Dienstag, 4. Februar 2014

Bernhard Falk spricht - alle anderen bitte die Schnauze halten

Heute ist Hohlkopftag, möchte ich Ihnen ja zwei besonders leere Birnen vorführen und ich beginne natürlich mit dem lustigen Bernhard, welcher im folgenden Video das Sandmännchen kopiert:

http://www.youtube.com/watch?v=atXMX-7Sszo

Ich fasse kurz zusammen, sind 32 Minuten geballter Falk ja nicht für jeden auszuhalten:

Nachricht an die Muslime! Schnauze halten und abnicken, gehts ja sonst ab in die Hölle. Besucht Euch öfters und haltet dabei auch die Schnauze. Kritik ist doof und führt zu Streit, deshalb bitte auch hier die Kauleiste zuklappen. Spendet mehr und zwar am besten an den Bernhard, hat der ja schon viele "Gefangene" befreit - zu nennen wären da.....also.....da wäre der....wie hieß der nochmal....der mit dem Dings....ach, haltet doch die Fresse. Und gebt ihm Geld. Und dem Nagie natürlich auch. Apropos Nagie, darf der natürlich Sozialgelder abcashen, verschenkt er ja auch Bonbons auf der Straße und zeigt so manchem einen echten Hasen - wer etwas anderes behauptet, der ist ein imperialistischer Deutscher (<--total mieses Schimpfwort). Polizistenniederstechen ist gut für die Ummah und muss deswegen mit Kuchen belohnt werden und nicht mit Knast - wer etwas anderes behauptet, der ist ein imperialistischer Deutscher (<---immer noch mieses Schimpfwort). Das Grundgesetz dient zum Arschauswischen....nachdem man es natürlich vorher für seine eigenen Zwecke ausgenutzt hat. Apropos Hintern, sollten dort ja alle Journalisten sein, die sich nicht einschüchtern lassen, und namentlich sei da ein Wolf Schmidt genannt, welcher das islamhassende Buch "Jung, deutsch, Taliban" gekritzelt hat - wie mit solchen Typen zu verfahren ist, dazu findet man auf Falk News eine durchaus verständliche Drohung:



So, das wars. Wie? Sie haben Fragen bzw Einwände? Sind Sie Muslim? Dann halten Sie verdammt nochmal die Klappe, schließlich verlangt dies der Bernhard von Ihnen und der muss es ja wissen, ist er ja Araber in der 20sten Generation. Zumindest glaubt er er das. Wenn er wiedermal seine Pillen vergessen hat.

Guten Tag



Kommentare:

  1. Die Ulama (Gelehrten des Islam) sollten mal klar stellen, ob in Dar-el-Harb (nicht-islamische Länder) der Koran und sein Prophet Mohammed kritisiert werden dürfen.
    Ach, in Darelharb haben die Ulama per Definition nichts zu sagen?
    Sonst wäre es nicht Darelharb?

    Aber der Bernhard Falk ist Deutscher?
    Und Muslim? Auch Alem?
    Darf er seine Hetz- und Droh-Reden in Deutschland verbreiten?

    Auf jeden Fall muss er wissen, dass es Leute gibt, die die hier geltenden Gesetze verteidigen werden.
    Darüber kann er eigentlich nur froh sein.
    Warum kommt eigentlich der Volksverhetzungsparagraph nicht öfter zur Anwendung?

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich bin ich ein völlig friedlicher Mensch, der nichts von Gewalt hät und eher das geschriebene/gesprochene Wort als Waffe wählt. Aber verdammt noch mal, bei diesem Falk würde ich so gerne mal eine Ausnahme machen.

    Dieser Verrückte gehört mit seinen Freunden in die Geschlossene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aber verdammt noch mal, bei diesem Falk würde ich so gerne mal eine Ausnahme machen.Dieser Verrückte gehört mit seinen Freunden in die Geschlossene."
      Ja, angesichts dieser Wutbürger verliert Haloperidol seinen Schrecken.
      frank.g

      Löschen
  3. Möge Allah Ihn rechtleiten und auf der Autobahn blinde Kuh spielen lassen!

    AntwortenLöschen
  4. Was soll das letzte Bild mit Obama bei der Sintflut-Wetterprognose für den 1. April 2222?
    Ganz nebenbei sollte sich Abu Z.(ottelbart) in Bezug auf Naturkatastrophen einmal fragen, wo auf dieser Welt, während der letzten Jahrzehnte von Allah mit mehr Menschen "schnell abgerechnet" wurde,...in den USA oder in Indonesien, in Israel oder in Pakistan?
    Vollpfosten! XD

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  5. Muss der Bernhard seine Einahmen aus den Spenden, die er ja als Privatmann sammelt, nicht beim Finanzamt angeben? Vielleicht sollte er Falk Gefangenhilfe e.V. gründen. Und das ist ja noch ausbaufähig, wie man bei Afrikabrunnen e.V. sieht. Da gibt es jetzt die Arbeitsbereiche Waisen, Zukunft, Bildung, Nothilfe und Wasser, alle mit anderen Spendenkonten. Na, Bernhard, wie wäre es mit "AB vor Reichstagsgebäude dumm rumstehen", "AB dummes Geschwätz ins Netz stellen". Dir fällt bestimmt noch mehr ein,du hast ja Zeit, während du permanent in der BRD unterwegs bist.

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein Heuchler der Falk ist: Die Salafisten weisen doch jeden Muslim öffentlich zurecht, welcher eine andere Meinung als diese Kasper hat. Verlogenes Pack...

    AntwortenLöschen
  7. Und wieder ein salafistischer Selbstdarsteller: Bernhard Falk.
    Ein dicklicher, langweiler Spinner, ehemals linksextrmistischer Terrorist, jetzt dämlicher Salafist.

    Das Schlusswort von Murat K. liest der boring Bernd wohl nur vor, weil er es selbst geschrieben hat.
    Er nennt es edel, ich nenne es langweilig und dämlich!

    Hoffentlich kommt Blödel-Berhard bald wieder in den Knast!

    AntwortenLöschen
  8. Du dummes dickes Ding, was suchst du noch in D. und verpisst dich nicht nach Syrien, wo du pubertierende Bengel hinschickst, auf ganz perfide Weise. Wenn man dich nicht einbuchtet, sollte man dich zumindest stumm machen. Wie auch immer!

    AntwortenLöschen