Montag, 12. Mai 2014

Conchita Wurst und der Zorn der Salafisten

Pssst! Kommen Sie bitte näher! Noch näher, will ich Ihnen ja etwas ins Ohr flüstern, auf dass es niemand erfährt, steht ja ein meinerseitiges Outung an: Ich bin.....ich dreh mich kurz nochmal um, lauscht ja vielleicht jemand hinter der Ecke.....ok, die Luft ist rein.....Song Contest Seher und ich habe auch dieses Jahr wieder zwischen den Fingern hindurch geguckt - manchmal verwundert, zeitweise mit aufkeimendem Gehörschaden und ab und an auch wohlwollend. Letzteres betraf die Beiträge aus Malta, Island und auch den aus Österreich, dessen Interpretin Conchita Wurst ich hiermit meine Gratulation ausrichte, hat sie sich ja durchaus grandios gesungen, weswegen die Trophäe verdient in ihre Hände übergeben wurde.

Wie? Was das mit den Salafisten zu tun hat? Nun, die haben ja bekanntlich immer etwas zu sagen, obwohl die meisten eine Bildung besitzen, dass ihnen die Mama bis heute die Fingernägel fremdstutzen muss, weswegen sie auch bei diesem Thema das Innerste nach außen kehren und uns ihre Vorstellung von Toleranz kundtun, und ich ich habe mir Cy Gurney und seine Freunde als Beispiel der galoppierenden Hirnschwindsucht herausgesucht, latscht ja bei ihm der Bodensud des Bodensuds durchs Facebookprofil:






Ja, mit der Toleranz ist es so eine Sache, so wird die zwar gerne takbirgröllend für so manche vollverschleierte Dame gefordert, bei anderen modischen Randerscheinungen wird jedoch "zerhackt" und "gesäubert", wobei gerechterweise angemerkt werden muss, dass auch aus dem Katholiban-Lager das Geschmeiß des Ewiggestrigen ans Tageslicht stinkt - so zum Beispiel auf katholisches.info, wo eine Martha Weinzl ihrem Affen einen Sack Zucker verabreicht:

http://www.katholisches.info/2014/05/06/verschwulte-zumpferl-romantik-conchita-wurst-und-der-orf-entbloeden-oesterreich-beim-eurovisions-songcontest/

So sind sie, die Hüter der Nächstenliebe, gilt das herzende Drücken ja nur für Artgenossen, während alle anderen in den Allerwertesten marschieren können und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Zahl derer, die sich von einer Religionsgemeinschaft vertreten fühlen, wie der Schnee in der Sonne schmilzt, auch wenn dies natürlich die glühendsten Anhänger bestreiten, aber wer blickt schon gerne der Wahrheit ins grinsende Antlitz :

http://www.zeit.de/2010/37/Atheismus-Empirie
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Atheists_Agnostics_Zuckerman_de.svg
http://www.cicero.de/weltbuehne/arabische-welt-kampf-der-extreme-atheisten-der-islamischen-welt/56041

Der Weg nach unten ist schon lange beschritten und er ist unumkehrbar, wobei die treibende Kraft hinter dem Untergang nicht die Kritiker sind, sondern vielmehr die selbsternannten Hüter der Moral, die die Mitglieder in Scharen vertreiben, wendet sich ja dank ihnen die Vernunft immer mehr ab, weswegen irgendwann nur mehr die Blöden übrigbleiben. Ja, genau die, die da oben ihrem Wahnsinn Ausgang gewähren, reicht ja schon ein aufgeklebter Frauenbart zum Traum von Mord und Totschlag und zu solchen Sadisten will wohl keiner gehören. Dann schon lieber Song Contest gucken. Der ist nur einmal im Jahr und nach 3 Stunden vorbei.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Ekelhaft, aber wenn die Kuffar solche Gestalten nötig haben ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. musst dich nicht an ihr aufgeilen, Schätzchen. Sie, pardon ER ist genauso ein Mensch wie jeder andere auch. Wenigstens hat sie pardon ER sich friedlich durchgesetzt. Schaffst du das?

      Löschen
    2. Hauptsache ihr Muslime seid was besonderes, was? Wie war das nun mal mit der Bescheidenheit im Islam? Du ekelerregendes Wesen solltest dich ARSCH nennen und nicht A von Abdullah

      Löschen
    3. Nur kein Neid, Abdullah. Wenn du magst, gehen wir beide mal zusammen shoppen und ich wette, auch du wirst anschließend ganz passabel aussehen.

      Conchita zeigt euch doch nur, was modisch möglich ist. Einfach mal die weißen Nachthemden (die nicht besonders kleidsam sind) im Schrank hängen lassen und sich in nen tollen Fummel werfen. Ein wenig den Wildwuchs im Gesicht getrimmt und voila - fertig ist ein ansehnliches Exemplar Mann.

      Löschen
    4. A.12. Mai 2014 03:19
      "Ekelhaft, aber wenn die Kuffar solche Gestalten nötig haben ..."

      Liebes A (für Arschloch?), nein, wir haben 'solche Gestalten' nicht 'nötig', wir haben sie! So, wie wir jede Menge anderer 'Gestalten' haben: Als Ausdruck einer pluralistischen, offenen Gesellschaft und Gegenmodell zu Eurer öden Kaftan- und Burka-Kultur. Diese Offenheit ist gleichzeitig die Basis unserer Überlegenheit in allen Belangen über Euer mohammedanisches Hadaikum.
      Dabei ist es auch gleichgültig, welche Vorlieben das einzelne Individuum (falls Dir der Begriff nichts sagt: schlag nach) hat, solange es anderen Menschen damit nicht schadet.
      Und selbst wenn der gute Thomas Neuwirth nicht unbedingt mein Typ ist und ich ihn weder als Mann noch als Frau in mein Bett bitten würde, kann ich unbeschwert über ihn schmunzeln.
      Dich dagegen würde ich nicht einmal als Reinigungskraft in die Nähe meiner Kloschüssel lassen: Ich hätte die Befürchtung, mich nachher daran zu beschmutzen.

      Löschen
    5. Immerhin sieht sie gepflegter aus, als manche deiner Brüder ;-)

      Löschen
    6. Hallo A.

      sollte es dir wirklich entgangen sein dass Conchita Wurst ein Mann ist, der auf der Bühne einen Bart getragen hat?

      Ach komm A, so blöd kannst auch Du nicht sein dass Du nicht erkannt hast, dass Conchita nichts anderes als der Wandervogel Pierre von der wahhabitischen Schurkenliga an so manchen Wochenenden in Deutschland abzieht.

      Überlegst Du jetzt was ich dir damit sagen möchte?

      Na das ist doch offensichtlich mein verblendeter A, oder muss ich dich mit Adolf der Zweite anschreiben?

      Conchita hat genau wie der Wandevogel Pierre eine bärtige Bühnenshow abgeliefert, mit dem Unterschied, das der Bart von Conchita wesentlich gepflegter als der von Pierre Vogel ist und einem sehr großen Publikum die Musik von Conchita sehr gut gefallen hat. Daran sollten sich die Salafisten mit ihren ungepflegten Bärten mal ein Beispiel nehmen.

      Abgesehen davon kann ich mich erinnern, dass es mehr streng religiöse Männer gibt die sich unter einer Burka oder Niqab versteckt haben, als Conchita Wurst die Barthaare in ihrem Gesicht getragen hat.

      Und noch etwas ist mir aufgefallen Herr A. wie Adolf der Führer der erwebslosen Schurkenliga, Conchita Wurst hat die Herzen auf ihrer Seite, sonst hätte sie auch nicht den ersten Platz abgeräumt, wogegen ihr Salafisten immer nur den allerletzten Stellenwert eigenommennen habt, mit weiter fallenden Tendenz nach Unten, wenn Du verstehst was ich mit "nach Unten" meine! Dann wird der Gesichtsausdruck der Salafisten ganz bestimmt so aussehen >:-● wenn sie für immer ganz tief "Unten" angekommen sind.

      Löschen
    7. A. 12. Mai 2014 03:19

      "Ekelhaft, aber wenn die Kuffar solche Gestalten nötig haben ..."

      Dass ich nicht lache, denn ausgerechnet einer wie Sie @A, der hier den verlogenen Salafismus einführen will , der beschwert sich über Männer in Frauenkleidung!

      http://www.bild.de/politik/ausland/taliban/taliban-als-frau-verkleidet-festgenommen-23419480.bild.html

      http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/tuttlingen/Mit-Burka-vermummter-Mann-provoziert-Polizeieinsatz;art372539,5264757


      http://www.vetogate.com/upload/photo/gallery/45/3/560x1000/688.jpg

      http://www.vetogate.com/upload/photo/gallery/45/3/560x1000/689.jpg

      http://www.vetogate.com/977986

      Dazu kann man wirklich nur sagen: "Manche Männer
      die von nichts eine Ahnung haben, die haben dazu auch noch ein richtiges Arschgesicht"!

      http://lustich.de/bilder/menschen/arschgesicht/

      Meinen Glückwunsch Conchita Wurst, denn Ihr Bart und Ihr Gesang ist mir tausendmal lieber, als die sich ständig wiederholenden und dummen Worte von über tausend Salafisten, die vom wirklichen Sinn des wahren Leben genauso wenig Ahnung haben, wie von der Religion über die sie reden.

      Löschen
    8. "Ekelhaft, aber wenn die Kuffar solche Gestalten nötig haben ..."
      Lieber Hassprediger A.
      Da vergißt Du mal eben die kleinen Jungs, die, in Afghanistan, in Frauenkleidern zum Vergnügen der Männer Tanzen usw. Sowas hat aber auch rein gar nichts mit "Kuffar" zu tun. Ist Dir eigentlich bekannt, daß um 1900, als es hier noch einiges prüder zuging, die Homosexuellen nach Nordafrika pilgerten, weil dort das kein Problem war? Zieh mal den Stock aus deinem Popo. frank.g

      Löschen
    9. Ekelhaft ist Euer Aufgeilen an Mord und Totschlag. Und wenn mal der Islam kritisiert wird, fängt das weinerliche Gejammere an.

      Löschen
  2. @A. In Euren laendern ist Travestie auch vorhanden! Wieso habt Ihr es denn noetig???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Travestie gibt es überall. Nur, leider, wird das mit dem Tod geahndet besonders in islamischen Ländern. Die wollen doch alle, dass der Mensch "perfekt" ist.

      Allah, kreiere Roboter, noch besser, kreiere Androiden!!!!!!!!!!

      Löschen
    2. Anonym12. Mai 2014 03:51
      "...
      Allah, kreiere Roboter, noch besser, kreiere Androiden!!!!!!!!!!"


      Hat er doch schon. Oder was war noch Thema dieses Blogs?
      ;D
      Und bei der äußeren Gestaltung (zumindest der maskulinen Exemplare, dafür sind die femininen leichter in Masse zu produzieren: nur eine einzige Form für die Spritzuss-Maschine) hat er sogar eine skurille Phantasie bewiesen. Bei den Weibchen war's wohl eher "schwarzer" Humor.

      Löschen
  3. Ich wusste nicht, dass Conchita Wurst Deutschland regiert???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, öfter mal was Neues...lol

      Löschen
    2. Lieber von einer Conchita regiert zu werden als von einem ungepflegten Zottelbart mit Häkelmützchen ;-)

      Löschen
  4. Ein Hoch auf Conchita Wurst. Das nächste Konzert ist in Mekka.
    Alle Islamisten sind eingeladen. Einfach nur gute Laune, Toleranz und Friedfertigkeit mitbringen.

    Wir sind alle auf der Welt eins bei aller Unterschiedlichkeit!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ein Hoch auf Conchita Wurst. Das nächste Konzert ist in Mekka."

      Eher wird in Berlin am Platz der Republik trotz erbittertsten Widerstands eine DITIB-Moschee mit Kuppel und zwei Minaretten gebaut, von denen über Lautsprecher fünfmal am Tag zum Gebet gerufen wird.

      Löschen
    2. An Anonym 12.Mai 2014 14.43:

      Da kannst du lange warten. Deutschland ist schon zu islamfreundlich. Wenn die islamische Welt so freundlich zu den Christen wäre, gäbe es keine Entführungen von christlichen Mädchen mit Zwangskonvertierungen ohne freien Willen der Mädchen. Wehret den Anfängen!!!

      Löschen
    3. @Anonym13. Mai 2014 09:59

      Du hast nicht das Recht, wegen einem Entführungsfall eine ganze Religionsgemeinschaft in Sippenhaft zu nehmen.

      Löschen
    4. Mal ehrlich: gibt es in Berlin nicht genug Moscheen?

      Löschen
    5. "Du hast nicht das Recht, wegen einem Entführungsfall eine ganze Religionsgemeinschaft in Sippenhaft zu nehmen."

      Tut er auch nicht. Aber ihr "praktizierende" Muslime bildet euch das ganz schön ein.

      Löschen
  5. Wie ähnlich sich doch die religiös Verblendeten und die politischen Extremisten in Bezug auf die Intoleranz sind. Und das mögen sie ja eigentlich so gar nicht hören, dass sie sich nämlich auf dem absteigenden Ast befinden. Glückwunsch an Conchita Wurst und Glückwunsch an Europa! So eine gute Wahl hätte ich dem Publikum tatsächlich nicht zugetraut.

    Tja, es ist schon bedauerlich, welchen Schmerz das bei den "praktizierenden" Muslimen verursacht, aber wenn die es denn nötig haben, weiterhin im Kuffar-System zu leben anstatt endlich Hidschra zu unternehmen, ist ihnen auch nicht mehr zu helfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine "Hilfe" kann den Besagten gestohlen bleiben.

      Löschen
    2. Und was für eine "Hilfe" bietest DU an, außer hier rumzupöbeln?

      Löschen
  6. @A
    Anscheinend findet Dein Allahgott auch Frauenbärte nicht sonderlich schlimm, sonst würde er nicht der einen oder anderen einen Bart wachsen lassen. Und das meine ich nicht als Scherz. Darfst gerne zu dem Thema weiter recherchieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und erst die kurzen Beine und breiten Becken der Osmanen!

      Löschen
  7. Mir ist die Wurst egal. Aber was ihr hier mal wieder veranstaltet, um dem ISLAM zu schaden ist wirklich abartig. Ihr heuchelt Toleranz und seid es selber nicht. Natürlich gibt es auch unter den Muslimen einige Hitzköpfe, möge Allah sie rechtleiten. Aber das was ihr hier abzieht ist viel viel schlimmer. Islamophobie ist heilbar, wenn man sein Herz öffnet. Dazu seid ihr aber nicht in der Lage. Sonnt euch weiter in eurem Gutmenschentum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durch eure Intoleranz anderen gegenüber, egal wie sie aussehen schadet ihr euch selber. Da müssen WIR nicht mehr irgendwas dazu beitragen ;-)

      Löschen
    2. Anonym12. Mai 2014 04:19
      "... Aber was ihr hier mal wieder veranstaltet, um dem ISLAM zu schaden ist wirklich abartig."

      Ich befürchte, Du hast etwas völlig falsch verstanden: Die Kommentare aus den Screenshots oben sind nicht von uns. Die sind auch nicht von uns den "frommen Muslimen" untergeschoben. Die sind von den extrafrommen Exponenten des "praktizierten Islam" themselves!

      "Ihr heuchelt Toleranz und seid es selber nicht."

      Ähm, ... habe ich das jetzt richtig verstanden? Wir sollten es doch bitte tolerieren, wenn Religioten aus ideologischer Verblendung ihnen nicht genehmen Menschen den Kopf abhacken wollen? Nicht nur in ihre failed-states, sondern auch bei uns?
      Sag mir, dass ich mich irre!

      "Natürlich gibt es auch unter den Muslimen einige Hitzköpfe, möge Allah sie rechtleiten."

      Hey, warum übernimmst Du das nicht? Zumindest den Versuch? Allah dürfte bei den vielen 'Hitzköpfen' etwas überlastet sein.
      Statt hier Mordphantasien zu relativieren, begib Dich auf die entsprechenden FB-Seiten und rede den Brüdern ins Gewissen.
      Ich bin echt gespannt, und Popcorn habe ich auch noch reichlich.

      "Islamophobie ist heilbar, ..."

      Aber sischer dat! Wie jede eingebildete Krankheit sogar recht einfach: Mit imaginären Tabletten.

      http://4.bp.blogspot.com/_f8xBMTkHOxc/Rx3EW0r5scI/AAAAAAAAAU8/9I814h2yxSI/s400/07-10-23_apotheke.jpg

      "... wenn man sein Herz öffnet."

      Oder so. Diese Radikalkur hilft eigentlich gegen jegliches Leiden, ob nun eingebildet oder real. Allerdings hat die Therapie erhebliche Nebenwirkungen, u.a. extreme Blutarmut, Atemnot und Vergesslichkeit.

      "Dazu seid ihr aber nicht in der Lage."

      Stimmt, ich bin keine Chirurgin. Ich könnte zumindest nicht für die Unbedenklichkeit eines solchen Eingriffs durch mich garantieren.

      "Sonnt euch weiter in eurem Gutmenschentum."

      Nee, lieber im Bikini in der Sonne.
      ;-p

      Löschen
    3. Lerne, dass es aller Wahrscheinlichkeit keinen Gott gibt und komm zur Vernunft. Das ist die beste Voraussetzung, endlich Toleranz zu üben und dich nicht mehr von religiös motivierten Vorurteilen mental versklaven zu lassen.

      Niemand könnte übrigens dem Islam mehr schaden, als die eitlen und selbstbezogenen Psychopathen der Salafi-Szene.

      Löschen
    4. Dabei sind es gerade die Gutmenschen, die radikale Muslime extrem akzeptieren... merkst du nicht, dass du dir selber widersprichst?

      Löschen
    5. "Dabei sind es gerade die Gutmenschen, die radikale Muslime extrem akzeptieren... "
      Jau. Aber er kennt wahrscheinlich nicht die (mögliche) Herkunft des Wortes. frank.g

      Löschen
    6. Hey, Bösmensch!
      Es ist amüsant, wenn man als "islamophobe" Person plötzlich des Gutmenschentums bezichtigt wird "LOL!!!" لــول‎

      Löschen
    7. Anonym12. Mai 2014 05:38
      "Lerne, dass es aller Wahrscheinlichkeit keinen Gott gibt ..."

      (!)
      Und das ist noch die wissenschaftlich-distanzierte Aussage, bezogen auf eine undefinierte Entität, die in irgendeiner unbestimmten Art und Weise, bewusst oder unbewusst in der Entstehung / Existenz des Universums involviert (gewesen) sein soll.
      Jede bekannte religiöse Definition ist entweder ...
      a) so unbestimmt, dass sie semantisch leer ist, oder, ...
      b) wenn sie bestimmt ist, zwangsläufig von einem absehbaren Punkt an selbstwidersprüchlich.

      Das Problem bei obiger Aussage ist, dass die Religioten die Intention gar nicht verstehen und sie sofort im Sinne der 'Pascalschen Wette' umbiegen: "Na ja, aller Wahrscheinlichkeit nach. Aber wenn doch?"

      Die Aussage: "Es gibt keinen Gott mit Eigenschaften die eurer Definition entsprechen", zwingt sie zu definieren, und dann landen sie unweigerlich bei Fall a) oder b), s.o.

      Löschen
    8. Abu Abdullah-Heulsuse hilft bei der Definition seines Gottes:

      An dem Tag an dem wir zur Hölle rufen: bist du denn voll geworden?

      Und sie sagt (die Hölle kann sprechen? o_O): gibt es denn nicht noch mehr? Gibt es denn nicht noch mehr?

      Und wie der Prophet dies auch erklärte in einem Hadith - das solange Ungläubige und Ungehorsame in die Hölle geworfen werden, und immer wieder hineingeworfen werden, und die Hölle gefragt wird:

      Bist du schon voll geworden?

      Und sie sagt: gibt es denn noch mehr, gibt es denn noch mehr?!

      (so und JETZT kommts!!!)

      Immer wieder - bis Allah mit seinem Fuß hineintritt in die Hölle."

      Ohne scheiss...zu bestaunen in diesem Video (und die "Rechtfertigung" für Allahs Fuß ist auch zu geil, aber schauts euch selbst mal an - pures Comedy Gold):

      http://www.youtube.com/watch?v=PY2iGlGuZ6I

      So ca. ab Minute 11:30

      Viel Spaß :-))

      Löschen
    9. Allah hat Füße??? Ich denke, er darf nicht personifiziert werden???

      ok Salafis dürfen alles. Wissen wir schon!

      Löschen
    10. Martina Zucki14. Mai 2014 01:54
      "Allah hat Füße??? ..."

      Na ja, man weiß es nicht. Falls ja, wird er sie aber wohl nicht mehr benutzen: In seinem Alter dürfte er sich der Bequemlichkeit eines Rollstuhls (natürlich mit Hyperraum-Antrieb zwecks 'Allgegenwärtigkeit') bedienen.
      ;)

      Löschen
  8. Nein, lieber A., wir haben solche Gestalten nicht nötig. Ich habe eher den Eindruck, salafistische Niedrigvolt-Hirne brauchen sie als Projektionsfläche für ihren Hass auf Freiheit und Toleranz. Die sie zwar für sich selbst bis zum Limit ausnutzen, aber anderen nicht gönnen wollen.

    Oder hat diese Obsession der Salafisten für Schwule vielleicht noch einen tieferen Grund? http://www.sueddeutsche.de/wissen/psychologie-schwul-und-homophob-1.1329883

    Das lässt auch die ganze Küsserei, Umarmungen, und das "Brudah! Isch liebe Disch für Allah" Getue unter Glaubensbrüdern in einem ziemlich schwuchteligen Licht erscheinen, nicht? Auch die ekelhafte widernatürliche Geschlechtertrennung und Entfernung von Frauen aus dem öffentlichen Raum. Nicht zu vergessen, die schönen, reinen Knaben, die als Diener im Paradies versprochen werden! Oder die hübschen jungen Tanzknaben, an denen gerne mal in Afghanistan geknabbert wird. http://www.youtube.com/watch?v=aiIJMu7k838

    AntwortenLöschen
  9. Ach ja: Die Gewinnerin aus dem letzten Jahr, Emmelie de Forest, gefällt mir musikalisch und optisch wesentlich besser, als der die das Wurst. Aber Achtung! Sie stammt auch aus so einem ekelhaft toleranten Land, in dem Schwule am Leben bleiben dürfen! Und Sie ist oberhalb des Schlüsselbeins und unterhalb des Knies völlig nackt! Diese Kuffar-Schlampe!
    http://www.youtube.com/watch?v=k59E7T0H-Us

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja: wenn Allah solche Menschen wie Conchita angeblich nicht mag, wieso hat er sie dann erschaffen und erschafft sie weiter?

      Löschen
    2. Jup. Genau mein Reden. Doch allen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Trotz: Nach Ansicht der Katholiban und Salanazis ist Schwulsein ja nicht angeboren, sondern nur eine Krankheit der westlichen dekadenten Gesellschaft. Katholiken meinen, wegbeten oder Exorzismus hilft dagegen. Salanazis sind der Meinung, der Islam hilft dagegen. So wie der Islam ja die Lösung für alles ist. Die totale Lösung halt.

      Löschen
  10. immerhin macht sie/er das freiwillig

    http://www.wissenbloggt.de/?p=8581

    "wenn alle vor ihrer eigenen türe kehren würden, wäre die welt bald sauber" (hab leider vergessen welche sure das war..)

    AntwortenLöschen
  11. Wen oder was würdet ihr eigentlich zerhacken und köpfen und sonstwas wollen, wenn es keine Kuffar mehr gibt?

    Achja, dann würdet ihr euch selber gegenseitig abschlachten, nicht wahr? (Siehe Syrien momentan...)

    Manchmal frage ich mich echt aus welcher Hölle euer sogenannter "Prophet" entsprungen ist.

    (Und Hölle hier nurmal als Metapher weil ich an diesen Schwachsinn nicht glaube)

    Gegen Euren Allah wirkt der christliche Satan geradezu wie ein Disney-Charakter.

    Achja, und nochwas zum nachdenken: habe ich letztens erst gelesen das GRÜN die Farbe des Satans ist, und nicht rot wie man immer so denkt.

    Tja...in welchen Kreisen ist die Farbe grün denn noch beliebt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Radikale Spinner werden IMMER einen Sündenbock finden. Und wenn keine "Fremde" mehr zu finden sind, die man abschlachten kann, dann spielt man in eigenen Kreisen "Allah sucht den Supermoslem" bzw. "Gott sucht den Superchrist" und dann ist ausdiemaus mit Nächstenliebe, da jeder ein Plätzchen im Paradies erwischen will

      Löschen
  12. Es ist interessant, dass sich gerade diese Zombie-Islamisten über den Song-Contest-Beitrag aufregen, stehen sie doch selbst mit Vollbart und im langen, weißen Kleid (oder Nachthemd) auf einer Bühne, siehe Pierre Vogel ;-)))

    Als Österreicher bin ich natürlich stolz auf unsere SiegerIn:

    @ Conchita: DU BIST DER GRÖSSTE!
    DU BIST DIE GRÖSSTE!

    Als bekennender Katholik schäme ich mich außerdem für den Artikel von Martha Weinz, den man schon als Hasspredigt bezeichnen kann (und das kommt gerade von einer Frau, die selbst von der Amtskirche benachteiligt wird!).
    Leider sind solche Äußerungen in bestimmten, erzkatholischen Kreisen noch immer salonfähig. Der Katholizismus ist manchmal schon fast so schlimm wie der Islamismus!

    lg Karl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym12. Mai 2014 09:04

      und das kommt gerade von einer Frau, die selbst von der Amtskirche benachteiligt wird!

      Das Schlimme ist ja, dass solche Frauen auch noch für die eigene Unterdrückung kämpfen. Die nehmen nicht nur widerstandslos den ihnen zugedachten Platz ein, sondern wehren sich auch noch mit Händen und Füssen dagegen, diesen zu verlassen. Warum soll das nur auf die Salagrazien zutreffen?

      Löschen
    2. Aber es gibt in der katholischen Kirche - Gott sei Dank - auch andere Stimmen:

      http://www.kathpress.co.at/site/nachrichten/database/62278.html

      Löschen
    3. Natürlich gibt es die! Selbst in der Crishona-Gemeinde gibt es tolerante Menschen, welche sehr viel von Conchita Wurst halten. Es ist wahr: sie IST eine Botschaft! Und zwar eine für Toleranz!

      Was mich allerdings wundert: egal ob im Christentum oder im Islam,überall heisst es man soll auf die inneren Werte achten. Warum wird dann gerade jetzt extrem auf das Äussere geachtet? Gerade von fundamentalen Spinnern...

      Löschen
  13. http://www.spiegel.de/politik/ausland/schwuler-imam-in-den-usa-leitet-gruppe-liberaler-muslime-a-835117.html

    GEHT DOCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  14. Auch meinen Glückwunsch in die benachbarte Alpen-Republik!
    Und was unseren Gesinnungsfascho A. betrifft:
    Was für ein trauriges Dasein hat Euch euer Prophet beschert? Auf das Paradies zu hoffen, welches Euch nach dem Tod und dem Grab versprochen ist, erscheint mir auf Mohammedsches Langeweile 2.0 zu hoffen.
    Keine Toleranz der Intoleranz!!!!
    Und Gutmenschen sind wohl eher im Umfeld von unserer lieben Claudia Roth zu suchen.

    So Long und einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  15. Travestie ist Haram. Da sind sind sich Muslime über konfessionelle Grenzen einig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wurst ist aber kein Mohammedaner, weshalb ein religiöses Verbot hier nicht zieht!

      Löschen
    2. Warum fahren dann Vogel und seine Jünger im Kleid (oder Nachthemd?) que(e)r durch Deutschland, um die Bevölkerung zu nerven? Und warum benehmen sich dabei wie Oberdiven ? :-))

      Löschen
    3. "Travestie ist Haram. Da sind sind sich Muslime über konfessionelle Grenzen einig" Das halte ich für ein Gerücht!

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/schwuler-imam-in-den-usa-leitet-gruppe-liberaler-muslime-a-835117.html

      Travestie ist haram? Wen störts? Ihr wollt es doch auch und lasst euch die Showeinlagen in Saudi Arabien auch eine richtige Stange Geld kosten.

      https://www.youtube.com/watch?v=XWU0aXyQtFU

      https://www.youtube.com/watch?v=JNb5gXv3fOQ

      In Europa gibt es anscheinend auch immer weniger Menschen die sich daran stören und wen es trotzdem stört, der kann ja in ein Land ziehen wo man sich noch über die Travestie aufregt und gleichzeitig die eigenen Frauen steinigt.

      Der gelebte Islam der steinzeitlichen Gelehrten ist mit großen Schritten dabei sich mit aller Gewalt selbst zu demontieren. Selber Schuld!

      Löschen
    4. @ Anonym, 12:10

      Die Kalifen, oberste weltliche und geistliche Führer zugleich, waren nicht immer der Auffassung, dass tanzende Männer in Frauenfummel haram seien. Aus diesem Grund gab es z.B. im Osmanischen Reich eine Jahrhunderte alte Tradition männlicher (Bauch)Tänzer.
      Nur weil DU ein bestimmtes Verständnis von Sittlichkeit und Moral an den Tag legst, bedeutet das weder, dass du im Recht bist, noch dass sich andere Menschen nach dir zu richten hätten. Solange eine Cochita Wurst nicht direkt in dein Privatleben eingreift, sollte es widerum dir absolut Wurst sein, wie er/sie/es sein Leben lebt.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. Travestie ist Haram. Wer das nicht glauben will, kann den Imam der nächstgelegenen Moschee fragen. Der wird das bestätigen.

      Löschen
    6. @ Anonym, 04:20

      Selbst wenn alle Imame Österreichs ins selbe Horn stoßen würden,...die Alpenrepublik ist ein laizistischer Staat und verboten ist nur, was gegen die Gesetzte des Landes verstößt. Männer in Frauenfummel fallen aber unter kein Verbot!
      Die vermeintliche Verletzung religiöser Befindlichkeiten ist deine Privatsache.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    7. Ach ja, und wie war das mit ". Aber die Kleidung der Rechtschaffenheit, die ist besser. Das ist (eines) von den Zeichen Gottes."???

      Löschen
    8. "Anonym13. Mai 2014 04:20
      Travestie ist Haram. Wer das nicht glauben will, kann den Imam der nächstgelegenen Moschee fragen. Der wird das bestätigen."


      Danke für den guten Rat. Ich wollte ihm gerade folgen, aber dann habe ich gesehen, dass der Imam da in Frauenkleidern herumläuft und 'nen Bart trägt. Da habe ich mich nicht mehr getraut.
      Was könnte ich denn noch machen? Vielleicht den Erzengel Gabriel fragen? Aber welcher von den Dreien ist der Gabriel?

      http://www.buergerforum-lauchhau-lauchaecker.de/bildergalerie/2003/20031130_weihnachtsmarkt/bilder_katrin/20031130_0176.jpg

      Löschen
    9. "Travestie ist Haram. Da sind sind sich Muslime über konfessionelle Grenzen einig."

      Was aber NUR für Muslime gilt... also sollte es euch einen feuchten Dreck interessieren, was andere tun und lassen... Sonst noch Sorgen???

      Löschen
    10. http://afrikasafariblog.de/?p=5269

      wenn wir schon dabei sind...........

      Löschen
  16. Wir leben in der Endzeit. Und Leute wie Conchita Wurst sind Zeugnisse dafür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, bald ist Endzeit - FÜR DEN ISLAMISMUS!!!

      Löschen
    2. Schon Noah, Lot, Daniel und diverse andere durchgeknallte Fantasten ihrer Zeit meinten, um ein kurz bevorstehendes Weltenende zu wissen.
      Und nun soll der TV-Auftritt einer trällernden Tunte der endgültige Beweis dafür sein, dass es mal wieder (und dieses mal aber wirklich ganz doll supidupi wahrhaftig) soweit ist!? XD XD XD
      Leute wie du legen hier und heute vielmehr Zeugniss für etwas ganz anderes ab,...nämlich endgültigen Realitätsverlust.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Anonym12. Mai 2014 14:22
      "Wir leben in der Endzeit. Und Leute wie Conchita Wurst sind Zeugnisse dafür."

      Stimmt auffallend. Und zwar leben wir in der Endzeit der Verdummung durch Religion. Ihr seid als deren Relikte Zeugnis dafür.

      Löschen
    4. Von Endzeiten wurde schon soooo oft gesprochen und passiert ist nix.

      Aber wo du Recht hast, hast du Recht: es ist bald Endzeit für Fanatiker, da die Menschheit nach AUFKLÄRUNG durstet. Und wenn wir schon dabei sind: selbst der Koran erlaubt, dass man alles hinterfragen soll. Er befiehlt es sogar! ;-)

      Löschen
  17. krass ist ihr seit bei allem Tolerant , bald ist es bei euch vlt. erlaubt seinen schäferhund zu heiarten aber Mosleme hasst ihr.
    Sowas wie Conchita muss nicht sein ohne Witz da ist mir jeder "Salafist" oder sogar Zeugen Jehovas lieber ,ein bisschen Konservativ ist in mancher Beziehung angebracht.
    Meine Kinder sollen nicht in einer Welt aufwachsen wo alles normal ist ,da aber der Trend auch in Ländern wie der Türkei wächst , hoffe ich das alle Länder wieder mehr Wert auf Religionen legen. Nicht umsosnt ist Homosexualität in Thora , Bibel und Koran verboten aber für Menschen die das alles für Spinnerei halten ist eh alles normal außer halt Religiöse Menschen. Ah eins ist für euch nicht normal , wenn man als Ausländer Rechtschreibfehler macht aber ne Man in Frauenkleider mit Bart ist natürlich normal .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leute, wie der (die, das) Wurst sind schwul geboren. Man kann es sich nicht aussuchen und auch nicht im Nachhinein ändern, ob man als Weissbrot oder Neger, Mann oder Frau, blau- oder braunäugig, schwul oder hetero geboren wird.

      Es ist aber Deine freie Entscheidung, ob Du ein Arschloch sein willst und Frauen, Schwarze oder Schwule als minderwertig ansiehst.

      Die Verbote in Deinen Schriften aus der Wüste sind deshalb so sinnlos, wie zu verbieten, dass Frauen in der Pubertät Brüste bekommen oder Babys mit blauen Augen geboren werden.

      Geht das mal in Deine Niedrigvolt-Birne rein? Denk lieber mal darüber nach, warum Dein Wüstengötze so viele Schwule und Lesben erschafft, wenn er es dann doch wieder verbietet.




      (Lösung: Die heiligen Schriften sind nicht von einem allwissenden, allbarmherzigen Gott geschrieben worden. Sondern von unwissenden, primitiven Wüstennomaden. )

      Löschen
    2. Heulst du dich mal wieder aus und pfeifst uns den »Poor and unbeloved Muslim Blues« vor?

      Löschen
    3. G12. Mai 2014 14:29
      "... bald ist es bei euch vlt. erlaubt seinen schäferhund zu heiarten ..."

      Nur keine Panik. Es wird sich kein Schäferhund finden, der um Deine Hand anhält.

      "... aber Mosleme hasst ihr."

      Iwo, wir wollen nur nicht, dass sie unsere jungfräulichen Schäferhunde verführen.

      "... da ist mir jeder "Salafist" oder sogar Zeugen Jehovas lieber ,..."

      Du darfst gerne einen "Salafist" oder sogar Zeugen Jehovas ehelichen. Wir sind da tolerant (solange Du die Finger von unseren Schäferhunden lässt). Allerdings wäre ...

      "... ein bisschen Konservativ ist in mancher Beziehung angebracht."

      ... so eine 'Beziehung' wohl nicht als 'konservativ' im engeren Sinne zu bezeichnen, jückt ons awer nit. Und ob daraus ...

      "Meine Kinder sollen nicht in einer Welt aufwachsen wo alles normal ist , ..."

      ... Kinder hervorgehen, dürfte zumindest fraglich sein, soweit ist die Kuffar-Medizin wohl doch noch nicht. Aber vielleicht könnten Du und Dein Zeugen-Jehovas-Ehemann in Saudi Arabien welche adoptieren. Die Welt ist ja dank der Erfindungen der Ungläubigen unglaublich klein geworden: Morgens Flughafen Ffm, mittags schon in Riad, >4.000 km in 6 Std. für schlappe 400 € (für Euch beide natürlich 800 €, ist aber 'ne einmalige Investition). Mo hat für die knapp 400 km Mekka -> Medina Wochen gebraucht.

      "... da aber der Trend auch in Ländern wie der Türkei wächst , hoffe ich das alle Länder wieder mehr Wert auf Religionen legen."

      Ja, ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

      "Nicht umsosnt ist Homosexualität in Thora , Bibel und Koran verboten ..."

      Doch, völlig umsonst, wie man ja sieht. Die Zeiten blödsinniger göttlicher Verbote sind vorbei, zumindest bei uns. Hau Dir ruhig ein lecker Schnitzel in die Pfanne und schenk Dir ein kühles Kölsch ein. Allah drückt beide Augen zu, ich hab ihn gefragt.

      "... aber für Menschen die das alles für Spinnerei halten ist eh alles normal außer halt Religiöse Menschen."

      Ganz richtig. Ich sehe, dass die Aufklärung langsam auch bei Dir ankommt.

      "Ah eins ist für euch nicht normal , wenn man als Ausländer Rechtschreibfehler macht aber ne Man in Frauenkleider mit Bart ist natürlich normal ."

      Solange der Mann in Frauenkleidern mit Bart sich einer halbwegs verstehbaren Orthographie und Interpunktion bedient, werden wir ihn natürlich tolerieren, Ausländer hin oder her. Das gilt sogar für Österreicher, obwohl wir mit denen mal schlechte Erfahrungen gemacht haben. (Man soll ja nicht pauschalieren oder nachtragend sein, gell?)
      Und hier mal ein Wort der Anerkennung: Du bist auf dem besten Wege dazu. Ich habe Deinen Kommentar ohne großes Rätselraten verstehen können. Ob Du schon Bartwuchs hast, weiß ich nicht, aber da kann Dir sicher Conchita aushelfen. Frauenkleider bekommst Du von Annem oder Abla. Einfach mal fragen.

      Löschen
    4. @G (da brain is in da hause of the Islam)

      __bald ist es bei euch vlt. erlaubt seinen schäferhund zu heiarten
      oder sogar eine lebende Gardine, oder Minderjährige, oder sogar mehrere Frauen--bäh. Au contraire alte Beißzange das gibt es doch schon, warte das war im, im. Hab’s. ISLAM

      __aber Mosleme hasst ihr

      Alter LIES! LIES! doch mal richtig den Blog. Nicht Mosleme, SALFISTEN! Formerly known as Salaf, formerly known as Salafiyya, formerly known as السلفية. Heute bekannt als die Doofen, die wo die Zeit stillgestanden ist, islamistische Religioten.

      __Sowas wie Conchita muss nicht sein ohne Witz

      Wir Essen jetzt Opa. Satzzeichen können Leben retten

      __Meine Kinder sollen nicht in einer Welt aufwachsen wo alles normal ist

      Ja dann 1. auf nach Kalifatland, oder 2. keine Kinder. Wobei so ein zünftiges Kopfkürzen für die Kids der Krabbelgruppe ja an sich was hat.

      __hoffe ich das alle Länder wieder mehr Wert auf Religionen legen

      Nun ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber Ausnahmen bestätigen ja auch jede Regel. Siehe Pierre Vogel, da war es die letzte Hirnzelle, die zuletzt starb

      __Nicht umsosnt ist Homosexualität in Thora , Bibel und Koran verboten

      Langsam mit die kleinen Jäule. In der Bibel steht auch du sollt eine Schaufel mitnehmen wenn du auf Reisen bist, wegen der Notdurft. Und auch was vom Antlitz Gottes und sterben. Wieso haben Jacob und Mose überlebt? Im Koran schrieb irgendwer was vom Glauben und keinen Zwang. Also, da steht auch viel Mist drinnen in den alten Schinken. Zumal Adam und Eva die ersten Menschen waren und nur Kain und Abel als Kinder hatten. Also stammst du auch von einem Schwulen ab! Na wieder was gelernt. Ist hier besser als so ein Seminar von DoofVogel oder Betrügernagi.

      __aber ne Man in Frauenkleider mit Bart ist natürlich normal .

      Ihr habt doch damit angefangen:
      Guggst du:

      da

      da

      und da
      Hups das letzte ist wirklich eine, hier Dings, na du weißt schon Bums, na hier Frau.

      Noch ein Tipp. MS Office 2013 gibt es jetzt auch als Abo für 60€. Incl. Word mit RechtschreibeAddIn.

      Löschen
    5. Givano, hast du dir mal die Frage gestellt, wie das aussehen könnte, wenn deine eigenen Kinder eines Tages zu dir kommen und sagen würde, dass diese auf das eigene Geschlecht stehen?

      Natürlich wünscht man sich als Elternteil an erster Stelle irgendwann Enkelkinder, aber was willst du machen, wenn es anders kommt? Ich kenne so einige Familien welche aus "Gläubigkeit" ihre Kinder verloren hatten, diese begangen Selbstmord weil sie ihren Eltern nicht die Wahrheit sagen konnten.

      Löschen
    6. "Alter LIES! LIES! doch mal richtig den Blog. Nicht Mosleme, SALFISTEN! Formerly known as Salaf, formerly known as Salafiyya, formerly known as السلفية. Heute bekannt als die Doofen, die wo die Zeit stillgestanden ist, islamistische Religioten."

      Nö. Das nehme ich dir jedenfalls nicht ab, nachdem ich hier deine islamfeindlichen Ergüsse und die der anderen schon oft genug gelesen habe. Die Salafisten sind hier nur ein gefundener Vorwand für islamfeindliche Projektionen. Ich weiß nur zu gut, welche Gruppe als nächstes drankommt, wenn die salafistische Szene aus der Aktionsfläche verschwindet.

      Löschen
    7. "welche Gruppe als nächstes drankommt, wenn die salafistische Szene aus der Aktionsfläche verschwindet."

      dito! Denn, sollte es gelingen alle Welt zum radikal-sunnitischen Islam zu konvertieren, dann findet ihr die Feindbilder unter euch. Jeder will nun mal sein Platzerl im Paradies haben, näch?^^

      https://www.youtube.com/watch?v=-mei5UVF32k

      Löschen
    8. @Anonym13. Mai 2014 08:06

      __Das nehme ich dir jedenfalls nicht ab, nachdem ich hier deine islamfeindlichen Ergüsse und die der anderen schon oft genug gelesen habe.

      Zwischen gelesen und LIES! ist ein himmelweiter Unterschied.

      __Ich weiß nur zu gut, welche Gruppe als nächstes drankommt, wenn die salafistische Szene aus der Aktionsfläche verschwindet.

      Aha. Erwischt! Jetzt kannst du auch noch in die Zukunft schauen. Ist das nicht ganz schlim Haram? Ich Dummerchen dachte immer das sei euerem Chef vorbehalten.

      Wißt ihr was das bescheuerte an euch Religioten ist? Ihr stellt euch eine Regel auf um sie gleich danach mit dem Arsch wieder einzureisen. Das nennt man auch scheinheilig.

      So wie hier!

      Löschen
    9. Anonym13. Mai 2014 08:06
      "...
      Ich weiß nur zu gut, welche Gruppe als nächstes drankommt, wenn die salafistische Szene aus der Aktionsfläche verschwindet."


      Oh, Du trittst in die Fußstapfen der Propheten? Und ich dachte, Mo sei der letzte gewesen. Na, sei's drum.
      Aber lass mich raten: Du meinst bestimmt die Schwulen, Transen, Lesben, Schlampen, etc. pp.?
      Ich glaube, da kann ich Dich beruhigen: Wenn deren potentielle oder auch nur Möchtegern-Mörder von "der Aktionsfläche" verschwunden sind, besteht für die keine große Gefahr mehr.

      Löschen
    10. Ûnd wieder mal eine Frage, welche ich stelle, diese aber unbeantwortet bleibt :-)))

      aber wir sollen Konfrontationen nicht meiden. Lach mich scheckig, danke !

      Löschen
    11. Martina Zucki14. Mai 2014 05:31
      "... wieder mal eine Frage, welche ich stelle, diese aber unbeantwortet bleibt :-)))"

      Ich weiß nicht, ob es Dir schon aufgefallen ist (ich habe in mehreren Threads darauf hingewiesen): Givano gibt überhaupt keine Antworten mehr, schon seit seinen ersten argumentativen Bauchlandungen. Er kackt nur seine braunen Häufchen in die Ecke und verschwindet; ... bis zum nächsten Thread, wo er wieder die Hosen herunterlässt. Argumentieren und Fragen stellen ist unter den Bedingungen sinnlos.

      Aber da wir gerade bei Fragen und Antworten sind, ich habe hier: ...

      http://boxvogel.blogspot.com/2014/05/von-hollen-sms-doner-dawa-und-50.html?showComment=1399450823912#c7614218243740098280

      ... vor geraumer Zeit eine Frage von Dir beantwortet und eine Gegenfrage gestellt (achte auf den fett hervorgehobenen Text). Möglicherweise ist es Dir entgangen, zumindest habe ich von Dir bisher keine Antwort darauf.
      Möchtest Du das nachholen?

      Löschen
    12. Sehr gerne, sogar!

      Nur, könntest du vielleicht eine Kurzfassung zusammenstellen? Ich sehe da, dass du enorm viel fragst und auf alles überlegt zu antworten würde Romane ergeben.

      Konzentriere dich auf einen Punkt, und ich schaue was sich tun lässt.

      Ansonsten: ich bin ein Mensch der die goldene Mitte sucht und hoffentlich versucht zu finden. Versuche allen Recht zu machen, was auch nicht immer geht- egal ob es sich um die linke oder de rechte Fraktion handelt.

      Und nun warte ich auf dein genaues Anliegen. :-)))

      Löschen
    13. __bald ist es bei euch vlt. erlaubt seinen schäferhund zu heiarten

      ach ja! In Amerika darf man sogar sein Haustier heiraten :-)))

      Löschen
    14. Martina Zucki14. Mai 2014 09:21
      "Sehr gerne, sogar!
      Nur, könntest du vielleicht eine Kurzfassung zusammenstellen?"


      Aber gerne doch. Deine Frage war:

      "Ist man gleich ein Nazi, wenn man einen Nobelpreis kriegt?""

      Meine Antwort war: Nein! (Und dass das auch niemand behauptet hätte.)
      Und dann habe ich mit belegten Zitaten begründet, warum ich Lorenz als Nazi bezeichne.

      "Ich sehe da, dass du enorm viel fragst ..."

      Vielleicht hast Du meinen Hinweis auf die fett hervorgehobenen Textpassagen übersehen. Meine Frage war schlicht, wie DU so einen Menschen bezeichnen würdest. Als Antwort ...

      "und auf alles überlegt zu antworten würde Romane ergeben."

      ... genügt da eigentlich EIN Wort, maximal ein Satz.

      "Konzentriere dich auf einen Punkt, und ich schaue was sich tun lässt."

      War das nun punktuell genug?

      "...
      Und nun warte ich auf dein genaues Anliegen. :-)))"


      Bitte sehr. Ich hoffe, Du fühlst Dich nicht überfordert.

      P.S.: Darf ich Deinem Geschreibsel entnehmen, dass Du genau wie Givano zwar Deine Häufchen absonderst, die Antworten darauf aber geflissentlich ignorierst? Falls ja, würde mir das in Zukunft einiges an Zeit sparen.

      Löschen
  18. "Travestie ist Haram." Aber viehischstes Köpfeabhauen ist Halal.
    Auch wenn mir Conchita Wurst wurscht ist und nicht meinen Geschmack trifft, so muss man doch den Menschen im Ganzen betrachten und nicht nur sein äußeres Erscheinungsbild.
    Ob Gott oder nicht Gott oder was auch immer:
    Wir leben nun mal alle auf dieser Dunja und haben zwei Wege: Entweder wir machen uns das Leben hier gegenseitig zur Hölle oder wir versuchen uns gemeinsam, das Leben hier so angenehm wie möglich zu gestalten. Ich bin für Letzteres und das kann nur geschehen, wenn wir nicht kleinkarriert auf den Macken und Maroden der anderen rumhacken. Ein wenig mehr Toleranz würde uns allen gut stehen.

    AntwortenLöschen
  19. G12. Mai 2014 14:29

    Eure Angst nimmt mit jedem Tag in der Welt weiter zu, weil euer Endziel der "Kalifatisierung" in immer weiterer Ferne mit jeder neu dazugekommenen "Conchita" rückt.

    Was hat Conchita euch getan, außer das sie als Mann wie eine Frau gekleidet und wie ein Mann einen Bart zum Gesang getragen hat?

    Zu was haben die Salafisten seit ihrem Dasein überall auf dem Globus beigetragen?

    Salafis kill. Conchitas don't!

    AntwortenLöschen
  20. Diese geradezu fanatische Conchita-Befürworterei, wie sie hier einige Kommentatoren an den Tag legen, halte ich für viel gefährlicher als die Wut einer kleinen Gruppe, die Conchita am liebsten erhängen will. Da frage ich mich, dass zumindest einige das nicht aus Trotzreaktion tun, obwohl Conchita sie nicht die Bohne interessiert. Hauptsache, man ist politisch korrekt. Und wehe wer Conchita Wurst ablehnt, der kann sich auf was gefasst machen, ja ja.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym12. Mai 2014 16:07
      "Diese geradezu fanatische Conchita-Befürworterei, wie sie hier einige Kommentatoren an den Tag legen, ..."

      Na ja, sieht sie nicht ein wenig aus wie Mo? Oder gar wie Jesus? Vielleicht eine Reinkarnation? Manche sind vielleicht auch einfach Wurstfans:
      http://bilder.augsburger-allgemeine.de/img/incoming/crop20157441/7777211341-ctopTeaser/320480-m0w522h400q75v29281-Lola.jpg

      "... halte ich für viel gefährlicher als die Wut einer kleinen Gruppe, die Conchita am liebsten erhängen will."

      Jo, besonder der Mob, der "Conchitahu akbar" skandierend durch unsere Städte tobt. Vorabend des Bürgerkriegs, wenn nicht gar des Weltuntergangs!
      Tipp: Dein ethisches Koordinatensystem scheint etwas dejustiert. Unbedingt neu kalibrieren lassen!

      "Da frage ich mich, dass zumindest einige das nicht aus Trotzreaktion tun, obwohl Conchita sie nicht die Bohne interessiert."

      Gänzlich schnuppe, ob irgendwen die Kunstfigur CW interessiert oder peng. Gegen diejenigen, die anderen Menschen aufgrund deren Lebensentwurfs das Existenzrecht absprechen wollen, werden wir ganz sicher etwas mehr als nur Trotz aufbringen. Und zwar völlig unabhängig davon, aus welchem Loch die gekrochen kommen. Versprochen!

      "Hauptsache, man ist politisch korrekt."

      Aaach, nun verstehe ich (ich bin aber auch sowas von begriffstutzig, nänä): Ein Irrläufer.
      Nein, die Pipis sind einige Türen weiter. Wenn Du die suchst, orientiere Dich an den braunen Häufchen mit klerikalschwarzer Garnitur, dann kannst Du gar nicht fehl gehen.

      "Und wehe wer Conchita Wurst ablehnt, der kann sich auf was gefasst machen, ja ja."

      Wurst-Entzug! Lebenslang nur noch trockene Brötchen von vorvorgestern!!!11elf
      So, und nun such's Häufchen, ... such, ... such!

      Löschen
    2. Es ist nicht fanatisch, dass man eine Person wie Conchita befürwortet. Wir leben in einer freien Gesellschaft in der Menschen GLEICH sind!!!

      Löschen
  21. @Anonym12. Mai 2014 14:22
    Wir leben in der Endzeit. Und Leute wie Conchita Wurst sind Zeugnisse dafür.

    Aber das gut und schon ziemlich lange. Oder meinst Du, Männer, die Frauen darstellen, gibt es erst seit Conchita Wurst? Kannst wieder aus Deinem Bunker rauskommen.

    krass ist ihr seit bei allem Tolerant , bald ist es bei euch vlt. erlaubt seinen schäferhund zu heiarten aber Mosleme hasst ihr.

    Ich lebe mit meinen Katzen auch ohne Trauschein zusammen. Da sehe ich keine Notwendigkeit für ein entsprechendes Gesetz.

    aber für Menschen die das alles für Spinnerei halten ist eh alles normal außer halt Religiöse Menschen

    Stimmt, Religioten sind nicht normal. Die haben eindeutig einen Volltreffer!



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christine12. Mai 2014 16:26
      "...
      Ich lebe mit meinen Katzen auch ohne Trauschein zusammen. ..."


      Oh je, erzähl doch dem armen Jung im sexuellen Notstand nicht so anzügliche Sachen, das grenzt ja an psychische Folter.
      ;D
      Kannst Du Dir nicht vorstellen, welche Phantasien dem dabei durch den Kopf schießen? Jetzt läuft der den ganzen Tag mit 'nem Testosteronspiegel oberhalb des Hochwasserstandes während der Sintflut herum.
      ;-))

      Löschen
    2. "...Ich lebe mit meinen Katzen auch ohne Trauschein zusammen. ..."

      da erinnere ich mich an einen Nachbarn von mir, kein Moslem, aber auch so ein Besserwisser, der Typ kommt aus Albanien. Dieser meint immer wieder: "ihr Deutsche solltet euch schämen, ihr lebt mit Tieren zusammen" :-)))

      Löschen
    3. Anonym13. Mai 2014 06:36

      In Bezug auf die Salafisten hat der Albaner doch Recht, wir leben in diesem Land mit den Tieren zusammen, noch! :)

      Löschen
    4. @Anonym13. Mai 2014 04:59
      Oh je, erzähl doch dem armen Jung im sexuellen Notstand nicht so anzügliche Sachen, das grenzt ja an psychische Folter.
      ;D


      Ich sagte was von Katzen, nicht Ziegen ...;)

      Löschen
    5. Christine13. Mai 2014 07:51
      "@Anonym13. Mai 2014 04:59
      ...
      Ich sagte was von Katzen, nicht Ziegen ...;)"


      Ja, schon. Aber hast Du eine Vorstellung von der Phantasie einer Testosteron-Zapfsäule im sexuellen Notstand?

      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f4/Fliegende_Blaetter_78_107_b1.jpg
      ;-)

      Löschen
    6. 6:36: er meinte wir Deutsche hätten Sex mit Tieren.

      Löschen
    7. Anonym14. Mai 2014 02:57
      "er meinte wir Deutsche hätten Sex mit Tieren."

      Na, haben wir doch!
      Zumindest MEINE Sexualpartner waren bislang immer Säugetiere der Spezies 'Homo sapiens' aus der Ordnung der Primaten.
      Wenn er eher auf Astlöcher oder aufblasbare Produkte der Kunststoffindustrie steht, tolerieren wir das aber auch.
      ;-p

      Löschen
  22. Meine Kinder sollen nicht in einer Welt aufwachsen wo alles normal ist...
    Ja, ja, mein/e liebe/r G12. Mai 2014 14:29,

    da stimmen wir mal überein.

    Ich will auch nicht, dass Zölibat, Jungfräulichkeit, Burka, öffentliches Beten, Gebetsrufe über Lautsprecheranlagen, Scharia-Unrecht, Ungleichbehandlung von Frauen und Männern und ähnlicher religiöser Dreck normal wird und ich werde mit meinen bescheidenen Mitteln mit dafür sorgen, dass religiöser Größenwahn in seine Schranken gewiesen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wenn dem so ist...
      https://www.youtube.com/watch?v=OpIkI3G1y8k

      Löschen
    2. @clarimonde2

      Tu was du nicht lassen kannst. Aber glaub mir: Niemand wird sich an die Schranken halten, die du weist. Egal wie mächtig und einschüchternd du dabei auch vorgehen und mit empfindlichen Konsequenzen drohen magst.

      Löschen
    3. @Anonym13. Mai 2014 08:14
      @@clarimonde2

      Hallo Clarimonde2,

      da hätte ich einen
      Argumentationsverstärker für dich. Sprachneutral! Mit Weltuntergangsgarantie! Damit sich der Abu freuen kann, das es den Weltuntergang doch gibt. Wenn auch nicht von Gott initiiert.

      Löschen
    4. Heinz Hinkelmann13. Mai 2014 09:00
      "...
      Hallo Clarimonde2,
      da hätte ich einen Argumentationsverstärker für dich."


      Was willst Du denn mit DEM Spielzeug? Ich hätte da ein deutlich stärkeres Argument anzubieten:

      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f2/Tsar_Bomba_Revised.jpg

      Ebenfalls völlig 'gottlos'.
      ;D

      Löschen
    5. @Anonym13. Mai 2014 10:06

      OK gegen Zar stinkt meine ab. Aber funktioniert hätte es wohl auch!

      :-))

      Löschen
    6. @ Anonym13. Mai 2014 08:14

      Schätzelchen, du wirst dich noch an ganz andere Schranken halten müssen, wenn du Teil dieser Gesellschaft sein willst. Dein abgrundtiefer Hass auf die westliche Gesellschaft, auf Menschen, die anders sind als du, deine Intoleranz und geistig beschränkter Horizont wird dir nicht dabei helfen, den denkenden, friedliebenden Teil der Bevölkerung auszulöschen.
      Denk mal, Bub.

      Löschen
    7. Heinz Hinkelmann13. Mai 2014 11:27
      "@Anonym13. Mai 2014 10:06
      ... Aber funktioniert hätte es wohl auch!
      :-))"


      Na klar. Für lokal begrenzte taktische Operationen auf dem Argumentationsfeld völlig ausreichend, wenn man den Gegner nicht gleich pulverisieren will. (Und wo kriegt man dann auf die Schnelle 'nen neuen her?)
      ;D

      Löschen
    8. "Schätzelchen, du wirst dich noch an ganz andere Schranken halten müssen, wenn du Teil dieser Gesellschaft sein willst. Dein abgrundtiefer Hass auf die westliche Gesellschaft, auf Menschen, die anders sind als du, deine Intoleranz und geistig beschränkter Horizont wird dir nicht dabei helfen, den denkenden, friedliebenden Teil der Bevölkerung auszulöschen.
      Denk mal, Bub."

      Strohmann-Argument. Selber intolerant gegen jegliche öffentlich gelebte Religiosität, und dann selber Intoleranz unterstellen. Dass ich nicht lache... Ich werde deine Intoleranz bewusst ignorieren und dich damit im Regen stehen lassen.

      Löschen
    9. "öffentlich gelebte Religiösität"??? Was Salafisten machen ist Provokation und hat mit einem Glauben nichts mehr zu tun!

      Löschen
  23. Ist es für die Salafisten nicht verboten wenn die sich solche Sendungen wie den Eurovision Song Contest ansehen? Dann haben die Salafisten doch alle eine große Sünde begangen! Oder hetzen sie gegen eine Person die sie gar nicht auf der Bühne gesehen haben? Das wäre jedoch, wenn ich mich nicht irre, für die Salafisten auch verboten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Egal, ob sie die Sendung gesehen haben oder nicht, Hauptsache SIE haben Futter ;-)

      Löschen
    2. "Hauptsache SIE haben Futter"

      Ich werde schon nicht verhungern Martina, wenn ich "sie" am ausgestreckten Arm vertrocknen lasse. ;-)

      Übrigens ist "sie" eines meiner Lieblingsspeisen, womit ich den täglichen Appetit durch eine kleine Zwischenmahlzeit auffülle! ;-)

      Löschen