Dienstag, 13. Mai 2014

Sven Lau - das Blöken der Unschuldslämmer

http://www.focus.de/politik/deutschland/prozess-gegen-abu-adam-staatsanwaltschaft-klagt-deutschen-hassprediger-an_id_3832756.html

Ja, bald ist es soweit und der Sven Lau steht nun bald seinem irdischen Richter gegenüber, was natürlich den Salafis so gar nicht passt, schießt man sich ja schon verbal auf Dawa-News ein:




Nun denke ich ja, dass die Anklageschrift nicht nur auf Aussagen beruht, die der Sven in der Öffentlichkeit getan hat, wofür auch die andauernde Untersuchungshaft spricht, kommt man in diese in unseren Landen ja nicht aus Jux und Tollerei, weswegen wir schon auf den Prozess gespannt sein dürfen, werden vor diesem ja auch andere Laien-Prediger zittern, auch wenn sie vor der Anhängerschaft - noch - auf dicken Kaftan machen.

Nein, das Jahr 2014 scheint kein gutes für die selbsternannten Heilsbringer zu werden, plagt ja auch Hassan Dabbagh das rechtstaatliche Zipperlein....

http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-leipzig/vorwurf-foerdermittelbetrug--prozess-vor-dem-amtsgericht-gegen-leipziger-imam/r-polizeiticker-leipzig-a-238193.html

...und auch Ibrahim Abu Nagie plant wohl schon seine große Schau, die ihm der vorgeworfene Sozialbetrug eingebracht hat:

http://www.focus.de/politik/deutschland/betrugsvorwuerfe-gegen-salafist-die-grosse-gerichts-show-des-radikalen-web-predigers_id_3498433.html

Viel Stoff zum Jammern also und diesem wird man bei den Salafisten dank ausgiebiger Übung sicherlich auch nachkommen. Wie? Ja, manchmal auch ein Anlass für ein lautes Lachen, aber dafür sind wir zuständig, muss es ja jemand tun. So wie eben, ist Salafismus und Harmlosigkeit ja eine Paarung, die wirklich einen Brüller wert ist.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Aesop: Der Adler
    Oben auf einem Felsen saß ein Adler und spähte nach Hasen aus. Da schoss einer auf ihn: Der Pfeil durchbohrte ihn, und der rückwärtige Teil des Pfeiles mit den Federn stand ihm vor den Augen. Da sprach er: "Das ist zusätzliches Leid, dass meine eigenen Federn mich töten."

    Es ist sehr frustrierend, dass unser Staat so großzügig mit zehn- bis hunderttausenden Euro diejenigen alimentiert, die ihn abschaffen wollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte, unsere Politiker sehen nur die VIELEN zukünftigen Wähler. Dass sie, wenn die (in der großen Mehrheit) Ungebildeten und Unterbelichteten mal die Parlamentssitze im Griff haben selbst erst mal auf die Fresse kriegen, das sehen sie heute nicht. Aber das wird nie passieren. Irgendwann fangen die eingeborenen Nord- und Westeuropäer an, immer weiter rechts zu wählen und es gibt 'nen Bürgerkrieg.

      Löschen
    2. Nicht dein ernst, oder???

      Löschen
    3. Kleine Anmerkung meinerseits: Bevor ich rechts wähle, hacke ich mir die Hände ab.

      Löschen
    4. Anonym14. Mai 2014 03:07
      "Nicht dein ernst, oder???"

      Ich fürchte schon. Dazu muss man wissen, dass 'Mimi' die Abkürzung für 'Mimimimiiii' ist, so ähnlich wie 'Pi' für 'Pipi'.

      Löschen
    5. Kreuzfahrerin Mimi: Die West- und Nordeuropäer sind zu gebildet, um die Feinde der Freiheit mit den braunen Feinden der Freiheit zu verteidigen. Apropos Kreuzfahrer: Träume nicht, dass sich die Europäer mit "Deus lo vult" hinters Kreuz scharen. Der Trend geht klar Richtung Ablehnung von Religiösität. Und Mensch sei Dank ist das gut so.

      Löschen
    6. Siegfried Schmidt14. Mai 2014 06:12
      "... Träume nicht, dass ..."

      Na komm, lass sie doch träumen. Träumer sind i.d.R. ungefährlich. Wenn sie nicht gerade als Schlafwandler den Kühlschrank plündern ...

      https://www.flickr.com/photos/gaspirtz/384278907/

      ... oder so.

      Löschen
  2. Hoffentlich wird der Bruder Abu Adam (Sven Lau) bald aus dem Knast entlassen, damit er seiner eigentlichen Aufgabe zugeführt werden kann:

    Als Pausenclown in der Psychiatrie!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pausenclown?
      Sven wird den Pflegern 24/7 auf die Nüsse gehen.
      Der wird bestimmt Dauergast in der Gummizelle werden.
      Obwohl ich mir Sabri in der Psychiatrie auch Fett vorstelle!

      Gottes Werk


      Löschen
  3. "Pierre Vogel und seine Welt"

    @Georg E., nur eine Anmerkung:

    Du bist dumm, kleinkariert und ignorant. Da ist mir Pierre Vogel immer noch lieber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke, besser kleinkariert als koranbesessen. dumm wird man durch die einseitige fixierung auf den koran, das sieht man an dem anonymen schreiber heute um 08.22h. oder wie sagte hamed abdel samad so schön: "der koran war ein schönes (Märchen)buch aus dem VII. Jahrhundert, in unserer Zeit hat es nix zu suchen". Und Georg, wenn das, was du tust, dumm ist, dann bleibe bitte bitte dumm. Bartzausel, die sich für intelligent halten, gibt es in diesem Lande schon genug L'Amazigh

      Löschen
    2. "Du bist dumm, kleinkariert und ignorant."

      Das waren die Worte eines zehnjährigen Kindes, weil sein Wille nicht erfüllt wurde.

      "Da ist mir Pierre Vogel noch lieber" Sagte der Troll und fand sich dabei mächtig toll.

      Dolle Trolle trollen sich im Internet ganz dolle und nehmen sich dabei doch nur selbst auf die Rolle.

      Trolle wissen niemals was sie wirklich tun, darum können diese Idioten auch nicht ruhn.

      Man nimmt sie am Rande freundlich zur Kenntnis und lässt sie links liegen, weil diese Trolle dadurch einen Tobsuchtsanfall kriegen.

      Doch diese Trolle müssen sein, pinkeln sie sich durch ihre Dummheit ja immer wieder ans eigene Bein!

      Viele Grüße vom Kaventsmann

      Löschen
    3. "Du bist dumm, kleinkariert und ignorant."

      Dann ist der also Pierre Intelligent, weltoffen und tolerant. Interessanter Ansatz!

      Löschen
    4. "besser kleinkariert als koranbesessen"

      Besser koranbesessen als notorisch islamfeindlich.

      Löschen
    5. Als ob Islamfeindlichkeit irgendwas Schlimmes wäre!

      Die Abneigung gegen grotesk idiotische Fatwas, Weltherrschaftsphantasien, Frauenverachtung, Intoleranz gegen Andersgäubige, Andersartige, Andersdenkende usw ist eine Tugend. Falls Du überhaupt weisst, was Tugend bedeutet.

      Löschen
    6. Besser koranbesessen als notorisch islamfeindlich.


      NICHTS dagegen! Aber dann sollte man selber den Koran richtig auslegen und nicht sich die Suren zurechtschnippeln wie es einem passt. Das ist genau DAS was radikale Muslime tun, sie picken sich aus dem Koran nur das heraus was ihrer Weltanschauung entspricht und das nur um ihr terroristisches Vorgehen zu rechtfertigen.

      Löschen
  4. Sofern Sven Lau die Scharia befürwortet, befürwortet er auch die Gewalt an Frauen. Er hat ziemlich oft auch den Gottesstaat propagiert, es reicht, die Gebärden der Salafisten zu lesen und deren Träumereien, schließlich besagt selbst der Koran, dass irgendwann ein neuer Staat (Kalifat) entstehen wird und genau diesen wollen fundamentale Muslime herbeizwingen. Ausserdem: dadurch, dass Salafisten islamische Terroristen huldigen, egal ob diese tot sind oder noch leben, ist Beweis genug wie hasserfüllt diese sind. Und dass sie Tote huldigen, bezeugt dass um so mehr, dass ihnen das Leben auf der Erde nicht viel Wert ist. Ich würde sogar NOCH weiter gehen, nämlich ich persönlich würde sie auch noch anklagen (an erster Stelle Sven Lau und Abu Nagie) weil sie Naive Kinder zum Selbstmord verführen, siehe den gestrigen Bericht und die Mentalität der "idealen" Muslima, oder einfach nur die Bilder der Kinder mit Waffen in den Händen usw.

    Es gibt, also, keine Beweise gegen Sven Lau? UND OB ES DIE GIBT!!! Den Staatsanwaltschaften vielerorts liegen Briefe aus Syrien vor, von Jugendlichen, welche nach Syrien gefahren sind um für Allah zu kämpfen. Aus meinem Landkreis gibt es "nur" zwei. Zwei zu viel!!!

    Ich wette, die Leute von Spiegel et co lesen fleißig mit, was Sabri auf seinen Seiten verzapft. Der Mann (falls man ihn so nennen darf) spielt da mächtig mit dem Feuer. Ich wünsche es mir, ihm würde man auch endlich einen Riegel vorschieben!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vor allem gibt es ja dieses video auf youtube, wo der gute sven lau, pardon abu adam, bei seinem besuch in syrien äussert, er könne gar nicht verstehen, das die geschwister nicht bereit wären, für den islam in syrien zu kämpfen. Hieraus ergeben sich zwei fragen: wie kommt er nach syrien, wo ihn doch die ägyptische polizei an der weiterfahrt gehindert hat und zweitens: wer hat das alles bezahlt?? Die edlen Spender von "Hilfe in Not"; die ja eigentlich kranken und bedürftigen helfen wollten?? obwohl, wenn ich mir es recht überlege... sven lau ist auch krank und bedarf hilfe... psychologischer Natur. Möge sein noch vorhandenes Resthirn ihn rechtleiten L'Amazigh

      Löschen
    2. Und genau da hätten wir noch einen Anklagepunkt^^

      Löschen
  5. Tja, es wird eng für die Vogelsekte, was einige dazu veranlaßt, mit Giftpost in die Fußstapfen der imperialistischen Zellen zu treten, also jenem Sumpf, in dem sich der Falk-Heini besonders wohlfühlt :

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/giftanschlag-verdaechtige-briefe-an-politiker-verschickt-12937510.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht für mich eher danach aus, als wollte jemand den Salafis etwas in die Schuhe schieben. Allein schon die Auswahl der vermeintlichen Opfer passt nicht ins Bild, und dann noch "arabische Schriftzeichen" auf den Umschlägen. ;)
      So sehr ich auch so manch einen dieser Brüder lieber heute als morgen im Gefängnis oder im Flieger mit Destination Herkunftsland sehen würde, bei der Wahrheit sollten wir schon bleiben.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Anonym13. Mai 2014 18:24
      "Sieht für mich eher danach aus, als wollte jemand den Salafis etwas in die Schuhe schieben."

      Jo, ziemlich undurchsichtig das Ganze. Andererseits: Wenn ich den Salafis was in die Schuhe schieben will, ...

      "Allein schon die Auswahl der vermeintlichen Opfer passt nicht ins Bild, und dann noch "arabische Schriftzeichen" auf den Umschlägen. ;)"

      ... werde ich mir auch eine glaubhafte Zielgruppe unter ausgemachten Salafi-Gegnern aussuchen, daran herrscht ja nun kein Mangel. Zum Dritten: Rationales Denken und Handeln ist ja nicht unbedingt DAS herausragende Merkmal von Spinnern jeglicher Provenienz, affiges Imponiergehabe und das Setzen von Duftmarken hingegen schon. Daher: ...

      "..., bei der Wahrheit sollten wir schon bleiben.
      Ich bin Sleid"


      ... Was ist Wahrheit?

      Wären die Briefe jetzt noch an den Dalai Lama, Claudia Schiffer, Otto Waalkes und Prinzessin Anne gegangen, in Kanji beschriftet gewesen und hätten Pistazieneis statt braunem Pulver enthalten, wüßten wir sicher mehr.
      ;D

      Löschen
    3. Ich mag's, wenn die Salafis weinen. Deshalb schiebe ich denen gerne alles in die Schuhe. Der Mai dieses Jahr, z.B., ist total verregnet. Wer ist schuld daran ? Na wer wohl ? Wenn wir nun den Vogelpeter auch noch in den Knast stecken, dann scheint wieder die Sonne !

      Löschen
    4. Gurki, es ist auch richtig, dass es regnet. Somit kleiden sich Frauen nicht wie Schlampen und der Bikini steht im Schrank. Der Antlitz der Ungläubigen (Frauen) verletzt doch die Ehre (Würde) der Salafisten und wie wir wissen: "die Würde des Menschen ist unantastbar" ;-)

      Löschen
    5. @ Martina

      ' Würde ' ist Konjunktiv !

      Ich zitiere Hannelore Kohl : " Die Würde des Menschen ist UNTASTBAR ! "

      Löschen
    6. Gurki Tierchen14. Mai 2014 09:46
      "...
      ' Würde ' ist Konjunktiv !"


      Bei einem meiner militärischen Lehrgänge hing im Hörsaal ein Schild an der Wand, auf dem nur das Wort "WÜRDE" stand, dick durchgestrichen. Morgens, so nach einem Tag Geländeübung, war die Aussage mehr als augenzwinkernd zweideutig.

      "Ich zitiere Hannelore Kohl ..."

      Pssst: 'De mortuis nil nisi bene!'

      Martina Zucki14. Mai 2014 09:09
      "... und wie wir wissen: "die Würde des Menschen ist unantastbar" ;-)"

      Ja, eine sehr interessante Formulierung der Mütter und Väter unserer Verfassung, gell?
      Der 'native German-Speaker' erkennt darin die Aussage, dass sie überhaupt nicht angetastet werden KANN!
      Konklusion: Dann bedarf sie auch keines besonderen Schutzes!

      "... und der Bikini steht im Schrank. ..."

      Oh je, genau wie meine Jeans vor dem Bett. 'Native German-Speakers' erkennen darin die Aussage: "Müsste wohl mal wieder gewaschen werden!" (oder ist zu stark appretiert)
      ;D

      Löschen
    7. oh...... hat die das echt gesagt???

      Löschen
  6. Das sich die Salafis ausgerechnet dann dafür einsetzen wenn einer der ihren vor einem irdischen Richter gestellt wird, das alleine beweist schon ihre niedriges Bildungsniveau, denn ausgerechnet sie sind es doch, die sich sonst immer als irdische Richter über allen Anderen aufspielen, die nicht nach ihrer Pfeife tanzen möchten.

    Darum merkt euch, auch Salafisten sind keine Götter, obwohl sie sich als solche immer wieder aufspielen, und sie haben sich genau wie alle Anderen auch der hier gültigen Gerichtsbarkeit ohne Wenn und Aber zu fügen.

    Ansonsten muss es unweigerlich heißen: Hasta la vista, in Afghanistan Salafista!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym13. Mai 2014 11:22

      Sollte es nicht besser heißen: "einer der Irren"? ;-)

      "Das sich die Salafis ausgerechnet dann dafür einsetzen wenn einer der ihren vor einem irdischen Richter gestellt wird, das alleine beweist schon ihre niedriges Bildungsniveau"

      Besser wär's! ;-)

      Löschen
  7. Focus?
    Auch wenn ich keinerlei Sympathie für den Salafismus hege, und Focus bekanntermassen auch nicht, halte ich die Berichterstattung von "Focus" zu Islam und Islamismus für nicht unbedingt seriös.
    Focus hat 2002/2003 den Krieg der USA gegen Irak verteidigt, und damit Huntington-Hörigkeit und mangelnde Urteilsfähigkeit bewiesen.
    Soweit ich es feststellen konnte, hat man sich nach dem schweren Irrtum nicht in Frage gestellt.
    Es könnte gut sein, dass der Focus zur Selbstrechtfertigung nun weiter undifferenziert auf der anti-islamischen Schiene fährt,
    zu Lasten seriöser Berichterstattung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym13. Mai 2014 17:00
      "Focus?
      ...
      Es könnte gut sein, dass der Focus zur Selbstrechtfertigung nun weiter undifferenziert auf der anti-islamischen Schiene fährt, zu Lasten seriöser Berichterstattung."


      Hmm, die beiden oben verlinkten Focus-Artikel berichten darüber, dass Lau und Nagie vor deutschen Gerichten (Man beachte! Nicht vorm Focus, der gehört meines Wissens nicht zur Judikative.) angeklagt werden. Und Du meinst, "es könnte gut sein," dass das nur 'ne Ente "auf der anti-islamischen Schiene" des Focus ist?
      Na, DAS wär' ja mal 'n Ding!!!!111elf

      Löschen
    2. "dass das nur 'ne Ente "auf der anti-islamischen Schiene" des Focus ist?"
      'Ne Ente nicht, aber eben tendenziös geschrieben.

      Lies es doch!
      Der stichhaltige Anklagepunkt, die Überweisungen, wird erst im dritten Absatz angeführt, im fettgedruckten ersten Absatz findet eine populistisch-reißerische Einstimmung statt.

      Löschen
    3. Anonym15. Mai 2014 02:11
      "...
      'Ne Ente nicht, aber eben tendenziös geschrieben."


      Das ist natürlich bitter. Ein tendenziöser Artikel gegen die bekannt objektiven Salafis, tztztz.
      Ich würde unbedingt den 'Deutschen Presserat' wegen Verstoßes gegen den Pressekodex einschalten:

      http://www.presserat.de/

      Löschen
    4. "populistisch-reißerische Einstimmung"

      Damit gibt der Focus den Leuten von dawa-News den Grund dagegen zu halten, und dem Focus der Lüge zu bezichtigen, bevor sie dann beim eigentlichen Anklagepunkt, den Überweisungen nach Syrien bzw. der Unterstützung der deutschen Muhajirin, selbst in Lüge und Verleugnung,
      "das Blöken der Unschuldslämmer" eben, verfallen.

      Löschen
    5. "Ein tendenziöser Artikel gegen die bekannt objektiven Salafis, tztztz."

      Tztztz. Ist bei Dir das Geschreibsel der "bekannt objektiven Salafis" zum Massstab des journalistischen Niveaus avanciert?

      Meine Meinung: Die plumpe Propaganda der dawa-News wird von den Meisten mit Ausnahme einiger Radikal-Verblendeter erkannt, der insinuierende Populismus des focus kommt fast Allen vordergründig vernünftig vor, er ist aber als negative Stimmungsmache ebenfalls schädlich, sehr schädlich sogar.

      Löschen
    6. Anonym16. Mai 2014 01:45
      "...
      Tztztz. Ist bei Dir das Geschreibsel der "bekannt objektiven Salafis" zum Massstab des journalistischen Niveaus avanciert?"


      Nö, aber deren Duktus definiert das Niveau, nach welchem ich die 'Verhältnismäßigkeit der Mittel' beurteile. Glaubst Du, das "Geschreibsel" wäre im Falle einer objektiven Berichterstattung auch nur eine Spur weniger aggressiv? Die Reaktion der "praktizierenden Muslime" auf (sachliche) Meldungen in anderen Medien beweist das Gegenteil.

      "Meine Meinung: Die plumpe Propaganda der dawa-News wird von den Meisten mit Ausnahme einiger Radikal-Verblendeter erkannt, ..."

      Na ja, diese 'einige' sind de facto 'einige -zigtausen'. Vernachlässigbar?

      "... der insinuierende Populismus des focus kommt fast Allen vordergründig vernünftig vor, ..."

      Mir kommt er adäquat vor: Meine Meinung.
      Ich werde den Teufel tun und dem Gegner nicht nur (als Gebot der Meinungsfreiheit) die Wahl seiner Waffen überlassen sondern mir auch noch meine Wahl vorschreiben zu lassen.

      "... er ist aber als negative Stimmungsmache ebenfalls schädlich, sehr schädlich sogar."

      Jo, für die Salafis. Kann ich mit leben. Noch für jemanden? (Und falls 'ja', bitte mit stringenter Begründung!)

      Löschen
    7. "Vernachlässigbar?"
      Nein, der Salafismus ist nicht vernachlässigbar.
      Er ist mit adäquaten Mitteln zu bekämpfen.

      Populismus ist kein adäquates Mittel, sondern als negative Stimmungsmache ebenfalls schädlich, sehr schädlich sogar.

      Für wen? Nein, weniger "für die Salafis", womit "man" vielleicht leben könnte, sondern für Alle.


      "Ich werde den Teufel tun und dem Gegner nicht nur (als Gebot der Meinungsfreiheit) die Wahl seiner Waffen überlassen sondern mir auch noch meine Wahl vorschreiben zu lassen."
      Bist Du der focus-Journalist?
      Müssen wir uns in der Wahl der Mittel am Gegner orientieren?

      Löschen
    8. Anonym17. Mai 2014 03:41
      "...
      Nein, der Salafismus ist nicht vernachlässigbar.
      Er ist mit adäquaten Mitteln zu bekämpfen."


      Mein Reden.

      "Populismus ist kein adäquates Mittel, sondern als negative Stimmungsmache ebenfalls schädlich, sehr schädlich sogar.
      Für wen? Nein, weniger "für die Salafis", womit "man" vielleicht leben könnte, sondern für Alle."


      Ich hatte nicht bezweifelt, dass Du in der Lage bist, Deine in den Raum gestellten Behauptungen und Worthülsen zu repetieren. Sicher schaffst Du das auch noch so drei- bis siebenundzwanzig mal. Ich hatte um eine schlüssige Begründung gebeten, für WEN und WARUM das "schädlich, sehr schädlich sogar" sein sollte. Möglicherweise ist Dir das entgangen?

      "...
      Bist Du der focus-Journalist?"


      Nö. Ich bin derjenige, der die 'Wahl der Mittel' des FOCUS-Journalisten für angemessen hält.

      "Müssen wir uns in der Wahl der Mittel am Gegner orientieren?"

      Nö. Aber wir dürfen. Und im Sinne einer effektiven Verteidigung sollten wir das wohl auch. Ich werde z.B. in einer Notwehr-Situation gegen einen bewaffneten Angreifer sicher nicht mit Wattebäuschchen werfen. Du kannst das natürlich halten wie Du möchtest. Niemand zwingt Dich.

      Löschen
    9. "Ich werde z.B. in einer Notwehr-Situation gegen einen bewaffneten Angreifer sicher nicht mit Wattebäuschchen werfen."
      Das ist es: Du tust, wie wenn Du in Notwehr handeln würdest.
      Ich kann natürlich nicht wirklich beurteilen, ob Du Dich, was den Salafismus betrifft, in einer Notwehr-Situation befindest. Es kommt mir aber inadäquat vor.

      "Ich hatte um eine schlüssige Begründung gebeten, für WEN und WARUM das "schädlich, sehr schädlich sogar" sein sollte."
      Hetzen ist gesamtgesellschaftlich schädlich, egal ob im Gewand des Salafismus oder in dem des Populismus, denn es führt zu Polarisierung und Spaltung.
      (Spass machen ist nicht identisch mit Hetzen.)

      Salafisten proklamieren sich selbst als "besser als der Rest der Welt", weil sie bestimmte Regeln nach ihrer Auslegung des Islam befolgen.
      Populisten insinuieren, dass ihre Zielgruppe, die Mehrheitsgesellschaft, besser sei als der Rest der Welt, und das ziemlich oft indem eine Minderheit herabgesetzt wird, wofür dann natürlich Rationalisierungen und Rechtfertigungen gefunden werden.

      Beides ist schädlich und gefährlich.
      (Denk doch mal an das, was "Weimarer Zustände" genannt wird!)

      Löschen
    10. Anonym17. Mai 2014 11:43
      "Du tust, wie wenn Du in Notwehr handeln würdest."

      Nö, ich habe einen Analogieschluss bzgl. 'Verhältnismäßigkeit der Mittel' in unterschiedlichen Situationen gezogen. Ist Dir 'Analogie' kein Begriff?

      "... ob Du Dich, was den Salafismus betrifft, in einer Notwehr-Situation befindest. "

      Nö, weder ICH als Individuum noch WIR als Gesellschaft befinden und schon in einer Lage, die man ernsthaft Notwehr-Situation nennen könnte.*) Entsprechend indifferent ist die Haltung großer Teile in Politik, Presse und Bevölkerung gegenüber den Aktivitäten der Salafis, was diese weidlich ausnutzen.
      Im Übrigen würde echte Notwehr eine 'Wahl der Mittel' auch jenseits von Verhältnismäßigkeits-Erwägungen rechtfertigen. DAS könnte sich für die Salafis (und die Gesellschaft), anders als ein paar polemische Artikel in der Presse, tatsächlich als fatal erweisen.

      *) Was sich aber u.U. sehr schnell ändern kann. Eine entscheidende Lageänderung in Syrien z.B., verbunden mit dem Zurückfluten einiger hundert terroristisch geschulter Fanatiker in ein Umfeld von tausenden Sympathisanten und Unterstützern, könnte so ein Scenario darstellen.

      "...
      Hetzen ist gesamtgesellschaftlich schädlich, egal ob im Gewand des Salafismus oder in dem des Populismus, denn es führt zu Polarisierung und Spaltung."


      Ich nehme mit Belustigung Deine sukzessive emotionale Verstärkung der verwendeten Begriffe zur Kenntnis. Inzwischen bist Du von 'undifferenziert', 'anti-islamisch' und 'tendenziös' über 'populistisch' und 'polarisierend' zu 'spalterisch' und 'hetzerisch' gelangt. Was kommt als nächstes? Mörderisch, volksverhetzend, hasserfüllt, faschistisch? Atheistisch gar? ;D
      Deine befürchtete 'Polarisierung und Spaltung' ist von Seiten der Salafis (und, wenn auch nicht so extrem, großer Teile der islamischen Community) längst vollzogen, und die o.a. indifferenz erleichtert ihnen das.
      Wenn ein paar kritische, gerne auch polemische (solange nicht wahrheitswidrig) Artikel in der Presse (nicht nur im FOCUS) oder auch Blogs wie dieser hier, die Indifferenten sowohl in der deutschen Mehrheitsgesellschaft als auch unter den nicht-fundamentalistischen Moslems zwingen, Stellung zu beziehen (pejorativ: 'polarisieren'), ist mir das recht. Und wenn diese 'Polarisierung' auf lange Sicht das Eintreten der o.a. Notwehr-Situation verhindert, werde ich sie ausdrücklich befürworten.

      "Salafisten proklamieren sich selbst als "besser als der Rest der Welt", ..."

      Jo, religiöser Elitarismus.

      "Populisten insinuieren, dass ihre Zielgruppe, die Mehrheitsgesellschaft, besser sei als der Rest der Welt, und das ziemlich oft indem eine Minderheit herabgesetzt wird,"

      Nö. Populismus ist zunächst nichts anderes als Reduzierung der Komplexität in der Argumentation. Minderheiten, Mehrheiten und Wertungen spielen da noch gar keine Rolle:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Populismus#Sozialwissenschaft

      " wofür dann natürlich Rationalisierungen und Rechtfertigungen gefunden werden."

      Natürlich! Da muss man auch nicht suchen: Das (auch populistische, im vorgenannten Sinne) Eintreten gegen Segregationsbestrebungen von Fundamentalisten jeder Art ist per se rational und gerechtfertigt.

      "Beides ist schädlich und gefährlich."

      Nö. Schädlich und gefährlich wäre ein Gewährenlassen derjenigen, welche die elitaristische Segregation betreiben.

      "(Denk doch mal an das, was "Weimarer Zustände" genannt wird!)"

      ("Weimarer Zustände" ... "Weimarer Zustände" ...)°°°°° ... Ok, habe ich gemacht. Das 'was "Weimarer Zustände" genannt wird' bezeichnet nach allgemeinem Verständnis eine extreme Fragmentierung der politischen Landschaft. Was der Begriff im hiesigen Kontext soll, bleibt mir trotz Nachdenkens verborgen. Möchtest Du es mir erklären, oder war das nur so schön 'bedeutungsschwanger'?

      Löschen
    11. "Weimarer Zustände"
      Ich hatte damit die Polarisierung auf der Strasse und im öffentlichen Diskurs gemeint.
      Die halte ich in der Tat für nicht wünschenswert, und deshalb Strategien, wie die Deine, den Salafismus mittels einer Aufteilung
      in Lager zu bekämpfen, für nicht hilfreich.

      Bitte, lass die Meinungsverschiedenheit so stehen. Die sich steigernde Begrifflichkeit sieh mir bitte nach, da der Erklärungsnot geschuldet, ich muss nämlich feststellen, dass Du (trotz Nachdenkens) eine andere Sichtweise nur schwer verstehen bzw akzeptieren kannst.
      Es geht mir nicht darum, Recht zu haben, sondern ich möchte meine Position darstellen und Stellung beziehen.

      Löschen
    12. Anonym19. Mai 2014 04:39
      ""Weimarer Zustände"
      Ich hatte damit die Polarisierung auf der Strasse und im öffentlichen Diskurs gemeint."


      Du kannst gerne Deine eigenen Definitionen für im allgemeinen Verständnis schon gut definierte Begriffe erfinden. Du darfst dann sogar mit der Konsequenz leben, dass Du nicht verstanden wirst. (Wenn Du Glück hast!)

      "Die halte ich in der Tat für nicht wünschenswert, und deshalb Strategien, wie die Deine, den Salafismus mittels einer Aufteilung
      in Lager zu bekämpfen, für nicht hilfreich."


      'Hilfreich' bezieht sich auf ein zu erreichendes Ziel. Vielleicht unterscheiden sich unsere Ziele?

      "Bitte, lass die Meinungsverschiedenheit so stehen."

      Mach ich.

      "Die sich steigernde Begrifflichkeit sieh mir bitte nach, "

      Mach ich.

      "da der Erklärungsnot geschuldet,"

      Ich verstehe, "Erklärungsnotstand":

      - Pass auf, tritt nicht in die Pfütze!
      - Gib Acht, der Teich ist tief!
      - Höchste Vorsicht bei stürmischer See!
      - Hiiiielfe, ein Tsunami!

      Und nun habe ich die Schuhsohlen feucht.

      "ich muss nämlich feststellen, dass Du (trotz Nachdenkens)"

      Und im Gegensatz zu Dir, hättest Du noch hinzufügen sollen.

      "eine andere Sichtweise nur schwer verstehen bzw akzeptieren kannst."

      Trotz Deines guten Beispiels.

      "Es geht mir nicht darum, Recht zu haben, sondern ich möchte meine Position darstellen und Stellung beziehen."

      Ja, da hast Du wohl Recht. Ich überlege gerade, worum es mir eigentlich geht.

      Löschen
  8. Unsere "freiheitlich denkende" sich selbst belügende Gesellschaft braucht Sündenböcke, um von ihren eigenen Sünden und Verfehlungen ablenken zu können!!! Deshalb erfindet man die sog. "bösen Salafisten", um sie zu separieren und zu diffamieren von den guten "normalen Muslimen". Das ganze ist ein billiger Trick, mit dem zweierlei erreicht werden soll: 1. die streng nach Koran und Sunna leben und den Islam praktizieren sind Terroristen, böse Muslime, sehr gefährlich etc. Im Gegensatz dazu werden die nicht streng praktizierenden Muslime als gut, erwünscht, systemkompatibel dargestellt. Angst wird verbreitet Hass wird geschürt, es werden die Muslime in gut und böse aufgeteilt. Letzlich schadet man so allen Muslimen was natürlich gewünscht wird. Man stellt es natürlich anders da, es geht ja nur um die schwarzen Schafe unter der Muslimen. Alles perfide ungerechte Tricks, um dem Islam insgesamt zu Schaden. Und ihr hier macht kräftig mit dabei. Sven Lau wird natürlich verknackt, man muß ja Stärke und Macht demonstrieren, da ist jedes Mittel recht. Schämt euch!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein anonymes Schätzelchen, 14. Mai 2014 00:36:

      Du schreibst "... 'bösen Salafisten', um sie zu separieren und zu diffamieren"

      Da bist du schon auf dem Holzweg. Denn "separieren" braucht man sie gar nicht, denn sie grenzen sich selbst von der Mehrheitsgesellschaft und normalen Muslimen ab, um dann dreist zu behaupten, sie würden ausgegrenzt.
      Dann schreibst du "streng nach Koran und Sunna" ... du wirst doch gestatten, dass ich herzlich lache! Streng nach Koran und Sunna kannst du nicht mal in Ländern leben, die überwiegend muslimisch bevölkert sind. Wie kannst du der Ansicht sein, ein nichtmuslimisches Land wäre der richtige Aufenthaltsort? Sollen sich 99,9 % der Bevölkerung einer durchgeknallten Minderheit anpassen, die sich sich ihrer selbstgestrickten Koranauslegung hingeben wollen? Mit Verlaub gesagt: Du hast nicht Zipfel an der Mütze.

      Löschen
    2. Die einzigen die dem Islam schaden sind die Salafisten selber. Sie leben nicht streng nach Koran und Sunna, sondern nach ihren eigenen paranoiden Auslegungen des Korans. Sie machen sich DIE Gesetze die SIE haben wollen, genauso wie sonstwelche islamischen Terrororganisationen.

      Salafisten und andere Fundamentalisten meißeln selber und verehren was sie gemeißelt haben. Das ist laut Koran verboten:

      37:95 Er sprach: «Verehret ihr das, was ihr gemeißelt habt, 96. Obwohl Gott euch erschaffen hat und das Werk eurer Hände?»

      Sie folgen auch irgendwelchen Gelehrten, die es nicht gibt, welche falsche Propheten sind oder zu falschen Propheten von ihnen selber gehuldigt werden. Allah warnt uns davor:

      17:36. Und verfolge nicht das, wovon du keine Kenntnis hast. Wahrlich, das Ohr und das Auge und das Herz sie alle sollen zur Rechenschaft gezogen werden.

      Latifa.

      Löschen
    3. Liebe Islamophobe hier ! Eure verschrobenen Kommentare zeigen nur das ihr den Islam nicht versteht und der Meinungsmache der Medien bzw. euren Vorurteilen auf den Leim geht! Nachdenken und verstehen ist nicht jedem gegeben. Das zeigen mir eure Kommentare immer wieder.

      Löschen
    4. Koranophober Moslem, etwa? Ließ du erstmal dein Buch richtig, dann sehen wir weiter. Hier werden oft Sachen aus dem Koran gepostet, bei denen ihr selber die ersten seid, die behaupten, wir würden den Koran nicht richtig lesen oder sonstwas, Dabei ärgert es euch nur, dass man euch euren eigenen Spiegel (sprich Koran) vor die Nase legt.

      Lies mal Latifas Beiträge. Was sie gepostet hat steht wirklich im Koran drinnen. Koran leugnen, als Moslem, ist haram ;-)

      Löschen
    5. Und was ich noch vergaß: Ist der Koran nicht auch ein Medium? :-)

      Löschen
    6. @ Anonym, 02:52

      Nach nur zwei Meinungsäußerungen, die dir nicht in den Kram passen, gelangst du schon zu deiner völlig undifferenzierten Schlussfolgerung!? Chapeau! Da hinken wir "Islamhasser" in puncto mediengesteuerter Meinungsbildung und Schwarz-Weiß-Malerei doch noch etwas hinterher! ;)
      Schön, dass Allah wenigstens DIR die Fähigkeit zum Schnelldenken gegeben hat! XD XD XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    7. Anonym14. Mai 2014 04:31
      "@ Anonym, 02:52
      Nach nur zwei Meinungsäußerungen, die dir nicht in den Kram passen, gelangst du schon zu deiner völlig undifferenzierten Schlussfolgerung!?"


      Nein, nein, da hast Du den letzen Satz wohl übersehen:
      "Anonym14. Mai 2014 02:52
      ... Das zeigen mir eure Kommentare immer wieder."


      (Hvm) Wir haben es ergo mit einem der treuesten Stammleser Georgs zu tun, der sich hier seine tägliche kostenlose Portion Masochismus abholt. Verständlich, wenn man sich die Preise für einen professionellen Domina-Service anschaut.
      Ausserdem gibt er ja freimütig zu, dass "Nachdenken und verstehen nicht jedem gegeben (ist)". Was will man mehr an Ehrlichkeit und Selbsterkenntnis verlangen?

      "Chapeau! Da hinken wir "Islamhasser" in puncto mediengesteuerter Meinungsbildung und Schwarz-Weiß-Malerei doch noch etwas hinterher! ;)"

      Das ist die gefürchtete Unfähigkeit zum Nichtdifferenzieren, mit der Allah uns geschlagen hat. Wir glauben doch tatsächlich, es gäbe unterschiedlich radikale, fundamentalistische, fromme, ja, sogar säkular eingestellte Muslime. Wir meinen sogar, frei nach Ernst Jandl: ''Raizistisch und ladikal kann man nicht velwechsern. Werch ein Illtum."
      Dem können die von Arrah ...

      "Schön, dass Allah wenigstens DIR die Fähigkeit zum Schnelldenken gegeben hat! XD XD XD
      Ich bin Sleid"


      ... lechtgereiteten Musrime natülrich nie untelriegen.
      ;D

      Löschen
    8. Eure Reaktionen zeigen mir klar und deutlich das ihr notorische ISLAMOPHOBE seid!!! Damit disqualifiziert ihr euch immer wieder selbst. Also weiter so. Die bösen Salatfisteln könnt ihr damit sicher nicht beeindrucken und mich auch nicht. Da spiel ich ganz beruhigt auf meiner Gitarre.

      Löschen
    9. Dann tu das, es hält dich keiner davon ab. Hier hast auch eine kleine "Anleitung" dazu:

      https://www.youtube.com/watch?v=GvD8Y6gr9lk

      Löschen
    10. "...zeigen mir klar und deutlich das ihr notorische ISLAMOPHOBE seid!!!"

      Kann gar nicht sein. Voraussetzung wäre ANGST vor dem Islam. Dem ist aber nicht so. Es gibt viele Menschen, die nicht mit Angst-Instrumenten wie einer Religion erzogen wurden. Und somit zu noch ganz anderen Emotionen fähig sind. Bedauern ob der Dummheit und jenes Genervtsein wegen des Geplärres. Zum Beispiel.Da ist aber noch viel mehr.

      "Damit disqualifiziert ihr euch immer wieder selbst."

      Um Dir deinen Arsch sauber zu lecken definitiv. frank.g

      Löschen
    11. Anonym14. Mai 2014 09:00
      "... Da spiel ich ganz beruhigt auf meiner Gitarre."

      Gitalle ist abel halam. Damit disquarifizielst Du Dich immel wiedel serbst!

      P.S.: Kann mil jemand sagen, walum mein Olthoglafiecheck dauelnd meckelt?

      Löschen
    12. @ Anonym, 09:00

      Ich spiele auch Gitarre. Darf ich "Islamophobiker" das überhaupt, oh du Wortführer der Geistesriesen, wo ich doch um deren Ursprung und Entstehungsgeschichte weiß? ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    13. Wer Angst beweist, der zeigt Stärke ;-)

      Löschen
    14. "Eure Reaktionen zeigen mir klar und deutlich das ihr notorische ISLAMOPHOBE seid!!!"

      Deine Reaktion zeigt mir klar und deutlich, dass Du ein notorischer Salafistenverharmloser bist.

      Sich selbst für besser als der Rest der Welt halten, wie die Salafisten es tun, und dabei Gott vereinnahmen und glauben, dass die eigenen Regeln für Alle gelten sollen,
      das ergibt: Überheblichkeit, Selbstausgrenzung, Opferdenken, Kriegstreiberei.

      Und das lässt sich an konkreten Personen und Ereignissen belegen. Wenn Du nicht wachsam sein möchtest, dann verunglimpfe wenigstens nicht diejenigen, die es sind.

      Löschen
  9. @ Anonym14. Mai 2014 02:52

    Brauchst Du ein Taschentuch ?
    Ja, mein Täubchen, weine nur ! Tränen reinigen die Seele !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gurki Tierchen14. Mai 2014 03:24
      "@ Anonym14. Mai 2014 02:52
      Brauchst Du ein Taschentuch ? ...
      "

      Ich hätte da von meiner Oma noch einige Echtleinen-Bettlaken anzubieten, sehr saugfähig. Obwohl, bei der Tränenflut ...

      http://www.sagen.at/texte/maerchen/maerchen_deutschland/hoffmann/feuerzeug_4.html

      ... sind wohl eher Sandsäcke angesagt!

      "Miau! Mio! Miau! Mio!"

      Löschen
    2. @ Anonym14. Mai 2014 18:08

      Ich liebe den Struwwelpeter. Das ist Hardcore unter der Erwachsenenliteratur. Vielleicht sollte man dem "Anonym14. Mai 2014 02:52" doch lieber Hoffmann's ' Daumenlutscher ' anbieten :
      www.youtube.com/watch?v=Js4pGy_q35k

      Löschen