Freitag, 17. Januar 2014

Hilfe für Pierre Vogel

Die Dawa gerät ja gerade ins Stocken und auch dem Vogel Pierre fällt nichts Neues mehr ein, weswegen er sich zum gefühlten 1000. Mal dem Jungfernhäutchen hingibt und dies - wie schon einmal berichtet - in Pforzheim:

http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Sicher-ist-sicher-bei-Salafisten-Kundgebung-mit-Pierre-Vogel-_dossier,-Salafisten-in-Pforzheim-_arid,464265_dossierid,111.html

Wieder wird er die ewigselben ausgelutschten Phrasen dreschen, weswegen ich meinem Freund diesmal unter die Arme greifen möchte, auf dass ein frischer Wind durch die staubige Wahabilehre ziehen möge, hat man mir ja einen Videolink zugesandt, den der Prediger von der traurigen Gestalt durchaus verwenden könnte:


http://www.youtube.com/watch?v=hefYyYFRl70

(Gibts auch in der Langversion auf Youtube, welche ich hier nicht einstellen kann, wird ja sonst jeder, der dieses Video teilt, vom FB-Nippelsucher verwarnt, aber Sie werden es sicher auch ohne mich finden)

Was sagen Sie? Das ist aber Satire? Das sind die Kundgebungen der Voglianer doch auch, wenn auch eher unfreiwillig, weswegen nun endlich zusammenfinden sollte, was ohnehin zusammengehört. Und vielleicht gibts ja so irgendwann den Comedypreis, reichts ja derzeit nur zur güldenen Arschkarte. Am stumpfsinnigen Band.

Guten Abend und einen schönen Samstag


Kommentare:

  1. Sex ist nur gefährlich mit Betmusik?

    Ich wußte schon immer, dass Nasheeds eher so mitteldoof sind!

    Heinz Hinkelmann

    AntwortenLöschen
  2. Und noch ein schönes Zitat für den A. und den dicken Heuchler und den Arschbrausebediener:


    Casper: Der Sinn des Lebens ist Leben

    AntwortenLöschen
  3. Wenn die Kundgebungen von Pierre Vogel für Dich eine Satire sein sollen, warum dann die Aufregung über die sogenannten "Salafisten" oder irgendwelche Lichtjahre weit hergeholte Scharia- Befürchtungen ? Macht dann keinen Sinn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kundgebungen von Pierre Vogel sind Satire, aber solange es Leute gibt, die sich von ihm für den Salafismus gewinnen lassen und die dann so sinnlos enden:
      http://boxvogel.blogspot.com/2014/01/der-tod-des-dawud-al-almani-aus-lies.html

      ... solange ist mir keine Aufregung zu viel!

      Löschen
  4. Religionen sind allesamt Märchengeschichten, hauptsächlich jene der alten Völker. Irgendwann wird die historisch-kritische Methode auch die Ummah erreichen, sogar die Salafis. Und man kann seine Augen immer nur bis zu einem gewissen Punkt vor dem Offensichtlichen verschließen und sich selbst betrügen. Ich schätze, bis des Ende dieses Jahrhunderts wird dieser Planet nahezu vollends von Religiösität geheilt sein. Zumindest von fanatischer.

    Wobei, es stört die Christen ja auch nicht, dass laut Bibel Hasen Wiederkäuer sind...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Träume mal weiter. Es gibt nur den Unterschied zum Koran, daß die Bibel von Allah als gesamtes Buch gar nicht offenbart wurde sowie verfälscht bzw. verändert ist. Eher verschwindet die Demokratie bis zum Ende dieses Jahrhunderts. Warum keine historisch- kritische Methode bei der Evolutionstheorie ?

      Löschen
    2. A.17. Januar 2014 23:59
      Der Koran ist ein Märchenbuch wie die Bibel und menschengemacht. Jeder mit einem Mindestmaß an Bildung kann das an den Widersprüchen und Absurditäten erkennen. Deine Frage nach der historisch-kritischen Methode bei der Evolutionstheorie zeigt, dass Du keinen blassen Schimmer hast, worüber Du da redest. Die Entwicklung einer wissenschaftlichen Theorie impliziert kritische Methodik, Logik und Überprüfbarkeit. Dinge, die Dir vermutlich vollkommen fremd sind.
      LIES und lerne:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Theorie#Qualit.C3.A4tskriterien
      http://de.wikipedia.org/wiki/Falsifizierung
      http://de.wikipedia.org/wiki/Peer-Review
      http://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftliche_Methode

      Löschen
    3. @A.17. Januar 2014 23:59

      Du glaubst allen Ernstes, dass der Koran "offenbart" worden ist?
      Wie? Von wem? Durch das Märchen vom dauerbekifften Mo?

      Ich habe mich gestern mit einem Mädchen unterhalten dürfen, Christin. Auf meine Frage: Hat Gott jemals zu dir gesprochen? antwortete sie (14!!!): "Nein! Aber ich spreche mit Gott. Und wenn ich das tue, dann glaube ich an mich. Und das gibt mir Kraft."
      Mit dieser Aussage ist das Mädchen mit ihren gerade mal 14 Jahre intellektuel wesentlich weiter entwickelt als du es jemals schaffen wirst! Jedes deiner "Argumente" ist armselig und an den Haaren herbeigezogen! Du dienst hier alleine der Belustigung der Massen. Nur ein Weiteres Beispiel: Auch ich glaube an den Weihnachtsmann, welcher die Geschenke bringt (hat nix mit Reli zu tun). Jedoch ist mir durchaus bewusst, dass es ihn nicht real gibt. Beweise dagegen (alleine sein Zeitmanagement wäre nicht möglich) gibt es viele.

      Lebe du einfach deine Religion und lass dich von so Evolutionsbremsen wie dem Nagie und Vogel nicht einspannen.
      Und bitte mache dich nicht weiter lächerlich, iw tut auch lachen sehr weh und bei dir habe ich schon Bauchschmerzen!

      Merkst du das eigentlich nicht, wie dich hier alle durch den Kakao ziehen? Ist dein Gehirn durch die Religion schon so vernebelt? Und falls, aber nur falls, Al echt mit dir redet, such dir nen guten Therapeuten.

      Hallo Siegfried, selbst das wir den Abdull nicht überzeugen. Mir fallen bei jedem Post von ihm immer die Gesichtszüge nach unten, wenn ich daran denke, dass der das wirklich Ernst meint was er da schreibt.

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    4. @ Siegfried Schmidt:

      Welche Bildung darf es denn sein ? So eine wie Atheisten sie gerne haben wollen, nur um Gott wegzuinterpretieren ? Ich unterscheide zwischen Glauben und Unglauben. Schon merkwürdig, daß die Evolution nie sonderlich in Frage gestellt wird bzw. die historischen Zusammenhänge, die insbesondere Darwin betreffen und diese gleichermaßen so genau unter die Lupe genommen werden.

      Daß auf wundersame Weise einzelne Moleküle vor einigen Milliarden Jahren zu einer DNS zusammengefunden haben sollen, welche lebende Zellen ermöglichten, obwohl u. a. die Umweltbedingungen der Urzeit dies eigentlich nicht zugelassen haben konnten, zeigt genau das, was Du schreibst: Absurditäten und Widersprüche. Mag sein, daß die Evolutionstheorie bis zu einem gewissen Punkt logisch klingt, ändert aber nichts daran, wenn noch beim angeblichen Übergang des Lebens vom Meer zum Land, die alle Fischlein eben immer gestorben wären und zwar bei jedem Versuch an Land zu kommen. Selbst wenn der "Vorgang" mehrere Milliarden Jahre dauert, ist das Ergebnis immer das selbe. Soll die Menschheit doch jetzt ins Wasser springen. Wer würde glauben, daß dem Menschen dann Kiemen wachsen würden ? Nach den "Gesetzen" der "Evolution" würde das wohl "funktionieren". Zuvor wird die Menschheit aussterben und damals wäre es auch nicht anderes gewesen, was dazu führt, daß es überhaupt kein Leben geben dürfte. Daß den Meeresbewohnern auf einmal noch Lungen gewachsen waren (und zusätzlich noch passende Augen für den Landgang; im Wasser "sieht" alles anderes aus), entspricht eher einem drittklassigen Fantasy- Film, als es mit Wissenschaft, Methodik, Logik und geschweige denn einer Überprüfbarkeit zu tun haben kann. Alleine funktionierende Augen und Lungen zu entwickeln würde jeder Mensch schon ins Schwitzen kommen, etwas zu entwickeln, was es vorher nicht gegeben hatte. Wohlgemerkt existiert die Natur dann aber nur unbewusst, d. h. die Geschöpfe sind intelligenter. Wie konnte somit die sogenannte "Evolution" / Natur von sich aus denn auch so genau wissen, wie Organe funktionieren, da die Natur unbewusst existiert ? Wohl nichts anderes als die Ersatzreligion der Atheisten. Ihr Atheisten glaubt, daß es so sein könnte, aber wissen tut Ihr es nicht. Niemand hat die "Evolution beobachtet".

      Nur weil die Evolution von Menschen ausgedacht wurde und das nur im europäischen 19. Jahrhundert mit wohlgemerkt nationalistischen Umbrüchen, die nicht rassismusfrei waren, dürfte klar sein, was es da für wirkliche Hintergründe gegeben hatte (Stichwort: Sozialdarwinismus). Die Grundlagen der Evolutionstheorie von Darwin sind gewagt, weil diese sich im Konflikt mit der Molekularbiologie befinden. Alleine die Größenunterschiede zwischen dem DNS- Molekül und die Beobachtungen von Darwin machen seine Theorie absurd. Die Natur, die unbewusst existiert könnte dann wohl kaum selbständig aus der molekularen Größenordnung heraus die Erbanlagen derartig verändern, daß es in der von menschen beobachtbaren Größenordnung entsprechende z. B. Fische dann auf einmal Lungen bekommen und noch viel mehr Probleme, Widersprüche, Ungereimtheiten usw. Aber Du kannst Deine Festplatte formatieren und einige Milliarden Jahre warten. Vielleicht "entwickelt" sich ja ein Betriebssystem.

      Löschen
    5. Abdullah du stinkst in deinen Träumen. Koran wurde aus der Bibel entnommen merk es dir endlich. Sogar eure Namen waren ursprünglich hebräisch. Nix mit Islam vor Judentum. Eher umgekehrt!

      Löschen
    6. Selbst wenn es einen Schöpfer geben SOLLTE, so ist es sicher nicht der Gott der Thora, der Bibel oder des Korans.

      Löschen
    7. @ Anonym 18. Januar 2014 07:46

      Gott akzeptiert von seinen Dienern nichts anderes als den Islam als Religion. Mit dem Judentum brauchst Du bei ihm gar nicht ankommen (gleiches gilt für Demokratie, Christentum usw.). Wenn doch, dann wirst Du zu den Verlierern gehören.

      @ Micha:

      Das wäre dann Phantasie, was Du da als These aufstellst. Einen Schöpfer, der nichts offenbarte, gibt es doch gar nicht. Gott hatte nun mal vor dem Koran die Thora, Psalmen, Evangelium (in den urprünglichen Originalen) offenbart.

      Löschen
    8. Gott akzeptiert alle Religionen. Und der Koran mißbilligt die gegenseitige Mißachtungen zum Juden- und Christentum. Latifa

      Frei nach "Hüseyin Yasar: Das Verhältnis der Muslime zu den Andersgläubigen nach dem Koran"

      http://web.uni-frankfurt.de/irenik/relkultur61.pdf

      Löschen
    9. 5:69 Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die Juden sind, und die Säbier und die Christen, all die, die an Gott und den Jüngsten Tag glauben und Gutes tun, haben nichts zu befürchten, und sie werden nicht traurig sein

      Löschen
    10. Die Evolution wir im Quran unterstützt. Es deutet auf eine Evolution die von Gott kontrolliert wurde. Hier die Verse:

      71:13 Warum strebt ihr nicht danach, Gott gebührend zu verehren? 71:14 Er hat euch doch in verschiedenen Entwicklungsphasen erschaffen.

      Nun könnte man die Entwicklungsphasen entweder auf die Evolution oder den im Mutterleib beziehen oder beides...

      7:69 Wundert ihr euch etwa darüber, daß euch eine Ermahnung von eurem Herrn zukommt, die ein Mann aus eurer Mitte übermittelt, um euch zu warnen? Denkt darüber nach, wie Er euch zu den Nachfolgern von Noahs Volk gemacht und euch körperliche und geistige Fähigkeiten gewährt hat! Gedenkt der Gaben Gottes, damit es euch Wohlergehen möge!"

      Nach Noahs Volk gab es eine Entwicklung!!!

      76:1 Wahrlich, es kam über den Menschen eine Zeit, da er nichts Nennenswertes war.

      29:19 Sehen sie nicht, wie Gott Schöpfung hervorbringt und sie dann wiederholt? Das ist fürwahr ein leichtes für Gott. 29:20 Sprich: «Reiset umher auf Erden und sehet, wie Er das erstemal die Schöpfung hervorbrachte. Dann ruft Gott die nächste Schöpfung hervor.» Wahrlich, Gott hat Macht über alle Dinge.

      Also man kann die Schöpfungsgeschichte heutzutage auch sehen! Aber das aus einer Lehmform etwas Lebendiges endsteht sehen wir nicht!!!

      32:7 Der alles vollkommen gestaltete, was Er erschaffen hat. Den Menschen erschuf Er zuerst aus Lehm.

      82:7 Der dich (1)erschuf und dann dich (2) vollendete und (3) gestaltete?

      21:30 Sehen die, die die Wahrheit verdecken nicht, daß die Himmel und die Erde aneinander hafteten und daß Wir sie dann trennten und daß Wir alles Lebendige aus Wasser machten? Warum glauben sie nicht, wenn sie all das sehen?

      Anspielung auf dem Urknall...

      Löschen
    11. Beweise, Abdullah, BEWEISE, dass ein Gott etwas offenbart hat und nicht irgendwelchen überlieferten Quatsch eines Mannes, der offensichtlich nicht ganz dicht im Oberstübchen war.
      Wenn es einen Gott geben würde, dann sollte er mal seinen Arsch hierher bewegen und seine Existenz beweisen.

      Ansonsten kann ich nur fragen: wo ist dein "Gott" gewesen, als in Syrien die an ihn glaubenden Kinder mit Giftgas ermordet wurden? Wo ist dein "Gott", wenn er gerade die, die am ehrlichsten an ihn glauben, am ärmsten dran sind. Wo ist dein "Gott", wenn Islam-Terroristen sich in die Luft sprengen und dabei gläubige Muslime mit in den Tod ziehen?
      Und komm mir nicht mit dem Märchen vom Leben nach dem Tod. Da kommt nix mehr. Oder glaubst du wirklich, dein "Gott" unterhält einen Jungfrauenpuff für die feigen Selbstmordattentäter? Schalte mal dein Hirn an ... ach ja, geht ja nicht. Musstest ja beim Konvertieren das Ding ausschalten.

      Löschen
    12. Die einzige Bildung die A. noch zu akzeptieren scheint, ist die Einbildung und ratio kennt der auch nur aus der Apotheke. 囧

      Löschen
    13. @ Anonym 19. Januar 2014 06:23 / 06:45 (= Latifa ?)

      Gemäß des Verses der Sure 5,69 sind es aber die Juden und Christen, welche vor langer Zeit mit ihren Propheten (d. h. Moses a.s. und Jesus a.s.) waren. Da die Juden und Christen ihre Schriften gefälscht bzw. verändert hatten, kann von Authentizität bei ihnen nicht die Rede sein. Mit Sure 5,69 sind nicht die heutigen Juden und Christen in dem Sinne gemeint. Die heutigen Juden und Christen sind Kuffar.

      Deine eigenwilligen Interpretationen der zitierten Koranverse hast Du aber irgendwie der Evolutionstheorie angepasst. Kann das sein ? Sei ehrlich. Dir sollte aber bewusst sein, daß es, wenn überhaupt, nur durch Allah geschehen sein könnte. Es muß aber nicht alles so sein, wie es erscheint, was dazu führt, daß im weitesten Sinne bzw. über mehrere (Interpretations)Querverbindungen die Evolution nach dem Koran "unterstützt" wird. Da die Evolutionstheorie aber auch viele Fehler hat, auf welche ich bereits hingewiesen hatte, ist es eher ein Trugschluß. Allah macht keine Fehler und das Wissen ist nur bei Allah. Die Atheisten wollen Allah aber mit der Evolutionstheorie eindeutig weginterpretiert haben, damit "alles von selbst funktioniert", was natürlich dem offenbarten Koran im Konflikt steht.

      Wenn Du schon Koranverse zitierst, dann bitte nicht bei dem Vers der Sure 21,30 die Ungläubigen einfach in "... die die Wahrheit verdecken ..." abändern, sonst hat man den Eindruck, daß Du Taqiyya betreibst. In der arabischen Sprache gibt es einen Unterschied bei Wörtern wie Wahrheit und Ungläubige. Sinngemäß übersetzt lautet es dann "Sehen denn diejenigen, die ungläubig sind ...", was auch die meisten Übersetzungen haben.

      Welche Übersetzung sollte das sein, die Du verwendet hast ?

      @ Anonym 19. Januar 2014 07:26

      Wenn Du einerseits u. a. Propheten beschimpfst, aber andererseits nach Beweisen fragst, dann erwarte keine Antwort von mir.

      Löschen
    14. @ A.

      Weil Du einfach keine Antwort geben kannst ;)
      Nenne Beweise für die Existenz Allahs, für das, was Du schreibst.

      Ich z.b. habe den Koran nach Rudi Paret hier. Ich frage Dich: Was ist an diesem Buch so toll, so großartig, dass dafür getötet wird? Und komm mir nicht mit der Bibel und den Kreuzzügen, derselbe Quark...nur eben in grün.

      Löschen
    15. Mohammed litt an Akromegalie und Epilepsie. Die im Koran aufgezählten Krankheitsbilder deuten sehr darauf hin... Möglich dass er auch unter Psychosen litt.

      Möglich, dass selbst Jesus und andere Propheten unter Psychosen litten, zumindest hatten die biblischen keine Mordlust im Kopf.

      Löschen
    16. http://mohammed.freehostyou.com/mohammedkrankheit/

      Abraham, auch ein Prophet der Bibel, wollte seinen Sohn umbringen. Wurde aber vom Gotte Israels aufgehalten.

      Löschen
    17. Hier Anonym 6:45

      Nein, Abdullah. Latifa bin ich nicht. Meine Männlichkeit habe ich nämlich noch. Ich bin nur ein anonymer Koranleser. Vor allem verstehe ich den Koran anders als du. Nett zu sehen, wie du eigentlich derjenige bist, welcher den Koran nach eigenen Ideen interpretiert aber mit anderen auf Steinen zu werfen.

      Namen sind nur Schall und Rauch :-)

      Löschen
  5. Du liebe Güte, wie sieht der Pierre Vogel auf dem Foto aus? Durchlebt der eine höllische Metamorphose oder was ist mit dem los? Der ist ja kaum noch wieder zu erkennen. http://www.focus.de/regional/pforzheim/demonstrationen-pforzheim-erwartet-hunderte-teilnehmer-zu-kundgebung-von-salafisten_id_3550787.html Wenn bei dem jetzt noch die Hörner auf seinem Kopf wachsen, dann wird es höchste Zeit einen Exorzisten zu rufen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich werde auf diesem Blog NIE WIEDER irgendwelche Salafi-Heinis verteidigen. Versprochen! Ich habe nach ausführlicher Recherche erkannt, dass diese Religion nichts als Bullshit ist und mit Sicherheit nicht vom allmächtigen Gott kommt, so es ihn denn überhaupt geben sollte. Es gibt wirklich NICHTS, was für den Islam spricht. Arme Irre, die einen spätantiken Aberglauben bevorzugen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst wenn Du es nicht ernst meinen solltest:
      Ich stimme Dir zu!

      Löschen
  7. David R. tot? https://twitter.com/artwendeley/status/424283192909373442

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiss, was lauter ist, als das Vogelgezwitscher? Richtig. Es sind die Kirchenglocken. Selten so gelacht. Ob das jetzt in Mode kommt, wenn wieder voglianische Kundgebungen, in den Innenstädten stattfinden.

      Löschen
    2. Man bedenke, dass es auch üblich war/ist, Kirchenglocken zum Totengedenken zu läuten.

      Löschen