Sonntag, 18. Mai 2014

Mariam Jahia Ibrahim Ishak und die Lüge vom zwanglosen Glauben

Viel wird ja auf salafistischen Seiten berichtet und zumeist ist man der jammernde Unterdrückte, der auf dem Boden der Demokratie herumlurchen muss, jedoch scheint man beim ausufernden Heulen den Blick auf die Realität zu verlieren, gibt es da ja Länder, wo man sich eine Ungleichbehandlung nicht aus dem Baklava saugen muss und wir wenden nun deswegen unseren Blick Richtung Sudan, wo man vom oft zitierten Satz vom zwanglosen Glauben noch nicht wirklich etwas gehört hat:

http://www.n-tv.de/politik/Schwangere-Frau-soll-gehaengt-werden-article12836606.html

http://www.n-tv.de/politik/Todesurteil-im-Sudan-Ehemann-betet-fuer-seine-schwangere-Frau-article12841876.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/zum-tode-verurteilte-christin-im-sudan-erst-geburt-dann-strang-a-969972.html

Was sagen Sie? Was das urteil gegen Mariam Jahia Ibrahim Ishak mit einem Pierre Vogel zu tun hat? Dafür habe ich eines seiner Videos herausgesucht, befürwortet er ja auch dieses liebliche Vorgehen....


http://www.youtube.com/watch?v=fcUDxbCv5JQ

...und er dürfte deswegen wohl gerade ein zufriedenes Lächeln auf den feisten Backen haben, muss ja endlich wieder jemand sterben, auf dass die Religion nicht in sich zusammenbröselt. Nein, es gibt kein Umtauschrecht im Islam, zumindest in der Auslegung ewiggestriger Staubbrüder, weswegen ich auch den neuesten Kinderopfern des Ibrahim Abu Nagie dringend empfehle das Kleingedruckte zu lesen,....





...könnte ihre voreilige Laune ja irgendwann mal schlimm enden, gibt es ihn eben doch, den Zwang. Auch wenn man sich dabei in Spitzfindigkeiten übt, aber man kann es trotzdem gut sehen, sinds eben doch nur Lügen, die da auf den T-Shirts prangen. Und die man Ihnen erzählt, war und ist ja kein Friede im politischen Islam. Nicht gestern, nicht heute und morgen schon gar nicht.

Guten Tag und einen schönen Sonntag



Kommentare:

  1. Abu Dunjaschaden18. Mai 2014 um 04:37

    Für mich ist das nicht nachvollziehbar, wie man so grausame Urteile fällen kann - jemanden zu töten, nur weil er sich vom Islam losgesagt hat. Noch dazu eine Schwangere. Macht man sich nicht doppelt schuldig, indem man gleich noch das Ungeborene mittötet? Was kann denn das Ungeborene dafür?
    Aber ich sag es ja immer wieder: Die Menschen sind und bleiben doof. Lassen sich verarschen, verkohlen, verdummen, verdoofen, verblöden, aufwiegeln, aufhetzen, verblenden bis sie bereit sind, andere zu foltern, zu quälen, zu erniedrigen, zu schlagen, zu kreuzigen, zu schleifen, zu köpfen, abzumurksen, zu töten, zu fressen. Halleluja, Allah akbar!!!
    Derzeit brodelts ja an vielen Ecken in Afrika - ob nun in Nigeria, in Zentralafrika, im Sudan.
    Christen gegen Muslime, Muslime gegen Christen, Christen untereinander, Muslime untereinander. Man sieht ehrlich gesagt gar nicht im Einzelnen durch. Nur eins, dass die Religion leider immer missbraucht wird, um Konflikte zu schüren und anzustacheln und auszutragen.Aber vielleicht wacht man ja doch eines Tages mal auf und erkennt, dass nicht ein Allmächtiger uns befohlen hat, die Köpfe gegenseitig einzudreschen, sondern dass wir uns immer nur wegen irgendwelcher Interessen dazu verleiten lassen.

    Licht und Liebe und Friede und Hoffnung :)
    der pessimistische Weltbeobachter Abu Dunjaschaden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Islam darf man schwangere Frauen nicht töten. Die wird man erhängen wenn ihr Kind 3 Monate alt ist, wetten?

      Löschen
    2. In 2 Jahren, wenn sie abgestillt hat. Steht in den Links.

      Löschen
    3. Ich denke mal, es ist unterschiedlich von Land zu Land. Wir haben in unserer Stiftung eine Information, dass sobald der Vater das Kind säugen kann, wird die Mutter getötet :-(

      Oft kommt es, dass den Vätern die Kinder dann weggenommen werden von muslimischen "Ammen", das Kind, dass ja laut Islam als Moslem geboren ist, soll nicht vom christlichen Vater "vergiftet" werden :-(

      Löschen
  2. Solche Oberspasten wie die Salafisten und auch alle anderen extremen Muslime, sollte man am besten im Ätna oder jedem anderen aktiven Vulkan entsorgen, da verschmutzen sie wenigstens nicht die Umwelt.
    Wer so eine gequirlte Scheiße von sich gibt, wie Ex-Boxer und Intelligenzallergiker Pierre Vogel, der gehört eigentlich in die Geschlossene.
    Eine Religion, die jeden tötet, der austritt oder konvertiert, ist KEINE Religion. Noch einmal für die langsamen zum mitschreiben, bei normalen Religionen geht es um den Glauben und wie man seinen Glauben praktizieren sollte, nicht um GEsetzgebung und Vorschriften, wie man sein Leben zu führen hat.
    Der Islam ist eine faschistoide und absolut intolerante Ideologie.

    Der D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Onkel Pierre,

      mein Meerschweinchen ist soeben aus dem Islam ausgetreten ! Muß ich dieses Tierchen jetzt umbringen oder werden Tiere im Islam verschont ?
      Auf jedenfall werden Menschen im Islam bisweilen wie Tiere behandelt.

      [...Pierre Vogel, der gehört eigentlich in die Geschlossene....]

      Ganz meine Meinung ! Vielleicht braucht der Vogelpitter einfach nur eine Spritze !

      Löschen
  3. Bin gespannt, ob sich A(...) melden wird und was er da zu sagen hat ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Im Islam gibt es keinen Zwang im Glauben. Das bedeutet, daß niemand gezwungen wird den Islam anzunehmen und zu praktizieren. Nur sollte beachtet werden, daß es dann Konsequenzen gibt. Im Vergleich wird auch niemand gezwungen (mehr oder weniger hierzulande) in einer Demokratie mit deren Gesetzen zu leben. Wie vergleichsweise diese angebliche Christin in einem islamischen Land. Kommt man aber mit den demokratischen Gesetzen in Konflikt, indem man z. B. klaut, dann wird man genauso bestraft. Prinzipiell gibt es in Bezug auf Gesetze auf der ganzen Welt keine Unterschiede. Zwar ist die Todesstrafe in Deutschland (mit der Ausnahme von Hessen, aber: Bundesrecht bricht Landesrecht) abgeschafft, aber dafür gibt es andere demokratische Länder mit der Todesstrafe. Solltet Ihr dauerempörten Islamkritiker / "Salafistenkritiker" meinen, was das uns hierzulande angeht, stellt sich doch andererseits die Frage, was Euch angeht, was im Sudan passiert.

    Warum auch eine Aufregung ? Diese Frau hat sogar die Möglichkeit ihren Unglauben zu widerrufen solange das Urteil noch nicht vollstreckt ist. Selbst schuld, wenn sie dann wegen einer halbnackten Phantasiefigur am Kreuz und einem fragwürdig zustande gekommenes Buch sterben würde. Außerdem ist es mit dem Fall so eine Sache, weil weder der Spiegel noch n-tv Akteneinsicht in den Fall gehabt hatten oder an dem Prozeß gegen diese Frau teilgenommen haben. Stattdessen wird nur oberflächlich darüber berichtet. Ob sie auch vorher wirklich eine Christin gewesen war, gibt es keinen Beweis (oder Gegenbeweis), der aus den o. g. Links hervorgeht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. A.18. Mai 2014 05:33

      "Im Islam gibt es keinen Zwang im Glauben."

      Aber wenn man aus dem Islam austritt, dann muss man damit rechnen durch muslimische Verbrecher ermordet zu werden.

      "Selbst schuld, wenn sie dann wegen einer halbnackten Phantasiefigur am Kreuz und einem fragwürdig zustande gekommenes Buch sterben würde."

      Lieber eine halbnackte Phantasiefigur am Kreuz, als Geschichten über einen pädophilen Kinderfxxxxx mit dem Namen Mohammed.

      Löschen
    2. Abu Dunjaschaden18. Mai 2014 um 09:31

      "Selbst schuld,wenn sie dann wegen einer halbnackten Phantasiefigur am Kreuz und einem fragwürdig zustande gekommenen Buches sterben würde." - Abdullachen, Du bist bestes Beispiel für das, was ich oben schrieb: Verblendet, Verblödet, Verdummt, Verdooft, ....
      Hamses schon erfolgreich geschafft, aus Dir einen hirnverbrannten gefühlskalten Trottel zu machen, der noch Beifall klatscht, wenn im Namen irgendso eines Allmächtigen andere abgeschlachtet und getötet werden?
      Wo bleibt Deine Menschlichkeit? (Wenn Du überhaupt welche hast.)
      Oh mein Gott. Halleluja, Allah akbar!!!

      Löschen
    3. "Im Islam gibt es keinen Zwang im Glauben.Das bedeutet, daß niemand gezwungen wird den Islam anzunehmen und zu praktizieren."

      Dann sag das denen hier:

      http://www.20min.ch/ausland/news/story/11504227

      Löschen
    4. "Selbst schuld, wenn sie dann wegen einer halbnackten Phantasiefigur am Kreuz und einem fragwürdig zustande gekommenes Buch sterben würde."

      Lassen wir mal beiseite, welches der Bücher richtig über Jesus berichtet, Bibel oder Koran: dass Jesus wieder kommt steht in beiden.
      Also musst Du es glauben, A. Und danach kommt das Gericht.
      Wird Dir da nicht mulmig, nachdem Du Dich so abfällig und unmenschlich über eine Christin geäußert hast?

      Löschen
    5. @A.18. Mai 2014 05:33

      Ja, also erstmal herzlichen Glückwunsch das du jemanden gefunden hast, welcher unter deinem Synonym schreibt, respektive sich als dich ausgibt. Ich ging immer davon aus, dass clevere Menschen sich von so einem Abschaum wie dir und den kruden Theorien/ Aussagen/ Auffassungen/ Ansichten nicht vereinnahmen lassen. Nun hat er wen gefunden, welcher zwar, einigermaßen, die Rechtschreibung beherrscht, der aber noch dämlicher ist als das A., Sorry, der A. selber. Vielleicht ist das das Wunder des Korans?!

      __Im Islam gibt es keinen Zwang im Glauben(...)daß es dann Konsequenzen gibt.

      Ja, Ja. Bla und Blub. Eine ordentliche Ausdrucksweise (und die findet man hier beim A., SORRY! A. zum allerersten Mal) ersetzt aber nicht den Zwang zum Denken und der geht euch hier beiden verlustig. Das hat sogar so ein alter Wüstenbewohner aufgeschrieben, da:

      “Und hätte dein Herr es gewollt, so hätten alle, die insgesamt auf der Erde sind, geglaubt. Willst du also die Menschen dazu zwingen, Gläubige zu werden?” (Quran 10:99)
      Und:
      “Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Gott aber glaubt, der hat gewiß den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Gott ist Allhörend, Allwissend.” (Quran 2:256)

      PS Allah hat in der neuen Rechtschreibung veranlasst, dass das das nach dem Komma mit ss(Warum auch immer so) geschrieben wird.

      __Wie vergleichsweise diese angebliche Christin

      Ach, man weiß also gar nicht ob sie Christin ist? Und daher soll sie erhängt werden für...?

      __Kommt man aber mit den demokratischen Gesetzen in Konflikt, indem man z. B. klaut, dann wird man genauso bestraft.

      Rischtisch!! Morgen findet bei uns im Dorf auch eine zünftige Strangulierung statt, weil der Delinquent was gemopst hat.
      Habt ihr Intelligenzminimalisten zu viel vom Rheinzamzamwässerchen genascht?

      __Zwar ist die Todesstrafe in Deutschland (mit der Ausnahme von Hessen, aber: Bundesrecht bricht Landesrecht)

      Oha, die Herren der Deppenfront haben Google. Und können es bedienen. Das hätte hier ja sonst keiner gewusst! Danke, für nix!

      __Solltet Ihr dauerempörten Islamkritiker / "Salafistenkritiker"
      Falsche Wortwahl!! dauerbelustigten

      __Diese Frau hat sogar die Möglichkeit ihren Unglauben zu widerrufen

      Ach das ist bei euch schon im Jahre 2014 möglich? Man, bisher ging man davon aus, dass ihr im Mittelalter lebt, aber doch so fortschrittlich? Cool, da kann Sir Ahmed Salman Rushdie ja jetzt richtig durchatmen.

      __Selbst schuld, wenn sie dann wegen einer halbnackten Phantasiefigur am Kreuz und einem fragwürdig zustande gekommenes Buch sterben würde.

      Sagen die Irren, die an einen Daddy in the Sky glauben und ein geschriebenes Buch als Willen ebendiesen verehren? Lächerlicher geht es jetzt aber echt nicht, doch Vogel, Lau und Nazi, aber...

      ERGO. Mal in etwas verständlicherem Deutsch geschrieben, aber immer noch strunz dämlich.

      Liebes Ar., SORRY, SORRY, SORRY, lieber A., suche dir bei den nächsten Postings doch jemanden, der nicht nur schreiben sondern auch denken kann. Dein Ghostwriter kann übrigens beides nicht.

      Löschen
    6. "fragwürdig zustande gekommenes Buch sterben würde.
      "

      dann fangen wir mal mit dem Koran an: was du im Koran findest findest auch in der Bibel. hmm?

      "Selbst schuld, wenn sie dann wegen einer halbnackten Phantasiefigur am Kreuz und einem fragwürdig zustande gekommenes Buch sterben würde."- sollte sie lieber eine silberne Vagina anbeten?

      Löschen
    7. "...sollte sie lieber eine silberne Vagina anbeten? "
      Warum nicht? Die Ovolumisten werden derart unterdrückt, daß kaum jemand von ihnen gehört hat.

      Löschen
    8. Anonym20. Mai 2014 06:00
      "...
      Die Ovolumisten werden derart unterdrückt, daß kaum jemand von ihnen gehört hat."


      Sind sie selbst Schuld. Warum bauen sie auch keine Sakralbauten mit bis zu 9 (oder gar 11) Phallus-Symbolen um die silbernen Vaginen herum? Dann wären sie zumindest nicht mehr zu übersehen.
      Und wenn sie dann noch Phallus-Träger von den Phallus-Symbolen herunterrufen lassen würden, dass ihre Vagina die allergrößte sei, könnte man sie auch nicht mehr überhören!
      &-)

      Löschen
    9. ...armer wicht, christus verzeiht Dir...

      aber gibts da nicht den Stammvater Abraham ?!
      Dem & seinem Sohn hatte Gott einmal sehr deutlich beigbracht, dass er das Morden von MITMENSCHEN in seinem Namen, auch unter dem "Gesetz" ABLEHNT!

      (Komm mir jetzt nicht mit Kreuzrittern - die waren ebensownig Christen, wie es Raubtiere sind.
      Mit Deinem Denken ähnelst Du denen!)

      Auch für Moslems gilt: Du sollst nicht töten!
      Der Justizmord an Frau Ibrahim Ishak erinnert an die Gesetze von Nazis oder der mittelalterlichen Inquisition.

      Dein Prophet Mohammed hatte Christus hoch geachtet. Als den letzten vor ihm selber angesehen.

      Versuchs mal mit Denken.
      Und nicht mit Geifern wie antiken Heiden.

      wegen solchen Leuten mit Deiner Einstellung verliert womöglich Gott den glauben an uns Menschen!

      Löschen
  5. Wenn ich den erhobenen Zeigefinger der Salafisten sehe, dann muss ich immer an den Hitlergruß der Nazis denken.

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ja, die Religion des Friedens. Wir schreiben hier über Extremisten und sonstige Durchgeknallte. Aber wer ist wer? Gibt es in der Tat einen Euroislam? Gilt der Koran und die Hadithe nicht für alle? Nicht exegierbar wie die Bibel? Gibt es einen Islam light? Eine Soft-Scharia?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Fragen können dir Khorchide und Abdel-Samad beantworten.

      Löschen
    2. Definitely there is a soft sharia existing. Not all Muslim countries have implemented the fixed punishments for certain crimes.
      Besides these punishments are anyway not applicable to the political and religious powerful in Muslim countries. If so, quite a lot of the Muslim political and religious leaders would have received hundreds of lashes already, having a least one limb amputated or would no longer be alive.
      Btw: the same soft sharia applies obviously to countless mujahideen who allow themselves to indiscriminately kill, rape, blaspheme, fornicate, commit adultery and theft. Just in case
      you notice that I do not mention intoxicants. I have neither in the Quran nor in the Hadith found anything that it is actually forbidden.

      As a result soft sharia wherever you look. Especially, if you consider the rampant corruption in Muslim countries being theft. Theft because the money going into the private pockets of the political and religious elite is missing to guarantee a decent education of the people Than again who needs education - people might start asking questions.

      Löschen
  7. @A.18. Mai 2014 05:33

    Im Islam gibt es keinen Zwang im Glauben. Das bedeutet, daß niemand gezwungen wird den Islam anzunehmen und zu praktizieren.

    Und was ist mit den Kindern muslimischer Eltern, grosses A.? Sag bloss, Dir ist es noch nicht aufgefallen, dass fast alle Muslime ab Geburt als Muslime zählen? Was für eine Wahl hat man denn da? Einfach nicht rauskommen, oder was?
    Das hat sich der Mo ja fein ausgedacht. Erst Zwangsmitgliedschaft und bei Nichtgefallen als Deserteur mit dem Tod bestraft.

    Im Vergleich wird auch niemand gezwungen (mehr oder weniger hierzulande) in einer Demokratie mit deren Gesetzen zu leben.

    Den Satz von Dir merke ich mir, wenn wieder so ein Islamreligiot meint, er
    würde hier nur unterdrückt und in islamischen Ländern wäre alles besser.

    Wie vergleichsweise diese angebliche Christin in einem islamischen Land.

    Und richtig, mach es ruhig noch ein wenig deutlicher, dass man selber schuld ist, wenn man in so einem Land auch noch bleibt. Koffer schon gepackt?

    aber dafür gibt es andere demokratische Länder mit der Todesstrafe.

    wie immer auf andere zeigen

    Solltet Ihr dauerempörten Islamkritiker / "Salafistenkritiker" meinen, was das uns hierzulande angeht

    und natürlich nicht sehen wollen, dass man sich hier auch für die Abschaffung der Todesstrafe einsetzt.

    Warum auch eine Aufregung ? Diese Frau hat sogar die Möglichkeit ihren Unglauben zu widerrufen solange das Urteil noch nicht vollstreckt ist

    Was würdest Du machen, wenn man Dich mit dem Tod bedroht, wenn Du dem Islam nicht abschwörst? Sterben? Was für ein Glück, dass der Islam die Taqiyya erlaubt. Ganz, ganz schlauer Mo, hat er sich fein ausgedacht!

    Außerdem ist es mit dem Fall so eine Sache, weil weder der Spiegel noch n-tv Akteneinsicht in den Fall gehabt hatten oder an dem Prozeß gegen diese Frau teilgenommen haben.

    Akteneinsicht, weil jemand von seinem Recht auf Religionsfreiheit Gebrauch gemacht hat. Du hast echt nicht mehr alle Steine auf der Schleuder, wenn Du meinst, hier irgendeinen mit diesem Argument überzeugen zu wollen.

    Ob sie auch vorher wirklich eine Christin gewesen war, gibt es keinen Beweis (oder Gegenbeweis), der aus den o. g. Links hervorgeht.

    Hauptsache, es gibt einen Beweis, dass der Vater Moslem war und sie deshalb auch gar keine Wahl hatte, ob sie Muslimin oder lieber Christin sein wollte. Aber zum Glück wird ja niemand gezwungen, den Islam anzunehmen, gell?





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "angebliche Christin"- das ist eine WAHRE Christin, weil sie sich von nichts aus dem Weg bringen lässt. Aber ein "Moslem" wie Abdullah der nur seinesgleichen akzeptiert weiss es natürlich besser.

      Soviel zum Thema: im Islam gibt es keinen Rassismus. Ich hol mir schon mal einen Eimer...

      Löschen
    2. @ Anonym 18. Mai 2014 09:10
      Bei "Lasset die Kindlein zu mir kommen" in der Bibel lässt sich eine sexuelle Vorliebe für Kinder ableiten. Das blutverschmierte Phantasiekadaver mit Dornenkrone am Kreuz deutet noch zusätzlich auf sadomasochistische Neigungen hin. Tja, Liebe und Nächstenliebe lässt sich eben vielseitig interpretieren.

      @ Abu Dunjaschaden:
      Das muß ausgerechnet so ein kleingeistiger Proletarier wie Du schreiben, der wie andere Dummdemokraten islamfeindliche Vorgaben nachplappert bzw. auf mich anwendet und dann noch versucht mit "Menschlichkeit" anzukommen. Was Du auf mich bezogen hattest, gilt in erster Linie bei Dir selbst.

      @ Anonym 18. Mai 2014 06:19
      Daß Sie zwischen Hand und Finger nicht unterscheiden könnten, ist traurig und ein Problem. Sagen Sie mal, mit welchem Körperteil haben Ihr Kommentar eigentlich getippt ? Mit Ihrer Zunge oder mit Ihrer Nase ?

      @ Christine:
      Was ist mit den weiblichen Kindern jüdischer Frauen, die nie nach der Halacha (<= jüdisches Religionsgesetz) die Möglichkeit haben das Judentum zu verlassen ? Nach der Halacha ist Jude derjenige, der eine jüdische Mutter hat. Soviel zum Zwang im Glauben, welche aber Menschen wie Du NUR im Islam erkennst. Da wäre noch das Kastensystem im Hinduismus bzw. artverwande Kuhanbeter. Werden Menschen in eine niedrige Kaste hineingeboren, haben sie nie die Möglichkeit diese zu verlassen. Aussagen und Berichte der Kuffar - Presse erkenne ich nicht als Beweise an, da es sich nur um eine oberflächige Berichterstattung im Nachrichtengeschäft handelt. Darauf hatte ich verwiesen. Wenn Du das nicht verstehst, dann bist Du zienlich gut gleixgeschaltet wordem. Gleichschaltung kennst Du bestimmt aus der deutschen Geschichte. Nicht schwer zu erraten welche politische Seite damals die Medien als Propagandamittel so richtig ins Rollen brachte. Bis heute hat sich daran nichts bezüglich machtpolitischen Interessen geändert, außer daß diese durch demokratische Instanzen reguliert werden, auch wenn die Medien weitesgehend privat sind und innerhalb von diesen nicht einmal ansatzweise sich demokratische Strukturen erkennen lassen. Die jeweiligen Geschäftsführer wollen in allen Meldungen ihre eigene Meinung "wiedererkennen" (noch dazu so formulierte Nachrichtenartikel, die sich in der Marktwirtschaft gut verkaufen lassen).

      Löschen
    3. "zienlich gut gleixgeschaltet

      Aufgeregt?

      Löschen
    4. "Das blutverschmierte Phantasiekadaver mit Dornenkrone am Kreuz deutet noch zusätzlich auf sadomasochistische Neigungen hin. Tja, Liebe und Nächstenliebe lässt sich eben vielseitig interpretieren."
      Danke für deine Interpretation von Liebe und Nächstenliebe. So langsam bist du reif...

      Löschen
    5. @A.18. Mai 2014 11:51

      @ Christine:
      Was ist mit den weiblichen Kindern jüdischer Frauen, die nie nach der Halacha (<= jüdisches Religionsgesetz) die Möglichkeit haben das Judentum zu verlassen ? Nach der Halacha ist Jude derjenige, der eine jüdische Mutter hat.

      Ach, kommt jetzt wieder die "bei Muslimen ist das schlecht und bei Juden gut"-Schiene? Taschentuch?
      Nein, Freund A., es ist genau dasselbe in Grün. Menschen werden religionslos geboren und welche Religion sie später haben werden, ist in den meisten Fällen der jeweiligen religiösen Indoktrinierung geschuldet.

      Soviel zum Zwang im Glauben, welche aber Menschen wie Du NUR im Islam erkennst.

      Du hast Dich anscheinend schon recht gemütlich in der Opferrolle eingerichtet und auch der typische Tunnelblick ist schon stark ausgeprägt, sonst würdest Du erkennen, dass auch Zwangstaufen von Säuglingen gegen die Religionsfreiheit verstossen. Die katholische Kirche bildet sich bei mir auch ein, mich als richtiges Mitglied exkommunizieren zu können, obwohl ich deren schräges Glaubensbekenntnis nicht mal im Vollrausch aufsagen würde. Nie im Leben würde ich freiwillig dieser Kinderfickersekte beitreten, wenn Du es genau wissen willst.

      Aber schön zu sehen, wie Dir die Opferrolle wieder schmeckt. Ich bevorzuge da aber lieber Biskuitrolle.

      Kuhanbeter

      Arschduscher ;)

      Aussagen und Berichte der Kuffar - Presse erkenne ich nicht als Beweise an, da es sich nur um eine oberflächige Berichterstattung im Nachrichtengeschäft handelt. Darauf hatte ich verwiesen.

      Ja, wahrscheinlich hatte sie noch mindestens einen Doppelmord auf dem Kerbholz und die böse Presse suhlt sich nur wieder in der Christenverfolgung. Das die sich auch alles von DAWA-News abschauen müssen, pfui!

      Gleichschaltung kennst Du bestimmt aus der deutschen Geschichte

      Wieder mal ein dezenter Hinweis auf die Verfolgung und drohende Vernichtung praktizierender Muslime hier? Du solltest wirklich mal auf Biskuitrolle umsteigen!
      Und was gegen Deine Paranoia tun. Überhaupt irgendwas gegen Deine äussert bedenklich verlaufende Islaminfektion. Dringend!





      Löschen
    6. Abu Dunjaschaden18. Mai 2014 um 14:21

      Abdullachen,
      es ist mir schnurzwurzpiepe, ob ich für Dich ein kleingeistiger Prolet bin. Vielleicht bin ich ja auch ein kleingeistiger Prophet ;)
      Und für übersäuerte Gurken werde ich schon mal zum Neostalinist.
      Wie gesagt, das ist mir einfach Conchita Wurst.
      Dadurch lass ich mich nicht davon abbringen, meine Meinung zu sagen.
      Und wenn ich das gegenseitige Abschlachten von Muslimen und Christen in Afrika oder die Barbareien in Syrien anprangere, dann ist das für mich einfach Irrsinn.
      Und ebenso werde ich mir auch weiterhin erlauben, Unmenschlichkeiten im Islam anzusprechen, ob es Dir passt oder nicht, denn Menschlichkeit ist für mich kein Taghut.
      Gute Nacht, A.

      Löschen
    7. Als Moslem jemanden einen kleingeistlichen Proleten zu nennen ist HARAM!!! Erst recht, wenn man die genannte Person nicht einmal persönlich kennt.

      Löschen
    8. @ Abu Dachschaden18. Mai 2014 14:21

      Ich erinnere dich an deine ungerechtfertigten 'Mengelevorwürfe'.
      Wer anderen soetwas vorwirft sollte zumendest auch selber etwas einstecken können. Aber vielleicht bis du ein Therapiefall.
      Was deinen Bildungsstand anbelangt, solltest du daran noch etwas arbeiten, ansonsten triffst du auch in Zukunft die Falschen.
      Vollkommen lächerlich wird es, wenn du dann dieser Welt auch noch Friede, Freude, Eierkuchen verordnest. Eine humanitäre Gesinnung verlangt ein Mindestmass an Verstand !

      Löschen
    9. Abu Dunjaschaden19. Mai 2014 um 10:21

      @ Gurkendierchen

      Du machst Dich immer lächerlicher, merkste es nicht?
      "Aber vielleicht bis du ein Therapiefall."
      Das glaube ich gern bei Deinem Verleumdungswahn.
      An welcher Stelle habe ich den Namen Mengele in den Mund genommen? Zeig mir meinen Kommentar! Ich habe lediglich angemerkt, dass Du mit Deinen Witzen zu weit gehst und Deine gelegentlichen Zoten/ Herrenwitze (z.B. in Bezug auf Sven Laus Ehefrau) sind mir einfach zu primitiv. Ich denke nicht, dass ich mich auf dieses Niveau begeben muss.
      Eure Pincherwettkämpfe könnt ihr untereinander austragen - mit Malik, mit Abdullah und wie se alle heißen.
      "Was deinen Bildungsstand anbelangt, solltest du daran noch etwas arbeiten, ansonsten triffst du auch in Zukunft die Falschen."
      Ach mach Dir mal keine Sorgen. Bis jetzt bin ich mit meinem Verstand durchs Leben gekommen und kann erkennen, wer mir sympathisch und wer es nicht ist.
      Und außerdem kennste mich gar nicht, um solch eine Äußerung zu tätigen. Was weißt du schon von mir? Bin ich ein Abu? Bin ich eine Umm?
      "Eine humanitäre Gesinnung verlangt ein Mindestmaß an Verstand!"
      Sicher. Aber viel Herz braucht es auch. Und da scheinst Du mir genau solch ein gefühlskalter Trottel zu sein wie A.
      PS: Und an Deiner Rechtschreibung solltest Du auch mal arbeiten. Vier Fehler habe ich gezählt. Sechs, setz Dich!

      Löschen
    10. @ Abu Hirnschaden

      Na da hab ich jetzt bei dir aber voll ins Schwarze getroffen.
      Wie weit ich mit meinen Witzen gehe ist meine Sache, zumindest solange dein Sinn für Humor dem eines vertrockneten Knäckebrotes entspricht. Zähl nur weiter Rechtschreibfehler, dann hast du wenigstens eine Beschäftigung. Was deinen Verstand betrifft, so erinnerst du mich an die Vogelscheuche aus "Der Zauberer von Oz". Und wenns nicht grad im Hirn juckt, dann isses der Hafer der sticht. Aber du hast ja wenigstens eine Beschäftigung: Du verbreitest Glück und Segen und vor allem Moral, wenn du uns vermittelst, was zu weit geht und was nicht, denn du bist der Maßstab aller Dinge. Darf ich Mahatma Dachschaden zu dir sagen ?

      Löschen
    11. Ich ersuche das Beleidigungsniveau beidseitig etwas zurückzuschrauben.

      Löschen
    12. Abu Dunjaschaden19. Mai 2014 um 21:28

      Zwei meiner Beiträge, Georg, kamen hier nicht mehr.
      Wenn ich hier nicht mehr erwünscht bin, dann machs ich den anderen nach und verabschiede mich von diesem Blog.

      Löschen
    13. Ich habe keinen gelöscht - Blogger hatte gestern anscheinend leichte Probleme.

      Löschen
    14. Abu Dunjaschaden20. Mai 2014 um 10:56

      @ Georg

      "Ich habe keinen gelöscht - Blogger hatte gestern anscheinend leichte Probleme."
      Nur bei mir? Das finde ich schon seltsam. Ich dachte glatt, es ist jetzt hier wie bei Dawa news - nicht genehme Meinungen werden nicht veröffentlicht.

      Tja und zu Dir, Gurkidierchen, Du bist und bleibst ne biestige Seegurke, wenn de keine Argumente mehr hast, dann kannste halt nur mit Deinem Arsch beißen.
      Bei mir beißt de ja nur in Stroh (Deine Aussage). Lass es Dir trotzdem schmecken. ;P



      Löschen
    15. "Nur bei mir?"

      Das weiß ich nicht, jedoch hatte ich gestern viele Kommentare doppelt und dreifach mit demselben Zeitstempel, deswegen meine Vermutung.

      Löschen
    16. @ Abu

      Danke, ich werde das zu schätzen wissen ! Ich bin Feinschmecker.

      Löschen
    17. Jemandem zu sagen, er wäre ein kleingeistlicher Proletarier, ohne diese Person überhaupt zu kennen ist laut Islam üble Nachrede und vor allem Hochmut. Wenn diese aber für dich nicht verboten sind, dann meinetwegen ;-)

      Dass DU dir hier deine eigenen Auslegungen zum Gesetz machst, wissen wir schon. Aber Allah weiss es am besten ;-)

      Löschen
    18. Abu Dunjaschaden21. Mai 2014 um 02:19

      @ Gurkidierchen

      Für Verdauungsprobleme ist der Esser aber selbst verantwortlich. ;P

      PS: Du darfst mich auch Abu Mahatma nennen ;)

      Löschen
  8. "aber dafür gibt es andere demokratische Länder mit der Todesstrafe.
    "

    Ja, die gibt es. Aber die Menschen werden in diesen Ländern nicht zu Tode verurteilt, weil sie ihrer Religion den Rücken kehren, oder weil sie angeblich Ehebruch begehen oder wegen sonstigen Strafen die in arabischen Ländern verdonnert werden, von denen oft nicht einmal bewiesen werden kann, dass die Menschen sie begangen haben. Oft sind es nur Strafen die Menschen aus Hass angelegt werden, wie z.B. in Mali...

    AntwortenLöschen
  9. "Diese Frau hat sogar die Möglichkeit ihren Unglauben zu widerrufen solange das Urteil noch nicht vollstreckt ist."

    Was für ein Unglaube denn, du mieses salafistisches irgendwas?

    Der Koran den du interpretierst wie du gerade selber Lust hast besagt dass auch die Christen einen Glauben haben, wie Muslime auch.

    Die Ayate habe ich dir oft genug genannt! Und ich nenne einen immer wieder gerne:

    2:62. Wahrlich, diejenigen, die glauben, und die Juden, die Christen und die Sabäer, wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und Gutes tut diese haben ihren Lohn bei ihrem Herrn und sie werden weder Angst haben noch werden sie traurig sein.- NA ALSO!!! Du rassistischer Hund!

    7:26 Ihr Kinder Adams! Wir haben Kleidung auf euch her abgesandt, dass sie eure Körper bedeckt, und als Schmuck. Aber die Kleidung der Rechtschaffenheit, die ist besser. Das ist (eines) von den Zeichen Gottes. Vielleicht würden sie sich mahnen lassen.

    Und wenn wir schon dabei sind, du mitleidsloser Hund!!! Hier noch etwa für dich:

    3:19 Wahrlich, die Religion bei Gott ist die HINGABE (!!!!!!!!). Und diejenigen, denen die Schrift gegeben wurde, wurden erst uneins, als das Wissen zu ihnen gekommen war aus Mißgunst untereinander. Und wer die Zeichen Gottes verleugnet siehe, Gott ist schnell im Rechnen.

    Hingabe kennst du überhaupt nicht, du Salafistennazi! Dich sollte man direkt verpacken und nach Saudi-Arabien verschicken. Das hast verdient!!! Oder wollen selbst DIE keinen solchen Fanatiker wie du haben, wetten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Martina Zucki:
      Ja, hole mal einen Eimer und setze den auf Deinen Kopf. Auch eine Eselsmütze wäre für Dich angebracht. Scheinst mit Deinem Kommentar den Verdacht zu erhärten, daß sie wirklich den Islam verlassen haben könnte. Nur Apostanten, die den Islam verlassen und zu ungläubigen Christen werden, sind so fanatisch, gehirngewaschen und hypnotisiert vom Kufr, so daß sie sogar in ihrer Blindheit wegen einer Phantasiefigur sterben würden, bei der sie sich einbilden diese sei für ihre Sünden gestorben. Was Dich betrifft, so bist Du wohl ebenfalls betrunken vom giftigen Blute einer Phantasiefigur am Kreuz. Daß Du mich so beschimpfst, macht u. a. Dein gestörtes Verhältnis zur christlichen Liebe, Nächstenliebe und Feindesliebe deutlich, von welchen Ihr ungläubigen Christen paradoxerweise immer gerne tönt. Bevor Du mich überhaupt auf Koranverse hinweist, die Du ohne jeden Bezug zum gesamten Koran und der Sunna versuchst willkürlich auszulegen (und aus dem Kontext reisst), solltest Du mal Deine Bibel beachten. Halte schön die andere Wange hin und merke Dir, daß Du nur dann selig bist, wenn Du arm im Geiste bist. Auch wenn Du wirklich irgendwie arm im Geiste bist, gehe ich trotzdem davon aus, daß Du aber die Bibel als Christin nicht beachtest. Liegt sicher an der Fälschung, nicht ?

      Die Sure 7,25 hat mit den Christen überhaupt nichts zu tun. Die Sure 2,62 bezieht sich nur auf die Christen (usw.), die noch vor dem Propheten Mohammed (s.a.w.s.) lebten bzw. mit ihren jeweiligen Propheten (a.s.) waren. Da das Christentum schon seit der Zeit des selbsternannten Apostel Paulus nicht mehr authentisch war, gilt der von Dir verwiesene Vers nicht bezogen auf die Christen heutzutage. Obwohl mit dem Propheten Jesus (a.s.) das Judentum bei Gott ungültig wurde, wurden mit dem Propheten Mohammed (s.a.w.s.) das Judentum UND Christentum ungültig. Das ist der Tafsir, auf den ich mich beziehe. Der Prophet (s.a.w.s.) und die Sahaber (r.a.) konnten Koranverse logischerweise besser erklären. Gem. Sure 5,72-74 sind Christen nichts anderes als Ungläubige, die eine schmerzhafte Strafe zu erwarten haben. Wie der Prophet Mohammed (s.a.w.s) in einem Hadith sagte [vgl.: Sahih Muslim, Nr. 153] wird jeder Mensch, egal ob Jude oder Christ, der von ihm hört, aber den Islam nicht annimmt, noch bevor diese Menschen sterben werden, dann im Jenseits zu den Höllenbewohnern gehören. Auch den Vers der Sure 3,19 hast Du falsch verstanden oder absichtlich christengerecht fehlinterpretiert, weil Islam (Arabisch) auf Deutsch eben Hingabe bedeutet. Islam ist nicht das Christentum. Was der von Dir selbst zitierte Vers über Juden und letztenendes über Christen aussagt ist, daß diese uneins waren und die Zeichen Gottes leugneten. Beweist doch somit deren Unglauben. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Da die Juden und Christen nicht an den Koran glauben bzw. leugnen, sind sie dann auch nichts anderes als Kuffar (Deutsch: Ungläubige, Glaubensverweigerer). Was für eine Art Hingabe sollt Ihr Christen kennen ? Außer peinlich Eure Arme bei Euren freikirchlich- evangelikalen Götzendiensten in der Luft herumzuwirbeln, entsprechen bei Euch Kuffar Eure Praktken nicht mal Eurer Bibel. Ach, ich hatte ja schon erwähnt, daß die Bibel von unwissenden Menschen erst im 4. Jahrhundert "fertig" wurde und verfälscht wurde. Dürfte also kein Wunder sein. daß diese nicht ernst genommen wird. Dich sollte man einpacken und als künftige Nonne in den Vatikan schicken. Keine Sorge bezüglich möglicher Anmachen. Die alten Männer stehen eher auf kleine Jungs und notfalls hast Du dann ja den Eimer.

      @ Georg E.:
      Nein. Ich probiere mein neues Android- Tablet aus, vertippe mich aber öfters.

      Löschen
    2. @A. Du vertippst dich nicht nur des Öfteren, du hast dich auch total in einer Sekte verrannt! Ich möchte nicht wissen was dir der Bauer ins Futter gemischt hat. Jede Wette das du viel zu lange irgendwo ganz einsam auf einer Weide stehst. Ich glaube es muss für dich ein grausames Gefühl sein das dich der liebe Gott seit deiner Geburt durch genau diese so bestraft hat. Ich kann nur hoffen das dein Leiden bald ein Ende hat! :-)>

      Löschen
    3. Ach, hatte ich schon erwähnt, daß der Koran von unwissenden Menschen geschrieben wurde? Es ist alles schamlos ausgedacht. Und zudem sind nicht unerhebliche Teile von der Bibel und Tora abgeschrieben, von denen ja dann gesagt wird, dass sie verfälscht wurde. Dürfte also kein Wunder sein, das dieser von denkenden Menschen nicht ernst genommen wird.

      Löschen
    4. Ja dein blabla kannst dir ersparen. Du lebst nun mal in deiner Welt. Dich muss man akzeptieren, du akzeptierst aber niemanden der nicht deiner Meinung ist,

      Schätzchen, DICH hat man schon längst durchschaut^^

      Löschen
    5. "Die alten Männer stehen eher auf kleine Jungs"

      und wie ist es mit den alten Männern die auf junge Mädchen stehen, sie auch in der Hochzeitsnacht vergewaltigen sodass sie sterben? Das kommt viel mehr vor als, dass katholische Priester sexuelle Kontakte mit Jungs haben. Aber im Namen deines bescheidenen Allahs darf man ja alles, was?

      Löschen
    6. @A.
      "Daß Du mich so beschimpfst, macht u. a. Dein gestörtes Verhältnis zur christlichen Liebe, Nächstenliebe und Feindesliebe deutlich, von welchen Ihr ungläubigen Christen paradoxerweise immer gerne tönt."

      "Liebe, Nächstenliebe und Feindesliebe", das bedeutet sicher nicht, der Hetze und dem Hass des Salafismus Recht zu geben!
      Wenn Hetze und Hass aufgedeckt werden, kommen vielleicht ein paar der Verblendeten zur Besinnung. Deine Chance!

      Warum also beschuldigst Du Martina?
      Hier steht, was Jesus getan hat, als er zu Unrecht beschuldigt und geschlagen wurde (Joh.18,23):
      "Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise, dass es böse ist; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich?"

      Löschen
    7. @A.18. Mai 2014 14:39

      Nein. Ich probiere mein neues Android- Tablet aus, vertippe mich aber öfters.

      Verstehe. Wegen Deinem neuen Kuffarspielzeugs bist Du also noch nicht dazugekommen, folgendes zu erklären:

      Wie passt Deine Behauptung, dass niemand gezwungen wird, den Islam anzunehmen, mit der Tatsache, dass man in den meisten Fällen schon von Geburt an Muslim ist, zusammen? Und aufgrund eines Glaubens, den er sich nicht ausgesucht hat, der Apostasie beschuldigt und getötet werden darf?

      Von einem Christen habe ich jedenfalls so ein Geschwafel noch nicht gehört. Erscheint denen anscheinend logisch, dass ein Säugling sich nicht wehren kann, wenn man ihm Wasser über die Birne kippt und ein paar Beschwörungsformeln murmelt. Zudem hat ein Lossagen vom Christentum so gut wie keine Konsequenzen mehr, was Euch ja sehr gelegen kommt und schamlos für Eure üblen Rekrutierungsversuche ausgenutzt wird.

      Löschen
    8. Wenn wir schon dabei sind: heisst es im Islam nicht, man soll seinen Glauben beschützen? Warum sollten sich nicht alle Gläubige dieser Welt beschützen dürfen?

      Ich habe nichts anderes getan als selber das zu beschützen woran ich glaube, zumal der Koran selber genau DAS auch beschützt. Aber YOLO!

      Löschen
    9. @A
      Was würdest du von einem Gesetz halten: "Wer zum Islam konvertiert wird mit dem Tod bestraft"?

      J.

      Löschen
    10. @ Abu Dunjaschaden:
      Ein kleingeistiger Proletarier (<- was ich geschrieben habe) ist zwar nicht dasselbe wie ein kleingeistiger Prolet (<- was ich nicht geschrieben habe), aber ein solcher ist man, wer etwas von Menschlichkeit schwätzt, diese aber selbst nicht einmal beachtet.

      @ Martina Zucki:
      Sag mal, plapperst Du der o. g. Person nach ? Ich hatte kleingeistiger Proletarier geschrieben. Wo im Koran und Sunna steht so ein Verbot ? Dafür steht in Deiner Bibel, daß Du nicht richten darfst, was Du aber die ganze Zeit machst: Über andere richten. Du akzeptierst selber nicht diejenigen, die nicht Deiner Meinung sind.

      @ Anonym 19. Mai 2014 02:06
      Mag sein, daß Liebe, Nächstenliebe und Feindesliebe so etwas nicht bedeuten, aber immer noch kein Grund ein entgegengesetztes Verhalten zu zeigen, indem man als Christin rumschimpft, weil man Emotionen nicht unter Kontrolle halten kann. Das soll Jesus (a.s.) gesagt haben ? Der Bibelvers Johannes 18,23 spiegelt eher die Meinung des Verfassers des Johannes- Evangeliums wieder und ist wohl nicht authentisch. Das älteste der vielen anderen Evangelien ist das Markusevangelium, welches erst im Jahre 70 geschrieben wurde. Was das angebliche "sagen" betrifft, so steht im NT nicht, daß Jesus gesagt haben soll, daß er für die Sünden der Menschheit sterben gehen würde (gem. Bibel hatte der im Garten Getsemane sogar Angst von den Römern festgenommen zu werden), sondern nur die persönliche Meinung der Verfasser.

      @ Christine:
      Das ist für Atheisten etwas schwierig nachzuvollziehen. Deshalb kannst Du es aber anders betrachten. Es gibt auch keinen Zwang zum Unglauben. Oder betrachte die Juden, bei welchen jeder Jude sei, der eine jüdische Mutter hat. Jüdische Frauen haben also nicht einmal die Möglichkeit aus dem Judentum auszusteigen. Nach Deiner Meinung haben sie es sich auch nicht aussuchen können. Diesbezüglich würdest Du wahrscheinlich gleichermaßen eine Abweichung von der Freiheit und Zwanglosigkeit erkennen. Ein Mensch kann sich vergleichsweise nicht aussuchen, ob dieser als Deutscher oder Chinese geboren wird (Können Deutsche richtige Chinesen werden oder umgekehrt ?). Das ist das selbe Prinzip. Natürlich würden Dir Christen nie was von entprechend brutalen Bibelversen erzählen, wenn sie gleichzeitig scheinheilig die Liebe propagieren wollen, wie z. B.:

      "Wer aber einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Abfall verführt, für den wäre es besser, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er ersäuft würde im Meer, wo es am tiefsten ist. Weh der Welt der Verführungen wegen! Es müssen ja Verführungen kommen; doch weh dem Menschen, der zum Abfall verführt! Wenn aber deine Hand oder dein Fuß dich zum Abfall verführt, so hau sie ab und wirf sie von dir. Es ist besser für dich, dass du lahm oder verkrüppelt zum Leben eingehst, als dass du zwei Hände oder zwei Füße hast und wirst in das ewige Feuer geworfen. Und wenn dich dein Auge zum Abfall verführt, reiß es aus und wirf's von dir. Es ist besser für dich, dass du einäugig zum Leben eingehst, als dass du zwei Augen hast und wirst in das höllische Feuer geworfen."
      (Matthäus 18,5-9)

      Da eine Aufforderung zum Selbstmord mit einem Mühlstein ausgeschlossen werden kann, bleibt nur noch die Todesstrafe bei Abfall übrig. Nur weil dies nicht praktiziert wird, bedeutet es noch lange nicht, daß es nach biblischen Verhältnissen keine Strafen für Abfall vorgesehen sind.

      Löschen
    11. A.19. Mai 2014 06:19
      "Wer aber einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Abfall verführt, ..."

      Falsch übersetzt und aus dem Zusammenhang gerissen.
      Das muss man schon im Koine Original lesen:

      ΚΑΤΑ ΜΑΘΘΑΙΟΝ 18

      ...
      5καὶ ὃς ἐὰν δέξηται ἓν παιδίον τοιοῦτο ἐπὶ τῷ ὀνόματί μου, ἐμὲ δέχεται.
       6Ὃς δ’ ἂν σκανδαλίσῃ ἕνα τῶν μικρῶν τούτων τῶν πιστευόντων εἰς ἐμέ, συμφέρει αὐτῷ ἵνα κρεμασθῇ μύλος ὀνικὸς περὶ τὸν τράχηλον αὐτοῦ καὶ καταποντισθῇ ἐν τῷ πελάγει τῆς θαλάσσης.  7Οὐαὶ τῷ κόσμῳ ἀπὸ τῶν σκανδάλων· ἀνάγκη γὰρ ἐλθεῖν τὰ σκάνδαλα, πλὴν οὐαὶ τῷ ἀνθρώπῳ δι’ οὗ τὸ σκάνδαλον ἔρχεται.  8Εἰ δὲ ἡ χείρ σου ἢ ὁ πούς σου σκανδαλίζει σε, ἔκκοψον αὐτὸν καὶ βάλε ἀπὸ σοῦ· καλόν σοί ἐστιν εἰσελθεῖν εἰς τὴν ζωὴν κυλλὸν ἢ χωλὸν ἢ δύο χεῖρας ἢ δύο πόδας ἔχοντα βληθῆναι εἰς τὸ πῦρ τὸ αἰώνιον. 9καὶ εἰ ὁ ὀφθαλμός σου σκανδαλίζει σε, ἔξελε αὐτὸν καὶ βάλε ἀπὸ σοῦ· καλόν σοί ἐστιν μονόφθαλμον εἰς τὴν ζωὴν εἰσελθεῖν ἢ δύο ὀφθαλμοὺς ἔχοντα βληθῆναι εἰς τὴν γέενναν τοῦ πυρός.

      http://www.nestle-aland.com/de/na28-online-lesen/text/bibeltext/lesen/stelle/50/180001/189999/

      Löschen
    12. A.19. Mai 2014 06:19
      "Ein kleingeistiger Proletarier ... ist zwar nicht dasselbe wie ein kleingeistiger Prolet ..."

      Oh ehrwürdiges Großes A..., würdest Du uns Unwissenden den Unterschied zwischen 'Proletarier' und 'Prolet' erläutern?
      (Und was genau beide mit dem 'Schwätzen von Menschlichkeit' zu tun haben.)
      In erwartungsvoller Hoffnung
      Deine demütigen Schüler.

      Löschen
    13. ach ne... plötzlich ist die Bibel für dich nicht gefälscht? wow...

      Man merkt, dass du im Mittelalter hängen geblieben bist. ;-)

      Löschen
    14. A.19. Mai 2014 06:19
      "... Der Bibelvers Johannes 18,23 spiegelt eher die Meinung des Verfassers des Johannes- Evangeliums wieder und ist wohl nicht authentisch."

      Nach ausführlicher Textanalyse lautet das Gutachten:
      a) Sowohl Johannes-Evangelium als auch Koran sind authentische Belege für cerebrale Malfunctionen der jeweiligen Autoren.
      Wärend beim Johann die Diagnose auf schwersten Missbrauch psychotroper Substanzen und dessen Spätfolgen hinweist, liegt beim Mo offensichtlich eine manifeste Okzipitallappenepilepsie vor.
      Die Differenzialdiagnose lässt in beiden Fällen andere Ursachen als höchst unwahrscheinlich erscheinen.

      b) Die Funktionsstörung beim Autor des Kommentars aus dem obiges Zitat entnommen ist, beruht aller Wahrscheinlichkeit nach NICHT auf einer spezifischen Degeneration des Cerebrums sondern auf seiner Absenz, möglicherweise als Folge einer zu intensiven Reinigung des Gehörganges:

      http://4.bp.blogspot.com/_f8xBMTkHOxc/TFgsJ1LGB4I/AAAAAAAABvw/vYW-K0jsefA/s1600/09-04-21_no377_NEU2010.jpg

      Herr Selowoski ....? Hallo ...?
      Falls Sie noch in der Lage sind, dies zu lesen: Konsultieren Sie bitte UMGEHEND einen Spezialisten!

      Löschen
    15. A.19. Mai 2014 06:19
      "...
      Da eine Aufforderung zum Selbstmord mit einem Mühlstein ausgeschlossen werden kann, ..."


      Oh Du Großes A..., es hat Dich doch auch niemand aufgefordert. Und wo solltest Du heutzutage auch einen Mühlstein herbekommen? Den müsstest Du wohl in einem Museum klauen.
      Tipp: Halte doch einfach die Luft an, 10 Minuten sollten sicher reichen!
      Wie? Das machst Du schon seit Jahren? Alles klar:
      Ein Extremfall von zerebraler Hypoxie:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Hypoxie_(Medizin)#Zerebrale_Hypoxie

      Du Ärmster!

      Löschen
    16. @A
      Zu (Matthäus 18,5-9) Lies es dir noch mal durch.
      1) Es geht da um Verführung zum Abfall und nicht um Abfall selbst
      2) Es geht um die Bestrafung im Jüngsten Gericht.
      Nicht um eine weltliche Bestrafung.
      3) Mit "Du sollst nicht richten", Nächstenlieb und Feindesliebe sind Christen denkbar schlecht geeignet um irgendwelche weltliche Bestrafungen durchzuziehen. Konsequenterweise gibt es im NT keine einzige davon. Richtige Gesetze findest du nur im AT. Ob eine Gesellschaft von echten Christen überhaupt lebensfähig ist sei dahingestellt...

      3)Ich hasse es das offensichtliche auszusprechen. Aber mit jemand der andere zum Abfall verführt bist nach christlicher Perspektive Zb DU gemeint. Bist du absolut sicher dass du die Christen überzeugen willst dass sie die religöse Verpflichtung haben dich zu ertränken?

      J.

      Löschen
    17. "...nach christlicher Perspektive..."
      ist das recht klar.

      1 Johannes 2,18-19
      Meine Kinder, es ist die letzte Stunde. Ihr habt gehört, daß der Antichrist kommt, und jetzt sind viele Antichriste gekommen. Daran erkennen wir, daß es die letzte Stunde ist. Sie sind aus unserer Mitte gekommen, aber sie gehörten nicht zu uns; denn wenn sie zu uns gehört hätten, wären sie bei uns geblieben. Es sollte aber offenbar werden, daß sie alle nicht zu uns gehörten.

      Löschen
    18. @A.19. Mai 2014 06:19

      __Ein kleingeistiger Proletarier(...)ist zwar nicht dasselbe wie ein kleingeistiger Prolet

      Och, da gibr es einen Unterschied? Dachte immer Prolet wäre die Abk. für Proletarier. Armer Karl Marx, der rotiert jetzt.

      Kannst du auch ne andere Platte auflegen. Und beleidige nicht denkende Menschen indem du hier mit Spüchen aus Märchenbüchern argumentierst. Ich befürchte nur, du glaubst den ganzen Quatsch wirklich! Herzliches Beileid!

      Krankhafter Glauben guggst du hier:

      „Die Schuld immer der Rekigion in die Schuhe zu schieben, wäre ungerecht.“ Seelische „Betriebsstörungen“ beruhten oft auf einem komplexen Zusammenspiel von Disposition, Umwelt und Erlebnisverarbeitung. Nuancen seien entscheidend. Der Begriff „ekklesiogen“ (religionsbedingt) ist ihm deshalb wie vielen seiner Kollegen verdächtig. Für ihn sind es spirituelle Neurosen. Das heißt: Neurosen, die durch eine ungesunde spirituelle Einstellung und Praxis erzeugt wurden. Die Ursachen dafür sind dieselben. Meistens schleichen sie sich in der Erziehung ein. Ihre Namen: Leibfeindlichkeit und verdrängte Homosexualität, häufig Droh- und Angstgebärden. Sprüche wie „Wenn du uns traurig machst, dann ist auch der liebe Gott traurig“ oder „Wenn du nicht gehorchst, wirst du in die Hölle geworfen“ sind heute noch in vielen Köpfen. Hier wird Religion missbraucht, Gott als Hilfspolizist eingesetzt.

      LASS! dich behandeln. Und LIES! ( the english version) nicht so viel.

      Löschen
    19. "Du sollst nicht richten"- gilt für jedermann, egal ob Christ oder Moslem oder sonstwas. Und was die Strafe angeht, handelt es sich, wie schon erwähnt, um die Strafe NACH dem Tode. Wenn wir schon dabei sind, umsonst sagte Jesus nicht: "wer ohne Sünde ist der werfe den ersten Stein". Wieso, dann, sind besonders Muslime diejenigen die den ersten Stein werfen? Laut Christentum (ich interpretiere nun das Wort Muslime als Menschen) sind gerade viele non ihnen alles andere als sündenfrei: Gewalttaten, Beleidigungen, Straftaten gegenüber Frauen, die sie unter anderem zwingen sich zu verhüllen, damit angeblich nichts passiert, die Liste wird lang. Warum wird dieser Vers ignoriert, und wieso glauben manche dass sie sündenfrei sind nur weil sie sich Moslems nennen, egal ob konvertiert oder hineingeboren?

      Was den Abfall anbetrifft: wenn ein ein Mensch seine Religion wechselt, ist er noch lange nicht herabfefallen, da der Koran mehrerenorts AUCH sagt dass Juden, Christen und Muslime geich gestellt sind, auch wenn das geliebte A(...) das nicht gerne zugeben will. Nicht zuletzt, wird die Auferstehung Jesu auch im Koran erwähnt. Und nun komme mir keiner, dass das der Beweis wäre, dass Jesus ein Moslem ist.

      Islam bedeutet auf deutsch Unterwerfung, Moslem ein Mensch der sich Gott hingibt, haram bedeutet verboten, halal, erlaubt, Taquiya bedeutet quasi eine Notlüge um sich selbst zu schützen und so weiter... die Liste... uff... hamdullilah, inshallah, mashallah... alles Wörter die auch eine jüdische, aber auch eine deutsche Übersetzung haben. Es gibt keinen weltweiten Patent für diese Ausdrücke, welche schlicht und einfach ARABISCHE Wörter sind, und keine "muslimischen". Was einfach auch nur beweist, dass es keine "muslimische" Sprache gibt, welche gerne zum Monopol gemacht wird, was den drei abrahamitischen (sagen wir mal so) Büchern total widerspricht. Tora, Bibel und Koran sagen klipp und klar, man soll diese Ausdrücke nicht missbrauchen. Also ist ein Christ ebenfalls ein gottesergebener Mensch, genau wie ein Moslem-sofern er seine Religion ernst nimmt, diese mit dem Herzen propagiert und nicht mit Drohungen oder Beschimpfungen anderer gegenüber. "Hochmut" kommt vor dem Fall- das sagen schon die Sprüche in der Bibel. Ähnliches findet man auch in der Tora auch im Koran. Also, was soll der ganze Schwachsinn???

      Löschen
    20. @A.19. Mai 2014 06:19

      Oder betrachte die Juden, bei welchen jeder Jude sei, der eine jüdische Mutter hat. Jüdische Frauen haben also nicht einmal die Möglichkeit aus dem Judentum auszusteigen. Nach Deiner Meinung haben sie es sich auch nicht aussuchen können.

      So, und jetzt nenne mir mal jemand, der ihnen tatsächlich mit dem Geschwafel "es gibt schliesslich keinen Zwang, das Judentum anzunehmen und zu praktizieren" gekommen ist. Thema verfehlt!

      Ein Mensch kann sich vergleichsweise nicht aussuchen, ob dieser als Deutscher oder Chinese geboren wird (Können Deutsche richtige Chinesen werden oder umgekehrt ?)

      Gibt es eine Todesstrafe bei Abfall von der Staatsbürgerschaft? Oder von der halben? Oder muss ich vielleicht das Deutschtum praktizieren? Und bei Verstoss gegen typisch deutsche Handlungen Konsequenzen erwarten?

      Natürlich würden Dir Christen nie was von entprechend brutalen Bibelversen erzählen, wenn sie gleichzeitig scheinheilig die Liebe propagieren wollen,

      Da haben sie ja was mit Euren Islamapologeten gemein.






      Löschen
  10. Ich hatte ja versprochen, mir am Samstag in Köln das Duell Stürzenberger vs. Sabri anzusehen. Getraut hat sich aber nur Clemens Hamza.
    Mein Bericht ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
    http://berliner-morgen.com/2014/05/18/kein-publikum-fur-michael-sturzenberger-in-koln/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter, informativer, nachdenklicher, unterhaltsamer Bericht. Lesenswert!

      Löschen
    2. @Anonym19. Mai 2014 01:42
      Oh, vielen Dank. Ich wollte auch gerne ein paar Sätze mit Stürzenberger selbst reden, aber der war immer von Kameras seiner Helfer umringt und ich wollte nicht unbedingt auf youtube den Eindruck erwecken, dass ich zu dem Verein dazugehöre. Wie gesagt, hatte ich aber recht ausgiebig mit einigen seiner Begleiter gesprochen, die sich als evangelikale Christen mit allem was dazugehört bekannten: Also Satans Werk auf Erden, Hölle für alle, die Jesus nicht als Erlöser annehmen. Mit denen waren aber immer noch freundliche Gespräche möglich, selbst dann noch, als ich mich als Mitglied der Giordano Bruno Stiftung outete und sie deshalb der Meinung waren, ich würde unabsichtlich Satan dienen und mich zu bekehren versuchten.

      Vom Glauben abgefallen bin ich echt aufgrund des Verhaltens der grünen Jugend. Dort schien mir ein sehr starres Schwarz-Weiss-Lagerdenken und eine erschreckende Un-Informiertheit vertreten zu sein. Schon das kleinste Zugeständnis an Stürzenberger, z.B. dass er selbstverständlich das gleiche Recht auf Meinungsäusserung wie die Grünen auch hat, machte mich in der Gruppe zur Persona Non Grata. Wer was gegen den Islam sagt oder nicht jedes einzelne Wort ablehnt, das Stürzenberger sagt, ist ein Rassist und unser Feind. Auch ein freundlicher alter Perser, der sagte, er mag Deutschland, passte einigen der jungen Grünen überhaupt nicht in ihr "Deutschland muss sterben"-Weltbild. Es kann eben nicht sein, was nicht sein darf. Ist auch sowieso egal, denn Stürzenberger predigte ja keinen Nationalismus. In so fern musste ich leider seiner Polemik gegen seinen Lieblingsfeind Grüne und Linke recht geben: In ihrem Fanatismus, ihrer Indifferenzierung und Intoleranz gegenüber abweichenden Meinungen stehen sie Fundamentalisten oder Faschisten in nichts nach. Mein persönlicher Eindruck. Vielleicht habe ich aber auch nur zufällig die abgefucktesten Grünen und die sympathischsten Freiheit-Leute als Gesprächspartner erwischt.

      Löschen
    3. "In ihrem Fanatismus, ihrer Indifferenzierung und Intoleranz gegenüber abweichenden Meinungen stehen sie Fundamentalisten oder Faschisten in nichts nach. "
      So schauts aus. Beseelt von der Wahrheit, dem Höheren verpflichtet.

      Löschen
    4. Mir hat deine Zusammenfassung der Ereignisse ebenfalls gut gefallen. Dein Engagement ehrt dich!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. Ich hätte hier im o.g. Zusammenhang noch ein aktuelles und in Bezug auf seine Hauptakteure recht seltenes Zusammentreffen von Stürzenberger & Co. mit zwei Salafis an deren Missionierungsstand in Nürnberg im Angebot:

      www.youtube.com/watch?v=EnjjSJEQpWM

      Ich bin Sleid

      Löschen
  11. Es gab eine spektakuläre Hinrichtung im Sudan wegen Apostasie 1985:

    http://www.newyorker.com/archive/2006/09/11/060911fa_fact1?currentPage=1

    Kein Christ, sondern ein frommer "gemäßigter" Muslim.
    Damals gab es strategische innenpolitische Gründe für die Anklage, was in dem Fall der jungen Frau auch anzunehmen ist.

    Man kann nur hoffen, dass sie irgendwie rauskommt.
    Leider hilft bei sochen Leuten der Apell an Barmherzigkeit und Menschlichkeit in der Regel nichts,
    das zeigt ja auch das Beispiel des A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://schda.wordpress.com/2013/01/19/todesstrafe-und-bestrafungen-im-islam/

      http://www.ocadp.org/de/rolle-der-todesstrafe-im-koran.html

      oder noch besser:

      https://www.youtube.com/watch?v=8sACD5xN8RA&bpctr=1400479972

      DAS ist der Islam den Abdullah propagiert........

      Löschen
  12. @A.
    Dich stört es also, dass jemand Koranverse zitiert und diese dabei aus dem Zusammenhang reißt? Dann macht es dir sicher nichts aus, wenn ich dich darum bitte, künftig auf das Zitieren von Bibelversen, die du nicht verstehst und deren Zusammenhand du nicht einmal ansatzweise einordnen kannst, zu verzichten. Ich schenke dir dafür ein Bibelzitat - im richtigen Zusammenhang zitiert: "Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein" (Evangelium des Johannes, Kapitel 8, Vers 7). Du tust mir leid und ich bete für dich! Möge Gott dir vergeben und dich auf den Weg der Liebe und der Toleranz führen! Lies die Bibel einmal richtig und mit offenem Herzen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, unser "A..." ist ein funktionaler Analphabet. Er versteht dabei weder den Koran noch die Bibel im Kontext. ;-)
      Er kann nur einzelne Sätze aus dem Zusammenhang rezitieren, alles andere ist für ihn eine Überforderung.

      http://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Denn-sie-wissen-nicht-was-sie-lesen-id29887597.html

      Ich habe ihn schon längst aufgegeben, er ist ein armer Tropf! ;-(

      Löschen
    2. Erfasst! Er versteht NICHTS, reisst aber alles aus dem Kontext und schmückt sich gerne, angeblich "für Allah", mit fremden Federn. Ein wahrer Gläubiger respektiert andere Religionen und zeigt Empathie ;-)

      Mit der Aufgabe stehst du nicht alleine da. Es gibt mehrere die das Gleiche empfinden wie du. und nicht nur "islamophobe" Menschen. Ihm ist tatsächlich nicht mehr zu helfen...

      Löschen
  13. @ Martina Zucki:
    Ich habe im Rahmen von Koran und Sunna Ahnung, was in der Bibel gefälscht ist oder sein könnte. Du noch weniger. Aber da Gott keine Bibel als gesamtes Buch offenbarte, ist die Sache doch klar, insbesondere was Deine fragwürdige Konstruktion in Bezug auf Sure 2,62 betrifft. Da in der Bibel -im NT- größtenteils die Briefe von Paulus sind, der im Jahre 64 starb, aber das älteste Evangelium im Jahre 70 geschrieben wurde, ist es nachvollziehbar, daß der selbsternannte Apostel Paulus maßgeblich die Evangelien prägte und nicht umgekehrt. Somit ist das gesamte NT ungültig.

    @ Anonym 19. Mai 2014 09:35
    Wie kannst Du denn die Zusammenhänge der Bibel kennen und verstehen ? Bibel und Koran sind nicht das selbe. Der Koran wurde mit dem Propheten Mohammed (s.a.w.s) offenbart, aber die Bibel im Gegensatz zum Koran erst im 4. Jahrhundert "vollständig" zusammengetragen (wie diese heutzutage mehr oder weniger bekannt ist; auch als Codex Vaticanus bekannt) bzw. unter Berücksichtigung der machtpolitischen Interessen der Kirche darüber entschieden welche Schriften (Evangelien, Briefe) in den Bibelkanon aufgenommen werden und welche nicht. Damit hatten sich die Christen ihre eigene angebliche Offenbarung selbst zusammengestellt. Werden die vier in die Bibel aufgenommenen Evangelien (insgesamt sollen es rund 50 gewesen sein) gegen die gefundenen Evangelien ausgetauscht, dann ergeben sich wiederrum völlig andere Zusammenhänge, so daß die beste Bibelexegese nutzlos ist. Beispielweise bei der dritten Synode von Karthago im Jahre 397 wurden Schriften in den Bibelkanon aufgenommen oder nicht. Zu dieser Zeit waren schon die näheren Zusammenhänge verloren, da damals schon jahrhunderte vergangen waren. Ja, lies selber Deine Bibel und beachte dabei ganz besonders, was Paulus in seinem Brief an die Römer geschrieben hatte (Römer 3,7), daß er ein Lügner war. Das soll dann eine "heilige Schrift" / "Gottes Wort" sein ? Eher eine gotteslästerliche Lüge bzw. Lästerung gegen den heiligen Geist. Nach der Bibel eine Sünde, die nie vergeben werden kann, aber dann soll Euer Jesus widersprüchlicherweise für die Sünden der Menscheit gestorben sein, auch wenn er es in der Bibel selbst nie wörtlich sagte ? Bemitleide Dich lieber selbst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Abdullah, ich glaube, ich habe ein Liedchen für dich:

      http://www.youtube.com/watch?v=vS4DNnp8ZhM

      - passend zu deinen Kommentaren! ;-)

      Löschen
    2. @Großes A.

      __ist es nachvollziehbar, daß der selbsternannte Apostel Paulus maßgeblich die Evangelien prägte und nicht umgekehrt.

      Und ich dachte immer, die Evangelien prägten den Paulus!
      Was schreibst du eigentlich hier für einen Unsinn.

      __Aber da Gott keine Bibel als gesamtes Buch offenbarte

      Gott offenbarte gar nix. Die Gebrüder Grimm offenbarten. Dein Märchenbuch und das der Christen/Katholiken/Evangelikalen/Christaliban/Katholiban und weiß der Geier was du immer für unkreative Wortneuschöpfungen findest, wurde von Menschen geschrieben. Wenn du einen Debattierklub über die Märchenbücher brauchst:

      klickst du hier

      __aber die Bibel im Gegensatz zum Koran erst im 4. Jahrhundert "vollständig" zusammengetragen (wie diese heutzutage mehr oder weniger bekannt ist; auch als Codex Vaticanus bekannt)

      Und Gestern schrieb ich noch, du und dein Intimus könnten Google bedienen. Heute weiß ich, selber dazu seid ihr zu dumm.

      Löschen
    3. Paulus prägte die Evangelien, klingt genauso wie mir jemand unlängst sagte, dass Mohammed nach dem Koran lebte :-)))

      Heinz, mein Tag ist gerettet!!! *lachmichkaputt*

      Bibel wurde nicht von Gott gesandt??? DAS ist Blasphemie!!! Wir sollten Abdullah nach dem alten Testament steinigen! Schließlich greift er auch meine Religion an. JAWOLL!!!

      Löschen
    4. Leute, peilt ihr es immer noch nicht, dass es zu erst Moslems gab, und nach und nach die Menschen vom Islam zum Judentum bzw Christentum herabfielen? Das ist der Grund warum Abfall vom Islam mit dem Tode bestraft wird.

      *ironiemodusaus*

      Löschen
    5. Anonym20. Mai 2014 02:26
      "Leute, peilt ihr es immer noch nicht, dass es zu erst Moslems gab, und nach und nach die Menschen vom Islam zum Judentum bzw Christentum herabfielen? Das ist der Grund warum Abfall vom Islam mit dem Tode bestraft wird.
      *ironiemodusaus*"


      [sarcasm]
      Deine paläontologischen Kenntnisse sind erweiterungsbedürftig: Schon die ersten Tetrapoden vor ~350 Mio Jahren waren Moslems! Als die sich dann zu Dinos entwickelt hatten, waren sie nicht nur groß, sondern auch großspurig geworden und fielen schließlich vom Islam ab.
      Da es derzeit noch keine Salafis gab, die das fällige Massakrieren der Verräter hätten übernehmen können, musste Allah selber tätig werden und hat vor 66 Mio Jahren mit großen Steinen geschmissen, seitdem sind die Dinos ausgestorben.
      Man sieht also: Die Todesstrafe für Abfall besteht schon seit Urzeiten, wie ja auch der Koran selbst.
      Heute differenzieren wir in den entwickelten Ländern natürlich streng nach der Art des Abfalls:
      - Altpapiersammlung
      - Gelber Sack
      - Biotonne
      - Restmüll
      - Sondermüll
      - Hidschra
      [/sarcasm]

      Löschen
    6. Und ich dachte schon, die Salafisten haben die Dinosaurier ausgerottet zum Schutze der Menschheit.

      Leuteeeeeee, mein Bauch PLATZT vor Lachen!!!!!!! :-)))

      Löschen
  14. "Der Koran wurde mit dem Propheten Mohammed (s.a.w.s) offenbart"

    Vielleicht war der olle Araber Mohammed auch nur stoned als er seine Erleuchtung auf Droge hatte! Keiner kann den Gegenbeweis erbringen und meine Offenbarung hat mir gesteckt dass der olle Mo breit wie ein bekiffter Sack voller Cannabis war.

    Sorry, aber für die Erleuchtung kann ich nix dafür, die kam aus heiterem Himmel über mich, und ich habe weder Drogen noch Alkohol zu mir genommen.

    Wahrlich ich sage euch, die Offenbarung die ich erlebt habe, die ist wirklich ein wahre Erleuchtung und der olle Mo hat seinerseits nur halluziniert.

    Und noch was! Meine Offenbarung hat mir gesteckt dass die ganzen Salanazis in der Hölle landen werden, so oder so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Mohammed würde ich auf Khat tippen:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Kathstrauch

      Es gibt aber auch ernstzunehmende Betrachtungen, dass er an
      Acromegalie litt:
      http://mohammed.freehostyou.com/mohammedkrankheit/

      Löschen
  15. @A.19. Mai 2014 11:31
    Also, für Dich und für Anonym19. Mai 2014 09:40
    nochmals das Zitat aus Johannes 18.
    Johannes war übrigens nach seiner eigenen Aussage der Lieblingsjünger Jesu und deshalb ein Augenzeuge. Auch wenn er das ganze erst Jahrzehnte später aufgeschrieben hat, ganz sicher mit einer bestimmten Intention und mit seiner persönlichen Färbung, kann deshalb davon ausgegangen werden, dass seine Aussagen authentisch sind.

    "Habe ich übel geredet, so beweise, dass es böse ist; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich?"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aussagen über Mohammeds Verhalten wurden erst Jahrhunderte später niedergeschrieben, also nix mit Augenzeugen wie bei den Christen. Dementsprechend sind die meisten Hadithe nur Spinnereien und Phantasien. ;-)

      Löschen