Sonntag, 19. Januar 2014

Von der Rückkehr des Don Camillo und der Dawa in der Schule

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.pierre-vogel-in-pforzheim-kirchengelaeut-gegen-salafisten.cb46f062-18ea-4ba4-b4b0-2829b1e732b6.html

Tja, da kam er nun und sah, jedoch blieb der Sieg aus, schwindet des Vogel Peters Anhängerschaft ja schneller als eine Dackelblasenfüllung unterm Birnbaum, auch wenn er selber dies natürlich anders sieht, wars ja wie immer ein Erfolg.....



...und dies wirds wohl auch noch sein, wenn er in Tante Ernas Gemüsegarten vor Mohrrüben und Kopfsalat predigt. Ok, tief in seinem Inneren weiß er natürlich, dass er gerade eine platschende Bauchlandung nach der anderen hinlegt, und er weiß auch, dass die endende Pubertät sein größter Gegner ist, endet die Zustimmung für seine Person bei den meisten ja mit dem Ausdrücken des letzten Stirnpickels, weswegen man bei den Voglianern nun in immer jüngeren Gefilden sein Unwesen treibt, was auch in Pforzheim gut zu sehen war:


In Bonn ist man da schon weiter, missbraucht man ja dort schon Grundschüler für Dawazwecke und so mancher furchtbar gescheiterte Vater versucht so seinen Lebenstraum vom Kalifat aufrechtzuerhalten, weswegen der kleine Pimpf wohl bald als neuer Sprecher des Bonner Rats der Muslime von sich reden macht, fällt die gehirngewaschene Dattel ja nicht weit vom Palmenstamm:


Sollte das Dokument echt sein, was bei den Nagieanischen Bildern ja immer fraglich ist, dann ziehe ich hiermit den Hut vor dem Rektor und ich lasse ihn auch für den Pierre gleich unten, hat er ja etwas geschafft, was ich nicht für möglich hielt: Don Camillo ist zurück und er läutet in Pforzheim die Glocken.



http://www.youtube.com/watch?v=Kgl0YzRoBfw

Möge er Pierrepone zeigen, wo der Hammer hängt.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Der Bruder Pierre Vogel hat keine Anhänger in dem Sinne, sondern nur Zuhörer. Mal sind es mehr. Mal weniger. Dies hängt von vielen Faktoren ab, wie viele dann zu seinen Vortägen kommen würden. So ist es beispielsweise im Januar nicht besonders warm, so daß auch nicht mehr zu erwarten wären. Ich hatte sogar auf nicht mehr als 100 Zuhörer geschätzt, aber es sollen 200 gewesen sein. Im allgemeinen ist die Anzahl der Zuhörer genausowenig aussagefähig wie FB- Likes. Bei demokratischen Wahlen ist das Prinzip ähnlich: Weil 1000 Befragte die Grünen wählen würden, bedeutet es noch lange nicht, daß letztenendes die Grünen mit absoluter Mehrheit in den Bundestag kommen würden.

    Sich darüber aufzuregen, daß ein Grundschüler mal den Koran an seine Mitschüler verschenkte, ist lächerlich. Als ob die Schulen neutral wären. Wenn ja, warum dann die Homosexualität auf dem Lehrplan in BW ? Deutet gar nicht auf eine Neutralität hin, sondern nur auf eine staatlich verordnete "Toleranz". Es gibt nicht einmal eine Neutralität bei öffentlichen Gebäuden, wenn z. B. der CSD stattfindet => Überall eine "Regenbogenfahne".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich hatte sogar auf nicht mehr als 100 Zuhörer geschätzt, aber es sollen 200 gewesen sein"
      Genau, A., so würde ich auch schätzen: 200 Zuhörer, davon über die Hälfte Gegendemonstranten, die keine Anhänger sind.

      Und dann wäre da noch zu bemerken, dass sich angeblich 5! junge Pforzheimer in Syrien befinden.
      Meinst Du, das macht Werbung für den Pierre ???
      Da muss schon einer aus Karlsruhe mitgebracht werden, um öffentlichkeitswirksam zu konvertieren ....

      Löschen
    2. Homosexualität als Lehrfach anzubieten IST Toleranz. Solche Menschen zu akzeptieren ist in einer demokratischen Gesellschaft selbstverständlich. Aber das kapiert ein Salafist nicht

      Löschen
    3. @ Anonym 20. Januar 2014 01:15

      Dann sei tolerant und akzeptiere als Selbstverständlichkeit die sogenannten "Salafisten".

      Löschen
    4. Extremisten verdienen keine Toleranz.

      Löschen
    5. @ Anonym 19. Januar 2014 10:38

      Äh, was hat es mit Pierre Vogel zu tun, daß 5 Pforzheimer sich am Krieg in Syrien beteiligen ? Hatte Pierre Vogel sie dazu aufgerufen ?

      @ Georg E.:

      Vergiß die demokratischen Extremisten nicht = Deine Leute.

      Löschen
    6. "Dann sei tolerant und akzeptiere als Selbstverständlichkeit die sogenannten "Salafisten"."

      Dann sei tolerant, A., und akzeptiere als Selbstverständlichkeit Andersdenkende, besonders die "Demokraten".

      Löschen
    7. Abdullah ich werde die Salafisten nur dann akzeptieren wenn sie brav unter sich bleiben und uns deren Lebensweise nicht aufdrängen. Danke!

      Löschen
    8. Demokratische Extremisten??? Wasn datt?????

      Löschen
    9. @ Anonym 21. Januar 2014 05:34

      Dann müsstest Du sie ja schon akzeptiert haben, denn die sogn. "Salafisten" bleiben unter sich (-> Koran: Verbot Juden und Christen nicht zu Freunden zu nehmen) und drängen niemanden die Lebensweise auf (-> Koran: Im Glauben gibt es keinen Zwang).

      @ Martina Zuckermann:

      Du zum Beispiel, weil Du nichts anderes als Deine Demokratie befürwortest.

      Löschen
    10. Ich bin nun mal für Meinungsvielfalt, Schätzchen... was man von Dir nicht unbedingt sehen kann.^^

      Löschen
  2. Egal ob zum radikalen Islam, zu neuprotestantischen Gruppierungen oder sonstwo, konvertieren tun nur solche welche mit ihrem eigenen Leben nicht klar kommen. Fundamentalisten haben nun mal einen Riecher für Menschen die in der Not sind, sich absondern oder sonstwas und somit sprechen sie gezielt solche an weil sie wissen, dass diese gefundenes Fressen sind. Und wären es nicht die islamischen Fundamentalisten (schließlich KANN man bei den Anhängern Pierre Vogels NICHT von normalen Muslimen sprechen!!!) dann würden diese armen Würstchen Zuflucht unter anderem auch bei Skinheads, Linksextremisten oder sonstigen Fanatikern finden, Hauptsache, sie finden Menschen die sie versehen und bei denen sie sich ausheulen können und somit ihren Hass auf die Gesellschaft in der sie leben zu steigern.

    Dass, also ein junger Mann den Islam angenommen haben soll ist keine Krönung irgendeines Tages sondern purer Zufall. Ich will hoffen, dass dieser Mann in den nächsten Tagen doch noch aufwacht und merkt in was für eine Falle er reingetappt ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Martina

      Wie Recht Du hast. Jede Religion hat gefährliche Fanatiker, mit den, wie Du sie nennst "normalen Muslimen" haben die Salafis in etwa so viel zu tun wie ein friedlicher Fusballfan mit einem Hooligan.

      Zum letzten Punkt: Mittlerweile glaube ich, dass sie Scheinkonvertier mitnehmen, um überhaupt irgendetwas vorweisen zu können.

      Löschen
    2. Wie viele atheistische Demokraten kommen mit ihrem Leben nicht klar ? Demokratische Fundamentalisten gibt es aber auch. Ihr "Salafistenkritiker" / Islamkritiker seid ein Beispiel dafür.

      Löschen
    3. "Zum letzten Punkt: Mittlerweile glaube ich, dass sie Scheinkonvertierer mitnehmen, um überhaupt irgendetwas vorweisen zu können."
      Genau, diese Konversionen sind wohl programmiert.
      Ich bedaure es, dass sich jemand dafür hergibt.

      Löschen
    4. @A.19. Januar 2014 09:06
      A., das Dumme am Salafismus ist aber, dass er kein bisschen dabei hilft, im Leben klar zu kommen. Er bietet platte Rezepte an, das Platteste vom Platten an Auslegung von Koran und Sunna.
      Der Adept darf dem Lehrer folgen, oder der salafistischen Meute, die sich gegenseitig bejubelt und dabei nicht mehr merkt, dass sie sich auf einem abstrusen Irrweg befindet.

      Löschen
    5. Abdullah, ich bestreite auch nicht, dass so manche Atheisten mit ihrem Leben nicht klarkommen. Diese Menschen suchen sich dann auch ihren Rückzug wie jeder andere auch. Es ist nun mal etwas Normales und auch richtig so. Man sollte nur aufpassen wo man seine Zuflucht findet.

      Löschen
    6. Micha, diese Scheinkonvertierungen gibt es bei allen Fundamentalisten. Oder Wunderheilungen oder sonstwas.

      Ich durfte mal bei einer Versammlung miterleben wie ein Redner kam und betete und plötzlich die Augen schließ und mit dem Zeigefinger auf eine junge Frau zeigte und sagte: "Ich hatte soeben eine Vision, dass ich diese Frau ehelichen werde", Die Frau ging zitternd in die Knie und weinte seelenheilig Krokodiltränen und brüllte laut "Gott ist groß und allmächtig" und alle riefen Hosiana und Halleluja im Saal.

      Im Nachhinein erfuhr ich von einem weiblichen Mitglied dieser Sekte, dass das alles nur gespielt war. OK, ich hatte eine "offizielle" Bestätigung, da ich selber nicht daran geglaubt hatte. Oder die plötzlich geheilten "Blinden" und "Lahmen" auf Stadien oder die Geisteraustreibungen... einfach nur zum ko..........

      Löschen
  3. Man kennt ja mittlerweile die Lügen dieser Sekte, da wird ganz schnell aus einer faulen Erbse ein Heißluftballon, obwohl sich bei den Salafis die heiße Luft im Endeffekt immer in einer verlogenen Luftblase auflöst.

    Lustig ist es anzusehen wenn man sich das fünfte Foto in der Bildstrecke von Stuttgarter-Nachrichten.De ansieht, wo Pierre Vogel die angebliche Masse begeistert. *LOL*

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/gallery.pierre-vogel-in-pforzheim-kirchengelaeut-gegen-salafisten-param~5~4~0~12~false.cb46f062-18ea-4ba4-b4b0-2829b1e732b6.html

    Und dieser Vogel der Spinner reden von einem Erfolg? :-D Ja klar Pierre Vogel Du bist schon eine Granate, aber eine die blendet, denn Erfolg sieht doch anders aus als dass was dieser Vogel von sich gibt. Beim Pierre Vogel ist alles beim Alten, außer Lügen nichts gewesen!

    AntwortenLöschen
  4. Der sabbelnde Vogel hat doch einen Schaden im Getriebe. "Umrungen von Islamgegnern, bzw. Feinden konnten wir die Worte blablabla"

    "Der lauteste Buhrufer bat Pierre Vogel sogar am Ende um ein Autogramm"

    http://www.youtube.com/watch?v=WdZLPZZRP9Q

    Die paar Männekes und die Lustsklavinnen der Bärtigen war ein absoluter Witz. Die hätten alle in meinem kleinen Vorgarten Platz gefunden. Das soll nicht bedeuten das diese Spinner dadurch ungefährlicher geworden sind, denn wer einmal wie diese Idioten steinbekloppt geworden ist, den darf man nicht mehr unterschätzen. Hier sind unsere Politiker gefordert, damit von diesen gefährlichen Spinnern/Verbrechern und Terroristen nicht noch mehr unser Land bevölkern können, weil die ständig damit beschäftigt sind die Scharia weltweit zu verbreiten. Sonst wird es wirklich nicht mehr lange dauern und es rappelt in Deutschland nicht nur im Karton.

    AntwortenLöschen
  5. @A.19. Januar 2014 05:56

    "Der Bruder Pierre Vogel hat keine Anhänger in dem Sinne, sondern nur Zuhörer. Mal sind es mehr. Mal weniger. Dies hängt von vielen Faktoren ab, wie viele dann zu seinen Vortägen kommen würden. So ist es beispielsweise im Januar nicht besonders warm, so daß auch nicht mehr zu erwarten wären"


    Was schreibst Du für einen Blödsinn, der Januar ist angeblich nicht warm! Du solltest dich mal mit deinem Hintern vor die Tür bewegen und dann wirst Du feststellen dass der Januar viel zu warm ist!

    http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Januar-war-trotz-Kaeltewelle-zu-warm

    http://www.swr.de/landesschau-bw/infos/wetterreporter/-/id=2248800/did=12671490/nid=2248800/1d14ddz/index.html


    Dieser gequirlte Mist den diese Typen jeden Tag verbreiten der geht mir mittlerweile aber richtig auf den Sack. Diese Brüder sind aber auch um keine Ausrede verlegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Diese Brüder sind aber auch um keine Ausrede verlegen."
      Das gehört bei denen wohl zur "Rechtleitung".

      Löschen
    2. "Rechtleitung" Mit dem Ziel zur Empörung-Umleitung-Abweisung und dem Erfolg zur eigenen Entgleisung! ;-)

      Löschen
    3. @ Anonym 19. Januar 2014 08:50

      Trotz Kältewelle war der Januar dann "warm". Vergleich: Für Menschen aus dem tiefsten Sibirien bei -50° C dürfte die Temperatur in Deutschland bei -1° C für relativ warm halten. Es gibt auch das Kälteempfinden. Somit bist Du derjenige, der Blödsinn schreibt. Wenn Du Probleme mit Deinem Sack hast, dann schneide ihn doch ab.

      Löschen
    4. @A.20. Januar 2014 10:23

      Du kleiner Perversling, das hättest Du wohl gerne. :P Es reicht doch dass dein Zipfelchen nicht mehr ganz am Stück ist. Wenn du in deinem Kälteempfinden so empfindlich wie ein angepisstes Stiefmütterchen bist, dann begebe dich doch in wärmere Länder wo man dich wieder aufpäppeln kann. :-D Warst du überhaupt in Pforzheim du Weichei, oder hast du schön faul in deiner Bude vor der Heizung gesessen? ;-)

      Löschen
  6. Kompliment an die Pforzheimer Don Camillos!

    AntwortenLöschen
  7. Das Voegelchen ist ein Schmarotzer, sonst nix. Geht keiner
    Arbeit nach und als sein Kind krank war, da hat er es nicht mit
    Kamelpisse behandelt. Nein, er hat Kuffar drum gebeten, sein
    Kind zu heilen.

    AntwortenLöschen
  8. PierreVogel.de verbreitet inzwischen Real-Sartire.
    Braucht das noch bearbeitet zu werden?
    "Wir haben heute einen riesigen Erfolg in Pforzheim verzeichnen können.
    Bla bla bla usw usf ... ... ..."
    hihihi hahaha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man möchte sie Humoristen nennen, den Pierre Vogel und den Thomas Göcke.
      Aber die 6 örtlichen Syrien-Reisenden machen diesen Humor makaber.

      Löschen
  9. "I heard the bells on Christmas Day their old familiar carols play.
    With wild and sweet the words repeat of peace on earth, good will to men."
    (Henry W. Longfellow)
    - Was, es ist gar nicht Weihnachten?
    - Warum haben dann in Pforzheim die Glocken geläutet?
    - Eid Mawlid? Nein?
    - Kundgebung von Pierre Vogel???
    Eine Folge kann bei Longfellow nachgelesen werden.

    AntwortenLöschen