Freitag, 16. Mai 2014

Der Wahnsinn des Othman Dhahri

Es ist manchmal wirklich gruselig, was einem da im Internet so begegnet, und noch gruseliger ist es, was da so durch unsere Straßen schlurft, ist ja anscheinend jegliche Psychiatrie überfüllt und man hat deshalb Typen wie Othman Dhahri in die Freiheit entlassen, auf dass er dort Sympathisanten für die Zuhälterbande von Boko Haram rekrutieren kann:




https://www.facebook.com/othman.dhahri?ref=ts&fref=ts

Nein, er macht sich damit zugegebenerweise nicht viele Freunde, erkennen ja auch die meisten Geschwister, dass ihnen da ein Depp entgegenglotzt, und doch ist er sich seiner Sache sicher, hat er ja ein eigenartiges Verständnis von der Welt:


Ja, ich wusste schon immer, warum manche einem Vogel Pierre nachlaufen, darf man ja sonst nirgends ein Verbrecher sein und gehört trotzdem zur Herrenrasse - außer natürlich bei den Nazis, aber ideologisch ist zwischen Kaftan-Sturmtruppen und Stechschritt-Hosentaschenariern ohnehin kein Unterschied, was man auch an dem Wort "Negeria" gut erkennt, hat sich da ja der innere Schweinerassist einfach nicht unterdücken lassen.

Nun kann ja auch ein Dummbatzen bekanntlich nur schwerlich auf einem Bein stehen, weswegen er sich ein geeignetes Pendant suchte, welches sicherlich schwer zu finden war, ist die Geistlosigkeit ja GsD nicht so weit verbreitet, und doch ist es ihm gelungen, schnurrt jetzt ja eine Souel Amatuallah an seiner Seite, welche natürlich auch eine glühende Anhängerin des Vogel Pierre ist:



https://www.facebook.com/souel.kallel

So schließt sich der Kreis und wiedermal sieht man eines gut, so kann der rotbärtige Kirmesboxer ja noch soviel Kreide fressen und  ebensoviele Suren unters Volk sülzen, wird er ja  immer nur ein dubioser Sektenchef mit einer ebenso dubiosen Anhängerschaft bleiben. Ein Auffangbecken für Kleinkriminelle und Geistesgestörte. Mehr ist nicht drin.

Guten Tag


Kommentare:

  1. @ Georg

    Sende doch mal Todenhöfer den Link. Der versteht die Welt nicht mehr! XD

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, jetzt haben die Irrlichter der religiösen Altnazis aus dem Orient den angeblichen Islam-Versteher Jürgen Todenhöfer auch uff dem Kieker. Dett wird seine Anschauung von der friedlichen Religion aba gewaltig ins Wanken bringen. Tja Jürgen, besser spät als nie. Mit dieser Erfahrung hab ick Dir schon so Einiges für die nächsten Jährchen voraus.

      Löschen
  2. Was machen die Spinner alle eigentlich im Land der Kuffar, wenn es so kacke ist??? Der Spinner sollte als erstes sofort weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was wohl? Auf unsere Kosten leben. Ist doch nicht haram für sie ;-)

      Löschen
    2. Danke Georg, der Link ging an die Staatsanwaltschaft!

      Löschen
  3. I am grateful for individuals like Dhahri. He unknowingly proves to any righteous Muslim the dangers of this fanatic Islamic cult.
    First we have to get rid of the unbelievers.
    Secondly we have to get rid of anyone who is against our uneducated
    interpretation of Islam.
    Well done boy !!! Get a Life !!!!!!!
    Peace from a Muslim Kafir in Borneo
    Btw: our police force has recently arrested one of your brothers who is allegedly involved in planning attacks on targets in India - well done and congratulations to the Royal Police of Malaysia !!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ja, die Spinner von der Sofa-Mudschahedin-Fraktion. Solidarität mit allen Muslimen, egal was für Verbrecher sie sind, hauptsache gegen die Kuffr. Kostet ihn ja nichts und riskieren tut er hier in Kuffr-Deutschland damit auch nichts, denn er wird wohl weiterhin Transferleistungen von den Ungläubigen empfangen.

    Nur Allah (swt, so es ihn denn tatsächlich geben sollte) wird er mit seiner Heuchelei nicht täuschen können. Solange er nach dem (unzweifelhaften) Empfang des Imams nicht endlich seine Hidschra unternimmt, hat er sowieso keine Chance, ins Paradies einzutreten. Sich verbal mit islamischen Terrroristen zu solidarisieren, dürfte da wohl kaum ausreichen.

    Naja, wenigstens können wir davon ausgehen, dass unser Verfassungsschutz interessiert mitliest. Und wenn es nicht nur bei seinen hirnlosen Kommentaren bleibt, hat er ja vielleicht doch noch gute Chancen, als Märtyrer in den Knast zu wandern.

    AntwortenLöschen
  5. Ihr dürft nichts negatives gegen Terroristen wie die Boko Halal, äh, ich meinte Boko Haram posten, weil, ähm, das hat was mit dem Islam zu tun!

    Jetzt sagt bloß, der Nachname vom ollen Scherenschleifer Boko Haram bedeutet "Verboten"!? Na dann wissen wir doch wie es um die Salanazis steht, wenn sie etwas huldigen das verboten ist!

    Sind die Salanazis eigentlich nur blöd oder sind die auch noch total bescheuert dabei? Und ich sag noch, die Salanazis sind einfach zu durchgeknallt, die können noch nicht einmal auf einem Bein stehen, weil sie durch ihre instabile Wahrnehmung und durch ihren krankhaften Verstand immer wieder von den eigenen Beinen gerissen werden. Soviel Hirn kann es für diese Spinner gar nicht regnen, wie die benötigten, um bis Drei zählen zu können!

    AntwortenLöschen
  6. für mich die interessanteste stelle der ganzen geschichte, das der "nützliche idiot" und islamversteher Todenhöfer in den wirklich islamischen kreisen keine lobby hat. er reisst sich tag und nacht den arsch auf, das die doch degoutanten europaer sich endlich mit dem islam anfreunden, und bekommt dafür noch verbale prügel der islamisten. leider reicht ja seine positive einstellung zum islam nicht dazu aus, um nach nigeria zu fahren, um dort mit boko haram selber über die entführten mädchen zu sprechen. ganz traut er denen wohl doch nicht über den weg. Oder er hat eben zu wenig anzubieten. Kann er doch auch nicht die deislamisierung Nigerias stoppen. Ist doch einfach zu unangenehm, das dort wie auch anderswo in afrika immer mehr "neger" dem islam von der schippe hüpfen. vielleicht auch, weil sie langsam merken, das sie für die araber zwar als gläubige willkommen sind, aber nicht als gleichwertige menschen. https://www.youtube.com/watch?v=cmZU_4Mk_js&list=FLg0ecp-eZaDU_tKxyA2GOsQ&index=2

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um dem Von-der-Schippe-Hüpfen halbwegs entgegen zu wirken, haben sich hiesige salafistische "Hilfsorganisationen" wie Afrikabrunnen, Helfen in Not und Ansaar International auch vor Ort verstärkt dem Bau von Koranschulen verschrieben. In deren Kommentaren zu ihren Projekten hört man zugleich immer wieder heraus, wie neidisch sie auf den Erfolg christlichen Missionare sind. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
  7. Der Othman wird mir immer unsympathischer. Der "maghrebinische Hengst" aus Wiesbaden ist unter www.muslima.com/fr/profile/showProfile/ID/5195358 auf der Suche nach einer paarungswilligen Zweitfrau, welche er mit so wunderbaren eigenen Attributen wie "attraktiv", "mittellanger Bart", "Polygamie bevorzugt" zu bezirzen versucht.

    Als Begleittext schreibt er: "Suche...Eine weibliche Frau, die traditionell und natürlich leben will. Nur der Islam zählt, keine Emanzipation, Feminismus usw. Meine jetzige Grau ist gehorsam und sie profitiert davon, die zweite sollte auch gehorsam sein und ihren Mann achten und respektieren.
    Ich versuche ein Leben nach der Religion zu leben und meine Frauen sollten das auch tun. Bei Interesse schreibt mir in Fb.
    Assalamueleikum"

    Zu so viel gequirlter Scheiße und Macho-Gehabe fällt mir nur folgende, altbewährte "Behandlungsmethode" deutscher Ärzte ein: "...immer mitten in die Fresse rein...!" ( www.youtube.com/watch?v=L_3xmhK4--4 )

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der Bilder zugeschickt kriegt mit Burka oder Niqab, wie sucht er sich die richtige aus? LOL

      Löschen
    2. Eigentlich dürfte jemand, der den Islam so eng auslegt, dass er selbst ganz offensichtliches Verbrechertum damit voller Inbrunst verteidigt, nicht einmal ansatzweise auf die Idee kommen, auf direktem Weg mit dem weiblichen Geschlecht in Kontakt zu treten. Dieses kann/soll ja laut Scharia nur über den Vormund der jeweiligen Frau geschehen.
      Aber daran sieht man einmal mehr, wie sich nicht wenige Gewaltfetischisten und Menschenfeinde innerhalb der Salafi-Sekte ihren Glauben so zurecht basteln, dass ihre komplett verkorkste Persönlichkeit darin Platz findet.

      Inwiefern der Othman und seine derzeitige "Ehefrau" Sozialbetrug am deutschen Staat betreiben, lasse ich mal offen im Raum stehen, würde mich aber freuen, wenn hier ein/e Angestellte/r der Wiesbadener Sozialbehörde mitliest. ;)
      Fakt ist, dass er angibt allein zu leben und sicherlich nicht nach deutschem Recht getraut wurde. Eine Erörterung aller weiteren Aspekte zu einer möglichen Zweitfrau erübrigen sich selbstverständlich.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen