Freitag, 14. Februar 2014

Die ganze Geschichte des Sinasi Ates

Als ich über die Salafisten zu schreiben begann, war mir durchaus bewusst, dass ich mich zum Abschaum der Menschheit hinabbegeben muss, und mir war auch klar, dass nicht nur der eitle Sonnenschein mein Begleiter sein wird, neigen Typen mit einer derartigen Persönlichkeitsstörung ja zu Drohungen, von welchen ich bis heute wohl an die 1000 gesammelt habe. Nein, ich beschwere mich nicht, amüsiert mich das hosenscheißende Gebrabbel ja viel mehr, und doch bin ich immer wieder erschrocken, fühlt man sich ja mittlerweile so sicher, dass man vor aller Augen sein Innerstes nach Außen kehrt, und manch anderer Sekten-Kritiker hat deswegen wohl schon aufgegeben, fürchtete er ja um Leib und Leben.

Ein gutes Beispiel dafür möchte ich Ihnen nun anführen, geistert ja seit ein paar Tagen eine Petition durchs Netz in welcher für die Unterstützung für einen Sinasi Ates geworben wird, hat der ja ein fürchterliches Schicksal zu erwarten und dies nur, weil er auf Brautschau war:



Sinasi Ates - Gefangen und Gefoltert

- Wir Muslime in Deutschland fordern die sofortige Freilassung von Sinasi Ates.
Die Muslime in Deutschland sind sehr besorgt um das Wohlergehen des
Türkischstämmigen Deutschen und fordern die unverzügliche Freilassung.

Bitte unterstützen und verbreiten Sie unsere Petition,
bitte sammeln Sie Unterschriften.

Im Gefängnis wurde er vom Libanesischen Geheimdienst gefoltert
und ihm droht die Todesstrafe. Der Türkischstämmige Deutscher wurde von der
Bundesrepublik Deutschland totgeschwiegen.

Sinasi Ates befindet sich derzeit im Ar-Roumiyyah-Gefängnis in der Nähe von Bairut im
Libanon seit 7 Jahren im Untersuchungshaft.


Name: Sinasi Ates
Alter: 31
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Herkunft: Türkei
Früher Wohnort: Deutschland- Goslar (Stadtteil Oker)

Sinasi Ates wuchs im Stadtteil Oker auf. Besuchte die Schule und absolvierte
eine Lehre als Maschinendreher, doch zu einer Festeinstellung kam es nicht.
Deshalb entschied er sich im Libanon nach einer Frau und Arbeit zu suchen mit Hilfe
eines Freundes,
der der Arabischen Sprache mächtig war. Einige Monate nach seiner Ankunft kam
es zu einem Bürgerkrieg im Libanon, wobei sein Freund ums Leben kam und er verletzt wurde. Soldaten fanden Sinasi Ates
verwundet und verhörten Ihn unter Folter und ohne jegliche medizinische Versorgung.

Die libanesischen Behörden werfen Sinasi A. die Mitgliedschaft in einer
terroristischen Vereinigung und das Schüren innerer Unruhe vor


Begründung:
Sinasi Ates hat als Deutscher Staatsbürger und ehemaliger Steuerzahler das Recht auf
einen Fairen Prozess, um seine Unschuld zu beweisen.

Wir, die Unterzeichner dieser Kampagne, fordern mit der Stimme unseres Gewissens,
dass Sinas Ates nach Deutschland überführt wird und freigelassen wird.
In der Hoffnung in dieser Überzeugung nicht enttäuscht zu werden,
fordern wir Sie auf, öffentlich Stellung zu der präkeren rechtlichen Situation
des Gefangenen zu beziehen und seine Freilassung zu fordern.

Mit freundlichen Grüßen

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.
Pforzheim, 11.02.2014 (aktiv bis 10.05.2014) 

Vor allem bei den Salafisten wird aktiv für eine Unterschrift geworben, weshalb ich (und auch andere) der Sache nicht trauten, lügt ein Vogelanbeter zumeist ja schon bei der kleinsten Bewegung der Kauleiste, weswegen wir Google würgten und dieses den folgenden Bericht ausspuckte:

http://www.spiegel.de/spiegel/a-525981.html

Nein, ich bin auch in diesem Fall gegen die Todesstrafe, jedoch mag ich es nicht, wenn man wohlwollende Menschen bescheißt und ausnutzt, weswegen ich den Oberspammer eins auf die flunkernden Finger klopfte, was nun zur folgenden Konversation führte:





Ja, ungehorsam ist mein zweiter Vorname, weswegen ich nun die Internet-Welt an der ganzen Geschichte des Sinasi teilhaben lasse, was wohl einige von der Unterstützung der obigen Unterschriftenliste abhält. Bedanken darf sich der Einsitzer bei seinen deutschen Freunden, welche die frömmelnde Fassade beim kleinsten Windhauch fallen lassen und so ihre Menschenverachtung an den Tag legen, schließlich sagt die Wahl der Kumpels einiges aus und kaum einer will noch einen Kampf-Salafi auf deutschem Boden herumlungern sehen, reichen ja schon die Deppen, die jetzt durchs Unterholz radikalisieren.

Und noch eins, so mag man mit Märchen von schwimmenden Gebeten vielleicht so manch Vogelgroupie-Herz erweichen,...




.....wird damit bei anderen jedoch eher einen Lachkrampf auslösen, leben die ja in der Realität und lesen auch in nicht-salafistischen Werken.

Wie gesagt, auch ich bin gegen die Todestrafe und auch gegen Folter, aber wer sehenden Auges ins Feuer springt, der darf sich eben auch nicht wundern, wenn er darin verbrennt.

Sollten Sie nun eine Unterschrift übrighaben, dann habe ich da etwas für Sie, hat ein Raif Badawi ja nirgends gekämpft und auch niemandem auch nur das kleinste Haar gekrümmt, ist sein Vergehen ja nur das Äußern seiner Meinung:

https://www.change.org/petitions/free-and-safeguard-the-liberal-saudi-raif-badawy-no-600-lashes

https://secure.avaaz.org/de/petition/An_seine_Majestaet_den_Koenig_von_SaudiArabien_Abdullah_bin_Abdul_Aziz_Freilassung_und_Redefreiheit_fuer_den_jungen_saud/?launch

Hoffentlich bewirkt es etwas.

Guten Tag

PS.: Dies ist eine Nachricht an den obigen "Bruder Klein", hat er ja auch andere bedroht, was ich hier nicht anführe, will ich da ja kein Öl ins Feuer gießen, jedoch sei angemerkt, dass ich auch das gescreent habe und sollte auch nur einem etwas zustoßen, dann wissen die zuständigen Behörden schnell, wo sie zu suchen haben.


Kommentare:

  1. Steuerzahler dürfte auf jedem Fall gelogen sein. Da müßte er aber als Azubi recht viel verdient haben um Steuern zu zahlen. Als Umschüler bekommt er sogar noch Geld vom Staat. Ziemlich einfältig und naiv ist diese Petition.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steuer nzahlst Du schon beim Brötchen kaufen nämlich Mehrwertsteuer oder zählt die nicht?

      Löschen
    2. Doch die zählt auch, reicht aber auch nicht für einen Freispruch, wenn ich was auf dem Kerbholz habe. Wenn ich mal vor einem Richter stehen sollte, sag ich dem, er soll mich freisprechen, weil ich jetzt ein paar Brötchen kaufen gehe. Macht der doch glatt.

      Löschen
  2. Komplimente, Georg.
    Da bleibt einem erst mal die Spucke weg.

    AntwortenLöschen
  3. "Er wollte eine Frau eine kennenlernen die auf islamische Weise bedeckt ist und hat gehofft im Libanon die Richtige gefunden zu haben"

    Ich übersetze: er Wollte eine Frau die bereit ist sich in allen Dingen seinem religösen Wahnsinn unterzuordnen.

    "Sinasi A ist ein guter Schwimmer und hat sich von der Bombadierung retten wollen und ist ins Meer geflohen."

    a)Was für ein selten dämlicher Fluchtplan! Ich wünschte ich könnte behaupten das kein Mensch so dumm wäre. Aber wir wissen es besser oder? Salafisten können so dumm sein.
    Ich nehme an das Problem ist dass Mohammed in der Wüste gelebt hat und es deshalb in Koran und Sunna keinen "Beweis" gibt das ins Meer flüchten keine Gute Idee ist.

    Oh ja offensichtlich hat die Frau die er angeblich heiraten wollte zu beschützen keinerlei Priorität gehabt.
    Warum wundert mich das nicht?

    "Sinasi A verrichtete sogar sein Morgensgebet im Meer"
    Bin ich der einzige in dessen Kopf bei diesen Worten Bilder auftauchen bei denen es schwer ist nicht vor Lachen unter den Tisch zu fallen?
    Jetzt werfen wir uns mehrfach vor Allah auf dem Boden und leiern dabei Gebete runter...mitten im Meer, während wir versuchen zu schwimmen.


    Spass beiseite...Was immer er getan hat oder nicht getan hat.
    Ich bin mir ziehmlich sicher dass sein Geständnis mit Folter erpresst wurden. Und lehne die Todesstrafe grundsätzlich ab.

    Es besteht sicher eine hohe Wahrscheinlichkeit dass er ein ziehmlich abscheuliches Individuum ist.
    Aber ehrlich die meisten Individuen die in der USA hingerichtet werden sind auch ziehmlich abscheulich, und ich min trotzdem dafür dass die die Todesstrafe abschaffen. Und ich hätte im Zweifel mehr Vertrauen in die Justiz der USA als in die Jordaniens
    J.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Es besteht sicher eine hohe Wahrscheinlichkeit dass er ein ziehmlich abscheuliches Individuum ist."

      Sorry, aber ein abscheuliches Individuum bist du, was du schließlich mit diesem Posting bewiesen hast. Bist wohl in der Pubertät steckengeblieben.

      Löschen
    2. Wenn man in der Pubertät stecken bleibt ist es nicht so schlimm. Schlimmer ist es, wenn man im Mittelalter hängen bleibt...

      Löschen
    3. @Martina Zucki

      Wärst du meine Lehrerin gewesen, hätte ich deinen Unterricht selbst zum eigenen Nachteil boykottiert ("geschwänzt" - wie man es alternativ nennt). Und zwar die ganze Schulzeit durchgängig. Und ich hätte andere Schüler ebenfalls dazu ermutigt und eine Kampagne gegen dich gestartet und Flugblätter verteilt.

      Löschen
    4. "...., hätte ich deinen Unterricht selbst zum eigenen Nachteil boykottiert.."

      Hast Du das nicht? Und ich dachte, das würde Deine Postings erklären.

      Löschen
    5. @Anonym14. Februar 2014 08:19

      __Wärst du meine Lehrerin gewesen, hätte ich deinen Unterricht selbst zum eigenen Nachteil boykottiert ("geschwänzt"...

      Deswegen seid ihr doch die doofen. Weil ihr nur von Deppen lernt. Ein bissel abgewandelt: Von doofen lernen, heißt verlieren lernen. So wie Lau, Vogel, Nagie, Abu Bums und wie die anderen geistigen Tieftaucher alle heißen. Deswegen glaubt ihr auch an die Hölle, ein fliegendes Pferd, bestimmt den Narwal und Einhörner. Und den Dschinn auf dem Klo. Und den versucht der Arschbrausevertreter und Vogelanusintimus auch noch zu vertreiben. Meldet euch doch mal bei der Glaubenskongregation in Rom, die suchen auch noch Verstrahlte. Religioten halt.

      Löschen
    6. Süß! Und was hättest du drauf geschrieben, wenn ich fragen darf?^^

      Löschen
    7. Ich habe keine Hoffnung auf Einsicht von Anonym 06:09.
      Aber für das allgemeine Verständnis möchte ich darauf hinweisen, dass mit "Es besteht sicher eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass er ein ziemlich abscheuliches Individuum ist."
      Der potentielle Fall gemeint war, dass die Anklage der Jordanische Regierung zutrifft(soll ja auch von Zeit zu Zeit vorkommen), und er tatsächlich Mitglied einer terroristischen Vereinigung ist.

      Nur weil er Salafist ist hätte ich ihn nicht so genannt. Das ist im obigen Text Zb an "eine hohe Wahrscheinlichkeit" zu erkennen.
      Da ja seine Schuld im Sinne der Anklage strittig ist aber seine religöse Ausrichtung nicht.

      Es wundert mich nicht, dass "Anonym 06:09." Menschen mit Beleidigungen, belegt die ich nur für verrückte Mörder benutze, nur weil sie eine andere Meinung haben als er.
      J.

      Löschen
    8. Ich hätte Martina Zucki als Nazi denunziert, die Schüler zum Boykott ihres Unterrichts aufgefordert und ihre sofortige Entfernung vom Schuldienst gefordert. Ich hätte so lange weitergemacht, dass es eine Schul- und Klassenkonferenz gegeben hätte. Hauptsache, sie wäre weg von der Schule.

      Löschen
    9. @ Anonym15. Februar 2014 15:53
      Danke für das aufschlußreiche Psychogramm des Abgrundes, was du vielleicht Seele nennst.
      Genauso kenne ich deinereiner. Das mit dem dem ausgedachten Nazitum und dem Aufbauen einer Front hat auch mal einer bei mir versucht, der war doch tatsächlich so blöd und war damit zu den Chefs gegangen... Entfernt wegen massiver Störung des Betriebsklimas. Und die Mitläufer, die nur Lust auf ein bißchen Action hatten, geben sich, nach erfolgter Abmahnung, heute wie verängstigte Zwergkaninchen. Wenn doch nur alles so einfach wäre.
      In welcher Traumwelt lebst du?

      frank.g

      Löschen
    10. 15:33 süß... nur leider irrst du dich gewaltig. Aber ein Versuch deinerseits kann nicht schaden. Dann mach mal^^

      Wer Salafisten denunziert ist kein Nazi. Und so einige Muslime stehen auf meiner Seite, weil ich mir den Hintern aufreiße für eure Integration. Und das ist dann der Dank dafür?

      Wie putzig! Ein anderer wollte mich denunzieren, weil ich angeblich Salafistin wäre, da ich den Koran so gut kenne... Leute, entscheidet euch. Ich warte :-)))

      Löschen
    11. "Und so einige Muslime stehen auf meiner Seite, weil ich mir den Hintern aufreiße für eure Integration"

      Mit denen will ich mal ein ernstes Wort reden und sagen, wie du wirklich tickst. Ich bin mir sicher, dass sie dir in Zukunft auf Distanz gehen würden. Und spar dir das mit Integrieren. Mich hättest du damit nur zum überzeugtesten Integrationsverweigerer gemacht.

      Löschen
    12. "Mich hättest du damit nur zum überzeugtesten Integrationsverweigerer gemacht."

      Mir deucht es, du bist es schon ohne meinen Beitrag dazu :-)

      So und ab jetzt spreche ich nicht mehr mit kleinen Kindern. Ab in die Heija, Muffi-Schlumpf!

      Löschen
    13. @Anonym16. Februar 2014 07:37
      Jung, reiß das Maul nicht so weit auf!
      Du bist schon wer, aber wenn du mehr sein willst als du bist, dann bist Du am Ende niemand mehr.
      Also, sei nicht dumm.

      Löschen
    14. 11:07

      Lass ihn/sie doch... "wenn's schee mocht" XD

      Löschen
    15. @Martina Zucki16. Februar 2014 11:27

      11:07

      S'macht net schee, das ist das Problem.
      Der Kerl ist jung, und niemand sagt ihm, dass er sich selbst massiv schadet mit seiner Großsprecherei!

      Löschen
    16. Ach lass ihm doch den Glauben :-(((

      er ist doch nur ein kleines kleines Putzihasilein welches ein bisschen Aufmunterung braucht. Tuck, tuck, armes kleines Wurmileinchen wessen Gehirn schon vom Vogelpeter GEFRESSEN wurde.

      :-)))))))))))

      Löschen
    17. Die Justiz Jordaniens?! Der Mann ist im Libanon!!! Besuche mal einen Augenarzt!

      Löschen
  4. Georg, du bist die minderwertigste Kreatur, die mir je über den Weg gelaufen ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigenlob stinkt!

      Löschen
    2. @ Anonym, 05:41

      Mit Begriffen wie "minderwertig" und "Kreatur" haben hierzulande schon einmal die braunen Faschisten um sich geworfen. Vielen Dank für die abermalige Bestätigung, welcher Art von Verbrechertum man viele von euch "Brüdern" zuzuordnen hat! :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
  5. DIESE brüllen nach fairen Prozessen, wo SIE selber jeden kurz und klein abschlachten würden, der nicht in ihem kram passt.

    AntwortenLöschen
  6. Warum greifst du nicht mal zur Anzeige?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mach das anders - das schmerzt dauerhafter.

      Löschen
    2. @ Georg E.

      Klar, wenn sich ein Bruder Klein so eindeutig einläßt, denkt man eher an warme Luft. Aber trotzdem...
      Meine Hochachtung für Dein stabiles Nervenkostüm.

      frank.g

      Löschen
    3. "Meine Hochachtung für Dein stabiles Nervenkostüm."

      Auch eine Person mit stabilem Nervenkostüm verliert die Fassung, wenn man ihn an einer verwundbaren Stelle trifft, sofern er kein eiskalter Psychopath ist.

      Löschen
    4. "sofern er kein eiskalter Psychopath ist"
      Bist Du vielleicht der Psychopath?
      Nicht vergessen: wer kein Mass kennt, ist dumm!

      Löschen
  7. Der "Bruder" wusste sicher, dass er schweren Landfriedensbruch begeht.
    Ja, und das sind eben die Konsequenzen.

    Ein wenig schöner Lebensweg. Aber so schlecht steht er nicht da:
    Seine Mutter kümmert sich um ihn. Er hat Kontakt zu einem anderen deutsch-sprachigen Mithäftling. Er steht unter Betreuung des deutschen Konsulats.

    Hat er den Falk gerufen, dass der ihn zum armen Opfer deklariert?

    AntwortenLöschen
  8. es ist schon witzig, das unsere salafi-freunde um Geschwister Klein meinen, wir würden uns von ihren plumpen lügen täuschen lassen. Man stelle sich vor, ich wäre ein strenggläubiger Muslim und wollte mir eine ebenso strenggläubige Muslima suchen. Wohin würde ich gehen?? In ein Land, dessen Sprache ich nicht spreche, ein Land, in dem 70% nicht meiner glaubensgemeinschaft angehören und von den restlichen 30% die meisten einen sehr mediterrane Lebensstyl frönen. Nennt man Beirut nicht das Paris des Ostens. Also irgendwas entbehrt doch da der Logik. Genauso hätte unser Deutschtürke auch in den "Sündenpfuhl" Marrakech ziehen können. Warum ist er nicht in seine wahabitsche Heimat, Saudi-Arabien geflüchtet vor den deutschen kuffar?? Mag es sein, das er dort nicht sein übles handwerkt hätte verrichten können?? und mit üblem handwerk meine ich nicht seinen Lehrberuf. Denn merke: ein guter Handwerker findet in deutschland immer noch einen job, und dann klappt es vielleicht auch irgendwann mit der grossen Liebe. Ich glaube, das nennt man dann ein gottgefälliges Leben. Im Schweisse deines Angesichts ... und so..:-) aber so hat er ein anderes Sprichwort 1:1 umgesetzt: wer sich in gefahr begibt, der kommt darin um. bismillah L'Amazigh

    AntwortenLöschen
  9. Der Vorsitzende der Partei Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit (BIG) hat einmal sinngemäß gesagt: Wenn es Terrorverdächtige gibt, so soll die Polizei sie einfach festnehmen.
    So einfach, aber treffend ausgedrückt.

    AntwortenLöschen
  10. in einigen texten merke ich das die meisten nicht wissen um was es hier geht.
    es geht um einen menschen (deutscher staatsbürger )
    der in einem fremden land seit 7 jahren ohne urteil sitzt
    deutschland ist dazu verpflichtet sich um ihn zu kümmern.




    ich erinnere nur an marco der in der türkei fest genommen wurde
    da wurde sich auf deutsch gesagt der arsch auf gerissen
    und weil sinasi a. eine andere religion hat heißt es er ist schludig bzw. terrorist


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist Du dir sicher, daß er wegen seiner Konfession im Bau hockt?
      Und das man das mit der Nummer mit dem minderjährigen Touristen vergleichen kann?

      Löschen
    2. seine konfession spielt da wie es aussieht eine große rolle
      es gibt keinerlei beweise das sinasi a. ein terrorist ist
      ja meiner meinung nach kann man es vergleichen


      und ich bin mir sehr sicher das sinasi a. dort hingeflogen ist um zu heiraten...

      Löschen
    3. Zumindest deutet das, was von den libanesischen Behörden vorgebracht wurde, ganz eindeutig auf Beteiligung an einem bewaffneten Aufstand hin.
      Das ist kein Pappenstiel und ganz und gar nicht mit dem Fall des jungen Touristen in der Türkei vergleichbar.
      Deshalb wäre etwas mehr Zurückhaltung auf Seiten der Unterstützer sehr angebracht.

      Löschen
  11. @Anonym1. März 2014 05:05
    "seine konfession spielt da wie es aussieht eine große rolle "
    Falsch. Marco war eine Ausnahme und der Grund für diese Ausnahme war nicht seine Konfession weil sich kein Ass für Marcos Konfession interessiert hat.
    Dass Deutsche im Ausland der ausländischen Rechtsprechung unterworfen sind ist der Normalfall
    Derzeiit befinden sich 4 Deutsche allein in der USA allein in Todeszellen.

    Davon abgesehen. Lass uns mal ein Spiel spielen
    Allein der erster Satz der Petition enthält (mindestens 5 Fehler) von denen jeder einzelne gross genug ist die ganze Petition zum scheitern zu bringen Finde sie!

    Als Beispiel der erste Fehler. Kein Nicht-Muslim kann einen Text unterschreiben der mit "Wir Muslime" beginnt.
    Gratulation 95% der Bevölkerung wurden als potentielle Unterstützer ausgeschlossen mit nur zwei Wörter!
    Auch du wirbst hier für UNterstützung bei Leuten die die Peitition gar nicht unterschreiben können ohne dabei zu lügen.

    Jetzt du welche Fehler findest du?

    AntwortenLöschen