Donnerstag, 30. Januar 2014

Deso Dogg zieht in den Rentner-Jihad

Deso Dogg, der alte Jihad-Rentner, scheint wieder zurück auf dem Mordfeld zu sein, zumindest wenn man Facebookmeldungen Glauben schenkt,....



....will er ja endlich auch mal an ein paar Jungfrauen fummeln und diese nicht nur von der Weite sehen, außerdem gilt für ihn der weise Spruch "Ist das Hirn erstmal ruiniert, dann kämpft es sich vollkommen ungeniert". Ob er diesmal davonkommt, das wird sich zeigen, wobei es an sich vollkommen wurscht ist, zeigt seine Anbetung ja die Verzweiflung der Salafis, würde ja wohl keiner einen dreibeinigen Hund in ein Rennen schicken, zumindest wenn er eine andere Wahl hat.

Mir bleibt also nichts anderes als mich von dem Berliner Terroristen zu verabschieden und......Was sagen Sie? Er ist ein Freiheitskämpfer und kein Terrorist? Ich bin von den westlich-zionistischen Medien verseucht? Mitnichten, folge ich ja nur den verlinkten Videos der Mujahid-Gang und die nennen sich selber so:


http://www.youtube.com/watch?v=ad2s3pQtbTs

Richten Sie Ihre Beschwerden also bitte direkt an diese Dumpfbacken:

https://www.facebook.com/pages/Generation-Mujahida-V/398899466920119

https://www.facebook.com/pages/Abdullah-Azzam-rahimahullah/273223729500003

https://www.facebook.com/DieStimmeDerWahrheit2?ref=ts&fref=ts

Und wenn Sie schon dabei sind, dann dürfen Sie den Müll natürlich auch gleich melden, ärgert das den kriegsgeilen Sesselfurzer ja mächtig:


Der Deso Dogg alias Abu Talha al Almani bekommt dann zwar keine Werbung mehr, aber sterben soll man ohnehin in aller Stille. Vor allem, wenn man nichts zu sagen hat. Und obendrein noch scheiße singt.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Wenn Doofheit Stacheln wachsen lassen würde, könnte Deso Dogg auch als Igel leben.

    Der D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist kalt in Syrien.
      Deshalb hat sich der Denis so vermummt.

      Löschen
    2. "Es ist kalt in Syrien.
      Deshalb hat sich der Denis so vermummt."

      http://www.wetter.info/weltwetter/asien/syrien/17846188

      Wenn dem Deso Dogg Dennis sogar tagsüber in Syrien kalt ist, dann ist er ein Warmduscher, ein sogenanntes Weichei!

      Die Wahrheit seiner Vermummung ist, dass er bei seinen schrecklichen Taten nicht erkannt werden will.

      Löschen
    3. Er ist so verblendet, dass er die schrecklichen Taten nicht einmal mehr als schreckliche Taten erkennt.
      Oder/Und so verzweifelt, dass er nur noch den Ausweg sieht.

      Übrigens werden 14°C Tageshöchsttemperatur und herunter bis 4°C in der Nacht bei ungeheizten Wohnungen von gewöhnlichen Menschen als kalt empfunden.
      Probiere es doch einmal aus.
      (Geht auch in Südeuropa, Nordafrika, Türkei ...)

      Löschen
  2. Diesen Typen ist mal wieder wichtig, dass man stirbt und nicht wie man lebt? Traurig...

    Warum sind sie überhaupt geboren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, traurig.
      Ihre Mütter werden sich die Haare raufen ....

      Löschen
    2. "Ja, traurig. Ihre Mütter werden sich die Haare raufen ...." und der Satan klatscht sich vor Freude durch seine Erwartung auf den neuen Jihadnachschub in die Hände.

      Löschen
  3. Der Abdullah Azzam hat eine ganz niedliche Art, die Welt wissen zu lassen, dass er ein ganz Doofer ist. Oder will er mit der Welt "Wer findet die 5 Fehler in einem Satz" spielen?

    Und der Knilch von Generation Mujahida hat, wie die anderen Ratten der Ummah, nicht alle Latten am Zaun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abdallah Azzam ist lange Tod. Er war der Mentor von Osama bin Laden.

      Löschen
    2. Ich meine natürlich *tot.

      Löschen
    3. Aha. Sehr gut. Je weniger dieser Irren rumlaufen, desto besser.

      Löschen
    4. "Abdallah Azzam ist lange Tod. Er war der Mentor von Osama bin Laden."

      ach... und es gibt keinen anderen mit den gleichen Namen? ok...

      Löschen
    5. 30. Januar 2014 07:59

      Die Facebook-Seite bezieht sich auf den Angesprochenen.

      Löschen
    6. Abdallah Azzam war ein Hassprediger. Er hat den bewaffneten Aufstand und die Überlegenheit der Muslime gepredigt.
      Er war palästinensischer Herkunft.
      Gut, er hat Unrecht erlitten. Er und sein Volk.
      Es gibt genügend Beispiele von Palästinensern, die trotz der ungünstigen Ausgangssituation ihr Leben anständig gelebt haben. Die das Beste daraus gemacht haben.
      Abdallah Azzam nicht.
      Er hat sich dem Hass ergeben.

      Bezeichnend, dass die Salafi-Djihadi mit ihm Propaganda machen!

      Löschen
  4. Deso Dogg und andere Konvertiten können ihre kriminellen Neigungen in ihrem Salafi-Islam sozusagen "legalisiert" ausleben. Anschauungsmaterial dafür findet sich ja reichlich bei ahlu-sunnah.

    Ihre Selbstaufwertung finden sie dabei auch noch durch den Koran in der grottenschlechten Übersetzung von Paret legitimiert:

    3:110: Ihr ( Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist...(..)

    Deswegen: einmal radikal-immer radikal, da ist es im Grunde nach egal welcher Ideologie man angehört, Hauptsache sie passt zur eigenen Persönlichkeit. ( siehe Beispiel Horst Mahler ..)

    Salima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Volle Zustimmung, Salima.
      Dabei widerlegt die Realität, wenn sie nur mit offenen Augen betrachtet wird, diesen Vers:
      "3:110: Ihr ( Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist...(..)"

      Wenn die Salafi-Djihadi sich unter sich umschauen würden, dann müssten sie doch erkennen, dass mit ihnen etwas nicht stimmt!

      Löschen
    2. @ NinjaT,

      ja, wird mal Zeit, dass diese Ver(w)irrten vom kleinen Jihad zum großen Jihad übergehen (=Beherrschung der eigenen Unzulänglichkeiten, auch nafs genannt)

      Salima

      Löschen
    3. Grottenschlechte? Das ist die wortgetreuste, deswegen wird sie in den Islamwissenschaften verwendet.

      Löschen
    4. @ anonym 4:17:

      in der Wissenschaft verwendet man bekanntlich mehrere Schriften, unabhängig davon ob sie a proiri gut oder schlecht sind. Sicherlich gilt die Übersetzung Parets in vielen Kreisen als federführend, gleichwohl wurde sie 1962 veröffentlich und da die Koranwissenschaft noch eine relativ junge Wissenschaft ist, hat sich in den letzten 40 Jahren vieles getan.

      Nach meinem Empfinden und den mir vorliegenden Ergebnissen ist sie keine gute Übersetzung.

      Selbst Paret gab Mängel bei seiner Übersetzung zu .

      Salima

      Löschen
    5. "3:110: Ihr ( Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist...(..)"

      Welche Übersetzer übersetzen das denn eigentlich anders?

      Löschen
    6. Mein Kommentar bezog sich auf die gesamte Übersetzung des Korans, nicht nur auf diese Aya.

      Salima

      Löschen
    7. " Das ist die wortgetreuste, deswegen wird sie in den Islamwissenschaften verwendet."

      Ach ja? In welche denn? In meinem Studium wurde diese enorm kritisiert und das mit recht!

      Löschen
    8. @ Anonym 06:03

      Die ebenfalls stark kritisierte Übersetzung von Lazarus Goldschmidt:
      3:110: "Die an Gott galuben und an den jüngsten Tag, Fug gebieten, Böses verhindern und im Guten eifrig sind.Das sind die Rechtschaffenen."

      Löschen
    9. 1. Die meisten Übersetzer übersetzen diesen Vers wie Paret.
      2. In der Tat ist die überaus wortgetreue Übersetzung von Paret höchstens bei gläubigen Muslimen "umstritten" oder "stark kritisiert". In deutschsprachigen islamwissenschaftlichen Publikationen werden Verse aber standardmäßig von der Paret-Übersetzung bezogen. Es gibt eine neuere wortgetreue Übersetzung von Zirker, die ebenfalls in der Islamwissenschaft langsam Anklang findet, aber normalerweise und seit jeher ist Rudi Paret das "Nonplusultra". Auch wenn das manchen Muslimen nicht gefallen mag.

      Löschen
    10. Micha, ich habe jetzt deine Übersetzung (aus Langeweile) kontrolliert. Und siehe da:

      106. Ihr seid das beste Volk, das aus der Menschheit
      hervorging; ihr gebietet Fug, verhindert Böses und glaubt an Gott.
      Wollten doch die Schriftleute glauben, wahrlich, dies wäre besser fürsie. Unter ihnen gibt es Gläubige, aber die meisten ihrer sind Gottlose.

      Bei dieser Übersetzung sind wohl ein paar Verse nicht an der richtigen Stelle.

      Löschen
    11. @ 16:40

      1. die meisten deutschen Übersetzungen des Korans sind nicht gut

      2. Die Übersetzung von Paret ist nicht wirklich wortgetreu. Wie bereits von mir erwähnt ist die Paret-Ausgabe in manchen Kreisen federführend, aber das interessiert mich nicht.
      Ich arbeite vorwiegend mit Rassoul ( auch wenn der ebenfalls sehr umstritten ist und mit seiner frauenfeindlichen Haltung keine Sympathiepunkte bei mir erzielt)

      Ich schätze sehr die Übersetzung ( insb. ins Englische ) von Muhammad Asad, die übrigens in Saudi-Arabien verboten ist ( ein Schelm wer dabei Böses denkt...)

      Ebenfalls nicht schlecht ist die Ausgabe von Max Henning auch wenn diese keine Erläuterungen erhält.

      Nicht zu empfehlen ist dagegen Amir Zaidan und Ahmad von Denffer.

      Auch wenn die Mehrheit mit Paret arbeitet, bedeutet nicht, dass die Mehrheit automatisch wissenschaftlich gesehen im Recht ist.

      Salima

      Löschen
    12. @ Anonym 02:50

      Stimmt. Und es gibt, wie ich eben gesehen habe, noch einige Verse mehr, die nicht an der richtigen Stelle zu stehen scheinen....

      Löschen
    13. @ Anonym 02:50

      Stimmt. Und es gibt, wie ich eben gesehen habe, noch einige Verse mehr, die nicht an der richtigen Stelle zu stehen scheinen....

      Löschen
  5. "kriegsgeilen Sesselfurzer"
    Georg, wahrscheinlich siehst Du da was falsch.

    Ich meine, die ISIS-Ninja aus dem Fotoalbum von Sven Lau, die Du uns gestern präsentiert hast, diejenige, die Sven auf seinen "humanitären" Syrien-Exkursionen getroffen hat -
    sie ist dieselbe, die, wenn sie "zu Hause" in einer besetzten Wohnung, die flüchtigen Syrern gehört, ja: "sitzt",
    die facebook-Seite Generation Mujahida betreibt.

    AntwortenLöschen
  6. Die terretorialen Expansionsträume der (syrischen) Salafisten sind schwarz wie die Nacht - von Wien bis Nairobi, von Dakar bis Urumtschi.

    http://azelin.files.wordpress.com/2013/09/untitled34.png

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  7. Hier eine Endzeit-Prophetie, die unsere Helden und diejenigen, die es werden wollen, interessieren dürfte.
    Nein, ich will ihnen nicht Angst machen.
    Nur darauf hinweisen, dass es möglicherweise auch anders ausgehen könnte, als sie es sich wünschen in ihren megalomanischen Träumen.
    Anders, als es die "ehrwürdigen" Prediger und Scharfmacher (mit der Absicht, sie zu verheizen) vorgaukeln.
    Damit sie es sich überlegen können.

    Offenbarung 19
    17 Dann sah ich einen Engel, der in der Sonne stand. Er rief mit lauter Stimme allen Vögeln zu, die hoch am Himmel flogen: Kommt her! Versammelt euch zum großen Mahl Gottes.
    18 Fresst Fleisch von Königen, von Heerführern und von Helden ...

    AntwortenLöschen
  8. Diese "Helden" werden dieses Szenario wohl nicht mehr erleben, da ist die Sehnsucht nach der Hölle größer, als der Wunsch nach einem anständiges Leben.

    http://m.welt.de/article.do?id=politik/ausland/article124409808/Wir-sind-nach-Syrien-gekommen-um-zu-sterben#disqus_thread

    Jeder ist seines Glückes selber Schmied, aber nur solange wie er ohne Vorurteile sein eigenes Eisen beschlägt! (Frei nach R.R.D.)

    Viele Grüße vom Kaventsmann

    AntwortenLöschen
  9. Nein, die "Helden" werden das Scheitern des Projekts "islamischer Staat" nicht erleben.
    Sie leben aber in dem Wahn, dass ihr Sterben, ihr "Heldentum", ein Baustein in der Errichtung dieses imaginären islamischen Staats wäre, und somit die Eintrittskarte ins Paradies.
    Das ist ein Irrtum.
    Ihr Sterben ist für Nichts.
    Es steht für Selbstüberhöhung.
    Sie kämpfen für das Falsche. Für Schlechtes.
    Sie geben vor, gegen Unterdrückung zu kämpfen, und sie schaffen mit ihrer Herrschaft neue Unterdrückung.
    Sie geben vor, für Gerechtigkeit zu kämpfen, und sie schaffen neue Ungerechtigkeit.

    Es gab in der Geschichte immer wieder Ideologien, die vorgaben, dass Menschen einen idealen Staat aufbauen könnten. Das ist Selbstüberhöhung und Wahn.
    Diese Ideologien bauen auf dem falschen Menschenbild auf und auf der Vereinnahmung von vermeintlich universalen Prinzipien, eines "göttlichen Gesetzes" etwa.
    Manche glauben wirklich an das Projekt islamischer Staat, und manche bedienen sich dieser Idee, um eigene Interessen vorwärts zu bringen.
    Die "Helden" als Akteure werden dabei verheizt. Sie erliegen der Täuschung - sie sind der Selbsttäuschung erlegen.

    Ich stelle dagegen: Bleibe im Lande und nähre Dich redlich !

    AntwortenLöschen
  10. Anyone posing with a gun has a genetic defect. Period

    AntwortenLöschen
  11. Neues Video von DD:

    https://www.youtube.com/watch?v=MiZbG-XVmnk&feature=youtube_gdata_player

    Er ist mächtig darauf bedacht, die Einheit unter den Djihadisten zu zeigen.

    AntwortenLöschen