Donnerstag, 8. Mai 2014

Immer mehr Schulen von Salafisten unterwandert

http://www.bild.de/regional/hamburg/salafismus/salafisten-unterwandern-sieben-hamburger-schulen-35831550.bild.html

Wie? Das ist eine Nachricht aus der Bild, weswegen der Wahrheitsgehalt - zumindest von den Salafisten - bezweifelt wird, dient er ja nur zum Hetzen und die Schulen sind deswegen nicht von den Sektierern unterwandert? Nun, dies könnte man natürlich, jedoch haben wir GsD Dawa-News und die bestätigen den Artikel ungewollt, schwätzt man dort ja gerne und offenbart wahrhaft Schlimmes:

http://www.youtube.com/watch?v=aZsMC8_CG90

(Falls das Video gelöscht wird, bitte eine Nachricht an mich)

Aus welcher Schule dieses Filmchen stammt, ist an sich egal, frisst sich ja nicht nur dort der Wurm durch das Lehrerpult, sondern mittlerweile in vielen Klassenzimmern - wie der folgende Screenshot von der FB-Seite des Bernhard Falk belegt:




In diesem Fall hatte die Lehrerschaft ein waches Auge und dies sei ihnen gedankt, jedoch können die leider nicht immer und überall sein, weswegen ich mein Wort nun an alle Eltern richten möchte: Seien Sie wachsam und hören Sie Ihren Sprösslingen ganz genau zu was die so an Geschichten aus dem Unterricht mitbringen, ist da ja manches nur auf den ersten Blick harmlos, hat die nach außenhin friedliche Salafi-Dawa ja schon so manchem eine Kugel im Kopf beschert:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article122787615/16-jaehriger-Deutsch-Tuerke-stirbt-in-Syrien.html
http://www.youtube.com/watch?v=oT3c5_X2Y00

Nein, das wollen Sie für Ihre Kinder garantiert nicht und sie wollen sich sicherlich auch nicht auf eine verzweifelte Suche quer durch den Kontinent begeben,...

http://www.news.at/a/gotteskriegerinnen-sms-wiener-dschihad-maedchen

 ...weswegen ich mich hiermit wiederhole: Passen Sie auf und drehen Sie den wahabitischen Spuk ab, bevor es zu spät ist, können Sie sich ja nur auf sich selber verlassen, so gibt es zwar aus jeder Partei Kämpfer gegen den Vogelwahnsinn - im folgenden Ismail Tipi von der CDU und Sigrid Herrmann-Marschall von der SPD -,...

http://www.ismail-tipi.de/inhalte/2/aktuelles/53367/den-lies-sumpf-austrocknen-/index.html
http://www.wissenbloggt.de/?p=11486

....jedoch sind sie leider noch in der Unterzahl. Und bis sich daran etwas ändert, müssen Sie sich selber helfen, wirds ja bis zum Werbeverbot noch dauern. Wenn es denn jemals kommt, darf für viele ja nicht sein, was schon längst ist. Leider.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Offenbar hat das Video von Abou Nagie zur Radikalisierung der Jugend und der darauf erfolgte Disput mit Bernhard Falk unseren Möchtegern-Alim Pierre Vogel dazu veranlasst, mit einem eigenen Statement in die Diskussion einzugreifen:

    http://www.youtube.com/watch?v=VTbyKjh_GAI

    Hierin wird deutlich, dass er überhaupt keine Absicht hat, sich von radikalen Ansichten seiner Jünger zu distanzieren, sondern lediglich um das öffentliche Ansehen der Dawa besorgt ist, da ja durch abschreckende Kleidung potentielle Interessenten von der Konversion abgehalten werden könnten.

    Da hilft dann auch keine noch so verzweifelte Taqīya: Für das Schicksal der verlorenen Kinder-Seelen ist der eitle "Prediger" maßgeblich mitverantwortlich. In schā'a llāh ereilt ihn hoffentlich bald das gleiche Schicksal wie Sven Lau.

    AntwortenLöschen
  2. Das gleicht ja einer öffentlichen Aufforderung, jeden muslimischen Schüler beim Direktor zu denunzieren, der in den Pausen in einer heimlichen Ecke still und für sich sein Pflichtgebet verrichtet und doch dabei "erwischt" wird. Also unter solchen Umständen würde ich mir sowieso nichts sagen lassen, da ich mich da ohnehin um Heimlichkeit und Rücksicht bemühe. Über das aufdringliche und taktlose Verhalten von Salafisten sage ich mal nichts - ist es doch geläufig.

    AntwortenLöschen
  3. Salafisten radikalisieren die Kinder der "Kuffar" aus dem Grund, damit sich die Kinder gegen ihre Eltern und dem Sozialstaat radikalisieren.

    So züchtet man sich fleißige aber dumme Helferlein, die mit daran arbeiten einen Shariastaat unter der Regierung der Salafisten in Deutschland aufzubauen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waren die Nazis anders?

      Löschen
    2. Wehret den Anfängen!!!!

      Dieses Thema muss in einer Diskussion im Fernsehen öffentlich gemacht werden, damit die breite Mehrheit dagegen einschreiten kann.

      So hat der Naziterror auch angefangen. Pierre Vogel!!!!

      Löschen
    3. Anonym8. Mai 2014 11:21

      "Waren die Nazis anders?"

      Nein waren sie nicht. Die Salafisten sind heute so wie die Nazis waren, darum auch die Bezeichnung "Salanazis", falls du verstehst was ich damit andeuten will!

      Löschen
  4. Die peilen es immer noch nicht, dass man Gebete auch am Abend nachholen kann... mann sind die erbärmlich -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klugschwätzer

      Löschen
    2. stimmt aber ;-)

      Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wer ein Gebet vergißt, der soll es nachholen, wenn er sich daran erinnert; es gibt keine andere Buße dafür außer diesem. Nummer des Hadith im Sahih Muslim [Nur auf Arabisch]: 1102

      Löschen
    3. Hier hast auch eine gute Antwort dazu:

      http://www.islamfatwa.de/gottesdienste-ibadah/142-gebet-salah/allgemeine-urteile-ueber-das-gebet/812-pflichtgebete-verschlafen-vergessen-wie-nachbeten

      Löschen
    4. Es geht wohl eher darum, dass sie die Gebete nicht nachholen wollen, weil in ihrem ideal-islamischen Staat automatisch zu diesen Zeiten alles stillzustehen hat. Und da es angeblich keinen Zwang im Glauben gibt, gleich noch Gebetszwang für alle. Denunzierungen immer gerne gesehen.

      Löschen
    5. Es gibt keine Entschuldigung dafür, das Pflichtgebet aufzuschieben, wenn man in der Schule die Möglichkeit hat, z.B. in den Pausen in einer stillen Ecke sein Pflichtgebet zu verrichten. Steht man ja schließlich nicht am Fließband. Gilt für Uni und Arbeitsplatz genau so. Das lasse ich mir nicht ausreden. Erst recht nicht von Nichtmuslimen.

      Löschen
    6. war klar *ggg*

      übrigens, das sagen genug Muslime, dass man abends nach der Arbeit die Gebete nachholen kann. Lass gut sein, tu wie es für dich selber richtig ist und lass alle anderen machen wie SIE es wollen. Allah weiss es schließlich am besten.

      Nett, dass du meine Links ignorierst. Scheinst wohl intelligenter als Mohammed zu sein. Mashallah^^

      Löschen
    7. @Anonym9. Mai 2014 09:08
      Ihr könnt es einfach nicht lassen: Erst selber abgrenzen und dann jammern, dass andere euch ausgrenzen. Als ich noch in der Schule war, nutzten die muslimischen Schülerinnen die Pause zum Essen und Plaudern mit den Klassenkameraden. Wer die Religion über alles andere stellt, braucht sich nicht wundern, wenn er nicht mehr für ganz voll genommen wird. Aber wenigstens eine gute Voraussetzung für die beliebte Opferrolle.

      Das lasse ich mir nicht ausreden. Erst recht nicht von Nichtmuslimen.

      Wo denn? Ich seh keine..

      http://islamfatwa.de/ueber-uns/1730-das-islamfatwa-de-team



      Löschen
    8. "Es gibt keine Entschuldigung dafür, das Pflichtgebet aufzuschieben..."
      Voll Ferngesteuert und...
      "Erst recht nicht von Nichtmuslimen."
      Gehirngewaschen. Ausschuß.

      Löschen
    9. "@Anonym9. Mai 2014 09:08
      Ihr könnt es einfach nicht lassen: Erst selber abgrenzen und dann jammern, dass andere euch ausgrenzen. Als ich noch in der Schule war, nutzten die muslimischen Schülerinnen die Pause zum Essen und Plaudern mit den Klassenkameraden. Wer die Religion über alles andere stellt, braucht sich nicht wundern, wenn er nicht mehr für ganz voll genommen wird. Aber wenigstens eine gute Voraussetzung für die beliebte Opferrolle.

      Das lasse ich mir nicht ausreden. Erst recht nicht von Nichtmuslimen.

      Wo denn? Ich seh keine..

      http://islamfatwa.de/ueber-uns/1730-das-islamfatwa-de-team"

      Strohmann-Argument. Nicht der Rede wert.

      Löschen
    10. @Anonym9. Mai 2014 15:03
      Strohmann-Argument. Nicht der Rede wert.

      Ach ja, die altbekannte religiotische Diskussionskultur.

      Löschen
    11. @Anonym9. Mai 2014 14:16

      Bist du auch so einer, der zum Direktor läuft, wenn er einen muslimischen Schüler zufällig in einer heimlichen Ecke beten sieht? Wenn ja, dann lass es mich wissen.

      Löschen
    12. 9:18 nein. Ich bin einer der seine Gebete am Abend nachholt. Soll doch jeder machen wie er will. Was juckts dich?

      Löschen
  5. Beckman interessant ,aber nichts neues aufjedenfall bin ich stolz auf unsere Jordanischen Brüder die in einer 60000 Einwohner Stadt 120000 Syrische Flüchtlinge aufnehmen und das in ihren eigenen Häusern ,da können sich die Deutschen mal ein Stück von abschneiden anstatt über den Islam zu hetzen so ne Gastfreundschaft ist unter Moslemen berühmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "da können sich die Deutschen mal ein Stück von abschneiden anstatt über den Islam zu hetzen so ne Gastfreundschaft ist unter Moslemen berühmt."

      Ja die Gastfreundschaft ist in Syrien zum Sterben "schön"!

      ►►►Vorsicht, die dargestellte Gastfreundschaft in den folgenden Links ist nichts für zartbesaitete Gemüter!!◄◄◄

      http://www.denken-macht-frei.info/islamisten-in-syrien-schneiden-christen-vor-laufender-kamera-die-kopfe-ab/

      http://www.kaotic.com/29579_War-Videos-Execution-Of-A-Young-Teenager-By-Pistol-Over-His-Grave.html

      Da macht die übertriebene Gastfreundschaft auch vor kleinen Kindern keinen Halt!

      Löschen
    2. Ach ja??? Nehmen wir nicht genug Flüchtlinge auf???

      Jetzt geht's los...............

      Löschen
    3. 14:24 dann fang DU damit schon mal an. Und bitte nimm die Menschen aber unabhängig von den Religionen bei dir auf. Tust du das? Ich warte auf Antwort!!!!!!!

      Löschen
    4. Na dann musst Du ja vor Stolz geradezu platzen, wenn Du erfährst, dass Deine Kuffar-Brüder hier in Deutschland mehr als 1,7 Millionen Flüchtlinge aus aller Herren Länder aufgenommen haben. Von denen 600.000 dauerhaft hierbleiben. Die Kuffar Gastfreundschaft geht sogar soweit, dass Flüchtlinge jeden Monat für Monat vom Staat einen Geldbetrag erhalten, wofür sie in ihrem Heimatland jahrelang schwerste Arbeit verrichten müssten. Unter nicht allzu schweren Voraussetzungen können sie sogar in deutsche Familien einheiraten, die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und Verwandte nachholen. Die deutsche Gastfreundschaft endet selbst dann nicht, wenn einige Gäste auf ihren Gastgeber scheissen, ihn als verdorbenes, unmoralisches Kuffar-Vieh beleidigen, seine Söhne ermorden, seine Töchter Huren nennen, sie vergewaltigen und mit aller ihnen zur Verfügung stehenden Kraft gegen ihren Gastgeber agitieren.

      Sag mir, wie sähe wohl die muslimische Gastfreundschaft aus, wenn eine muslimische Familie mir aus der Not hilft, mir Nahrung und Obdach gibt und ich sie zum Dank als Hundesöhne, Huren und Drecks-Ungläubige beschimpfe und ihr Leben als abstoßend, sinnlos, verdorben, fürs Höllenfeuer bestimmt verhetze? Wenn ich wie Abu Ibrahim herumkrakele, sein Land, sein Haus, seine Menschen gehören MEINEM Gott und deshalb müsse sich der Gastgeber an meine Regeln anpassen? Hm?

      Löschen
    5. Es ist doch Tatsache, dass die an Syrien angrenzenden Länder Türkei, Jordanien, Libanon sehr viel für die Aufnahme von syrischen Flüchtlingen tun.
      Ganz sicher werden sie durch Religion und Kultur dazu angehalten.
      Dafür habe ich die größte Anerkennung!!!

      Vergleiche mit Deutschland, noch dazu wertend, sind doch ganz und gar unnütz.
      Tun wir, was in unserer gegebenen Lage (kulturelle und geograhische Distanz) sinnvoll ist.
      Also zB: Zuzug von Familienmitgliedern, Aufnahme von Personen, die als Minderheit (Christen zB) oder politisch verfolgt sind, Aufnahme von Personen, die medizinische Betreuung brauchen -
      dazu Unterstützung der aufnehmenden Nachbarländer.

      Löschen
    6. Anonym8. Mai 2014 14:24

      "da können sich die Deutschen mal ein Stück von abschneiden anstatt über den Islam zu hetzen so ne Gastfreundschaft ist unter Moslemen berühmt."

      An deinem Kommentar sieht man dass du nur ein unwissender Dummschwätzer vor dem Herrn bist. Falls es dir entgangen ist oder du die Tatsache bewusst unterschlägst:

      Deutschland hat in einem Jahr mehr Flüchtlinge aufgenommen als Saudi Arabien seit seinem Bestehen!

      Löschen
    7. Anonym8. Mai 2014 14:24
      "... bin ich stolz auf unsere Jordanischen Brüder die in einer 60000 Einwohner Stadt 120000 Syrische Flüchtlinge aufnehmen ..."

      Ja, ein wirklich schönes Zeichen der Solidarität: ...

      "Aktuell stellt der Flüchtlingsstrom aus Syrien Jordanien vor große Herausforderungen. Rund 615.000 Flüchtlinge aus dem Nachbarland hat Jordanien nach Angaben der Vereinten Nationen bereits aufgenommen (Stand Februar 2014). Das entspricht mehr als zehn Prozent der jordanischen Gesamtbevölkerung."
      Quelle: s.u.

      und das sogar ...

      "... und das in ihren eigenen Häusern ,"

      ... unter Glaubensbrüdern, unglaublich. Was zählen da schon die mehr als 100 Mio. € : ...

      "2012 und 2013 stellte das Bundesentwicklungsministerium dem Land insgesamt 63,89 Millionen Euro für Sondermaßnahmen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise zur Verfügung. Hinzu kamen 46,22 Millionen Euro für humanitäre Hilfsmaßnahmen vom Auswärtigen Amt."
      Quelle:
      http://www.bmz.de/de/was_wir_machen/laender_regionen/naher_osten_nordafrika/jordanien/index.html

      ... mit denen alleine Deutschland alleine Jordanien alleine in 2012/13 zur Bewältigung dieser Probleme unter die Arme greift, und zwar völlig ...

      "... da können sich die Deutschen mal ein Stück von abschneiden anstatt über den Islam zu hetzen so ne Gastfreundschaft ist unter Moslemen berühmt."

      ... ungeachtet, ob es um Glaubensbrüder handelt. Wenn sich die islamischen Länder DAVON mal "ein Stück abschneiden" würden, bliebe von ihnen wohl nicht mehr viel übrig.
      Wenn ich Dich ein "heuchlerisches Arschloch" nennen würde, wärest Du dann beleidigt?

      Löschen
    8. Man überlege auch wo Jordanien liegt und wo Deutschland. Also ist es klar, dass die Jordanier die nähere Anlaufstelle für Flüchtlinge ist

      Hier werden mal wieder Äpfel mit Birnen verglichen.

      Löschen
    9. "...so ne Gastfreundschaft ist unter Moslemen berühmt."
      Auf jeden. Und am gastfreundlichsten sind die "Brüder" von der geliebten (...für Allah) ISIS. Da kommt selbst so ein Deso Dogg unter. Die machen echt Platz, und räumen auch noch auf! Abschneiden sowieso. Da braucht man noch nicht mal mehr über den Islam zu sprechen.Darauf ein Nasheed. Armes Dummchen.

      "Deutschland hat in einem Jahr mehr Flüchtlinge aufgenommen als Saudi Arabien seit seinem Bestehen!"

      Die wissen, warum.

      Löschen
  6. Anonym8. Mai 2014 14:24

    Das verstehst Du also unter der Gastfreundschaft der Muslime, dass sie die Häuser ihrer Geschwister in Brand stecken?

    Man was bist Du ein Armleuchter!

    "Zunehmende Spannungen in der Türkei: Heim für syrische Flüchtlinge in Brand gesteckt"

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/05/501682/zunehmende-spannungen-in-der-tuerkei-heim-fuer-syrische-fluechtlinge-in-brand-gesteckt/

    AntwortenLöschen