Freitag, 16. Mai 2014

Prof.Mouhanad Khorchide im Gespräch mit Hamed Abdel Samad

Heute Abend sollen hier nicht die Salafis im Mittelpunkt stehen, kann ein kleiner Urlaub vom voglianischen Dummgeschwätz ja nicht schaden, weswegen ich Ihnen hier ein Gespräch zwischen Hamed Abdel Samad und Mouhanad Khorchide verlinken möchte, zeigen die beiden ja, dass der Islam auch intelligente und vernünftige Menschen unter seinem Dach beheimatet und ebenso, dass Kritik nicht dumpf daherkommen muss:

https://soundcloud.com/sascha-zirnstein/orf-diskussion-um-der-islamische-faschismus

Ja, so  konstruktiv kann ein Gespräch zum Thema Islam sein, jedoch geht dies leider im Getümmel des Salafisten-Irrsinns unter,....

http://www.tagesspiegel.de/politik/salafisten-in-deutschland-berlins-innensenator-warnt-vor-tickenden-zeitbomben/9900548.html


.....weswegen auch ich dafür bin, dass man dieser Sekte endlich den rechtstaatlichen Hahn zudreht, auf dass hierzulande endlich eine sinnvolle Auseinandersetzung stattfinden kann und nicht auch weiterhin von jedem Extremrand die dummen Hühner ins Geschehen gackern. Kluge Köpfe gibt es genug, man muss sie nur sprechen lassen. Und auch zuhören.

Guten Abend und einen schönen Samstag





Kommentare:

  1. Danke. Schönes und informatives Gespräch zwischen Hamed Abdelsamad, Mouhanad Khorchide und dem orf-Journalisten.

    AntwortenLöschen
  2. In unserer Gegend ist die Polizei auch schon in Bereitschaft, was Salafisten angeht. Man hat deren Autos mit ihren "Lies!"-Reklamen 8 km weiter von mir gesichtet, da versuchen sie Stände aufzumachen oder verteilen mal hie mal da einen Koran. Bei uns hat man ihnen Gott sei Dank einen Stand verboten. Mal sehen bis wann das gut geht.

    Ach ja, und zu meinem Beitrag von letzter Woche, was Abu Nagie anbetrifft: es stimmt! Er lungert in der deutschen Gegend um Basel rum und luegt ab und zu in die Schweiz. Schließlich haben wir hier mehrere offenen Grenzübergänge... grrrrrrrrrrrr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Antwort.

      Löschen
    2. Nachtrag: gestern abend hatten wir ein Gespräch mit den örtlichen Vertretern. Polizei und christlich-islamisches Zentrum sind in Bereitschaft. Ich hoffe, ich erreiche jetzt endlich, dass wir Seminare veranstalten bezüglich Sektenwarnungen usw. Die Stadt zeigte sich ziemlich "machtlos" meinte, man wüsste nicht wie man sowas angehen sollte ohne eine Bombe zu riskieren, aber ich versuche mal aus einer anderen Perspektive was zu erreichen. Selbst unser Imam sah den Bürgermeister fraglos an. Unsere Stadführer sind definitiv zu lasch -.-

      Löschen
  3. Interviewer: "Aber generell Islam und Demokratie, äh, kein Paar oder betrifft das nur Islamismus?"

    Abdel-S.: "Ich sag's ganz eindeutig: Islam, Judentum und Christentum sind nicht vereinbar mit der Demokratie, wenn sie politische Macht haben."

    AntwortenLöschen
  4. Kurz und schmerzfrei: Prof.Mouhanad Khorchide und Hamed Abdel Samad gehören zu Deutschland, weil sie so sind, wie man sich die Menschen vorstellt, die die Menschenrechte noch zu würdigen und mit ihrer friedferigen Art durch ihren gesunden Menschenverstand zu verteidigen und zu repräsentieren wissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nicht nur weil sie jung sind, sondern weil sie Hirn haben!!!

      Löschen
  5. einfach mal ein bisschen fun-surfing zum beginnenden wochenende:

    https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/posts/546762575403480

    überschrift: "Der Niqab in Europa und ihre Verunglimpfung"

    das muss pierrchens versuch sein, helge schneider zu toppen: "eiersalat - eine frau geht seinen weg"

    schönes wochenende. alles gute, hull city, atleti und dem bvb!

    AntwortenLöschen
  6. So würde eine Kurzbeschreibung des Artikelthemas wohl zutreffender lauten:

    "... Dummgeschwätz ja nicht schaden, weswegen ich Ihnen hier ein Gespräch zwischen Hamed Abdel Samad und Mouhanad Khorchide ..."

    Folgendes wäre dann aber (neutral betrachtet) Ansichtssache:

    "... intelligente und vernünftige Menschen unter seinem Dach beheimatet ..."

    Schon klar, daß wohlgemerkt aus der äußerst medienbeeinflussten bzw. parteiischen Sicht eines ungläubigen Atheisten und Demokraten solche "Muslime", soweit diese beiden Personen überhaupt als solche bezeichnet werden können, angeblich "intelligent und vernünftig" erscheinen. Nun ist vergleichsweise ein jüdischer Theologe aber bestimmt kein Jude mehr, der Inhalte der Thora leugnen würde. Christliche Theologen wiederrum, die von deren eigenen Dogmen abweichen würden, wären keine Christen mehr. Auch sind Menschen, die sich Demokraten nennen, welche aber demokratische Inhalte insofern uminterpretieren, daß diese im Endeffekt auf eine Diktatur verweisen könnten, dann keine Demokraten (wie z. B. die NPD). Beispielsweisie bei dem Scharlatan Khorchide ist es nicht anders. Wäre ich ein überzeugter Judenhasser, so würden Adolf Hitler und Heinrich Himmler mir ebenso erscheinen, wie vergleichsweise Georg E. die beiden Abweichler im islamischen Sinne, weil sie islamische Inhalte derart uminterpretierten, daß deren Interpretationen gar nicht mehr auf Koran und Sunna rückführbar sind. Somit falsch. Der Islam bedarf keinerlei Reformen, nur damit die millionenschweren Investitionen in die Intergrationsindustrie sich politisch verwerten lassen. Und ihnen selbst geht es nur um ihre eigene Karrieren und finanzielle Interessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...ungläubigen Atheisten..."
      Widerspruch in sich. Oder Nonsens. Du meinst Agnostiker.

      "...angeblich "intelligent und vernünftig..."
      Was hat Glauben mit Vernunft zu schaffen?

      "(...)Auch sind Menschen, die sich Demokraten nennen, welche aber demokratische Inhalte insofern uminterpretieren, daß diese im Endeffekt auf eine Diktatur verweisen könnten, dann keine Demokraten (wie z. B. die NPD)"

      Klar. War bei Mursi kein Problem für Dich. Und?

      " Wäre ich ein überzeugter Judenhasser, so würden Adolf Hitler und Heinrich Himmler mir ebenso erscheinen, wie vergleichsweise Georg E. die beiden Abweichler im islamischen Sinne, weil sie islamische Inhalte derart uminterpretierten, daß deren Interpretationen gar nicht mehr auf Koran und Sunna rückführbar sind."
      ??? (Was fürn Dope)

      "Der Islam bedarf keinerlei Reformen, nur damit die millionenschweren Investitionen in die Intergrationsindustrie sich politisch verwerten lassen."
      Deswegen bestimmt nicht. Aber vielleicht der Menschen wegen. Oder weil man merkt, daß die alten Erklärungsmodelle sich überholt haben.

      "Und ihnen selbst geht es nur um ihre eigene Karrieren und finanzielle Interessen."
      Sicher, sicher. Und Dir?

      Löschen
    2. A.16. Mai 2014 15:48
      "So würde eine Kurzbeschreibung des Artikelthemas wohl zutreffender lauten:
      "... Dummgeschwätz ja nicht schaden, weswegen ich Ihnen hier ein Gespräch zwischen Hamed Abdel Samad und Mouhanad Khorchide ...""


      Jo, großes A..., bei den rudimentären Kenntnissen der deutschen Grammatik die Dich und Deine Glaubensbrüder auszeichnen, wäre ein solcher "Satz" durchaus denkbar. Ich fürchte nur, dass die Orthographie dieses Satzfragmentes, wäre es nicht per Copy/Paste übernommen, etwas unorthodoxer ausfallen würde.

      "Folgendes wäre dann aber (neutral betrachtet) Ansichtssache:
      "... intelligente und vernünftige Menschen unter seinem Dach beheimatet ...""


      Du meinst, man könne durchaus anzweifeln, dass der Islam "intelligente und vernünftige Menschen unter seinem Dach beheimatet"?
      Na, darüber will ich mich mit Dir nicht streiten. Zumindest ein erster flüchtiger Blick auf das Gros der Angehörigen dieser Ideologie scheint Dir da Recht zu geben. Die paar Ausreißer wie Korchide oder Abdel-Samad könnte man dann vielleicht als 'Messfehler' betrachten.

      "...
      Nun ist vergleichsweise ein jüdischer Theologe aber bestimmt kein Jude mehr, der Inhalte der Thora leugnen würde."


      Hmm, das hieße, im selben Augenblick würde aus seiner ehemals jüdischen Mutter eine nichtjüdische? Oder er habe plötzlich gar keine Mutter mehr? Wäre sozusagen spontan aus dem Nichts materialisiert? Also DAS wäre doch mal ein ECHTES Wunder. Dagegen können die an den Haaren herbeigezogenen angeblichen Wunder im Koran nicht anstinken. Lass es Dir unbedingt patentieren!

      "...Christliche Theologen ... keine Christen mehr. ... Menschen, die sich Demokraten nennen, ... keine Demokraten ..."

      Hey, wir leben hier in einem freien Land. Bis auf einige geschützte Berufs- / Standesbezeichnungen, akademische Grade etc. darf sich hier jeder die Selbstbezeichnung zulegen, die er für richtig hält. Ob sie ein anderer ebenfalls für richtig hält, spielt da überhaupt keine Rolle.
      Das führt sogar so weit, dass sich z.B. Salafisten als Muslime oder großspurig als "Diener Allahs" bezeichnen dürfen, und ein 'großes Arschloch' kann sich als Nick ein großes "A" zulegen. Ist doch fein, oder?

      ".... Wäre ich ein überzeugter Judenhasser, so würden Adolf Hitler und Heinrich Himmler mir ebenso erscheinen, ..."

      Du willst hier jetzt nicht Deine Idole verleugnen, oder? Du böses A..., darf man lügen? Das grenzt ja schon an Verrat an Deinem 'Glauben'!

      "... Der Islam bedarf keinerlei Reformen, ..."

      Völlig richtig. Ich würde sogar noch weiter gehen: Sämtliche religiös verbrämten Ideologien, allen voran die monotheistischen, bedürfen dessen nicht. Die Fachbezeichnung für die Behandlung derer sie 'bedürfen' schreibt sich "Entsorgung"!

      "...Und ihnen selbst geht es nur um ihre eigene Karrieren und finanzielle Interessen."

      Na, zumindest müssen sie sich nicht vom Sozialstaat der Ungläubigen pampern lassen. Und ein Uni-Lehrstuhl ist sicher nicht so anrüchig wie das, was als Ergebnis EURES Stuhlgangs im Töpfchen landet.

      Löschen
    3. UND WIE der Islam Reformen bedarf. Und zwar hurtig! Es ist schon 5 nach 12, aber wenn solche Spasten wie du im Mittelalter hängen bleiben wollen, dann meinetwegen. Ekelhaft!!!

      Löschen
    4. @A.16. Mai 2014 15:48
      Es gab Zeiten, da waren Muslime stolz darauf, dass der Koran vielfältig ausgelegt werden kann.
      (lies : Thomas Bauer, Kultur der Ambiguität)
      Heute sehen sich die Salafisten (wie Du, A.) mit ihrer Buchhalter- und Kriegstreiber-Auslegung als Elite des Islams.

      Löschen
    5. 12:24 so ist es! Der Islam war mal eine Hochkultur, er geht mittlerweile, aber, immer mehr den Bach runter. Sogar in Saudiarabien gab es Zeiten in denen Frauen nicht verschleiern sein musste, schon gar nicht in Dorfgegenden und keiner hat sich um irgendeine "islamische" Ordnung gekümmert.

      Haben sie alle Abdelhamid dem zweiten zu Verdanken, weil der "Vision von Allah" gehabt haben wollte, dass Frauen verschleiert werden mussten. Ende des 19 Jh!!!

      Wahrscheinlich haben Frauen diesen Scheich unterdrückt, weil sie mehr im Kopf hatten, als er ;-)

      Löschen
    6. Wenn es euch "praktizierende" Muslimen nicht um Interesse gehen würde, hättet ihr schon längst hidschra gemacht aus diesem "Kufar"-Land. Ihr bleibt nur da, weil es in euren Heimatländern keine Gelder gibt wenn ihr nix tut und auch kein Kindergeld.

      Löschen
    7. "Wäre ich ein überzeugter Judenhasser"

      bist du das nicht? Und Christenhasser noch dazu! Elendiger Lügner!

      Löschen
  7. "Beispielsweisie bei dem Scharlatan Khorchide ist es nicht anders. Wäre ich ein überzeugter Judenhasser, so würden Adolf Hitler und Heinrich Himmler mir ebenso erscheinen, wie vergleichsweise Georg E. die beiden Abweichler im islamischen Sinne, weil sie islamische Inhalte derart uminterpretierten, daß deren Interpretationen gar nicht mehr auf Koran und Sunna rückführbar sind."
    Hassprediger A. nennt Khorchide einen Scharlatan und setzt Samad und Khorchide mit Himmler und Hitler gleich, weil sie die faschistoiden Teile des Korans ausklammern wollen. Das ist grotesk. Apunkt: du wünschst dir ein Sklave zu sein und als Sklave wirst du in Jahannam einkehren. takbir
    Ibn Slam Pottery

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die größten Scharlatanen überhaupt sind die deutschen Salafisten!!! In Frankreich gibt es auch Salafisten und ich kenne sogar eine Familie die streng nach den Regeln der Salafyia in Frankreich lebt. Diese sind unauffällig und freundlich. Selbst diese haben bestätigt dass der deutsche Salafismus schlicht und einfach ordinär ist!

      Löschen
  8. A.16. Mai 2014 15:48

    So würde eine Kurzbeschreibung des Artikelthemas wohl zutreffender lauten:

    Und den Salafisten selbst geht es nur um ihre eigene Karrieren und ihre finanzielle Interessen, um eine Weltherrschaft aufzubauen und alle anderen Religionen zu vernichten!

    Bekämpft den Salafismus wo immer Ihr auf ihn treffen sollte, denn Ihr habt das Recht dazu euch gegen diese Terroristen zu verteidigen!

    Und wenn Ihr durch Eure Politik im Kampf gegen die Salafisten alleine gelassen werdet, dann stellt euch eine wählbare Politik zusammen, die es nicht zulässt dass der radikale Islam weiter seine Faxen mit EUCH macht, bis dass er die Weltherrschaft übernommen hat!

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=YA_lsYIEh3A

    http://vimeo.com/14321187

    Und dir A. kann ich nur raten, berichte doch einmal über die muslimische Königsfamilie aus Saudi Arabien, wo es Wasserhähne aus purem Gold, und es Edelsteine im Überfluss gibt, denn diesen Muslimen selbst geht es nur um ihre eigene Karrieren und finanzielle Interessen!!!

    Wieviele Flüchtlinge aus Syrien hat das muslimische Land Saudi Arabien noch einmal aus Liebe zu seinen Syrischen Geschwistern uneigennützig aufgenommen?

    Dein Auftritt Mister A.

    ich bin ganz gespannt auf Deinen Kommentar!

    AntwortenLöschen
  9. Salafisten/Wahhabiten, die Terroristen unserer Zeit

    http://www.youtube.com/watch?v=DEz0rfoLzDc&list=PLAE1440062188834F

    Die Wahrheit über Salafisten

    http://www.youtube.com/watch?v=NPYXXz8T8vw

    http://www.youtube.com/watch?v=0oPRKLwJtFU


    "Sieht wie die Wahabiten Sekte die Gräber vernichten"

    http://www.youtube.com/watch?v=iKeZR6Z-0ww

    Die Zerstörung von Mekkah und Medina durch die Wahabiten!

    http://www.youtube.com/watch?v=bqxQiXq-Vp4



    Wacht endlich auf und wehrt euch mit aller Macht gegen diese Wahhabiten-Sekte, die Salafisten genannt werden!!!

    AntwortenLöschen
  10. Die selben Leute, die sich gewöhnlicherweise über die sogenannte "Nazikeule" beschweren (wahrscheinlich, weil sie sie oft übergebraten bekommen), machen das selbe nun beim Islam...

    Heuchlerisch, oder?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dito. So ist es.

      Löschen
    2. Anonym17. Mai 2014 08:43
      "Die selben Leute, die sich gewöhnlicherweise über die sogenannte "Nazikeule" beschweren (wahrscheinlich, weil sie sie oft übergebraten bekommen), machen das selbe nun beim Islam...
      Heuchlerisch, oder?!"


      Jo, schlimm, gelle? Immer diese Keulen!
      Allerdings dürfte in Anbetracht dessen, dass nur 0,6% der 61 Mio. Wahlberechtigten 2013 die NPD gewählt haben und nur 0,007% von 80 Mio. Deutschen Mitglied der NPD sind, dagegen 25% der Moslems mich als minderwertig betrachten weil ich Atheistin bin, 60% der Moslems meine schwulen Freunde als krank bezeichnen und sich 40% der Moslems hier in DE einen mehrheitlich moslemischen Staat wünschen, die Islamisten-Keule selbst bei geringer Zielgenauigkeit wesentlich treffsicherer sein als umgekehrt die Nazi-Keule.
      Es ist zum Heulen: Zweimal blind zugeschlagen, einmal getroffen.

      Löschen
    3. @ Anonym 17. Mai 2014 10:42

      Tja, und wenn erst die Juden hierzulande die Auschwitzkeule herausholen, trifft diese wohl alle deutschen Nichtmuslime absolut treffsicher (denn wir Muslime haben solche Verbrechen an den Juden ja nicht begangen). Bei der Gelegenheit noch ein wenig auf die Tränendrüsen seitens der Juden gedrückt, schon rollt der Rubel, weil Schuldgefühle an NS- Verbrechen trotz Nichtbeteiligung der Politiker weit verbreitet sind. Obwohl die Juden eine viel kleinere Minderheit als wir Muslime sind, können die Juden hierzulande einen erheblichen Druck auf die Politik sowie Gesellschaft und Wirtschaft ausüben. Somit ist die Auschwitzkeule [im allgemeinen auch Holocaust- Hammer genannt] das wirksamste Mittel als andere Keulen im übertragenen Sinne.

      Du schreibst Muslime und nicht sogenannte "Salafisten". Da muß ich mich doch wundern, daß Du keine Unterscheidung machst. Also Du Atheistin (=> weiblich) hast nur schwule (=> männlich) Freunde ? Das ist zwar amüsant, aber immerhin hat es den -möglichen- "Vorteil", daß für Dich die Unzucht unwahrscheinlich wäre. Ich bin gespannt, wann Ihr Ungläubigen (ohne gleichermaßen dafür zu schämen) behauptet, daß Ihr eine "Lebenspartnerschaft" mit Hunden eingegangen wärt.

      Da Du Dich bei Deinem Kommentar auf irgendwelche statistische Werte beziehst, so darfst Du nicht vergessen, daß 100 % der evangelikalen Christen Deine schwulen Freunde erst recht als krank bezeichnen und der gleiche Anteil Deutschland als fundamentalistisch- christlichen Staat sehen will, d. h. mehr als bei allen muslimischen Richtungen zusammen. In Deutschland gibt es rund 1,3 Millionen Evangelikale, aber vergleichsweise nur 5000 sogenannte "Salafisten". Weitere feine Unterschiede sind, daß die Evangelikalen politisch tätig sind und auch wählbare Parteien haben. Die "Salafisten" nicht und "andere" muslimische Parteien gibt es ebenfalls nicht, so daß christliche Parteien (PBC, CM usw.) die freiheitlich- demokratische Grundordung zugunsten der wohlgemerkt verfälschten Bibel viel schneller verändern könnten. Seltsamerweise geraten aber nur die sogenannte "Salafisten" in Verdacht die Scharia einführen zu wollen. Eine lächerliche Panikmache. Um die Scharia hierzulande einzuführen, brauchen die "Salafisten" nicht nur eine wählbare Partei, sondern insbesondere die absolute Mehrheit im Bundestag und Bundesrat für Gesetzesänderungen. Von solchen Mehrheitsverhältnissen träumen aber sogar große Parteien wie die CDU und SPD.

      Somit hinken Deine Vergleiche mit politischen Mehrheiten und Anteilen. Außerdem solltest Du wissen, daß wir Muslime nur wiederholen, was im Koran und der Sunna des Propheten Mohammed (s.a.w.s) steht. Leider hast Du den falschen Eindruck, was u. a. Deinen Unglauben betrifft, wenn Muslime sich dazu äußern. Auch die Christen haben sich ihre Meinung über Homosexuelle und Atheisten nicht ausgedacht, sondern diese geht aus der "Bibel" hervor. Für die Juden sind vergleichsweise wiederrum alle Nichtjuden (Goijm) wertlos, zu denen auch Ihr Atheisten zuzuordnen seid. In deren Thora und Talmud finden sich viele Grundlagen, was Abneigungen gegen Nichtjuden betrifft. Daß Du dann aber eine Abneigung gegen Atheisten unter Muslimen erkennst, ist wirklich einseitig. Als ob die Demokraten jemals Nichtdemokraten tolerieren würden. In der Demokratie wie auch in anderen von Menschen ausgedachten politischen Systemen wird nicht jeder gleich behandelt. Eine "Gleichheit der Menschen" ist Utopie. Andersdenkende werden in der Demokrate genauso bekämpft wie im Kommunismus und Nationalsozialismus, wobei der Unterschied nur der Grad der Bekämpfung ist. Neutral gesehen hat also jede Religion / Ideologe eben ihre eigenen Regeln bzw. Vorschriften, Standpunkte und Betrachtungsweisen. Dann aber nicht einseitig eine Intoleranz beim Islam erkennen, während Du Atheistin selber noch deswegen rumjammerst bzw. mit einer Anti- Islam Keule um Dich schwingst. So viel zur Klarstellung und kehre vor Deiner eigenen Tür.

      Löschen
    4. "...denn wir Muslime haben solche Verbrechen an den Juden ja nicht begangen..."

      Wobei der "Judenstern" u.a. eure Erfindung ist.So viel zur Klarstellung und kehre vor Deiner eigenen Tür.

      Löschen
    5. Der Judenstern ist der Davidstern und ein jüdisches Symbol, wie z.B. das Kreuz für die Christen. "Wir", wen auch immer du damit meinst, haben ihn nicht erfunden. Man braucht auch keine Umfrage unter den jüdischen Mitbürgern zu machen, wer beliebter ist, die Christen/Atheisten oder die islamischen Extremisten, weil man das Ergebnis vorher schon kennt.

      Löschen
    6. Muslime haben keine Verbrechen an den Juden begangen??? Wie wäre es mit Andalusien? 30 Jahre VOR dem ersten Kreuzzug? Da wurden über 5000 Juden von den "Muslimen" niedergemetzelt!

      Geschweige von anderen Gemetzeln gegenüber Juden. A... du lügst, dass einem übel wird!

      Löschen
    7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    8. "Der Judenstern ist der Davidstern und ein jüdisches Symbol, wie z.B. das Kreuz für die Christen."
      Echt? Dieses für alle sichtbare und zur Kennzeichnung vorgeschriebene Symbol ist Religiös? Du bist ja ein ganz schlauer!

      Löschen
    9. Was hab ich Dir geschrieben, Abdi? Keine rassistischen Kommentare, deswegen - wiedermal - gelöscht.

      Löschen
    10. A.18. Mai 2014 01:27
      "... Juden hierzulande die Auschwitzkeule herausholen, ..."

      Nö. Kann mich an keine "Auschwitzkeule" von einem Juden erinnern, würde mich auch nichtmal peripher tangieren.
      Auf punktuelle Vorwürfe pauschal zu heulen ist Eure Spezialität!

      "(denn wir Muslime haben solche Verbrechen an den Juden ja nicht begangen)"

      Ich weiß, Euer Anteil am Holocaust war begrenzt. Grund für den tiefsitzenden Komplex, dass Ihr das trotz 200facher zahlenmäßiger Übermacht nicht schafft. Und dass Ihr dem Herrn Hitler als einziges übelnehmt, auf halber Strecke hängen geblieben zu sein. Quantität ≠ Qualität!

      "... Muslime und nicht sogenannte "Salafisten""

      Jo, meinte ich auch. Die Studie heißt nicht "Deutsch-Salafistische ...", sondern "Deutsch-Türkische Werte- und Lebenswelten", und das sind zu >95% Moslems. Wieviele davon unter 'Salafisten' fallen, geht da nicht hervor.

      "Da muß ich mich doch wundern, daß Du keine Unterscheidung machst."

      Nun Ausgewundert? Oder brauchst Du's klarer? Bitte sehr: Es ist mir scheißegal, wie die Idioten sich nennen oder genannt werden, die Menschen mit anderer Lebenseinstellung für krank oder minderwertig halten.

      " Du Atheistin (=> weiblich) hast nur schwule (=> männlich) Freunde ?"

      Nö, ich habe AUCH schwule (für schwul/lesbisch) Freunde und Freundinnen. Das NUR hast Du dazugesponnen. Das ist tatsächlich ...

      "Das ist zwar amüsant, ..."

      ... amüsant: Es zeigt exemplarisch, dass Ihr Religioten überall nichtexistente Dinge seht, so sie ins Weltbild passen.

      "... Unzucht unwahrscheinlich wäre."

      Ersetze 'unwahrscheinlich' durch 'unmöglich'. Der Begriff kommt in meinem Vokabular nur für wenige Tatbestände vor, z.B. wenn Erwachsene 9jährige Kinder missbrauchen. Wenn sie sich dabei auf ihre Religion und leuchtende Vorbilder berufen, geht meine Verachtung automatisch auf diese über.

      ".. eine "Lebenspartnerschaft" mit Hunden .."

      Mit DIR? Niemals!

      "... darfst Du nicht vergessen, ..."

      Liebes "Großes A...", ich vergesse NICHTS! Ich äußere das, was ich NICHT vergesse DORT, wo die Adressaten sitzen. Dass "Pierre Vogel und seine Welt" zum evangelikalen Dunstkreis gehören, wäre mir neu. Du kannst Dir die blöden ...

      "... 100 % der evangelikalen Christen ...
      ... fundamentalistisch- christlichen Staat ...
      ... 1,3 Millionen Evangelikale ...
      ..."


      ... tu quoqe-Argumente also getrost in die stinkige braune Höhle am Ende Deines Verdauungstraktes schieben. Es sei denn Du zeigst, wo ich Religioten anderer Fraktionen verteidigt habe. Yalla!

      "... nur 5000 ... "Salafisten"

      Studie, s.o.: ~3 Mio Türken, ~4 Mio Moslems!

      "... Salafisten" in Verdacht die Scharia einführen zu wollen."

      Entweder
      - Du willst mich verarschen,
      oder
      - Du bist blöder als ein voller Tampon.
      Tertium non datur!

      Natürlich WOLLEN sie. Dass sie nicht KÖNNEN ist eine andere Sache.

      "... lächerliche Panikmache."

      Wo hätte ich die betrieben? Wenn's geht mit Zitat und Link!

      "Um die Scharia ... einzuführen, ... die absolute Mehrheit ... für Gesetzesänderungen."

      Nö. Sie bräuchten dank Art. 79 GG eine militärische Übermacht, genau wie Katholiban oder Evangeliban.
      Werden sie NIE haben!

      "... hinken Deine Vergleiche ..."

      Isch `abe abärr garnisch vergleischt, isch `abe nur Zahle genannt.

      "... daß wir Muslime nur wiederholen, was im Koran und der Sunna ..."

      Weiß ich. Ihr käut das seit 1400 Jahren wieder und wieder und wieder, darum kommt ihr ja auch zu nichts. Die Juden freut's!
      ;-p

      "Leider hast Du den falschen Eindruck, ..."

      Mein Eindruck ist schon ganz richtig und obige Studie nicht die einzige Quelle, höchstens Bestätigung.
      WAS offensichtlich FALSCH ist, ist Dein Eindruck von meinem Eindruck. Und Du selbst, natürlich.

      Löschen
    11. Booooh Abdullah bist duuuuuu ein schw......

      Löschen
    12. @ A.18. Mai 2014 01:27

      "(denn wir Muslime haben solche Verbrechen an den Juden ja nicht begangen)"

      Aber bitte, Abdullah! das haben wir schon in den Blogs der letzten Wochen schon längst erörtert (und SCHÖN LANGSAM WIRD ES LANGWEILIG!!!): Freilich trifft die Muslime auch eine Mitschuld an den Verbrechen (hier die Links):

      http://boxvogel.blogspot.co.at/2014/05/die-salafisten-und-der-konvertierte.html

      http://boxvogel.blogspot.co.at/2014/04/das-sabri-und-die-npd.html

      Die Nazis waren nun einmal unbestreitbar Muslimfreunde, und der Großmufti Mohammed Amin al-Husseini war ein Nazikollaborateur. Ich würde allen Muslimen raten, sich einmal ernsthaft auch mit den dunklen Seiten ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen, anstatt immer in ihrer Opferrolle zu verharren. Auch wir Österreicher mußten dies lernen.
      Ich empfehle dazu das Buch "Halbmond und Hakenkreuz", es ist gut recherchiert und basiert auf historischen Fakten! Natürlich ist das nichts für einen solchen Ignoranten wie dich, großes A...!

      Löschen
    13. Und übrigens:

      "Eine lächerliche Panikmache"

      Auch diesen österreichischen Legionär und Weltkriegsgefreiten nahm man nicht ernst, nachdem er (nach seinem mißglückten Münchner Putsch) in der Haft sein Pamphlet geschrieben hat! Darin kündigte er an, ein Großreich zu errichten und die jüdische Rasse zu vernichten.
      Jede Wahnidee, auch die Einführung der Scharia, muß daher mit dem nötigen Ernst behandelt werden!

      Löschen
    14. @ Anonym, 10:02

      Bei der Sehnsucht nach der Scharia kannst du sicher einen Großteil der Alewiten, Perser und eventuell auch der Kurden innerhalb der "mohammedanischen" Community hierzulande außen vor lassen - das sind mindestens schon mal 500.000 weniger bei den 4 Millionen.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    15. @ Anonym, 10:02

      Ergänzend möchte ich zu meinem Kommentar von 06:12 noch auf den Demo-Aufruf der Alevitischen Gemeinde Deutschland gegen den bevorstehenden Selbstbeweihräucherungsauftritt von Sultan Erdogan in Köln hinweisen, der da unter dem Motto steht "Korruption, Scharia - Nein! Misch dich nicht in Deutschland ein!"

      http://alevi.com/de/alevitische-gemeinde-deutschland-ruft-zur-grosdemonstration-gegen-erdogan-auf/

      Ich bin Sleid

      Löschen
    16. Anonym19. Mai 2014 06:12
      "@ Anonym, 10:02
      Bei der Sehnsucht nach der Scharia kannst du sicher einen Großteil der Alewiten, Perser und eventuell auch der Kurden innerhalb der "mohammedanischen" Community hierzulande außen vor lassen - das sind mindestens schon mal 500.000 weniger bei den 4 Millionen.
      Ich bin Sleid"


      Ja, ich weiß. Wahrscheinlich könnte ich auch die Hälfte bis ⅔ der Sunnis außen vor lassen, wenn es wirklich konkret würde. Aber ...
      a) warum sollte ich im Disput mit einem Großen A... differenzieren, wenn selbiges nicht einmal den Begriff kennt? Und ...
      b) wären für mich auch 'ne schlappe Mio Scharia-Spinner etwa 'ne Mio zuviel.

      Es ist natürlich trotzdem recht beruhigend, dass der Rückhalt der Hardcore-Islamis in ihrer vermeintlichen 'Ummah' so mickrig ist und dass selbst die 'gemäßigten' Islamverbände nur auf vielleicht 10% der Moslems als Mitglieder zurückgreifen können.
      (Was allerdings beide Gruppierungen nicht hindert, ihre Megalomanie zu pflegen. Na, sollen sie!)

      Löschen
    17. @ Anonym, 10:34

      So gesehen...Recht du hast! ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    18. Lach mich immer scheckig, wenn ich "das große A" lese. Netter passender Spitzname. Made my day, wer immer das erfunden hat :-)))))

      Löschen
    19. Martina Zucki19. Mai 2014 23:07
      "... wenn ich "das große A" lese."

      Das heißt nicht "das große A" sondern "das Große A..."!
      a) Die Auslassungspunkte sind wichtig: Da folgt ja noch einiges!
      b) Das "Großes ..." als Teil des Eigennamens wird GROSS geschrieben. Auch zur Abgrenzung zum "Kleinen A...", bei dem es sich ... :

      "... um einen kleinen, kurzsichtigen, den Erwachsenen grundsätzlich überlegenen Jungen (handelt), der politisch inkorrekt seine Umwelt altklug und respektlos terrorisiert und „keinen Scherz auf Kosten von Ostdeutschen, Alten, Behinderten, Trinkern oder Homosexuellen auslässt“"
      http://de.wikipedia.org/wiki/Kleines_Arschloch_(Comic)

      Einige Impressionen vom 'Kleinen ...':
      https://www.google.de/search?hl=de&site=imghp&tbm=isch&source=hp&biw=1280&bih=909&q=Das+Kleine+Arschloch&oq=Das+Kleine+Arschloch&gs_l=img.12...1914.1914.0.3839.1.1.0.0.0.0.139.139.0j1.1.0....0...1ac.1.44.img..1.0.0._P0-Dsj29xw

      Das "Große A..." ist inzwischen den Windeln schon etwas entwachsen, dafür nun vollständig blind und hat auf seine Witzeliste u.a. noch Demokraten, Scharia-Opfer und Ungläubige aller Art aufgenommen (ohne dass die Witze geistreicher geworden wären).
      Ansonsten ist "das Große A..." die immature Erscheinungsform des 'Kleinen ...' und dessen würdiger Nachfolger, allerdings permanent auf Stechapfel:

      "... Naturdroge, wächst in jedem besseren deutschen Gehölz und fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz !
      Vorsicht allerdings bei der Dosierung ! Es gilt die Faustregel: Wenn ungefähr eine Stunde nach der Einnahme der Droge die gesamte Belegschaft der "Versuchung des heiligen Antonius" auf einen Sprung vorbeikommt, war die Dosierung richtig; wenn Sie mit Schaum vor dem Mund an eine Tragbahre geschnallt zum Notarztwagen getragen werden, zu hoch.
      In beiden Fällen werden Sie eine interessante Zeit haben - wenn Sie es interessant finden zu wissen, wie sich ein klinischer Paranoiker auf der Höhe eines schizoiden Schubes fühlt."

      http://www.rimmek.de/jr/moers/drogen.html

      Löschen
  11. Anonym17. Mai 2014 08:43

    Wer hat denn mit dem ganzen Mist angefangen?

    Die Salafisten die in Deutschland, die Demokratie abschaffen und durch die Scharia ersetzen wollen, oder die "Heuchler", die die Demokratie erhalten wollen?

    So, jetzt kannst Du deinen weiteren Senf dazugeben, wenn Du noch etwas besitzt, was Du dazu zu vermelden hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 17. Mai 2014 09:37

      Du schreibst nur irgendwelche realitätsfernen Hirngespinste. Würdest Du etwas von Poliitik verstehen, dann würdest Du wissen daß um die Demokratie abzuschaffen man zuerst die absolute Mehrheit im Bundestag und Bundesrat haben müsste. Nur wird so ziemlich jede Partei, die das explizit beabsichtigt, im Laufe kürzester Zeit verboten. Geht also aufgrund der Verfassungslage nicht, selbst wenn es dafür eine theoretische Mehrheit bei der wahlberechtigten Bevölkerung geben würde. Nur durch Wahlen und Sitze in der Regierung liesse sich die Scharia einführen. Andere Möglichkeiten gibt es nicht. Demokratie lässt sich paradoxerweise nicht demokratisch abwählen. Dein Argument ist demzufolge hirnrissig. Zudem es im Bundestag nicht einmal einen einzigen Muslim gibt, den Du schariaverängstigter Wut(klein)bürger als sogenannten "Salafisten" klassifizieren würdest.

      Löschen
    2. Er/sie schreibt keine Hirngespinste. Die einzigen hier geschriebenen Hirngespinste stammen von dir selber und sie werden immer abartiger. Du gehörst in eine Zwangsjacke! Wann stuft man dich endlich als gefährliche Person ein? Hoffentlich findet man dich endlich.

      Im Bundestag gibt es genug Muslime: Türken, Iraker, ja auch ein in Deutschland lebender Iraner. Also hör auf mit solchen Lügen!!! Oder ist für dich Muslim nur der 5 mal am Tag mechanisch betet. Häckelmützchen und Nachthemd trägt und Bart?

      Hier zum Thema:

      http://www.idea.de/detail/thema-des-tages/artikel/zahl-der-muslime-steigt-deutlich-904.html

      Also, lieber Abdullah wie war das nur mal mit Sure 17:36: "Und verfolge nicht das, wovon du keine Kenntnis hast. Wahrlich, das Ohr und das Auge und das Herz sie alle sollen zur Rechenschaft gezogen werden."????? aber anderen zu unterstellen sie würden Unfug reden?

      Interessiere dich RICHTIG bevor du was schreibst, oder halt einfach deine Klappe!

      http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article120302825/Giousouf-ist-die-erste-muslimische-CDU-Abgeordnete.html

      http://islam.de/21559

      http://www.amazon.de/Muslime-im-16-Deutschen-Bundestag/dp/3638715884

      Selbst in MEINER Stadt sitzen 5 Muslime im Stadtrat, andere haben ehrenamtliche Aktivitäten, einer ist sogar ehrenamtlicher Bürgermeister und wir sind ein Ort von 25000 Bewohnern.

      Also lüg nicht mehr!!!

      Löschen
    3. A.18. Mai 2014 06:16

      Und trotzdem kannst Du nicht leugnen dass IHR den radikalen Islam globalisieren wollt.

      Da kannst Du auch weiter den verlogenen Dreck veröffentlichen, der schon lange eure abartige Absicht erkennen lässt.

      Du und deine Terrorbrüder habt es verkackt und seid selber dafür verantwortlich wie Ihr durch die "Klein"Bürger behandelt werdet.

      Ihr werdet Euch noch nach dem Paradies sehnen wenn der Tsunami auf Euch zurollt, denn Ihr werdet Euch nicht immer hinter unserer Demokratie verstecken können und dann werdet Ihr so behandelt, wie Ihr Eure Behandlung für die Menschen vorgesehen habt, die nicht zu Euch gehören.

      Diese Behandlung von uns verstehe ich übrigens als Gleichberechtigung für uns, sozusagen als ausgleichende Gerechtigkeit! ;-)

      Löschen
    4. Was verstehst du unter "Muslime im Bundestag"? Müssen die lauthals ihren Gebetsteppich ausrollen und Alahu Akhbar rufen nur um zu zeigen dass sie Muslime sind?

      Löschen
    5. @ Martina Zucki:

      Freut mich, daß meine Kommentare Dich derartig empören, daß Du als Christin mich sogar als "gefährlich" betrachtest. Ist es nicht seltsam verdächtig, daß Du diesen schon klassischen Einschüchterungsversuch erst jetzt von Dir gibst, nachdem ich es gewagt hatte die evangelikalen Christen (und noch die jahrhunderte später zusammengetragene Bibel) zu kritisieren ? Da Du ja in einem Deiner früheren Kommentare mal geschrieben hattest, daß Du genau diesen Evangelikalen nahe stehen würdest, ist die Sache doch klar, was Du für Hintergründe hast. Auch hast Du mit Deinem Link auf die evangelikale Nachrichtenagentur Idea Deine wahre politisch- religiöse Einstellung verraten.

      Na, schwarze Haare oder ein südländisches Aussehen zu haben bedeutet noch lange nicht, daß Araber, Türken, Kurden und vor ALLEM irgendwelche Aleviten sofort Muslime sind. Die meisten türkischen Migranten im Bundestag gehören zu den Aleviten und Aleviten sind Kuffar, die nichts mit den Gesetzen von Allah zu tun haben, sondern u. a. das erlauben, was Allah verboten hatte (= das Gegenteil vom Islam). Außerdem ist die Demokratie ein Götze, welchen besonders die Aleviten huldigen (und noch bei den ungläubigen Grünen Mitglieder sind). Aleviten haben nicht einmal Moscheen und ansonsten eigensinnige Glaubensandichten, die sich vom Islam unterscheiden. Von der Befürwortung der Homosexualität mal ganz zu schweigen, die im Islam eindeutig verboten ist. Lichtjahre von der Scharia und dem Islam entfernt. Insbesondere reden wir aber über die Möglichkeit der sogenannten "Salafisten" im Bundestag. Wo sind die denn dort ? Aleviten sind nicht einmal sunnitische Sufis, die wohlgemerkt der Bidah folgen. Bei Aleviten ist es ein Brei bestehend aus Schirk, Kufr und Bidah, welcher nichts mit dem Islam gem. Koran und Sunna zu tun hat, sondern mit eigenen sowie mit den Gelüsten / Neigungen der Kuffar. Du bist diejenige, die mit christentypischen Scheinargumenten lügt.

      Ich habe ja schon öfters bei Deinen Kommentaren u. a. herausgelesen, wenn Du z. B. schreibst "Halte deine Klappe" oder Dich sonstwie aufgebläht hattest, daß ich dann wohl richtig liege. Da hilft Dir auch der Koranvers nichts, den Du zwecks Deiner konstruierten "Begründung" gegen mich verwenden willst. Diesen solltest Du Dir ganz besonders merken bzw. auf Dich selbst übertragen. Du bist richtig witzig, denn genau diesen Koranvers scheinst Du im Gegensatz zu allen anderen, die Du öfters hier zitiert hast, ja ganz anders zu interpretieren, nicht wahr ? Komm schon, Deine Masche liegt doch auf der Hand. Warum verstehst Du dann wiederrum Koranverse, bei denen die Juden und Christen Ungläubige sind nicht so, wie diese auch gemeint sind bzw. verwendest diese gegen die Kuffar ? Erzähl mal.

      Löschen
    6. Abdullah, dich betrachten auch Muslime als gefährlich. Hab so einige deiner Beiträge sogar unserem Imam gezeigt und er hat mit dem Kopf geschüttelt. Er warnt in der Moschee regelmäßig vor solchen wie dich^^

      Du bist schon so fanatisch, dass du nicht einmal mehr merkst wie sehr du dir selber schadest. Da ist Pierre Vogel ein Lamm gegen dich. Ich hoffe, der Verfassungsschutz macht dich ausfindig, dann ist ausdiemaus mit deiner großen Klappe "im Namen Allahs" *gg*

      Löschen
    7. Wer erlaubt wem zu sagen, wer Kuffar ist und wer nicht? Du, Abdullah? Bist du Gott persönlich?

      In meinem Landtag, ist einer Sunnite aus Tunesien und, wie gesagt unser Imam. Und, nein, er ist kein Alevite, sondern Sunnite.

      Wenn dir die Demokratie eine Götze ist, dann verlasse sie doch, indem du auswanderst. Aber es lebt sich fein in Deutschland, gelle? Warum lebst du überhaupt hier, wenn du unser System nicht akzeptierst?

      Politik und Religion sind zwei verschiedene Dinge, also kapier das endlich. Selbst mit Götzen hat Politik nichts am Hut!

      Dein Rassismus, wer Moslem und wer Gläubiger ist, stinkt zum Himmel. Hoffentlich riecht das Allah und geigt dir endlich seine Meinung. Immerhin ist (wenigstens) er barmherzig und kein Rassist wie ihr "praktizierende" Muslime. Ihr solltet euch wirklich ein Beispiel an IHM nehmen und nicht daran, was ihr unter euch verbreitet. DAS sind Götzendienste und vieles andere mehr. Die Liste könnte lang werden ;-)

      "..und ihr sprecht mit eurem Munde etwas, wovon ihr keine Kenntnis habt und haltet es für eine geringe Sache, während es bei Allah etwas Schwerwiegendes ist." [Sure Nour, Vers 15]

      Und P.S.: "Wehe dir, du überbringst den Menschen Urteile nach deiner eigenen Meinung.."- du darfst selber herausfinden wer DAS gesagt hast ;-)

      "Wer den Menschen Urteile (Fatwas) überbringt ohne Wissen, der schadet der Religion mehr, als dass er ihr Nutzen bringt."

      genau DAS tust du.........

      Löschen
    8. "Wer sich seine Religion aus den Mündern von (durchgängigen) Menschen aneignet, diese Leute werden sehr stark abweichen. Doch wer seine Religion aus dem Buch Allahs (Qur'an) und der Sunnah (Verfahrensweise des Propheten s.) erwirbt, der kann Berge versetzen, doch er will nicht."

      (Wasa'il al-Shia, Band 18, S.95)

      Hach! Sogar Sunniten sagen das. Siehste, mein liebstes A(...)

      Löschen
    9. @ Martina Zucki:

      Deinen Imam ? Wie willst Du diese Behauptung beweisen können und zu welcher Gruppierung gehört denn so Dein Imam ? Sei ehrlich. Das ist doch bestimmt nur der Pastor Deiner evangelisch- freikirchlichen Gemeinde (= Evangelikale), wo Du immer hingehst. Also ich würde sicher den einen oder anderen Pastor finden, der auch bei Deinen Beiträgen den Kopf schütteln würde und einen Imam noch dazu. Wie Du merkst, würde es im Endeffekt Aussage gegen Aussage stehen. So eine Argumentation von Dir ist nicht sonderlich überzeugend. Aber rate mal, welcher Imam im islamischen Sinne authentischer ist ? Das ist der, welcher sich am Ursprung orientiert, was Du paradoxerweise ablehnst.

      Ach, der Verfassungsschutz kennt mich schon seit Jahren und umgekehrt. Von dem Katz- und Maus- Spiel dürfte der Verfassungsschutz eigentlich die Schnauze voll haben, so daß die mich nur noch beobachten. Außerdem ist die Scharia das islamische Straf- und Zivilrecht, so daß die Verfassung gar nicht mal abgeschafft werden müsste und der Verfassungsschutz nicht arbeitslos wäre. Verfassungsänderungen und sonstige Gesetzesänderungen gab es übrigens ja öfters. Du solltest selber aufpassen, daß Du nicht in Verdacht gerätst. Scheinst mich ja indirekt nach Syrien zu rekrutieren, da Du in Frage stellst, warum ich in Deutschland lebe. Außerdem beteilige ich mich doch gar nicht an der Demokratie. Was willst Du dann ?

      Gott hat im Koran und über seinen Propheten Mohammed (s.a.w.s) offenbart, wer zu den Kuffar gehört. Das sind alle Nichtmuslime. Als ob es aber in der Bibel keine Definitionen geben würde, was Ungläubige wären. Soviel zum angeblichen "Rassismus", den Du mir einseitig unterstellen willst. Auch die Juden unterscheiden zwischen Juden und Nichtjuden. Die Demokraten ebenfalls nach ihren eigenen Richtlinien, da ansonsten wohl der Verfassungsschutz eher sinnlos wäre, nicht wahr ? Wenn ich schon ein "Rassist" sein soll, obwohl ich mich nicht einmal auf Rassen beziehe, dann bist auch Du eine Rassistin, da Du die sogenannten "Salafisten" kritisierst u. alle Nichtdemokraten.

      Allah offenbarte im Koran, daß der Prophet (s.a.w.s.) gem Sure 33,21 doch das Vorbild ist. Mit Deiner Behauptung lieferst Du u. a. den Beweis, daß Du überhaupt kein Wissen haben kannst. Von den aus den Zusammenhängen gerissenen und fehlinterpretierten Koranversen Deinerseits ganz zu schweigen. Da Fatwas die Gelehrten machen, müssen diese logischerweise Wissen aus Koran und Sunna als Grundlagen haben. Sonst wären sie kaum in der Lage Rechtsgutachten zu erstellen. Auch Eure eigenen Gerichte wären vergleichsweise nie in der Lage Urteile zu fällen, wenn Richter kein Gesetzeswissen haben würden. Auch bei von Menschen ausgedachten Gesetzen gibt es anerkannte Interpretationen, die auf entsprechend juristischer Fachliteratur basiert. Bei islamischen Gelehrten ist es prinzipiell nicht anders. Du aber weichst von festgelegten Normen bzw. Regelinterpretionen lichtjahre weit ab, indem Du den Tafsir nicht beachtest. So etwas nennt sich in Deinem Falle: Thema verfehlt = Note 6. Deine wohlgemerkt zugunsten der Kuffar verdrehten bzw. absichtlich zurechtgerückten Interpretationen lassen sich nicht auf Koran und Sunna rückführen.

      @ Anonym 18. Mai 2014 23:10
      Danke. Damit hast Du mir etwas Arbeit bei Erklärungen abgenommen. Das schreibe ich die ganze Zeit. Genau das machen doch die sogenannten "Salafisten", indem sie Koran und Sunna folgen. Wo liegt also das Problem ?

      Löschen
    10. Gaaaanz ruuuuhig, großes A!!! Du kriegst auch bald deine Medikamente ;-)

      Löschen
    11. A... bist du zu dumm um den ersten Satz zu verstehen? Oder gibst du einfach preis, das was wovor im ersten Satz gewarnt wird, nämlich:

      "Wer sich seine Religion aus den Mündern von (durchgängigen) Menschen aneignet, diese Leute werden sehr stark abweichen. "Wer sich seine Religion aus den Mündern von (durchgängigen) Menschen aneignet, diese Leute werden sehr stark abweichen."

      Ja, du weichst ab und merkst es nichtmal. Dullimulli du bist erbärmlich! Beweist mal wieder, wie DU dir was aus dem Kontext reißt: Nämlich der zweite Teil des Hadiths. Den ersten ignorierst du. Und wieso, weil gerade DER dir einen Spiegel vor's Gesicht stellt.

      Nichtmal fähig Kritiken aus den Hadithen herauszulesen. Übrigens der hadith ist schiitischer Natur. Bruhahahahahaha

      Löschen
  12. Wäre ich Multimilliardär, hätte ich überall in Deutschland dort, wo viele Muslime leben, Moscheen mit Kuppel und Minarett bauen und den Muezzin über Lautsprecher öffentlich rufen lassen. Welch eine Entlastung das für die örtlichen Muslime wäre, dann hätten sie sich nicht mit Spendensammeln und unnötigen Feilschereien mit den Behörden, die nicht selten immer neue Steine in den Weg legen, herumgeschlagen. Grundstück kaufen, bauen, fertig. Und das in Rekordzeit. Leider ist kein muslimischer Geschäftsmann auf der Welt auf diese Idee gekommen, obwohl er sich das leisten kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt so einige Multimilliardäre in der arabischen Welt. Merkwürdig, dass keiner auf deine Idee gekommen ist... wow...

      wenn ICH Milliardärin wäre, würde ich lieber darauf achten, dass Menschen BILDUNG genießen und nicht mehr in Misere leben.

      Brot für die Welt, aber der Kuchen bleibt für mich? Von Bibeln und prächtigen Moscheen, wird kein armer Muslim satt...

      Löschen
    2. " Leider ist kein muslimischer Geschäftsmann auf der Welt auf diese Idee gekommen, obwohl er sich das leisten kann."
      Die haben andere Sachen im Sinn, als dir deine Tagträume wahr zu machen. Wie z.B. schicke Autos. Da mußt du dich mit dem begnügen, was wir so unters Volk werfen. Mein Beileid für eure muslimisch Nächstenliebe.

      Löschen
    3. Ich respektiere Muslime sehr und habe auch muslimische Freunde, unter ihnen auch einen Imam! Keiner von denen die ich kenne stellt so viele Ansprüche wie die Salafisten!

      Und stell dir vor: bei uns wurde vor 7 Jahren sogar eine Moschee gebaut ohne IRGENDEINEN Widerstand von Seiten der Bevölkerung!

      Löschen
    4. "(...) Grundstück kaufen, bauen, fertig. (...)"

      Du kleiner Witzbold! Als wenn sich der deutsche Amtsschimmel so einfach umgehen bzw. austricksen ließe. Das funktioniert vielleicht im Kosovo, in Aserbaidschan oder Kirgistan, aber nicht in Mitteleuropa. Aber gut,...dann gibt es eben hinterher 'ne Geldstrafe und die Anordnung zum Abriss auf eigene Kosten noch oben drauf! XD XD XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. Wenn wir schon dabei sind: ein Grundstück habe ich selber... hmm... mal überlegen :-)))

      Löschen
  13. Könnte euch interessieren...der Hund spricht
    http://www.youtube.com/watch?v=tMBhkG8neFg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, Cuspert kläfft tatsächlich gebrochen trilingual! Sein Fazit: Alles super im Kalifat des Bösen.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. isser nicht tot?

      Löschen
    3. @ Anonym, 03:38

      Nein, der hat aus seinem früheren Dasein als salafistische Nacktkatze ( http://img2.timeinc.net/people/i/2010/pets/migration/002291004.jpg ) noch ein paar Leben ins Hier und Jetzt hinüber gerettet.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. iiih die Katze ist ja grausam.....

      Löschen
    5. @Anonym17. Mai 2014 16:36
      Ich habe den Vortrag zwar nicht ganz angehört, aber war da nicht in den ersten Minuten irgendwas von "back to my creator" gehen?

      Wieder einmal ein grausiges Beispiel dafür, wie der Salafismus in die Sackgasse führt, wie er dem Tod huldigt.
      Und viel mehr Ausweg bleibt dem Denis ja, realistisch gesehen, je länger er da drin bleibt, dann auch nicht mehr.

      Da gibt es Dumme, die auf die Lügenlehre hereingefallen sind und die dabei drauf gehen.
      Und ein paar Schlaue, die das "Mass" halten, denen es aber nichts ausmacht, anderen den Weg ins Verderben zu weisen
      - als da sind: Pierre Vogel, Ibrahim Abu Nagie, Sabri BenAbda, Abu Abdullah, ...-
      und die dann sagen: Mash'allah.

      Löschen
  14. Anonym17. Mai 2014 09:41

    Wie viele Moscheen gibt es in Saudi Arabien?

    http://www.gigapan.com/gigapans/48492/

    Let's take a look on it

    AntwortenLöschen
  15. @A mit den Leuten hier kann man nicht diskutieren ,weil die selber alles besser wissen als die beteiligten und sich alles so zurechtlegen wie es ihnen passt , was mich aufregt ist dann nur das ich es besser weiß aber die so tuhen als wäre man dumm weil sie keine andere Meinung akzeptieren.
    ZB . werden jedes Jahr in Deutschland 30000 Polizisten attackiert und die hier kommen immer mit Bonn nur um zu sagen das alle Salafisten Gewaltbereit sind(obwohl fasst bei jeder "Salafisten" Kundgebung nichts passiert höchstens von der Gegenseite) ,dort fand eine maximale Provokation statt , wenn man zu 10 Atheisten Hu...sohn sagt würde mindestenz einer auch Gewaltbereit. Aber darauf wird immer so rumgeritten obwohl bei jedem Fussballspiel mehr Gewalt stattfindet geschweigen vom 1 Mai. Ausserdem damals in Bonn waren das größtenteils Jugendliche .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was weißt du denn schon besser? Immer wenn du hier irgendwelche fadenscheinigen Behauptungen aufstellst und man sie dir anhand von Fakten widerlegt, verschwindest du kurz in der Versenkung, um dann den selben Quark nach dem immergleichen Muster immer und immer wieder zu posten!
      Und dann noch einen auf beleidigte Leberwurst machen! Das ist kein guter Charakterzug von dir, Givano,....und du weißt, Allah sieht alles.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Schweinchen Schlau ist wieder da!

      Löschen
    3. Er wird wohl wieder Auslauf haben. Möge er die frische kufaristische Luft einatmen. Amen

      Löschen
    4. G20. Mai 2014 06:23
      "... mit den Leuten hier kann man nicht diskutieren ..."

      Hey Dschij, bitte nicht sofort weiterzappen, in Deinem eigenen Interesse. Und völlig kostenlos, nichtmal 'ne Spende musst Du abdrücken!
      Also, winzigkleine Deutsch-Lektion. Nein, nein, nix mit Orthografie und so, das ist bei Dir eh sinnlos. Ist auch nur eine Kleinigkeit, scheint aber unter Euch Brüdern weit verbreitet zu sein und wirkt stark sinnentstellend:
      Wenn eine Person von sich selbst spricht, benutzt sie das Personalpronomen 1. Person Singular; im Nominativ = 'Ich' oder 'ich'
      Zum Beispiel: "Ich denke, also bin ich!"
      Nein, das sollst Du jetzt nicht wiederholen, wäre ja auch gelogen. War nur ein Anwendungsbeispiel.
      Wenn Du stattdessen das Indefinitpronomen 'man' verwendest, stimmt der ganze Satz nicht mehr. Wollen wir doch nicht, oder?

      So, nun lautet der Satz also:
      "Mit den Leuten hier kann ich nicht diskutieren."
      Das ist von der Aussage her schon mal ok. Und wenn wir nun noch die in Deinem Fall völlig überflüssige Einschränkung auf den hiesigen Personenkreis weglassen, sind wir bei:
      "Ich kann nicht diskutieren!"
      JETZ haben wir's. Uff!

      Löschen
    5. "Das ist kein guter Charakterzug von dir, Givano,...."

      Ihm reichts, um sich bei den Guten zu wähnen. Und Charakter... bei dem Verein gibt es nur rechtgeleitet für Allah. Charakter ist viel zu kompliziert.

      Löschen
    6. "werden jedes Jahr in Deutschland 30000 Polizisten attackiert"

      und von wem? größtenteils von gewaltbereiten Moslems. Seltenst von rechts- oder linksradikalen. Auch wenn du nicht zugeben willst, es stimmt. leider

      Löschen
    7. "und von wem? größtenteils von gewaltbereiten Moslems "

      Wie kommt man auf so einen Blödsinn?
      Die paar Isamisten sollen den grössten Teil von 30.000 Angriffe pro Jahr auf Polizisten machen und immer noch frei rumlaufen?
      Das ist absurd!

      Die meisten(67,9%) Angriffe kommen von Betrunkenden.
      http://www.innenministerkonferenz.de/IMK/DE/termine/to-beschluesse/13-12-06/Anlage7.pdf?__blob=publicationFile&v=3

      Nicht dass es nicht auch Betrunkende Muslime gäbe..aber das kann man den Salafisten wirklich nicht anlasten..
      J.

      Löschen