Dienstag, 25. Februar 2014

Sabri - ists Dummheit oder Lüge, das ist hier die Frage

Dass Salafis gerne lügen, das weiß unsereins natürlich, jedoch ist es immer schön, wenn man einen klaren Beweis dafür erbringen kann, weswegen wir uns nun zu Sabris Muslimreport begeben wollen, biegen sich dort ja die Balken mächtig, vor allem wenn darauf Bilderleichen liegen:


Das, mein flunkernder Vorbestrafter, ist nicht Burma, sondern China, und es liegen dort auch keine Muslime, sondern Erdbebenopfer des Jahres 2010:

http://www.worldpressphoto.org/photo/2011guangniugn-2

http://lubpak.com/archives/131812

Nun gibt es drei Möglichkeiten und das Sabri darf nun auf eines der folgenden Felder springen, allerdings nur bis ein Plopp! ertönt::

1) Die wandelnde Nagie-Dawa ist eine faule Sau, die Recherche für unnötig erachtet.

2) Die wandelnde Nagie-Dawa ist blöd  und hat ein Hirn wie eine leere Coladose, weswegen er Google nicht bedienen kann

3) Die wandelnde Nagie-Dawa ist verkommen und verlogen, weiß er es ja, will aber ein bisschen das dümmliche Anhängervolk aufwiegeln.

So, und nun darfst Du antworten, mein lieber Ex-Nudeleinräumer. Ich bin schon voll gespannt auf Deine Antwort. Ehrlich.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Es ist so:
    Schamloses Lügen gehört bei denen zum Geschäft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Intelligenzbestie und Medienbeauftragter Sabri von Nagies Gnaden meint nur das zu spiegeln, was er in den hiesigen Medien zu erkennen glaubt: verlogenste Propaganda, welche Gruppen vorsätzlich gegeneinander aufhetzt "bis der Kopf fliegt". Er treibt bewährte Techniken auf die Spiutze. Der macht den "Stürmer" für heranwachsendes Kanonenfutter. Ist ja auch nicht schwer bei der Zielgruppe. Das geht immer so weiter, bis sich jemand oder etwas erbarmt, den Stecker zu ziehen. Oder seinen Sandkasten in den gepolsterten Innenbereich verlegt.
      frank.g

      Löschen
    2. Wenn euch die ständigen Lügen von Sabri bei FB nicht passen, dann wechselt doch zu "Independent Journalists" oder "Islamischer Nachrichtendienst".

      Ups,...die gehören wohl alle dem selben Wahabi-Medienmogul. XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. @frank.g
      "Oder seinen Sandkasten in den gepolsterten Innenbereich verlegt."
      Guter und angemessener Vorschlag.

      Löschen
  2. Ich tippe auf 3, natürlich in Kombination mit 2!
    Naja, wie soll er denn sonst auf sich aufmerksam machen!

    AntwortenLöschen
  3. Sabri, auch genannt der Hassverkünder, ist ein notorischer Lügner, der sobald er seinen Mund aufmacht, nur die Unwahrheit verkündet!


    http://berliner-morgen.com/2013/03/27/massaker-an-muslimen-in-burma-luegen-social-medi/

    http://boxvogel.blogspot.de/2013/04/das-sabri-lugt-seinen-anhangern-die.html

    http://boxvogel.blogspot.de/2012/09/sabri-ben-abda-wer-einmal-lugt.html

    Sabri; Du bist ein neuzeitliches und untragbar- verlogenes Gesellschaftsphänomen mit der Einstellung eines Menschen aus der Steinzeit, dem der Mund verschlossen und das Hasserfüllte- Reden verboten gehört.

    AntwortenLöschen
  4. Es ist wirklich zum Kotzen. Der Sabri ist sich wirklich für nichts zu blöd. Aber wer ist der größere Narr? Der Narr Sabri selbst, oder die Narren, die ihm folgen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "oder die Narren, die ihm folgen?"
      Sein verlogene Hetze läuft ihnen runter wie Butter,
      deshalb "lieben sie ihn für Allah".
      Das ist die "wahre" Religion.

      Löschen
    2. ich finde zum kotzen und blöder sind die die ihm den Müll noch glauben. Ich wette, er sucht mit solchen Bildern im Internet die Anerkennung die er im wahren Leben nicht kriegt

      Löschen
    3. Givano, bitte melde dich, ich komme nicht mehr klar. Kannst du mir erklären, wie es so weit kommen konnte? Ich versteh das alles nicht mehr...

      Löschen
    4. Vielleicht war der Givano doch der Svenyboy und sitzt jetzt hinter schwedischen Gardinen? ^^

      Löschen
  5. Das Sabri müsste auf alle 3 Felder springen dann passt es. Denn er ist faul, dumm wie Brot und ein verlogener Hetzer.

    AntwortenLöschen
  6. Es war sicher Naivität und blinder Glaube.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz sicher.
      Wenn nämlich Jemand "Muslim" wird, dann verändert er sich stets zu seinem Vorteil.
      Das können die Familie und Alle, die ihn kennen, bestätigen.

      Löschen
    2. Aber sicher, wenn er dann nämlich religiosbedingt homophob und antisemitisch wird, Kinderheirat, Steinigungen und den unappetitlichen Rest der Scharia befürwortet, dann zeigt er ja bestimmt, wie gottgefällig und vorteilhaft er sich entwickelt hat. Und wenn er sich dann noch heimlich Musik anhören, Alkohol trinken oder gar Pornos anschauen sollte, dann tut er es wenigstens mit einem ordentlich schlechten Gewissen, denn Allah (swt) sieht ja bekanntlich alles und sieht auch sicherlich die Lügen des Vorbestraften Sabri Ben Abda (den wahrlich ehrbaren). Hat der wenigstens schon seine Strafe von 3.500 Schleifen gelöhnt ...?

      Löschen
    3. Das zahlen seine Groupies, die er am laufen hält, genau wie bei Svenni. Sein Anwalt bittet sie ja schon darum, die solidarischen Anrufe bei der Kanzlei zu unterlassen...

      Löschen
  7. Auf seiner Website verbreitet er ebenso Bilder, die Opfer von Naturkatastrophen zeigen:

    http://i.imgur.com/HLS7oye.png

    Und ausgerechnet in diesen Artikeln in die Kommentarfunktion deaktiviert.

    AntwortenLöschen
  8. Keine Dummheit keine Faulheit keine Lügen. Einfach deren ganz normale Gehirnwäsche.Deren ganzer Glaube basiert darauf Quellen nicht zu hinterfragen. Den Koran nicht zu hinterfragen, die Haddithe nicht zu hinterfragen, die religösen Gelehrten nicht zu hinterfragen.

    Wollen wir uns jetzt wirklich wundern dass er eine Quelle mehr auch nicht hinterfragt hat?
    J.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, J., bei allem Respekt für Deine schlüssige Argumentation.
      Ich glaube, dass da berechnete Bösartigkeit dahinter steht.

      Löschen
    2. Es gibt sogar genug Quellen, die besagen dass man den Koran hinterfragen sollte. Latifa

      2:111 Auch den Quran solltest Du hinterfragen, so wird dein Glaube stärker wenn du es mit Beweisen gesehen hast, dass der Quran Göttlich ist.

      Oder auch: 2:170; 5:104: 10:78,100; 17:36; 26:74; 31:21; 34:43; 43:22,23

      Löschen
    3. Wo, bitte, sollte was bösartiges sein??? J hat schon recht, wenn er sich fragt ob die fundamentalen Muslime die Quellen hinterfragen welche ihnen bekannt gegeben wurden. Und meine Antwort lautet: "zu 99% NEIN" und viele Muslime meinen das Gleiche! Salafisten plappern nach, was ihnen irgendein Dorfprediger oder Möchtegernimam ihnen beibringt. Es reicht darauf zu hören was z.B. ein Abu Nagiu sagt, dass jeder in die Hölle kommt der nicht den Koran ansieht. So kann man gut angeben, dass auch jeder in die Hölle kommt, der BIBEL und THORA nicht akzeptiert, da es im Islam eines der höchsten Gebote ist diese Bücher zu berücksichtigen. Jeder Imam, der was im Kopf hat sieht zwar den Koran als Vollendung, aber auch die vorigen Bücher als wichtig um den Koran zu verstehen:

      Sure 4,136: "O Gläubige, glaubt an Allah und seinen Gesandten und an das Buch, das er seinem Gesandten und an die Schrift, welche er schon früher offenbart hat."

      Löschen
    4. "Wo, bitte, sollte was bösartiges sein???"
      Naja, ich meine, dass bei dem falschen Bild berechnete Bösartigkeit dahinter steht, nicht nur mangelndes Hinterfragen.

      Zumindest bei denen, die es ursprünglich ins Netz gestellt haben.
      Das sind richtig fiese Demagogen.
      Nach der Art von Hitler, der in Mein Kampf geschrieben hat, dass auch eine Lüge ihren Effekt haben wird.
      Die Dummheit macht es möglich.

      Löschen
    5. @Anonym26. Februar 2014 11:52
      "Zumindest bei denen, die es ursprünglich ins Netz gestellt haben. Das sind richtig fiese Demagogen"

      Das ist richtig aber diese Lügen sind seit 1,5 Jahren im Netz.
      Jemand hat sich all die bösartigen Lügen ausgedacht aber Sabri
      hat sie nur nachgeplappert,...weil er eben unter der Wahnvorstellung leidet dass weil jemand sein Weltbild teilt der eine gute Quelle sein müsste.

      J.

      Löschen
  9. Die Verfolgung von burmesischen Muslimen ist jedenfalls kein Fake, sondern Fakt. Das braucht man auch nicht mit Fake-Fotos zu "belegen", was eher schadet denn hilft. Nur mal zur Anmerkung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann merk das mal beim Sabri an! Das Foto funktioniert dort doch hervorragend - die Meute hat Schaum vorm Mund. Und mal zum "helfen": schon mal was von "Übler Nachrede" oder gar "Volksverhetzung" gehört? Der Sabri interessiert sich nur für sein soziopathisches Talent. Nur mal zur Anmerkung.

      Löschen
    2. Das Foto war doch nur Sabris "Serveirvorschlag".

      Löschen
    3. Klar, ist das Fakt, dass burmesische Muslime verfolgt werden. Bestreitet auch keiner. Was, aber nicht heisst, dass man DAS instrumentalisieren darf für solch bescheuertem Zweck!!!

      Löschen
    4. Anonym 12:43 natürlich haben sie etwas von übler Nachrede gehört. In islamischen Staaten wird üble Nachrede sogar schlimmer als Ehebruch geahndet. So besagt das der Koran und die Scharia.

      Wenn man, also, für Ehebruch nur eine Steinigung kriegt, dann kann man sich vorstellen was man als Strafe für Lügen im Islam kriegt... diese Salafisten haben echt Glück in Deutschland zu leben und nicht in einem arabischen Staat denn DORT würde man die durch einen Fleischwolf drehen...

      Löschen
  10. @anonym 10:49 hrs.
    I fully agree with your comment.
    I would like to add another comment. I give a fuck who is killed. I have once learnt that there is a UN Convention on Human Rights. And that convention refers to every member of the human race. I give a shit whether someone is a Muslim, Christian, Buddhist, Hindu, or whatever member of how many thousand religions on this little planet.
    Period !!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blöderweise haben 45 Staaten dieser Welt, deren Bevölkerung sich überwiegend aus Mohammedanern zusammensetzt, ihre ganz eigene, auf Grundlage der Scharia basierende "Menschenrechtserklärung" zusammengeschustert, welche der UN Charta in vielen Punkten entgegen steht. Somit unterliegt ein Menschenleben eben nicht (leider) überall den selben ethischen Grundsätzen. :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
  11. kann sein ,dass er ein falsches Bild gepostet hat :Fakt ist aber das die Mosleme in Burma die meistverfolgten Menschen der Welt sind laut Wikipedia . Also Sabri hat bis auf das Pic die Warheit gesagt und Gauck vlobt auch noch Burma haha dann kann er doch auch Al Kaida loben. Und ihr statt Sabri wegen dem Fehler (oder kein Plan was er sich dabei gedacht hat) zu kritisieren solltet ihr lieber die Mnche dort und Gauck kritisieren aber ihr beschränkt euch ja auf Salafisten stimmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "kann sein ,dass er ein falsches Bild gepostet hat"

      givano ist wieder da!

      "Fakt ist aber das die Mosleme in Burma die meistverfolgten Menschen der Welt sind laut Wikipedia"

      Hab mal nachgeschaut, gefunden hab ich das:

      "Zum Christentum bekennen sich nach offiziellen Angaben 4 % der Bevölkerung, vor allem in den Volksgruppen der Chin und der Karen, die einem im Jahre 2007 bekannt gewordenen Regierungsprogramm „zur Zerstörung der christlichen Religion in Myanmar“ zufolge, systematisch vertrieben werden sollen."

      http://de.wikipedia.org/wiki/Myanmar#Religion

      Und so ganz ohne Quellenangaben, lieber givano, glaube ich dir kein Wort mehr, von wegen Wahrheit... (oder kein Plan was du dir dabei gedacht hat). Statt andere zu kritisieren solltest du lieber die verlogenen Spinner oder Sabri kritisieren aber du beschränkst dich ja auf alle anderen.
      frank.g

      Löschen
    2. Das ist kein Fehler, sondern bewusste Desinformation, um Leute aufzuhetzen.
      Und genau DAS wird hier kritisiert!

      Sogar wenn Fakten die Basis bilden, solltest du dir die Frage stellen, ob Lügen der Sache nicht eher abträglich sind.

      Löschen
    3. "aber ihr beschränkt euch ja auf Salafisten stimmt."

      Irgendwer muss es ja machen, damit diese Terroristen den Gegenwind zu spüren bekommen, der sie aus der Fassung bringt.

      Löschen
    4. @G25. Februar 2014 13:25

      ___Und ihr statt Sabri wegen dem Fehler (oder kein Plan was er sich dabei gedacht hat) zu kritisieren solltet ihr lieber die Mnche dort und Gauck kritisieren

      Nein, Du slltst liber den Dudn lesn, dann wei mn uch ws du da schribst.

      Nbend, Äh Nabend Hahahahahahaha

      Löschen
    5. @ Givano

      Es ist ja nicht das erste mal, dass auf einer Sabri-Seite ein NACHWEISLICH "falsches" Bild auftaucht, dessen Bildunterschrift gezielt auf die dort angeblich fotografisch festgehaltene Unterdrückung von Mohammedanern hinweist.
      Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
    6. "kann sein ,dass er ein falsches Bild gepostet hat"

      was mit Absicht getan wird, und sehr oft auf seinen Seiten vorkommt... aber ist nun mal dein islamischer Bruder und dem muss man wohl verzeihen.

      Schau dir lieber mal an was der Koran zum Thema "üble Nachrede" sagt, du Kindskopf!!!

      Löschen
  12. "Fakt ist aber das die Mosleme in Burma die meistverfolgten Menschen der Welt sind laut Wikipedia" Und Indien ist die Hauptstadt von Pakistan. Und Sabri ein warmer Ostwind laut Stupipedia. Und Al Kaida ein Kegelverein.
    http://www.state.gov/j/drl/rls/irf/religiousfreedom/index.htm#wrapper
    Sabri benutzt die Bilder zur Verhetzung. Das sind die Methoden eines Julius Streicher. Aber die Info ist ursprünglich nicht von ihm. Es ist ein international zusammenarbeitendes Netzwerk von Islamisten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da triffst du den Nagel auf den Kopf!

      Schade, dass Herr Gauck nur die rechten "Spinner" auf dem Schirm zu haben scheint, wenn er vor Extremisms in unserem Land warnt. :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
  13. Die Rohingya werden von den Vereinten Nationen als die „am meisten verfolgte Minderheit der Welt“ eingestuft.[10] Rohingya-Aktivisten werfen der myanmarischen Regierung vor, dass sie den Rakhaing-Staat in eine rein buddhistische Region umwandeln und die Muslime zu einer bedeutungslosen oder überschaubaren Minderheit machen wollen. Deswegen seien mehr als ein Viertel des gesamten Ackerlandes dem Dschungel überlassen worden. Die Regierung habe damit begonnen, beschlagnahmtes Rohingyaland an Arakanesen innerhalb und außerhalb des Rakhaing-Staats zur Besiedlung zu übergeben. Es wird behauptet, dass Pagoden und buddhistische Klöster vor allem an Stellen errichtet werden, wo zuvor islamische Gebäude niedergerissen wurden, um Rakhaings Erscheinungsbild in ein buddhistisches umzuwandeln.

    @Frank da haben wir was gemeinsam ich glaub dir auch kein Wort

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, das du Givano bist wohl doch...

      Löschen
    2. Was kein Grund ist Bilder von Naturkatastrophen zu nehmen und diese für die Zwecke zu missbrauchen, Menschen zum Islam zu rufen. Ich hoffe die Reporter, welche diese Bilder in den Medien stellen kriegen Wind davon und gehen deinem Sabrilein an den Kragen. Ich persönlich werde diese Manipulierungen weiterleiten an die zuständigen Behörden, da kannst du schon mal sicher sein ;-)

      Löschen
    3. @ Givano

      Nicht, dass ich das Vorgehen gegen die Rohingya gutheiße, aber sie waren und sind leider nicht die einzigen, die unter einem solchen Vorgehen zu leiden haben.

      "(...) Es wird behauptet, dass Pagoden..."

      Es ist bewiesen, dass die Mohammedaner...
      die al-Aqsa-Moschee auf den Grundmauern des heiligsten jüdischen Tempels errichtet haben (nachdem sie deren Land gewaltsam erobert haben!),
      die ehemalige Kirche Hagia Sophia zu einer Moschee umgebaut wurde (nachdem sie Istanbul gewaltsam erobert haben!),
      die Buddha-Statuen von Bamiyan aus Gründen religiösen Herrenmenschentums gezielt zerstörten (1000 Jahre nachdem sie diese Weltregion gewaltsam erobert haben!) oder
      zahllose Hindu-Tempel dem Erdboden gleich machten (600 Jahre nachdem damit begonnen wurde den Subkontinent vollständig zu unterwerfen!).
      Auch was das gezielte "Zur-Minderheit-Machen" angeht, waren Mohammedaner in ihrer gesamten Geschichte nicht gerade zimperlich gegenüber den Bewohnern der von ihnen gewaltsam eroberten Ländereien! :(

      Und JA (bevor du wieder Einseitigkeit befürchtest),...auch Juden, Christen, Hindus oder Atheisten sind so vorgegangen.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  14. also sind die Vereinten Nationen für euch auch Lügner? Komisch wenn über Christenverfolgung berichtet wird zweifelt ihr es nicht an da haben wir die wahren Heuchler . Und ich aber fair wie ich nunmal bin sage ja es gibt Christenverfolgung das habe ich nie geleugnet aber die Lage der Mosleme in Birma ist sehr schlimm nun hat Sabri einen Fehler gemacht aber statt die verfolgung der Mosleme zu kritisieren hakt ihr auf Sabri rum , er könnte auch Orginall Bilder zeigen (ein leichtes in Zeiten von googel) aber er hat halt da irgendwas durcheinander geworfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Givano25. Februar 2014 14:54

      __Komisch wenn über Christenverfolgung berichtet wird zweifelt ihr es nicht an da haben wir die wahren Heuchler .

      Was schwafelst du eigentlich immer über die Christen? Meinst du, dass das hier ein christlicher Blog ist? Na du musst es ja wissen, mit deinem "Fachabi".

      Warte, noch was:


      guckst du

      guckst du hier

      guckst du weiter

      und guckst du auch noch hier

      Ist dir mit deinem Fachabi was aufgefallen? Sind iw immer Religionen die andere Religionen bekämpfen? Ist doch komisch, oder?

      Löschen
    2. Sabri hat nicht nur einen Fehler gemacht sondern er macht immer wieder diesen "Fehler" Buddhisten alles in die Schuhe zu schieben. Sowas nennt sich bewusste Manipulation. Wobei selbst der Koran befiehlt das man erst überprüfen sollte was man glaubt. Latifa

      17:36. Und verfolge nicht das, wovon du keine Kenntnis hast. Wahrlich, das Ohr und das Auge und das Herz sie alle sollen zur Rechenschaft gezogen werden.

      Löschen
    3. Nein. Sabri hat eben nicht nur "irgendwas durcheinander geworfen", sondern er benutzt zum wiederholten mal Bilder zur gezielten Desinformation und Propaganda, und er tut damit genau das, was er anderen selbstgerecht vorwirft - nämlich heucheln.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. Ich Bestreite nicht dass die Rohingya verfolgt werden und dass die Verfolgungen äußert schwerwiegend sind.
      Es ist nicht ganz leicht objektiv festzustellen was eigentlich genau in Burma passiert. Aber über eine Millionen Menschen haben es ernst genug genommen um aus ihrer Heimat zu fliehen. Und im ohnehin nicht gerade paradisischen Bangladesh als unerwünschte Bürger zweiter Klasse zu leben.Und soweit es mich betrifft gilt die Unschuldsvermutung auch für Muslime so dass die Rohingya an ihrem Schicksal unschuldig sind, solange mir keiner beweisst dass sie es nicht sind.

      "aber statt die verfolgung der Mosleme zu kritisieren hakt ihr auf Sabri rum"
      Ich kritisiere die Verfolgung der Muslime in Burma.Aber ich kritisiere auch die ständige Lügerei.
      Es fällt schwer sich mit einem "praktizierenden Muslim" über Burma zu unterhalten weil nahezu jeder zweiter Satz eine (unbewusste) Lüge ist.

      "er könnte auch Orginall Bilder zeigen(ein leichtes in Zeiten von googel)"
      Nein kann er nicht. Es gibt keine Orginalbilder von Leichenbergen von Muslimen in Burma. Die anderen sind auch alle gefälscht.
      Das Regime neigt dazu von ihm produzierte Leichen diskret im Regenwald zu entsorgen und nicht sie zu Bergen aufzuschichten, um sie Photographieren zu lassen.
      Google ist keine Allwissende Gottheit sondern ein Programm dass mit Statistik arbeitet. Dass diese Bilder von Google unter diesem Begriff gefunden werden ist in erster linie ein Beweis wie OFT diese Lügen erzählt werden.
      J.

      Löschen
  15. Wenn sich die Rohingya in Myanmar so benommen haben wie die Islamisten, die auf der ganzen Welt für Unfrieden sorgen und die Sharia verbreiten wollen, dann kann ich die Maßnahmen gegen die Rohingya durch die Buddhisten sehr gut als eine Abwehrhaltung verstehen, wodurch die eigene Existenz gesichert ist. Abgesehen davon glaube ich das mehr Muslime durch Muslime umgebracht werden, als das eine andere Religion dafür verantwortlich gemacht werden könnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wenn sich die Rohingya in Myanmar so benommen haben wie die Islamisten, die auf der ganzen Welt"
      Haben sie aber nicht. Jedenfalls die überwältigende Mehrheit von ihnen. Die Unterstellung, dass sie es doch getan hätten ist eine Anschuldigung die erst mal zu belegen wäre.
      Du könntest in Erwägung ziehen dass es potentiell möglich ist dass ein Muslim Opfer eines Verbrechens wird ohne das "verdient" zu haben.
      J.

      Löschen
    2. In der ablehnenden Einstellung vieler Myanmarer, vorwiegend ethnische Birmanen, gegenüber den Rohingya scheint ja nicht nur deren Religion eine Rolle zu Spielen, sondern aufgrund ihrer abweichenden Physis auch eine "gute" Portion Rassismus. Die Thematik ist also weitaus komplexer, als es die Islamisten derzeit so gerne weismachen wollen, reicht aber bei ihrem Klientel völlig aus, um durch Spendengelder die Wahibitisierung dieser notleidenden Volksgruppe zu forcieren. :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. "Abgesehen davon glaube ich das mehr Muslime durch Muslime umgebracht werden, als das eine andere Religion dafür verantwortlich gemacht werden könnte."

      Da hast du nicht gerade Unrecht! Das stimmt allerdings was du sagst, sowie sich mehr Christen gegeneinander abgeschlachtet hatten. Zumindest im Mittelalter. Heutzutage sieht es so aus, dass die Gewalt besonders in afrikanischen Ländern eher von radikalen Muslimen ausgeht als von Christen. Und tötet eine christliche Miliz einen radikalen Moslem dann geht das Geschrei los wie schlecht doch die Christen wären.

      Wenn wir schon dabei sind, Grüße aus Nigeria:

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/boko-haram-kaempfer-in-nigeria-toeten-dutzende-schueler-in-buni-yadi-a-955539.html#ref=rss

      Löschen
  16. @Givano25. Februar 2014 14:25

    Also doch nicht deine letzten Worte. Ich habs mir doch gedacht.

    Und warum machst du das kopiere nicht so?

    Habe schon gedacht du köhndest Rechdschreipunk. Huch, Schräck gegriecht. Mit Fachabi sollte es aber möglich sein, hier einen ordentlichen Link einzufügen! Erlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei man in den Artikel sieht, dass selbst in Burma der Islam dazu kam und nicht schon da war. Kann man also die Buddhisten irgendwo verstehen, dass sie den Islam als Eindringling sehen. Vor allem ist der Buddhismus recht friedlich was man vom Islam nicht unbedingt erkennen kann.

      Löschen
    2. @ Anonym, 01:14

      Völlig gewaltfrei waren und sind auch Buddhisten nicht, aber im Expansions-, Unterjochungs- und Greueltaten-Ranking der bedeutenden Religionen dieser Welt, liegen sie aber auf einem der letzten Plätze, weit abgeschlagen von Christen und Mohammedanern.

      http://info-buddhismus.de/Krieg_Gewalt_Buddhismus_Hartmann.html

      Ich bin Sleid

      Löschen
  17. Meines Wissens gibt es mehrere Regionen in der Welt, in denen Muslime als Minderheit unterdrückt werden, zuerst wären zu nennen China und Birma.
    Im subsaharischen Afrika gibt es oft ethnische und politische Konflikte zwischen Christen und Muslimen, wie zB zurzeit in Zentralafrika.
    Dort gab es in den letzten Monaten schlimme Massaker an muslimischen Zivilisten durch "christliche" Milizen. Angefangen haben aber die Muslime... Macht die Reaktion ein bisschen verständlich, es rechtfertigt sie aber nicht.

    Die Vereinten Nationen, und aktuell die französischen Interventionstruppen in Zentralafrika, versuchen solch interethnische Gewalt zu verhindern.
    Leider haben die UN und ausländische Mächte wenig Einfluss in Birma.

    Ich finde es schäbig, wenn hier, anscheinend weil der falschen Religion angehörig, Opfer von ethnischer Gewalt (die Rohingya) verhöhnt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meisten Leute hier definieren sich nicht über eine Konfessionszugehörigkeit.
      frank.g

      Löschen
    2. "Die meisten Leute hier definieren sich nicht über eine Konfessionszugehörigkeit."
      Glücklicherweise.

      Löschen
    3. Ben Abda verhöhnt die Opfer mit seinen Lügen mehr als jeder Kommentar es hier könnte.
      Denn er spielt das Leid dermaßen herunter, dass er es mit Lügen zu belegen versucht; Das ist ist hinterlistig und abscheulich!

      Löschen
    4. "Ben Abda verhöhnt die Opfer mit seinen Lügen mehr als jeder Kommentar es hier könnte. "
      Er benutzt sie für seine Propaganda.
      Dafür sind sie ihm "gut".

      Löschen
    5. "Ben Abda verhöhnt die Opfer mit seinen Lügen mehr als jeder Kommentar es hier könnte. "
      Er benutzt sie für seine Propaganda.
      Dafür sind sie ihm "gut". Dadurch kommt er in die Hölle. Gute Reise Sabri Ben Abda!

      Löschen