Mittwoch, 8. Januar 2014

Pierre Vogel und sein Street-Dawah-Outfit - Klogang ausgeschlossen

Ja, der Pierre ist schon ein ganz, ganz kluger, hat er ja eine neue Geldeinnahmequelle entdeckt und er verkauft nun Streetwear, auf dass sich so seine Börse wieder füllen mag:





Wie? Sieht irgendwie dämlich aus? Ja, vor allem wenn ein Opa einen auf Teenie macht, aber lassen wir die Midlife-Crisis des Ex-Rockers mal beiseite, hat man ja auch woanders nicht zu Ende gedacht, sagt ja zum Beispiel Islam-pedia folgendes:

"Man darf keine Gegenstände, auf denen der Name Allahs (der Erhabene) oder Qur’anverse stehen, mitnehmen."

http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Toilettengang

Dies dürfte dem Ibrahim äußerst schwer fallen, müsste er sich vor dem  Pieseln ja immer bis auf die Unterbuchs ausziehen und dies dürfte zur Massenblindheit führen. Oder auch zu einer Massenpanik. Egal, zeigt uns das obige Beispiel ja wiedermal wie sehr sich der ehemalige Boxer mit seiner Religion auskennt, dient sie für ihn ja nur zum Monetendrucken und zur Pflege seiner Eitelkeit, während er in der Sache unwissender ist als jeder "Kuffar". Lustig ist sein sprichwörtlicher Griff ins Klo aber allemal. Und entlarvend auch. Weiter so!

Guten Abend


Kommentare:

  1. Der Georg ist wirklich sehr gut informiert, so langsam glaube ich Sie sind selber ein (Ex) Salafist.Ich selber wusste das selbstverständlich auch, aber die weitere Vorstellung wie und mit welcher Kleidung der Herr Thomas sein Geschäft verrichtet, kam mir da nicht in den Sinn.Zur Not können die auch Windeln tragen. Der Manager hätte da besser bei der Banditoskutte bleibem sollen hahahhaha.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inwiefern soll Pierre Vogel "wirklich sehr gut informiert" sein? Latifa

      Löschen
  2. Mensch, Georg, musst Du immer so spitzfindig sein ???
    Mir tut der Pierre richtig leid, dass Du ihm seine Geschäfte so vermasselst.
    Am Ende muss er sich einen anderen Job suchen, und was tust Du dann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schreit er zehn mal Halleluja und Hosiana, dass das Vögelchen endlich auf den Boden der Tatsachen angekommen ist.

      Sowie ich aber den Vogel kenne, wird das eine absolute Chimäre bleiben... also wird sowas nicht vorkommen. Vogel ist ein fanatischer Diener Allahs, der erst am Tag der Auferstehung aufwachen wird, wann es zu spät ist. Dann zeigt ihm Allah nämlich den... Vogel

      Löschen
    2. "Vogel ist ein fanatischer Diener Allahs, der erst am Tag der Auferstehung aufwachen wird, wann es zu spät ist."

      Warum so defätistisch?
      Es ist zwar schwieriger, in einer Sackgasse umzudrehen und sie zu verlassen, als sich in sie hinein zu manövrieren, aber unmöglich ist es nicht.
      Da steht meistens nur der Stolz dagegen.

      Löschen
    3. 3:19 ist das Salafi-Theorie? Am Tag der Auferstehung ist es für jedermann gelaufen. Dann kannst du nicht mehr sagen "Moment ich muss mal überlegen". Dann ist ausdiemaus

      Löschen
    4. Ach, sind wir schon am Tag der Auferstehung angelangt???
      Das hätt' ich doch merken müssen ....

      Löschen
    5. 4:16 nein sind wir nicht. Aber wer mit Religion kommt, dem konter ich mit Religion

      Löschen
  3. Islampedia..." Es ist aber nicht erlaubt sich mit Knochen zu reinigen"?!?

    Was machen die Salafisten für Kunststücke auf dem WC? Kanibalismus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wird jeder Toilettengang zum Spiel mit dem Feuer. Immerhin wird hierzulande ein Großteil der kostengünstigen Seifen aus verwerteten Tierknochen hergestellt.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. @Ich bin Sleid
      Nun mach doch das Leben unserer armen Salafis mit Deinen Detail-Informationen nicht noch komplizierter!

      Das Wort "selig sind, die nicht wissen und doch glauben" bekommt hier eine ganz neue Bedeutung.

      Special für Agnostiker. NinjaT

      Löschen
  4. Es scheint wohl immer mehr um*s liebe Geld zu gehen. Bernhard Falk will sich jetzt seine Knastbesuche finanzieren lassen und Afrikabrunnen (e.V) versteigert immer mehr Ramsch.

    AntwortenLöschen
  5. Und als nächstes tragen die Halb-Wert-Unterwelt-Möchtegern-Rocker die Mohammed-Karikatur auf ihrer Brust, wo sie sich doch eigentlich gegen eine vermenschlichte Darstellung von Mohammed bis heute aussprechen. Geld regiert die Welt und da kommt es darauf an wie man sein Markenprodukt am besten vermarkten kann. Geld regiert die Welt und da hat die Religion bis heute eine untergeordnete Rolle zu spielen, es sei denn der Mann möchte seinen eigenen Machtmissbrauch dazu ausnutzen um weiter vergewaltigen zu können.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja unglaublich! Das ist doch das al-Qaida-Logo!

    Libertad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Ob aber die deutsche Polizei das weiss? Latifa

      Löschen
    2. Guter Hinweis !!!!
      So wird die deutsche Polizei es vielleicht doch erfahren und entsprechend reagieren.

      Löschen
    3. Hoffen wir es. Immerhin ist das Hakenkreuz doch auch verboten. Und sonstige Merkmale des dritten Reichs

      Löschen
  7. Nicht nur der Al hat keine Grenzen, die Dummheit der Salafis hat auch keine. Hat Allach die Spinner etwa vergessen?

    Gesundes Neues Jahr noch an alle (denkenden)

    Heinz Hinkelmann

    AntwortenLöschen
  8. http://www.joerg-hutter.de/images/Punk/Punk_Force_Attack_Festival_2005_Punker_mit_Hund.jpg

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c5/Punk_Red_Mohawk_Morecambe_2003.jpeg

    http://www.fensterzumhof.eu/bilder/d/37515-6/berlin-punker-strasse-hunde

    Wie ? Sieht dämlich aus ? Ja, das ist Demokratie (der große Bruder der Anarchie). Da wächst zusammen, was zusammen gehört.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab nichts gegen Punks, richte ich mein Augemerk ja auf die inneren Werte und dabei schneiden Salafisten furchtbar schlecht ab.

      Löschen
    2. "Ich hab nichts gegen Punks, richte ich mein Augemerk ja auf die inneren Werte und dabei schneiden Salafisten furchtbar schlecht ab"

      Und warum? Weil die Salafisten für ihr schlechtes Dasein und ihr schlechtes Ego selbst verantwortlich sind!

      Löschen
    3. Manche sind wohl einfach nur verblendet.

      Löschen
    4. @ Georg E.:

      Wusste gar nicht wie recht ich mit dem "da wächst zusammen, was zusammen gehört" hatte. Punks sind Anarchisten, lehnen aber den Staat ab und sind somit gegen die Demokratie. Außerdem sind sie uns sogenanten "Salafisten" hierzulande zahlenmäßig überlegen. Die wollen die Demokratie abschaffen und Du hast nichts dagegen ???

      Löschen
    5. @Anonym9. Januar 2014 07:27

      ___Die wollen die Demokratie abschaffen und Du hast nichts dagegen ???

      Wie jetzt? Du meinst die Punks mit LIES! Rucksack und Infostand, welche uns an jeder Ecke von der wahren Religion überzeugen wollen? Die Frauen gerne schlagen und uns Kufar ( lächerlich, ich bin Pastafarianer) gerne die Köppe weghauen würden? Die ständig und ungefragt von der Hölle faseln und Kamelpisse als den Stein der Weisen ansehen?

      Du solltest mal deinen Blick aus den Märchenbüchern nehmen und dir das richtige Leben anschauen (keine Angst, dass tut nicht weh, man muß nur seinen Verstand einschalten). Also das Leben ohne Dschinn und schwarzen Mann! Und dann sieh! dir die Punks an. Und zwischen Staat ablehnen und Demokratie ablehnen besteht ein Unterschied. Aber woher solls ein Vogeljünger denn wissen (sorry, für dich glauben, wahlweise auch vorgebrabbelt bekommen)

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
  9. OT:

    Deutschland:

    Bevölkerungsaustausch beschleunigt sich dramatisch!

    Die Bevölkerungszahl in Deutschland steigt, obwohl die deutschen Geburten sinken, d.h., dass auch letztes Jahr die deutschen Bewohner einer 100% deutschen Stadt von der Größe Duisburgs gegen Ausländer ausgetauscht wurde! Diese Massen lassen sich nicht mehr integrieren, das ist unmöglich. Deutsche Städte werden daher zunehmend aus dem deutschen Kulturkreis ausscheiden, uns Deutschen bleiben nur die Dörfer, noch, aber nicht für immer. :-( Die BRD-Systemmedien feiern übrigens auf allen Kanälen diesen Bevölkerungsaustausch als eine positive Entwicklung.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/deutschland-einwohnerzahl-steigt-durch-zuwanderung/9301620.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tempora mutandis, nos et mutatur in illis

      Anstatt sich in larmoyanter Nostalgie zu ergießen, könnten wir, Anonym8. Januar 2014 16:01, uns auch einfach bewegen/entwickeln/verändern.

      Löschen
    2. Ethos statt Pathos!

      Löschen
  10. Sind die Sachen auch made in Bangladesh?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Sicherheit nicht, den Mitglieder der göttlichen Herrenrasse beuten untereinander nicht aus! LOL

      Löschen
  11. Hat der Mann auf dem Bild nur ein Bein? Egal, trotzdem ist der zu blöde sich den Schuh zu binden. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das soll wohl cool sein, genauso wie die Haltung des Zeigefingers.

      Löschen
    2. erinnert mich irgendwie an die Sandale aus das Leben des Bryan

      Löschen
    3. Der "Einbeinige" heißt Thomas Göcke, von Beruf Salafist. ;-)

      Löschen
    4. Kann denn dem niemand einen besseren Job anbieten?

      Löschen
    5. Die Mütze ist bei dem bereits eine offensichtlich zwingende Notwendigkeit, damit der zugige Hohlraum zwischen seinen Ohren nicht so schnell auskühlt! Die Kenntnis um den korrekten Umgang mit Schnürschuhen ist da wohl etwas viel verlangt, oder!?

      Löschen
    6. Das Problem ist nicht das Angebot um dem "Einbeinigen" einen besseren Job anzubieten, das Problem ist die Nachfrage durch den "Einbeinigen" nach einem besseren Job, denn dadurch müsste er ja anfangen zu arbeiten!

      Arbeit, ein Wort, welches im Wortschatz der Salanazis keine Verwendung findet. :-)))))

      Löschen