Dienstag, 6. Mai 2014

Nora Illi und die Gelüste des Qaasim

Heute haben wir ein Wunder zu Gast, zeigt es ja, dass man auch ohne den kleinsten Funken Verstand  leben kann und so begrüßen wir nun Nora Illi, die uns von den Gelüsten ihres Eheherrn und den Vorteilen der Mehrehe berichtet:

http://www.blick.ch/news/schweiz/polygamie-hat-viele-vorteile-id2830572.html

Nun bin ich ja - auch wenn dies meine kleinen Salafistenfans nicht glauben mögen - ein Mann, weswegen ich der Nora mit tiefer Stimme ein "Heeeeeeetze!" entgegenschmettern möchte, so mag der Qaasim ja auf den Spuren seines haarigen Vormännchens wandeln, jedoch trifft dies nicht auf mich zu, begatte ich ja nicht alles, was beim Schütteln vom Baum fällt und ich verwehre mich deswegen gegen diesen Satz,....

"... , dass der sexuelle Trieb von Männern grösser ist als der von Frauen."

...liebe ich ja nur Mono und dies eine Frau, die zu mir passt, und nicht viele, die Irrsinn und Verzweiflung in meine Arme trieben. Der Homo Georgiensis mag dies vor 1000en von Jahren anders gehandhabt haben, jedoch wuchs seitdem das Hirn und der Pelz schwand, was wohl nicht bei allen Familien so gewesen ist, grunzt ja so mancher heutzutage noch durchs Weibsvolk.

Seis wies sei, gibts da ja noch etwas Interessantes, das die ehemalige Punkerin da eben nicht von sich trällert, schafft sie es ja nicht sich von den Extremisten zu distanzieren und sie eiert um des Kaiser Bart, so kann sie eine Reise nach Syrien zwar nicht empfehlen, rät aber im Umkehrschluss wohl auch nicht ab, schließlich denkt man in der Schweiz ja über ein Niqabverbot nach, wohingegen eine Kugel in der Birne wahrhaft lieblich erscheint, regt sich beim Anblick einer aufgeplatzten Melone ja kein Glied mehr in der Kaftanreihe und die Verhüllung kann deswegen danach auch unterbleiben. Was für ein Vorteil.

Wie? Sie spricht kein Wort über die Herkunft der B-C- und D- Frau? Woher die kommen sollen, herrscht im Alpenland ja kein eklatanter Busenüberschuss? Nun, die Recken von Boko Haram zeigen es vor, nimmt sich der Recht-Rechtgeleitete ja einfach die Ware, nach der ihm beliebt:


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/afrika/nigeria-boko-haram-will-entfuehrte-maedchen-verkaufen-12924248.html

Ja, es hat schon Vorteile, dieses Diamantendasein. Wenn man mit dem fetten Hintern mitten in der Schweiz hockt und sich mit ausufernder Dummschwätzerei ein bisschen Aufmerksamkeit ins langweilige Dasein brabbeln kann. Wenn man notfalls davonlaufen und den angeheirateten Deppen die Tür weisen kann. Und wenn man kein Gewissen hat. Ja, dann lässt es sich wirklich gut leben. Oder, Nora?

Guten Tag


Kommentare:

  1. Je mehr Türen man uns Muslimen verschliesst, desto mehr schürt man die Aggression.

    Ja klar, schuld sind natürlich wieder die anderen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christine6. Mai 2014 04:21
      "Je mehr Türen man uns Muslimen verschliesst, desto mehr schürt man die Aggression."

      Interessantes Argument, nicht wahr? Könnte fast von der Panzerknackerbande stammen: Wenn ihr den Tresor nicht abschließt, müssen wir auch kein Dynamit anwenden.

      "Ja klar, schuld sind natürlich wieder die anderen."

      Tja, die Alternative bestände darin, anzuerkennen, dass man irgendwo nicht willkommen ist. Das fällt Religioten natur- und erfahrungsgemäß äußerst schwer. Schließlich sind sie doch angetreten, die gesamte Menschheit vor der ewigen Verdammnis zu retten, ob die nun will oder nicht.
      Da kann die Erfahrung, dass Aggression keine Einbahnstraße ist: ...

      http://www.don-mcduck.de/bilder/storys/beagletrap02.jpg

      ... wohl etwas traumatisch werden.
      ^!^

      Löschen
    2. Anonym6. Mai 2014 06:46
      Könnte fast von der Panzerknackerbande stammen

      Was mit ziemlicher Sicherheit von der Panzerknackerbande stammt, ist wohl die Brechstange, mit der man notfalls Toleranz und Rücksicht auf religiöse Gefühle einfordert. Wenn alles Geheule und Gejammere nicht den gewünschten Erfolg bringt, klagt man sich doch gerne mal durch die weltlichen Gerichte, auf welche man sonst einen fahren lässt.

      Schließlich sind sie doch angetreten, die gesamte Menschheit vor der ewigen Verdammnis zu retten, ob die nun will oder nicht.

      Wäre doch auch zu einfach, wenn jeder nur für sein eigenes Seelenheil verantwortlich wäre. Da wäre man mit seinen religiösen Verpflichtungen ratzfatz fertig und hätte Zeit, auch mal nachzudenken. Gefährliche Sache!





      Löschen
    3. Christine6. Mai 2014 08:12
      "Anonym6. Mai 2014 06:46
      ...
      Da wäre man mit seinen religiösen Verpflichtungen ratzfatz fertig und hätte Zeit, auch mal nachzudenken."


      Ich fürchte nur, ein Großteil derjenigen, die nach "religiösen Verpflichtungen" geradezu lechzen, könnte mangels Fähigkeit zum Nachdenken mit der gewonnenen Zeit auch nichts sinnvolles anfangen. Wer weiß, auf welche Ideen die kämen.
      ;-)

      "Gefährliche Sache!"

      Jo, besonders für diejenigen, die komfortabel davon leben, per direktem Draht nach oben den Gläubigen ganz genau erklären zu können, was denn nun ihre 'religiösen Verpflichtungen' sind. Nicht von Ungefähr besteht in allen Glaubenssystemen eine der ersten und vornehmsten Verpflichtungen darin, großzügig für den Unterhalt der Exegeten sorgen zu 'dürfen'.

      Löschen
    4. @Anonym6. Mai 2014 10:00

      Nicht von Ungefähr besteht in allen Glaubenssystemen eine der ersten und vornehmsten Verpflichtungen darin, großzügig für den Unterhalt der Exegeten sorgen zu 'dürfen'.

      Hab ich auch schon selbst erfahren dürfen, wie böse die werden können, wenn man sich dieser Pflicht entzieht. Die Höllendrohung lässt nicht lange auf sich warten.
      Aber wahrscheinlich meinen sie es nur gut und ich verstehe das einfach nur falsch.. ;)

      Löschen
  2. Wundert mich bei Nora Illi nicht mehr.... schweizer Variante von Pierre Vogel, weiblich noch dazu. Eine gefährliche Kombination!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und sie ist genauso blöd wie der Piepmatz, wie uns ihre Behauptung "Man weiß nicht, von wem die Kinder sind." deutlich zeigt. Seit wann sind DNS-Tests haram? ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. da bin ich echt überfragt??? Müsste mal meine Freunde fragen^^

      Löschen
    3. Antwort: Genteste sind erlaubt, aber unerwünscht. Das sagt schon alles. Lieber wird gesteinigt als überprüft was wahr ist und was nicht...

      Löschen
  3. Hier wird oft Toleranz gefordert, aber bei "Mehrehe" (einem heutzutage fast ausschließlich islamischen Thema) versagt sie plötzlich? Wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind, dürfte ja eigentlich nichts dagegen sprechen.

    Mit den weiteren Ausführungen möchte man wohl mal wieder den Islam als besonders rückständig und archaisch im Vergleich zum Christentum darstellen. Naja.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mehrehe"? Schreib doch gleich Polygamie-die ist in Deutschland verboten●

      Mehrehe=Mischmasch, damit die gierige Geilheit von dem Mann durch mehrere Frauen gestillt wird●

      Man könnte auch von einer zweckgebundenen Ehe mittels Polygamie sprechen, damit der olle Vater immer was zu vögeln hat.

      Arbeiten will man dann ja nicht wenn Mann in einer Mehrehe das Sagen hat, dafür sind nur die verhüllten Befehsempfängerinnen gedacht, wovon alle bis auf eine, 24 Stunden das Haus hüten und die eine Lustsklavin der Geilheit, 2 Stunden mit "Besorgungen" für den "Haushalt" beschäftigt ist- "Mundwäsche" inklusive, den Rest erledigt Allah natürlich von ganz alleine.

      Mehrehen sind nur für die Männer gedacht, die im Haushalt keinen Handschlag verrichten wollen, denn dafür stehen ihnen ja die "Mundwäscherinnen" 24 am Tag zur lustvollen Verfügbarkeit jederzeit auf Abruf bereit●

      Löschen
    2. Anonym6. Mai 2014 05:15
      "Hier wird oft Toleranz gefordert, aber bei "Mehrehe" (einem heutzutage fast ausschließlich islamischen Thema) versagt sie plötzlich?"

      Deine Verlogenheit offenbart sich schon im euphemisierenden Gebrauch des Begriffs "Mehrehe". Meinst Du doch garnicht. Was Du meinst nennt sich präzise Polygynie. Oder gesteht Ihr Euren Frauen etwa auch mehrere Ehemänner zu?
      Von daher wären Eure Glaubenspraktiken selbst dann verfassungswidrig, wenn eine allgemeine Polygamie legal wäre.
      Wie wär's, wenn Ihr einfach unsere Gesetze 'toleriert' oder, besser noch, anerkennt? Zumutung?

      "Wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind, dürfte ja eigentlich nichts dagegen sprechen."

      Nein, Straftaten (§ 172 StGB) werden auch dadurch nicht legal, dass die direkt Beteiligten einverstanden sind. Selbst die "Tötung auf Verlangen" eines Todkranken ist in DE strafbewehrt. So what?

      "Mit den weiteren Ausführungen möchte man wohl mal wieder den Islam als besonders rückständig und archaisch im Vergleich zum Christentum darstellen. Naja."

      Nein, als besonders rückständig darstellen muss man den Islam nicht, das ist eine seiner kennzeichnenden Eigenschaften. Sogar "im Vergleich zum Christentum", und das will ja schon etwas heißen. Im Vergleich zu einer laizistisch-aufgeklärten Gesellschaft ist selbst "rückständig und archaisch" noch ein Euphemismus.

      Löschen
    3. Lustig auch zu lesen, dass Eifersucht ein Problem der Frauen ist und nicht des Mannes... Nora Illi wird immer peinlicher!

      Warum sollte ich einen schwanzgesteuerten Mann tolerieren, welcher sich nicht in Griff kriegt und glaubt das Problem zu lösen indem er mehrere Frauen heiratet??? Ein Mann der das Bedürfnis hat mehrere Frauen haben zu müssen ist psychisch gestört und der braucht Hilfe! Wenn sie mehrere Frauen heiraten ist das KEINE Lösung! Wer fremd gehen will, der geht fremd egal wieviele Frauen er hat.

      Löschen
    4. Ich verstehe nicht wieso Salafisten überhaupt heiraten wollen, wenn das Wort doch von den "Kuffar" in die Welt gesetzt wurde.

      Das Wort "Heirat“ kommt von dem germanischen "Hîwa“ und nicht von dem Propheten Mohammed als "Hurra", ich darf mehr Frauen heiraten!

      Eigentlich müssten alle Ehen der strenggläubigen Altvorderen-Salafisten mit sofortiger Wirkung für null und nichtig erklärt werden.

      Na ja, vielleicht findet sich ja noch ein Prediger der eine Fatwa gegen dieses Ungemach der Altvorderen-Salafisten erlässt. ;-)

      Dann hängt der Haussegen aber sowas von schief, bis das die Wände wackeln. :)

      Löschen
    5. Es gibt so einige Fatwas gegen die Salafisten ;-)

      Löschen
  4. Nora Illi und Pierre Vogel sind das neue Traumpaar im Salafistenparadies.
    Sie wird die 2 Ehefrau von Pierre Vogel und Pierre Vogel wird der 2
    Ehemann von Nora Illi.
    Es stellt sich nur die Frage, wer zuerst die Nerven verliert!!!

    Endlich mal positive Schlagzeilen für die radikalen Muslime hier!!!
    Ihr freut euch doch, oder???

    AntwortenLöschen
  5. lieber vier Frauen heiraten , als eine und mit hunderten fremdgehen.
    Mir persöhnlich reicht aber eine , aber muss jeder selber entscheiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...sprach der Super-Besamer.

      Löschen
    2. Anonym6. Mai 2014 07:42
      "lieber vier Frauen heiraten , als eine und mit hunderten fremdgehen."

      Besser eine Frau heiraten und mit hundert fremdgehen als vier heiraten und mit vierhundert fremdgehen.
      Fällt Dir was auf? Ich fürchte: Nein.

      "Mir persöhnlich reicht aber eine , ..."

      Ich vermute, Dir würde sogar ein Strohmann reichen, ... wenn der bloß nicht so pieken würden, gelle?

      Löschen
    3. 7:42 und du glaubst allen Ernstes, dass ein Mann mit vier Frauen nicht auch fremd geht??? Penn weiter, Darling...

      Löschen
    4. @Anonym6. Mai 2014 07:42
      lieber vier Frauen heiraten , als eine und mit hunderten fremdgehen.

      Bei dem rübezahlähnlichem Aussehen von Euch Supermuslimen sowieso reine Utopie. Und nein, unverschleierte Damen stehen nicht darauf, von Neandertalern besprungen zu werden, auch wenn Eure Geleerten was anderes erzählen. Nix mit "wenn ich wollte, könnte ich..."


      Ich vermute, Dir würde sogar ein Strohmann reichen

      Jetzt wirst Du aber gemein...ein bißchen mehr Rücksicht auf die anerzogene Homophobie solltest Du schon nehmen XD

      Löschen
    5. @Anonym6. Mai 2014 10:24
      7:42 und du glaubst allen Ernstes, dass ein Mann mit vier Frauen nicht auch fremd geht???

      Ach, die glauben noch ganz andere Sachen, wie z.B. dass alle nichtrechtgeleiteten Frauen

      - halbnackt herumlaufen
      - grundsätzlich nur Stringtanga tragen
      - für jeden dahergelaufenen die Beine breit machen
      - mindestens 3 Kinder von 5 verschiedenen Vätern haben
      - schon mit 12 keine Jungfrauen mehr sind (Kinderbräute sind natürlich was anderes)
      - wahrscheinlich auch noch nie Jungfrau waren
      - am krankhaften Schlankheitswahn leiden, weil sie die Burka als ultimative Fettpölsterchenkaschierung ablehnen
      - mit der Bierflasche in der Hand nach Hause kommen

      und was man sonst noch so braucht, um sich moralisch überlegen zu fühlen.


      Löschen
    6. Christine6. Mai 2014 10:27
      "
      "lieber vier Frauen heiraten , als eine und mit hunderten fremdgehen."

      Bei dem rübezahlähnlichem Aussehen von Euch Supermuslimen sowieso reine Utopie."


      Würdest Du BITTE unser heimisches Sagengut nicht mit Schauermärchen aus arabischen Wüstenlanden in Verbindung bringen? Immerhin gehört der olle Berggeist bei aller Polterigkeit zu den Guten, insbesondere was seine Taten anbelangt. Zumindest kann ich mich nicht erinnern, dass er ein 9jährige geehelicht, Leute die nicht an ihn glauben geköpft oder Handelszüge überfallen hätte.
      Seine etwas rustikale Haar- und Barttracht dürfte der geringen Populationsdichte von Hair-Stylisten im Riesengebirge geschuldet sein.
      ;D

      "
      "Ich vermute, Dir würde sogar ein Strohmann reichen"

      Jetzt wirst Du aber gemein...ein bißchen mehr Rücksicht auf die anerzogene Homophobie solltest Du schon nehmen XD"


      Hmm, erstreckt die sich auch auf eine 'hominem paleae'-Phobie? Ich hatte bisher eigentlich nicht den Eindruck, dass die Apologeten des Herr Mo gegenüber den Herren aus Stroh übertrieben distanziert wären, eher im Gegenteil: Eine deutliche Affinität zu Strohmännern ist da unverkennbar. (Kommentare eines gewissen 'Givano' z.B. bestehen eigentlich aus nichts anderem.)
      Aber gut, alternativ hätte ich auch eine Strohfrau ...

      http://geo.hlipp.de/photos/00/07/000769_3ed4a368.jpg

      ... anzubieten. Nicht einmal auf das Kopftuch müssten die Mohammed-Jünger verzichten. Ist das ein Angebot? (Ob die weniger piekst weiß ich allerdins nicht.)
      Ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich natürlich mit dem Begriff 'Stroh' eher maskuline Exponenten der Spezies 'homo sapiens' assoziiere. (Anwesende wie immer ausgenommen.)
      :D

      Löschen
    7. Sooo ein Drama wegen einem Häutchen!!! Was ist mit Frauen die ohne Jungfernhaut zur Welt kommen oder mit solchen die eine dermaßen elastische Haut haben, dass diese beim ersten Sex nicht blutet, sodass man das blutige Laken den Verwandten nicht zeigen kann??? Werden solche Frauen automatisch gesteinigt?

      Löschen
    8. Rechtgeleitet heisst einfach nur ein ordentliches Leben zu führen. Und wie ich ein ordentliches Leben zu führen habe entscheide ICH selber! Solange ich keinem was zu Leide tue bin ich rechtgeleitet.

      Was soll der Scheiss???

      Löschen
    9. @Anonym6. Mai 2014 22:04
      Würdest Du BITTE unser heimisches Sagengut nicht mit Schauermärchen aus arabischen Wüstenlanden in Verbindung bringen? Immerhin gehört der olle Berggeist bei aller Polterigkeit zu den Guten, insbesondere was seine Taten anbelangt.

      Nun, einen passenden Vergleich zu finden gestaltet sich etwas schwierig. Wie man es dreht und wendet, auch die bösartigste und hässlichste Sagengestalt kommt nicht an unsere Rechtgeleiteten ran. Obwohl - die Sagengestalt des Alten Testaments könnte es durchaus mit denen aufnehmen. Nur über deren Hässlichkeit gibt es leider keinerlei Aussagen.


      Aber gut, alternativ hätte ich auch eine Strohfrau ...

      http://geo.hlipp.de/photos/00/07/000769_3ed4a368.jpg

      ... anzubieten


      Die ist klasse. Und auch authentischer als die Plastikpuppen von Beate Uhse.

      Solange ich keinem was zu Leide tue bin ich rechtgeleitet.

      Nun, das schliesst ja sämtliche der Rechtgeleiteten aus.

      Löschen
    10. Christine7. Mai 2014 02:19
      "@Anonym6. Mai 2014 22:04
      ...
      Obwohl - die Sagengestalt des Alten Testaments könnte es durchaus mit denen aufnehmen. Nur über deren Hässlichkeit gibt es leider keinerlei Aussagen."


      Tendenziell eine hervorragende Idee, und die Personaldecke im AT bzgl. hässlicher Gestalten ist ja nun wirklich nicht dünn.
      Wie wäre es mit dem frühesten gemeinsamen Vorfahren aller unserer Monotheisten, damit sich keine Fraktion diskriminiert fühlen kann? Da bietet sich, nicht zuletzt wegen der kranken Geistesverfassung, der olle Abraham doch geradezu an, der sich nicht entblödet hätte seinen eigenen Sohn zu schlachten, wenn ... na, ich denke die Geschichte ist bekannt:

      http://www.deutschlandradiokultur.de/media/thumbs/8/87b546ded4c17f36d32484835fe3e331v2_max_440x330_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg

      Löschen
    11. @Anonym7. Mai 2014 03:34
      der olle Abraham
      ach, der ist doch noch harmlos, ich dachte da eher an seinen übellaunigen Obermotz, der schon mal fast die ganze Welt ersaufen lässt. Oder sonstiges Übel über die Menschheit schickt und ganze Völker erschlägt, nur weil der Gute in seiner Eitelkeit gekränkt ist. Mit dem ollen Abraham kann man ja nicht mal kleinen Kindern einen Schrecken einjagen. Wie soll das erst bei den Grossen funktionieren ;) ?

      Löschen
    12. Christine7. Mai 2014 15:47
      "@Anonym7. Mai 2014 03:34
      ... ich dachte da eher an seinen übellaunigen Obermotz, der schon mal fast die ganze Welt ersaufen lässt. ..."


      Stimmt scho, aber dann wären wir wieder beim von Dir erwähnten Problem der fehlenden authentischen Abbildungen. So'n brennender Dornbusch z.B. lässt ja höchstens Lagerfeuerromantik aufkommen. ;)

      "... Mit dem ollen Abraham kann man ja nicht mal kleinen Kindern einen Schrecken einjagen. ..."

      Zumindest nicht, wenn sie mit den grimmschen Märchen aufgewachsen sind. Das härtet ab!
      ;D

      "Wie soll das erst bei den Grossen funktionieren ;) ?"

      Und 'bei den Grossen' funktioniert es ja zunehmend selbst mit dem 'übellaunigen Obermotz' (wie meinte Heinrich Wiesner: "Der donnernde Gott, der zürnende Gott, der rächende Gott. Was für ein Choleriker.") nicht mehr, wie die Daten über Kirchenaustritte belegen. Möglicherweise schauen wir gerade der Evolution bei ihrer (laaaangsamen) Arbeit zu: Homo sapiens wird erwachsen. *träum*

      Löschen
  6. "lieber vier Frauen heiraten , als eine und mit hunderten fremdgehen."

    Wer behauptet denn dass wenn ein Mann mit vier Frauen verheiratet ist, er nicht doch fremdgehen würde? Wenn seine vier Frauen das Haus nicht verlassen dürfen, er aber wie ein geiler Lüstling um die Häuser zieht, dann besteht für ihn gerade deswegen sehr schnell die Lust, seine Rute in fremde Gewässer zur eigenen Befriedigung auszuwerfen. ;-)

    Und dann kommt der schmierige Lüstling von seinem Rundgang zu seinem Harem zurück und klagt verlogen über sein Leid und seinen körperlichen Anstrengungen, mit denen er selbstlos und uneigennützig seinen Tag für den Harem verbracht hat. :)

    Rauchen kann genauso tödlich sein wie eine Ehe zu der vier Frauen gehören, denn wehe es gibt plötzlich Streit, dann würde man sich als Mann wünschen, auf einer einsamen Insel den Boden für das eigene Begräbnis ausgraben zu können. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym6. Mai 2014 08:19

      "Rauchen kann genauso tödlich sein wie eine Ehe zu der vier Frauen gehören, denn wehe es gibt plötzlich Streit, dann würde man sich als Mann wünschen, auf einer einsamen Insel den Boden für das eigene Begräbnis ausgraben zu können. ;-)"

      Wer ne Schaufel dazu braucht, die gibt's bei mir im Sonderangebot, ein Ticket zur Insel gibt's gratis dazu. }:-]

      Löschen
    2. Anonym6. Mai 2014 11:03
      "Wer ne Schaufel dazu braucht, die gibt's bei mir im Sonderangebot, ein Ticket zur Insel gibt's gratis dazu. }:-]"

      Das hier: ...

      http://3.bp.blogspot.com/_f8xBMTkHOxc/S1wzge9vRtI/AAAAAAAABm0/VqubrjgO3M0/s400/10-01-24_no437_Insel.jpg

      ... ist nicht zufällig der Werbe-Flyer Deines kombinierten Werkzeug- und Südseereisen-Unternehmens?
      &-]

      Löschen
  7. Arme Nora!
    Eine Frau, die von Geburt an Muslimin ist, muss das islamische System nur erdulden, sie darf die Erniedrigung durch eine Mehrfrauenehe durchaus zur Sprache bringen.
    Nora Illi dagegen muss die islamische Regel als perfekt darstellen und rechtfertigen, weil sie in eigener Entscheidung Muslima geworden ist (weil sie zu ihrer Wahl stehen will?).

    Ich hätte da einen Tipp:
    Nur das islamische Gesetz verbietet den Austritt aus dem Islam, aber am Wohnort von Nora Illi ist es nicht in Kraft. Es gilt dort NICHT!
    Das Schweizer Gesetz erlaubt sowohl die Konversion zum Islam als auch die Re-konversion bzw. Austritt.
    Einfach in Anspruch nehmen!
    Und Gott sei Dank sagen!

    AntwortenLöschen
  8. Da muss die Nora Illi aber gut aufpassen dass sie nicht irgendwann gegen ein sechsjähriges Mädchen ausgetauscht wird, denn diese perversen Mehrfach-Frauen-Befürworter stehen durch ihre pädophile Ader vorrangig auf junge unschuldige Mädchen die sie sich einfach zur "Frau" nehmen können!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann und will mir nicht vorstellen, was in Köpfen von solchen Frauen vorgeht, wenn sie befürworten, dass ihr Mann eine Minderjährige zur Frau nimmt und den sexuellen Akt mit ihr vollzieht... man bedenke die vorige Ehefrau hat unter Umständen Kinder die sogar älter sind als die Zweitfrau!!! mich schüttelt es jetzt schon.

      Sorry, aber solche Frauen machen sich an der Pädophilie mitschuldig.

      Löschen