Montag, 20. Januar 2014

Der Tod des Dawud Al Almani - aus LIES! wird STIRB!

http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-konvertit100.html


Ja, so schnell kann sich ein junger Mensch verändern, wenn er den heimischen Konvertiten-Gangstern in die Hände fällt, verwandelt sich sein Leben ja furchtbar schnell in matschig-blutigen Brei, wozu die feige Brut auch noch klatscht:




Der Said B.Zaid  und der Abu Asiya Al Turki hocken - wie all die anderen Mörder - mit dem fetten Arsch natürlich im Warmen und fixen die Jungspunde ab und an ein wenig an, beginnt ja auch der Jihadisten-Tod wie jede andere Drogenlaufbahn, gehts ja mit einem sanften LIES! los und irgendwann klebt man dann am Kloschüsselrand und kotzt sein Leben aus. Jucken tut das einen Dealer niemals, sind die verkrüppelten Krallen ja schon nach dem nächsten willigen Opfer ausgestreckt, auf dass noch viele im Elend krepieren mögen und die Kaftan-Mafiabosse sich dabei weiterhin eine goldene Häkelmütze verdienen.

Nun wird so mancher sagen, dass man jemanden, der unbedingt in die Hölle will, gehen lassen soll, jedoch trifft dies im obigen Fall nicht zu, wurde er ja von anderen in den Abgrund gewollt, welche nun endlich die rechtsstaatliche Zeche zahlen sollten, haben sie ja meiner Meinung den freien Fuß verwirkt, schließlich sind all die Nagies, Vogels; Laus, Sabris und Abdullahs nichts anderes als Mörder und denen gehört Knast bis dass die Schwarte kracht. Das ist man seinen Eltern, welchen ich hiermit mein ehrliches Beileid ausrichte, mehr als schuldig. Und auch all den anderen Vätern und Müttern, denen windige Sektierer gerade ihre Sprösslinge rauben. Helfen Sie denen, mein geehrter Neo-Innen-Thomas, und kacken Sie endlich genüsslich auf die Meinungsfreiheit der Islamisten, ist eine Meinung, die anderen das Leben kosten, ja nicht schützenswert. Sie ist für den Arsch. Wird Zeit dass die Salafibande in diesen zurückkehrt.

Guten Tag



Kommentare:

  1. Wieder zwei, deren Tod nützlicher als ihr Leben ist. Ihre Leben waren schädlich, weil sie mithalfen, den Syrern das Leben zur Hölle machten. Durch ihren Tod müssen nun weniger unschuldige Syrer durch ihre Hand sterben, sie können weniger ungebildete Naive mit Schwärmereien vom Jihad rekrutieren und sie liegen der deutschen Gesellschaft nicht mehr auf der Tasche. Ein guter Tausch.

    AntwortenLöschen
  2. Meine Trauer hält sich echt in Grenzen. Wer sich wissentlich zu al-Qaida bekennt und diese glorifiziert, also eine Verbrecherbande, die zu 95 Prozent unschuldige Zivilisten tötet, der kann von mir keine andere Reaktion erwarten.
    Gleichwohl tun mir die Eltern um ihr verlorenes Kind leid. Ich als Vater wüsste, was jetzt zu tun ist...

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ergänzung:

      Vielleicht handelt es sich bei dem getöteten Abu David ja sogar um den jungen Mann im folgenden Video. Immerhin ist da eine große Ähnlichkeit vorhanden und der Zeitpunkt der in der Presse genannten Konvertierung (vor zwei Jahren) haut auch hin. Sollte er es tatsächlich sein, dann wüsste man jetzt zumindest, wer hierzulande sein spiritueller Mentor war.

      www.youtube.com/watch?v=bWa5W0BHgN0

      Ich bin Sleid

      Löschen
  3. Wir Kinder vom Nagie Zoo, war das nicht ein Buch von Abu Christiane Al Almani ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vater von Christiane Felscherinow hat ein Buch geschrieben?

      Löschen
  4. Ich kann es einfach nicht fassen, wie man sich über sowas erfreuen kann, dass zwei junge Männer getötet wurden. Mir tun die Eltern leid, die ihr Kind verloren haben. Warum ziehen diese Brüder nicht selber in den Kampf, die die Toten so sehr glorifizieren? Latifa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Eltern haben Ihre Kinder in dem Moment als diese konvertierten verloren. diese Jungs haben auch getötet und Terror verbreitet. sollen sie in der Hölle brennen!! mann muss diese Brut auslöschen der Islamisten auslöschen!!
      !!DEUTSCHLAND ERWACHE!!

      Löschen
  5. Die Aufstände in Syrien begannen mit Demonstrationen der normalen Zivilbevölkerung, nach Vorbild des vorangegangenen Arabischen Frühlings. Diese Demonstrationen wurden immer wieder beschossen, etliche Menschen wurden dabei von Salven niedergemäht. Desweiteren ließ man diejenigen, die man als vermeintliche Regime-Gegner verdächtigte, einsperren, foltern, auch brutal zu Tode foltern (davon erstellte man auch einige Videos, von denen auch heute noch einige im Netz kursieren). Nebenher und auch im Zuge dessen wurde die Bevölkerung traumatisiert und radikalisiert. Das ist der Ausgangspunkt für den Krieg. Die FSA wurde gegründet und bestand in den ersten Kriegsjahren nicht vorwiegend aus Jihadisten, sondern größtenteils aus der dort lebenden Normalbevölkerung. Die Jihadisten wurden aber im Laufe der Timeline immer einflussreicher. Wer den Kriegsverlauf kennt, ist über eine solche Entwicklung nicht verwundert. Man kann den Jihadisten vieles vorwerfen, aber auch Assad hat schreckliche Verbrechen begangen, die an die Kriegsverbrechen des NS erinnern, auch wenn einige davon nicht zweifelsfrei zugeordnet werden konnten (wie Hula oder der Giftgas-Anschlag, der aber von einem Hügel aus ausging, auf dem die Streitkräfte Syriens einen Stützpunkt haben/hatten). Die Verbrechen des Assad sind ein großes Übel, aber werden zu oft heruntergespielt, relativiert und von manchen vermeintlich zivilisierten Mitteleuropäern sogar als Notwendigkeit dargestellt. Die Zivilbevölkerung, die auf Assads Rechnung starben, und das sind unendlich viele, verhöhnt man jedoch damit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Zivilbevölkerung, die auf Assads Rechnung starben, und das sind unendlich viele, verhöhnt man jedoch damit."
      Nein. Niemand verhöhnt die unschuldigen Opfer des Assad-Regimes. Ja, der Westen hat herum geeiert in der Haltung zu diesem Regime.
      Aber: glaubst Du, dass einer dieser jungen Menschen, die gestorben sind oder die (noch) leben und dort kämpfen, irgendetwas verändern an der Situation? Dass sie den Syrern den Frieden bringen? Mit der AlQaida-Fahne?
      Der Krieg wird am Verhandlungstisch beendet werden.
      Der Islamismus bietet keine Lösung.
      Er gaukelt sie nur vor.
      Und das über Netzwerke, die orientierungssuchende und begeisterungswillige Jugendliche rekrutieren.

      Pierre Vogel macht da vielleicht eher unbewusst mit, wird sich aber auch nicht mehr lange mit Nichtwissen reinwaschen können.
      Aber wie steht es mit Typen wie Said B.Zaid und Abu Asiya Al Turki??? Mit pathetisch-verlogenen Kommentaren zum Tod zweier junger Menschen?
      Wer hat diese jungen Menschen rekrutiert???

      Meine Komplimente zu dem Beitrag, Georg.

      Löschen
    2. " Diese Demonstrationen wurden immer wieder beschossen...", stimmt, aber es wurde auch von Anfang an auf Polizisten geschossen. Da läuft ein schmutziges Spiel und niemand, der über die Informationen verfügt, sagt die "Wahrheit". Informationen muß man sich mühsam über ausländische Quellen zusammensuchen - unser Staat hat ja die Marionetten der FSA - Exil - Regierung hier in der Nähe von Berlin ausgebildet - sind also alles andere als "neutral". Bei Interesse würde ich z.B. http://nocheinparteibuch.wordpress.com/ empfehlen, das ist zwar stark durch Meinung gefärbt, aber die ist nicht schwer zu erkennen - und durch nachprüfbaren Quellen gut belegt. Da gabs auch mal die Aussage, daß die Saudis für jeden rekrutierten "Freiwilligen" einen bescheidenen vierstelligen Betrag rüberwachsen lassen. Der beschäftigt sich schon länger mit dem Frühling.

      Beim ersten Screenshot des Beitrags wird mir ja echt anders ob dem Begleittext der Pusher.
      frank.g

      Löschen
    3. "Da gabs auch mal die Aussage, daß die Saudis für jeden rekrutierten "Freiwilligen" einen bescheidenen vierstelligen Betrag rüberwachsen lassen."

      Ähnliches wurde im vorletzten Jahr für den "Spiegel" recherchiert:

      http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-87818597.html

      Und ein neuerer Artikel des Spiegel zu dem Thema:
      http://www.spiegel.de/politik/ausland/in-syrien-kaempft-eine-rekordzahl-westlicher-dschihadisten-a-939602.html

      Löschen
  6. I understand the following website is a bit of the point - but it demonstrates Muslim justice towards women in a for the times being still moderate country.
    http://beta.malaysiakini.com/news/252296
    The comments say enough. Best wishes to any proponent of Syriah Law in a democratic country. Get used to it - that is what you support.
    A family of six Muslims opposed to such injustice.
    Peace from Malaysia


    AntwortenLöschen
  7. Ich frage mich, wo heute der User A. und sein Pendant Anonym steckt, die immer behaupten, dass Lies! nicht rekrutiert, und die von uns "Beweise" für Evidenzen fordern.

    Das ist nicht höhnisch gemeint.
    Denn der Anlass ist traurig.
    Mein Beileid den Familien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    2. Beleidigung, ergo gelöscht.

      Löschen
    3. @ Georg E.:

      Von Martina Zuckermann war es keine Beleidigung ?

      Löschen
    4. Abdullah hat von deutschen Redensarten keine Kenntnis...

      "Zwei Dumme ein Gedanke" sagt man, wenn zwei Menschen den gleichen Gedanken zur gleichen Zeit äußern.

      ach entschuldige, bitte, das steht nicht im Koran und in der Sunna ;-)

      Löschen
  8. Naaaa??? Wo bleibt unser Abdullah bei diesem Beitrag??? Kuscht er?

    AntwortenLöschen
  9. Wie viele Menschen hat die Bundesregierung für die Interessen USraels in den Tod geschickt ? Wie viele Bundeswehrsoldaten wurden schon bei den wohlgemerkt milliardenteueren Bundeswehreinsätzen im Ausland getötet oder wurden verwundet ? Ihr Demokraten solltet mal vor der eigenen Tür kehren, anstatt von demokratischen Machenschaften durch die sogenannten "Salafisten" abzulenken, indem eine Schuld am Tod von Menschen suggeriert werden soll, da sie angeblich "rekrutieren" sollen, obwohl es dafür keine Beweise, sondern nur waghalsige Theorien gibt. Schön aus den Medien übernommen ohne den Wahrheitsgehalt überprüft zu haben. Wenigstens hatten diese beiden Brüder im Islam einen heldenvollen Tod gehabt, anstatt z. B. bei einer sinnlosen Messerstecherei vor einer Disco mit leicht angezogenen Frauen und Alkohol ums Leben zu kommen oder durch eine Überdosis, was ja im Westen nichts Neues wäre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ihr Demokraten solltet mal vor der eigenen Tür kehren, anstatt von demokratischen Machenschaften durch die sogenannten "Salafisten" "
      Laß dir helfen! Stichwort: Logorrhoe
      http://de.wikipedia.org/wiki/Logorrhoe
      Kompetente Hilfe ist verfügbar, noch besteht Hoffnung!
      frank.g

      Löschen
    2. "Beweise" für Evidenzen fordern!
      Der junge Mann ist am Lies! Stand zu sehen, später mit AlQaida-Logo-T-Shirt, und dann tot.
      Das ist eine Evidenz, und eine Evidenz ist ein Beweis.
      Ob er für das Strafrecht reicht, ist eine andere Sache und spricht für unser Strafrecht.
      Aber nicht für diejenigen, Dich! und die Lies!-Verantwortlichen, die sich ohne Skrupel darauf berufen.

      Löschen
    3. @ frank.g

      Wie steht es denn so mit der Hilfe für Demokraten, die ständig und gewohnheitsmäßig gegen die sogn. "Salafisten" giften, als ob es kein anderes Thema geben würde ? Da die Demokraten damit angefangen hatten und ich den Islam verteidige, trifft dieses Krankheitsbild wohl eher auf sie zu.

      Löschen
    4. Haben Sie dazu ein link????? wo man den jungen man sehen kann????

      Löschen
    5. DU verteidigst den Islam??? Da verteidigen Muslime die sich gegen den Salafismus wehren den Islam eher! Und das versuchen sie weltweit!!!

      Löschen
    6. @ Martina Zuckermann:

      Wie geht denn das, da doch im Islam die ersten drei Generationen (= Salaf) die besten waren ? Zu der ersten Generation im Islam gehört auch Mohammed (s.a.w.s.) und seine Gefährten (r.a.), an welchen sich alle Muslime halten müssen. Oder halten sich die Christen daran, was der katholische Papst erzählt oder doch eher was in der "Bibel" so steht ?

      Löschen
    7. Dir ist bekannt, dass das Christentum nicht nur aus den Katholiken besteht, oder? Und es gibt sehr wohl vor allem Neutestamentarisch getaufte Christen welche sich sehr wohl an die Bibel halten... Besuche mal evangeliumschristliche Gemeinden und du wirst staunen. Keine Sorge, nix haram wenn du eine andere Gemeinde besucht. Im Gegenteil, Allah besagt du sollst dich bilden und nicht über Sachen reden die du nicht kennst, also mach's!

      Was deine ersten drei Generationen anbetrifft: die lebten vor hunderten von Jahren. Also: raus aus dem Internet, raus aus den Verkehrsmitteln und raus aus sonstigen Medien. Die gab es damals noch nicht ;-)

      Löschen
    8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    9. Drohungen gegen eine Volks- bzw Religionsgruppe, deswegen gelöscht.

      Löschen
    10. Abdullah
      dann leb doch in deiner so tollen Heimat und verlass Deutschland!
      Ihr seit doch eine Brut verlogener Menschen! hasst alles westliche aber dann in Deutschland leben und sich von uns finanzieren lassen! dazu sind die meisten von euch noch kriminell!! Dicken BMWs Fahren diese dann vor den Bordells parken. so seit Ihr!!

      Löschen
  10. http://www1.wdr.de/themen/politik/salafist134.html

    Nach Messerattacke auf Polizei: Gericht bleibt bei sechs Jahren Haft für Salafisten

    Wegen eines Messerangriffs auf Polizisten war ein Salafist im Oktober 2012 zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Der BGH hatte eine Überprüfung des Urteils verlangt. Bei der erneuten Verhandlung hat am Montag (20.01.2013) nun eine andere Strafkammer des Bonner Landgerichts die Strafe bestätigt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 20. Januar 2014 10:13

      Wie viele Jahre bekommen sogenannte "Disco Muslime" im Gegensatz zu sogenannten "Salafisten", wenn sie die Deutschen messern und wie hoch ist bei denen der Anteil an Straftaten ?

      Löschen
    2. "Wie viele Jahre bekommen sogenannte "Disco Muslime" im Gegensatz zu sogenannten "Salafisten""
      Erstaunlich wenige, da "Affekt" (heißblütig und so)...
      "... und wie hoch ist bei denen der Anteil an Straftaten.."
      Bezogen auf die Gesamtbevölkerung leider über dem Durchschnitt.
      frank.g

      Löschen
    3. @ frank.g:

      Da man sich in einer undurchschaubaren Situation während einer Demonstration war und dann irgendwie zu einem Messer greifen musste, weil die gesamte Situation außer Kontrolle geraten war, dann stellt sich die Frage, warum dann der "Messerangriff" nicht ebenfalls aus dem Affekt heraus zustande gekommen sein könnte. Vergleichsweise bei sogn. "Disco- Muslimen" aber, welche die Religion meist gar nicht praktizieren, ist es aber absichtliches sowie grundloses Messern von unbewaffneten Personen, weil diese nach Streit suchen. Haben diese eher Gangster- Rapper als Vorbilder als den Propheten Mohammed (s.a.w.s.). Wer ist jetzt schuld ? Die Gesellschaft oder die sogn. "Salafisten", welche auf solche problematischen Jugendlichen nachweisbar eine positive pädagogische Wirkung haben, die sogar für den sozialen Frieden hierzulande beiträgt, aber stattdessen werden die sogn. "Salafisten" von den Demokraten bekämpft ?

      Wie hoch ist dann in Wirklichkeit der Anteil in der Statistik von Migranten, die den Islam praktizieren, welche durch die Medien und Politiker als sogn. "Salafisten" bezeichnet werden ? Geringfügig. Wer den Islam praktiziert hat natürlich keine Zeit in die Disco zu gehen, Deutsche ohne jeden Grund zu beleidigen, Frauen zu belästigen, Stehlen, Messerstechereien und grundlose Gewalt.

      Löschen
    4. "...die sogn. "Salafisten", welche auf solche problematischen Jugendlichen nachweisbar eine positive pädagogische Wirkung haben, ..."

      Jepp, vor allem auf den Murat K.

      Löschen
    5. A. 20 Januar 11.40 Uhr:

      Wer ist jetzt schuld ? Die Gesellschaft oder die sogn. "Salafisten", welche auf solche problematischen Jugendlichen nachweisbar eine positive pädagogische Wirkung haben, die sogar für den sozialen Frieden hierzulande beiträgt, aber stattdessen werden die sogn. "Salafisten" von den Demokraten bekämpft ?

      Schau Dir die Videos von diewahrereligion an. Da siehst du wie tolerant Abu Nagie und seine Gefolgsleute sind. Ich befürchte bald, dass Sabri bei einem Koranstand ausrastet und andere Leute beleidigt und verletzt. Er radikalisiert sich immer mehr.
      Bete für Ihn, dass er friedlich bleibt!!!

      Löschen
    6. "die sogar für den sozialen Frieden hierzulande beiträgt, aber stattdessen werden die sogn. "Salafisten" von den Demokraten bekämpft ?"

      Jung! In welchem Wahn wähnst Du Dich? Ja, wenn es wahr wäre, dass sie zum sozialen Frieden beitragen.
      Jemand, der alle Andersdenkenden fortwährend beschimpft, ( so wie DU!) trägt doch nicht zum sozialen Frieden bei!

      Ich bin ja gern Demokrat, aber leider muss ich feststellen dass bei Dir auch das als Schimpfwort benutzt wird.
      Da ich Demokrat bin, bekämpfe ich den Salafismus, denn er setzt alle Andersdenkenden, die Mehrheit, herab!
      Soll ich zusehen, dass Du Alle und Jeden herabsetzt und dass Du Dich und diejenigen, die so denken wie Du, dann in einem offensichtlichen IRRTUM für besser hältst???

      Ich schäme mich nicht, mich gegen einen Irrtum auszusprechen.
      Immerhin hast Du dann die Chance, darüber nachzudenken und möglicherweise Deine Ansichten zu ändern.

      Löschen
    7. @ A.20. Januar 2014 11:40
      "...undurchschaubaren Situation...", "...irgendwie zu einem Messer greifen musste","...außer Kontrolle...", sorry, aber die ganze sache war doch verabredet, konnte (kann?, keine lust nachzugucken) man doch z.B. bei Ahlu-Sunnah.com ganz offen mitlesen. In Bonn haben doch noch die Saudis vergeblich versucht die ganze Sache runterzukochen. Entgegen Deiner Darstellung war ein Gangster-Rapper namens Cuspert doch der gefeierte Einpeitscher.
      "... sozialen Frieden hierzulande beiträgt..."
      Bei dem Personenkreis, um den es hier geht, kann ich das nicht erkennen. Die Leute, die ich kenne, die dieser Bewegung/Sichtweise nachlaufen und von Köln nach Bonn in die Gruppen gehen sind überwiegend "Sozialversager" mit unterentwickeltem Selbstbewustsein, betonter Opferhaltung und merkwürdigen Biographien: zu dumm für ne kriminelle Karriere, zu wenig Durchhaltevermögen für ne Laufbahn als Musiker und zu uncharmant als Zuhälter (Alle Frauen sind schmutzig, iss so.) Da kommt ne Ideologie, die Überlegenheit verspricht, gerade recht. Ich kenn da auch nen anderen Menschen geboren in Nordafrika, seit vier Jahren hier, sehr konservativ im islamischen Glauben, der lehnt zum Beispiel Gewalt komplett ab.Und beurteilt Menschen nach ihren Taten und nicht nach Vereinszugehörigkeit. "Die Dummheit ist der Feind" ist zB. von dem.
      frank.g

      Löschen
    8. Man MESSERT jemanden???

      Seltsames Verb. Ist das salafistisch?

      Löschen
    9. @ frank.g

      Dann linke doch auf Ahlu-Sunna.com, wo angeblich alles verabredet war, um es zu beweisen. Auf jeder Demo gibt es Einpeitscher. Sagt nicht viel aus.

      @ Martina Zuckermann:

      Nein. Das ist der Sprachgebrauch der "Disco- Muslime", den ich einfach mal übernommen habe.

      Löschen
  11. @ Georg E.:

    Murat K. ist aus Deiner Sicht wahrscheinlich das Maß aller Dinge, was die sogn. "Salafisten" betrifft ? Es wurde damals bei der Rede (noch vor den Ausschreitungen) dazu aufgerufen auf Gewalt zu verzichten und Ruhe zu bewahren. Die Situation war dann aber außer Kontrolle geraten und zwar verursacht von ähnlich gearteten islamfeindlichen Wutbürgern wie Du einer bist, die unbedingt ihre Vorstellungen von Demokratie durchsetzen wollten.

    Was macht Ihr Demokraten ? Eure für "Demokratie und Integration" millionschweren Programme, die aus Steuergeldern finanziert werden, haben in dem Zusammenhang vollständig versagt. Murat K. ist zwar kein sogn. "Disco- Muslim", aber Ihr ungläubigen Demokraten werdet von den sogn. "Disco- Muslimen" nicht einmal ansatzweise ernst genommen. Wenn überhaupt, dann erzählen die alles, was Ihr Demokraten auch von ihnen hören wollt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du redest Dich in einen immer größerern Wirrwar. Eventuell auch einen gezwitschert?

      Löschen
    2. @ Georg E.:

      Du meinst, daß ich es für unterdurchschnittlich intelligente Kleinbürger anderes formulieren müsste ?

      Löschen
    3. Wenn Du unbedingt Selbstgespräche führen willst, bittesehr.

      Löschen
    4. A., Lies! doch mal, was oben frank g. geschrieben hat.
      Mir leuchtet das ein.

      "Da kommt ne Ideologie, die Überlegenheit verspricht, gerade recht."

      Löschen
    5. @ninjaT20. Januar 2014 14:05

      ___Mir leuchtet das ein.

      Du besitzt ja auch Hirn und kannst es im Gegensatz zu den Salafisten auch zum selbständigem Denken gebrauchen, nicht wie der A.bdull, scheint der ja als Kind in einen Zaubertrank gefallen zu sein und kommt jetzt alleine nicht mehr raus. Oder aber die Drogen, die verdammten Drogen...

      Löschen
    6. Dass wir millionenschwere Integrationsprogramme bringen MÜSSEN, liegt aber alleinig an einer einzigen integrationsunwilligen Religion; den Islam und seiner radikalsten Anhängerschaft! Juden, Buddhisten, Thaoisten, Hinduisten u.v.m. haben hier kein einziges Problem (abgesehen durch ein paar Neonazis, die aber ideologisch euch Salatfisteln sehr nahe stehen). Wie kann es sein, dass Menschen aus anderen Religions- und Kulturkreisen hier voll integriert sind, aber nur ein paar Hirnwindelträger meinen, aus der Reihe tanzen zu müssen? Werft uns nicht Maßnahmen vor, für die ihr selbst die Ursache seit.

      Löschen
  12. @Abdullah du verschwendest deine Zeit die Menschen hier haben sich auf den Islam eingeschossen und ziehen einfach Gegenargumente ins lächerliche ,sie verstehen nicht das die Usa seit 1492 die größten Vebrrecher sind( die Regierung nicht das Volk) .Angefangen bei der ausrottung sämtlicher Ureinwohner über Hirsohima bis hin zur NSA das einzig gute was mir von ihnen einfällt ist der zweite Weltkrieg an dem sie aber auch nur aufgrund des mit Amerikanische Zivilisten beschossene Schiffs eingegriffen haben. Aber das USA die Saudis wesentlich mehr unterstützt als die sogenannten Salafisten wollen sie nicht warhaben und das die Salafisten Jugendliche von Alk Drogen , und Zigaretten wegbringen zählt bei ihnen auch nicht.Genau so ist ihnen egal das man persöhnlich weiß das vieles hier nicht stimmt hauptsache sie haben ein Zeitungsbericht zb. von der Bild(die auch glauben Ufos fliegen hier rum) wo es anders steht also Andullah mach die Dawa mit Offenen Menschen die es in diesem Land genug gibt als mit welchen die gegen jedes Argument geimpft sind. Salam Alaikum Achi

    PS: Hetze gegen den Islam und das eingreifen der Bundeswehr in Afghanistan hat erst dazu geführt das soviel über die Kuffar egsprochen wird(In Germany) also die "Salafisten" haben nciht angefangen und nur weil sie das eingreifen der Bundeswehr kritisieren sowie ihr das eingreifen Syrien bewißt das nicht das ihr recht habt zb youtube gibts dutzende Verbrechen der Amis der engländer und der Christen zu sehen ihr liebt doch diese Quellen warum zeigt ihr imme rnur irgendwelche Mosleme naja hat eh kein Sinn ihr kommt ja imme rmit Scheinargumenten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Givano20. Januar 2014 15:44

      Nanu, ist Ihnen eine Tüte Buchstabensuppe geplatzt, oder schreiben Sie immer so? Oder nippen Sie zusammen mit dem A.ndullah am Hochprozentigen, dass würde so einiges erklären. Wenn Sie jetzt noch Al sehen, sagen Sie es nur keinem! Warten Sie bis Morgen, dann sieht alles schon wieder "Klarer" aus!

      Prost

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    2. Heinz Hinkelmann, dein "Prost" hier ist hier der Oberhammer und passt enorm gut. Und ich sage dir gerne wieso: auf rumänisch bedeutet prost nämlich "blöd" :-D

      Löschen
    3. @ Givano:

      Wa Alaikum Salam,
      ob es sich wirklich um eine Zeitverschwendung handelt, sei nun mal dahingestellt. Ich mache hier eigentlich keine Dawa. Es ist sehr zweifelhaft, daß diese demokratisch gleichgeschalteten Wutbürger hier überhaupt Gegenargumente ins Lächerliche ziehen können, wenn sie nicht einmal selbst Argumente haben, da sie diese nur aus den Medien übernehmen. Die Medien leiten deren Meldungen meist von Informationen staatlichen Behörden ab, die politisch nicht neutral sind. Aber: Die Medien verdienen dadurch ja noch Geld und den staatlichen Behörden geht es bei der "Salafistenpanikmache" um Gelder, welche der Bundestag bereitstellt. Die staatlichen Behörden gehen nach dem Prinzip: >>Für die Demokratie gibt es "immer" eine Gefahr, weil es eine Gefahr geben "muß". << So halten sie ihre Demokratie u. a. stabil und zwar durch zusammengesponnene "Gefahren", die es in der Realität gar nicht in der Art gibt, aber so funktioniert das System. Was die islamhasser hier betrifft, so bekommen sie höchstens mal das "Lob": "Das haben sie aber toll gemacht", weil sie wahrscheinlich durch mehrere Querverbindungen noch kreativer waren als die bezahlten Mitarbeiter der Behörden. Das verschaft den dauerempörten Islamhasser dann einen gewissen Grad an Befriedigung, auch wenn sie im Endeffekt nichts davon haben. Sie sind nicht anderes als Stimmvieh, welches nur an einem einzigen Tag innerhalb von vier Jahren (=> z. B. Bundestagswahl) etwas zu sagen hat, aber auch nur unflexibel im Rahmen der Meinung, welche vorgegeben ist.

      Nebenbei erwähnt: Die USA gab es 1492 noch gar nicht, da diese erst später gegründet wurden (bzw. teilweise gekauft: Alaska von den Russen). 1492 hatte Christoph Kolumbus erstmal nur "Amerika entdeckt" (das "heutige" Kuba), obwohl er wohl er eigentlich nach Indien wollte. Richtig ist schon, daß die Ureinwohner in Nord- und Südamerika von den Christen ausgerottet wurden, aber nicht vollständig. Die Ureinwohner, die von den christlichen Kuffar am Leben gelassen waren, wurden zwangsbekehrt, um sie durch das Christentum besser kontrollieren zu können. Stichpunkt: "Andere Wange hinhalten, Feinde lieben" = weniger Widerstand. Rate mal, warum heutzutage die Christen aus den USA so viele Missionare in den Irak schicken, nachdem sie einen Angriffskrieg geführt hatten ? Das ist das selbe wie schon in ihrer Vergangenheit. Auch in Deutschland wurden viele Menschen christlich verblödet bzw. so geistigen Sklaven der USA gemacht, indem sie wie Pudel hinter den Interessen USraels hinterherlaufen und sogar ihre Soldaten opfern, was dann "Verteidigung der Freiheit und Demokratie" heisst.

      Löschen
  13. @Givano:

    Zitat: (...) die Menschen hier haben sich auf den Islam eingeschossen und ziehen einfach Gegenargumente ins lächerliche ,sie verstehen nicht das die Usa seit 1492 die größten Vebrrecher sind( die Regierung nicht das Volk) .Angefangen bei der ausrottung sämtlicher Ureinwohner (...)

    Irgendein Kabarettist hat einmal gesagt: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten". Erstens gibt es die USA nicht bereits seit 1492, zweitens haben sie nicht sämtliche Ureinwohner ausgerottet, und drittens hat das nichts mit dem hier behandelten Thema zu tun - dem Thema, dass der Salafismus letztlich ins Verderben führt.

    Bisher hatte auch ich wenig Mitleid mit den in Syrien umgekommenen Salafis, und wenn es dabei um die hiesigen salafistischen halb bis ganz kriminellen Maulaufreißer wie Bernhard Falk, Pierre Vogel und Abou Nagie ginge, bliebe das auch so. Aber wenn so junge Menschen, die ihr Leben eigentlich erst vor sich haben, durch eine Ideologie - die nicht vom Himmel fällt, sondern durch gewissenlose Propagandisten wie die Genannten - in den Tod getrieben werden, ist das doch etwas anderes.

    Dieser Dawud al-Almani, alias Rupp: Den habe ich kennengelernt, mit ihm habe ich 2012 anlässlich einer Vogel-Kundgebung diskutiert. Ich bin sehr sicher, dass er es war, weil er mir auch bei den zahlreichen Videos und Bildern zur Lies-Aktion aufgefallen war. Ein zwar ideologisch verbohrter, aber doch auch sympathischer junger Mann, der vielleicht in wenigen Jahren seinen Irrweg erkannt, sich vom Salafismus abgewandt hätte und ein normaler junger Mann geworden wäre ... da mischen sich Trauer und Zorn.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, Givano. Mir liegt es es fern gute gute, nachvollziehbare Gegenargumente "ins lächerlich zu ziehen", aber ich kann es nicht leiden, wenn Leute nachweislich die Unwahrheit bzw. nur die halbe Wahrheit erzählen, um ihr verschrobenes Weltbild aufrecht zu erhalten!

    Du bist mit vielem was die Politik der USA angeht nicht einverstanden und so einiges ist auch nach meiner Ansicht absolut berechtigt. Dennoch gibt es unumstößliche Fakten, die auch du endlich einmal zur Kenntnis nehmen solltest:

    1. Die USA existieren erst seit 1776. Punkt.
    2. Die seit 1492 an den Ureinwohnern Nordamerikas begangenen Verbrechen wurden zunächst von Spaniern (später Mexikanern), Briten, Niederländern, Franzosen und nicht zuletzt auch von indigenen Völkern untereinander geführt. Punkt.
    3. Es sind definitiv nicht "sämtliche" Ureinwohner "ausgerottet" worden, denn sonst gäbe es heute auch von diesen auch keine Nachkommen. Punkt.
    4. Nach dem Erstkontakt zwischen den Menschen aus Europa und denen Nordamerikas kam es zur ungeplanten Übertragung von Krankheitserregern, aufgrund dessen Millionen "Indianer" verstarben, lange bevor es die USA gab. Punkt.
    5. Im 2. Weltkrieg haben nicht die USA den Achsenmächten den Krieg erklärt, sondern die Japaner haben dieses mit ihrem Angriff auf Pearl Habour eingeleitet. Die formelle Kriegserklärung Deutschlands und Italiens folgten vier Tage später. Worauf du dich mit der Versenkung des Pasagierschiffs Lusitania beziehst, geschah bereits im 1. Weltkrieg und führte auch erst knapp zwei Jahre nach deren Versenkung zum Eintritt der USA in die Kriegshandlungen. Punkt.

    Leider kommst du mit deinen Vorwürfen recht zügig vom Hundertsten ins Tausendste, weshalb es wenig Sinn macht auf alles detailiert einzugehen. Dazu fehlt mit mitlerweile echt die Lust. Nur soviel: Wer Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von "Alk, Drogen und Zigaretten" weg bringt und stattdessen durch das schüren von Angst vor der Hölle zur neuen Droge Salafismus verführt, der ist für mich moralisch gesehen keinen Deut besser als der Koks-Dealer aus dem Stadtpark gegenüber!

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wer Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von "Alk, Drogen und Zigaretten" weg bringt und stattdessen durch das schüren von Angst vor der Hölle zur neuen Droge Salafismus verführt, der ist für mich moralisch gesehen keinen Deut besser als der Koks-Dealer aus dem Stadtpark gegenüber!"

      volle Zustimmung meinerseits.
      Ich behaupte, dass der Salafismus seine Anziehung aus "frommer" Enthaltsamkeit zieht (von Alk Drogen , und Zigaretten wegbringen) und "frommen" Aktionen (5X am Tag beten, fasten, kein Schweinefleisch, keine Musik), die den Anhängern suggerieren, dass sie dadurch besser als der Rest der Welt würden.
      Wenn sie erkennen, dass es doch nicht so ist, haben sie 2 Möglichkeiten:
      1.sie lügen,
      2.sie steigern die Aktion bis zur schuhada.

      Löschen
  15. Die ergreifende Schlichtheit von Givanos Argumenten Lies! mich dazu hinreißen, 0,6 Millisekunden an den Gedanken zu verschwenden zum "ISLAM" zu konvertieren. Ja, schon seidt 1492 bekämpfen die Zionisten und Atheisten unter Führung von Gerard Depardieu (Weg ist Gott) die erfolgreiche Dawa Arbeit von Abunatschi auf den Bahamas. Weg mit Alk, Drogen und Zigaretten. Wir brauchen mehr Warhabismus. Zeigt nicht immer mit dem Finger auf Probleme von Mosleme. In diesem Sinne
    http://www.ka-news.de/nachrichten/schlagzeilen/brennpunkte/Mutter-ersticht-in-USA-nbsp-ihre-Kinder-bei-Teufelsaustreibung;art288,1308971

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Womit die Uhrzeiger mal wieder gerade gerückt wären.
      Danke, Anonym.

      Löschen
    2. http://www.humanist-news.com/mutter-totet-sohn-weil-er-koran-nicht-lernen-konnte/

      und nu?

      Löschen
    3. http://www.dailymail.co.uk/news/article-2145793/Sara-Ege-burned-seven-year-old-son-Yaseens-body-battering-death.html

      http://www.humanist-news.com/mutter-erschlagt-kind-mit-dem-koran-um-es-zu-retten/

      Löschen
  16. tja , okay aber im Koran steht nunmal mal soll immer der Hölle ermahnen das hat nichts mit salafismus zutun sondern mit dem Islam . Also dann kritisiert nicth die "Salafisten " sondern einfach die Mosleme dies ist haltmal bestandteil unserer Religion. Und wir glauben an die Hölle also warum nciht ermahnen , ich ermahne ja auch meine Kinder sie sollenwfür die Schule lernen sonst finden sie keinen Anständigen Beruf. Wir glauben an die Hlle das ist das Problem ihr könnt euch da nicht reinversetzen wir lieben unsere Freunde und Bekannte und Geschwister deswegen ermahnen wir sie und dies mit einem Koksdealer gleichzustellen ist schon krass. Ihr versteht nicht das man an eine Hölle glauven kann okay ich verstehe nicht das man an die Evolutionstheorie glauben kann dann kann ich jetzt auch sagen Leute die ihren Kindern die Evolutionstheorie nahelegen sind so wie Crack Dealer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Givano, diese Rede von der Hölle ist also ein pädagogisches Hilfsmittel. Und welches Ziel wird damit verfolgt?

      Löschen
    2. Angst einzujagen wie in allen radikalen religiösen Gemeinschaften. Diese Menschen leben in Todesangst, was ihnen aber nicht bewusst ist.

      Löschen
  17. @MartinaZuckermann das mit Mutter erschlägt Kind hat nichts mit "Salafisten" zutun die frau war einfach krank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Menschen die sowas tun sind fundamentale Gläubige.

      Löschen
  18. gleich kommt wieder nen Bericht über Syrien haha voller Lügen 0.20 ARD gucke es trotzdem. Mohammed Mahmoud steuert wer nach Syrien geht aha ist mir ganz neu alles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, Givano. Werde mir das auch gleich anschauen.
      Es gibt eine Konferenz über Syrien in Genf: Verhandlungen.
      Die islamistische Darstellung, die Du auf Seiten wie ahlu sunnah findest, ist eine einseitige Darstellung, Propaganda für die islamistische Sache.

      Löschen
    2. Wenn man Menschen sagt, sie sollen für einen Gott kämpfen, und wenn man "Gotteskriegern" Bilder zeigt mit Waffen neben dem Koran, oder hoch und heilig preist wie toll es ist für Allah mit der Waffe in der Hand zu sterben oder wenn man schon Kleinkinder darauf instruiert eine Waffe in er Hand zu halten, oder wenn man auch schon einen Säugling neben einer Fahne mit der Schahada posieren lässt mit einer Maschinenpistole in der Hand, oder kleine Mädchen in schwarzen Niqab ebenfalls mit Waffen in der Hand dann sind das Lügen??? Schau dir einfach mal eure ach so friedlich-islamistischen Seiten an was für Bilder dort gebostet werden, dann sehen wir weiter.

      Und nun komm mir nicht, dass so ein Bild in dem ein Kind mit einer Kanone in der Hand posiert, friedlich wäre. Das nimmt dir keiner ab!!!

      Löschen
    3. @ Martina Zuckermann:

      War da nicht mal was mit "Für Gott und Vaterland" ? Auch heutzutage sind es bei den Demokraten nicht nur Bilder, wenn sie über islamisch geprägte Länder herfallen. Da dürfen wir Muslime uns ja noch verteidigen dürfen.

      Löschen
  19. Als eine bisher stumme, aber aufmerksame Leserin dieses Blogs, aber auch diverser anderer Portale, die sowohl aus dem links- wie rechtsextremen Bereich stammen, aber auch solchen, die auf "gemäßigten Breitengraden" wandeln, habe ich gestern diese "Generation Mujahida III" - Seite auf Facebook besucht.

    Ich war entsetzt.

    Als Mutter, (wieder) berufstätige Ehefrau und ganz einfach als ein Mensch, der bisher daran glaubte, daß unsere Spezies sich nach vorne entwickeln würde - und nicht nach hinten - habe ich diesen Glauben nun endgültig größtenteils verloren.
    Nach einem kurzen Rundtelefonat war ich wohl nicht die einzige, die (in meinem Fall zum ersten mal im Leben) etwas "gemeldet" hat.

    Die Seite wurde heute gesperrt, wie mir Facebook per Mail auch mitteilte.

    Ich bin nicht so naiv, daß ich mir die Augen zuhalte und nicht wüßte, daß wir noch weit von einem friedlichen Planeten Erde entfernt sind, und daß Krieg immer häßlich ist, ist mir auch klar.

    Aber daß derartig lebensenverachtende und ideologieverseuchte Blutpropaganda so offen in Wort und Bild und so ganz nebenbei wie irgendwelche anderen trivialen News per Facebook über Kind, Hund, Katze und Oma gerieselt wird, ist ein Verbrechen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Unbekannte.

      Vielen Dank,...toller Einsatz! So eifrig wie die Betreiber solcher Internetauftritte aber am Generieren von Nachfolgeseiten arbeiten, kannst du dich schon einmal auf eine neue, regelmäßige Freizeitbeschäftigung einstellen. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
  20. um welche Seite genau ging es was war den dort zu sehen?

    AntwortenLöschen
  21. Ich glaube nicht, dass dieser Abu Asiya al Turki mit seinem Hintern im Warmen hockt. Wenn man sein Facebook-Profil anschaut, sieht das aus, als sei er auch in Syrien. Das ist ein Kumpel von Philip Bergner aka Abu Usama al Almani, der vor einigen Wochen mal in einem Propagandavideo zu sehen war

    AntwortenLöschen
  22. das passiert wenn man sich ausnutzen lässt was ist denn mit der gewalten aufteilung ist sie noch am gange oder nicht ? deutschland mich dich nicht ein !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BLABLABLA-Warum diskutiert Ihr so viel????
      Wer sich in Deutschland nicht AN UNS EINHEIMISCHE anpassen kann (oder will) sollte verschwinden bzw gar nicht erst herkommen-so einfach ist das!
      Wie sich viele "zugereiste" Leute hier benehmen ist eine Katastrophe, macht ihr das als Deutscher mal in deren Heimatländern-das Auswärtige Amt hätte keine ruhige Minute mehr und alle Hände voll zu tun um die ganzen Todes-, Prügel- und Haftstrafen zu verhindern.

      Löschen
  23. Hier ist er noch am Koran verteilen:
    http://youtu.be/44WY2bPkGfc?t=2m47s

    AntwortenLöschen
  24. Ist es nicht dieser hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=joCXYY6LE74

    AntwortenLöschen