Freitag, 24. Januar 2014

Die 7 Jahre des Bruder Emrah

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_50635107

Tja, da hats gerumpelt im Karton, was die vollverschleierten Groupies (im Video zu sehen) wohl eher weniger gefreut hat, unsereins jedoch umso mehr, ist er ja jetzt für 7 Jahre von der Straße und kann folglich nur mehr  beim Duschen in den Jihad stoßen. Wenn der ihn denn lässt.

Nun hockt es sich ja bekanntlich  nicht wirklich gut, überkommt ihn ja sicherlich bald die Einsamkeit, weswegen man ein Äuglein auf die folgenden Herrschaften werfen sollte, würde sich ja da so mancher als Zimmergenosse furchtbar anbieten:



Vor allem bei einem "On Journey" frage ich mich, warum er die Namen der Richter aufzählt, so könnte es zwar durchaus sein, dass er strunzblöd ist und deshalb alles notieren muss, jedoch wird es sich wohl eher um eine unterschwellige Drohung handeln, auf dass sich schnell ein Emrah-Nachfolger finden möge, welcher ein bisschen Stunk unter die "pervers-schwulen Deutsch-Affen-Kinderschänder" bringen sollte. Oder Zungenkrebs auf "Bewehrung", schließlich hat der Emrah nur das getan, was ihm seine Chefs eingeredet haben und die telefonieren täglich persönlich mit Gott, weswegen man auf das irdische Gesetz genüsslich einen lassen kann, zählts ja nicht. Zumindest glaubte man das, wurde aber jetzt eines Besseren belehrt und man sollte deshalb mal in Ruhe nachdenken. So wie der Emrah, hat der ja jetzt viel Zeit dafür.

Guten Tag




Kommentare:

  1. "Störung des öffentlichen Friedens" ist keine Belanglosigkeit.
    Trotzdem habe ich das Gefühl, dass mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird.
    Die Reden des Angeklagten Emrah sind genauso dumm-dreist wie die der Generation Mujahida.
    Die Lehre ist es, die die Anhänger verroht und verblödet, die sie gefährlich macht und die sie in Gefahr bringt.

    Die verrohende, verdummende, entmenschlichende Lehre des Salafismus muss bekämpft werden.

    AntwortenLöschen
  2. In Saudi-Arabien hätte man die einfach geköpft.

    AntwortenLöschen
  3. Möge Allah das Arschloch von Emrah im Gefängnis weiten und dehnen.Amin

    AntwortenLöschen
  4. Bin ja gespannt ob der nach Verbüßung seiner Haft auch ordnungsgemäß abgeschoben wird.

    Was mich in dem Video auf Webseite von HR-Online gewundert hat, dass man dort eindeutig verschleierte Frauen in dem Gerichtsgebäude erkennen konnte. Jetzt frage ich mich allen Ernstes, was haben diese Leute in einem Gerichtsgebäude verloren wenn sie bis oben hin vermummt sind? Gilt in den Gerichtsgebäuden nicht das Vermummungsverbot, oder hat man für die Salafistinnen im vorauseilenden Gehorsam eine Sonderregelung zugelassen?

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, der Falk wieder, diese dummdreiste Gesäßöffnung. Wie immer sind die anderen Verantwortlich. Nein, Dumm-Falk, verantwortlich für dieses Urteil ist der Rotzlöffel selbst. Wann fangen dieses Flitzpiepen endlich an, die Verantwortung für ihre Taten bei sich selbst zu suchen und nicht bei anderen.

    AntwortenLöschen
  6. Das entspricht nicht den Richtlinien nach Koran und der Sunna. Die Androhung von Mord ist ganz bestimmt keine Dawah, sondern eher das Gegenteil davon bzw. nichts anderes als Einladung zur Angst, anstatt zum Islam einzuladen, wie man eigentlich zum Islam einladen sollte. Man kann etwas gegen Demokratie haben sowie Politiker und dieses politische System kritisieren, aber Terrorismus entspricht nicht dem Islam und auch nicht der Handlungsweise (abgeleitet aus Hadithen) des Propheten Mohammed (s.a.w.s.). Geht sogar irgendwie in Richtung Bidah (= Neuerung in der Religion), weil zu Zeiten der Sahaber (r.a.) so etwas wohl unbekannt gewesen war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem bösen Wort und der bösen Tat?

      Löschen
  7. Interessant. Auf die Frage was er getan hat wurde nicht geantwortet :-))))

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde diese Saftnase Bernhard Falk direkt mit ins Loch stecken. Dieser Sozialschmarotzer lebt doch nur auf unsere Kosten und hat dabei auch noch die Zeit solche dahergelaufenen Terroristen zu unterstützen.

    AntwortenLöschen
  9. Any Muslim (like me) fully understands the meaning of naming the judges. Of course I do not do it - but there are individuals who get the message.
    Me very sorry - as long as you guys close your eyes you will one day see dead people on the streets. I fully understand the limitations (and rightfully so) of a liberal nation state that adheres to the rule of the law. But individuals like Fraulein Falk and Fraulein On Journey are endorsing violence against those who do not follow their ignorant interpretation of a religion. I understand that the owner of this blog was already threatened as were commentators from abroad.

    AntwortenLöschen
  10. Mein Rat an Emrah:
    Manchmal kann man im Gefängnis eine Ausbildung machen, dann sind 7 Jahre schnell vorbei. Lernen, lesen.
    Gute Beziehungen zu den Eltern und zur Familie pflegen - und vielleicht zu dem Freund der Familie, dem sympathischen Bauern aus dem Dorf.
    Keinen Kontakt halten mit Salafisten (Bernhard Falk).
    Abstand nehmen von der Ideologie des Salafismus.

    AntwortenLöschen
  11. also ich würde erstmal gerne wissen was er getan haben soll , und ausserdem ist das nicht okay ne Drohne irgendwo hinzuwerfen und seinen Bruda zu töten sowas ohne Gerichtsverhandlung geht garnicht. Sollte dieser emrah unschuldige Verletzt haben okay dann ist die Strafe angemessen aber nur wegen einem Anruf naja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Strafmaß für
      - Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung: bis zu 10 Jahre Haft
      - Störung des öffentlichen Friedens: bis zu 3 Jahre Haft
      - Aufruf zu einer Straftat: bis zu 5 Jahre Haft

      Da haben die RichterInnen doch ein gutes Mittelmaß gefunden. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. @Givano24. Januar 2014 16:03

      Ich erkläre es dir mal in einfachen, leicht verständlichen Worten.

      Du bist verheiratet und hast 2 Kinder (nur als Bsp., damit es die Menschen mit religiösen Wahn auch verstehen, also der A. und du) und bekommst eines Tages Ärger mit einer fanatischen Gruppe von Christen. Du weißt, dass diese Menschen in Afrika schon einige Andersdenkende in die Luft gesprengt haben und total gegen deine Vorstellung von Leben sind. Diese Leute ziehen nach Kabul und sprengen dort eine Moschee in die Luft, 250 Tote.
      Dir ist klar, dass diese Gruppe von religiösen Spinnern so irre sind in ihrem Glauben, dass sie für Gott töten, weil sie denken, dass Gott in ihnen die Auserwählten sieht. Das allertollste und superdupi schönste für diese hirnverbrannten Arschbratzen ist, wenn sie Muslime töten können, weil sie denken, dass sie im imaginärem Himmel mit Gott auf einem Thron sitzen und in alle Ewigkeit von Gott mit 72 Kreuzen verwöhnt werden.

      Ebendiese vollkommen verblödeten (Vergleiche mit Salafisten/ Salaf/ Salafia/ auch den sogenannten sind absolut von mir gewünscht) Arschgeigen kommen nun in dein Land und rufen bei dir an: "Hallo Givano, du hast zwei süße Kinder, die gehen jeden Tag zur Schule. Wir wissen wann und wo! Am Freitag werden wir diese beiden umbringen. Wir legen eine Bombe und sprengen sie in die Luft"

      So, wenn du jetzt mal dein Resthirn einschaltest, dann weißt du ungefähr was der Idiot Emrah getan hat. Er hat eine Straftat angedroht und das ist nunmal in unserem schönen, demokratischen Land nach §126 verboten, genau so, wie es in einem muslimischen Land verboten sein könnte, den Islam abzulegen. (Haben manchmal witzige Bräuche, diese Länder!!!)

      Vielleicht hast du es ja jetzt geschnaggelt!

      Löschen
    3. Bruder im Islam bleibt Bruder im Islam. Egal wie er ist und was er getan hat. Er ist immer noch besser als jeder Christ (Demokrat u. sonstige Kuffar). Mit den Nachrichten aus der Presse der Kuffar ist es immer so eine Sache. Hinter der Geschichte von Emrah verbirgt sich wohl viel mehr, weil er alleine für eine "Störung des öffentlichen Friedens" maximal eine Freiheitsstrafe von drei Jahren oder eine Geldstrafe (gem. § 126 StGB) bekommen würde.

      Löschen
    4. @Givano
      "aber nur wegen einem Anruf naja"
      Ja, das ist auch ein Problem, dass junge Leute wie du denken, dass so ein Drohanruf eine harmlose Sache ist, und dass Dir Niemand gesagt hat, dass das nicht der Fall ist.
      Es war ein Drohanruf, der eine beträchtliche Mobilisierung zur Folge hatte.
      Die staatlichen Autoritäten haben das Gewaltmonopol in diesem Land, und den verfassungsmäßigen Auftrag, es auszuüben. Sie können "die Störung des öffentlichen Friedens" nicht einfach verharmlosen und tolerieren.
      Wenn Alle anfingen solche Drohanrufe zu tätigen ...
      Und sich dann, weil nichts dagegen gesagt und getan wird, ein paar super Dumme dazu hinreißen ließen, die starken Sprüche auszuführen ....

      Jetzt, so sehe ich es, dient der Fall Emrah K. dazu, ein Exempel zu statuieren, um klar zu machen, dass "Störung des öffentlichen Friedens", "Mitgliedschaft in einer terroristischen, verfassungsfeindlichen Vereinigung" eben nicht toleriert wird, dass es geahndet werden muss.

      Gab es genug Versuche von zivilgesellschaftlicher Seite, auf die Jugendlichen, Emrah K. und ..., die sich von der salafistischen, djihadistischen Lehre haben vereinnahmen lassen, einzuwirken?
      Welche Rolle spielt die salafistische Lehre, spielen die Reden der salafistischen Lehrer in der Entwicklung dieser Jugendlichen?

      Nach meiner Ansicht tragen sie mehr Verantwortung als Emrah K., nur ist das strafrechtlich nicht relevant (wie A. wohl weiß). Genau deshalb meine ich, dass den großsprecherischen Reden des Pierre Vogel, den schmeichlerischen des Ibrahim Abu Nagi, den aufpeitscherischen des Abu Abdullah, ... dass ihnen widersprochen werden muss, dass sie denunziert werden müssen.
      Sie sind Verführer, die Jugendliche in Gefahr bringen.
      Wofür?
      Ganz bestimmt nicht für den "Sinn des Lebens".
      Sie wollen sie verheizen für ein Projekt, das sinnlos ist.

      Löschen
    5. "seinen Bruda"

      Was für ein tolles Deutsch :-)))))

      Löschen
  12. Hoffentlich nimmt Emrah nicht seine Prepaidkarte mit in den Knast. Bisweilen nehmen die Salafisten die Karte aus dem Handy und stecken sich diese rektal ein. Also hier ein Tip an die Vollzugsbeamten: Auch mal hinten reinschauen, der Salafismus versteckt sich desöfteren auch dort, wo die Sonne nicht hinscheint ! :-)

    AntwortenLöschen
  13. meiner Erkenntnis nach wollte er aber zu dem Zeitpunkt zurück nach Deutschland und Deutschland nur warnen er sagte ja nicht er hat den Anschlag vor .Ausserdem okay die Mobilisierung undso verschlingt viel Geld okay dann müsste herr de Maiziere ja auch in den Knast wegen seinem Drohnenprojekt was umengen Steuergelder gekostet hat.
    @HeinzHinkelmann in Pakistan zb. sind diese angeblich Terroristischen vereinigungen auch bei der Bevölkerung auf jedenfall besser angesehen als die USA .alleine bei der Tötung bin ladens sind hnderttausende auf die Straße gegangen und haben dagegen protestiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Givano, ein Drohanruf ist eine Herausforderung an den Staat.
      Das ist kein Scherz. So etwas soll man sich vorher überlegen, und wenn man es doch ohne zu überlegen macht, dann einfach mal die Realitäten anerkennen und die Konsequenzen auf sich nehmen.
      Der Emrah K kann ja nochmal in Revision gehen, und am Ende soll er das Urteil annehmen, das nach geltendem Recht gesprochen wurde, und das Beste daraus machen.

      Löschen
  14. Die Salafisten lieben es wenn sie die Kinder der Kuffar überzeugen können zum Islam zu konvertieren, damit diese Kinder durch den heiligen Krieg den Tod finden, um durch dieses Vorgehen die Eltern der Kinder zu strafen, denn diesen religiösen Extremisten sind keine Kinder wichtig wenn sie diese töten lassen können um die Kuffar dadurch zu bestrafen, weil sie diese über alles hassen! Der Hass dieser religiösen Fanatiker geht sogar so weit dass sie ihre eigenen Kinder opfern, indem sie ihnen Bombengürtel umschnallen und sie zu Selbstmordattentäter erziehen.

    AntwortenLöschen
  15. Wollen wir ruhe? Müssen wir mekka platt machen so einfach.
    Ein Ex-Muslim aus Berlin

    AntwortenLöschen
  16. Anonym2. Februar 2014 13:05
    "Wollen wir ruhe? Müssen wir mekka platt machen so einfach."

    Wozu sollten wir so dumm sein und eine heilige Stätte der Muslime platt machen? Das geschieht doch leider schon durch die unverschämte dreisigkeit der Wahhabiten!

    http://www.youtube.com/watch?v=0oPRKLwJtFU

    Das ist eine Tatsache dessen sich viele Muslime noch gar nicht bewusst sind. Wer ist der Freund der Wahabiten? Richtig, es sind die sogenannten Salafisten, die im Endeffekt nichts anderes als Wahabiten sind die die heilige Stätte von Mekka zerstören.

    AntwortenLöschen
  17. @Anonym2. Februar 2014 18:33
    "Richtig, es sind die sogenannten Salafisten, die ... die heilige Stätte von Mekka zerstören."

    Das kann durchaus auch übertragen verstanden werden:
    Der Salafismus mit seinem Exklusivitäts- und Absolutheitsanspruch zerstört den traditionellen Islam.

    Die Muslime, die im Islam Halt und Orientierung für ihr Leben suchen, finden ihre Religion zusehends von der totalitären Ideologie des Islamismus vereinnahmt.

    AntwortenLöschen