Montag, 13. Januar 2014

Endlich - Salafisten, Kirche, Lehrer und AfD outen sich

http://www.fr-online.de/sport/thomas-hitzlsperger-schwul--ein-kleiner-schritt-,1472784,25858654.html

Ja, auch ich komme nicht um das Thema Hitzlsperger herum, so hat er sich mit seinem Bekenntnis ja nicht nur selber geoutet, sondern zeigt uns, dass in Deutschland etwas Fürchterliches geschehen ist, hat sich ja unentdeckt von der Vernunft eine Krankheit etabliert, welche nun zu Tage tritt und unsereins in Staunen versetzt, frisst sich ja ein Wurm durch einige Gehirne und man blickt des öfteren in die personifizierte Blödheit, welche sabbernd und dümmlich grinsend vom Untergang der Familie referiert.

Wen ich genau damit meine? Nun, die galoppierende Hirnschwindsucht hat viele Gesichter und sie hat sich deswegen auch in allen Ecken der Gesellschaft eingenistet, tarnt sie sich ja gut und wird deswegen gerne übersehen, so wie zum Beispiel in der Lehrerschaft von Baden Württemberg:

http://www.fr-online.de/bildung/homosexualitaet-lehrer-gegen-homosexualitaet-als-schulstoff,24827914,25844220.html

Würde man es nicht besser wissen, dann würde man den Lehrer Stängle ( hören Sie bitte auf zu lachen, Herr Busch) im Lager der Salafisten orten, decken sich Aussagen wie....

".... sind nach Ansicht Stängles besonders anfällig für Alkohol und Drogen, haben eine geringere Lebenserwartung und sind überhaupt bedroht von AIDS und psychischen Erkrankungen....."

...ja mit deren seichten Argumenten, wobei ich dem selbsternannten Wächter der Moral in einem Punkt recht gebe, würde ich ja - wäre ich jung und schwul -  auch zu Alkohol und Drogen greifen, allerdings nur, wenn besagter Lehrer mein Klassenvorstand wäre, haut er mir ja eine schlechte Zukunftsprognose um die Ohren, die ich ohne Menschen wie ihn gar nicht hätte, weswegen man sich meiner Meinung seine Entlassung überlegen sollte, ist er ja nicht für alle da und er hat deswegen im Stand der Pädagogen nichts verloren. Passen würde er hervorragend in die ehrwürdigen Hallen der Kirche, wo man zwar gerne am Nebenpfarrer knuspert, jedoch dafür danach gegeißelt werden muss, ist man ja schmutzig und muss dafür bestraft werden:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article123740042/Kirchen-gegen-mehr-Homosexualitaet-im-Unterricht.html

Ich bin wirklich begeistert, dass sich eine Vereinigung den Schutz der heterosexuellen Familie auf den Prunkaltar genagelt hat, die mit dem Befummeln von Kindern wohl schon viele zerstört hat, wobei ich den Sinn jedoch durchaus verstehe, kehrt man ja lieber vor der Tür des anderen und lässt den Dreck vor der eigenen vergammeln. Neu ist dies nicht, vögelte man sich ja schon im Mittelalter durch die Büsche, während man dem Fußvolk auf der Streckbank die Flausen aus dem gedehnten Schädel zog und manch lüsternes Weib brannte gar am Scheiterhaufen, wohl weil sie sich nicht vom Orts-Kuttenträger unter den Rock blicken ließ.

Ja, die Heuchelei ist groß und sie macht auch vor einer neuen Partei nicht halt, wobei die folgende Aussage wohl der politischen Hühnerbrüstigkeit geschuldet ist, hat man bei der AfD ja nichts zu sagen, quatscht aber eben doch zu gerne:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article123772984/AfD-Chef-will-von-Hitzlsperger-Bekenntnis-zur-Ehe.html

Die Luckesche Verirrung....

" ...Hitzlsperger hätte sich lieber zu Ehe und Familie als Keimzelle der Gesellschaft bekennen sollen,..."

....macht voll Sinn und ich freue mich schon auf Forderungen a la " Matthäus soll sich zur deutschen Frau bekennen" und  "David Alaba soll sich zum Weißsein äußern" - der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Nun wird sich so mancher natürlich fragen, was das alles mit dem Thema dieses Blogs zu tun hat und dieses Mirakel möchte ich nun auflösen, habe ich ja hier die neuesten Ausführungen der Vogelbande zum Thema Homosexualität:


Liest sich irgendwie vollkommen gleich zu all den vorhergegangen Stumpfsinns-Manifesten und man hat wahrscheinlich voneinander abgeschrieben, denkt ein leerer Geist ja nur selten selber, weswegen man hohl nachplappert und dies seit dem Sandkasten, weswegen eine Weiterentwicklung auch unmöglich ist und man dasselbe Zeugs auch noch mit 90 in die Schnabeltasse speichelt.

Wie? Ob ich den keine Sorge um meine Familie habe? Doch, jedoch ist es nicht ein Thomas Hitzlsperger, der mir den Angstschweiß auf die Stirn treibt, hat sich der ja noch nie in unsere Belange eingemischt, und auch ein Hape Kerkeling lässt es in meiner Magengegend nicht grummeln, sondern verbohrte Kleingeister, die mir ihr rückständiges Weltbild auf den Pelz brennen wollen und ich werde meine Kinder deswegen von diesen Gefahren fernhalten. Vor Lehrern wie dem Stängle. Vor Schwindsuchtsparteien wie der AfD. Von der Kirche sowieso. Und natürlich auch von den Salafisten. Dann hat mein Nachwuchs eine glückliche Zukunft. Und ja, es ist mir auch vollkommen wurscht, ob mein Sohn schwul oder meine Töchter lesbisch werden. Hauptsache sie fallen nicht der Blödheit anheim, kenne ich gegenüber der nämlich keine Toleranz. Keinen Funken.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Christopher Hitchens: "We keep on being told that religion, whatever its imperfections, at least instils morality. On every side, there is conclusive evidence that the contrary is the case and that faith causes people to be more mean, more selfish and perhaps above all, more stupid."

    Richard Dawkins: “The God of the Old Testament is arguably the most unpleasant character in all fiction: jealous and proud of it; a petty, unjust, unforgiving control-freak; a vindictive, bloodthirsty ethnic cleanser; a misogynistic, homophobic, racist, infanticidal, genocidal, filicidal, pestilential, megalomaniacal, sadomasochistic, capriciously malevolent bully.”

    Sam Harris: "Theology is ignorance with wings."

    AntwortenLöschen
  2. R.I.P. Christopher Hitchens. The secular world lost it´s most rethorically brilliant artillery piece. I wish I had at least half of his brightness and rude charme :-)

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelöscht - Deine Homosexuellen-Tier Vergleiche kannst Du dem Vogel schenken.

      Löschen
    2. Mich hätte aber jetzt doch schon interessiert, wodurch Ulf oder ich zu Homosexuellen-Tier-Vergleichen provoziert haben :-)

      Löschen
    3. Ich stells ein, allerdings nur als schlechtes Beispiel:


      Abdullah-Horsti sprach: "Sich gegen die Homosexualität auf dem Lehrplan auszusprechen, sind die wenigen vernünftigen Behauptungen seitens der Christen bzw. Kirchen, obwohl das mit dem "... mehr ..." in der Artikelüberschrift von "die Welt" eigentlich viel zu verdächtig erscheint. Homosexualität hat überhaupt nichts in einem Lehrplan verloren und auch nicht in der Öffentlichkeit. Die Homosexuellen können bei sich zuhause zwar machen, was sie wollen, aber dann ist Ende. Nur weil gewisse Demokraten so eine sexuelle Abnormität als "normal" betrachten wollen, weil sie neue Wählerschichten für sich gewinnen möchten, bedeutet es noch lange nicht, daß es jetzt das wahre ist.

      Da könnte man sich auch die Fragen stellen, in welche Richtung diese ohnehin schon schmutzige Gesellschaft gehen wird ? Wann würde es so weit kommen, bis die Ehe zwischen Mensch und Tier als normal angesehen werden könnte ? Kommen dann die Lehrer in Lack & Leder in die Schule ? Wird eines Tages der Herr Bundeskanzler ein Minikleid und "Brüste" haben ? Die Frau Aussenminister wäre dann in Wirklichkeit ein Mann ? Georg E. als Funkenmariechen, weil er ja so tolerant sein will ?

      Durch solche falsche Toleranz wird letztenendes das Ansehen Deutschlands in der Welt schwinden und die ganze Welt über die Deutschen lachen. Einfach nur peinlich und eine Schande noch dazu. Wenn homosexuelle sogenannte "Paare" ohne Hürden dann Kinder adoptieren, darf man ja gespannt auf die nächsten Generationen der Kuffar sein. Gott schuf nun mal Adam und Eva und nicht Adam und Peter."

      Löschen
    4. "Gott schuf nun mal Adam und Eva"

      Lilith wird gerne verschwiegen.............

      Löschen
    5. @ Georg E.:

      Von Dir und einigen anderen Kommentarschreibern hier habe ich aber auch schon viel härteres über die sogenannte "Salafisten" gelesen, als ich über die Homosexuellen geschrieben habe.

      Löschen
    6. Lass das "sogenannte" weg - die Taktik zieht hier nicht. Im Übrigen lasse ich Dich nur schreiben, damit die anderen etwas zum Lachen haben, jedoch ist meine Geduld endlich, auch was mein Mitleid mit Dir betrifft. Pass also auf, sonst ist wieder die Einsamkeit Dein Begleiter.

      Löschen
    7. @A.13. Januar 2014 14:00

      ___Im Übrigen lasse ich Dich nur schreiben, damit die anderen etwas zum Lachen haben, ...

      Georg hats erkannt, ich habs erkannt, viele andere habens auch erkannt. Obs bei dir auch mal Klick macht? Ich denke nicht.

      Obwohl, du hast ein bischen was vom Vogelpierre. Wenn ich euch sehe und lese! merke ich immer wieder, dass eure Auslegung der Religion nicht nur unglaublich gefährlich sondern auch unglaublich dämlich ist. Anstatt Menschen zur Religion zu rufen, schafft ihr es mit graziler Leichtigkeit die Mehrheit zu vergraulen. Aber eines hat der Al bei dir wirklich gut gemacht: ich kann mal so richtig herzlich lachen wenn ihr mit Hölle, Dschinn und Jenseits droht.
      Selbst kleine Kinder werden iw. erwachsen und glauben nicht mehr an den schwarzen Man. Aber ihr glaubt allen Ernstes daran, dass der Dschinn auf dem Scheißhaus wohnt und das besprochenes Wasser Heilung bringt.

      Solltet ihr wirklich diesen ausgemachten Schwachsinn glauben, dann habe ich nur eine Frage: WARUM hilft euch der Al nicht?

      Er hat den Mond gespalten (warum eigentlich, da hätte er die Welt gleich vernichten können. Stichworte Erde, Achse, Stabilisierung, Gezeiten) aber er schafft es nicht, den Blog hier zu zerstören? Warum läßt er die Christen, Juden, Christen die nicht wissen das sie Christen sind, Frauen ohne Kopftuch, mit wechselnden Sexualpartnern, Mokarikaturisten, Obama... nicht einfach tot umfallen. Die ganze Scheiße hat ein Ende und ihr habt einen Gottesstaat. Warum wird das Sabri verurteilt?

      Ums mit Mario Barth zu sagen: "Na merkste watt"?

      Ihr braucht gar kein Feindbild welches ihr bekämpfen müßt. Durch eure grenzenlose Dummheit seid ihr euer größter Feind.

      Aber ich schlafe heute mit der Gewissheit ein, dass ihr das bis ans Ende aller Tage eh nicht begreift.

      ليلة سعيدة

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    8. @ Georg E.:

      Warum sollte ich das "sogenannte" weglassen ? So eine Bezeichnung gibt es nicht. Ansonsten müsstest Du, worauf ich Dich ja schon öfters hingewiesen hatte, diese Bezeichnung eindeutig mit Koran und Sunna beweisen bzw. begründen, was Dir schwer fallen wird und zwar aus mehreren Gründen. Kein Moslem nennt sich so. Es gibt NUR Muslime als Bezeichnung für Muslime. Lache also besser über Dich selbst, weil Ihr Demokraten nur Euren Medien nachplappert. Euer Lachen ist in Wirklichkeit nichts anderes als Eure Hilflosigkeit und Verärgerung. Beispielsweise gab es vor ca. 20 Jahren (das kannst Du überprüfen) in den Medien und der Politik die sogenannten "Salafisten" als Bezeichnung nicht. Na, wie ist denn u. a. das zu erklären ?

      Um einem naheliegenden Mißverständnis vorzubeugen: Mir ist es eigentlich egal, wie Ihr Kuffar uns Muslime nennt, d. h. diejenigen, die ihre Religion ernst nehmen und praktizieren. Was Ihr atheistischen Demokraten schwätzt, ist unbedeutend. Es geht nur um Klarstellung meinerseits. Ich nenne mich ja auch auf YouTube ironischerweise "Hassprediger", aber "Kollege" Georg E., Du würdest die Bezeichnung "Hassprediger" eher verdienen. Ihr Demokraten hier seid so etwas wie vergleichsweise die "demokratische Variante" von Millatu Ibrahim. Dann wärst Du wohl der "Abu Usama Al-Gharib" der Demokraten. Warum nicht ? Natürlich mit dem Unterschied zu Euch, daß es sich bei den letzteren um keine Götzendiener handelt, sondern um Muslime.

      Löschen
    9. Bravo, Hofnarr! Und nun bringe er mir den gebratenen Kapaun.

      Löschen
    10. Chleudere ihn zu Poden, Georg.

      Und bitte jeder nur ein Kreuz!

      Die judäische Volksfront (oder die Volksfront von Judäa)
      i.A. Heinz Hinkelmann

      @A.: das Lachen geht weiter!

      Löschen
    11. @ Georg E.:

      Es gibt närrische Demokraten, welche den Medien nachplappern, um bei anderen islamkritischen / "salafistenkritischen" Wut(klein)bürgern gut anzukommen. Schaue in den Spiegel.

      Löschen
    12. "Schaue in den Spiegel."

      Darf man das denn, wo doch die Djinns da drinnen hausen?

      Löschen
    13. Was beschweren sich du und deine Sekten-Kumpels so roboterhaft über den Begriff "Salafist"? Es ist nur die deutsche Ableitung aus dem im Arabischen existierenden Wort "salaf" (mit seiner dir bekannten Bedeutung) und somit kein irrationales Fantasiegebilde. Gerade wer so häufig und so undifferenziert mit dem Wort "Zionist" um sich wirft, der sollte seine gekränkte Eitelkeit einmal etwas im Zaum halten!
      Wenn die sinngemäße Übersetzung von "Muslim" soviel bedeutet wie "der, welcher sich dem Willen Gottes unterwirft", und Gott seinen Willen ausschließlich (siehe Sure 2, Vers 2) im Koran manifestiert hat, dann kann es wohl kaum falsch sein, jene, welche sich in einem Großteil ihrer Religionsausübung vielmehr auf die NICHT GÖTTLICHE Sunna sowie Sitten und Gebräuche der "salaf" beziehen, auch abweichend zu benennen.
      Das es den Begriff "Salafist" vor einigen Jahren so im deutschen Sprachgebrauch noch nicht gab ist zwar richtig, stellt aber nur eine genauere Unterteilung des zuvor recht allgemein verwendeten Begriffs "Islamist" dar.
      Als daraus resultierende Trotzreaktion einiger pseudobeleidigter Sektenmitglieder deiner Szene geistert seit einigen Jahren das Wortgebilde "Demokratist" im Netz herum und verbreitet sich durch "nachplappern" und abschreiben. XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    14. @ Georg E.:

      Wo hast Du denn das her ?

      Löschen
    15. @Abdullah: Guckst Du Google - die "Weisheit" von Menschen Deines Schlags kennt keine Grenzen. Deck aber vorher Dein Essen zu, sonst holen es die Dämonen.

      Löschen
    16. @ Georg E.:

      Ich habe keine authentische Überlieferungen gefunden, daß in Spiegeln die Djinn (= Geistwesen) wohnen sollen. Nur weil das vielleicht mal jemand behauptet haben könnte, bedeutet es noch lange nicht, daß es so ist. Ist ungefähr das selbe, wenn ein Muslim Alkohol trinken (oder Schweinefleisch essen) würde, es dann unwissende Nichtmuslime sehen und dann denken, daß es im Islam erlaubt sei, obwohl es eindeutig verboten ist. Anderes Beispiel für Mißverständnisse: Die "blauen Augen", welche bei den Türken weit verbreitet sind, aber in Wirklichkeit nur Aberglauben ist (=> Schirk). Wenn so etwas nicht im Koran steht und nicht in der Sunna des Propheten Mohammed (s.a.w.s.), dann ist es Aberglauben oder eine Fehlinterpretation / Mißverständnis. Sehr wahrscheinlich hast Du das alles von den sogenannten "Sufis" (= Mystiker) übernommen, willst es dann aber den sogenannten "Salafisten" in die Schuhe schieben, um gegen sie mal wieder zu giften, was es ja Deine Lieblingsbeschäftigung ist. Oder: Du hast es Dir selbst ausgedacht.

      Löschen
    17. "Du hast es Dir selbst ausgedacht."

      Meine Phantasie reicht für den Salafistenschmarrn nicht aus.

      Löschen
  4. "Der § 175 des deutschen Strafgesetzbuches (§ 175 dStGB) existierte vom 1. Januar 1872 (Inkrafttreten des Reichsstrafgesetzbuches) bis zum 11. Juni 1994. Er stellte sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe."

    http://de.wikipedia.org/wiki/%C2%A7_175

    Bis 94!

    "Da Homosexualität verfolgt und bis in die 1970er Jahre als psychische Erkrankung diagnostiziert wurde, konnten Homosexuelle auch auf unbestimmte Zeit freiheitsentziehend in einer forensischen Psychiatrie untergebracht werden."

    http://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t#Wandel_von_der_Straftat_zur_.E2.80.9Epsychischen_Krankheit.E2.80.9C

    Auch gelten Homosexuelle noch als Risikogruppe für HIV/AIDS und dürfen demnach auch heute noch kein Blut spenden:

    http://www.welt.de/gesundheit/article117393131/Homosexuelle-sollen-wieder-Blut-spenden-duerfen.html

    Was sagt eigentlich die Bibel bezüglich dieser Problematik?

    1. Korinther 6:9:

    "Was, wisst ihr nicht, dass Ungerechte das Koenigreich Gottes nicht ererben werden? lasst euch nicht irrefuehren. Weder Hurer noch Goetzendiener noch Ehebrecher, noch Maenner, die fuer unnatuerliche Zwecke gehalten werden, noch Maenner die bei Maennern liegen..."

    2. 1.Tim. 1:9-11:

    "Das Gesetz ist nicht für einen gerechten Menschen öffentlich bekanntgegeben . . ., sondern für Gesetzlose. . ., für Gottlose. . ., . . .Hurer, Männer, die bei männlichen Personen liegen, . . .und was sonst noch der gesunden Lehre entgegengesetztist,. . ." -Vergleiche 3.Mose 20:13.

    3. Römer 1,27:
    Gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen.

    4. Römer 1,28:
    Und gleichwie sie Gott nicht der Anerkennung würdigten, hat Gott auch sie dahingegeben in unwürdigen Sinn, zu verüben, was sich nicht geziemt,

    5. 3.Mose 18,22:
    Und bei einem Mann sollst du nicht liegen, wie man bei einer Frau liegt: ein Gräuel ist es.

    6. 3.Mose 20,13:
    Und wenn ein Mann bei einem Mann liegt, wie man bei einer Frau liegt, dann haben beide einen Gräuel verübt. Sie müssen getötet werden, ihr Blut ist auf ihnen.

    7. Leviticus 18, 22:
    Du sollst nicht beim Knaben liegen wie beim Weibe; denn es ist ein Greuel.

    8.

    Weil die Menschen GOTTES Wahrheit mit Füßen traten, ließ GOTT sie in
    abscheuliche Laster fallen: Ihre Frauen praktizierten gleichgeschlechtliche Liebe. ebenso schamlos wie die Männer. Damit haben sie die natürliche Ordnung mit einer unnatürlichen vertauscht. Wie es nicht anders sein konnte, haben sie die gerechte Strafe für ihren Götzendienst am eigenen Leib erfahren.

    9.

    Dabei wissen sie ganz genau, daß sie nach dem Urteil GOTTES dafür nichts
    anderes als den Tod verdient haben. Trotzdem lassen sie sich nicht von ihrem
    schändlichen Tun abbringen, sondern freuen sich noch, wenn andere es genauso treiben.

    10. Deshalb hat GOTT sie auch all ihren Trieben und Leidenschaften
    überlassen, so daß sie sogar ihre eigenen Körper schändeten.

    Und was meinen eigentlich eure engsten Gesinnungsverwandten? Könnt ihr hier nachlesen:

    http://www.pi-news.net/2014/01/die-schwule-gruenrote-bildungsplanreform-2015-in-baden-wuerttemberg/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und was meinen eigentlich eure engsten Gesinnungsverwandten?"

      Du magst es als Schäfchen nicht glauben, aber hier ist einem der Herdentrieb fremd, weshalb es uns auch vollkommen wurscht ist, was jemand anderer dazu denkt. Dies gilt auch für Korinther, Römer und Moses, hats die ja ebenso dahingerafft wie das Gesetz von anno dazumal. Schnee von gestern - genauso wie der Salafismus.

      Löschen
    2. "Was sagt eigentlich die Bibel zu dieser Problematik"

      Sam Harris: "We have a choice. We have two options as human beings. We have a choice between conversation and war. Conversation and violence. And faith is a conversation stopper".

      Löschen
    3. @ Anonym 13. Januar 2014 05:20

      Mag zwar alles irgendwie richtig sein, aber es ist nicht die Bibel, die dann etwas sagt, sondern bei Korinther, Römer, Timotheus ist es nur der Paulus, der diese Briefe an frühe christliche Gemeinden und Einzelpersonen geschrieben hatte. Seine Briefe wurden in das NT der Bibel aufgenommen, die auch einen Großteil des "neuen Testamentes" ausmachen. Diesbezüglich sollte zwischen den Offenbarungen von Gott (Thora, Psalmen, Evangelium, Koran) und persönliche Meinungen unterschieden werden, auch wenn diese nicht falsch sind bzw. im Konflikt stehen.

      Löschen
    4. Wie gut dass ich Jude bin. Uns sind Homosexuelle egal XD

      Löschen
    5. Was in der Bibel alles so steht. Zum Beispiel wäre Sklavenhaltung ebenso erlaubt, wie ein Brandopfer im Garten darzubringen. Ich könnte meine Töchter verkaufen ...ach ja, nicht zu vergessen: alle die Klamotten aus Mischgewebe tragen, sind des Todes.
      Wenn das alles nicht absolut lachhaft ist. Oder.
      Was die Homosexualität angeht: Warum macht euch Zwangsheten es so wuschig, was anderen lustvoll in ihrem Bett machen? Liebe ist immer noch besser, wie Mord, Hass und Totschlag. Aber ich verstehe schon. Ihr mögt eure gewaltverherrlichenden Arschloch-Götter, die allesamt, würden sie denn existieren, einen Tritt in den Allerwertesten verdient haben - wenn nicht noch gemeineres.

      Löschen
    6. @ Anonym 13. Januar 2014 06:48

      So "egal" nun auch wieder nicht, wenn Du wirklich ein Jude bist:

      http://www.hagalil.com/judentum/rabbi/090211.htm

      Zitate:

      "... des biblischen Verbots der Homosexualität ... Der hebräische Text ist unmissverständlich ... "

      "... Der Beischlaf von Männern ist verboten und wird unter schwere Strafe gestellt ..."

      "... Trotzdem kann es nicht darum gehen, die Bibel nach dem gegenwärtigen Zeitgeist umzudeuten ..."

      Löschen
    7. @ A. 13. Januar 2014 06:08

      Unterscheidest du in deiner Religionsauslegung ebenfalls zwischen »göttlichem« Koran und menschengemachter Sunna? Immerhin basiert das Rechtssystem des Islam zum größten Teil auf nicht direkt von Allah implizierten Normen.

      Löschen
    8. "Zeitgeist"
      Christopher Hitchens: "The person who is certain, and who claims divine warrant for his certainty, belongs now to the infancy of our species."

      Löschen
    9. @Anonym13. Januar 2014 05:20

      Herzlichen Glückwunsch! Zum wahrscheinlich jetzt schon dümmsten Beitrag 2014.

      Gehen wir mal für einen winzigen Moment davon aus, dass Gott existiert (völlig Wurst wie der sich nennt: Al, Buddah, Thor, Gott...

      Wer bist eigentlich du, der denkt im Namen Gottes zu sprechen? Du maßt dir an, zu entscheiden wen Gott liebt und wen nicht? Und das nur, weil du ein Buch gelesen hast, welches von Menschen gemacht worden ist? Das (und vor Allem Du) ist lächerlich! Du bist wie die Pfaffen, welche Enthaltsamkeit predigen und die Kinderlein in den Popo ficken.

      Gott liebt Schwuchtel! Und er haßt Doofe! Nach der Meinung DEINER engsten Gesinnungsverwanden gab Gott den Menschen den Freien Willen! Und ihm ists egal ob ihn jemand anbetet oder verehrt. Das einzige was Gott sagen wollte ist "Seid Lieb" Ende der Ansage. Nur weil der bekloppte Moses im total bekifften Zustand noch schnell ein paar Steintafeln meißeln mußte kannst du doch nicht allen Ernstes entscheiden was Gott wollte. Leute wie DU, welche denken im Namen Gottes jeglichen Blödsinn unter die Menschen rotzen zu dürfen, bekommen im Jenseits einen Dildo in den Arsch gerammt, der mit Stacheldraht umwickelt worden ist! Die Mitbegründer des KuKluxKlan (Calvin E. Jones, John B. Kennedy, Frank O. McCord, John C. Lester, Richard R. Reed und James R. Crowe.) werden im Jenseits von 30 kräftigen Schwarzen mit 30 cm Schwänzen schön in den Allerwertesten gebumst. Und Hitler wird von Juden in alle Ewigkeit verarscht!

      Wer das sagt? John Niven. Hats geschrieben, muß dann ja stimmen ( du glaubst ja auch an einen anderen Dreck).

      Ihr verlogenen, scheinheiligen, rückständigen, hinterfotzigen Bekloppten seid doch alleine Schuld daran, warum denkende Menschen Religionen verabscheuen. Und das zu Recht!

      Laßt die Schwulen und Lesben doch nur machen. Die tun doch keinem was. Elton John, Freddy Mercury, die Pet Shop Boys, Johanna Sigurðardóttir, Martina Navrátilová, Pedro Almodóvar, Rupert Everett, Hans C. Andersen..die Liste läßt sich fortsetzen, sind bekannte Namen. Und Du?

      Du gehörst in die gleiche Kategorie wie Vogel, Lau, Nagi, der Leipziger Wirrbruder Hassan Dabbagh, A. (na hat der Georg Gott das posten wieder verboten?)! Geistige Leichtathleten!

      Man kann gar nicht so viel Essen, wie man wieder erbrechen möchte nach der Lektüre deiner geistigen Ergüsse. Verlogen wie die Doppelmoral mancher Amis ( nix gegen Amerika, aber in der Hinsicht haben die echt einen an der Klatsche).

      Ich habe Schluß!

      Genervt und RAmen ( die einzige Wahrheit :) )

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    10. More "Zeitgeist"

      The Bible may, indeed does, contain a warrant for trafficking in humans, for ethnic cleansing, for slavery, for bride-price, and for indiscriminate massacre, but we are not bound by any of it because it was put together by crude, uncultured human mammals. (C. Hitchens)

      Löschen
    11. @ Anonym 13. Januar 2014 07:44

      Ich unterschiede so, daß Koran UND Sunna uneingeschränkt anwendbar sind. Die Scharia ist Koran und Sunna sowie der Konsens der Gelehrten.

      @ Georg E.:

      Warum hast Du nicht meine anderen beiden Kommentare freigeschaltet, als ich Dich als xxx bezeichnet habe, wenn Du doch so tolerant sein willst ? Oh je, ich ahne es schon. Da habe ich ja was angerichtet, aber ich kann schon Deine, ähm, Vorlieben nachvollziehen. Du brauchst Dich doch deswegen nicht zu schämen, Georg.

      Löschen
    12. "Warum hast Du nicht meine anderen beiden Kommentare freigeschaltet,..."

      Weil ich mit Dir nicht über meine Entscheidungen diskutiere.

      "...als ich Dich als xxx bezeichnet habe,.."

      Das ist mir wurscht, aber ich editiere Deine Beiträge nicht. Entweder Du schreibst so wie es hier verlangt wird, oder ich schmeiß es weg.

      Löschen
    13. Abdullah du solltest dir mal die Schriften von Qumran ansehen, die beweisen dass die Schriften des Neuen Testaments ECHT sind!!! Ihr Muslime habt die Bibel und die Thora euch angeeignet und daraus gemacht was euch im Kram passt. Wieso haben die meisten von euch arabisierte JÜDISCHE Namen???

      Löschen
    14. 7:44 es freut mich, dass es noch Menschen sind die genau das Gleiche wissen wie ich, danke. Die Sunna ist menschliches Werk und entspricht dem Koran so gut wie gar nicht. Selbst viele weltfremden Fatwas oder "gesunde" Hadithe haben mit dem Koran NICHTS gemeinsam. Latifa

      Löschen
    15. @ Anonym 13. Januar 2014 12:00

      Diese Schriften solltest Du Dir mal in diesem Video näher betrachten und darüber nachdenken:

      https://www.youtube.com/watch?v=z2Yl-ewMULM

      Dann wirst Du feststellen, daß diese sogar noch im Widerspruch zu den vier Evangelien im NT stehen, wie z. B. das Evangelium des Barnabas, Evangelium nach Maria Magdalena usw.

      Die Paulusbriefe wurden doch gar nicht mit diesen Schriftrollen gefunden, welche aber einen großen Teil des NT ausmachen.

      Bist Du Christ ? Wenn ja, was habt Ihr getan, als Euch alles anzueigenen ? Ihr beschwert Euch über den "Terror", dabei seid Ihr Christen keine Unschuldschäfchen.

      Die angeblich so "arabisierten Namen" sind nichts anderes als sich nach den alten Propheten zu benenne, wie z. B. Ibrahim (= Abraham), Musa (= Moses) usw. Verstehen ?

      Löschen
    16. @ A. 13. Januar 2014 08:58

      Mit dieser Aussage führst du selbst deinen eigenen Einwand gegenüber Anonym 05:20 ad absurdum, da du dich ja ebenfalls größtenteils auf etwas berufst, dass nachweislich nicht göttlichen Ursprungs ist. Sorry!

      @ Latifa 13. Januar 2014 12:02

      A. sollte sich einmal selbst folgende Frage ehrlich beantworten: Wenn die nachträglich von Menschenhand zu einem Buch (Koran) zusammengetragenen Verse Allahs mit einer gewissen wahrscheinlichkeit der (Ver)Fälschung oder Manipulation unterliegen, wie sehr müssen dann wohl angebliche Überlieferungen aus dem Leben und Wirken des weltlichen Herrschers und Machtmenschen Mohammed angezweifelt werden?

      Löschen
    17. 12:02 ich warte schon seit längerem auf mehrere Antworten, die mir Abdullah nicht gegeben hat, aus welchem Grund auch immer. Wie die meisten Fanatiker tut er nichts anderes aus als versuchen abzulenken durch irgendwelche Ausweichungen.

      Bezüglich der Schriftrollen von Qumran muss man kein Christ und auch kein Moslem sein um deren Echtheit zu beweisen, und um zu beweisen, dass die Schriften der Evangelien (zwar später entstanden) aber der Wahrheit entsprechen!!! Aber ein Abdullah weiß natürlich immer alles besser.

      Was man im Islam anzweifeln sollte und was viele schon anzweifeln ist an erster Stelle die Sunna und dieSchia, an zweiter Stelle, wie ich schon bereits gesagt hatte: die Hadithe und die Fatwas. Analysiert man sie richtig, merkt man, dass so einige wirklich mit dem Koran nichts gemeinsam haben. Aber auch rein gar nichts!!! Latifa

      Löschen
    18. @ Anonym 13. Januar 2014 15:34

      Worauf sollte ich mich anderes berufen als auf Koran und Sunna ? Macht jeder Muslim. Sogar die Sufis. Der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) sprach durch Offenbarungen und nicht durch eigene Gelüste. Inwiefern sollte ich den genau das gegenüber dem Anonym 5:20 machen ? Die Scharia ist Koran und Sunna. Jeder Konsens der Gelehrten ist auf Koran und Sunna gegründet bzw. lässt sich darauf zurückführen, insbesondere das der Salaf (r.a.), d. h. der ersten drei besten Generationen im Islam. Wenn Du natürlich nur die Thesen des Scharlatans Khorchide im Hinterkopf hast, dann ist das Verständnis der Religion fragwürdig.

      @ Latifa:

      Hatte ich nicht schon einmal geschrieben, daß ich mit Frauen nicht sonderlich viel unterhalte ? Nur zwecks Klarstellung: Du willst im allen ernstes eine Muslima sein ? Bei Deinen Kommentare scheinst Du ja auch alles "besser" zu wissen, indem Du die Sunna des Propheten (s.a.w..s) nicht beachten willst. Mein vorheriges Kommentar hat doch gar nichts mit der Echtheit der gefundenen Schriften von Qumran zu tun. Durch Deine Meinung, sofern Du überhaupt verstanden hast, was ich geschrieben hatte, hat sich aber immer noch nichts daran geändert, daß diese Schriften andere Evangelien enthalten, die im Widerspruch zu den vier Evangelien in der Bibel stehen. Natürlich sind es nicht die Briefe von Paulus, was da so geheimnisvoll im NT unter Römer, Philipper, Galater usw. steht, welche aber einen Großteil des neuen Testemantes ausmachen.

      Löschen
    19. "Hatte ich nicht schon einmal geschrieben, daß ich mit Frauen nicht sonderlich viel unterhalte ?"

      Hatte ich nicht schon einmal geschrieben, dass Du derartiges unterlassen sollst? Dein gestörtes Geschlechterbild darfst Du auf dem Taschenbillardblog von Dawa-News austoben, aber hier fliegst Du. Einmal noch und darfst Dich wieder auf die Eselsbank hocken.

      Löschen
    20. @ A. 14. Januar 2014 09:51

      Indem du dich auf die Sunna berufst, folgst du eben nicht mehr den direkten Anweisungen deines Gottes oder wenigstens denen deines Propheten. Stattdessen verlässt du dich auf angebliche Überlieferungen und Interpretationen dessen, was dein Gott wollen oder gemeint haben könnte, welche jedoch in jedem Fall von Menschenhand zusammengetragen und niedergeschrieben wurden, und das ohne, dass zumindest dein Prophet einen direkten Einfluss darauf gehabt hätte. Die Unterteilung in starke und schwache ahadith unterlag dabei in den letzten 1400 Jahren ganz sicher auch der Willkür und den Interessen der jeweiligen Herrschern und ihrer Gelehrten. Davon kannst du deine Religion nicht freisprechen!
      Natürlich kannst du das für dich als richtig erachten und abhaken, aber dann kritisiere bitte nicht eine ganz ähnliche Vorgehensweise bei anderen Religionen. Es sei denn, du möchtest der Heuchelei bezichtigt werden.

      Löschen
    21. @A.14. Januar 2014 09:51

      ___Hatte ich nicht schon einmal geschrieben, daß ich mit Frauen nicht sonderlich viel unterhalte ?

      Hey Abdullah, wir leben doch in einer aufgeschlossenen und vor Allem aufgeklärten Gesellschaft, also anders als in deinem beigesehnten Kalifat, da ist es doch keine Schande zuzugeben, dass man schwul ist. Soll ichs in deinen YT Vid markieren, du Hassprediger 2.0, damits deine "Fans" auch wissen. Nein Dank will ich nicht.
      BTW, sollte das ne ernste Antwort an Latifa sein, dann ist dir spätestens jetzt klar, warum deine Auslegung der Religion hinterwäldlerisch, idiotisch, menschenverachtend, bekloppt, beschämend... ist?

      @Latifa,

      Du bist mit ein Grund dafür, dass ich der Meinung bin, dass Religionen doch nicht ganz fürn Popo sind. Mach weiter so und lass Dich von A. nicht beeindrucken (aber das muß ich Dir ja nicht schreiben). Und nein, A. hat mit einem Mann nix zu tun, eher mit so Krankheiten die nun wirklich keiner braucht: Amöbenruhr, Miserere, Ebola... so in der Art. Lebt halt noch im Mittelalter, der kleine Giftzwerg.

      الحب تحياتي
      (ich hoffe es ist richtig geschrieben, mein arabisch ist jetzt nicht so dolle)

      Löschen
    22. Oh je. Wenn schon Heinz Hinkelmann die Meinung von Latifa gut findet, der sich sonst immer über den Islam lustig macht, dann kann mit dem Glauben von ihr so einiges nicht stimmen.

      @ Georg E.:

      Bitte ? Mein Geschlechterbild bezeichnest Du als "gestört", hast aber keine Probleme die Homosexuellen zu akzeptieren ? Wenn ich ganz neutral sein will, stellt sich die Frage, wo dann noch der Unterschied besteht.

      @ Anonym 14. Januar 2014 12:51

      Kannst Du lesen oder hat sich die Freischaltung mit Deinem Kommentar überschnitten ? Ich hatte gescrieben: Der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) spracht durch Offenbarungen und nicht durch eigene Gelüste.

      Löschen
    23. "Bitte ? Mein Geschlechterbild bezeichnest Du als "gestört",..."

      Nicht nur Dein Geschlechterbild, aber das ist eine andere Geschichte.

      Löschen
    24. @ Georg E.:

      Nicht unbedingt was "anderes", sondern wohlgemerkt mit einer neutralen Betrachtungsweise sogar vielmehr prinzipiell das "selbe" bzw. nur andersrum / entgegengesetzt.

      Löschen
    25. @A.15. Januar 2014 02:16

      ___Oh je. Wenn schon Heinz Hinkelmann die Meinung von Latifa gut findet, der sich sonst immer über den Islam lustig macht, dann kann mit dem Glauben von ihr so einiges nicht stimmen.

      Tätowiers dir auf die Stirn! Nicht über DEN Islam, sonder über DEINEN Islam. Was ich schreibe meine ich auch so!

      Doch mit dem Glauben von Latifa scheint alles zu stimmen. Mir ist es vollkommen Wurst was dein Mo vor Jahrtausenden in den Wüstensand gemümmelt hat, wichtig ists wie es jetzt rüberkommt. Und da ist mir der Glaube von Latifa lieber, als eure abartige Auslegung einer menschengemachten und menschenverachtenten Religion. So ne Aussage, du sprichst nicht mit Frauen, hat 2014 einfach nur einen selten dämlichen Geschmack. Da kannst du so ein Mo und Alfetischist sein wie du willst.
      Btw. auch die katholischen Religioten hatten vor Äonen bescheuerte Ansichten (Hexenverbrennung, Exorzismus), aber soweit ich weiss, wird heute nicht mehr verbrannt. Die Bekloppten die heute noch daran glauben, sind genau so stehengeblieben wie du, Religioten halt.

      Löschen
    26. @ A. 15. Januar 2014 02:16

      Einmal abgesehen davon, dass die islamischen Überlieferungen wohl selbst davon berichten, dass Mohammed Gottes Offenbarungen erst in den letzten Lebensjahren quasi fließend empfangen haben soll, was deinem Satz „Der Prophet Mohammed !!! sprach !!! durch Offenbarung und nicht durch eigene Gelüste." entspricht, ändert das nichts daran, dass andere, fehlbare Menschen seine anfänglichen Gelüste + Offenbarungen, später dann nur noch Offenbarungen, schriftlich fixiert haben. Und das über einen langen Zeitraum nach seinem Tod. Der eine Gelehrte hat dann vom anderen Gelehrten fleißig abgeschrieben, wobei der Manipulation natürlich Tür und Tor geöffnet waren. Oder warst du immer und überall dabei und hast den Gelehrten über die Schulter geschaut und kannst bezeugen, dass immer alles mit rechten Dingen zugegangen ist?

      P.S.: Ich könnte eine Frau sein...oder homosexuell...oder beides. Was nun?

      Löschen
    27. @ Anonym 15. Januar 2014 04:46

      Kennst Du eigentlich die Definition von Homosexualität ?

      Bei Schwule -> Männer
      Bei Lesben -> Frauen

      Beides nur im Falle von Zwittern.

      Schwule Frauen und lesbische Männer soll es ja auch geben: Das wären wohl irgendwie die Heterosexuellen.

      :-)

      Löschen
  5. "Was sagt eigentlich die Bibel zu dieser Problematik"

    Obviously not too much about women. Leviticus most probably refers to pedophiles - no?. Why is it not written "du sollst nicht neben dem Maedchen liegen .." , ie catholic priests did nothing wrong when they molested little girls?

    I simply love the holy scriptures. The can be misinterpreted and misused by each and every unreasonable individual.

    Read eg the Holy Quran.

    Pierre Vogel and his supporters remind me of the Quranic anecdote of the creation of Adam. The Angels were not happy with God’s plan to create a new creature in heaven called man. They questioned God, “Wilt Thou place therein one who will make mischief therein and shed blood, whilst we do celebrate Thy praises and glorify Thy holy name?” (2:30).

    Ultimately, they bowed to Adam when instructed to do so by God. Not so Iblis, or Satan, unhappy that God had created another kind to celebrate the praise of the Lord.

    What this story attempts to show is the haughtiness of Iblis or Satan for thinking only his kind can be God’s true servants.

    Such Iblisian piousness is displayed by the defenders of faith. Like the blind men they claim to know the truth, but in the end, they only expose their mammoth ignorance about Islam.

    The proposal to make their interpretation of Islam the only accepted version of Islam is only the best of a series of comedies churned out by these defenders of Islam.

    You might now say that I am unreasonable and have misinterpreted the Holy Quran by calling a man like Pierre Vogel the Devil.. Well so be it. It only serves my argument.

    But I insist that a man like Pierre Vogel has revealed what tiny knowledge he has about Muslim history and Islamic thought in his public exchanges together with another equally funny man named Sven Lau.

    Sam Harris: “The problem with religion, because it's been sheltered from criticism, is that it allows people to believe en masse what only idiots or lunatics could believe in isolation.”

    Sam Harris: "We have a choice. We have two options as human beings. We have a choice between conversation and war. That's it. Conversation and violence. And faith is a conversation stopper."

    Peace from Malaysia

    AntwortenLöschen
  6. Wen interessiert es schon, dass ein Fußballer in aller Öffentlichkeit gesteht, dass er perverse Neigungen hat? Die Medien müssen mal wieder einen Sack Reis zur Sensation hochspielen. Typisch.

    AntwortenLöschen
  7. Abu Dunjaschaden13. Januar 2014 um 12:33

    Wie viel Freiheit verträgt eine Gesellschaft, ohne dass sie pervertiert? Was ist moralisch-ethisch vertretbar? Wo sind die Grenzen? Muss ich über alles aufgeklärt werden - über jede Sexpraktik, die andere treiben?
    Ehrlich gesagt, wird mir Sexualität in unserer Gesellschaft überbetont und zu sehr nur vermittelt, wie man alle seine Neigungen ungezügelt ausleben kann.
    Und ich meine, mit Prostitution, Pornografie, Swingerklubs, Dominabesuchen... stehen da auch reichlich Möglichkeiten zur Verfügung.
    Dass Sex eigentlich auch was mit Liebe und Verantwortung gegenüber einem anderen Menschen zu tun haben sollte, kommt mir dabei zu kurz.
    Und schlimm finde ich, wenn man andere Menschen (wie bei der Prostitution) benutzt, um seine Bedürfnisse zu befriedigen.

    Was nun Homosexualität betrifft so finde ich:
    Dass sich zwei gleichgeschlechtliche Menschen lieben, sollte nicht das vermittelte Gesellschaftsideal sein (manchmal erscheint mir das so), aber letztendlich ist es ihre persönliche Angelegenheit und man sollte dies tolerieren. Zumindest halte ich es für besser, ehrlicher, als wenn man hinter einer Fassade von Prüderie seine Abartigkeiten auslebt und wie so mancher Priester sich an Kindern vergeht.
    Das Idealbild sollte in meinen Augen schon die Orientierung auf eine Familie sein.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Abu Dunjaschaden13. Januar 2014 12:33

      Wie viel Freiheit verträgt eine Gesellschaft, ohne dass sie pervertiert? Was ist moralisch-ethisch vertretbar? Wo sind die Grenzen? Muss ich über alles aufgeklärt werden - über jede Sexpraktik, die andere treiben?

      Wer legt fest, was pervers oder moralisch vertretbar ist?
      Wer bin ich, anderen vorzuschreiben, ab wann im Bett die rote Karte gezogen wird, solange beide mit der entsprechenden Sexualpraktik einverstanden sind?
      Kann ich anderen vorschreiben, sich über solche Sachen per verfügbaren Medien gefälligst nicht zu informieren?

      Ehrlich gesagt, wird mir Sexualität in unserer Gesellschaft überbetont und zu sehr nur vermittelt, wie man alle seine Neigungen ungezügelt ausleben kann.
      Und ich meine, mit Prostitution, Pornografie, Swingerklubs, Dominabesuchen... stehen da auch reichlich Möglichkeiten zur Verfügung.


      Solange nicht dem zugehörigen Partner vermittelt werden soll, dass er damit gefälligst kein Problem haben soll, ist mir das reichlich wurscht, was andere treiben. Ausserdem kann ich als mündiger Mensch immer noch meine eigenen Schlüsse aus dem Sexualverhalten anderer ziehen und eine eventuelle Partnerschaft dann eben ausschliessen.

      Dass Sex eigentlich auch was mit Liebe und Verantwortung gegenüber einem anderen Menschen zu tun haben sollte, kommt mir dabei zu kurz.

      Dann handhabe das so und gib es ggf. auch so an Deine Kinder weiter. Das können sie dann in ihre Meinungsbildung mit einbeziehen. Als eine von vielen.

      Zumindest halte ich es für besser, ehrlicher, als wenn man hinter einer Fassade von Prüderie seine Abartigkeiten auslebt
      Nochmal...wer legt fest, was abartig ist?

      Das Idealbild sollte in meinen Augen schon die Orientierung auf eine Familie sein.

      Die natürlich - darf ich raten? - traditionell von Mann und Frau gegründet wird.
      Von daher weiss ich auch wirklich nicht, wie Kirche, Salafisten und Co sich in der Sache "outen" konnten. Deren Standpunkt dazu war doch noch nie ein Geheimnis.
      Und wieso um "Himmelswillen" sollte man eine Ehe auf gleichgeschlechtlicher Basis anstreben, wenn diese nicht der persönlichen sexuellen Veranlagung entspricht? Weil einem das "schmackhaft gemacht" wurde? Ich bitte Dich!!

      Nein, das regelt sich schon ohne den Anspruch gewisser Religionen auf die Deutungshoheit von "ideal", "abnormal", "pervers" und sonstiges.

      Löschen
    2. Abu Dunjaschaden14. Januar 2014 um 22:49

      @ Christine

      Für mich gibt es gesellschaftlich festgelegte Abnormalitäten, z.B. Inzest oder der Missbrauch von Kindern.
      Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso Du auf einmal so dagegen sprichst. Willst Du dies etwa als normal verteidigen?

      Löschen
    3. @ Abu Dunjaschaden

      Als da wären für mich noch

      ... Kannibalismus (auch auf eigenen Wunsch hin)
      ... Nekrophilie
      ... Menschenhandel
      ... Zwangsprostitution
      ... Sklaverei

      aber auch

      ... Lohndumping
      ... Ausbeutung
      ... grenzenlose Geldgier
      ... Macht-/Amtsmissbrauch
      ... Spekulantentum
      ...

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. Abu Dunjaschaden17. Januar 2014 um 01:09

      @ Ich bin Sleid

      Im Mittelpunkt der Beurteilung sollte immer die Menschenwürde und das Allgemeinwohl stehen. Insofern kann ich Deiner Liste nur zustimmen.
      Aber für letztgenannte Punkte bietet der Islam auch keine Lösung an.

      Löschen
  8. https://www.facebook.com/alternativefuer.de/posts/693421424021533:0

    btw...
    1) Schwulen coming out ist doch nix besonderes (mehr)
    2) was hätte hitzlsperger denn zu ehe und familie sagen sollen? als schwuler ist es wohl eher schwierig eine konservative ansicht in diesem zusammenhang zu vertreten,oder?

    AntwortenLöschen
  9. - Hitzlsperger ist schwul. - Na, und?
    - Die Kanzlerin hat im deswegen alles Gute gewünscht. - Hää????

    AntwortenLöschen
  10. Ok - I learnt one thing. I gave an explanation why the true defenders of Islam are violating the the teachings of Islam for their one benefit. Not one single person replied.
    Let me tell you one simple thing of which I know. The whole of my family in Malaysia are Muslims. they are lovely, caring, open minded individuals. And that is what counts.
    My children read the Qurqn, the Bible, the Tora, +++. They read science books, Dawkins, Harris, Bennet, Hitchens. And we have the most fruitful discussion at home.
    My German son on the other hand is in the hands of a Christian fundamentalist mother and so called church.
    Imagine which mother I love more.
    With all due respect - the churches in Germany claim that teaching pupils about homosexuality might indulge children to become just that. Compare it to crazy Muslims in my home country - entering a temple/church might make you less of a Muslim, we do not want to mix with Chinese since they have pork sweat (not to mention pork farts), attending a Xmas party might turn you Christian.
    Any difference in superstitious beliefs - I do not think so.
    Peace from Malaysia

    AntwortenLöschen
  11. Me still waiting for one single proof that it is forbidden for Muslims to drink alcohol - up to our understanding neither in the Quran nor in the Haddiths.
    Anyone has an answer?
    Two slightly drunken Muslims (me and my wife) from Malaysia

    AntwortenLöschen