    3. Die Ideologie des IS bringt Krieg, Zerstörung und Tod.

      Ein paar fallen darauf herein, aber die Mehrheit der Menschen wird sich dagegen wenden.

      Löschen
  11. Ich weiß ja nicht, welch traumatische Erfahrungen Svennie bei der Feuerwehr mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz gemacht hat. Mir fallen da spontan die "Village People" ein, da war doch auch ein Feuerwehrmann dabei, nicht? Hat er sich hier womöglich geoutet und den wahren Grund für seine Konversion zum schwulenhassenden Salafismus offengelegt? Man weiß es nicht.

    Was man aber nach diesem Erguss weiß ist, dass er eine hinterfotzige Methode verwendet, um auf mohammedanische Eltern einzuwirken, die deutsche Kultur um 60 Jahre zurückzuwerfen, die Errungenschaften unserer Eltern zunichte zu machen, von denen wir alle profitieren.

    Er benutzt kulturfremde Parallelgesellschaften, die mit "den Deutschen" keine Berührungspunkte haben, und füttert sie mit ihrem eigenen Glauben, dass "die Deutschen" allesamt rumhuren und Drogen nehmen. Selbst an der Arbeitsstelle geht es nur ums Eine und die Frauen werden permanent sexuell belästigt.

    Da erscheint es doch wesentlich besser, als mohammedanischer Vater, dem einen Riegel vorzuschieben, aus reiner Vaterliebe, und seine Tochter davor zu bewahren, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Sie würde es da doch -zumal als Moslem- sowieso schwer haben, und dann auch noch permanent sexuell bedrängt werden!

    Besser ist es doch, die "Perle", das "Gottesgeschenk", vor alldem zu bewahren, sie glücklich zu verheiraten und auf ihre eigentliche Bestimmung hin als Ehefrau und Mutter zu erziehen.

    Man sollte dieses ganze Salafistenpack, und Svennie an vorderster Front, bei ihren eigenen Eiern packen und verlangen, dass sie dann auch Butter bei die Fische tun.

    Heißt: heiraten nur dann, wenn sie in der Lage sind, eigenständig die Perle nebst zu erwartendem Kindersegen anständig durch eigener Hände Arbeit durchzubringen, anstatt sich in die soziale Hängematte zu legen und sich von uns die Freizeit finanzieren zu lassen, antidemokratische Ideen zu propagieren oder gar Attentate zu planen auf ihre Sponsoren.

    So wie dieses Islamistenpack, das den Anschlag auf das Radrennen geplant hatte und die Utensilien für den feigen Anschlag von ihrer Stütze finanzieren wollte, um diejenigen umzubringen, die sie bislang ernährt haben.

    In islamischen Ländern gilt, dass du nur dann heiraten und dich fortpflanzen, überhaupt Sex haben darfst, wenn du ein anständiges Einkommen hast. Offensichtlich gilt in westlichen Ländern Hartz4 schon als eigenständiges Einkommen, womöglich wird das als Jizya verkannt und hingenommen. Eine "preussische Arbeitsmoral" findet sich zumindest in Arabien nicht wieder. Da gilt es, wie einst am Königshofe, für chique, nichts zu können und nichts zu leisten, sondern Sklaven und Bedienstete zu haben.

    Bin ich der f****** Nigger Slave von Svennie und Konsorten, die dafür arbeiten geht, dass er Zeit und Muße hat, um seinen konterrevolutionären anti-feministischen Scheißdreck abzusondern?
    Muss ich mir gefallen lassen, dass er über mich verbreitet, dass ich mich täglich sexuell belästigen lasse, während ich sein Hartz4 zusammenarbeite?

    Irgendwo reicht es auch mal. Aber wer gebietet ihm Einhalt? Svennie und seine Konsorten belästigen mich Frau massiv und leben auf meine Kosten. Was sind das für Männer???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://de-de.facebook.com/PierreVogelOffiziell?fref=nf
      Schon die neue 1€ Kampagne gesehen?

      Löschen
    2. "Offensichtlich gilt in westlichen Ländern Hartz4 schon als eigenständiges Einkommen,"
      Das wird auch so bleiben wenn man in einem Land lebt was nicht kompatibel ist und noch dazu aufgehetzt wird seinen Job aufzugeben, weil Allah ja für einen sorgt.
      Hier heisst Allah Frau Merkel.
      "PierreVogel.de 8 Std. ·
      Ihr habt einen Haram Job? Ihr glaubt, dass ihr eure Familie sonst nicht versorgen könnt? Allah verspricht, dass er uns versorgt. Nehmt diesen Ramadan als Anlass, um euren Haram Job zu verlassen und einen Helal Job zu finden.
      "Und dem, der Allah furchtet, schafft Er einen Ausweg, und versorgt ihn, von wo er nicht damit rechnet." (65:2-3)"

      Da würde ich mal sagen, fürchtet Allah nicht und ihr habt eine Job mit dessen Geld ihr fest rechnen könnt.
      Wann Allah zahlt steht da nämlich nicht, dürfte der jüngste Tag sein.

      Löschen
    3. "In islamischen Ländern gilt, dass du nur dann heiraten und dich fortpflanzen, überhaupt Sex haben darfst, wenn du ein anständiges Einkommen hast. Offensichtlich gilt in westlichen Ländern Hartz4 schon als eigenständiges Einkommen, womöglich wird das als Jizya verkannt und hingenommen."

      Genauso ist es.
      Ich frage mich, wie der Sven sich und uns diesen Widerspruch erkärt.
      All diese Haram-Arbeit der Kuffar für seinen Lebensunterhalt.
      Seine Halal-Insel ist offensichtlich nicht mehr als eine (Selbst-)Täuschung.

      Es sei denn, er interpretiert Hartz4 von vorneherein als Jiziyya oder sein Hierbleiben als Taqiyya gegenüber der Mehrheitsgesellschaft.

      Aber dann jammern über Fremdsein.

      Löschen
  12. "Bis die Flagge über Vatikan, über Amerika, über die ganze Welt nicht gehisst wird, gibt's keine Ruhe!"

    Die Islamisten wollen also ihre Flagge auch über Russland, China, Amerika und Europa hissen? Nur zu, die Einwohner werden sich schon zu wehren wissen!

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article142977923/Hausbewohner-erschiesst-mutmasslichen-Einbrecher.html

    AntwortenLöschen