Sonntag, 4. Mai 2014

Von Höllen-SMS, Döner-Dawa und 50 Jüngern in Nürnberg

Gar wunderliche Wege fand der Herr ja immer schon, so sprach er zu manchen aus einem brennenden Dornbusch, jedoch sind diese heutzutage nur äußerst schwerlich zu finden, weswegen er mit der Zeit geht und nun auch auf dem Mobiltelefon aktiv wird und so manchen Berliner Rentner in Panik versetzt:

http://www.bz-berlin.de/bezirk/tempelhof/salafisten-verschicken-droh-sms-an-berliner-article1835488.html

Wie? Er hat noch Glück gehabt, ging danach das Smartphone wenigstens nicht in Flammen auf? Ja, dies darf schon als Wunder bezeichnet werden und diesem folgt sofort ein weiteres, so verwandelt man in Datteln mittlerweile schon Döner in Salafistenwerbung, auf dass dort zwar nicht das Blut aber immerhin der Irrsinn der Rechtgeleiteten verinnerlicht werden kann:

http://www.derwesten.de/staedte/unser-vest/salafisten-werben-im-schaufenster-id9304220.html

Verwunderlich ist diese Marketing-Offensive nicht, siehts ja nicht gut aus im Vogelheim, so werden zwar die Anwesenden mehr, jedoch nur die Gegner, während die Jünger wohl dank Pubertätsende sich wieder vernünftigen Dingen zuwenden:

http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/protest-kirchen-parteien-salafisten-prediger-nuernberg-100.html

50 (in Worten: Fünfzig) fanden den Weg nach Nürnberg, auf dass sie dort des Kirmesboxers Zehen küssen dürfen, und einem Aufruf zur freiwilligen Eigenwurmimpfung folgen wohl mittlerweile mehr Menschen, weswegen der Pierre schnell eine Null aus dem Publikum geholt hat und diese hintendranpappte,....




...jedoch macht er seine Schwindelei mit seinen eigenen Fotos sofort zunichte, waren ja einfach nicht mehr da, auch wenn man noch so sehr die Linse ins rechte Licht rückt, besteht die Masse im Hintergrund ja einzig aus Gegendemonstranten :


(Hier gibt es ungeschönte Fotos: https://twitter.com/AliCologne )

Da ist er nun, des Vogels Untergang, und bald wird wohl die letzte Ratte das sinkende Schiff verlassen und der nun wiedermal gescheiterte guckt deswegen wohl schon nach einer neuen Aufgabe, bei der er seinen Körper nicht mit Arbeit schinden muss und trotzdem gut leben kann. Vielleicht wird er ja Kampf-Wal in der Ukraine. Oder ein glühend-roter Fliegenpilz im Märchenwald. Gottes Wege sind ja unergründlich. Die des Vogels auch, allerdings führen sie alle an einen Ort. Nach unten. Und das ist wahrhaft schön.

Guten Tag und einen schönen Sonntag


Kommentare:

  1. Dass von den 500 Zuschauern aber mind. 450 Nazis waren, das hat er nicht dazu gesagt. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. RAFA4. Mai 2014 03:33
      "Dass von den 500 Zuschauern aber mind. 450 Nazis waren, das hat er nicht dazu gesagt. :D"

      450? Tausende!
      Da jeder, der gegen die Salafis ist, mindestens für 2 Nazis zählt, jeder Deutsche zusätzlich für 3 Nazis und jeder Atheist (zumindest bei dem Pulk der Piraten dürfte das die Mehrzahl gewesen sein) bekanntermaßen das Potential zu weiteren 4 Nazis repräsentiert, bilden die 500 Gegendemonstranten gut und gerne das Äquivalent zu 4.000 Nazis. Mindestens! Jawoll!
      &-)

      Löschen
    2. RAFA4. Mai 2014 03:33

      "Dass von den 500 Zuschauern aber mind. 450 Nazis waren, das hat er nicht dazu gesagt"

      Dann wird uns Pierre Vogel verschwiegen haben, dass er von seinen Brüdern im Geiste auf der Kundgebung unterstützt wurde.

      Merkwürdig das du in deinem Kommentar von Nazis sprichst, die von Pierre Vogel (siehe Bild und Kommentar von Pierre Vogel) jedoch nicht erwähnt wurden!

      Na na na RAFA, du konstruierst doch nicht etwa ein Lügenmärchen a la Taqiyya im Sinne der Dawa?

      Löschen
    3. "...Lügenmärchen a la Taqiyya im Sinne der Dawa?..."

      Eher angepunkte nazijägerische Folklore. Das Böse ist immer und überall. Die Feinde meiner Feinde...

      Löschen
    4. Rafa, bist du etwa der da? XD

      http://www.rafa.at/Default.php

      Löschen
    5. Was verirrt sich denn der Depp auch in die Frankenmetropole? Sollte doch jedem klar sein, dass Hirsebrei und Datteln keine zufriedenstellende Alternative zu Bradworschd und Schäuferla sind ;)

      Löschen
    6. Selbst auf falknews bemüht man sich "mit der Realität zu beschäftigen - statt mit beschönigenden Darstellungen die Realität zu vernebeln.
      - Es waren knapp 100 Brüder/Schwestern anwesend (statt 500, wie manche Muslime fälschlicherweise berichten).
      ...
      - Es waren ca. 200 islamfeindliche Gegendemonstranten anwesend (statt 500, wie der Bayerische Rundfunk fälschlicherweise berichtet).
      ...
      - Die Gegendemonstranten bildeten eine "Große Koalition" der Islamfeinde: Faschisten, Nationalisten, SPD-Anhänger, FDP-Anhänger, sog. Grüne, sog. Piraten, Lesben, Schwule usw...."
      Da ist, liebe RAFA, ja selbst ein Bernhard seriöser. frank.g

      Löschen
  2. Es geht doch Pierre Vogel nicht um Pierre Vogel, sondern um die Vermittlung, Verbreitung und den Aufruf zum authentischen Islam. Und das ist der Islam nach Koran und Sunna. Da spielt es keine Rolle, das wegen der massivsten staatlichen-polizeilichen Repressionen und versuchten Einschüchterungen nur wenige Kundgebungsteilnehmer vor Ort sind. Die Botschaft kommt trotzdem und gerade wegen dieser Repressionen klar und unmissverständlich rüber. Außerdem ist das Internet der Hauptverbreitungsweg der Botschaft und die Koranverteilaktion der sog. "Salafisten". Aber das will man hier in den islamophoben Kreisen natürlich nicht verstehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym4. Mai 2014 03:39
      "Es geht doch Pierre Vogel nicht um Pierre Vogel, ..."

      Es geht JEDEM Narzisst AUSCHLIESSLICH um sich selbst!

      "... sondern um die Vermittlung, Verbreitung und den Aufruf zum authentischen Islam."

      Hmm, das wäre dann also die Vermittlung und Verbreitung von verfassungsfeindlicher Ideologie sowie Aufruf zu menschenrechtswidrigem Verhalten. Bedenklich, bedenklich!

      "Und das ist der Islam nach Koran und Sunna."

      Wir hätten aber lieber die Demokratie nach Grundgesetz und Menschenrechtskonvention, wir Islamophoben wir!

      "Da spielt es keine Rolle, das (...) nur wenige Kundgebungsteilnehmer vor Ort sind."

      Nein, natürlich nicht. Als "authentischer" Mohammedaner erkennt man darin klar das unverwechselbare Wirken Allahs. Hier speziell als "Prüfung" des rechtgläubigen Pierre.

      "Die Botschaft kommt trotzdem und gerade wegen dieser Repressionen klar und unmissverständlich rüber."

      Selbst wenn dem so wäre: Dummerweise hört sie niemand, wenn keiner da ist. Da könnte auch im tiefen Tann ein Mäuslein pupsen.

      "Außerdem ist das Internet der Hauptverbreitungsweg der Botschaft ..."

      Sischer dat! Und wie man am permanenten Geheule auf allen einschlägigen Seiten feststellen kann, lautet diese Botschaft: "Buhuuu! Keiner mag uns. Heul! Alle sind gegen uns. Schluchz! ..."

      "... und die Koranverteilaktion der sog. "Salafisten"."

      Bei der wohl jemand bei der GuV-Rechnung erheblich geschlampt hat: Der 'Return on Investment' ist eindeutig negativ. Aber nun ja, als Beschäftigungstherapie für arbeitslose Jung-Salafis sicher geeignet, obwohl mir da sinnvolleres einfiele.

      "Aber das will man hier in den islamophoben Kreisen natürlich nicht verstehen."

      Das pejorativ gemeinte Adjektiv "islamophob" für kritische Menschen kenne ich ja nun zur Genüge, aber was sind denn "islamophobe Kreise"? Sind die eckig? Haben die ein anderes Verhältnis zwischen Durchmesser und Umfang als 3,14159...? Sind die vielleicht gar imaginär?

      Löschen
    2. "...wegen der massivsten staatlichen-polizeilichen Repressionen..."
      Wovon träumst Du nachts erst... Steht bei dir ein Polizeiauto zur Beobachtung vor der Tür? Schon mal auf ner Anti-Castor-Demo gewesen? Stuttgart21? Schwätzer!

      Löschen
    3. Anonym4. Mai 2014 03:39:

      Wenn DAS was Pierre Vogel vermittelt, nach Koran und Sunna ist, fresse ich einen Besen. Könnte dir hunderte Ayate nennen und einige ganze Suren, die das Benehmen von Pierre Vogel und die Ideologie der salafistischen, pardon "praktizierende" Muslime widerlegen. Lies die Sure "der Tisch" nur so als Beispiel, und du wirst staunen wieviel Müll euch euer Vögelchen vorzwitschert...

      Und da DU "praktizierender" Moslem alles sooo toll "weisst", hier ein Ayat für dich, wenn schon, denn schon:

      17:36. Und verfolge nicht das, wovon du keine Kenntnis hast. Wahrlich, das Ohr und das Auge und das Herz sie alle sollen zur Rechenschaft gezogen werden.

      Löschen
    4. "wegen der massivsten staatlichen-polizeilichen Repressionen und versuchten Einschüchterungen"
      Falk-Sprech?

      Löschen
    5. "Außerdem ist das Internet der Hauptverbreitungsweg der Botschaft..."

      Was irgendwie ein bisschen traurig ist - wandelt man nicht, laut eigener Aussage, auf den Spuren der Altvorderen? Und, gab's zu Mohammeds Zeiten schon Internet?

      Ich glaube nicht...

      Löschen
    6. "Es geht doch Pierre Vogel nicht um Pierre Vogel, ..."
      Dieser eitle Fatzke nennt seine Facebook-Seite
      "THE OFFICIAL FAN PAGE OF PIERRE VOGEL"
      Ein "Prediger" der die Anhänger seiner "Religion" seine Fans nennt, das gibt es wohl nur bei Pierre Vogel.

      Löschen
    7. ausserdem ist es schon islamisch verboten Fans zu haben, bzw um Fans zu betteln wie er es tut. ;-)

      Löschen
  3. Klar und unmissverständlich?
    Eher nicht, man hat ihn ja kaum gehört. Und das war auch gut so, die Gegendemonstranten haben gute Arbeit geleistet.

    AntwortenLöschen
  4. @Anonym4. Mai 2014 03:39
    Authentiziät durch Repression?
    Was ist der authentische Islam? Welche Überlieferungen sind authentisch?
    Die institutionelle Islamwirtschaft wird einen Teufel darum geben die Wahrheit zu enthüllen,
    Ihr seid die Kufffar! Ihr habt Angst vor der Offenbarung.
    Ibn Slam Pottery

    AntwortenLöschen
  5. Tja, in Nbg hat man es halt nicht leicht... Diese Erfahrung machte auch schon der hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=3sO2YkyaFis

    AntwortenLöschen
  6. Demnächst meldet sich Pierre Vogel aus dem Führerbunker und wird mit seinen Durchhalteparolen das letzte Aufgebot an Kindern und alten Männern in die Schlacht um Berlin schicken.
    Deutscher Rundfunk (OKW):
    "Es wird gemeldet, daß unser Führer Pierre Vogel heute Nachmittag in seinem Befehlsstand auf dem Bollerwagen, bis zum letzten Atemzug gegen den Rechtsstaat kämpfend, für Deutschland gefallen ist."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ein Krieg kommen sollte, ist Pierre Vogel der erste der sich ins tiefste Loch verkriecht. Wetten???

      Löschen
    2. Pierre Vogel fällt höchstens für die "Scharia" nicht aber für Deutschland.

      Löschen
    3. Püree Vogel könnte aber auch durch die Scharia fallen und dann wird es genauso eng für ihn, als wenn ihn ein demokratischer Freiheitskämpfer zu Fall bringen wird! :)

      Löschen
    4. UND WIE er durch die Scharia fallen würde!!! In so manchen islamischen Staaten ist er unbeliebt. Und, ja! Er hat auch "Hausverbot". Visum für Saudi-Arabien wird ihm schon gar nicht mehr erteilt, da er viele Muslime beschissen hat, was die Hadsch anbetrifft

      Löschen
  7. Tja da wird der Sven aber weinen wenn er aus dem Knast kommt und sieht was von seinen Salamis noch übrig ist. Ich glaube der kann sich schon mal einen neuen Job suchen.

    AntwortenLöschen
  8. Wie oft willst du noch den angeblichen Tod des Vogels herbei schreiben...?!
    Du spielst dieselbe leier seit Jahren ab und keiner deiner dummen Bande scheint es zu bemerken, dass der Vogel im Gegensatz zu euren Tagträumen - noch quietsch lebendig ist...
    Er wird höchstens von Tag zu Tag fetter, dass trifft aber auch auf deine Trinkerleber zu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn DU wüsstest, wie oft gerade die Salafisten sagen "Islam wird siegen".... ich gähne mal.....

      Löschen
  9. Da sieht man wieder die Megalomanie der Salafisten. Dabei ist gerade DIESE laut Koran verboten :-)))))))))))

    und sowas will bescheidene, praktizierende "Moslems" sein.........

    AntwortenLöschen
  10. Schreibt ruhig weiter negativ gegen die sog. "Salafisten", welche einfach praktizierende Muslime sind, die die Botschaft von Koran und Sunna ernst nehmen. Natürlich tut euch die Wahrheit weh, aber so ist es nun einmal. Lasst endlich ab von diesen Götzen und kümmert euch um euer Seelenheil. Aber das versteht man nur, wenn man die Scheuklappen der Islamophobie abnimmt. Bei euch scheint diese Krankheit schon sehr weit fortgeschritten zu sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym 4. Mai 2014 10:41

      "Bei euch scheint diese Krankheit schon sehr weit fortgeschritten zu sein."

      Ich glaube Du verwechselst da etwas!

      》Die Islamisten kämpfen mittlerweile in Syrien gegeneinander.《

      http://www.deutschlandfunk.de/syrien-der-streit-der-islamisten.1818.de.html?dram:article_id=284213

      Wer bekämpft sich denn u. A. in Syrien untereinander?

      Und Du glaubst das wir krank sind? Oh Mann, was bist du nur für ein dummer Asphaltlutscher, von nix ne Ahnung aber rumlallen wie ein bekiffter Jihadi auf Entzug.

      Löschen
    2. Ja wie jetzt Anonym 10:40? Zuerst betitelst du die Salafisten als Muslime die nur den Islam praktizieren und zwei Sätze weiter beförderst du sie zu Götzen von denen wir ablassen sollen! Weißt du überhaupt was du willst?

      Ich kann nur hoffen dass deine Krankheit für uns nicht ansteckend ist.

      Löschen
    3. Salafisten und andere radikale Muslime tun Götzen anbeten. Sie wollen sein wie Mohammed.

      Löschen
    4. 10:41 die einzigen denen was weh tut, seid ihr Salafisten selber! Ihr akzeptiert niemanden, auch keine Muslime die euch eigentlich nur zeigen wollen, dass IHR SELBER falsch liegt. Ich habe oben schon einige Beweise gezeigt, wie "praktizierend" ihr seid, aber du willst es nicht akzeptieren und deine "praktizierenden" Brüder auch nicht.

      Eigentlich schade, dass ihr euer eigenes Buch leugnet, euch aber als "einfach praktizierende Muslime" abstempelt. Ihr seid es nicht! Ihr seid Heuchler ohne Ende!

      Löschen
  11. @Anonym4. Mai 2014 10:41

    Schreibt ruhig weiter negativ gegen...

    Ach ja, "viel Feind, viel Ehr" ...

    Natürlich tut euch die Wahrheit weh

    Sicher, wenn auch nur am Arsch

    Aber das versteht man nur, wenn man die Scheuklappen der Islamophobie abnimmt

    Leider schlägt bei mir dann der Bullshit-Detektor an, wenn ich mich näher mit diesem Krampf beschäftigen will.

    Bei euch scheint diese Krankheit schon sehr weit fortgeschritten zu sein.

    Immer noch besser als Religiotie im Endstadium. Auch als Hirntod bekannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Die Wahrheit tut euch weh. Lernt endlich was es bedeutet, ein Muslim zu sein!

      Löschen
    2. Anonym4. Mai 2014 21:00

      Ich weiß gar nicht was Sie wollen, Muslim zu sein ist doch nichts schlimmes, denn nur wenn man ein SAlafist ist, dann ist das ein Verbrechen!

      Löschen
    3. Und du lerne die Übersetzung und die Bedeutung des Wortes Muslim, dann reden wir weiter. ;-)

      Löschen
    4. Christine4. Mai 2014 14:46
      "... Religiotie im Endstadium. Auch als Hirntod bekannt."

      Einige scheinen da - zumindest nach dem Odeur zu schließen - schon deutlich drüber weg zu sein.
      ;)


      Anonym4. Mai 2014 21:00
      "Ja! Die Wahrheit tut euch weh. ..."

      Na, sagen wir: Das Erkennen der Realität.
      Es ist tatsächlich schmerzhaft, wenn man sich irgendwann im Zuge des Erwachsenwerdens eingestehen muss, dass man zu einer Spezies gehört, die sich zwar selbst stolz als 'homo sapiens' bezeichnet, von der aber ein erheblicher Teil auch im adulten Stadium noch an Märchen glaubt, - und offenbar damit zufrieden ist -.
      Aber man kommt im Laufe der Zeit und mit einer reichlichen Portion Humor drüber weg. Ehrlich!

      "... Lernt endlich was es bedeutet, ein Muslim zu sein!"

      Hmm, welcher der Fraktionen sollten wir denn da besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen?
      Den ...
      - Folkloristen,
      - Sinnsuchern,
      - Mystikern,
      - Wundergläubigen,
      - Heilsversprechern,
      - Weltschmerztherapeuten,
      - Auferstehungsapologeten,
      - defensiven Theokratisten,
      - aggressiven Theokratisten,
      - ...
      - ...
      - ... ?

      Weil: Bis auf die erste Kategorie haben die alle wohl nur eine Gemeinsamkeit: Den Unwillen oder die Unfähigkeit, die Realität anzuerkennen. Reicht das schon zur Charakterisierung des Begriffs 'Muslim', oder sollten wir noch weitere Attribute wie z.B.
      - Grad der Intro-/Extrovertiertheit,
      - Bildungsferne,
      - Schwurbelfaktor,
      - Missionsdrang,
      - Gewaltaffinität,
      - ...
      - ...
      ... in die Auswahl einfließen lassen?
      Müssen wir doch wissen, sonst suchen wir uns zum Lernen noch die falschen Muslime aus. Garnicht auszudenken!

      Löschen
    5. Empfehle hier mal das Buch von Konrad Lorenz (immerhin Nobelpreisträger): Die Rückseite des Spiegels , Versuch einer Naturgeschichte menschlichen Erkennens.
      Dann wird vielleicht den "Schlauen" hier klar, das es noch mehr gibt, als der Mensch mit seinen Organen erkennen kann. Das bezeichnet Lorenz als Rückseite des Spiegels.

      Löschen
    6. Anonym5. Mai 2014 07:55
      "Empfehle hier mal das Buch von Konrad Lorenz ..."

      Dem Graugans-Papi, Nazi-Apologeten und Rassenkundler? Ah ja!
      http://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Lorenz#Lorenz_als_Rassenkundler
      Bist Du sicher, dass Du nach dessen Thesen und Maßstäben kein degeneriertes Leben darstellen würdest?

      "... (immerhin Nobelpreisträger): ..."

      Soll das jetzt ein 'argumentum ad verecundiam' werden? Dummerweise war der Nazi-Konnie nur auf einem sehr schmalen Gebiet so etwas wie eine Autorität. Wäre er mal bei seinem Leisten geblieben, aber selbst da war er ideologisch beschränkt. Kein Einzelfall übrigens unter den Nazi-Wissenschaftlern. Auch z.B. ein Philipp Lenard, seines Zeichens Physik-Nobelpreisträger von 1905 hat sich nicht entblödet, eine "Arische Physik" zu initieren weil er zu vernagelt war, die Relativitätstheorie und die Quantenmechanik zu kapieren.
      Heute ist er so gut wie vergessen, ... wie Lorenz morgen.
      Merke:
      "Auch große Geister haben nur ihre fünf Finger breite Erfahrung, gleich daneben hört ihr Nachdenken auf: und es beginnt ihr unendlicher leerer Raum und ihre Dummheit."
      Friedrich Nietzsche, “Morgenröte” (5.Buch, Nr.564 [1]).

      "Die Rückseite des Spiegels , Versuch einer Naturgeschichte menschlichen Erkennens."

      Na ja, bei dem Versuch ist's ja auch geblieben.

      "Dann wird vielleicht den "Schlauen" hier klar, das es noch mehr gibt, als der Mensch mit seinen Organen erkennen kann."

      Als da wäre? Bitte einmal ein charakteristisch Beispiel.
      Oder war das nur die klassische Hamlet-Rochade? Die zieht nicht mehr: Wir kennen inzwischen "mehr Dinge im Himmel und auf Erden", als sich Eure Schwurbel-Propheten in ihren wildesten Phantasien hätten ausmalen können. Gott, Jahwe, Allah, ... -Pfffft- !

      "Das bezeichnet Lorenz als Rückseite des Spiegels."

      Jo, in blumigen Metaphern hat er sich immer gefallen.

      Löschen
    7. "Dann wird vielleicht den "Schlauen" hier klar, das es noch mehr gibt, als der Mensch mit seinen Organen erkennen kann."
      Aber sicher ist das klar. Schon länger. Halbwegs intelligente Menschen kommen irgendwann von selbst auf den Trichter. Deswegen "erfand" der Mensch ja u.a. die Wissenschaft, um Wissen zu erlangen, welches außerhalb seiner Wahrnehmungsfähigkeit liegt. Und, ein wenig, aber immer mehr, die Grenzen des Seins in einem Körper zu durchbrechen. Den Faktor Mensch (das Fleisch) ausklammern. Oder den Trieb, Instinkt, die Gene, wie ein Lorenz schrieb. Religionen, die einem erzählen, daß, nach Gott, der Mensch das Maß der Dinge sei, tragen zu solch einem Denken nicht bei sondern behindern es. Entweder habe ich Deine Intention oder Du den Konrad mißverstanden. frank.g

      Löschen
    8. Ist man gleich ein Nazi, wenn man einen Nobelpreis kriegt?

      Löschen
    9. Martina Zucki6. Mai 2014 23:17
      "Ist man gleich ein Nazi, wenn man einen Nobelpreis kriegt?"

      Nein, hat das irgendwer behauptet? Ich denke, niemand käme auf die Idee, einen Einstein, Heisenberg, Pauli, Schrödinger, ... als Nazi zu bezeichnen.
      Sollte Dich speziell die Klassifizierung von Lorenz als Nazi stören: Bist Du mal dem obigen Link gefolgt?

      http://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Lorenz#Lorenz_als_Rassenkundler
      &
      http://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Lorenz#Karriere_im_Nationalsozialismus

      Wie wäre denn Deine Bezeichnung für jemanden, der sich solcher Empfehlungen erfreuen darf: ...

      "(Fritz von) Wettstein bescheinigte Lorenz (...), dieser habe „aus seiner Zustimmung zum Nationalsozialismus niemals ein Hehl gemacht. […] Auch seine arische Abstammung ist in Ordnung.“

      Otto Antonius schrieb (...), Lorenz habe „aus seiner Bewunderung für die neuen Verhältnisse in Deutschland und die Leistungen auf allen Gebieten nie einen Hehl gemacht“.

      Oder Prof. Alexander Pichler: „In letzter Zeit hat Herr Dr. Lorenz mir gegenüber wiederholt sein immer größer werdendes Interesse für den Nationalsozialismus an den Tag gelegt und sich zu seiner Idee positiv geäußert. Soweit ich seine biologischen Studien kenne, sind diese in der Richtung der im Deutschen Reich herrschenden Weltauffassung gelegen.“"


      ... der eine solche Selbstauskunft gibt: ...

      "Ich war als Deutschdenkender und Naturwissenschaftler selbstverständlich immer Nationalsozialist und aus weltanschaulichen Gründen erbitterter Feind des schwarzen Regimes ...
      (...)
      ...habe unter Wissenschaftlern und vor allem Studenten eine wirklich erfolgreiche Werbetätigkeit entfaltet, (...) sie zum Nationalsozialismus zu bekehren.
      (...)
      ... ich (habe) immer und überall mit aller Macht getrachtet, den Lügen der jüdisch-internationalen Presse (...) über die angebliche Vergewaltigung Österreichs durch den Nationalsozialismus mit zwingenden Beweisen entgegenzutreten.
      (...)
      Schließlich darf ich wohl sagen, daß meine ganze wissenschaftliche Lebensarbeit, in der stammesgeschichtliche, rassenkundliche und sozialpsychologische Fragen im Vordergrund stehen, im Dienste Nationalsozialistischen Denkens steht!"


      ... und der in fachlichen Arbeiten zu solchen Aussagen kommt: ...

      "(...) ist ausschließlich eine Frage der biologischen Durchschlagskraft und des Lebenswillens unseres Volkes.
      (...)
      ..bestimmte, durch den Mangel einer natürlichen Auslese entstehende Verfallserscheinungen an Volk und Menschheit rechtzeitig bekämpfen ..
      (...)
      .. sind wir Deutschen allen anderen Kulturvölkern um tausend Schritte voraus.“"

      &
      "Versagt diese Auslese, mißlingt die Ausmerzung der mit Ausfällen behafteten Elemente, so durchdringen diese den Volkskörper
      (…)
      ... läge in ihrem Erkennen und Ausschalten die wichtigste Aufgabe des Rassepflegers überhaupt ...
      (…)
      ... müßte die Rassenpflege dennoch auf eine noch schärfere Ausmerzung ethisch Minderwertiger bedacht sein, als sie es heute schon ist."


      Für eine fundierte und aussagefähige Antwort wäre ich Dir dankbar, man weiß ja gerne, mit wem man es zu tun hat.

      Löschen
    10. Es ist umwerfend, dass gerade auch Wissenschaftler vom Nationalsozialismus geblendet wurden bzw ihm unkritisch gegenüber standen.
      Vielleicht ist die "Rückseite des Spiegels" (1973) ein Versuch Konrad Lorenz' den Irrtum einzuordnen?

      Nicht vergessen: der Nationalsozialismus versteht sich als atheistische Ideologie.

      Löschen
    11. Anonym7. Mai 2014 02:00
      "...dass gerade auch Wissenschaftler vom Nationalsozialismus geblendet wurden ..."

      Na, dann hat beim Konni die Blendung aber verdammt lange angehalten. Zumindest bis 1988 scheint eine Neuadaption zu humanistischem Gedankengut nicht stattgefunden zu haben (und 89 war er hin):

      "Diese Wortwahl griff Lorenz 1973 wieder auf:
      „Das verderbliche Wachstum bösartiger Tumoren beruht, wie schon angedeutet, darauf, daß gewisse Abwehrmaßnahmen versagen oder von den Tumorzellen unwirksam gemacht werden, mittels deren der Körper sich sonst gegen das Auftreten ‚asozialer‘ Zellen schützt. Nur wenn diese vom umgebenden Gewebe als seinesgleichen behandelt und ernährt werden, kann es zu dem tödlichen infiltrativen Wachstum der Geschwulst kommen. Die schon besprochene Analogie lässt sich hier weiterführen. Ein Mensch, der durch das Ausbleiben der Reifung sozialer Verhaltensnormen in einem infantilen Zustand verbleibt, wird notwendigerweise zum Parasiten der Gesellschaft. Er erwartet als selbstverständlich die Fürsorge der Erwachsenen weiter zu genießen, die nur dem Kinde zusteht. […] Wenn die fortschreitende Infantilisierung und wachsende Jugend-Kriminalität des Zivilisationsmenschen tatsächlich, wie ich befürchte, auf genetischen Verfallserscheinungen beruht, so sind wir in schwerster Gefahr.“
      "

      – Konrad Lorenz: Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit. München 1973, S. 64.

      "Zur Bevölkerungsentwicklung sagte Lorenz 1988:
      „Es zeigt sich, daß die ethischen Menschen nicht so viele Kinder haben und die Gangster sich unbegrenzt und sorglos weiter reproduzieren.“ Und: „… gegen Überbevölkerung hat die Menschheit nichts Vernünftiges unternommen. Man könnte daher eine gewisse Sympathie für Aids bekommen.“
      "

      – Konrad Lorenz in: 'Natur' Nr. 11, München 1988.


      "Vielleicht ist die "Rückseite des Spiegels" (1973) ein Versuch Konrad Lorenz' den Irrtum einzuordnen?"

      Nach Vorstehendem eher unwahrscheinlich, gell?

      "Nicht vergessen: der Nationalsozialismus versteht sich als atheistische Ideologie."

      Nö, auch nicht, wenn Religioten das zum 1000. mal repetieren:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialismus#Verh.C3.A4ltnis_zu_den_Religionen
      http://de.wikipedia.org/wiki/Gottgl%C3%A4ubig

      Löschen
  12. Harald Lesch ist auch religiös (evangelisch)... ist der auch ein "Religiot"?

    Kampf-Atheisten sind ein höchst unsympathisches Pack...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym4. Mai 2014 16:16

      "Kampf-Atheisten sind ein höchst unsympathisches Pack..."

      Marodierende und mordende Salafisten sind viel schlimmer!

      Löschen
    2. Kampf-Islamisten sind auch nicht besser ;-)

      Löschen
    3. Anonym4. Mai 2014 16:16
      "Harald Lesch ist auch religiös (evangelisch)... ist der auch ein "Religiot"? ..."

      Wenn Du ihn hiermit in Übereinstimmung bringen kannst: ...

      "Mit dem Begriff Religiotie, einer modernen Wortschöpfung als Kombination der beiden Begriffe Religion und Idiotie, werden ideologisch/religiös-fundamentalistische Auswüchse, Erscheinungen und Extreme bezeichnet. Ein weiteres Beispiel ist die religiöse Verklärung der historisch nicht belegten Gestalt des Jesus der Bibel. Die Idiotie bezieht sich dabei allein auf den religiösen Bereich, in anderen Gebieten sind die Betroffenen durchaus in der Lage, normale bis überdurchschnittliche Leistungen zu erbringen. So war Osama Bin Laden ein Religiot, aber gleichzeitig auch ein hochintelligenter Stratege. Der Begriff wird zunehmend auch zur Kritik von Politik verwandt, die aus Glaubensgründen die weltanschauliche Vielfalt nicht mehr erkennen kann oder will.
      ...
      Unter dem Begriff der Religiotie fallen auch Äusserungen und Interpretationen über religiöse Inhalte die offensichtlich falsch interpretiert oder hinzugedichtet wurden und als religiösen Inhalt verkauft werden!"

      http://de.wikipedia.org/wiki/Religiotie

      ... hätte er sich das Attribut sicher verdient. Kannst Du?

      "Kampf-Atheisten sind ein höchst unsympathisches Pack..."

      Zumindest aus Sicht der Kampf-Religioten, gelle?

      Löschen
    4. Na, mal wieder Äpfel mit Birnen vergleichen? Kein Atheist bezeichnet Harald Lesch als Religioten, nur weil er an Gott glaubt.

      Kleine Checkliste:
      Hat Harald Lesch jemals behauptet, das Wort Luthers oder der Bibel wäre Gottes reines Wort? Und das dies unabänderliches Gesetz hier auf Erden sein muss (für alle Menschen)? Fordert er, die Demokratie abzuschaffen und durch ein "gottgewolltes" christliches Herrschaftssystem zu ersetzen? Lehrt er als Astrophysiker seinen Studenten, dass die Welt in 6 Tagen von Gott erschaffen wurde? Bezeichnet er alle Nicht-Lutheraner als Ketzer und als Vieh? Poltert er herum, das Evangelium wird die Welt beherrschen? Jubelt er Kreuzrittern zu? Hält er sich eng an die "Sunna" Martin Luthers und versucht er so zu leben und sich zu kleiden wie Luther oder Jesus? Droht er mit Höllenqualen, wenn man sich nicht an Vorschriften für den korrekten evangelisch-christlichen Klo-Gang hält? Fordert er wie Luther, dass man Hexen verbrennen sollte? Bezeichnet er Juden als Gottesmörder so wie Luther dies tat? Folgt er Buchstabe für Buchstabe den Judenschriften Luthers, die den Umgang mit Juden regeln? Wenn seine Thesen oder Fernsehbeiträge kritisch beantwortet werden, stellt er sich dann in einen historischen Vergleich und poltert herum, dass auch Luther für die "Wahrheit" von der damaligen kirchlichen und weltlichen Weltmacht der Habsburger verfolgt wurde?

      Alle Fragen mit Nein beantwortet? Dann hast Du vielleicht jetzt eine leise Ahnung, was einen normalen Gläubigen von einem echten Religioten unterscheidet.

      Dawa-Salfisten mit ihren bescheuerten Vergleichen sind ein höchst unsympathisches Pack.

      Löschen
  13. http://orf.at/stories/2228627/

    Islamisten-Mord&Tod. Dabei machen sie vor der eigenen Religion auch keinen Halt.

    AntwortenLöschen
  14. ARD-Text Fr 02.05.14, Nachrichten Tagesschau

    Afghanistan: Hunderte verschüttet

    Zuerst die schlechte Nachricht:
    Bei einem Erdrutsch im Nordosten Afghanistans sind vermutlich Hunderte Menschen verschüttet worden. Die Vereinten Nationen gehen von mindestens 350 Toten aus. Mehrere Dörfer seien unter den Erdmassen begraben worden, teilte die Regierung der Provinz Badachschan mit. Dem Unglück waren mehrtägige Regenfälle in der armen Gebirgsregion vorausgegangen. Badachschan liegt an der Grenze zu Pakistan, Tadschikistan und China im äußersten Nordosten Afghanistans. Inzwischen (03.05.14) spricht man von über 2100 Toten.

    Und hier die gute Nachricht:
    Die afghanischen Taliban haben an diesem Unglück absolut keine Schuld.
    Pierre Vogel wird uns sicherlich bald erklären, warum es zu diesem Unglück kam. Stichwort: Warum gab es den Tsunami in Japan? - Ein Erklärungsversuch von PV.
    http://www.youtube.com/watch?v=G85f9ugqbXA

    Ich denke, diesmal hat sich Allah das falsche Land ausgesucht. Über 99,9 % der Bevölkerung Afghanistans sind Muslime, und seine Ermahnung/Prüfung dürfte dadurch wohl ziemlich ins Leere gelaufen sein. Vielleicht hat Allah den Opfern in dieser armen Gebirgsregion aber auch nur einen Gefallen getan und ihnen zu einem besseren Leben im Paradies verholfen? Wir wissen es nicht, denn Allah ist ja bekanntlich ein Besserwisser. Ich bin mir jedoch sicher, dass Pierre Vogel eine passende Erklärung parat hat. Ich bin gespannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Erklärung haben wir doch schon. Geliefert von einem iranischen Gelehrten, welcher angeblich weiss, dass Erdbeben nur deswegen entstehen, weil Frauen zu viel Dekoletté zeigen ;-)

      Löschen
    2. @Martina: Deshalb sollten wir den vollverschleierten Umms unendlich dankbar sein. In ihren mobilen Zelten schützen sie unser Leben und unser Gut vor Erdbeben.

      Löschen
  15. Hier gibt es sicherlich Heuchler, die das Wort "Kuffar" bemängeln, aber selber von "Religioten" sprechen...

    Respektlose Atheisten beschweren sich also über die Respektlosigkeit von religiösen Menschen... geht es eigentlich noch lächerlicher und selbstgerechter? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "geht es eigentlich noch lächerlicher und selbstgerechter?"

      Aber sicher doch und zwar genau dann wenn ein Arschloch die Scharia klasse findet!

      Löschen
    2. Du scheinst nicht zu merken, dass das Wort Kuffar zu einem Schimpfwort mutiert ist- ein Wort mit dem besonders fundamentale Muslime, aber auch eingebildete Möchtegernmuslime herumschmeissen was das Zeuch hält. Wenn man sich also gegen Beleidigungen wehrt ist man respektlos???

      Löschen