Montag, 6. Oktober 2014

Ibrahim Abu Nagie lügt....und gibt es zu

Wie sang schon Zarah Leander? Wunder geschehen, und eines davon hat nun auch Ibrahim Abu Nagie in den Hintern gebissen, offenbart er ja zum erstenmal in seinem eher erfolglosen Dasein echte Wahrheit:

video


https://www.facebook.com/video.php?v=821623521222452

Nein, das Video ist noch nicht mit dem kleinen Funken Selbsterkenntnis gewürzt, der das quietschende Tor zur Besserung aufstößt, jedoch hat er es mit 2 Wörtern unterstrichen, die zeigen, dass er beim Wochenend-Spenden-Shopping einen Spiegel erworben hat, weswegen die Einsicht nun aus ihm förmlich herausquillt:



Ja, das war wirklich frontal gelogen, und zwar bis in den letzten Winkel der Kameralinse, und noch etwas macht sich beim Etiketten-Nagie breit, schämt er sich ja mittlerweile auch schon bis in die Arschfurche, weswegen er stillschweigend Teile von Artikeln verschweigt:


Ja, das schrieb der Express, jedoch textete der auch im letzten Absatz:

"...des Hass-Predigers Abou Nagie, gegen den in Köln wegen Sozialbetrugs ermittelt wurde."

Fassen wir also zusammen: Er weiß endlich, dass er täglich den Lügenbeutel auswindet, und gleichzeitig wird er sich auch immer mehr der Schande bewusst, in der er sich schon seit Jahren suhlt. Das ist ja schonmal etwas, und wenn er nun auch noch einen Termin beim Psychologen erbittet, dann kann ihm - Allhamdullifreud - vielleicht wirklich noch geholfen werden. Liegend, so ist das blöd in der Gegend Rumstehen zwar des Salafisten Lust, aber des geistig Kranken steht die Couch zur Seite. Möge ihn also der heilige Sigmund unter seine Fittiche nehmen:

 "Die Religiosität führt sich biologisch auf die langanhaltende Hilflosigkeit und Hilfsbedürftigkeit des kleinen Menschenkindes zurück, welches, wenn es später seine wirkliche Verlassenheit und Schwäche gegen die großen Mächte des Lebens erkannt hat, seine Lage ähnlich wie in der Kindheit empfindet und deren Trostlosigkeit durch die regressive Erneuerung der infantilen Schutzmächte zu verleugnen versucht."
Amin. Oder so.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Vielleicht braucht er einfach nur mal wieder einen Satz Ohrfeigen, wie damals, als er den Esel zurückgebracht hat. Wann kommt denn endlich der Prozess? Bleibt zu hoffen, dass die Staatsanwaltschaft ihre Hausaufgaben diesmal ordentlicher gemacht hat.

    AntwortenLöschen
  2. https://www.facebook.com/abdulaziz.atturki.5/posts/1484178781833528
    +
    http://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Dschihadisten-aus-Deutschland-Das-hilfl/Das-Erste/Video?documentId=23861482&bcastId=438224
    =
    https://www.facebook.com/abdulaziz.atturki.5/posts/1484304721820934

    LOL

    AntwortenLöschen
  3. Ibrahim Abou Nagie sorgte zuletzt immer mal wieder für Schlagzeilen: Wegen Hartz-IV-Betrugs fordert das Jobcenter von ihm rund 204.000 Euro zurück; die Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben.

    http://www.express.de/koeln/auf-dem-wiener-platz-durften-die-salafisten-ueberhaupt-ihre-parolen-verbreiten-,2856,28653778.html

    AntwortenLöschen
  4. https://www.facebook.com/FCBayern/photos/a.169308173085882.45784.141973839152649/999671813382843/?type=1&theater

    Ja, auch gläubige Menschen wie Franck Ribery tragen einen Bart, aber ohne Salafisten zu sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. glaubst du allen ernstes, hier regt man sich wegen den Bärten der Salafisten auf???

      Löschen
  5. Mal schauen, ob sich Ibrahim Abou Nagie traut, die Schahada weiß auf schwarz auf einem T-Shirt oder einer Mütze zu tragen.

    AntwortenLöschen
  6. Meine liebe Apolonia hat er direkt gesperrt, der liebe Nagie.
    Aber so ist es mir bis jetzt bei allen Abus ergangen, die eine
    Seite auf Fressenbuch betreiben. Aber ich hab ja noch meine
    komplette Perry Rhodan-Mannschaft. Von Gucky bis Icho Tolot.
    Und einige Minuten ist mein Zeugs immerhin zu lesen. :-)

    AntwortenLöschen
  7. Man mag mich für krank halten, aber ich muss sagen, dass Falk sich hier einmal als einigermaßen normal präsentiert und vieles äußert, was man kaum als verkehrt bezeichnen kann (also neben all den militanten Äußerungen):

    https://www.youtube.com/watch?v=QRj_W2VXW0U

    AntwortenLöschen
  8. Wenn der Nagie ein Parteimitglied einer rechtsradikalen Partei wäre und Jugendliche auf der Straße für den Kampf gegen Ausländer anwerben würde und dazu noch vom Staat einen großen Batzen Geld unterschlagen hätte, dann wäre der Typ ganz schnell im Knast gelandet.

    Der Nagie kann doch in Deutschland machen was der will und solange die Politiker nicht wissen ob die diese Hassprediger nun ausweisen sollen oder nicht, solange werden diese gefährlichen Hassprediger auch weiter auf der Jagd nach Jugendlichen sein und dafür sorgen, damit die dann im Jihad ihr Leben verlieren.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/erhan-a-minister-widersprechen-sich-im-umgang-mit-salafisten-a-995257.html

    Der Nagie hätte schon längst abgeschoben werden müssen, denn die unterschlagene Steuerschuld wird der in seinem Leben niemals zurück zahlen und er wird auch damit nicht aufhören immer mehr Kinder und Jugendlich für seinen Jihad zu rekrutieren, wodurch die jungen Rekruten in den Tod ziehen. Die Verantwortung dafür tragen Salafisten wie Nagie und die unfähigen Politiker, weil sie es nicht veranlassen das solche Hassprediger gestoppt oder aus dem Land ausgewiesen werden.

    AntwortenLöschen
  9. Bei 0:20 "das sind Allahs Soldaten". Wer ist eigentlich der Oppa...äh..Soldat mit dem weißen Bart? Kommt mir so vor, als ob die in letzter Zeit oft ältere mit vor die Kamera nehmen, um seriös zu wirken?!
    Würd mich echt mal interessieren, ob der neu konvertiert ist!

    >W im H!<

    AntwortenLöschen
  10. Ein Nagie kann in diesem untätigen Staat machen was er will und obwohl er Steuern unterschlagen hat und zum Hass gegen andere Religionen aufruft, kann der in Deutschland als freier Mann machen was der will und Kinder rekrutieren, damit die in den Jihad ziehen und dort ihr Leben verlieren.

    Würde ein Mitglied einer rechtsradikalen Gruppe Steuern unterschlagen haben und zum Hass gegen Ausländer aufrufen, dann wäre dieser Typ längst im Knast gelandet.

    Aber solange die unfähigen Politiker darüber streiten ob sie Hassprediger ausweisen sollen oder nicht, solange sind sie genau so schuldig wie dieser Hassprediger Abou Nagie.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/erhan-a-minister-widersprechen-sich-im-umgang-mit-salafisten-a-995257.html

    Es ist nur merkwürdig dass man es tatsächlich geschafft hat ein paar kleine religiöse Terroristen ausgewiesen, aber bei einem Nagie, der seine Steuerschulden niemals zurück zahlen wird und öffentlich Kinder und Jugendliche für den Jihad rekrutiert, da benehmen sich viele Politiker so, als wenn sie die Handlanger der Salafisten wären.

    AntwortenLöschen