Freitag, 9. Mai 2014

Giacobbo und Müller - darf Satire alles?

Mit dem Humor ist es ja so eine Sache, hat den ja nicht jeder, und dies durften gerade auch die Schweizer Satiriker Viktor Giacobbo und Mike Müller

weiter lesen: http://www.gmx.ch/themen/tv/shows/76b99y8-rassismusvorwuerfe-viktor-giacobbo-mike-mueller#.A1000146
am eigenen Leibe erfahren, machten Sie ja Witze über....ich trau mich fast nicht, aber ich beiße die Zähne zusammen...Muslime, was bei so manchem gar nicht gut ankam:

http://www.gmx.ch/themen/tv/shows/76b99y8-rassismusvorwuerfe-viktor-giacobbo-mike-mueller

Nun taucht natürlich wiedermal die Frage auf, die immer nur wenn es um Religion geht gestellt wird: Darf Satire alles? Darf sie Gefühle verletzen? Darf sie spotten? Lassen sie uns nun gemeinsam darüber nachdenken.........tief und angestrengt.....wägen wir alles ab.....und kommen wir nun zum folgenden Schluss: Ja, natürlich darf sie das, ist dies ja der Sinn des Ganzen, weswegen ich Ihnen auch die Sendung der beiden hier verlinke (min 27.00):

http://www.youtube.com/watch?v=E0hejPKdjkI

Verstehen tu ich zwar nicht alles, aber es muss doch viel Weisheit in der Wörtern stecken, würde man sich ja sonst nicht aufregen, kann ja nur etwas schmerzen, in dessen Kern Wahrheit steckt. Anders wäre dies beim kleinen Bruder namens Witz, lässt sich der in seiner Harmlosgkeit zwar leicht schlucken, allerdings ist er auch außerhalb halbbetütelter Geburtstagsfeiern schnell vergessen, während man übers obige noch etwas länger sprechen wird. Und auch nachdenken, aber das kann ja nicht jeder. Leider.

Guten Abend und einen schönen Samstag


Kommentare:

  1. Witze über Muslime sind "rassistisch", aber Witze über Juden, Bayern oder was auch immer sind erlaubt. Da fällt mir (wieder mal) nichts mehr ein...

    AntwortenLöschen
  2. Dieter Nuhrs Programm zum Islam finde ich etwas hintersinniger und feiner. Obwohl er noch wesentlich heissere Eisen anfasst.

    http://www.youtube.com/watch?v=KyIVCmdHERk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nuhr? Eher ein platter und oberflächlicher RTL-Komiker a la Atze Schröder, aber sicher kein geistreicher Satiriker vom Format eines Volker Pispers...

      Löschen
    2. Für mich geht nur definitiv zu weit. Er verallgemeinert und äußert sich auch Privat gegen den Islam. So einen pseudointellektuellen AfD-Wähler braucht man echt nicht hervorzuheben!

      Löschen
    3. @Anonym9. Mai 2014 09:37

      "Er verallgemeinert"

      Oh nein, ein Witz in dem verallgemeinert wird. So was hat's ja noch nie gegeben.

      "und äußert sich auch Privat gegen den Islam."

      Ja und?

      Wenn er Dir definitiv zu weit geht, solltest Du definitiv ein anderes Programm einschalten.

      Grinsekatze

      Löschen
    4. Woher weisst du, dass Dieter Nuhr die AfD wählt?

      Löschen
    5. @Martina Zucki: Wissen tu ich es natürlich nicht. Aber es würde zu seiner Art passen. Ein pseudointellektueller Typ, der die ganze Zeit mit Vokabular wie "Gutmenschentum" und ähnlichem um sich wirft und nebenbei permanent Linken-Bashin betreibt.
      Insgesamt finde ich seine Art sehr intelerant und bei ihm wirkt es auch nicht so, als würde er groß zwischen seinem wirklichen Charakter und seiner Bühnen-Figur differenzieren.

      Intoleranz kann man einfach nicht mit Intoleranz entgegnen. Klar heißt das nicht, dass man alles und jeden tolerieren sollte; aber es heißt sehr wohl, dass man differenzieren muss und seine Grenzen sehr wohl definieren muss.
      Nuhrs Stammtisch-Kabarett ist mir da definitiv zu unreflektiert!

      Löschen
    6. " Er verallgemeinert und äußert sich auch Privat gegen den Islam."
      Echt? Etwa so wie "Ungläubige kommen in die Hölle"?
      Geht ja gar nicht. Sollte man echt verbieten. BIG oder NPD wählen. Nieder mit der Meinungsfreiheit!

      Löschen
    7. @Anonym9. Mai 2014 13:40

      "@Martina Zucki: Wissen tu ich es natürlich nicht."

      Natürlich nicht.

      "Nuhrs Stammtisch-Kabarett" vs. Stammtischkommentare deinerseits. Prost Gemeinde.

      "Ein pseudointellektueller Typ, der die ganze Zeit mit Vokabular wie "Gutmenschentum" und ähnlichem um sich wirft und nebenbei permanent Linken-Bashin betreibt. "

      Tut er gar nicht, aber wenn Du Dich dermassen angegriffen fühlst dann schau lieber Hagen Rether, der ist zwar nicht lustig aber dafür sehr tolerant, jedenfalls gegenüber denen die seine Meinung teilen.

      "Intoleranz kann man einfach nicht mit Intoleranz entgegnen."

      Richtig. Man muss Intoleranz mit Intoleranz begegnen.

      Grinsekatze

      Löschen
    8. @9. Mai 2014 15:03:
      Ja, steck deinen Gesprächspartner einfach in die linke Baumkuscher-Schublade! Dann hast du Ruhe und musst Dich nicht mit so etwas nervigem wie Argumenten beschäftigen.
      So kannste mit deiner Bernd Lucke-Truppe reden, aber in ernstaften Diskussionen disqualifizierst Du Dich damit bestenfalls!

      Löschen
    9. Blobb10. Mai 2014 12:37
      "... und musst Dich nicht mit so etwas nervigem wie Argumenten beschäftigen."

      Halt, halt, hiergeblieben. Du musst mir mal helfen. Ich fürchte, ich habe in diesem "Diskussions"-Verlauf : ...

      a) Tatsachenbehauptung AfD-Wähler; Herabwürdigung 'pseudointellektuell':
      "Anonym9. Mai 2014 09:37
      ...So einen pseudointellektuellen AfD-Wähler braucht man echt nicht hervorzuheben!"


      b) Nachfrage von Martina nach Belegen:
      "Woher weisst du, dass Dieter Nuhr die AfD wählt?"

      c) Verschwubeltes Eingeständnis der Lüge, verbunden mit der nächsten Unterstellung:
      "Anonym9. Mai 2014 13:40
      Wissen tu ich es natürlich nicht. Aber es würde zu seiner Art passen."


      ... ebenso vergeblich wie verzweifelt nach so etwas wie einem Argument gesucht. Könntest Du mal mit dem Finger darauf zeigen?
      (Oder könnte es sein, dass wir beide unter dem Begriff 'Argument' etwas völlig anderes verstehen?)
      Also, ich persönlich würde ja fast sagen:
      Der Anonym 09:37 / 13:40 ist ein subintellektueller NPD-Wähler.
      Wissen tu ich es natürlich nicht. Aber es würde zu seiner Art passen.

      "So kannste mit deiner Bernd Lucke-Truppe reden, aber in ernstaften Diskussionen disqualifizierst Du Dich damit bestenfalls!"

      Ernsthaft? War das jetzt eine Demonstration, wie in Deiner Blobb-Truppe 'ernsthaft' diskutiert wird? Entzückend!
      Nein, da können wir tatsächlich nicht mithalten:
      Wenn ich an Euer intellektuelles Niveau denselben Maßstab anlege wie an Lucke, benötige ich zum Ablesen ein Mikroskop.

      Löschen
    10. Bin zwar nicht immer Dieter Nuhr's Meinung, aber ist mir, ehrlich gesagt, noch nicht aufgefallen, dass er zu viel vom Gutmenschentum schwaffelt. Nun denn, vielleicht habe ich was überhört.

      Wenn wir schon dabei sind: Andreas Rebers ist auch nicht ohne... dem würde ich eher die AfD zutrauen, wenn nicht sogar die NPD.

      Löschen
  3. Ehrlich gesagt Islam hin oder her, geht mir dieser ganze Satire-Scheiß voll auf die Nerven!!! Immer diese Möchtegernfuzzies, kriegen selbst nichts auf die Reihe, aber alles ins lächerliche ziehen. Mir vergeht dabei das lachen. Das Leben ist auch ohne den Satiremist komisch genug.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym9. Mai 2014 08:48
      "... kriegen selbst nichts auf die Reihe, ..."

      Jo, die sollten sich mal ein Beispiel an Dir nehmen, gell, Herr Direktor?

      Löschen
    2. Satire hat es immer gegeben und wird auch so bleiben. Satire ist nun mal eine humorvolle Art auszudrücken was in der Welt schief geht.

      Wenn du komisch mit merkwürdig meinst, dann stimme ich dir zu. Wenn du komisch als lächerlich meinst stimme ich dir auch gerne zu. Nur manches lässt sich nur ändern, wenn man das "merkwürdige"/komische ins Lächerliche zieht. Geht nun mal nicht anders. Und ausserdem, die Menschheit überlebt nur mit Zynismus. Und das ist auch gut so

      Löschen
    3. @ Anonym9. Mai 2014 08:48

      ....dann, bist Du reif für den Islam (...so witzlos wie Du bist). Meinst Du, Du kriegst das auf die Reihe ?

      Löschen
    4. @ Anonym9. Mai 2014 08:48

      "Immer diese Möchtegernfuzzies, kriegen selbst nichts auf die Reihe..."

      ah, herrn prof. dr. reich-anonymitzkis fundierte fernsehkritik zum wochenende. schönschön. diese "möchtegernfuzzies" werden sich sicher schämen, wenn sie ihre kontoauszüge lesen. und sich sicher darüber schwarz ärgern, dass sie deppen wie dich mit durchfüttern müssen.

      Löschen
    5. "Das Leben ist auch ohne den Satiremist komisch genug. "

      Du bist der Beweis.

      Löschen
    6. @Anonym9. Mai 2014 13:49

      Das ist mal eine richtig geile Antwort:-)))

      Und weil ES so schön ist, gleich nochmal.

      Ich lese und schreibe ja schon lange hier mit, aber diese Möchtegernmuslime verstehe ich echt nicht. Ihr grölt bei allem und jedem "Allahu Akbar", rotz jedem der es nicht hören will ins Gesicht, dass euer Sky Daddy alle bestraft die Kuffarschweine sind. Das der imaginäre Himmelsbesetzer alles vorherbestimmt und selbst ich weiß mittlerweile, dass nur euer Chef höchstpersönlich strafen darf. Und trotzdem stellt ihr euch mit diesem komischen Gott auf eine Stufe und wollt selber richten. Ihr seid (Givano da ist es wieder, dass böse Wort) dermaßen scheinheilige, kleine Wichser. Ich glaube nicht an den ganzen Gottesquatsch, ob nun Allah oder Gott oder Buddha. Aber in eurem Falle wünsche ich mir, dass es einen Gott gibt und der euch in eurem Jenseits richtig leiden lässt. Ihr schreibt 2 Wörter (wovon ihr 3 falsch schreibt) und habt dabei schon 4-mal gelogen. Ihr sagt einen Tag Hüh am anderen Hott. Ihr kommt in unser Land und seid unsere Gäste und benehmt euch wie die Dreckschweine. Ihr vertretet keinen Islam! Ihr vertretet eine hinterwäldlerische, rückständige, scheinheilige, mittelalterliche, patriarchalische Idiotenreligion-den Salafismus. Schaut euch mal in unserem Land um, Wie wollt ihr kleine Pisser die Menschen zur Religion bewegen. Ihr könnt ja nicht mal alleine scheißen gehen. Schaut euch die Kirchenaustritte an. Denkt ihr echt die Menschen treten aus einem psychisch kranken Verein aus um sich dem nächsten anzuschließen? Wie wollt ihr Hirnis Menschen davon überzeugen, dass Fußball schlecht ist? (Probiert es mal die nächsten Wochen, da bekommt ihr einen Tritt in den Arsch, dass ihr zum fliegen kein Flugzeug braucht). Das Musik, tanzen, flirten, Sex vor der Ehe, mit gleichgeschlechtlichen Partnern… Dreck ist und verboten gehört. Ihr seid dermaßen jämmerliche Gestalten über die nicht nur Deutschland sondern auch der Rest der Welt lacht. Kleiner Tipp: Die Kuffardreckschweine haben so Stahlvögel gebaut, die schwirren durch die Luft, wie eure komischen ausgedachten Gestalten und bringen euch dahin wo ganz viel Sand ist. Dort könnt ihr dann den Gläubigen auf den Sack gehen, bis die euch zeigen, wie herrlich die Scharia ist.

      Danke

      PS Das war in Teilen Salafisprech

      Löschen
  4. "Ja, natürlich darf sie das, ist dies ja der Sinn des Ganzen"

    Man sollte den Spruch "dass Satire (angeblich) alles darf" aber nicht bloß auf Feindbilder anwenden. Das ist wirklich billig und feige...

    Ob der bloggende Islamhasser auch KZ-"Satire" mit - beispielsweise - Anne Frank gutheißen würde und ob er das auch verlinken würde?

    Satire darf doch ALLES...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Man sollte den Spruch "dass Satire (angeblich) alles darf" aber nicht bloß auf Feindbilder anwenden. Das ist wirklich billig und feige.."
      Die Leute machen über alles mögliche Satire nicht nur über deinen dummen Aberglaubenclub.

      "Ob der bloggende Islamhasser auch KZ-"Satire" mit - beispielsweise - Anne Frank gutheißen würde und ob er das auch verlinken würde?"
      Der Trick besteht darin sich die Satire anzusehen die einem gefällt. Nicht darin sich die Satire anzusehen die einem nicht gefällt. Probier es doch mal aus dann lernst du wenigstens dass es auch Satiere über andere Dinge gibt...

      J.

      Löschen
    2. Auch, wenn ich nicht unbedingt auf der Seite von "9. Mai 2014 09:25" bin, trifft er doch ziemlich einen Punkt. Bei guter Satire ist es eben nicht so, dass Künstler und Zuschauer gemeinsam mit dem Finger in eine Richtung zeigen und lachen!
      Bei guter Satire zeigt der Finger immer auf den Zuhörer und ebendieser ist dann auch gezwungen zu reflektieren!
      Auf Kosten anderer lachen ist dagegen für mich Satire, sondern Comedy.
      Anstatt uns darüber lustig zu machen, wie belämmert die Salafisten doch sind, sollten wir uns lieber überlegen, wo die Probleme in UNSERER Gesellschaft sind, welche den Salafisten reihenweise Opfer in die Fallen locken.

      Löschen
    3. @Anonym9. Mai 2014 13:48
      absolut bedenkenswert!
      "Anstatt uns darüber lustig zu machen, wie belämmert die Salafisten doch sind, sollten wir uns lieber überlegen, wo die Probleme in UNSERER Gesellschaft sind, welche den Salafisten reihenweise Opfer in die Fallen locken."

      Löschen
    4. "Ob der bloggende Islamhasser auch KZ-"Satire" mit - beispielsweise - Anne Frank gutheißen würde und ob er das auch verlinken würde?"

      Anne Frank ist eindeutig ein Opfer (des Nazi-Rassismus). Deshalb wäre satire über sie geschmacklos.
      Muslime sind ....?????
      Sicher ist, dass sie sich gern als Opfer sehen.
      Dabei hat doch jeder. auch Nichtmuslime, Widrigkeiten durchzustehen im Leben. Das gehört dazu, keiner lebt ohne Schwierigkeiten.
      Die ständige Viktimisierung - sich selbst immer in der Opferrolle sehen - ist pathetisch und peinlich.
      Man könnte auch darüber weinen. Da ist lachen doch besser!

      Löschen
    5. 13:48 dem stimme ich auch zu! Bei der Perspektivlosigkeit der Jugend heutzutage, ist kein Wunder, dass viele den Sekten verfallen, egal nun ob diese christlich oder islamisch sind.

      Löschen
  5. "Abu Adam rechtfertigt Gewalt gegen Frauen, propagiert einen islamischen Gottesstaat und ist selbst in Ägypten nicht gern gesehen. Der 33-jährige radikal-islamische Konvertit Sven Lau muss sich wohl demnächst in einem Staatsschutzprozess vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten."

    http://www.focus.de/politik/deutschland/prozess-gegen-abu-adam-staatsanwaltschaft-klagt-deutschen-hassprediger-an_id_3832756.html

    Auf geht's in die nächste Runde. Mal sehen wer von diesen Terroristen als nächstes einfährt. Ich hätte da schon so einen Kandidaten dem die hinter ihm verschlossene Zelle gut zu Gesicht und Bart stehen würde!

    Schaun mer mal was noch so geht ¤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym9. Mai 2014 11:36

      "Ich hätte da schon so einen Kandidaten dem die hinter ihm verschlossene Zelle gut zu Gesicht und Bart stehen würde!"

      Nur einen Kandidaten? Hunderte! ;-)

      Löschen
  6. new! salafi-strike!
    Neues Computer-Spiel. Erhältlich in den Lies-Bauchläden für nur 10 Euro.

    level1: Konversion bei der Kundgebung von Pierre Vogel
    level2: Mitarbeit am Lies!-Stand des Ibrahim Abu Nagie
    level3: bey'a an Scheich Abubakr elBaghdadi und den ISIS
    level4: BUUUOOM

    Der Reinerlös geht an die notleidende syrische Zivilbevölkerung,
    abzüglich:
    Entwicklungskosten/ deutsche Dschihadis: 25%
    Produktionskosten/ Sabri: 25%
    Vertriebskosten/ Ibrahim Abu Nagie: 50%

    Kauft zugunsten der syrischen Kinder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anmerkung:
      Wer in die Entwicklung des unsinnigen Projekts verwickelt ist, kann aussteigen!!!!
      Wenn er schon bei level3 ist, droht ihm vielleicht das Gefängnis, aber es ist trotzdem eine Chance, Unsinn gegen Sinn zu tauschen:
      nämlich Zu-Sich-Selbst-Finden, Ausbildung machen, seriös Arbeiten, LEBEN.

      Löschen
  7. "Humor ist es ja so eine Sache, hat den ja nicht jeder,"

    ...und besonders nicht Muslime, gelle?

    1) Hier werden immer wieder Artikel veröffentlicht, die die gängigen islamophoben Stereotype bedienen, wie hier z. B., dass Muslime immer und besonders schnell "beleidigt" seien und keinen Humor besäßen. Hier geht es also demnach nicht nur um Salafis, sondern eher um Muslime als Angriffsziel allgemein.

    2) Die Beiträge selbst sind windelweich und in einer blumigen Sprache verfasst, meistens finden sich darin auch nur Andeutungen. Den Commentbereich dürfen aber selbst offensichtlichste Drecksnazis nach Lust und Laune mit ihren unterbelichteten Hetz-Parolen verunstalten.

    Beides typische Merkmale von Seiten aus dem kotbraunen Milieu.

    "ich trau mich fast nicht, aber ich beiße die Zähne zusammen...Muslime"

    Da hat die Mannheimer-Bande aber mehr Eier in der Hose. Traurig...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss Dich enttäuschen, aber ich komme nicht aus Mannheim.

      Löschen
    2. Anonym10. Mai 2014 06:08
      "... die gängigen islamophoben Stereotype bedienen, wie hier z. B., dass Muslime immer und besonders schnell "beleidigt" seien und keinen Humor besäßen."

      Vielleicht haben wir ja unterschiedliche Artikel gelesen. Ich las einen, der belegt, dass eine gewisse Fraktion der Mohammedaner mal wieder das Stereotyp bestätigt hat, dass sie 'besonders schnell beleidigt sind und keinen Humor besitzen'. (Man beachte den Moduswechsel!) Was für einen hast Du gelesen?
      Und dann habe ich gerade noch einen Kommentar gelesen, der die gängigen islamophilen Stereotype bedienen, wie hier z. B., dass Kritiker einer archaischen Weltsicht und gewaltaffiner Glaubensinhalte immer "islamophob" seien.
      Im Übrigen hat hier auch niemand behauptet, dass Mohammedaner per se keinen Humor besäßen. Meist können sie doch recht herzhaft lachen, gelle:

      http://s1.directupload.net/images/130328/mljom7xs.jpg

      "Hier geht es also demnach nicht nur um Salafis, sondern eher um Muslime als Angriffsziel allgemein."

      Besonders schnell beleidigt zu sein und keinen Humor zu besitzen ist ein Merkmal von Religioten jeglicher Art und Intensität. Das betrifft zwar nicht NUR Salafis und nicht NUR Mohammedaner, aber ganz sich AUCH und zwar in besonderem Maße.
      Die restlichen Religioten haben aber auch keinen Grund sich zu beklagen: Wenn alle Ungläubigen genauso humorlos und schnell beleidigt wären wie sie, wären ihre Lebensumstände wohl weit weniger komfortabel als sie es realiter sind. Ich empfehle daher, die Lautstärke erheblich zu dämpfen!

      "...
      Den Commentbereich dürfen aber selbst offensichtlichste Drecksnazis nach Lust und Laune ..."


      Wie Du siehst, dürfen den sogar Drecksnazis verunstalten, die andere Kommentatoren als 'Drecksnazis' beschimpfen. Wäre das nicht mal ein Anlass, sich ganz freundlich beim Georg zu bedanken?

      "... mit ihren unterbelichteten Hetz-Parolen verunstalten."

      Wie wohltuend sich doch Deine sachliche und stringente Argumentationsweise und erlesene Sprachkultur davon abheben!!!111elf

      "Beides typische Merkmale von Seiten aus dem kotbraunen Milieu."

      Ich konstatiere: Du kennst Dich aus. Immerhin bewegst Du Dich in dem Milieu recht stilsicher!
      Nur über die Farbnuance Deines Scheißhaufens bin ich mir noch nicht ganz klar: Ist es eher rotbraun oder mehr grünbraun?
      Vielleicht hilft uns ja ein Blick auf Deinen Speisezettel weiter. Gab's gestern Spinat oder Rote Beete?

      Löschen
  8. Muslime im Weltraum
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/fasten-im-all-mit-einer-fatwa-in-den-weltraum-1490708.html
    "Der Ausflug in den Weltraum wird in Analogie zu einer Reise gesehen, deren Strapazen man nur erträgt, wenn der Körper ernährt und gekräftigt wird. Da diese Exkursion in das All aber keine gewöhnliche Reise ist, sondern der Wissenschaft dient, ist sie auch noch als eine besondere Bemühung für den Islam anzusehen, als „Anstrengung auf dem Wege Gottes“ (Dschihad), was eine ausgesprochen friedfertige Form des Dschihad ist, die den Nutzen und das Ansehen der Religion mehrt."
    Beam sie rauf, Scotty.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym10. Mai 2014 10:55
      "Muslime im Weltraum
      ... wird in Analogie zu einer Reise gesehen, deren Strapazen man nur erträgt, wenn der Körper ernährt und gekräftigt wird. ..."


      Hmm, fehlt da nicht noch etwas? Ich erwarte umgehend eine Fatwa, die das Prozedere beim Wiederaustritt der Nahrung aus dem Körper regelt.
      Ich fürchte, das wird etwas diffiziler.
      &-)

      Löschen
  9. Anonym10. Mai 2014 10:55

    "Beam sie rauf, Scotty."

    Die Löwen der Omma zuerst, damit ihre wahre Absicht nicht verloren geht, über den Wolken zu fliegen.

    Freiwillige Jihadis vor, sonst ist der Zug zum Paradies für die Löwen eher abgefahren, bevor sie sich aus dem Weg zur Hölle befreien können.

    Warpantrieb bitte nicht vergessen einzuschalten, damit der Reise ohne Wiederkehr auch kein Schutzschild mehr im Wege steht.

    Hamstibammsti, die galaktische Umlaufbahn gehört denen, die sich auf Erden nicht wohl fühlen. :)

    10-9-8-7-6-5-4-3-2-1-Zündung...

    AntwortenLöschen
  10. Zum Eurovision Song Contest 2014 geht mein herzlicher Glückwunsch an Lady Conchita Wurst,

    http://www.tvmovie.de/sites/www.tvmovie.de/files/imagecache/multi-landscape/text-artikel/1481269/oesterreicher-conchita-wurst-will-esc-gewinnen-wurst.jpg

    denn dadurch wurde aufgezeigt, dass Europa toleranter gegenüber den friedlichen Bartträgern ist, als es sich steinzeitliche Bartträger erhofft haben.

    Mein Dank geht an Lady Conchita Wurst, denn ein kleiner und unscheinbarer Bart, kann mit seiner Musik mehr für die Welt verändern, als eine Armee von Bärtigen, die die Welt in die Steinzeit zurückwerfen wollen!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt wohl. Zwar ist Conchita Wurst etwas gewöhnungsbedürftig, aber so eine "Ohrfeige" hat die Welt gebraucht um wachgerüttelt zu werden.

      Ich wette, die islamistische Welt ist mal wieder Feuer und Flamme :-)))))))

      Löschen
    2. Abu Dunjaschaden11. Mai 2014 um 03:51

      Ach, ich denke Conchita Bratwurst wird keinen Feuersturm in der islamischen Welt heraufbeschwören, höchstens wenn er sie es sich als Muslim(in) outen sollte. Dann kann ich mir eine lebhafte Diskussion vorstellen.
      Vielleicht erhält Conchita aber als Bartträger(in) eine Würdigung auf Ibn Rainerchens Seite. ;)
      Ansonsten, denke ich, haben wir ganz andere Probleme. Klammheimlich werden schon die Panzer gen Osten verschickt und der nächste Krieg vorbereitet. Ich hoffe nur, dass wir nicht wirklich noch in richtig große Scheiße geraten.

      Friede uns allen
      der dunjageschädigte Abu

      Löschen
    3. OK, dann warten wir mal ab :-)

      Löschen