Mittwoch, 8. Oktober 2014

Abdul Adhim Kamouss, oder das Märchen vom guten Salafisten

In letzter Zeit nimmt die Werbung für Abdul Adhim Kamouss ja auch hier zu, und auch so mancher gutgläubige Journalist fällt auf das falsche Grinsen des Schafpelzlers herein,...

http://www.stern.de/panorama/zu-gast-beim-quassel-imam-2142998.html 

....allerdings bin ich ja GsD nur ein Blogger, weswegen ich mich auch schon lange mit dem Herrn beschäftige, und deshalb weiß ich, dass er nur mit einer besseren Strategie gesegnet ist als ein Vogel Peter, wohingegen ihn sonst nicht wirklich viel von diesem unterscheidet, würde er ja sonst nicht mit einem Muhammed Al Arifi (seines Zeichens Schwulenhasser und  Frauen-Prügel-Anleiter) referieren,....


https://www.youtube.com/watch?v=iQfW5itlBZs

.....welcher nicht zu Unrecht  von der Schweiz mit einem Schengen-Einreiseverbot belegt wurde,...

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Prediger-reiste-illegal-ein/story/29569140

http://offenesparlament.de/ablauf/17/50589

...sich jedoch zumindest in Deutschland einen Dreck darum scherte. Das konnte er auch, schließlich sind wir bei der Unterscheidung zwischen gutem und schlechtem Salafisten angekommen, bei welcher man die Über-Differenzierer nun fragen sollte, ob sie ebendieses nun auch bei den Nazis anwenden. War der Himmler schlimmer als der Göbbels? Und wenn ja, war dann letzterer gar ein netter Kerl? Hätte man ihm gar den Benzinkanister entreißen sollen, auf dass er die hiesige Bevölkerung entnazifiziert, während sich die Magda um die gute Erziehung des deutschen Nachwuches kümmern kann?

Das ist geschmacklos? Nicht mehr als das obige Getue um Abdul Adhim, bleibt Salafist ja eben Salafist, auch wenn derjenige sein Müffeln mit schmalzigen Duftwässerchen ersäuft, und es es wäre eine Katastrophe, wenn man ihn wirklich als Lösung des Problems ansehen würde. Nein, dafür werden andere benötigt, und so sieht es auch eine Claudia Dantschke:

http://www.sueddeutsche.de/politik/islamisten-aus-deutschland-propaganda-filmchen-direkt-aufs-handy-1.2162788

Ja, echte Kerle braucht das Land. Und keine 50 Shades of Salafismus.

Guten Abend


Kommentare:

  1. oh man was gefällt euch an ihm den nicht, dass er an Moslemischen Werten festhält.
    Er hat mehr Jugendliche vor einer Radikalisierung gerettet als ihr.
    Keiner würde nach einem Vortag von ihm sich zb. der IS anschließen.
    Aber wenn ihr gegen ihn seit kann es nur an dem liegen was Allah ungefähr gesagt hat: Die Juden Und Christen(und Götzendiener) werden nie mit dir zufrieden sein ,bis ihr eure Religion verkauft.
    Anders kann man eure Haltung nicht erklären.
    Man soll alle Menschen gut behandeln, Terror ist nicht zu entschuligen und abartig usw. aber das alles scheint euch nicht zu gefallen weil ihr ja in Menschen reingucken könnt und alle Menschen angeblich durchschaut habt.
    Ich kenne den Prediger seit 8 Jahren und glaubt mir er ist kein Wolf im Schafspelz weil er das in seinen predigten sagt was er auch im TV sagt.
    Er muss selber Angst vor Terrorbanden haben den was denkt ihr was zb. IS mit ihm machen würde.

    Aber ihr seit eh gegen alle die Dinge glauben die ihr nicht verstehen könnt.
    Auch ich glaube an die Hölle und an Engel dafür nicht an den Urknall und bin ich jetzt ein Radikal Islamisch Fundamentalistischer Neo Salafist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Er hat mehr Jugendliche vor einer Radikalisierung gerettet als ihr."
      Wenn das wahr ist, dann soll er MIR recht sein.

      Löschen
    2. @Anonym8. Oktober 2014 08:32
      Aber wenn ihr gegen ihn seit kann es nur an dem liegen was Allah ungefähr gesagt hat: Die Juden Und Christen(und Götzendiener) werden nie mit dir zufrieden sein ,bis ihr eure Religion verkauft.

      Klar wie Kloßbrühe: Keine Religion wird zufrieden sein, bis sie die alleinige Deutungshoheit hat.
      Im übrigen scheint wohl eure Definition von Frieden eine andere zu sein als unsere. Frieden ist erst, wenn sich alle eurem Allah unterworfen haben ( wobei dies wohl erst eintritt, wenn sich die letzten gegenseitig totgeschlagen haben), und nicht, dass jeder nach seiner Facon selig werden kann. Nur so lässt sich die Dreistigkeit, sich als "Religion des Friedens"zu bezeichnen, erklären.

      Der eine sieht halt den radikalen Mordweg als den richtigen Weg zum Ziel, der andere setzt halt auf Ohrenkrebsattacken und Schariapolizei bzw. "Pro Halal" (erinnert mich ganz stark an die Pro-Life-Arschgeigen, denen Selbstbestimmung ein noch viel stärkeres Gräuel als Homosexualität ist) als "sanften Weg" zur "Rechtleitung".

      Radikales Gedankengut steht hinter beiden.


      Löschen
    3. @ Anonym8. Oktober 2014 08:32

      [....und bin ich jetzt ein Radikal Islamisch Fundamentalistischer Neo Salafist.] (Fragezeichen ?)

      Antwort : JA !

      .....und ein Legastheniker ! (seid, seit)

      ....wahrscheinlich auch Hauptschulabbrecher !

      ...und ein Rassist : [...Die Juden Und Christen(und Götzendiener) werden nie mit dir zufrieden sein ,bis ihr eure Religion verkauft.]

      Mein Tip : Spring aus dem Fenster, bei dir kann auch Allah nichts mehr ausrichten !

      Guten Rutsch !

      Löschen
    4. Das glaubst du selber nicht! Nur weil man Leute in eine religiöse Anstalt holt, heisst es noch lange nicht, dass man sie vor einer Radikalisierung rettet. Es gibt auch so viele andere die Menschen helfen, ohne unbedingt einen Gott als Vorwand zu nehmen. Man kann ein guter Mensch werden mit oder ohne Gott. Es reicht das Umfeld in dem man sich aufhält.

      Löschen
    5. wie Kloßbrühe: Keine Religion wird zufrieden sein, bis sie die alleinige Deutungshoheit hat.

      das Judentum braucht z.B. keine Deutungshochheit. Vielleicht das messianische Judentum.Mehr nicht

      Löschen
    6. Googelt mal nach dem yinon Plan ?

      Löschen
  2. ja,wir sind ja so was von happy hier in Deutschland, Dein Wort in Gottes Gehörgang!!! Wovon träumem manche eigentlich nachts, das ist ein Schauspieler wie es im Märchenbuch beim Wolf und den 7 Geislein. Wir Wir sehen hier die Dinge in Deutschland so wie sie sind!! Woher kommen denn so ganz urplötzlich die ganzen radikalen Musliem he? Die kommen doch genau aus den Reihen eurer Prediger. umso erstaunlicher , dass genau die gleiche weisse Haube neben Koumass in zig Videos der andern Salafisten auftaucht!!! Wer dafür plädiert, Frauen zu züchtigen, Kinder zu schlagen, - und ich möchte fast wetten, dass der Kommentar um 08:32 ein weiblicher Fan vonKamouss ist. Das einizge was ihn unterscheidet von den meisten bekannten "Größen" ist, dass der noch gepflegt ausschaut, attraktiv ist. Mehr aber auch nicht. In der Sendung von Jauch hat er leider vergessen, dass er nicht in seiner Moschee sitzt, sondern in einem STudio. Und noch etwas, von keinem einzigen habe ich bisher ganz klar und deutlich eine Distanz zu ISIS gelesen, oder gehört!!! Es kamen immer nur ganz verallgemeinert dazu Kommentare!! - NIE Klartext, weder von Koumass, noch Vogel, Lau und Konsorten!! Womit habt ihr wirklich ein Problem - Angst, wenn ihr Klartext gegen ISIS schreibt, oder sagt, dass euch der Kopf wegfliegt oder was??- Also habt doch mal den Arsch und so dass alle euch auch verstehen, dass ihr gegen ISIS seid- aber keiin Wischiwaschi Rumgeeier. Das macht euch unglaubwürdig!

    AntwortenLöschen
  3. fällt mir noch etwas zu dem ersten Kommentar ein. Ja, so wie er erst mal nicht Dennis Cuspert kannte, obwohl er mit ihm ein Video drehte, und bei Nachhaken dann plötzlich kam, er hätte ihn nicht mehr erreicht, weil er schon ´zu radikal war. Aber noch etwas fällt mir ein. Schon peinlich, wenn man Koumass ein Video vorhält und er sich von sich selbst distanziert, und das war keine 8 Jahre alt besagtes Video. Komisch, ihm selbst ist es peinlich, zu der Zeit so geredet zu haben,(weil er sich ja weiter entwickelt hat) aber schon äusserst witzig, dass er für dich zu der Zeit schon toll war. weisst du, räumt erst mal in euren eigenen Reihen den Dreck der ISIS raus, und zwar öffentliches Bekenntnis gegen ISIS zu sein - dann kann ich euch eventuell etwas positives abgewinnen. Nur so wirds leider immer unglaubwürdiger, zumal man dann noch Celle und Hamburg sieht - und auch wer da schon im Vorfeld aus der Salafisten Szene zu Gewalt aufgerufen hat. In diesem Sinne wünsche ich weiterhin Schöne Träumerei im Märchen Salafisten Lande

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß nicht recht, woran man denn genau festmachen will, dass Abdul Adhim - egal ob man ihn jetzt sympathisch oder unsympathisch findet - ein Salafist sei? Gut, er predigt unter anderem in der berüchtigten al-Nur-Moschee und manchmal auch mit Radikalen gemeinsam. Aber sonst so?

    Solange er nachweislich in seinen eigenen! Predigten, die man anscheinend alle auf YouTube ansehen kann, zu Frieden aufruft - alte Predigten einmal außen vor gelassen, vor denen er sich ja inzwischen sogar selbst distanziert - verstehe ich nicht ganz, warum man gerade ihn noch im Visier haben sollte? Ein "Haar" im Süppchen findet man doch sicherlich bei jeder Person des öffentlichen Lebens.

    Falls sich jedoch auch nur ein Jihadist von Abdul Adhims Predigten davon abhalten lässt, Nichtmuslime zu töten oder für den IS Bomben zu bauen, dann hat er gewiss mehr als 90% all seiner Kritiker für den Weltfrieden getan.

    Außerdem: Bei dem was die salafistische Bewegung so hergibt, scheint es mir ein wenig billig, gerade so jemanden an den Pranger zu stellen. Genug Stoff wird doch bei etwas Recherche vorhanden sein?

    Angenommen, er hatte wirklich einen Lebenswandel: Wie könnte er sich anders verhalten als jetzt, damit man ihm seinen Wandel auch abnimmt?

    https://www.youtube.com/watch?v=afMuZw7-diw&list=UUJkQ7WyJbD1kdiDuBDVOWaQ
    https://www.youtube.com/watch?v=jce3Xk1EMVU&index=3&list=UUJkQ7WyJbD1kdiDuBDVOWaQ
    https://www.youtube.com/watch?v=qOAJHcNEqOk&index=7&list=UUJkQ7WyJbD1kdiDuBDVOWaQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, Schätzchen!!! Wir haben es gepeilt, dass du in ihm verknallt bist. Heirate ihn doch und jut is!

      Löschen
  5. "Über-Differenzierer" ?
    Was? Gibt es nicht!
    Nach meiner Ansicht kann nicht genug differenziert werden.
    Der Salafismus ist schlecht und muss bekämpft werden.
    Die Salafisten sind auf den Salafismus herein gefallen.
    Abdul Adhim steht zwar möglicherweise für Selbstausgrenzung und Tugendwahn, er lehnt aber IS und den bewaffneten Dschihad und damit den schlechtesten Teil des Salafismus überzeugend ab.

    AntwortenLöschen
  6. "Abdul Adhim steht zwar möglicherweise für Selbstausgrenzung und Tugendwahn, er lehnt aber IS und den bewaffneten Dschihad und damit den schlechtesten Teil des Salafismus überzeugend ab."

    Und die Scharia befürwortet er, also hat sich das Thema über Abdul Adhim Kamouss erledigt, wodurch man ihn auch nur annähernd als einen fürsorglichen Menschen hinstellen könnte. Das er dadurch die Demokratie und die Gesetze in Deutschland NICHT anerkennt, das dürfte doch wohl selbstredend sein und beweisen wie dieser Kamouss wirklich tickt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nicht gesagt, dass ich ihn wählen würde, aber er hat auch nicht für Wahlen zum Parlament und damit zur Gesetzgebung kandidiert.
      Er befürwortet die Scharia, das heißt er propagiert bestimmte Lebensregeln.
      Ich will dem nicht folgen, kann es aber lassen.

      Löschen
  7. Aus meinen persönlichen Beobachtungen heraus würde ich z. B. die folgende Rangfolge in Sachen Radikalität aufstellen:

    Deso Dogg > Abu Dujana > Sven Lau > Pierre Vogel > Hassan Dabbagh > Abdul Adhim

    Warum soll man also nicht differenzieren? Das bedeutet ja NOCH LANGE nicht, dass man "Werbung" für Salafismus macht. Vielmehr hilft es bei einer nüchternen und realistischen Beurteilung der Lage. Ich bin sicher der Verfassungsschutz verfährt da (mit hoffentlich viel mehr Detailkenntnissen) ganz ähnlich.

    Im Übrigen wurde das "Differenzieren" natürlich auch bei den Nazis geradezu exzessiv angewendet, sonst hätte man ja sicher zigtausende Deutsche in Nürnberg verurteilen müssen und jemand wie Wernher von Braun hätte niemals Karriere gemacht;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vergleich zieht nicht ganz,
      denn bei der Entnazifizierung wurde nachträglich, nach dem Ende des Nazi-Regimes differenziert.
      Der sogenannte "Islamische Staat" ist aber gerade erst an seinem Anfang.
      (Aber genauso wie das Nazi-Regime wird auch er fallen.)

      Indem er seine böse Fratze zeigt, wenden sich Viele von der Kalifatsidee und der Vorstellung von einem Islamischen Weltreich ab, bzw. sie behandeln sie (nur so ist sie zu verstehen) als Endzeit-Mythos, von dem keine "Pflicht" zum Handeln/zur Umsetzung ausgeht.

      Sophie Scholl und Graf Stauffenberg waren auch Nazis.
      Verurteilen wir sie als solche?
      Nein, weil sie sich entwickelt haben. Sie haben Abstand genommen, als sie die böse Fratze des Nazi-Regimes erkannt haben.

      Löschen
  8. GsD - Merke ein Atheist sagt niemeals Gott ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum sollte er das nicht tun? Ist nur ein Wort!

      Löschen