Donnerstag, 27. Februar 2014

Abu Nagie und die Schweiz - Liebe sieht anders aus

Geteiltes Leid ist ja bekanntlich nur ein halbes, weswegen nun auch unsere Freunde aus der Schweiz an der Weisheit des Abu Nervsack teilhaben dürfen:

http://www.welt.de/politik/ausland/article125239039/Deutsche-Salafisten-missionieren-in-der-Schweiz.html

Nein, freuen tut sich darüber niemand und vor allem die eingeborenen Emmentaler-Salafis wollen sich auf keinen Fall die Moneten von den zugereisten Currywurst-Jihadisten aus dem Klingelbeutel mopsen lassen, schließlich sind die zuerst da gewesen und diese ernähren sich mangels ausreichender Sektenbeitritte jetzt schon ausgesprochen mühsam:

http://bazonline.ch/basel/stadt/Aufkleber-drohen-Juden-und-Christen-mit-Hoelle/story/12923548




Jetzt sind die ehemaligen Häkelmützfreunde vom IZRS sicher auch bald keine Muslime mehr. Ja, der Nagie (auch bekannt als Ibrahim der Kleine, Bischof von Palästina und Träger der schwarzen Max-Mustermann Gedenk-Kreditkarte) hats drauf. Seid still, wenn der neue Prophet spricht, Ihr Pampers-Gläubigen! Knieet hin und huldigt ihm! Und vergesst dabei die Opfergaben nicht, fährt ja auch der beste Mercedes nicht mit einem leeren Tank!

Guten Abend


Kommentare:

  1. Ja, der Qaasim Illi musste sich doch irgendwie raus reden, um keine Scherereien zu bekommen, schließlich lebt er in der Schweiz und nicht die Kölner Nagi-Bande.
    Und dort spricht Volkes Stimme, und wenn das Volk gefragt würde, dann wäre schnell klar, dass solche Hetz-Aufkleber niemand will. Und auch nicht die, die sie vertreiben und verteilen.
    Und unglücklich braucht darüber gar niemand sein.
    Es sei denn, die Nagi-Bande wird pro Stück verteilte Propaganda bezahlt.
    Schluchz: Der Mercedes bleibt in der Garage ....
    Knurr: Es gibt nichts für Bauch und Gelüst ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Qaasim Illi und seine Frau sind gebürtige Schweizer aus der ehemaligen Punkerszene. Linke Extremisten und obdachlos waren sie teilweise auch. Zur Zeit kämpfen beide, besonders sie für die Vollverschleierung der Muslimas. Wahrscheinlich schämt sie sich noch an die Öffentlichkeit zu gehen für all den Mist den sie früher in der Schweiz gemacht hat. Zur Zeit hockt sie brav und kontaktscheu daheim und führt von da ihre Geschäfte, sowohl finanziell als auch "religiös".

      Löschen
  2. Hier wird was gespielt. Allmählich fange ich an zu glauben, dass der deutsche Geheimdienst den Salafismus sponsert, um ein Feindbild zu haben, mit dem man die eigene Bevölkerung im Zaum halten kann. Der nette Salafist hinter der Lies-Theke hat davon keine Ahnung und glaubt lediglich, dass er für eine gute Sache dient. Auf die gleiche Weise hat man auch Kaplan in Deutschland gewähren lassen. Als er nicht mehr zu gebrauchen war, wurde er abgeschoben. Nach der ganzen Affäre um die NSU traue ich dem Geheimdienst und dem Verfassungsschutz jegliche Schweinerei zu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verschwööörung, Verschwööörung ....

      Löschen
    2. "Der nette Salafist hinter der Lies-Theke hat davon keine Ahnung und glaubt lediglich, dass er für eine gute Sache dient."
      Also, es kann schon sein, dass der "nette" gewöhnliche Salafist nicht darüber nachdenkt, was die Sache eigentlich soll.
      Aber das wird doch wohl nicht für Lies!-Opa Abu Nagi gelten?

      Löschen
    3. "Hier wird was gespielt. Allmählich fange ich an zu glauben, dass der deutsche Geheimdienst den Salafismus sponsert, um ein Feindbild zu haben, mit dem man die eigene Bevölkerung im Zaum halten kann."

      Da muß man von ausgehen. Divide et impera.

      Löschen
    4. @ Anonym27. Februar 2014 09:51
      Natürlich. Die Salafisten sind doch soooo nett und glauben in ihrer wohlwollenden Naivität, dass Bombenlegen, Polizisten messern und Köpfe von Andersgläubigen abschlagen einer guten Sache dient! Das hat natürlich rein gar nichts damit zu tun, dass Nagie, Sabri und Konsorten laufend Hass auf Andersgläubige verbreiten und das Märtyrertum als religiöse Pflicht verkaufen. Das macht alles der Verfassungsschutz, wo skrupellose Genies der Manipulation in der menschlichen Psyche spazieren gehen können und so unschuldige Friedensengel mit raffiniertem Sponsoring und unbewusster Beeinflussung in hasserfüllte Volldeppen verwandeln.

      Gleichzeitig sind die genialen Manipulations-Meister des Verfassungsschutzes solche Vollhonks, dass denen eine Panne nach der anderen passiert. Ich würde mal sagen, Verschwörungstheoretiker ist kein passender Job für Dich. Da muss schon eine stimmigere Story her.

      Keine Verschwörungstheorie ist dagegen, dass die wirklichen Sponsoren in Katar und Saudi Arabien sitzen.

      Aber natürlich ist es auch möglich, dass der Verfassungsschutz in einem undurchschaubaren Masterplan zuerst das Auto und die Erdölindustrie erfunden hat, damit er dadurch die Saudis stinkreich machen konnte, damit diese dann unbelastet von Erwerbsarbeit sich Dekadenz und Kufr ergeben, dies aber bald bereuen und dadurch um so übertriebener fromm werden um Busse tun und ihre Frauen in Säcke stecken und jeden Kontakt zwischen Mann und Frau verhindern. Dadurch baut sich bei den Muslimen Frust auf, während der Verfassungsschutz Fernsehsendungen produziert, in denen hübsche blonde Frauen sich freizügig zeigen und dies in der arabischen Welt verbreitet. Das erhöht natürlich weiter den Frust der Muslime, weil sie auch gerne hübsche blonde Frauen hätten, aber ständig nur schwarze Säcke zu sehen bekommen. Das Resultat ist Hass auf den verdorbenen Westen und damit hat der Verfassungsschutz schon die halbe Miete erreicht. Durch zusätzliche raffinierteste Psychotricks werden die Scheichs geradezu gezwungen, Terrororganisationen und Verbreiter der wahabitischen Glaubensauffassung zu finanzieren. Mann! Das ist einfach genial, wie der Verfassungsschutz das so hingekriegt hat!

      Löschen
    5. Es gibt keinen vernünftigen Grund anzunehmen, dass der Salafismus gößtenteils "gesponsert" sei. Aber selbstverständlich wird auch der VS in irgendwelchen Formen involviert sein und irgendwie einwirken. Aber eben nur peripher. Alles andere wäre eine VT, die man erstmal belegen müsste.

      Löschen
    6. Das ist alles gequierlte Kacke, was hier wiedergegeben wird. Ihr schreibt selbst Hetzerein. Lächerlich diese Aussagen. Ja wenn ihr alle gegen Terror seit, miss erst einmal Deutschland aufhören, Kampfflieger an die Türkei zu verkaufen. Gibt Kohle für die Staatskasse ne und von den Bodenschätzen der Länder kann man ja auch bissl abhaben, wenn man Soldaten nach Afganistan schickt bald auch nach Syrien. Da verläuft doch die Pipeline die nach Türkei überläuft welches mit Superöl für unsere Autos vollgepumpt wird. Wie schlau muss man eigentlich sein und sich mit den kleinen Leuten wie Pierre Vogel oder Sven Lau anzulegen? Legt Euch doch mit Deutschland oder Amerika an. Habt Ihr dafür Eier?Zeig mal, ob Du ein Land fertig machen kannst wie du hier immer so grosse Töne raus posaunst. Von welcher Religion sprichst Du? Diese Menschen führen nur ihren Glauben. und wenn der Herr Lau hilft beim Krieg? Was machen Deutschland Frankreich Amerika Italien Russland China. Das sind alle Terroristen. Werd ma wach und behalte diese billige Sprüche für dich. Denkste du bist Mr. Lachmann? Ha ha ha Witze zum ablachen auf dieser Seite. Hast du keine Job, dass du sogar eine Website gegründet hast extra für Pierre Vogel? Wie lächerlich ist dies denn? Schau auf dein eigenes Leben und urteile nicht über Menschen, die du nicht kennst. oder bist du faceboom der alles weiss oder google? schönen Abend noch.

      Löschen
    7. "Keine Verschwörungstheorie ist dagegen, dass die wirklichen Sponsoren in Katar und Saudi Arabien sitzen. "

      Das ist - mit Verlaub - ebenso eine VT (in dieser pauschalisierten Form jedenfalls).

      Löschen
    8. "Es gibt keinen vernünftigen Grund anzunehmen, dass der Salafismus gößtenteils "gesponsert" sei."

      Woher, dann all die Gelder für die Lies-Aktionen? Man bedenke, nur als den Spenden die sie erbetteln kann man noch lange nicht auch Syrien helfen, Brunnen bauen, oder sonstwas tun was die alles "machen". Hinzu kommen noch gewisse Brüder, deren Hartz4 gekürzt wurde. Von etwas müssen auch DIESE leben und in den coolsten Autos ihre Dawa machen ;-)

      Löschen
    9. Anonym27. Februar 2014 13:23

      Was blähst du dich hier auf wie ein gerupfter Gockel dem seine Hühner fremdgegangen sind? Was erlaubst du dir hier einen Schwachsinn vom Stapel zu lassen, wo jeder erkennen kann was du für ein Armleuchter bist?

      Dieser Blog ist doch erst entstanden, nachdem sich Pierre Vogel und seine Salanazis verbreitet haben, um aus Deutschland ein Gottesstaat zu machen und die westliche Kultur und deren Bräuche und Sitten abzuschaffen.

      Wenn es nach euch gehen würde, dann würden heute auf unseren Marktplätzen die Kinder, Frauen und Männer gesteinigt, wenn sie nicht an euren gequirlten Salafisten-Scheiß glauben.

      Glaubst du wir wären blöde und wüssten nicht was ihr Salanazis vorhabt?

      "Hast du keine Job, dass du sogar eine Website gegründet hast extra für Pierre Vogel?"

      Was ist denn mit den Web, Blog und Facebook-Seiten, wo die ganzen Salafisten wie Sven Lau, Pierre Vogel, Sabri Ben Abda, Ibrahim Abou-Nagie usw. ihre Scheiße verkünden und ihre Religion als die Superreligion verkünden und gegen alle anderen Religionen hetzen?

      Na du Anonym vom 27. Februar 2014 13:23, hast du eine Antwort darauf?

      Wenn nicht, dann kann ich dir bei der Antwort helfen: Ihr wollt den Sozialstaat durch eine Faulheit aushöhlen und unsere Gesetze durch eure beschissene Scharia ersetzen!

      So mein gerupftes Hähnchen, und jetzt geh Fasching feiern, denn als Narr dürftest du im Fasching keine Probleme mit deiner Narrenkappe haben um in der Masse nicht aufzufallen. Nach Fasching wirst du damit wieder mehr Probleme haben, du Armleuchter!

      Löschen
    10. @ Anonym27. Februar 2014 13:23
      Mensch, Achi, du hörst dich an wie der Vorbestrafte Sabri himself. Wieder zu viel Adrenalin im Blut und vergessen die Medikamente einzunehmen? HASS, HASS, HASS auf alle Kuffar? Dann wird es aber Zeit wieder in den Staat Isis zu ziehen. Hast du eigentlich schon die 3.500 Euro bezahlt? Wenn nicht, ist das ja ein Grund mehr, die auf die Socken zu machen. Nach der Verinnerlichung des Iman, sollte jetzt mal langsam die Hidschra nach ISIS unternommen und dort den Dschihad zu leisten.
      Wenn du denn dereinst vor Allah (swt) stehen solltest, wie willst du dann rechtfertigen, dass du deine Zeit als Hartz IV-Muslim in Kuffar-Land verbracht hast, anstatt deine muslimischen Pflichten zu erfüllen?

      Löschen
    11. Anonym27. Februar 2014 13:23

      Du hast geschrieben: "Schau auf dein eigenes Leben und urteile nicht über Menschen, die du nicht kennst."

      Das solltest Du besser den Salafisten sagen und schreiben, denn die schauen nicht nur auf ihr eigenes Leben, die verurteilen und verachten auch noch all die anderen Religionen mit den Menschen die dahinter stehen.

      Dein ganzer Kommentar ist unqualifiziert und dient nur dazu den Salafismus zu unterstützen!

      Löschen
    12. @ Martina Zucki28. Februar 2014 02:32

      Elementare Übung ist das Spenden. Bei Kaplan, dem Kalifen zu Köln, fand man kiloweise GOLD und einen siebenstelligen Betrag GELD. Schaust Du hier:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Metin_Kaplan#Juristische_Verfahren
      Und es ist klar, warum der Nagie so gerne hier in Kölle bleibt. Man hat hier Sehnsucht nach solchen Personen. Die Menschen hier sprechen immer noch voller Bewunderung über Kaplan. Halt Paralleluniversum.

      Löschen
    13. @Anonym27. Februar 2014 13:23
      "Werd ma wach und behalte diese billige Sprüche für dich."
      Werd mal groß und lass die kindische Großsprecherei, Junge.

      Kennst Du diesen Spruch?
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

      (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gelassenheitsgebet )

      Löschen
  3. Des Volkes Stimme hat hier auch schon lange abgestimmt und jeden Koran-Flyerverteiler, Haßprediger usw. automatisch dem STGB §21 zugeordnet. Was brauchts da noch offizielle Stimmabgaben.

    AntwortenLöschen
  4. Altes Sprichwort, leicht modifiziert, was sich bis heute bewahrheitet hat:

    Salafisten-Narren-Hände, bekleben Tisch & Wände. Auch in der Schweiz sind die Narren des Terrors aktiv!

    AntwortenLöschen
  5. Also eigentlich ist es mir ja schnuppe, aber dennoch habe ich noch mal eine Verständnisfrage an unsere Islamexperten zu oben zitiertem "Die wahre Religion" - Kommentar:

    "Wer den Satz sage, dass niemand außer dem allmächtigen Gott angebetet werden dürfe und wer bezeuge, dass Mohammed dessen einziger Gesandte sei, werde vor der <> gerettet."

    Ist das denn richtig, dass Mohammed der EINZIGE Gesandte ist? Laut Koran wurden doch schon vor ihm Propheten zu Völkern gesandt?
    Sure 21,7: "Und vor dir entsandten Wir nur Männer, denen Wir uns geoffenbart."
    Sure 21,25: "Und nicht entsandten Wir vor dir einen Gesandten, dem Wir nicht offenbart: 'Es gibt keinen Gott außer Mir, so dienet Mir.'



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mohammed gilt im Islam als Gesandter und Prophet. Er ist natürlich nicht einzige, sondern laut den Hauptströmungen des Islam aber das "Siegel der Propheten", was bedeutet, dass nach ihm kein neuer Prophet Gottes mehr in Erscheinung treten soll.

      Löschen
    2. Mohammed selber hat sich nie als einen Propheten gesehen. Die Menschen haben ihn zu einem gemacht. Selbst das Glaubensbekenntnis welches Mohammed als einzigen darstellt ist im Koran nicht so zu finden, wie die Sunnah es nennt. Der Koran selber sieht Jesus als den letzten Propheten. Vor allem, Jesus hat selber gesagt er wäre der Anfang und das Ende, was Mohammed von sich selber nie behauptet hat. Selbst Muslime erwarten die Widerkehr Jesu. Zumindest laut Koran.

      "Siegel der Propheten" ist also selbst laut Koran Jesus und nicht Mohammed. Also kann man Mohammed als Götzen bezeichnen, dadurch, dass Muslime ihn verehren. Was laut Koran verboten ist.

      Löschen
  6. Kaplan hatte in DE Asyl beantragt, weil ihm wegen extremistischer Umtriebe in der Türkei die Todesstrafe drohte. Gebrauchen konnte ihn keiner. Der kam von ganz allein auf die Idee hier seinen Ar.. , pardon, Kopf retten zu können. Für sowas ist eine Demokratie ja gut genug. Zum Dank dafür wollte er bei seinen Lebensrettern ein Kalifat einführen. Dafür saß er dann aber auch hier einige Jahre im Gefängnis, u.a. wegen einer Morddrohung. Nur weil es in DE keine Todesstrafe gibt, hatte er das Vergnügen noch eine Weile hier den Staat und die Bevölkerung zu nerven um dann endgültig nach Abschaffung der Todesstrafe in die Türkei abgeschoben zu werden. Da sitzt er wohl heute noch im Gefängnis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt werden schon Islamisten von Islamisten freigekauft. Ich glaube ich spinne! Deutschland spinnt und die Terrorzellen werden auch noch ins Land hinein importiert.

      http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/dinslakener-familie-kauft-islamisten-frei-aid-1.4067086?mobile=0

      Löschen
    2. Die Familie hat sich um einen 6stelligen Betrag verschuldet. Vielleicht sollt edie Familie gegen die Typen klagen, die ihrem Sohn diese Hirngespinste in den Kopf gesetzt hat. Vogel, Nagie und Konsorten sollten endlich gesiebte Luft atmen, so wie dieser Bööörnie Falk.

      Löschen
  7. ???

    Das wundert mich jetzt. Diese Tage war ich viel in Basel unterwegs. Mir sind diese Aufkleber aber nicht aufgefallen. Ansonsten fällt mir so einiges auf was radikale Muslime anbetrifft... hmm... da muss ich passen.

    Egal, Montag bin ich wieder da und werde die Augen noch mehr aufsperren. Danke, der Info :-)

    AntwortenLöschen
  8. Den Nagie wird der Teufel auch noch holen. Macht er es nicht, dann machen es andere für ihn.

    AntwortenLöschen
  9. Bei all dem HASS und der UNKENNTNIS über den ISLAM empfehle ich dringend die Lektüre von der deutschen Orientalistin Prof. Dr. mult. Annemarie Schimmel. Vielleicht ist ja Hopfen und Malz noch nicht verloren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "empfehle ich dringend die Lektüre von der deutschen Orientalistin Prof. Dr. mult. Annemarie Schimmel."
      Frau Prof. Dr. Annemarie Schimmel wäre ganz bestimmt nicht mit Pierre Vogel und den Salafisten einer Meinung.
      Zu ihren Lebzeiten hat sie sich gegen Fundamentalismus und Integrismus ausgesprochen.

      Löschen
  10. Georg,
    sowohl die Erklärung der Schweizer Seite wie auch die der Abu Nagi-Bande sind unter Taqiya einzuordnen:
    Qaasim Illi will keine Scherereien, deshalb nennt er die Aufkleber "unglücklich und nicht zielführend".
    Die Abu-Nagi-Bande beharrt auf der angeblich richtigen Aussage des Aufklebers, indem abgewehrt wird: "Ist unglücklich, was Allah und sein Gesandter verkünden?"

    Man lässt den Kleber, und versteht sich.
    Das perfide Ziel eint.

    AntwortenLöschen
  11. @Martina Zucki zu der Sache wie das Lies Projekt finaziert wird , ich weiß nur das viele Mosleme sehr spendenfreudig sind ,bei uns im Ort stehen auch oft Obdachlose vor der Moschee weil sie die Spendenpflicht der Moslems kennen. Ich kenne auch einige die monatlich spenden da kommt schon viel zusammen .

    PS: Habe grad deinen alten Kommentar beim anderen Thema gelesen , dass du dich in nem Christlich-Moslemischen Verein arrangierst und ich möchte dich dafür loben . Wenn man sich für ein friedliches miteinander der verschiedenen Religionen einsetzt dann hat das für mich den vollsten Respekt verdient.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach wechselst du plötzlich das Blatt? Lass gut sein, Junge, ich glaub dir KEIN Wort. Ich wette in deinen Gedanken würdest du mich am liebsten zerfleischen :-)))))

      Löschen