Donnerstag, 16. Januar 2014

Von Jihadistenwerbung und Wegwerfkindern

Heute will ich Ihnen von der Dummheit berichten, welche hier gerade durch den Kommentarbereich ziehen "tuht", meint so mancher Abdullah ja, dass auch hier ein Platz für seine Dawa sei, schließlich kann man die Leute zumeist für blöd verkaufen und hält sich deswegen für den Nabel der Welt, auch wenn es in Wirklichkeit nur zum plattgehockten Sitzfleisch gereicht hat. Nun hat der gemeine Homo Salafisticus ja leider keinen Spiegel daheim, lauern darin ja die Djinns, weswegen wir ihm nun sein wahres Gesicht näherbringen möchten und wir benutzen dafür eine Facebookseite namens Ahlus Sunnah Wal Jama'ah, welche zum Beispiel das Abstreiten der deutschen Jihadisten-Anwerbung als Lüge entlarvt:






Hier noch ein pathetisches Schwülstvideo, welches natürlich mit einem ebenso schleimigen Nasheed hinterlegt ist:

https://www.facebook.com/photo.php?v=1444212295790411

Gesungen haben die Kinder wahrscheinlich bevor man sie als Kanonenfutter verheizt hat, haben die Sprösslinge bei den Islamisten ja den Wert eines Wegwerftaschentuchs und können nach dem Benutzen einfach neu ervögelt werden:



Und nun, meine hirnlosen Dawaisten, wäre es gut, wenn Ihr Euch ein bisschen schämen und Euch dabei in einem dunklen Eck verstecken würdet, welches Ihr am Besten zuschütten lasst, auf dass Euer Antlitz nicht mehr die Menschheit beleidigt. Derartigen Abschaum braucht nämlich wirklich keiner.

http://www.youtube.com/watch?v=MTPFFQw9xfk


Guten Tag






Kommentare:

  1. Georg,
    wahrscheinlich beteiligt sich Abdullah am "Medienkrieg" gegen die Kuffar.
    Lass ihn doch.
    Er hat nicht die besseren oder überzeugenderen Argumente.

    AntwortenLöschen
  2. Anonym16. Januar 2014 04:07,
    Nö, Lüge ist Lüge. Eine mit der Gießkanne übers Volk verteilte Propaganda wird, früher oder später, seine segensreiche Wirkung entfalten. Oder so. Wehret den Anfängen.
    frank.g

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, eben. Hier wird den verdrehten Ideen der Salafis etwas entgegengesetzt.
      Auf ihren eigenen Seiten verbreiten die Salafis ihre falschen Gedanken ungestört.

      Das ist nur meine Meinung. Georg entscheidet.

      Löschen
    2. Was aber wohl daran liegt, daß allzu entlavende Kommentare umgehend der Zensur anheim fallen. Aber was für mich entlarvend ist, kann ja für die andere Seite beleidigend sein - so würde ich versuchen, statt "falsch" zumindest "asozial" oder PC-mäßig "unsozial" zu bringen, sofern man sich der Versuchung hingeben will, im Dialog was zu schaffen.
      Ich mag das Kriegsbeil noch nicht ausbuddeln.
      frank.g

      Löschen
    3. Ich halte die salafistische Lehre für falsch, und dann nenne ich sie auch falsch.
      Das entspricht meiner Überzeugung und Erfahrung, und meinem Unterscheidungsvermögen..
      Weißt Du, frank g., vielleicht nicht, dass es im Dialog erstmal darum geht, die jeweiligen Standpunkte darzulegen? Ich bin bereit, den Standpunkt des Anderen zu hören, und wenn er mich überzeugt, meinen eigenen Standpunkt zu modifizieren.
      Ich bin mir bewusst, dass mein Standpunkt von meiner begrenzten Erkenntnis geprägt ist, eben nur ein Standpunkt, aber ich werde ihn nicht von vorneherein einschränken, weil er eventuell mit der Sicht des Anderen nicht kompatibel ist.
      Denn wo bliebe sonst mein Beitrag zum Dialog?
      NinjaT

      Löschen
  3. Ich frage mich jeden Tag aufs Neue was diese ganzen Propagandaseiten eigentlich sollen, die auch auf Facebook mit ihrem abgrundtiefen Hass gegen Andersgläubige immer mehr werden. Es kann doch nur den einen Zweck erfüllen dass diese gewaltbereiten Extremisten die Weltübernahme für sich in Anspruch nehmen wollen. Diese verblendeten Ausuferungen dieser Menschen kann nicht als Einzelfall abgetan werden wenn sie überall mehr zunehmen und sich in ihrer Gewaltverherrlichung jedes Mal übertreffen wollen. Einerseits ist das erschreckend, anderseits werden dadurch der UNO und sonstigen neutralen Betrachtern die Augen vor diesen religiösen Fanatikern geöffnet.

    http://de.ria.ru/society/20140116/267653356.html

    Auf mich wirkt das ganze Szenario so als wenn diese Extremisten sogar Spaß an der Vernichtung von Andersgläubigen hätten, wobei sie dabei auch zahlreich bereit sind sich und ihre eigenen Kinder in ihren Vernichtungskrieg mit einzubeziehen. Ich frage mich jedes Mal wie diese Menschen nur darauf kommen dass irgend ein Gott auch nur ansatzweise auf ihrer Seite sein könnte, wenn sie voller Hass sind und das von Gott erschaffene mit ihrem selbst auferlegten Unbill und durch ihre eigene Unmenschlichkeit vernichten wollen.

    AntwortenLöschen
  4. Das soll jetzt eine Rekrutierung (von Kindern und Jugendlichen) sein ? Sieht nach Verherrlichung und allgemeine Infos aus, aber ganz bestimmt keine Rekrutierung (von Kindern und Jugendlichen) für den Bürgerkrieg in Syrien. Dann könnte man ebensogut aus der Zigarettenwerbung interpretieren, daß man diese kaufen müsse, um endlich mehr Steuern in die Staatskasse zu bezahlen. Einfach absurd, Georg E. Das sind keine Beweise.

    Die Christen rekrutieren weltweit und ganz offen. Wird nur in den Medien am Rande erwähnt, aber nach einiger Zeit interessert sich niemand mehr dafür. Da müssen wir sogenannten "Salafisten" herhalten.

    Rekrutierungen und dazu noch Gehirnwäsche bei evangelikalen Christen:

    https://www.youtube.com/watch?v=8q-xT81-v-8
    (Deutschland)

    https://www.youtube.com/watch?v=LACyLTsH4ac
    (USA)

    Bei diesen Christen hat der Verfassungsschutz nicht mal Aussteigerprogramme, obwohl es von solchen Christen viel mehr in Deutschland gibt als die sogenannten "Salafisten".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagte ich nicht, Du sollst Dich schämen?

      Löschen
    2. @ A.16. Januar 2014 08:26
      ... allgemeine Infos... , nicht schlecht, sowas nennt man heutzutage wohl Pragmatismus.
      Übrigens, bei vorgebrachter Kritik mit den vermeindlichen Schandtaten der Anderen zu antworten verfängt vielleicht bei dummen Kleinkindern.Ich finds armselig.
      frank.g

      Löschen
    3. A.16. Januar 2014 08:26
      Auf dieser Seite ist das Thema auf Salafismus eingegrenzt.
      Weißt Du denn, was ich anderswo kritisiere?

      Der Salafismus ist eine üble Irrlehre. Er stellt den Absolutheitsanspruch und versucht damit alles und jeden zu vereinnahmen. Diese Vereinnahmung führt die Anhänger in die Sackgasse, sie gefährdet den sozialen Frieden und dient als Rechtfertigung, Krieg zu führen.
      Deshalb kritisiere ich ihn.

      Denk doch mal darüber nach, in welcher Sackgasse Du Dich befindest, und wer/was Dich da hinein gebracht hat?
      War ich es mit meiner Salafismus-Kritik?
      Oder war es der Salafismus selbst, der Dich vereinnahmt hat, so dass Du in der Welt, die dich umgibt, nicht mehr als normaler Mensch leben kannst, sondern Dich immerzu abgrenzen musst?

      Löschen
    4. @ Abdullah

      Dass es sich nicht um die Rekrutierung von Kindern und Jugendlichen handelt hast du gut erkannt - wird das so ja auch nirgendwo behauptet!
      Die Fotos von bewaffneten Kindern auf Seiten der Islamisten bezwecken natürlich die propagandistische Absicht, den Wunsch eines geneigten Betrachters dahingehend zu generieren oder zu verstärken, ebenfalls in Syrien für die Sache des Islam in den Krieg zu ziehen. Die eigentliche Botschaft kannst du dir ja denken.
      Was erwartest du eigentlich von den Machern solcher Seiten, wenn du den Hintergedanken einer Rekrutierung ständig verneinst? Sollen dort erst Anmeldeformulare für Jabhat al-Nusra oder ISIS als Online-Dokument direkt zur Verfügung gestellt werden oder was? Ständig forderst du "Beweise" ein, obwohl du den Indizienprozess schon längst verloren hast! ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. @ Abdullah

      Ich habe mir die beiden Filmchen zu den Evangelikalen angeschaut. Was ich jetzt am erstaunlichsten finde ist der Umstand, dass du, obwohl du die Irrationalität in der Radikalität dieser Menschen erkannt hast (immerhin schreibst du ja von Gehirnwäsche), ein ganz ähnliches Vorgehen, nur eben unter anderen Vorzeichen, billigst oder vielleicht sogar unterstützt. Wirklich erstaunlich!!!

      Was die Verantwortlichen dieser Sekten da mit den Kindern und Jugendlichen veranstalten ist unter aller Kanone. Sollte staatlicherseits verboten werden!
      Ich glaube zwar nicht, dass sich von denen dort jemand zu einem Selbstmordanschlag in einer Menge ihnen unbekannter Menschen verleiten ließe, da ist Jesus In seiner Vorbildfunktion einfach besser geeignet als Mohammed, aber vielleicht ist das auch nur ein "frommer" Wunsch von mir.

      Ich bin mal zynisch: Wenn die dicke Vorbeterin aus den USA es mit dem Grundsatz christlicher Nächstenliebe bisher wirklich ernst gemeint hätte, dann müssten nebenan in Mexiko nicht fünf Menschen seit Jahren hungern!
      Ja, ich weiß schon...die hat schwere Knochen,...ach nee...eine Stoffwechselstörung! ;)

      Nichtsdestotrotz wird es in etlichen Koranschulen dieser Welt ähnlich zugehen, nachdem was ich aus heimlich gefilmten Madrassen schon gesehen habe.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    6. Fundamentale haben alle das gleiche Schemata: egal ob Moslem oder Christ, alle sprechen von der "einzig wahren Religion", überall heisst es "komm zu uns nur wir werden dir helfen weil wir Gott/Allah lieben", "Die anderen sind die Bösen nur wir sind die Guten", "Gott hat einen anderen Plan als du dir vorstellst" und so weiter... habe ich alles hinter mir und bin froh den Scheiss nicht mehr mitmachen zu müssen. Alles nur blabla, nur unter falschen Gottesnamen.

      Löschen
  5. @ Georg E.:

    Du solltest Dich schämen. Du drehst doch immer alles so, nur damit es die sogenannten "Salafisten" wieder erwischt. Kann ja nicht sein, was nicht sein darf, d. h. gleichgeschaltet mit der demokratischen Meinungsdiktatur.

    @ frank.g:

    Das betreibt Ihr Demokraten schon die ganze Zeit und zwar genau das, was die "vermeindlichen Schandtaten der Anderen" (-> sogn. "Salafisten") betrifft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Du solltest Dich schämen."

      Nun, ich freue mich nicht, wenn Kinder mit Gewehren durch die Gegend laufen. Du allerdings schon, lese ich ja keine Distanzierung von Dir, was man auch deuten kann.

      Löschen
    2. @ Georg E.:

      Das sind aber keine Kinder, die alle hierzulande angeblich "rekrutiert" wurden. In Syrien ist es etwas anderes, weil die Religion anders ist. Neutral: Andere Mentalität, andere Werte und andere Lebensweise. Wohlgemerkt versuchst Du einfach nur Dein atheistisches, westliches und demokratisches Weltbild zu übertragen, was aber dazu führt, daß Du so etwas dann schrecklich findest. Dort ist es eher normal, daß Kinder mit Gewehren durch die Gegend laufen.

      In Syrien sind Kindersoldaten im weltweiten Vergleich noch eine kleine Minderheit. In Afrika sind Kindersoldaten keine Seltenheit, aber viele Länder dort sind nicht einmal islamisch. Auch die Kinder dort sind keine Muslime, sondern eher Christen oder Anhänger unterschiedlicher animalistischer Kulte.

      Kindersoldaten sind ganz im allgemeinen nichts Neues. Deshalb ist es unnötig dies so einseitig mit den sogenannten "Salafisten" in Verbindung zu bringen:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Kindersoldat

      Löschen
    3. Hab da mal eine Frage. Wieso opfern die Jihadisten ihre eigenen Kinder für ihren Krieg? Mit dem Geld was die ganzen Waffen und der Einsatz der Jhiadisten täglich kostet, müsste sich doch etwas besseres anstellen können als die eigenen Kinder zu opfern. Ich hab das Gefühl als wenn es die Jihadisten mehr lieben die Ungläubigen zu bekämpfen als das sie ihre eigenen Kinder lieben könnten. Eine kranke Welt ist das wenn Kinder nur dazu gezeugt werden damit sie für einen dreckigen Krieg geopfert werden.

      Löschen
    4. "In Syrien ist es etwas anderes,..."

      Ist es nicht, so sind auf dieser Welt ja alle Kinder gleich - erst verblendete Erwachsene machen gehirngewaschene Idioten aus ihnen. Und die afrikanischen Kindersoldaten machen die syrische Sache um keinen Deut besser,....zumindest wenn man kein Heuchler ist wie Du.

      Löschen
    5. "Das betreibt Ihr Demokraten schon die ganze Zeit und zwar genau das, was die "vermeindlichen Schandtaten der Anderen" (-> sogn. "Salafisten") betrifft."
      Stimmt nicht.
      Ich fokussiere auf die Lehre des Salafismus, die ich für falsch und schädlich halte.
      Sie führt zur Abstumpfung und Schandtaten der Salafisten, ja, dafür gibt es ja genügend Beispiele, aber ihre erste Schandtat ist, dass sie den Gottesbegriff vereinnahmt.
      Sie stellt den Absolutheitsanspruch und tut so, als ob sie Gott für sich gepachtet hätte. Damit vereinnahmt sie alles, zuerst die Anhänger, die sie in die Sackgasse führt.
      Das gibt es in anderen Gruppierungen auch, und diese lehne ich auch ab.
      Ich rate Jedem, der da drin steckt, alle Möglichkeiten zu nutzen, um heraus zu kommen.
      NinjaT

      Löschen
    6. Oh je, Du bist ja noch viel verwirrter als befürchtet. Deine bipolare Sicht führt Dich nur in den Schmerz.Viel Spaß dabei.
      frank.g

      Löschen
    7. @ Abdullah, 11:23

      "(...) oder Anhänger unterschiedlicher animalistischer Kulte."

      Von allen Lebewesen auf diesem Planeten haben bisher einzig und allein (nach derzeitigem Forschungsstand) die Angehörigen der Gattung Homo etwas hervorgebracht, dass wir als Kultur beschreiben und zu dem man eben auch das betreiben von Kulten/Brauchtum zählt.
      Tiere (ANIMALes) tun das nicht (auch wenn es für Menschenaffen diskutiert wird)!

      Ohne klugscheissen zu wollen, aber die weit verbreitete Ahnenverehrung, worauf du dich in deiner Aussage über afrikanische Kinder beziehst, bezeichnet man nicht als Animalismus sondern als ANIMismus!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    8. @ Sleid:

      Stimmt, was Du schreibst, denn die korrekte Bezeichnung lautet Animismus, obwohl es aber auch Kulte gibt, die "animalistische Kulte" wortwörtlich verdienen würden. Zum Beispiel die Kuhanbeterei bei den Buddhisten. Aber neue Wortkreationen sollte bei Euch Demokraten doch nicht unbekannt sein. Schließlich solll es ja auch die sogenannten "Salafisten" geben.

      Löschen
    9. ääähm Abdullah... kannst du eigentlich zwischen Animismus und animalisch unterscheiden`????????????

      Löschen
    10. @ Abdullah, 08:58

      Oh je,...Wortkreationen hin oder her,...jetzt bringst du auch schon die halb garen Behauptungen der islamistischen Propagandamaschine durcheinander. :(

      Lass mich dir helfen, indem ich dich zuerst einmal darauf hinweise, dass der BUDDHISMUS kein Anbeten von Tieren kennt. Punkt.
      Worauf du wohl eigentlich Bezug nehmen wolltest ist sicherlich der HINDUISMUS. Aber: Auch wenn die Kuh in der hinduistischen Tradition einen hohen Stellenwert genießt und von einigen sogar als heiliges Tier angesehen wird, so gibt es, und darauf habe ich hier schon einmal hingewiesen, in ganz Indien nicht einen einzigen Tempel, welcher der/einer Kuh geweiht wäre!
      Das einzelne Hindus eventuell auch Kühe anbeten ist gut möglich, lässt sich aber religiös weder ableiten noch verallgemeinern.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    11. @ Anonym 17. Januar 2014 10:27

      Ach, gibt es da wirklich Unterschiede ?

      @ Sleid:

      Ja, von mir aus Hinduismus und nicht Buddhismus. Das ist so etwas wie die Evangelikalen und das Christentum. Für Buddhisten und Hindus sind aber alle Tiere irgendwie "heilig", weil diese ungläubigen Götzendiener meinen, daß es Wiedergeborene sind. Also keine großartigen "Unterschiede". Es ändert immer noch nichts daran, daß es Schirk (Götzendienst) ist und bleibt. Du solltest doch mal langsam verstehen, daß ich mit Koran und Sunna urteile. So war das auch gemeint. Verstehen ?

      Löschen
    12. @ Abdullah

      Dann sei wenigstens in der Anwendung von Herabwürdigungen gegenüber allen anderen Religionen als der deinen korrekt! Die Bezeichnung "Kuhanbeter" ist für beides, Buddhismus und Hinduismus, definitiv falsch, auch wenn dir die Propagandisten deiner Zunft dieses auch noch so oft in den Mund legen!
      Oder wäre es dir recht, dich im Umkehrschluss als "Steinanbeter" zu titulieren, weil das Umrunden der Kaaba (inklusive des von vielen Anhängern Mohammeds verehrten Schwarzen Steins) Teil einer rituellen Handlung deiner Religion ist?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    13. Wenn Abdullah mit Koran urteilt, dann gute Nacht. (Übrigens es heisst NACH dem Koran urteilen- das weiss selber ich als Ausländerin die erst 8 Jahre in Deutschland ist) Mehr fällt mir da nicht ein, wenn ich all seine Heucheleien lese. Mir wird einfach nur schlecht. Latifa

      Löschen
    14. animalisch bedeutet tierisch

      animieren heisst jemanden aufmuntern etwas zu tun.

      Du versteheeeeeeeeen?

      Löschen
    15. @ Sleid:

      So viel zum falschen Eindruck, aber das dürfte Dir ja auch im Zusammenhang mit den sogenannten "Salafisten" bekannt vorkommen, nicht ? Was den schwarzen Stein betrifft, so ist dieser im Gegensatz zu einer Kuh nicht "heilig".

      Du verdrehst alles, nur damit es die sogn. "Salafisten" wieder erwischt. Das ist keineswegs die Übernahme der Meinung irgendwelcher "Propagandisten", sondern ich habe einen Wikipedia- Artikel als Quelle, was in Bezug auf die Kuhanbetung eindeutig Schirk (Götzendienst) darstellt:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Heilige_Kuh#Mythen_und_Riten

      Denkst Du, daß ich alles glaube, was mir die Leute erzählen ohne die Aussagen mit Koran, Sunna und anderen Quellen, die nicht unbedingt islamisch sein müssen, zu überprüfen ? Falls ja, dann liegst Du völlig daneben.

      @ Latifa:

      Sagst ausgerecht Du, die so gut wie gar kein Wissen hat und versucht alles so umzuinterpretieren, damit die Kuffar mit Dir zufrieden sind. Du willst Dich ja integriert haben. "Mit dem Koran" bedeutet "mit Hilfe des Koran". Aus dem Grunde ist es nicht falsch.

      @ Anonym 18. Januar 2014 07:44

      Wie kommst Du auf einmal auf "animieren" ? Irgendwie bleibt es immer noch gleich, indem eine Kuhanbeterei eben tierisch sein muß bzw. es sich bei so einem Götzendienst im Endeffekt um einen primitiven Trieb handelt.

      Löschen
    16. @ Abdullah, 11:12

      Soso, der Schwarze Stein unterliegt bei vielen Muslimen, also keiner, einem heiligen Relikt gleichkommenden Verehrung.
      Ich darf dir einmal aus ein paar Quellen zitieren:

      "(...) So ist eine Geschichte sehr bekannt, bei der es um Renovierungsarbeiten an der Kaaba ging und dafür der Schwarze Stein [hadschar-ul-aswad], dieser besondere Stein, kurzzeitig von der Kaaba entfernt werden musste. (...)" Achtung jetzt kommt es: "(...) DER SCHWARZE STEIN IST EIN HEILIGER STEIN DES ISLAM. Er ist an der östlichen der vier Ecken der Kaaba befestigt. Viele Pilger versuchen beim Umkreisen der Kaaba den Schwarzen Stein zu küssen, gelingt das nicht, kann man ihn gemäß einer Überlieferung alternativ mit der Hand berühren, und gelingt das nicht kann man alternativ auf ihn zeigen. Das Küssen bzw. die alternative Handlung symbolisiert das Küssen der symbolisierten „Hand“ Gottes als Erinnerung an den eigenen Eid gegenüber Ihm, uns Ihm zu ergeben, als er uns das Vertrauenspfand anbot. (...)"
      Quelle: http://www.al-shia.de/ahlulbayt/muhammadideal.htm

      Also, wenn das keine heilige, kultische Handlung ist, mein lieber Abdullah...! Aber es geht ja noch weiter:

      "(...) Der Schwarze Stein [hadschar-ul-aswad] ist ein HEILIGER STEIN DES ISLAM, der an der östlichen der vier Ecken der Kaaba befestigt ist. (...)"
      Quelle: http://www.eslam.de/begriffe/s/schwarzer_stein.htm

      "(...) Man hatte bis zu dem Grundstein, den Abraham gelegt hatte, alle Aufbauten beseitigt und wollte nun den Wiederaufbau einleiten. Dafür musste aber zunächst der HEILIGE Schwarze Stein zurück auf seinen Platz gelegt werden. Nun entbrannte ein heftiger Streit. Jeder Stamm beanspruchte für sich, diese ehrenhafte Aufgabe vollbringen zu dürfen. (...)"
      Quelle: http://home.arcor.de/muslimeindeutschland/derislam/dieislamischegeschichte/daslebendesprophetenmuhammed.html

      "Der Schwarze Stein (arabisch ‏الحجر الأسود‎, DMG al-ḥaǧar al-aswad) IST EIN KULTSTEIN an der Kaaba in Mekka, der im Rahmen der rituellen Umkreisung dieses Heiligtums durch Küssen, Berühren oder Zeigen mit der Hand verehrt wird. (...)"
      Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Stein_%28Mekka%29

      "The Black Stone (called al-Hajar-al-Aswad in Arabic) is a Muslim HOLY RELICT. (...)"
      Quelle: http://www.irfi.org/articles4/articles_5001_6000/Al-hajr%20aswad.htm

      Das könnte man jetzt noch ziemlich lang so fortführen, aber mir reicht es aus, um dir den Spiegel vor zu halten.
      Ist schon scheisse, wenn ein Großteil der Ummah in puncto Religionsausübung nicht so tickt, wie deine Sekte von Herrenmenschen es gerne hätte, nicht wahr?
      Und jetzt kommst du wieder... ;)

      Ach ja, da war doch noch was...

      "(...) Irgendwie bleibt es immer noch gleich, indem eine Kuhanbeterei eben TIERISCH SEIN MUSS (...)"

      Da du ja anscheinend immer noch versuchst, den Quatsch den du zu Buddhismus, Hinduismus und Animismus von dir gegeben hast, irgendwie so zu drehen, dass es vielleicht noch einen Sinn ergibt, und du so gerne bei Wiki "schmökerst", kommen hier für dich die Links zu Animismus und Animalismus zum Selbststudium. LIES!

      http://de.wikipedia.org/wiki/Animismus

      http://de.wikipedia.org/wiki/Animalismus

      Trotzdem bin ich jetzt schon auf deine neue Ausrede und Relativierung gespannt. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    17. @ Abdullah, 11:12

      Ich möchte meine Anmerkungen von 12:49 noch dahingehend ergänzen, dass der Zamzam-Brunnen bei vielen Muslimen (natürlich nicht bei dir) einer ähnlichen Verehrung unterliegt: "(...) Der Zamzam-Brunnen ist eine HEILIGE Süßwasserquelle bei der Kaaba. (...)"
      Quelle: http://www.muslim-galerie.de/ZAMZAM-Wasser-aus-Mekka

      Aber das nur am Rande.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    18. @ Abdullah

      Ich und alle anderen "Götzendiener" dieser Welt warten immer noch voller Spannung auf deine Erklärungsversuche bzgl. der Kernaussage der entnommen Textstellen in 12:49 und 13:58!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    19. @ Ich bin Sleid
      Da wirst du dich gedulden müssen, Sleid. Abdullah muss erst seine Brüder und Vorbeter fragen, was er antworten soll. Denn so fit wie er immer tut, ist er gar nicht in seiner Glaubensmaterie. Immer wenn es eng wird, verpisst er sich vollständig oder aber er braucht ein paar Tage, bis ein Dummbabbeler ihm erklärt hat, was er antworten soll ;)

      Löschen
    20. @ clarimonde2, 08:06

      Das würde erklären, warum er hier zeitgleich zu meiner Nachfrage an anderer Stelle im Blog postet. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
  6. Anonym16. Januar 2014 12:00

    Wenn sich Jihadisten zwischen einer AK47 und ihren Kindern entscheiden müssten, dann würden sie sich immer für das Sturmgewehr AK47 entscheiden, alles andere würde ihre krankhafte Einstellung von Ehre verletzen! Ich hoffe ich konnte deine Frage damit beantworten.

    AntwortenLöschen
  7. "Kindersoldaten sind ganz im allgemeinen nichts Neues. Deshalb ist es unnötig dies so einseitig mit den sogenannten "Salafisten" in Verbindung zu bringen:"

    Worin besteht denn die angebliche Einseitigkeit @A. wenn man überall da über Kindersoldaten berichten kann, wo man die Möglichkeit hat darüber berichten zu können? Gibt es diese Berichterstattung über manipulierte Kindersoldaten zum Beispiel auch auf den Seiten von Sven Lau, Pierre Vogel und der DAWA NEWS & Co.?

    AntwortenLöschen
  8. @ Georg E.:

    Was mich betrifft, ganz ehrlich, aus Koran / Sunna geht nicht hervor, daß es verboten sei oder es erlaubt sei. Scheint Makruh zu sein, was Kindersoldaten betrifft. Nach Deiner "Logik" würde es dann auch keine Demokratie in Deutschland geben, wenn alle demokatische Länder miteiander verglichen werden.

    Werden Kinder hierzulande nicht zu hirngewaschenen Idioten gemacht ? Das müsstest Du doch wissen, weil Du KIKA schaust. Glotze schauen verblödet. Die Erwachsenen sind im Westen durch Konsumrausch verblendet, was wiederrum Auswirkungen auf Eure Kinder hat. Fege mal vor der eigenen Tür. Schaue Dir mal die Kinder und Jugendlichen hierzulande genau an: Bei "Vorbildern", welche die Politik und Medien vorgeben, kommt nun mal nur Müll dabei heraus (-> Gewalt, Jugendkriminalität, Perspektivlosigkeit usw.).

    Von wegen sind alle Kinder auf der Welt gleich. Es geht doch wohl um Wohlstandskinder und Armutskinder. Da Du zu den Wohlstandskindern gehörst bzw. aus denen hervorgegangen bist, wurdest Du entsprechend geprägt. Wie ich schon geschreiben habe überträgst Du dann Dein geprägtes Weltbild auf diese Kinder in nichtwestlichen Ländern und verallgemeinerst. Du kannst Deine Demokratie nicht auf die ganze Welt übertragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "..., aus Koran / Sunna geht nicht hervor,..."

      Für mich reicht da mein Gewissen.

      Löschen
    2. Stimmt, A. : Kritik und Selbstkritik gehören zusammen.
      NinjaT

      Löschen
    3. @ Abdullah, 23:26

      Deine Behauptung, dass "Glotze schauen verblödet" kann man so nicht verallgemeinern! Immerhin hast du hierzulande die Möglichkeit, dein TV-Programm selektiv zu gestalten, und wer dabei auf eher auf das Angebot von 3sat, arte, phoenix etc. zurückgreift, der lernt definitiv auch eine ganze Menge sinnvolles dazu. Das oftmals der vorhandene Bildungsgrad etwas mit der Sehgewohnheit zu tun hat, ist nicht verwunderlich, denn wer aufgrund intellektueller Beschränktheit vielem nicht folgen kann, der schaut es meistens kein zweites mal. :(

      Der Vorwurf von "gehirngewaschenen Idioten" in Bezug auf den Konsum von deutschem Kinderfernsehen darfst du gleich einmal relativieren, wenn du dir diesen Ausschnitt aus Gaza anschaust, indem ein islamistischer Abklatsch der Micky Maus auf Kampf und Endsieg einschwört:

      www.youtube.com/watch?v=gi-C6lbFGC4

      Und bei dem dauerhaften Konsum solcher Sendungen soll in puncto Vorbildfunktion kein "Müll" dabei herauskommen? Glaubst du wirklich, in Gaza oder allgemein in der muslimischen Welt leben grundsätzlich die besseren Menschen und es gäbe dort keine Gewalt, Jugendkriminalität und Perspektivlosigkeit, die du "uns" vorwirfst?
      Gerade was den letzten Punkt angeht, bekommst du doch in regelmäßigen Abständen Bilder vorgeführt, wie miserabel erst die Perspektiven in der arabischen Welt sind, wenn mal wieder ein verrosteter Seelenverkäufer voller Tunesier vor Lampedusa aufgelesen wird.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. @ Georg E.:

      Wie heisst es so schön ? "Selig sind die Armen im Geiste".

      Löschen
    5. Nachtrag

      Falls der Link oben nicht funktioniert...

      www.youtube.com/watch?v=gi-c6lbFGC4

      www.youtube.com/watch?v=AY0zE64thJ4

      Ich bin Sleid

      Löschen
  9. eh das hat kein sinn die überhaupt zu diskutieren ich zb weiß das die Salafisten in Deutschland nicht so sind wie ers heir dargestellt wird aber auf dem Blogmeinen es besser zu wissen wie die die "Salafisten" selbst sie wissen besser was wir denekn und worhaben wie wir was soll man machen.Zb stand hier einmal Salafistisches Fussballtunier will nach Syrien rekrutieren ich war da da waren auch nciht Mosleme wir haben nur Fussball gespielt klare Lüge aber das glauben die nicht aber genau so werden wir dehnen hierniemals recht geben und die uns nicht ausser Allah leitet sie recht aber die Diskussion bringt nichts die Fronten sind verhärtet ich will nur das man zumindest hier in Germany noch einigermaßen respektvoll miteinadner umgeht und schaut nicht immer auf andere Länder ich sage euch ganz erlich schriebt erst über Syrien wenn ihr da geholfen habt und kritisiert keine Mensc hen die helfen als Salafisten diese haben zumindest Nahrung gebracht was habt ihr ausser zu kritisieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Givano! Zählt bei "(...) schreibt erst über Syrien, wenn ihr da geholfen habt (...)" auch eine Geldspende an die UNO-Flüchtlingshilfe/Syrien Nothilfe? Wäre toll, denn ich würde gerne auch weiterhin meine Meinung sagen dürfen, ohne mich vor Ort mit Halsabschneidern herumärgern zu müssen! ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Givano es gehen viel mehr Spenden nach Syrien als von den dummen Salafisten eingesammelt wird. Vor allem, ist bekannt, dass nur ein Bruchteil der Gelder der Salafisten wirklich zu den Bedürftigen ankommen. Da ist mir jeder der an die UNO, Caritas oder Unsesco spendet viel lieber.

      Wenn wir schon dabei sind: warum schaut ihr nicht auf all die Ölmilliardäre welche nur mit einem Bruchteil ihrer Gelder den notleidenden Muslimen auf einem Schlag aus der Not helfen könnten? Aber, nein, es werden lieber Moscheen gebaut oder Mekka weiter aufgemotzt oder "Koran"projekte gemacht und so weiter??? Ein leerer Magen studiert nicht gerne, nicht einmal den Koran.

      Löschen
    3. Givano weisst du wie viele Menschen an Bedürftige spenden??? Sehr viele sogar. Wenn du die Liste der spendenwürdigen Menschen weltweit siehst, wirst du feststellen dass Muslime nicht einmal auf den zehnten Platz sind. Auf den Plätzen 1-10 sind ausschließlich WESTLICHE Mächte!!! Warum wohl?

      Guckst du:

      https://www.cafonline.org/PDF/WorldGivingIndex2013_1374AWEB.pdf

      Löschen
    4. Hallo Givano, was ist los mit Dir? Deine Rechtschreibung hat gegenüber deinen damaligen Kommentaren sehr stark nachgelassen. Davon kannst Du dich gerne durch folgenden Link vom letzten Jahr selber überzeugen!

      http://boxvogel.blogspot.de/2013/12/pierre-vogel-und-ibrahim-abou-nagie-das.html

      Giovano, bist Du durch deine salafistischen Freunde mittlerweile so meschugge geworden dass deine Rechtschreibung und Grammatik unter aller Sau geworden ist? An deiner Stelle würde ich mir wirklich große Sorgen um den eigenen Geisteszustand machen, wenn man wie Du innerhalb kürzester Zeit nicht mehr dazu in der Lage ist, sich noch halbwegs vernünftig ausdrücken zu können.

      Givano, Du bist ein sehr schlechtes Beispiel, wo man deutlich erkennt wie die salafistische Verblendung einen Menschen in kurzer Zeit negativ verändert. Das sollte Dir sehr zu Denken geben, wenn bei Dir Hopfen und Malz noch nicht gänzlich verloren sind!

      Löschen
    5. @Givano
      "ich zb weiß das die Salafisten in Deutschland nicht so sind wie es hier dargestellt wird"
      Es ehrt Dich, dass du Deine Freunde in ein gutes Licht stellen möchtest.
      Aber wohin führt der Weg der Salafi?
      http://boxvogel.blogspot.com/2014/01/der-tod-des-dawud-al-almani-aus-lies.html
      Ja, sagst Du, das war nicht hier. Stimmt nicht: diese jungen Leute wurden in Deutschland rekrutiert, von Leuten, die sie an der Strippe gehalten haben. Immer wieder telefoniert, die Kontakte kontrolliert, immer mehr isoliert.
      Diese Rekruteure sind freundlich, die werden nicht offen legen, was sie im Hinterhalt planen.
      Sie selbst würden nicht im Traum dran denken, nach Syrien zu gehen, aber denen, die sie abhängig machen von ihren Rezepten und ihren immer besserwisserischen Meinungen, blasen sie ein, dass es gut sei, "die Umma zu verteidigen".

      Das ist alles Blödsinn. Humanitäre Hilfe ist gut, aber Du weißt vielleicht nicht, dass Helfen-in-Not mitgeholfen hat, eine andere Hilfsorganisation (Die Grünhelme) aus Syrien heraus zu ekeln. Sieht so glaubwürdige Hilfe aus? Jemand, der der notleidenden Bevölkerung wirklich helfen möchte, würde sich über jeden freuen, der mit-hilft.

      Geh diesen Leuten nicht auf den Leim, Givano!

      Löschen
  10. Anonym20. Januar 2014 08:10

    Ist Givano mittlerweile so balla balla geworden das er einen Fürsprecher benötigt und selber nicht mehr antworten kann? Nach seinem letzten Kommentar würde mich das nicht wundern.

    AntwortenLöschen