Sonntag, 9. Februar 2014

Pierre Vogel blamiert sich in Mönchengladbach

Ich hab ja heute nicht viel Zeit, ist ja Familienbesuch angesagt und es gilt vorher noch den guten Whisky zu verstecken, aber eines will ich mir nicht nehmen lassen, möchte ich ja kurz über den Mönchengladbacher Vogel-Großauftritt spotten, hat er sich dies bei 150 Zuhörern ja wirklich mehr als verdient:

http://www.express.de/panorama/in-moenchengladbach-salafisten-demonstrieren-gegen--islamophobie-,2192,26130090.html

Hier ein kleiner Blick in die "Menschenmenge":

http://www.youtube.com/watch?v=8QuaGQGGIzI

Eingepackt in eine Wurstpelle gab das ex-charismatische Ex-Idol alles, was es zu geben hatte,....



...aber es war zu wenig, verliefen sich die Anhänger ja auf dem Kopfsteinpflaster, und dies ist wohl auch der Grund, warum man auf den Propagandaseiten folgendes darüber berichtet:



Ja, alle sind still und lecken ihre Wunden, nur der der Falk Bernhard marodiert noch durch die salafistische Jauche,...



...aber der findet ja auch einen Metin Kaplan gut und sollte deswegen dringend wieder seine Medikamente nehmen:



Ja, die Wahabiten-Truppe wird immer armseliger, wobei sich ja auch die Todesmeldungen aus Syrien mehren und Leichensäcke können bekanntlich nur schwerlich zujubeln, weswegen ich - nett wie ich nunmal bin - einen kleinen Trost dalassen möchte, auf dass sich die kleinen Herzen der Voglianer darüber freuen mögen:



Aber bitte nicht alles auf einmal löffeln, kommt die nächste Kundgebung ja sicherlich und da wird man es noch furchtbar brauchen.

Guten Tag und einen schönen Sonntag


Kommentare:

  1. Ich war dabei und es hat mir gut gefallen, das viele Gegendemonstranten vor Ort waren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat es auch gut gefallen, dass eine Frau aufs Podium gegangen ist.
      War wohl, weil der Pierre auf sich warten ließ, dass der Sven dazu aufforderte ...
      So kamen wir in den Genuß, eine normale Stimme zu hören.

      Löschen
  2. Es waren wohl auch schiitische Gegendemonstranten vor Ort. Langsam tut sich was...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gaben sich als Hisbollah-Fans zu erkennen und sind damit ideologisch gesehen nicht wesentlich besser als der Wahabiten-Abklatsch. Meine Meinung.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  3. Hochachtung vor Mönchengladbach für die deutliche Ansage an die bärtigen Faschisten!

    AntwortenLöschen
  4. @micha ja und zwar nenen sie Salafisten Terroristen aber sind selber für Hisbollah das schein euch aber egal zu sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entstehungsgeschichte der Hisbollahs nachfragen. Google hilft...

      ok ich bin auch dagegen, dass Terrorismus mit Gegenterrorismus bekämpft wird aber in manchen Gegenden geht es nicht anders, solange die Menschen nicht endlich lernen zu denken.

      Löschen
    2. Das was Vogel & Consorten abziehen, das können wir doch schon lange. Es wird Zeit, mit gleicher Münze zurückzuzahlen. Seien wir doch mal ehrlich; es liegt doch nur an einem : http://www.youtube.com/watch?v=ajczkCGrpQs

      Löschen
    3. Oh, interreligiöses Konfliktpotential.

      Löschen
  5. nach der fatwa aus kairo gegen den piepmatz dämmert es ja inzwischen jedem normalen moslem, das irgendwas an der salafistischen dawa hierzulande nicht stimmen kann. aus der ummah ausgeschlossene prediger. zusammenspenden-und sozialbetrüger macht sich das nicht gut als vorbilder für die islamisierung deutschlands. L'amazigh

    AntwortenLöschen
  6. Humor hat Pierre, dass muss man ihm lassen. Was da am 15.02. den Dortmundern bevorsteht, das lässt mich doch schmunzeln:

    http://pierrevogel.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. KREISCH!!!

      da musst dir mal den thread ansehen mit Sexualkunde an Schulen. Da schreibt einer allen ernstes, dass der Islam der einzige Weg wäre die Kinder zu schützen... und dass die Kinder von Sexualunterricht in Schulen irgendeinen Schaden abkriegen???

      ich wette, deren Sieb ist enorm groß was Beiträge freischalten anbetrifft. ;-)

      Löschen
  7. GeorgiBoy.... ich liebe dich für diesen Blog. Echt Klasse! Mach weiter so. Du bringst es auf den Punkt. "Ich will lieber ein Kind von dir als vom Pierre!" .... das ist dann weniger behaart. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Anonym 08:17
    Hinten anstellen, Du bist nicht der/die Erste :-D

    AntwortenLöschen
  9. http://www.wilfriedschultz.com/2014/02/dank-alle-unterstutzer-und-einige.html

    AntwortenLöschen
  10. In Mönchengladbach werden sich die noch ganz schwer darüber wundern, die diesen Zustand von gestern zu verantworten und verursacht haben! Viele Grüße und mein ganz großer Respekt geht an die, die sich gestern in Mönchengladbach nicht haben einschüchtern lassen und sich nicht durch eine Erniedrigung zur Verbeugung haben zwingen lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer wurde dort erniedrigt?

      Löschen


    2. Anonym9. Februar 2014 22:37

      "Wer wurde dort erniedrigt?"

      Wer will das wissen?

      Löschen
    3. @ Anonym, 03:28

      Falls du denkst du wärest hier bei Joepardy, von und mit Frank Elstner, dann muss ich dich leider enttäuschen. :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. aus dem Bericht auf pierrevogel.de
      "Die Beschimpfung "Mörder" nahm Pierre Vogel mit Humor."

      Humor?
      Schamröte würde ihm besser anstehen.
      Es kann davon ausgegangen werden, dass Jeder der deutschen Syrien-Mujahedin irgendwann durch Pierre-Vogel-Vorträge auf diese "Strasse zum Paradies" gebracht wurde.

      Daher auch meine Zustimmung zum Prädikat "Lügner".

      Löschen
  11. Die meisten Salafisten sind friedliche Menschen. Nur eine kleine Minderheit ist gewaltbereit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym9. Februar 2014 10:44

      "Die meisten Salafisten sind friedliche Menschen. Nur eine kleine Minderheit ist gewaltbereit."

      Und das soll ich dir glauben? Dann bringe mir Beweise, dass ich dir dazu meinen Glauben schenken könnte!

      http://www.tagesspiegel.de/kultur/salafisten-in-deutschland-gottlose-radikalitaet/9421714.html

      Löschen
    2. Und alles nur Einzelfälle....

      Löschen
    3. Anonym9. Februar 2014 10:44

      "Die meisten Salafisten sind friedliche Menschen. Nur eine kleine Minderheit ist gewaltbereit."

      Jaja, natürlich will die Mehrheit sich so darstellen.
      Allerdings gibt es sie, die Minderheit der salafistischen Puristen/Idealisten.
      Die machen "nur" sich selbst kaputt.
      Sie sind machtlos gegen die Gewaltverherrlicher und zu feige, um auszusteigen.

      Löschen
  12. ACHTUNG: Hier werden Kommentare zensiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Panik, es sind nur Deine.

      Löschen
    2. Anonym9. Februar 2014 11:08

      "ACHTUNG: Hier werden Kommentare zensiert!"

      Bei den Salafisten werden unsere Kommentare erst gar nicht zugelassen!

      Löschen
    3. "Bei den Salafisten werden unsere Kommentare erst gar nicht zugelassen!"

      auf Facebook kann man sich erst austoben, bis dann gelöscht wird und man selber gesperrt wird :-)

      Löschen
    4. Er wird übrigens nicht zensiert, lösche ich ich ja nur seine Duplikate. Ja, das jammende Anonymchen ist ein kleiner Spammer und muss deswegen zumeist zusehen.

      Löschen
    5. Schau mal bei DAWA News nach.

      Da geht es zu wie in Nordkorea. Keine Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung!!!
      Hier sind auch islamfreundliche Kommentare erlaubt, wenn sie nicht beleidigend und unverschämt sind.
      Übrigens macht Ihr euch doch selbst mit euren Kommentaren selbst lächerlich und unglaubwürdig!!!

      Löschen
  13. Viele Grüße an die Mitarbeiter, die ihre Sichtweise von der gestrigen Kundgebung in der RPO sehr einseitig veröffentlicht haben.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/polizei-draengt-stoerer-ab-aid-1.4021209

    Ich freue mich auf die Videos die im WWW noch verbreitet werden, wo man eindeutig erkennt das die Berichterstattung durch die RPO nur zur manipulierten Verblödung führt.

    Aber was solls, solange wir uns nicht durch die allgemeinen Manipulation verblöden lassen?

    Holzauge bleibt wachsam, denn es weiß ganz genau dass es durch die eigene Unachtsamkeit auch das andere Augenlicht verlieren könnte! ;-)


    AntwortenLöschen
  14. Achtung Eilmeldung :
    Hassan sucht einen Job.

    http://pierrevogelde.blogspot.de/2014/01/hassan-sucht-einen-job.html?m=1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym9. Februar 2014 12:28

      Kannst dem Hassan ausrichten, er kann bei mir anfangen. Zweimal die Woche Unkraut jäten, 4,50 € ! Aber er soll was anderes anziehen (damit die Nachbarn nicht so gucken).

      Löschen
    2. isser nicht Diener bei Allah? Da hat er doch schon seinen Job.

      Löschen
    3. @Martina Zucki9. Februar 2014 22:30

      Ja Martina hast ja Recht. Aber der Allah zahlt doch nur in Liebe und Güte zurück. Mit der Währungseinheit können die Salafis nix anfangen. Nicht blutig genug.

      Löschen
    4. "Hassan sucht einen Job."
      Vielleicht weist dieser Satz auf ein zentrales Problem hin:
      Die Jungs haben nichts Sinnvolles zu tun.

      Löschen
    5. aber belustigend zu sehen, wie sie da mit elitären Ausbildungen angeben. Wären sie wirklich sooo toll ausgebildet wie sie vorgeben, dann würde keiner von denen auf Jobsuche sein.

      Löschen
    6. Es ist für die Jungs nicht einfach, einen Job zu finden.
      Das ist ein Teil des Teufelskreises in dem sie sich befinden.

      Löschen
  15. Zum Sheytan aufgestiegen!
    Pierre Vogel Dreamteam: Der Albtraum aller Schiiten
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1408365749414040&set=p.1408365749414040&type=1

    AntwortenLöschen
  16. Seht Euch doch diese Vögel sowie den Obervogel an,durch die Bank weg kaputte Typen, die "im Namen des Glaubens" von ihrem verkorkstem Dasein ablenken wollen.

    AntwortenLöschen
  17. Das "Dreamteam", der Albtraum der Schiiten war neulich auf ProScharia beim 1000jährigen Familienduell mit Gastmoderator Haraald Glööööckler als Tourette Septett gegen die Hetzbullar zu sehen. Da wurde 100 Muslimi und Muslimäh die Frage gestellt. "Wo landen die Kufar , wenn sie den Koranbrei nicht auslöffeln?"
    "Hölle, Hölle, Hölle, Höhle,Hölle,Limburg" waren die Antworten. Der Leader Abu Simpel antwortete leider "Schwule Sau!". Und wieder hat die Sunna gegen die Shia vergeigt.
    Übrigens wurde der 12. Imam in der iranischen Wüste entdeckt.
    http://www.youtube.com/watch?v=-eDsRC31PHM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Tourette Septett"
      Nominiert für den Post des Monats! Großes Kino!
      frank.g

      Löschen
    2. Von mir gibt's ein "LIKE"!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  18. @anonym 10.02. 12:06
    was is das denn für´n geiler post? was nimmst du? XD XD
    einfach köstlich...

    hab´ heute Abend auf Westpol die haarige S.au äääh...die haarige S.Lau...na,mann...das S...na den,ja den haarigen S.Lau gesehen und gehört...was er da in MG abgelassen hat.So hohl wie die ganze traurige Erscheinung...

    AntwortenLöschen
  19. Noch eine Bemerkung zum Motto der nächsten Veranstaltung:
    Keinem, der von Allah mit edler Intelligenz gesegneten Salafisten ist bisher aufgefallen, dass es "Gib islmascheM Extremismus keine Chance" heißen sollte. http://i.imgur.com/5FN31fL.jpg

    Naja, diesen Salafisten seien wohl ziemlich blöd, den kennen nicht mal dem seine Sprache... ;)

    AntwortenLöschen
  20. Noch eine Bemerkung zur nächsten Veranstaltung:
    Soweit ich weiß gilt bei Demonstrationen Vermummungsverbot.
    Unverständlich, dass gerade bei salafistischen Veranstaltungen nicht darauf geachtet wird.
    Nein, ich meine das nicht ironisch, sondern als Hinweis an die Ordnungskräfte : im allgemeinen Sicherheitsinteresse müss(t)en die Damen das Gesicht frei machen.
    Darauf kann im Fall einer salafistischen Demo doch im Vorab verwiesen werden.!?
    Oder sind unsere Ordnungskräfte nicht in der Lage, einfache Regeln durchzusetzen?

    AntwortenLöschen