Freitag, 24. Januar 2014

Die Adresse zur Berliner Vogel-Schmierenkomödie



So, da ist sie, die Adresse der Vogelschen Wander-Schmierenkomödie, für welche - nach seinen eigenen Angaben - sogar die Straße gesperrt wird. Ja, das kann er durchaus verlangen, zahlt sein Späßchen ja unsereins und zwar nicht zu knapp, wobei man sich fragen sollte, wievielen frierenden Syrern man damit eine Decke und wievielen Kindern man damit einen Schulunterricht samt Speisung zahlen könnte, deshalb mein Vorschlag an den lieben Pierre: Du und Deine Mischpoke sonnen sich nie wieder im eitlen Sonnenschein und jeder von uns verspricht jeden Monat brav einen Euro an notleidende Menschen auf dieser Welt zu spenden. Na, mein selbsternannter Friedensengel, wie wärs? Wo Dir doch die Hungernden und Dürstenden so sehr am Herzen liegen.

Ein ähnliches Angebot gibts übrigens auch an die Rechten, spenden wir ja jeden Monat freudig das Futter für sämtliche Tierheim-Blondies und ihr verbuddelt Euch dafür im Taka-Tuka-Land. Was adolft man mir da entgegen? Ok, an jedem 29.Februar nenne ich meine Frau für einen Tag Eva, aber dann ist es gut, ok? Und jetzt werft Eure ewiggestrigen Kadaver bitte gen Vergessenheit. Die Mehrheit kann und will Euch Spinner einfach nicht mehr sehen.Und hören auch nicht. Beide nicht.

Guten Abend und einen schönen Samstag


Kommentare:

  1. In order to understand racism and the twisted mind of hard core Muslims - like Peterle - semi educated on Islam and by no means intelligent, racist, intolerant, neglecting human rights, unconstitutional, ignorant, .... And of course - I can only highlight again and again to read non government controlled Internet newspapers like Sarawak Report, The Malaysian Insider
    Malaysiakini, Free Malaysia Today.
    Muslims are not stupid followers to these ignorant and semi educated bigots. But that is exactly what they want to destroy - liberalism, free thought, love for each other, humanity,... - and the only means they have is money. Just like the fundamentalists of any other religion - just check on the so called liberal Buddhists in Burma or the Christians in CAR.
    Me, my family or any of my friends do not subscribe to this kind of hatred - not one of it. We respect humans for their gratitude, humility, taking care of others, notwithstanding any religion. And yes we prefer free thought, freedom of expression, democracy to any religious tyranny. Get used to it - we speak out !!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Was sagt der Islam zum Rassismus? Nun, man braucht dazu eigentlich nur ein paar Suren schnurren und schon ist es klar: Rassismus gegenüber Nichtmuslimen ist völlig o.k.. Rassismus von Nichtgmuslimen gegenüber Muslimen muss mit dem Tod von unzähligen Flaggen und Unschuldigen, die gerade vorbeilaufen, bestraft werden.

    Jetzt kann der Vogel zu Hause bleiben und seinen Acker begatten.

    Bitte schön, gern geschehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ clarimonde:

      Daß ausgerechnet Du die Nazi- und Rassimuskeule auspacken würdest, wundert mich. Früher hattest Du Dich darüber doch immer beschwert, daß man Dir diese vor die Nase hält. Im Koran gibt es keinen Rassebezug. Der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) sagte in einem Hadith (bzw. der Abschiedspredigt), daß ein weisser Mensch nicht besser sei als ein schwarzer Mensch und umgekehrt. Es gibt nur die Unterscheidung zwischen Gläubigen und Ungläubigen. Aber dann müsstest Du auch den Juden und Christen die Rassimuskeule vor die Nasen halten. Ihr Demokraten und Atheistn seid da auch nicht ohne, denn die Evolutionstheorie hat den Rassimus als Nebenprodukt bzw. wurde in einer Zeit ausgedacht, als gleichzeitig die Nationalismusbewegungen in Europa zustande kamen, d. h. sollte die angebliche "Evolution der Arten" auf die Menschenrassen übertragen werden. Übrigens eine beliebte These der Neonazis, daß z. B. schwarze Menschen unterentwickelt seien, was aber dem o. g. Abschiedspredigt des Propheten Mohammed (s.a.w.s.) im eindeutigen Widerspruch steht.

      PS.:
      Wurdest Du nicht selbst schon öfters als Acker begattet ?

      Löschen
    2. Tja, leider klafft auch bei den Anhängern Mohammeds eine große Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit.
      Der Sklavenhandel in Schwarzafrika war für die hellhäutigeren Araber über viele Jahrhunderte ein riesiges Geschäft, auf Kosten von Millionen Menschenleben. Von den männlichen Sklaven, die man in den arabisch-osmanischen Raum verhökerte, wurden fast alle Kastriert. Was, wenn nicht Rassismus, war wohl der Grund dafür?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Diese Gläubige/Ungläubige-Sache solltest du aber nicht herunterspielen, wenn du wahrhaftig sein möchtest. Und das möchtest du doch gerne sein, richtig?! Gerade unter euch Salafisten hassen nicht gerade wenige die Ungläubigen wie die damaligen Nazis die Juden. Und das ist Fakt.

      Löschen
    4. @ Sleid:

      Und die Sklaven wurden alle von den Muslimen nach Nordamerika verschifft, Du Geschichtsverdreher ? Der Kolonialismus war in Nordamerika, Südamerika, Australieren, weite Teile von Afrika und Asien aber fest in der Hand des christlichen Abendlandes.

      Löschen
    5. @ Abdullah, 13:51

      Im Gegensatz zu dir, lege ich in Bezug auf das, was ich hier von mir gebe schon großen Wert darauf, dass es sich um nachweisbare Tatsachen handelt! Nicht so wie du, der größtenteils irgendeinen Unfug 1:1 weiter gibt (siehe Israel, siehe Hinduismus), den sich ein wortführender Scharlatan deiner Sekte einst ausgedacht hat!
      Lies dir auch hier meinen ersten Satz ruhig noch einmal genau durch, dann wird dir höchst wahrscheinlich das kleine Wörtchen "auch" ins Auge fallen.
      Dieses steht dort nicht von ungefähr, sondern stellvertretend für alle Abertausendenden von Landbesitzern, Sklavenhändlern und Mittelsmännern der westlichen, ach so christlichen Welt, die sich ebenfalls über Jahrhunderte am Schicksal von Millionen Schwarzafrikanern bereichert haben und den qualvollen Tod noch vieler Millionen mehr mit zu verantworten haben.
      Aber selbst die radikalsten Christen streiten dieses Unrecht heutzutage kaum noch ab, während man bei den Islamisten samtlicher Schattierungen meint, sich mangels eigener Kolonialgeschichte (das Osmanische Reich lassen wir einmal außen vor), die Hände in Unschuld waschen zu können - kann ja nicht sein, was laut Mohammed nicht sein darf!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    6. @ A. 24. Januar 2014 13:51
      Nee, die Sklaven haben die Europäer schon selber verschifft. Mit den zu der Zeit schon rückständigen arabischen Booten wäre eine Reise nach Amerika auch gar nicht möglich gewesen.

      Aber was ist denn mit der ganzen ostafrikanischen Küste, die muslimisch geworden ist? Ja ja, ich weiss, die wurden alle mit Nasheeds bekehrt. Ach nee, da bluten ja die Ohren. Na, dann blieb den Arabern wohl nichts anderes übrig, als selbst zu kolonisieren. Und noch einen lukrativen Sklavenhandel aufzubauen.

      http://lmgtfy.com/?q=arabischer+sklavenhandel

      Löschen
    7. @ Anonym 24. Januar 2014 13:15

      Die heutigen "Salafistenkritiker" / Islamkritiker hassen aber wie die damaligen Nazis die Juden. Wird bei jedem Artikel die "Salafisten" mit "Juden" ersetzt, sind entsprechende Meldungen kaum von der NS- Propaganda zu unterscheiden.

      Löschen
    8. @ Abdullah:
      Schatz, lies meine Ausführungen noch einmal. Ich bezog mich direkt auf den Rassismus des sogenannten Propheten gegen Ungläubige.
      Nein, für den Sklavenhandel nach den USA waren die Muslime nicht verantwortlich - das sagt auch keiner. Es geht um den Muselmanischen Sklavenhandel, der bis heute existiert. Informiere dich doch einfach mal bei den Betroffenen.

      @ Ulf Ernst: I understand what you mean, but we are talking here to 'ignorant and semi educated bigots'. There is no way around the fact, that the Quran can be interpreted narrowly like the bigots do. There is no doubt that most Muslims in our time don't interpret the Quran like the Salafis do.

      Löschen
    9. @ Abdullah:
      noch was vergessen ;)
      Wurdest Du nicht selbst schon öfters als Acker begattet ?

      Nein, in einer freien demokratischen Welt werden Frauen nicht als Acker des Mannes bezeichnet. Ich hatte immer einvernehmlichen, total guten und befriedigenden Sex. Nicht-Salafisten ficken ihre Frauen nicht gegen deren Willen und berufen sich dabei auf ihr gottgegebenes Recht.
      Vergewaltiger werden hier bestraft, während der gemeine Salafist das Recht hat, seine Frau zu vergewaltigen.

      Löschen
    10. @ Sleid:

      Es geht aber darum, daß Du und gewisse andere islamkritische "Demokraten" die Tatsachen meist so drehen, nur damit die Muslime bei so etwas in den Vordergrund gerückt werden, während gleichzeitig die Machenschaften der Christen und Demokraten verharmlost werden. Da mußt Du nicht unnötig den demokratischen Gutmenschen spielen. Vom Verhältnis her ist der Westen (od. das christlich- jüdische Abendland, in welchem wohlgemerkt die Juden damals nichts zu sagen hatten ... -> ein Thema für sich) das Übel auf der ganzen Welt.

      @ Siegfried Schmidt:

      Da damals die Christen und heutzutage die Demokraten fast auf der ganzen Welt ihre Finger im Spiel hatten, grenzt es schon an eine Unverschämtheit davon abzulenken, nur damit die Aufmerksamkeit einseitig auf die Muslime gelenkt wird. Die Inquisition, Kolonialismus, Kreuzzüge, Holocaust, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg, Landraub, Angriffskriege, Besatzungen usw. geht eindeutig auf das Konto der ach so unschuldigen Christen (und in der Nachkriegszeit der Demokraten). Also zuerst vor der eigenen Tür kehren. Auch die Kommunisten haben durch die Geschichte eine Blutspur hinterlassen, die nun mal Kuffar sind.

      @ clarimonde:

      Und Du lies Dir mein Kommentar (24. Januar 2014 10:34) durch und Du wirst feststellen, daß der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) nichts von Rassimus erzähle. Seit wann sind die Ungläubigen eine Rasse ? Na ja, wenn Du schon so denkst, dürftest Du gar nichts dagegen haben, wenn die Ungläubigen als Rassisten bezeichnet werden bzw. Ihr Demokraten. In dem Falle wäre es das selbe, nur umgekehrt.

      Nun, das ändert aber nichts daran, daß als Symbol mit dem Acker und der Begattung es ebenfalls bei nichmuslimischen Frauen zutrifft. Wie kannst Du etwas von gottgegebenes Recht schreiben, aber gar nicht an Gott glauben, wobei es doch Gott war, der den Koran offenbarte und den Propheten Mohammed (s.a.w.s.) schickte ?

      Löschen
    11. Ach Abdullah, mein Verblödeter. Du leidest unter einer schlimmen Dyslexie. So missverstehst du generell alles. Ich würde mir an deiner Stelle den Koran mal erklären lassen - lesen bringt bei dir ja nix, weil du nichts verstehst.

      Wenn Kritik an "gläubigen Muslimen" von dir als Rassismus bezeichnet wird, muss es doch auch Rassismus sein, wenn man zum Mord an Anders- und Ungläubigen aufruft. Ach NEIN! Ich vergaß!!! Für dich und deine hirnverbrannten Brüder sind wir ja "Affen und Schweine" - ich weiß, dass hat der angebliche Prophet Mo nicht gesagt, aber deine o.g. Gesinnungsgenossen legen es so aus.

      Das "gottgegebene Recht" bezieht sich auf die Aussagen deiner Glaubenskumpane, die meinen, dass ein geistig verwirrter Mann der Stimmen von Göttern hörte, ihnen dieses "Recht" zugestanden hat. Weder Propheten noch irgendwelche imaginären Götter haben das Recht über eine Frau zu bestimmen und husch zum Onkel Doktor. Gegen Dyslexie gibt es Heilmittel - und ganz bestimmt steht davon nichts im Koran.

      Löschen
    12. A.25. Januar 2014 01:48

      "Die heutigen "Salafistenkritiker" / Islamkritiker hassen aber wie die damaligen Nazis die Juden. Wird bei jedem Artikel die "Salafisten" mit "Juden" ersetzt, sind entsprechende Meldungen kaum von der NS- Propaganda zu unterscheiden."

      Oh du verdorbener Salafistendepp, die Juden haben damals im Nationalsozialismus nicht zur Steinigung aufgerufen, die Salafisten die heute in Europa leben, die würden gerne die Scharia einführen, wo man dann nach Herzenslust steinigen und andere Todesurteile ausführen kann.

      Und übrigens Abdullah, was willst Du mit deinem Vergleich der damaligen NS-Propaganda und den Juden bezwecken, wenn der Vergleich zwischen der damaligen Hetzpropaganda der Nazis mit den abartigen Hassreden und unvorstellbaren Verbrechen der heutigen Salafisten so zutreffen ist, dass man glaubt dass Ihr Salafisten euch mit den Nazis von damals gesucht und gefunden habt!


      Mir kommt es mittlerweile so vor als wenn ihr Salafisten das Wort der Islamophobie erfunden habt um von euren abscheulichen Taten abzulecken, mit dem Ziel dass Ihr euren menschenverachteten Gottesstaat aufbauen könnt.
      Abdullah, durch den ganze Mist den Du hier auf diesen Blog tagtäglich und oftmals von dir gibst, kann ich nicht glauben das Du überhaupt die Zeit findest dich tatsächlich mit Allah zu befassen, ganz abgesehen davon halte ich es auch für sehr unwahrscheinlich das Du in der Lage bist fünfmal am Tag zu Allah zu beten.

      Aber dass kann dir ja auch egal sein Abdullah, solange die ach so bösen Kuffar euch am Fressen halten und auch sonst dafür sorgen dass es euch an nichts mangelt, denn ihr zieht es ja auch vor die Autos zu fahren, die durch ihrer Hände gebaut wurden, anstatt dass Ihr wieder so wie es sich für euch gehört, auf den Eseln zu reiten, die Allah für euch Salafisten schon seit Mohammed vorgesehen hatte.

      Es ist für euch jedoch einfacher dass Ihr für euch die angenehmen Rosinen heraus sucht, anstatt dass Ihr wirklich so lebt, wie ihr tatsächlich leben müsstet, wenn Ihr euch an eure eigenen Worte halten würdet.

      Löschen
    13. "Vom Verhältnis her ist der Westen (od. das christlich- jüdische Abendland, in welchem wohlgemerkt die Juden damals nichts zu sagen hatten ... -> ein Thema für sich) das Übel auf der ganzen Welt."

      Und genau dies bringt die typische salafitische Schwarz-Weiß-Sicht auf das Weltgeschehen auf den Punkt:

      Der Westen sei an allem Übel dieser Welt Schuld, die unschuldigen Muslime dagegen verüben fast gar keine Fehltaten, außer vielleicht kleine vereinzelte (jedoch immer gerechtfertigte) Racheakte. Im Irak und Afghanistan seien Millionen von Muslimen heimtückisch abgeschlachtet worden. Was mache es da schon, wenn einmal 2000 unschuldige Westler in einem Hochhaus qualvoll verbrennen müssen. Eigentlich seien sie auch gar keine Unschuldigen, denn schließlich haben sie ja genau die Regierungen gewählt, die für die Kriege verantwortlich sind. Die Abermillionen abgeschlachteten Muslime stehen in keinem Verhältnis zu den Gräueltaten des Westens und jede Aktion der Muslime stelle zugleich eine Reaktion und lediglich Rache dar. Die armen Muslime seien permanent Pogromen ausgesetzt (wie die Juden), werden verhetzt (wie die Juden), seien gerade dabei ausgerottet zu werden (wie die Juden) und befänden sich in einem immerwährenden Kriegszustand gegen die satanischen Taghut-Staaten des Westens, die in Wirklichkeit gegen Allahs Botschaft kämpfen würden.

      Ähm,.... wie aber kann man diesen Leuten beibringen, dass die Welt nicht so läuft? Bzw. wie kann man dieses verquere eingeschränkte Denken mit argumentativen Mitteln beseitigen?

      Vielleicht könnte man mit sowas beginnen:

      http://tangsir2569.wordpress.com/2010/09/09/der-indische-genozid/
      http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Granada

      Löschen
    14. Ein wahrer Moslem redet nicht mit fremden Frauen. Hast du das vergessen, Abdullah?

      Löschen
    15. "Grundlagen, d. h. an den Salaf"???????

      Hatten Salafis Internet?
      Hatten Salafis Autos?
      Hatten Salafis Computer?
      Hatten Salafis Handys?
      Hatten Salafis Sprengstoffe und Waffen?
      Hatten Salafis elektrischen Strom?
      Lebten Salafis im Westen?
      Gab es zu Zeiten der Salafis Arbeitslosengeld?

      Löschen
    16. @ Abdullah, 04:06

      "(...) Vom Verhältnis her ist der Westen (...) das Übel auf der ganzen Welt. (...)"

      Obwohl du uns hier immer wieder unter Beweis stellst, dass du mit deinem Verständnis bezüglich der komplexen Fragen einer moderen Welt schon im Ansatz überfordert bist, kommst du jetzt mit so einem abstraktem Begriff wie "der Westen" ums Eck. Was genau meinst du damit? Die EU, die NATO, die Definition nach Huntington, die Top 20 der HDI Rangliste oder vielleicht doch die OECD Mitglieder,...WAS?

      Laut einer Studie zu den Opferzahlen politischer Gewalt seit 1950, sind bis 2007 rund 85 Mio. Menschenleben zu beklagen gewesen. Davon rund 11 Mio. Muslime von denen wiederum 10 Mio. durch ihre eigenen Glaubensbrüder getötet wurden.
      Andererseits waren die USA direkt in Konflikte verwickelt, die bis heute vielleicht 4,5 Mio. Tote zur Folge hatten. Frankreich trägt im weitesten für 1,1 Mio. Getötete die Unmittelbare Verantwortung. Das macht summa summarum ein Verhältnis von round about 2:1 zu Ungunsten der Muslime!
      Das lasse ich jetzt für dich mal so im Raum stehen.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  3. Clarimonde!!!
    You misunderstand Islam completely - racism is not inherent in Islam - it is inherent with ignorant and semi educated scholars.
    Imagine, my family of six respects Christians, Buddhists, Hindus, Taoists, indigoues religions, atheists, and whatever you can think about.
    My oldest daughter has a dear friend who is transsexual.
    The only difference: we speak out against endless stupidity using the one odd reference in the Quran.
    Me I do not want to go further - but there are enough Christian bigots as well - ooopppsss forgot Hindus, Buddhists and the whole lot of them.
    So - hoe to change it - me I am running out of ideas - except sailing the world with my family.

    AntwortenLöschen
  4. Another reality in my home country:
    http://www.cbn.com/cbnnews/world/2010/November/Malaysias-Christians-Stand-Firm-Despite-Muslim-Pressure/
    I sincerely pity my former Muslim brothers and sisters who made an individual choice.
    Well Peterle will not have to say a lot - but I call it racism. So please Peterle, Svenie, Fraulein Nagie and all the other righteous Abus's just get used to the fact that we Muslims do not tolerate these practices. You do ??? If so - you have just violated the UN declaration of Human Rights. Of course we understand you rather prefer the Cairo Declaration of Human Rights. But you guys definitely do not tell me and my family what to do, think or how to act. Period.

    AntwortenLöschen
  5. Da steht "Pierre Vogel am 25.01.2013 in Berlin".
    Da hat sich wohl der Manager vom Pierre knapp um ein Jahr verrechnet. Da fragt man sich wirklich ob die hohen Managergehälter gerechtfertigt sind.

    AntwortenLöschen
  6. Hier ein kleines Filmchen zur muselmanisch-moralischen Erbauung
    http://www.youtube.com/watch?v=B2OQO-SS2dw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....und hier ein Beispiel für einen Muslime mit Rückrat, Verstand und Charakter ( ja, sowas gibts auch ! ) :
      http://de.wikipedia.org/wiki/Eduard_Schnitzer#Tod_durch_Sklavenh.C3.A4ndler

      Löschen
  7. also Gurki Tierchen ist auf jedenfall nicht gegen die sogenannten Salafisten sondern gegen Muslime das ließt man in fast jedem seiner Kommentare heraus ,wie übrigens viele andere auch. Muselmanisch oder Mohammedaner sind Sekten die Mohamed anbeten aber keine Mosleme. Und noch was zur Info Wahabiten sind Leute die dem Staat dienen zb . Saudi Arabien somit kann kein sogenannter Salafist gleichzeitig Wahabite sein. aber das sind sowieso alles erfundene Begriffe so wie wenn ich euch einfach Salaatheisten nennen würde nichts anderes. Wenn ich den Koran lese und ihn zb ohne Pierre Vogel zu kennen gleich interpretiere bin ich dann ein Salafist ohne es zu wissen jede Sekte gibt sich selber Namen zb Zeugen Jehovas nur die angeblichen Salafisten nennen sich Mosleme komisch oder ? Komisch hier alles hahahahah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....tjahaha, da machen wir doch einfach mal in der dritten Person weiter. Da gibt es also einen gewissen Givano, der, was sicher ehrenwert ist, hier eine intellektuelle Nummer abziehen will, wenns denn auch klappen sollte. Muselmanisch waren insbesondere die Osmanen, natürlich nur für den Rest der Welt, aber natürlich nicht für jene Sorte von Mohammedanern, die wie Givano 1400 Jahre Zeit gehabt haben, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, als was sie eigentlich bezeichnet werden wollen. Grund genug, sich mit diesem Salafisten einmal näher zu befassen. Und dafür gibt es hier in diesem geilen Block ein kleines Feld und ein Knöpferl, genannt Suchfunktion. Man gebe den Namen Givano ein. Und jetzt kommts ! Man nennt das Bauernfrühstück; das ist, wenn der Dreck von gestern serviert wird (so wie der Herr Givano als ganzes ebenfalls von gestern ist) :
      Givano20. Januar 2014 15:44
      [...sie verstehen nicht das die Usa seit 1492 die größten Vebrrecher sind( die Regierung nicht das Volk)...]
      Ein Knaller, ich bin sprachlos, da kann unsereins nicht mithalten, was historische Kenntnisse anbelangt. Ich verneige mich mit aller Ehre vor dem ersten amerikanischen Präsidenten, Christoph Kolumbus !
      Weiter gehts:
      [.... Angefangen bei der ausrottung sämtlicher Ureinwohner über Hirsohima bis hin zur NSA das einzig gute was mir von ihnen einfällt ist der zweite Weltkrieg an dem sie aber auch nur aufgrund des mit Amerikanische Zivilisten beschossene Schiffs eingegriffen haben. Aber das USA die Saudis wesentlich mehr unterstützt als die sogenannten Salafisten wollen sie nicht warhaben und das die Salafisten Jugendliche von Alk Drogen , und Zigaretten wegbringen zählt bei ihnen auch nicht....]
      Also endlich sagt jemand mal den Japanern und der NSA, daß sie Ureinwohner sind, wird ja auch Zeit. Ahhh, in Pearl Harbour wurde 'ein' Schiff beschossen ! UMGOTTESWILLEN, die USA unterstützen die Saudis wesentlich mehr als die Salafisten, wer hätte denn das gedacht ?
      Salafisten bringen Jugendliche von Alk Drogen , und Zigaretten weg ??? (Anm...um sie anschließend in Syrien zu verwursten !)
      Weiter gehts:
      Givano14. Dezember 2013 22:45
      [...der Koran ist ein Literarisches Meisterwerk....]
      Hat der Herr Givano jemals eigentlich noch etwas anderes zum Vergleich gelesen ? Vielleicht das Telefonbuch, oder die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn ?
      Givano11. April 2013 08:34

      [.....klar rassismus gegen deutsche deswegen konvertieren auch soviele deutsche zum Islam...] (Vollmeise ! Anm.)
      Givano24. Dezember 2013 18:22

      [....Gebt bei Google unicef skandal oder sonstwas ein ihr werdet bei fast jeder Hilfsorganisation irgendwas skandalöses finden , und bei den Moslemischen Afrikabrunnen und co. sind es bisher nur Spekulationen Fakt aber ist es wird auch geholfen und sollten da wie hier einige vermuten paar Waffen dabei sein dann ist es halt nicht schön aber naja...] NAJA, EIN PAAR WAFFEN !

      Givano, darf ich Dich mal etwas fragen ?
      Gab es in Deiner Familie irgendwelche Fälle von Geisteskrankheiten ?

      Löschen
    2. Jaja, es gibt keine Salafisten. Dann gibt es auch keine Indi-aner, denn denn Inder sind ja bekanntlich nicht in Nord- und Südamerika beheimatet. Um Aufklärung zu schaffen, lass uns doch mal zusammen die Salafisten in Ägypten und Tunesien fragen, warum die sich selbst Salafisten nennen. Vielleicht belehrst Du sie dann auch, dass es sowas wie Salafismus gar nicht gibt.

      Alternativ können wir Dich auch Islamfaschist nennen, wenn Dir das lieber ist. Aber nicht Muslim. Denn irgendwie muss man ja zwischen freundlichen Menschen, die ihre Religion friedlich verstehen und dem Gesocks wie Abou Nagie, PV, Sabri, Deso Dogg unterschieden, die den Islam als Freifahrtschein für Dummheit, Ignoranz, Welteroberungsphantasien und Faschismus sehen.

      Löschen
    3. Georg E. bedient ganz nebenbei ein weites Spektrum der neuen Rechten aus dem islamkritischen Sumpf, obwohl er mit ihnen doch eigentlich gar nichts zu tun haben will. Die wollen ja auch alle "Demokraten" sein. Sein Blog scheint sie anzuziehen, da es nun mal nicht "viele Unterschiede" zwischen den sogenannten "Salafisten" und den Muslimen im allgemeinen gibt. Sogar die "bestintegrierten demokratischen Sufis" haben nichts anderes als Koran und Sunna als Grundlage, wie auch die sogn. "Disco- Muslime".

      Das im Artikel verwendete Wort "Mischpoke" wird meist von den Neonazis verwendet, weil dieses u. a. auf einen vulgären Antisemitismus verweist:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Mischpoke

      Und das bei Pierre Vogel ? Na ja. Irgendwie unpassend, aber mit so einem Wort einen jüdischen Rabbiner und seine Schülern bei einem geplanten Vortrag zu bezeichnen, wäre dann aber was los.

      Löschen
    4. "aber mit so einem Wort einen jüdischen Rabbiner und seine Schülern bei einem geplanten Vortrag zu bezeichnen, wäre dann aber was los."

      Glaubst Du? Mir ist bei jüdischen Gemeinschaften aufgefallen, dass man sich dort gerne selbstironisch und humorvoll äußert.
      Mit anderen Worten: sie können über sich selbst lachen.
      Eine Qualität, die Pierre Vogel&Co vollkommen fehlt.

      Löschen
    5. @A.
      Was verstehst Du unter Rassismus?
      Pierre Vogel beteuert, dass der Islam nicht rassistisch ist.
      Das stimmt, wenn auch nur idealisiert, im Inneren des Islam.
      Er nimmt dabei nur Muslime, die ummah, in den Blick.

      Wenn Du nun (wie Clarimonde) alle Menschen, Muslime und Nichtmuslime, in den Blick nimmst, dann kommst Du zu einem anderen Ergebnis: nämlich, dass Muslime gegenüber Nichtmuslimen rassistisch sind.

      Die zugrundeliegende Definition von Rassismus kannst Du hier lesen:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Rassismus#Gegenstand_und_Definition

      „Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers, mit der seine Privilegien oder seine Aggressionen gerechtfertigt werden sollen“ (Memmi, S. 165 f.).

      Löschen
    6. @ Georg E.:

      Einsam ? Nein. Was bist Du aber, der seit Jahren es nötig hat Artikel über die sogenannten "Salafisten zu schreiben ?

      Aber wie kann ich Deiner Meinung nach "einsam" sein, aber andererseits willst Du vor rund einer Woche eine Nachicht von jemanden bekommen haben, der mich persönlich kennen will ? Wolltest Du nicht einen Artikel schreiben ?

      Löschen
    7. Kommt schon noch, keine Eile. Derweil stichle ich ein bisschen, macht das ja Spass, zumindest mir. Wie gehst Du also so mit dem Alleinsein um? Erzähl.

      Löschen
    8. "jede Sekte gibt sich selber Namen zb Zeugen Jehovas nur die angeblichen Salafisten nennen sich Mosleme komisch oder ?"

      1. Es gibt durchaus Salafiten, die sich Salafis oder Salafiya nennen. Vor allem im Ausland, aber auch in Deutschland.

      2. Eine Sekte definiert man nicht alleine über den Namen, da spielen noch mehr Kriterien eine Rolle. Die Eigenbenennung spielt sowieso keine Rolle, sonst wäre die NSDAP eine Arbeiter-Partei, die DDR demokratisch, PI-News GG treu usf.

      3. Sunniten und Schiiten sind der Großteil der Muslime, ihr seid aber nur eine kleine sunnitische Abspaltung, die sich nicht entsprechend des Großteiles der Muslime verhält. Darum kann man euch schon alleine deswegen als Sekte titulieren.

      4. Von mir aus könnte man aber auch allgemein Christen, Juden, Muslime oder Buddhisten als Sekten-Angehörige benennen. Denn worin unterscheiden sie sich eigentlich? Egal ob Sekten oder Religionen: Alle Glauben an sie nur an Märchen.

      Löschen
    9. @Givano
      "Wenn ich den Koran lese und ihn zb ohne Pierre Vogel zu kennen gleich interpretiere bin ich dann ein Salafist ohne es zu wissen"
      Du meinst also, Du würdest den Koran gleich wie Pierre Vogel interpretieren? Alle Muslime würden ihn so interpretieren?
      Es macht keinen Sinn, wenn ich differenziere?

      Ich habe viel mit Muslimen zu tun, ich kann ganz gut traditionelle von liberalen Muslimen, Muslimbrüder von Salafisten, und und unterscheiden. Ich weiß auch, was Wahabiten sind, und dass es da einen Unterschied gibt vom angelsächsischen Sprachgebrauch zum kontinental-europäischen.
      Was willst Du, wenn Jemand das nicht weiß? Ist das schlimm?
      Kennst Du die Namen der Gipfel des Himalaya, oder die der Insekten in der Wüste Gobi, oder auch nur die der heimischen Singvögel? Jeder weiß was Anderes.

      Ich versuche hier eine differenziertes Sicht der Muslime darzustellen. Du meinst das hat keinen Sinn. ?
      Ich lehne den Salafismus ab.
      Soll ich den Islam pauschal ablehnen?

      Löschen
  8. GIVANOS WORLD: http://www.youtube.com/watch?v=5AMftjtlW4U

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gurki, verunglimpfst Du hier den Givano?.
      Gut, er hat es nicht so mit den historischen Fakten, und er plappert den Unsinn der Sala-Ideologen nach. Er hat aber Zeit, zu lernen.
      Du bist (wahrscheinlich) älter als er. Kannst Du nicht ein wenig väterliches Wohlwollen aktivieren?

      Löschen
    2. @Anonym25. Januar 2014 10:56

      Klaro, ich werd ihn gleich adoptieren. Ich bin Betreiber eines Waisenhauses für geistig verwaiste Salafistenknaben und hab sonst nix zutun !

      Löschen
  9. Dieser Blog hier ist eine Schmierenkomödie. Hier sind unseriöse Leute unterwegs, die man im normalen Leben nicht mal für voll nehmen würde, sollten sie sich da genau so geben. Ein weiteres Sammelbecken für Störer in der Netzkultur, die glauben, sie könnten was bewirken. Mehr nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir begrüßen Abdullahs zweites Ich. Willkommen!

      Löschen
    2. @ Georg: multiple Persönlichkeitsstörungen gehören bei Salafisten zum guten Ton. Wenn man ihnen keiner Beachtung schenkt, können sie wenigstens noch mit sich selbst streiten. ;)

      Löschen
    3. "Ein weiteres Sammelbecken für Störer in der Netzkultur, die glauben, sie könnten was bewirken. "

      Selbstgespräche?

      Löschen
    4. Eure Reaktionen bestätigen nur meine Ausführungen.

      Löschen
    5. Anonym25. Januar 2014 03:10

      "Dieser Blog hier ist eine Schmierenkomödie. Hier sind unseriöse Leute unterwegs, die man im normalen Leben nicht mal für voll nehmen würde, sollten sie sich da genau so geben. Ein weiteres Sammelbecken für Störer in der Netzkultur, die glauben, sie könnten was bewirken. Mehr nicht."

      Da muss ich dir Recht geben, denn die verdrehten Salfisten stören wo sie nur können und das nicht zu knapp, denn diese unseriösen Unruhestifter die auch hier ihren Hass verbreiten, die kommen aus dem Sammelbecken, wo man noch nie etwas davon gehört hat das die Würde der Menschen unantastbar ist!

      Löschen
    6. Wäre nicht das erste mal, dass A. ein zweites Ich in diesem Blog hat. Oder A.? Wie gehts Deiner Nichte ANTIFA?? :)

      Löschen
    7. @ Micha:

      Das wird doch nicht etwa die Verräterin sein, die Georg E. eine Nachricht geschickt haben soll, so daß er beabsichtigt einen Artikel zu schreiben ? LOL

      Löschen
  10. "Mitzuholen"? Ich kenne nur "mitzubringen"... scheinbar kennen Vogel-Muslime den Unterschied zwischen bringen und holen nicht. Steht ja nicht im Koran ;-)

    AntwortenLöschen
  11. -Atommüll in Armen Länder wie Somailia beseitigen wo tausende Krebs kriegen das kann der Westen
    -Moslemische Länder besetzen das kann der Westen
    -Menschen ohne Gerichtsverhandlung per Drohne liquidieren das kann der Westen auch
    -Waffen an Diktatoren liefern auch das kann der Westen
    -Das eigene Volk und andere Völker ausspionieren auch das kann der Westen und seine Bürger akzeptieren es mehr oder weniger

    aber: -eine Kundgebung von Pierre Vogel akzeptieren nein das kann man nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Osmanen waren sowas von friedlich im Laufe der Jahrhunderte...

      Kalaschnikows werden auch geliefert und zwar an eure Fanatiker. Diese liefert aber der Putin und nicht der Westen.

      Löschen
  12. aso und nochwas von den Usa lässt Deutschland sich alles gefallen abhören in Kriege mitziehen ich wette wenn ne Bombe explodiert und ne ganze statt in Deutschland auslöchsen würde und es trotz vertuschung rauskäme das es keien Moslems sondern die USA wären wäre es mit einer entschuldigung seitens der USA mit der Begründung dies war ein test für ne neue Bombe zur Terrorbekämfung getan (siehe Bikini Inseln) und die Bundesregierung würde nichts machen. Aber wehe ein Moslem nimmt das Wort Schariah in den Mund am besten noch in Afghanistan dann hilft gerne ne Drohne nach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Zeit lang war es ja ganz putzig deinen Blödsinn zu lesen, aber so langsam wird das ganz schön langweilig und ermüdent. Wie wär's mal mit einer neuen Platte?

      Löschen
    2. "Wie wär's mal mit einer neuen Platte?"
      Und bitte, besser recherchieren und mehr Komplexität zulassen.
      Die Welt ist nicht schwarz-weiß. Es gibt nicht hüben oder drüben.
      Eigentlich spielt sich alles dazwischen ab.

      Löschen
  13. @Anonym25. Januar 2014 03:10
    Der Salafismus ist eine Schmierenkomödie. Da sind unseriöse Leute unterwegs, die man im normalen Leben nicht mal für voll nehmen würde. Ein Sammelbecken für Unzufriedene, die glauben, sie könnten ein islamisches Gottesreich errichten und dadurch Größe erreichen.
    Anstatt zu lernen und zu arbeiten.
    Der Salafismus ist eine Lüge. Nicht mehr und nicht weniger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, das ist keine Entschuldigung für euer kindisches Auftreten hier. Ihr seid einfach nur erbärmlich. Da sind selbst die Salafisten seriöser.

      Löschen
    2. Der Salafismus ist eine Irrlehre, die zu Dünkel und Krieg führt.
      Es ist nicht unseriös, dagegen zu schreiben.

      Und was soll's, wenn dabei auch ab und zu geblödelt wird?
      Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

      Löschen
  14. unschuldige Menschen etwas anzutun ist immer schlimm und durch nicht zu rechtfertigen aber alle angeblichen Salafisten als verblendet und mörderisch darzustellen regt einen einfach auf , weil es in Warheit gegen praktizierende Mosleme geht das Wort Salafisten ist nur ein WIllkomendes Argument um nicht als rechts darzustehen. Da ich aber ein verblödeter Salafist bin und vergesslich brauch ich 3 Posts hintereinander und da ich die Rechtschreibung nicht behersche lass ich das den Bruda hier erklären( das was er zur Bürgerinitiative sagt kann fast 1 zu 1 an euch gerichtet werden): http://www.youtube.com/watch?v=AeJJLHA0ryo
    wie gesagt ich respektiere alle Menschen gleich seit es ein Moslem oder Christ oder sonstwas aber hier offenbat viele nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Givano

      Weißt Du eigentlich, wie man in "normalen" muslimischen Kreisen über euch denkt und redet??? Ich weiß es von vielen Muslimen in meiner Nachbarschaft: Ihr stört nur, Ihr übertreibt es mit der Religion, Ihr verhaltet euch unislamisch und, und, und...

      Löschen
    2. @ Givano

      Warum schreit der in dem Video so laut ? Mags du es, wenn man dich anschreit ? Geht dir da einer in der Hose ab ? GIVANO , ICH REDE MIT DIR ?
      Hey, ich hab da ein kleines Filmchen für dich ; echt geil, zweieinhalb Stunden Schreierei (nonstop), das wird dir bestimmt gefallen, sowas kriegt man sonst nur unter der Ladentheke:

      http://www.youtube.com/movie/hitler-eine-karriere

      Löschen
    3. @ Micha:

      Wie kann man eigentlich in der Religion übertreiben, wenn man sich an den Grundlagen, d. h. an den Salaf (r.a.), orientiert ?

      Löschen
    4. @ A.25. Januar 2014 14:15

      Du hälst dich doch gar nicht an die Grundlagen, d.h. Salaf. Du fährst Auto, du benutzt Computer oder Handy, vielleicht beziehst du noch Sozialtransferleistungen. Ihr sollt Esel reiten, kein Geld von Nichtschariastaaten absahnen und keine Computer oder Handys benutzen. Also Tschüß, gute Reise ins Mittelalter

      Löschen
    5. @ A.

      Schau dir den Film "Das Leben des Brian" an und lerne!

      Löschen
    6. @ Gurki Tierchen:

      Nach Deiner eigenen "Logik" und "Prinzipien" dürftest Du dann aber selber z. B. gar kein Auto fahren, da das Erdöl als Rohstoff u. a. für Benzin hauptsächlich aus Saudi Arabien importiert wird. Was meinst Du wie viele Produkte Du verwendest, deren Rohstoff das Erdöl war und wohl genau da herkommt, wo es die Scharia gibt ?

      In Bezug auf den Islam hast Du noch weniger Ahnung, weil Du Dich mit so einem Vergleich in Deinem Kommentar bereits als Unwissender geoutet hast. Wo im Koran und Sunna steht, daß die Verwendung von Technologien haram sein soll ? Nirgendwo. Die Orientierung an den Salaf (r.a.) bezieht sich auf die Praktizierung der Religion. Der Islam ist bezüglich technologischem Fortschritt neutral und hat nichts damit zu tun, da das eine Religion ist und das andere Technologie. Neutral betrachtet beweist Du eigentlich schon selbst mit Deinem eigenen Kommentar, daß es diesbezüglich keine Zusammehänge geben kann, weil damals es keine Autos, Computer, Handy usw. gegeben hatte. Wie sollte es dann heutzutage angeblich verboten sein, da damals unbekannt gewesen ? Verstehen ?

      Ich darf anmerken, daß die alten Araber aber Kamele (und Pferde) als Transportmittel hatten, eher selten Esel, weil Esel nur eingeschränkt als Lasttiere in der Wüste überleben konnten. Bestimmt hast Du die Araber und Türken verwechselt, denn Esel waren als Lasttiere in der Türkei weit verbreitet. Deine islamfeindlichen und eindeutig ausländerfeindlichen Ansichten gehen ebenfalls aus Deinem Video (Titel: "Deutsche Kultur vs. Türkei") hervor:

      http://www.youtube.com/watch?v=TMIqergZuzw

      Auch wenn Dein Video eindeutig fremdenfeindlich und nationalistisch ist, haben die Deutschen die Computer, Handys, Smartphones usw. nicht erfunden. Die (System)Bauteile kommen alle aus Taiwan, China, USA, Kanada. Das Internet wurde auch nicht von den Deutschen erfunden. Deutsche Firmen sind diesbezüglich keine Marktführer bzw. haben die Entwicklung ganz einfach verpasst. Schreibe also nichts von Deutschtum und Demokratie, denn Du verstösst mit so einem Video genau gegen die "freiheitlich- demokratische Grundordnung". Du bist den neuen Rechten zuzuordnen und hast ggf. rechtsextremistisches Gedankengut, was auf ein gestörtes Verhältnis zur Demokratie hindeutet. Schon dumm gelaufen, da Du Dich in so viele Widersprüche verstrickst hast.

      Löschen
    7. @ A.

      Du orientierst Dich ja am Handeln Mohammeds. Jetzt frage ich Dich: Ist es OK sex mit einer 9-jährigen zu haben? Hattest du schon sex mit einer 9-jährigen, da Du ja so handeln willst wie Mohammed und seine Salafis?

      Löschen
    8. @ A.

      Ihr übertreibt es, weil ihr Menschen kopiert, die vor 1400 Jahren angeblich gelebt haben. Das ist nix anderes wie Götzendienst. Mohammed sagte doch: Ich bin NUR der Überbringer der Botschaft.

      Löschen
    9. @ A.26. Januar 2014 01:21

      Wohl zu heiß gebadet ! Ich darf so oft Auto fahren wie ich will und ob der Sprit dabei aus dem saudiarabischen Land der Zxxxxxxx kommt is mir völlig wurscht. Es freut mich, daß dir mein YouTube Video gefallen hat, ich brauch die Clicks und dieses Filmchen halte ich nur deshalb im Netz, damit sich türkische Nationalisten und Rechtsradikale und solche Steinzeitislamisten wie du sich darüber schwarz ärgern und siehe da, meine Rechnung geht auf. Ansonsten stellt dein Gefasel nichts anderes als die Hilfeschreie einer untergehenden Spezies dar: Röckchentragende Steinzeitislamisten. Ich finde du gehörst in den Zoo, ein paar von euch sollte man als Anschauungsmaterial für die Nachwelt erhalten.

      mfg Gurki Tierchen

      Löschen
    10. @ Micha:

      Du kennst doch gar keine Muslime, obwohl Du das hier schon verdächtig oft geschrieben hattest. Die Wahrscheinlichkeit wäre dann gering, daß Du mir solche Fragen stellen würdest. Oder Du hast da etwa einen anderen Grund ?

      @ Gurki Tierchen:

      Was ? Du "brauchst" die klicks ? Na ja, vielleicht um Dein Selbstbewusstsein aufzupolieren. Deutsche Rechtsradikale ärgern sich über Dein Video bestimmt nicht, sondern würden diesem zustimmen, weil es exakt ihrer Ideologie von "deutschen Überlegenheit" anderen Völkern gegenüber entspricht. Mich hatte es nicht "geärgert", sondern gab mir nur Auskunft über Deinen erheblichen Bildungsmangel und geringe Intelligenz.

      Wenn es nur mal dieses YouTube Video wäre. Diesbezüglich kannst Du Dich natürlich rausreden .So ist es aber nicht, denn nicht nur Dein Video beweist, daß Du den neuen Rechten zuzuordnen bzw. dem PI- News Umfeld. Hier bei den Demokraten machst Du einen auf unschuldiges Demokratenschäfchen, was im Vergleich mit der folgenden ausländerfeindlichen Aktion von Dir nicht sonderlich überzeugend ist:

      (Zitat)

      Gurki Tierchen, 20. Juli 2012 um 18:52
      "... Auch sonst glänzt der muslmanische Teil von Marxloh in Sachen kulturelle Völkerverständigung: http://www.youtube.com/watch?v=b3rYt3qDEpk Ich frage mich nur, warum die Polizei solche Veranstaltungen besucht. Vielleicht lösen sich die muselmanischen Heiratsprobleme ganz von alleine auf muslmanische Art. Muß nur jemand von der Stadtreinigung das Blut von der Strasse wischen ..."

      Quelle:
      http://2vor12.wordpress.com/2011/06/17/kulturhauptstadtduisburg-migrantenmob-begeht-messerstecherei/#comment-123

      Löschen
    11. @ an Hassprediger A.

      http://www.derwesten-recherche.org/2012/01/die-causa-kaykin-kein-wunder-in-marxloh/
      http://www1.wdr.de/themen/politik/kaykin122.html
      http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-beendet-messerstecherei-nach-familienfehde-in-duisburg-marxloh-id4775208.html
      http://politik-news.net/turken-krieg-in-marxloh/
      www.youtube.com/watch?v=b3rYt3qDEpk
      http://www.welt.de/politik/deutschland/article112797308/Schwarze-Kasse-belastet-Staatssekretaerin-Kaykin.html
      http://www.turkishnews.com/de/content/2012/03/12/staatsanwalt-ermittelt-gegen-nrw-staatssekretarin-kaykin/
      http://www.focus.de/politik/deutschland/integrationsdebatte-merkel-warnt-vor-tabus_aid_548634.html

      Löschen
  15. Ich glaube übrigens nicht, dass Abdullah (Diener Gottes) und Givano schlechte Menschen sind. Sie erlitten einfach eine gewaltige religiöse Gehirnwäsche und haben deswegen diesen verengten Blickwinkel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht hast Du Recht: Sie sind Opfer einer Sekte geworden. Eigentlich sehr bemitleidenswert....

      Löschen
    2. Also nach Meinung von Georg E. soll ich aber angeblich einsam sein. Wie eine Gehirnwäsche, wenn man einsam sein soll ? Na, wo könnte denn da die Wahrheit liegen und wo nicht, wenn überhaupt ?

      :-)

      Löschen
    3. @ A.25. Januar 2014 14:12

      Die Wahrheit liegt in folgendem : Gehirnwäsche macht einsam !

      Löschen
  16. Ich meine, dass der Salafismus schlecht ist.
    Er vereinnahmt den Gottesbegriff, der der ganzen Menschheit gehört.
    Die Salafisten meinen dann, dass sie Gott für sich gepachtet haben, dass sie allein "Gottes Gesetz" befolgen und dass sie besser sind als der Rest der Welt. Daraus ergeben sich leicht Überheblichkeit und Hetze gegenüber Andersdenkenden.
    Der Salafismus ist eine gefährliche Irrlehre.

    Er führt Dich in die Irre, Givano.
    Geh in die Moschee um die Ecke und frage die älteren Leute dort, ob sie Salafisten sind. Sie sind es nicht, denn es gibt einen Unterschied zwischen "normalen" Muslimen und Salafisten.
    Warum also sollen wir den Unterschied nicht machen?

    AntwortenLöschen
  17. @ clarimonde:
    Ist es Dir schon aufgefallen, daß Du mich immer nur dann der angeblichen Dyslexie verdächtigst, wenn Dir die Argumente ausgehen ? Du bist diejenige, die daran leidet. Ich hatte u. a. in meinem Kommentar (24. Januar 2014 10:34) geschrieben: "... Daß ausgerechnet Du die Nazi- und Rassimuskeule auspacken würdest, wundert mich. Früher hattest Du Dich darüber doch immer beschwert, daß man Dir diese vor die Nase hält. ..." Wenn Dir jetzt immer noch nichts auffällt, dann leidest Du selber an Dyslexie oder Du bist dumm. Mindestens genauso dümmlich, wie in Bezug auf die Affen und Schweine, was ich Dir schon mal erklärt hatte, womit es im offenbarten Koran zu tun hat.

    Außerdem ist Deine Übertragung auf den Islam, was das gottgegebene Recht betrifft schon richtig, aber Du hattest Dich selbst darauf in Deinem eigenen Kommentar (25. Januar 2014 02:58) bezogen.

    Zitat:
    "... Nicht-Salafisten ficken ihre Frauen nicht gegen deren Willen und berufen sich dabei auf ihr gottgegebenes Recht ..."

    Wie verwirrt bist Du denn, daß Du bei "über mich" in Deinem eigenen Blog nur Schwachsinn stehen hat (Zitat): "... Mir erschien in der Nacht zum 22. Mai 2011 eine Göttin, die Cher vor ihren OPs verdammt ähnlich sah, und hat mich als ihre Gesandte ausgewählt ..." Ich brauche Dich nicht unbedingt darüber zu belehren, was Persönlichkeitsstörungen sind, obwohl Du diese mir unterstellen willst.

    @ Anonym 25. Januar 2014 10:27
    Auch Du gehörst zu denjenigen, die unbedingt versuchen wollen, den Spieß und das noch wider besseres Wissen umzudrehen, nur damit die Muslime als Schuldige darzustellen. Auf wie viele Beispiele für Verbrechen der Juden, Christen und Demokraten darf ich jetzt verweisen ? Falls Du denkst, daß Du damit einfach die Inquisition, gewaltsame Kolonialpolitik, Zwangsbekehrungen, Auslöschung großer Teile der Urbevölkerungen, Atombombenabwürfe, Christianisierung Europas, Eroberungen von Nordamerika / Südamerika / Australien / weite Teile Afrikas und Asiens usw. einfach weginterpretieren könntest, indem Du nach Fehlern bei Muslimen suchst, dann hast Du Dich getäuscht. Die Blutspur der Kuffar durch die Menschheitsgeschichte wird immer noch vorhanden sein, auch wenn Du diese verdecken willst.

    Hier gleich haufenweise Beispiele für die Judenfeindlichkeit der Christen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Judensau

    Welche Moschee hat vergleichsweise so etwas ?

    @ ninjaT:
    Was die Juden betrifft, so halten sie sich nicht großartig an Religion. Sie haben schon seit längerer Zeit die Gesetze von Allah (genauso wie die Christen) verlassen.

    Deine Unterstellung ist einfach nur lächerlich und einseitig. Sag mal, Du bist doch ein Christ oder ? Im Islam gibt es nur die Unterscheidung bei den Menschen in Gläubige und Ungläubige. Das ist bei den Christen ebenfalls nicht anderes oder gibt es nach der Bibel so etwas nicht ? Bei Juden gibt es ebenfalls eine Unterscheidung und zwar in Juden und Nichtjuden (Gojim; "Ungläubige"). Wenn Du also uns Muslimen den angeblichen "Rassismus" mit so einer billigen Argumentation unterstellen willst, dann müsstest Du logischerweise es den Juden und Christen ebenfalls unterstellen. Sonst sind Deine Argumente sinnlos, weil die Juden und Christen (aus muslimischer Sicht gleich Kuffar, aber aus deren Sicht sind jeweils die anderen Kuffar) eben so eine Unterscheidung machen. Die Demokraten machen aber auch Unterschiede zwischen Demokraten und Nichtdemokraten oder etwa nicht ? Bei dieser "rassistischen Fragestellung", welche eigentlich gar keine sein dürfte, müsstest Du nur aufpassen, daß Du bei der Antwort Dich nicht in Widersprüche verwickelst. Du kannst es ruhig zugeben, daß Du es NUR den Muslimen in die Schuhe schieben willst, um gegen sie zu hetzen. Dann aber bloß nicht auf andere übertragen, da ansonsten die Konstruktion in sich zusammenbricht.

    @ Georg E.:
    Deine Hinhaltetaktik, Demoralisierungs- und Einschüchterungsstrategie ist nicht sonderlich überzeugend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte gar nichts umdrehen, das hast du missverstanden. Ich mag nur nicht dieses Schwarz-Weiß-Bild und halte es für äußerst unrealistisch (Westen grundsätzlich böse und kriegstreiberisch/Muslime grundsätzlich unschuldige Opfer und gut), das wohl die allermeisten Salafisten haben (und versuche dagegen Argumente zu finden).

      Frag dich doch mal, ob die Welt wirklich so einfach sein kann?

      Löschen
    2. Natürlich sind die Verbrechen derjenigen die du als "ungläubig" bezeichnest weitaus höher. Das liegt vielleicht daran, dass die Ungläubigen immer eine sehr viel höhere Zahl als die Muslime ausmachten, länger existierten und auch über wesentlich größere Machtterritorien verfügten? Schon mal daran gedacht?

      Man darf also nicht pauschal alle Verbrechen sämtlicher "Ungläubiger" gegen den Islam aufwiegen.

      Vergleiche doch lieber die rein christlichen Verbrechen mit denen des Islam.
      Die rein demokratischen Verbrechen mit denen des Islam. Die kommunistischen, buddhistischen, Pazifisten, nationalsozialistischen, hinduistischen usw. und beziehe die Zeiträume, die Anzahl der kriegerischen Auseinandersetzungen, die Größen der jeweiligen Gruppen usw. mit ein.

      Dann wird man vermutlich feststellen, dass der Islam weder weit vorne, aber auch nicht weit hinten (auf der Verbrechensskala) liegt.

      Einfach alle Verbrechen sämtlicher je existierender Ideologien addieren, dann als "ungläubige Verbrechen" verpacken und gegen den vergleichsweise kleinen und jungen Islam aufwiegen, ist einfach unfair und unseriös. Der Islam ist schließlich auch nur eine von unzähligen Ideologien.

      Löschen
    3. Wenn du hier einen Beitrag postest, sieht man immer auch das Datum; bei dir 25. Januar 2014! Zweitausendvierzehn!

      Deine plumpen Verweise auf historische Konflikte oder Verefehlunge können nicht als Relativiereung oder Rechtfertigung für die HEUTIGE präkere Lage dienen, welche deine Glaubensbürder verursachen.
      Ohne Sinn und Verstand ziehst du quer durch die Geschichte, wirfst verschiedenste Gegenbeinheiten wirr zusammen, um dein Blockdenken zu bestätigen. Differenzierenn kannst und willst du wohl nicht.
      Du bietest selbst ein hervorrangen Beispiel für religiös-fanatische Voreingenommenheit.

      Löschen
    4. @A.
      Hast Du die Definition gelesen?
      Das Entscheidende dabei ist die Abwertung, mit der der Andere, der von Dir Verschiedene, der Ungläubige belegt wird.
      „Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers, mit der seine Privilegien oder seine Aggressionen gerechtfertigt werden sollen“ (Memmi).

      Natürlich können wir wertneutral feststellen, dass die Einen gläubig sind und die Anderen ungläubig.
      Es ist kein Rassismus, wenn wir zuerst Alle als Menschen ansehen.

      Das entspricht auch der christlichen Lehre (Mt.22, 38-40).

      Löschen
    5. "Es ist kein Rassismus, wenn wir zuerst Alle als Menschen ansehen."
      Das entspricht auch dem gesunden Menschenverstand.

      Da komme ich auf eine neue Definition von Salafisten:
      Salafisten sind Menschen, die glauben, dass Muslimsein vor Menschsein kommt.

      Löschen
    6. @ ninjaT:

      Ist für Christen das Menschsein wichtiger als die Bibel ? Wenn ja, dann düfte es keine richtigen Christen geben und das nach biblischen Verhältnissen -> Auch ein Beweis dafür, daß Ihr "Christen" dann nur "christliche Taqiyya" betreibt. Für uns MUSLIME kommt Koran und Sunna immer zuerst. Die sogn. "Salafisten" gibt es gem. Koran und Sunna gar nicht. Es ist nur eine Bezeichnung für praktizierende Muslime, welches sich Politiker und Medien ausgedacht hatten.

      Löschen
    7. Und täglich grüßt das Murmel-Abdullah

      Löschen
    8. @A.27. Januar 2014 05:04

      ___Ist für Christen das Menschsein wichtiger als die Bibel ? Wenn ja, dann düfte es keine richtigen Christen geben...

      Und wieder eine Aussage mit welcher sich der Prediger der geist(l)ich Dummen ins Abseits stellt. Schön!

      Schön zu sehen wie ihr eure eigene Religion, im Namen eines Beklopptenbewohners des Himmels, ad absurdum führt! Macht weiter so, dann kann der dicke Mohammedverschnitt aus Frechen, OT Afgahnistan, demnächst seine "Predigt" vielleicht doch endlich alleine halten.

      ___Für uns MUSLIME kommt Koran und Sunna immer zuerst.
      Deshalb seid ihr auch der der Lächerlichkeit preisgegeben. Langsam wird es echt langweilig auf deine bescheuerten Aussagen zu antworten. Da ist das Gespräch mit dem Kieselstein vor meiner Terasse vernünftiger.

      Löschen
    9. @A.27. Januar 2014 05:04
      A., ich betrachte die Bibel als eine Anleitung zum Menschsein.
      Ich frage mich jetzt nur, was der Koran für Dich darstellt?
      Entmenschlicht er Dich gar?

      Löschen
    10. @ ninjaT:

      Die Bibel soll eine "Anleitung zum Menschsein" sein ? Na denn ...

      "Wohl dem, der deine Kinder packt und sie am Felsen zerschmettert!"
      (Psalm 137,9)

      Das ist nur ein kleines Beispiel für "Menschlichkeit" aus der Bibel.

      Löschen
    11. A., ich lese das erst jetzt:
      Psalmen sind Gebete, keine Handlungsanweisungen oder Handlungsankündigen. In Ps137 hat sich ein Mensch in Bedrängnis vor Gott Luft gemacht.
      Dem Inhalt kann ich nicht zustimmen.
      Aber die Freiheit, sich vor Gott Luft zu machen, sei es in einer kruden Sprache, halte ich durchaus für dem Menschsein förderlich.

      Lies mal Mt5, 21-22 um den Inhalt richtig einzuordnen.

      Löschen
    12. Wenn heute die Bibel geschrieben werden würde, würde drinstehen. "Heiliger Sankt Florian, verschon unser Haus, zünd andre an." So denken die meisten Menschen in den westlichen Ländern, wenn sie sehen wie sich die extremistischen Muslime gegenseitig umbringen und auch Nichtmuslime mit in den Tod reißen. Da würden sogar die Atheisten mitbeten.

      Löschen
  18. Das habe ich mir doch gedacht dass der Abdullah sich zu den letzten Kommentaren nicht mehr äußert, da fällt ihm zu seiner und der Verteidigung seiner Brüder nichts mehr zu ein. Das ist wie immer, wenn es für die Salanazis eng wird und ihnen ihre Argumente ausgehen, dann tauchen sie in der Versenkung ihres Schweigens ab. Dann wollen wir doch mal sehen wie lange diese verlogenen Brüder die Luft anhalten können! ;-)

    AntwortenLöschen
  19. @A.25. Januar 2014 13:57

    ___Wenn Du also uns Muslimen den angeblichen "Rassismus" mit so einer billigen ...

    Nein oh verblendeter Abdullah. Nicht wir Muslime. (falls du es noch nicht gecheckt hast, die Mehrzahl der Muslime empfindet euch als Ekzem am Arsch.)
    Richtig wäre die Formulierung bei deinem Geschreibsel: wir (sogenannten) Salafisten. (wobei das "sogenannte" auch weggelassen werden kann, denn wie nennt man die Anhänger der Salaf sonst. Gut die Anhänger der Demokratie heißen Demokraten, man könnte bei den Salafisten auch das i weglassen, dann heißt's eben Salafsten)

    Zur Sache mit dem Feindbild zwischen Juden, Christen und Muslimen.
    Liegt wohl an den Märchen (also Religionen), dass immer ein nichtexistentes Wesen höher angesiedelt sein soll als ein anderes nichtexistentes Wesen. Blöd ist nur die Frage, wie beweist man die Nichtexistenz eines Wesens? Einfachste Antwort: gar nicht. Wie soll man auch etwas beweisen was gar nicht da ist. Du kannst ja auch in der Wüste nicht beweisen, dass der Eifelturm nicht da ist (also in der Wüste).
    Und irgendwelche religiösen Spinner kommen immer wieder und sagen dann z.B.: ja Allah hat es aber geschrieben (mitgeteilt/ offenbart/ Zunge vollgekritzelt) what ever! Und eigentlich genial ( zumindestens für religöse Menschen) ist die Aussage: Mohamed ist der letzte( bin ich ja auch der Meinung, vielleicht auch das Letzte) Proph, also muß der Islam ja auch die wirklich einzige, einzigartige Wahrheit sein! Blöd nur, wenn ich sage, dass ich der letzte Prophet bin, können die religiös veranlagten Mitatmer dann halt auch nicht beweisen.

    Eines würde mich dann doch noch interessieren: Was ist die Hinhaltetaktik, Demoralisierungs- und Einschüchterungsstrategie von Georg? Ich kann nix erkennen, allerdings hat mich auch kein Gott oder so was auf den Arsch geküsst. Bäh, das wäre ja auch zu widerlich.

    Ach und noch etwas würde ich gerne wissen? Wie spricht dein Gott mit dir?

    AntwortenLöschen
  20. @ ninjaT:

    Wie relevant ist eine Definition eines Schriftstellers (-> Memmi), obwohl sich eigentlich schon jeder Mensch genau so eine Definition konstruieren könnte, nur damit endlich [... Feindbild bitte hier einsetzen ....] mit dem Rassismus in Verbindung gebracht wäre ? Rassisten sind doch immer die "anderen". Seites kleinbürgerlichen Demokraten sind es nun mal eben die sogenannten "Salafisten". Entweder Du bleibst als Christ bei Deiner Bibel oder Du bedienst Dich anderer Definitionen. Der Bibelvers Matthäus 22,38 ist übrigens das erste Gebot, was nur Gott betrifft. Was die Nächstenlliebe aus der Bibel betrifft, so wäre dies aber das zweite Gebot. Daß Du es dann als Christ "wertneutral feststellen" willst sowie "zuerst Alle als Menschen ansehen" willst, kann also nicht so ganz richtig sein und entspricht nicht den Bibelversen Matthäus 22, 38-40, weil es in diesen eben keine Neutralität gibt. Primär, d. h. nach dem ersten Gebot, gilt immer Gott. Ändert natürlich nichts daran, daß es bei Euch Christen ebenfalls eine (verhältnismäßige) Unterscheidung zwischen Gläubigen und Ungläubigen gibt. Religionen haben im allgemeinen nichts mit Rassismus zu tun. Nicht zu vergessen ist, daß der einzige Gott im Koran die Unterscheidung zwischen Gläubigen und Ungläubigen offenbarte. Alle Muslime wiederholen diese Offenbarung nur. Wenn Du als Christ nicht aufpasst, dann verdächtigst Du Gott ein "Rassist" zu sein.

    @ Anonym 25. Januar 2014 17:17

    Das liegt wohl daran, daß ich auch was anderes zu tun habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ A.26. Januar 2014 21:31

      Da bist du ja wieder, Abdullahlein, alias A. ,
      alias ' HASSPREDIGER A. ' (so nennst du doch deinen YouTube- Kanal, oder ? )
      Damit bricht dein ganzes Lügengebäude deiner vermeintlich humanitären Gesinnung in sich zusammen !
      Da sind solche volksverhetzerischen Filmchen wie: "Der Mythos der Christenverfolgungen" oder der ganz klar anijudaistische Film : "Das christlich-jüdische Abendland " zu sehen.

      Vorsicht: Abdullah ist ein HASSPREDIGER und RASSIST !

      [...Das liegt wohl daran, daß ich auch was anderes zu tun habe....]

      Nein, Abdullah Hassprediger, du hast eben nichts zu tun, hängst am Tropf der ARGE und setzt auf unser aller Kosten Fett an. Zusätzlich belegst du jene Ressourcen, die eigentlich für all diejenigen gedacht sind, die, bedroht an Leib und Leben, hier in Deutschland Asyl beantragen. Wer in Not ist protestiert nicht und respektiert auch die religiösen Tradditionen seines Gastlandes ! Bei deinem YouTube-Filmangebot kann davon nicht die Rede sein, alles volksverhetzerischer Müll.
      Kein Wunder, daß dich die anderen Muslime ablehnen: Dein Gott, al-illah und seine drei Kraniche bestraft wahrlich die Menschen gleichermassen, in dem er so einen Wanderschmarotzer wie dich auf die Erde herabsendet, damit du uns als predigender Bettelmönch auf den Senkel gehen kannst. Amin

      Löschen
    2. @Gurki Tierchen27. Januar 2014 02:09

      sehr schön geschrieben!! Lachflash gehabt---> Tag gerettet!

      Wanderschmarotzer!! Sehr trefflich formuliert!

      Und plötzlich sind die Posts vom A. rschloch Schall und Rauch!
      ABER: Irgendeine hingewichste Sure oder ein Bibelvers wird dennoch kommen. Möge unser Gehirn und unser Denken keinen Schaden nehmen.

      Der gleiche Müll wie der Faschingsbeduine aus dem Rheinland.

      Manchmal frage ich mich: Was will uns die Natur damit sagen?

      Grüße ans Gurki Tierchen

      Löschen
    3. @ Heinz Hinkelmann27. Januar 2014 02:48

      Grüße herzlichst zurück ;-)

      Wenn man sich mal den YouTube-Kanal von 'Hassprediger A.' anschaut, dann landet man mitten in Wasiristan oder Katar !
      (YouTube-Kanal = einfach auf das A. klicken)

      Löschen
    4. @ Gurki Tierchen:

      Schon mal etwas von Selbständigen oder vielleicht Freiberuflern gehört, welche bei freier Zeiteinteilung mit Aufträgen haufenweise Geld verdienen könnnen ?

      Meine "humanitäre Gesinnung" entspricht den Anweisungen / Regeln aus Koran und Sunna. Fertig. Ich schreibe hier nichts anderes, sondern kritisiere u. a. das Christentum, was ich in meinen Videos ebenfalls mache. Da der Islam kritisiert bzw. angegriffen wird, ist es zulässig, daß auch die Demokratie und Christentum kritisiert werden. Weil Euch "Salafistenkritiker" / Islamkritiker etwas nicht gefällt, nehmt Ihr im Kontext mit negativer Kritik am Islam kein Blatt vor dem Mund. Auf Widersprüche und Logikfehler in der Bibel aufmerksam zu machen ist aber keine Volksverhetzung. Auch nicht evangelikale Christen, sonst wäre es volksverhetzend die sogn. "Salafisten" zu kritisieren. Des weiteren habe ich in meinen Videos sehr viele Ausschnitte aus den Medien übernommen, so daß Du diesbezüglich die Medien kritisieren müsstest. Was Du auf dieser Webseite der neuen Rechten im Juli 2012 geschrieben hattest, ist aber eindeutig Volksverhetzung:

      http://2vor12.wordpress.com/2011/06/17/kulturhauptstadtduisburg-migrantenmob-begeht-messerstecherei/#comment-123

      Und Türkenfeindlichkeit, Menschenverachtung noch dazu. In Deinem YouTube Kanal betreibst Du Volksverhetzung mit verbundenen Rassismus, indem Du Muslime und Migranten im Vergleich mit der deutschen Kultur abwertend darstellst, wie z. B. in Deinem Video "Deutsche Kultur vs Türkei". Bei Deinen Abos ist außerdem Pax Europa (BPE) vorhanden, die eindeutig den neuen Rechten zuzuordnen sind. Sehr aussagefähig. Dazu noch Dein Abo des Kanals "GEGEN Türkische Rassisten, Nazis und Kriminelle", wo auf NPD- Webseiten sowie auf Webseiten des "nationalen Widerstandes" gelinkt wird, die eindeutig rechtsextrem sind und Du nichts dagegen hast:

      http://www.youtube.com/user/tuerkischeRassisten/about

      Außerdem noch "Multikulti bedroht Deutschland". Na, so was. Man kann ja Mulitikulti ablehnen, aber in Verbindung mit deutschen Nationalismus, NPD, neuen Rechten ist das rechtsextremistisch:

      http://www.youtube.com/user/MultikultiBedrohung/about

      Somit findet man bei Dir die meisten Hasspredigten, Fremdenfeindlichkeit und Rassimus. Da nützt es Dir auch nichts davon abzulenken, indem Du versuchst den Spieß umzudrehen. Mein Video "Das christlich-jüdische Abendland" soll angeblich "antijüdisch" sein ? In diesem Video geht es eindeutig um evangelikale Christen sowie (ganz am Anfang) um die Geschichte des Christentums während der Inquisition, in welcher u. a. Juden Opfer wurden, wie Du es mitbekommen haben dürftest. Da dies ein Kritikpunkt ist, kann mein Video unmöglich antijüdisch sein. Die Christen haben z. B. im Gegensatz zu Moscheen die "Judensau" an ihren Kirchen, was antisemitisch ist:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Judensau

      Das ist Euer "christlich- jüdisches Abendland", welches Ihr neuen Rechten so gerne propagiert, in welchem damals aber die Juden nichts zu sagen hatten und das noch milde formuliert. Bei den Christen waren die Juden keine Dhimmis, sondern wurden als "Brunnenvergifter" und "Gottesmörder" niedergemacht. Was nun mein Video mit dem Christenverfolgungsmythos betrifft, so hat es jetzt zur Abwechslung mal die politisch- evangelikale Organisation "Open Doors" erwischt. Normalerweise darf sich doch der islamische Verein "Helfen in Not" mit weitaus härten Verdächtigungen auseinandersetzen. Mit Asyl in Deutschland hat es nicht viel zu tun. Es sei denn, daß man angebliche "Christenverfolgungen" (provoziert und später) propagiert, um Asylmißbrauch für Christen zu erleichtern. Deutschland ist schon seit sehr langer Zeit nicht mehr christlich und die "Traditionen", die wohlgemerkt früher aus dem Heidentum übernommen wurden, haben keinen Bezug zur Bibel, wie z. B. der Weihnachtsmann, Osterhase usw.

      Ich hoffe, daß Du diese Klarstellungen verstanden hast.

      Löschen
    5. A.27. Januar 2014 05:02

      "Meine "humanitäre Gesinnung" entspricht den Anweisungen / Regeln aus Koran und Sunna. Fertig."

      Deine "humanitäre Gesinnung" besteht darin dass Du deine Gehirnwäsche verbreiten kannst, damit die zum Islam konvertierten Kuffar eure Drecksarbeit erledigen können, siehe die toten Salafisten die vor einiger Zeit noch keine Muslime waren, jedoch vor kurzem nach Syrien gezogen sind und dort in Leichensäcke vergraben wurden!


      "Schon mal etwas von Selbständigen oder vielleicht Freiberuflern gehört, welche bei freier Zeiteinteilung mit Aufträgen haufenweise Geld verdienen könnnen ?"

      Ich kann mir gut vorstellen wie Ihr Salafisten euer Geld nebenbei unrechtmäßig verdient- Ihr bereichert euch durch die Herstellung von Leichensäcken!

      Löschen
    6. @ Anonym 27. Januar 2014 07:22

      Was soll ich mit Dir mich unterhalten, wenn Du so einen Blödsinn schreibst:

      "... Ihr bereichert euch durch die Herstellung von Leichensäcken! ..."

      Du hast sie wohl nicht mehr alle beisammen.

      Löschen
    7. @ A.27. Januar 2014 05:02

      Mein lieber A.,

      du schreibst soviel, bist du eine salafistische Kaffeetante ? ich hab mir von deinem Gefasel nur die Hälfte durchgelesen, das nennt man selektiv Lesen. Mit den letzten drei Links hab ich überhaupt nichts zutun. Hier in Deutschland gibt es so gut wie keinen Asylmissbrauch durch Christen. Du magst keine Demokratie und auch keine Christen. Du mußt die Demokratie mögen müssen, sonst bist du Nazi (Salanazi) und mußt in ein Scharialand auswandern.

      Da du ein so großer Humanist bist stelle ich dir hier eine entlarvende Frage: WAS HÄLST DU VON HOMOSEXUALITÄT ?


      Viel Spass beim antworten !

      P.S.: ' Ich kann mir gut vorstellen wie Ihr Salafisten euer Geld nebenbei unrechtmäßig verdient- Ihr bereichert euch durch die Herstellung von Leichensäcken! '
      Richtig, genauso isses ! ;-)

      Löschen
    8. Für mich haben solche Menschen eine "humanitäre Gesinnung" die jedem unter die Arme greifen, und nicht solche die alles zum Teufel jagen was nicht "Moslem" ist... PUNKT!!!

      Löschen
    9. @A.26. Januar 2014 21:31

      @ ninjaT:
      "Wenn Du als Christ nicht aufpasst, dann verdächtigst Du Gott ein "Rassist" zu sein."

      Tatsächlich habe ich den Verdacht, dass Dein Glaube an den Koran Dir eine rassistische Gesinnung gegenüber sogenannten Ungläubigen eingepflanzt hat.

      Löschen
  21. A.27. Januar 2014 08:30

    "... Ihr bereichert euch durch die Herstellung von Leichensäcken! ..."

    "Du hast sie wohl nicht mehr alle beisammen."

    Natürlich habe ich die Leichensäcke nicht alle beisammen, für die Bestellung seid Ihr verantwortlich du blutverschmierter Fanatiker aus der Hölle, den die Seelen der Vergessenen in den Abgrund ziehen werden. Pass auf wenn es heiß wird Abdullah, denn dann gibt es für dich keinen Weg mehr zurück und so wie du schon so kräftig am vorglühen bist, wird dir das Tor zur Hölle bald geöffnet werden. Dann wird bestimmt jemand zu dir sagen: Abdullah tritt ein, denn dein Tot ist länger als du denkst!

    AntwortenLöschen