Freitag, 7. Februar 2014

Usama al Gharib und die geklauten Kinder

Der wirklich weise Mahatma Gandhi sagte vor langer, langer Zeit,....


"Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen."


...jedoch hat sich dies leider bis heute nicht zu den Salafisten rumgesprochen, erzieht man dort ja seine Sprösslinge zum Hass und ist sogar noch stolz darauf:

video



Gefunden habe ich diesen menschenverachtenden Müll bei den Idi...Pardon, Indy Journalists ....

https://www.facebook.com/photo.php?v=642128982516815

...einer Travestiegruppe aus Sham-los, wo endlich auch Usamas ihr Geschlecht ändern und einen auf Mama Orient machen dürfen:



"Mitten" (Männertitten) hatte er dank seinem übermäßigem Brausekonsum ja ohnehin schon immer und auch die Eier waren schon lange verloren, musste er ja eine simple Fußballverletzung als Kriegsüberbleibsel tarnen, wäre ja sonst gar nichts männliches an ihm gehaftet. Nun hat ihm allerdings der vorausschauende Herrgott keine Gebärmutter geschenkt, sollte der Mohammed Mahmoud ja als Montags-Abu von selber wieder aussterben und so die göttliche Schöpfung wieder ein bisschen besser machen. Schnell hat er noch das Gharibsche Antlitz unansehnlich gemacht, auf dass selbst das blindeste Weib schnell das Weite sucht, jedoch macht ihm der unwillige Bube nun einen Strich durch die Rechnung und er wandelt sein Geschlecht, für das er jetzt auch Kinder klaut, ist er ja nur dann vollständig. Nun hat die Geschichte aber einen Haken, kann ja nur der eine Erziehung angedeihen lassen, der diese auch selber genossen hat, und dies war im obigen Fall leider nie der Fall, wuchs ja ungehindert ein Depp heran, weswegen er die lästigen Schreihälse nach einem medienwirksamen Spendengeschenk einfach ins Schlachtfeld schickt, ist dann ja wieder Ruhe und der nächste Wegwerfracker steht ja ohnehin schon vor der Tür.

Nein, das kann nicht Gottes großer Plan sein, weswegen ich ausnahmsweise eine Bitte gen Universum schicke: Bitte, lieber Weltenherrscher, schicke doch einen Blitz und verdampfe den Usama zu Knödelbrot, wäre dann ja die Welt wieder ein kleines bisschen besser. Vielen Dank im voraus. Dein Georg.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Moderne Erziehung... ob Allah das wirklich gefällt???

    AntwortenLöschen
  2. "...einer Travestiegruppe aus Sham-los, wo endlich auch Usamas ihr Geschlecht ändern und einen auf Mama Orient machen dürfen..."
    Ach was!
    Man beachte die Proktologengeste, hat sich Usama im Knast umschulen lassten und heilt jetzt Darmkrebs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht spielt er zum Zeitvertreib auch gerade Dschihad im Knast, und um den Fotografen nicht zu gefährden, nimmt er für einen kurzen Moment den Finger vom Abzug der unsichtbaren Kalaschnikow in seiner Rechten, während er mit dieser vor der geträumten Kulisse vom ISIS-Kalifat posiert. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Ein fieser feister Großschwätzer, dieser Mohammed Mahmoud.
      Ich bin enttäuscht von der türkischen Justiz, dass die ihm Computer samt Internetzugang lassen.

      Löschen
  3. Dem Gandhi-Zitat oben steht die Meinung der Salafisten/Islamisten/Terroristen gegenüber, die da lautet:

    "Wenn wir die Weltherrschaft erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen."

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt weiß ich an wen mich Usama al Bundy erinnert. Aber sehet selbst und stauned:

    http://bilder.t-online.de/b/40/41/70/92/id_40417092/tid_da/index.jpg

    Usama will nach Hause telefonieren. :-D

    Ist schon blöde wenn man seine österreichische Rückfahrkarte vor laufender Youtubekamera verbrannt hat! :-)))))

    AntwortenLöschen
  5. Usama al-Gharib ist ein widerlicher Salafist, welcher auch schon fürs Lies!-Projekt unterwegs gewesen ist. Ich habe es schon einmal geschrieben: Man muss nur 1 und 1 zusammenzählen können, dann weiß man, was für Gestalten sich im Lies!-Pool zusammenfinden: Terroristen, Djihadisten, Hassprediger! Das hat der "normale" Islam nicht verdient...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Micha7. Februar 2014 14:42
      "Das hat der "normale" Islam nicht verdient..."
      Das soll der "normale" Islam dann aber bitte mal selbst kundtun.
      Tun sie aber nicht, ists ja laut Doktrin verboten. Besser noch, grad gab es hier in Kölle nen brennenden Schulranzen vor der Zentralmoschee, wo DITIB und Maskottchen Volker Beck - wieder besseren Wissen - von einem islamophoben Anschlag mit Bezug zu proköln blubberten. Nachdem, mit Verzögerung, in den Zeitungen stand, daß es ein zugeknallter Türke auf Moschee-Tour war, heißt es jetzt nur noch, na.....: islamophober Anschlag! Schöne neue Welt. Irgendetwas ist da doch schwer daneben.

      Löschen
  6. @Micha was ist den der normale Islam du hast ja oft genug geschrieben das im Koran für dich nur Schwachsinn steht .Jetzt definiere mal normal. Gib mir einen deiner so guten Moslemischen Freunde der soll mal zb mit Pierre Vogel über den Inhalt des Korans debatieren mal sehen wer mehr Ahnung hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst wohl eher, wer das größere Maul hat. Denn das hat dein Idol. Ahnung hat er wenig davon, sonst würden er und seine Bande nicht andauernd behaupten, dass die die den Koran nicht lesen in die Hölle kommen... Lies mal was der Koran zum Thema Toleranz sagt, dann reden wir weiter, Schatzilein. Die einzigen die Suren aus dem Kontext reißen seid ihr mit eurer Salafiyya... *gähn*

      Löschen
    2. @ givano

      Es geht um die Interpretationen von den Versen. Und die Interpratationen der Salafis sind anders als die der "normalen" Muslime, vor denen ich großen Respekt habe.

      Und nochmal: Meine Meinung zum Koran (und auch zur Bibel!!!) hat nix mit meiner Einstellung zu gläubigen Muslimen oder Christen zu tun. Ich sehe den Menschen, Salafis nur den, welcher den gesunden Menschenverstand abgeschaltet hat.

      Löschen
  7. @Martina Zucki Pierre Vogel ist nicht mein Idol finde vieles was er predigt gut einiges weniger gut aber respektiere ihn und viele meienr nichtmoslemischen Freunde übrigens auch. Der Prophet Mohammed sagte in einem Hadith:;"Jeder der von mir hört ob Jude oder Christ und den Glauben an mich verweigert wird am jüngsten Tag zu den Verlierern gehören"(Sinngemäß) :aber das ist jetzt nicht meine Intention über die Inhalte zu Diskutieren diese sind klar und fast alle Religion behaupten von sich die Warheit zu sein wo ist das Problem , du glaubst doch eh nicht dran das du in die Höhle kommst dann brauchst dich ja nicht aufzuregen. Und ich weiß was der Koran zu Toleranz sagt jetzt sag mir doch bitte da wir grad bei Pierre Vogel sind wo hat er dazu aufgerufen andersgläubigen etwas anzutun oder ähnliches? Bei den meisten reden redet er doch gegen Ehrenmord , Zwangsheirat undso aber ich sag dir mal was egal was er sagen würde ihr würdet immer entweder sagen da heuchelt er oder sagen da hetzt er weil ich kenne das wenn man eine Person erstmal nicht mag dann kann sie sagen was man will meistens bleibt es bei der Meinung weil man es einfach nciht anders haben will.Bitte zeigt mir einen Auschnitt von irgend ner Kundgebung wo Pierre Vogel zzu Gewalt oder sonstwas aufruft(und wenn ihr jetzt sagt das macht er nur im geschlossenen Kreis dann sage ich dir auch das stimmt nicht). Aber bin wie gesagt kein Fan von Pierre Vogel oder sonstwem sondern ich liebe den Islam und bild mir selbst mein Bild und die meisten Dinge haben alle Moslems gemeinsam .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Prophet Mohammed sagte in einem Hadith:;"Jeder der von mir hört ob Jude oder Christ und den Glauben an mich verweigert wird am jüngsten Tag zu den Verlierern gehören"(Sinngemäß)"
      Ja, stimmt. Und den Hadith hatte Pierre Vogel bis vor kurzem auf seiner Seite. Obwohl im Koran mehrmals steht, dass Gott nach den Taten urteilt, zB Sure 45, und das ist nicht die einzige.

      Warum gefällt dem Pierre das Hadith so sehr?
      Ist es wirklich ein Paradiesversprechen?

      Es wurde wahrscheinlich ausgesprochen oder aufgeschrieben, um die Gläubigen bei der Stange zu halten.
      Ich könnte da glatt eine Parallele zu der Äußerung Kardinal Meisners ziehen - möchte ihn aber nicht entschuldigen.

      Löschen
  8. ich würde durchdrehen wenn die meine religion so in dreck ziehen
    das hat nix mit den Islam zu tuen das hat vielmehr mit Dummheit zu tuen sowas würde keine Religion zu lassen die Leute die sagen das liegt am Islam die sind selber so dämlich wie die salafisten die brauchen alle beide ein Feindbild für die Rassisten ist es der Islam und die Ausländer und die salafisten sind es der westen Juden etc man kann für die verbrechen keine religion die schuld geben nur den menschen der diese verbrechen begeht dass ist so als ob ich Christentum mit Völkermord Kolonialismus und Ausbeutung gleichtue. aber ich feier diese Seite trotzdem da sind schon ein paar gute Lacher ich würde mir nur wünschen dass die islamhasser (Rassisten Wutbürger) auch mal ab und zu den Rotzlöffel verliehen bekommen sonst werden die noch neidisch XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was bist denn du für ein rechtschreibschwacher Troll?!

      "das hat nix mit den Islam"
      Bist du islamischer Theologe?!

      Löschen
    2. "dass ist so als ob ich Christentum mit Völkermord Kolonialismus und Ausbeutung gleichtue."
      Da gibts aber verdammt satte Gründe für was die Kirche alles gesegnet und für sich den Anteil eingesackt hat.
      Stand noch nach 1945 auf den Koppelschlössern."Gott mit uns".

      Der Ausruf "Gott mit uns!" war während des Dreißigjährigen Krieges (1618- 1648) des Öfteren der Schlachtruf des protestantischen, schwedischen Heeres unter Gustav Adolf (bei Lützen und Breitenfeld).
      Wallensteins Katholiken sollen diesen Schlachtruf übernommen haben, so dass beide Seiten Gott an ihrer Seite beanspruchten.

      Also schon während der religiösen Verteilung hiesiger Beute
      des Landes.
      Ist nicht Europa dem Christentum irgendeiner Form unterworfen worden ?
      Was ist mit dem Völkermord karibischer Länder in Besitzen der katholischen Kirche ?
      Was ist mit den quasi ausgerotteten Indiostämmen durch eingeschleppte Krankheite, zB der Zoe ?
      Augen zumachen und ignorieren, auch die endlosen Verbrechen des Klerus auf allen Feldern, sei es sexuell oder Kulturzerstörung
      ist gängige Praxis.
      Wurde nicht das Töten der Indianer als nicht zu missionierende
      Wesen gerechtfertigt für Landnahme.
      Informieren, bevor man Mist erzählt.

      Löschen